Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'innergame'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

487 Ergebnisse gefunden

  1. Hi PU Community, war lange Zeit nur ein stiller Mitleser und bin gerade komplett überfragt und kann einfach keinen passenden Fall finden und möchte meine Situation versuchen kurz zu erläutern. 1. Mein Alter: 28 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung: Sex 5. Beschreibung des Problems Traf Sie, für mich definitiv HB8, in einem Club und war direkt hin und weg von Ihrer Ausstrahlung. Es hat zwar etwas gedauert, weil sie in einer größeren Gruppe da war, letztendlich angesprochen. Ich habe bemerkt wie sehr sie ich davor die ganze Zeit angeschaut hat und war natürlich direkt interessiert und hat mir klassische Fragen gestellt. Ich sagte ihr, dass ich leider los muss und wir unser Gespräch verschieben müssten und hab mir ihre Nummer geben lassen. Sie hat sich dann auch schon direkt von sich aus gemeldet. Samstag schrieben wir und wollten uns eigentlich auf einer Party treffen, aber das hat schlussendlich nicht geklappt, aber sie hat sich entschuldigt und dafür vorgeschlagen Sonntag was zu machen. Also holte sie mich Sonntag von zuhause ab und fuhr auf einen Aussichtspunkt und unterhielten uns sehr gut. Wichtige Information: Sie erwähnte beiläufig, dass sie aus einer 8 jährigen Beziehung kommt, bin aber Null darauf eingegangen.Danach sind wir noch schnell was essen gefahren und anschließend hat sie mich zuhause rausgelassen. Habe im Auto eskaliert bis zum Kuss. Es hat keine 15 Minuten gedauert und sie schrieb schon wie toll alles war. Sie war interessiert und antwortete immer sehr schnell mit vielen Herzen und Smileys. Ich habe ihr dann vorgeschlagen, dass sie Montag zu mir kommen soll. Sie hat sich mega gefreut und es ging los mit sexuellen Andeutungen, die ich natürlich gerne erwiderte. Sie war dann bei mir, begrüßte mich mit einem Kuss und wir kochten zusammen, aßen in meinem Zimmer (wohne in WG). Nachdem essen machte ich eine Serie an und es dauerte keine 20 Minuten bis wir uns schließlich küssten und es zum FC kam. Wir hatten ein ein gutes Vorspiel, allerdings war es immer ein on und off Sex, weil ich Erektionsprobleme vor Aufregung bekam, weil sie einfach meinem körperlichen Idealbild entsprach. Als wir dann verschwitzt nebeneinander lagen, fragte ich wie ich sie noch glücklich machen könnte und sie erwiderte, dass sie das bereits wäre. Wir kuschelten, schliefen kurz auf der Couch ein und sind anschließend ins Bett. Wir sind dann zusammen Arm in Arm eingeschlafen. Am morgen hatten wir dann nochmal Sex, ohne on und off Sex allerdings kam ich nicht zum Orgasmus, was für mich nicht schlimm ist und sie hat bei beiden Malen nichts angesprochen. Vielleicht hätte ich hier reagieren müssen und ihr sagen, dass es nicht an ihr lag. Ich habe mich jetzt auch schon auf Fap-Entzug gesetzt, weil ich wahrscheinlich zu viel onaniert habe in der Zeit davor. Nach dem Sex waren wir hungrig und ich sagte ich geh noch fix zum Bäcker Brötchen holen, weil ich absolut nichts mehr da habe und sie einfach liegen bleiben kann. Fand es als nette Geste und nicht als needy, aber ich bin gespannt was ihr davon haltet. Wir frühstückten zusammen, kuschelten noch ein bisschen und sie musste dann gegen Nachmittag los. Wir küssten uns dann nochmal intensiv an der Tür und verabschiedeten uns voneinander. Sie schrieb mir, dann das sie gut angekommen ist und ich sagte ihr das es eine schöne zeit mit ihr war. Sie erwiderte das sie es auch wirklich schön bei mir fand. Jetzt beginnt alles etwas abzuflachen. Sie investiert kaum noch in die Konservation und wirkt etwas kühler, aber sie antwortet immer noch auf meine Nachrichten. Kurze Anmerkung sie zieht gerade um und richtet die Wohnung ein und kann natürlich verstehen, wenn sie nicht mehr so viel Zeit hat. Allerdings hat es ja davor auch geklappt und ihr "Feuer" mit Herzen und Freude ist irgendwie etwas erloschen. Ich fragte sie gestern ob sie vllt mal eine Pause braucht und diese mit mir verbringen möchte, daraufhin schrieb sie das sie mir gerne bescheid sagen würde und erstmal noch in den Baumarkt muss. Ich schrieb ihr das die Wohnung vor geht und in Ruhe machen soll und meinte ich muss auch noch was erledigen. Ende vom Lied war das sie nicht mir geschrieben hat. Habe es nicht angesprochen und meinte nur das wenn sie weiter so durchzieht bald einziehen kann, was wohl diesen Sonntag dann sein soll. Habe dann noch Anspielung gemacht das es sich sicher gut im Bett liegen würde und sie dann mit Frühstück dran ist, was sie dann auch bejaht hat und auch eine Wohnungsführung bekommen kann. Ich habe selbst gemerkt das ich bis heute noch versucht habe das Gespräch am laufen zu halten und mir gesagt, dass es nicht zielführend ist. Also fragte ich nach ob sie diesen Sonntag zeit hat. Sie schrieb darauf muss ich mal sehen, werde gerade krank. Das ist bist zu diesem zeitpunkt der Stand der Dinge. Tut mir leid, dass es etwas länger geworden ist. Ich danke euch im Voraus! 6. Frage/n Habe ich noch Chancen oder ist meine Attraction schon unter 0? Wenn ich noch Chancen habe, wie soll ich weiter handeln? Freeze out? War ich schon zu needy statt hartnäckig? Bin für alle Meinungen offen! LG Raybeez
  2. Hi, das wird wohl was längeres. Vorgeschichte sowohl mein Bruder als auch ich haben von unseren Eltern nicht die Liebe und Aufmerksamkeit bekommen, die wir brauchten. Nicht weil sie uns nicht liebten, sondern weil sie mit sich selbst nicht klar kamen und sie zu sehr durch die Scheidung belastet wurden. Dementsprechend haben wir beide unsere Komplexe entwickelt, die uns bis ins Erwachsenenalter begleiten. Bei ihm kam dann noch dazu, der jüngere Bruder zu sein. Es lässt sich leider nicht leugnen, aber unsere Eltern habe mich hier und da bevorzugt behandelt. Wenn es um den Haushalt ging, hat meine Mutter ihn gefragt und mich nicht, um es mir Recht zu machen. (Und ja, das hat sich in späteren WGs gerächt) Mit dem coolsten Spielzeug habe immer ich gespielt, er nur wenn ich keine Lust hatte. Wir haben so gut wie nichts zusammen gemacht als wir aufgewachsen sind. Keine gemeinsamen Spiele oder Unternehmungen. Erst als er 16 wurde und ich mein Studium anfing, befasste ich mich wieder mit ihm, aufgrund seiner Depression. Distanzierung vom Freundeskreis, Selbstverletzendes Verhalten und starke Wutanfälle prägten sein 17. Lebensjahr. Damals lebte ich mein Leben in meiner Studentenstadt. Ich kam zu dem Schluss, dass ich ihm nicht helfen kann, wenn er keine Hilfe annimmt. Das wird auch an mir gelegen haben. Ich habe mich von seinen Wutanfällen und Opferdenken selber triggern lassen und ihn damit emotional konfrontiert. Er versperrt sich, hört nicht zu und schmettert alles ab mit "Ja ich bin schuld, ich bin halt scheisse!" Er mochte sein Leben nicht. Alles sei scheisse. Was tut dann ein großer Bruder mit Helfersyndrom? Ihn regelmäßig zu sich einladen um ein paar Tage coole Sachen zu machen. Schöne Erinnerungen schaffen. Zeigen dass das Leben toll sein kann. Es waren schöne Tage. Wir haben viel unternommen. Kochen verbindet uns, also haben wir jedes Mal wenn er da war ein aufwendigeres Rezept gesucht und probiert. Allmählich wurde es besser. Keine Ahnung ob die Tage wirklich was bewirkt haben oder ob er bloß reifer wurde. ein paar Jahre vergehen, er macht sein Abitur, bricht ein Studium ab und fängt bald eine Ausbildung an. Wir schreiben jetzt ab und zu, über belangloses. Was gerade so abgeht. Zwischenzeitlich wurde meine Mutter schwer krank. Er hat sich um sie gekümmert, sie zu allen Terminen begleitet. Ich habe sie ein paar mal besucht und angerufen. Es gibt ein Happy End: sie wird gesund und erholt sich langsam von der Therapie. Heute Meine Mutter ruft mich an, weil er gestern einen Wutanfall hatte. Ich rufe ihn an und er geht auch ran. Er erklärt mir seine Seite. Und ich kann ihn vollkommen verstehen. Unsere Mutter kann nunmal super anstrengend sein. "Aber das ist kein Grund so zu reagieren" versuch ich ihm klar zu machen. "Doch! anders versteht sie es nicht! Und ich kann nun mal nicht anders reagieren, wenn es mich ankotzt!" Die nächsten 15 Minuten wurden gefüllt mit weiteren Beschwerden und auch Vorwürfen gegen mich. "Du weißt nicht wie das ist! Du bist doch nie hier! Ich muss die ganze Scheisse mit Mama und Papa durchhalten! Und was tust du?!" Ich hatte schon länger die Befürchtung, dass er mich als "den blöden Goldjungen" sieht, den unsere Eltern "feiern", während er alles für sie tut und nicht "gefeiert" wird. Tatsächlich sehe ich es so, dass er (insbesondere durch die Depression damals) besonders viel Aufmerksamkeit von den beiden bekommt. Sie sind um ihn einfach besorgter als um mich. Das Telefonat läuft noch, ich höre zwischen den Beschwerden und Vorwürfen sein Schluchzen. Mit dem selbstverletzendem Verhalten hat er auch wieder angefangen. Ich höre mir alles an und versuche positiv zu bleiben, Verständnis zu zeigen. "Auch wenn es sich nicht so anfühlt, es kann besser werden" "Nein, ich habe schon alles versucht und es ist einfach scheiße und es bleibt auch so" Nachdem ich akzeptiere, dass es keine Zauberworte gibt, die sein Problem lösen beende ich langsam das Gespräch "Hab dich trotzdem lieb" Die Zusammenfassung Mein Bruder ist sehr unzufrieden mit seinem Leben und verbittert. Er hat sich selbst tief in die Opferrolle gesteckt. Ich will ihm helfen, aber ich weiß dass ich das nur kann, wenn er die Hilfe will. Aber wie kann ich es ihm erleichtern, seinen Stolz runterzuschlucken und Hilfe anzunehmen? Ich hatte die Idee sein Bild des "Goldjungen" zu korrigieren, indem ich ihn mehr daran teilhaben lasse wo ich versage. Ich will ihn häufiger kontaktieren, unabhängig davon ob er gerade Probleme hat oder nicht. Aber ich frage mich auch inwieweit gerade das Helfersyndrom aus mir spricht. Ich habe selbst gerade Baustellen an denen ich arbeiten muss. Ein Bruder mit Minderwertigkeitskomplexen wäre für mein Helfersyndrom die willkommene Ablenkung von meinen eigenen Problemen. Wie seht ihr die Situation? Was kann ich tun? Sollte ich überhaupt etwas tun?
  3. Hi Leute, grob geschätzt habe ich in den letzten 6 Monaten um die 100+ Frauen offline und 50+ online angesprochen. Ca. 10+ Dates bisher. Paradoxes Problem: so wenige Ergebnisse (fast keine) wie bisher hatte ich noch nie! Gleichzeitig habe ich mich noch nie so intensiv mit dem Thema beschäftigt... Viele der Damen haben den ersten richtigen Kuss geblockt, außer bisschen mit Händchen spielen und umarmen kam mit den meisten nicht viel zustande. Zweites oder drittes Date gab es dann auch eher selten. Einer habe ich nach dem dritten Date selbst abgesagt, weil sie mir auf den Geist ging und sie nur Zeitvertreib und bisschen rummachen im Kopf hatte. War eine attraktive Gogo-Dancerin mit der aber der Vibe nicht mehr gestimmt hat und sie ständig um 19 Uhr gehen musste, um sich für den Club fertigzumachen. Aktuell date ich eine 20-jährige zarte Jungfrau, die sogut wie keinerlei Erfahrung hat. Ich habe die Ehre sie in die „Geheimnisse der Liebe“ einzuführen 🙂 Wir üben uns gerade in Küssen, sie ist spürbar an mehr interessiert und selbst auch ganz interessant für ihr Alter…Weitere Kontakte sind eher zaghaft. Dennoch bin ich regelmäßig draußen und habe Spaß am Spiel und auch an den Input den ich konsumiere. Die vielen Quellen sind manchmal verwirrend, aber das ist normal. Ich versuche alles an meiner Persönlichkeit anzupassen. Wende natürlich öfters mal bewusst Techniken an, versuche aber jetzt in der letzten Zeit immer mehr Ich selbst zu sein und alles natürlich entstehen zu lassen bzw. die Techniken so zu verinnerlichen, dass sie ein Teil meiner Persönlichkeit werden. Mir geht es vielmehr um Qualität als um Quantität. Weiß aber auch, dass gewisse Quantität am Anfang wichtig ist. Noch ein paar Worte zu mir: betreibe ein erfolgreiches online Business und bin auch als Freelancer tätig Arbeite zeit- und ortsunabhängig und habe ein recht selbstbestimmtes Leben Habe klare Ziele, Träume und Visionen für mein Leben Bin recht vielseitig, führe einen interessanten Lebensstil mit vielen Unternehmungen, Persönlichkeitsentwicklung, Reisen, Sport, Freundeskreis etc. Teils introvertiert, teils extrovertiert und meist sehr reflektiert. In der Jugend sehr schüchtern gewesen und viele Gelegenheiten verpasst. Heute sehr offen. Bin außerdem recht emotional, tiefgründig und feinfühlig. Jemand hat mal zu mir gesagt, dass ich überdurchschnittlich viel Yin in mir habe. Das spüre ich selber manchmal. Die meisten Frauen, die ich bisher hatte, hatten dafür etwas mehr Yang in sich. Nicht auf den Mund gefallen und nicht gerade unattraktiv. Manchmal wird mir nachgesagt, dass ich bestimmte Züge von Hollywoodstars und einige bekannte Sänger habe. 1,80m groß, sportliche Figur, Südländer Typ. Bin 35 sehe und fühle mich aber deutlich jünger Lebe möglichst minimalistisch Arbeite gerade sehr viel an meinen alten Glaubenssätzen, die mich merklich blockieren Habe bisher 5 „gescheiterte“ Langzeitbeziehungen hinter mir aus denen ich sehr viel gelernt habe und viel gewachsen bin. Insgesamt wurden die Verbindungen zu Frauen immer besser und tiefer. In den ersten drei Beziehungen eher Betaverhalten mit Nice Guy Attributen an den Tag gelegt, in den letzten zwei überwiegend Alphaverhalten mit gesunder Dominanz. Zwischen den Beziehungen bereits einige Affären und einige One-Night-Stands gehabt. Meist mit mehr Glück als Verstand. Die meisten Frauen standen aber schon auf mich, sodass es eher ein einfaches Spiel war. In den 20ern hatte ich mehrere Phasen über einige und auch mal viele Monate der unfreiwilligen Abstinenz von Frauen. Wenn, Laut Statistiken, der Durchschnittsmann in seinem gesamten Leben um die 8 Frauen hat, bin ich dennoch bereits jetzt über dem Durchschnitt, aber auch nicht soo besonders erfolgreich, wie ich es mir wünsche. Einige Frauen haben eher mich "verführt" oder "angesprochen" als ich sie und sind mir irgendwie mehr oder weniger "zugeflogen", eine sogar über Couchsurfing direkt zu mir nachhause. Die meisten meiner Sexualpartnerinnen waren nach meinem Geschmack gut bis sehr gut aussehend. Aber in "Leerphasen" auch einige wenige, die nur der Lustbefriedigung gedient haben und mit denen ich mich nirgends zeigen würde. Habe mich dann damit ausgeredet, dass ich auch mal nen Kontrast haben sollte, um die schönen noch mehr genießen zu können 🙂 Hatte in meinen Beziehungen bisher nur einmal das Gefühl, dass die Frau mit der ich zusammen war, wirklich zu mir passt. Bedenken waren dennoch vorhanden, da sie Mama ist und ich für dieses richtige Familienleben noch nicht bereit war/bin. Alle anderen Beziehungen basierten mehr auf körperliches Verlangen und natürlich Verliebtsein. So richtig "Angekommensein" habe ich mich noch nie gefühlt...Dennoch haben mich die meisten Beziehungen mehr oder weniger "erfüllt", zumindest an der Oberfläche. Vor 4,5 Jahren kam das Thema Verführung erstmal auf, lernte darauf aber eine sehr interessante Frau kennen und kam mit ihr zusammen, sodass es nach relativ kurzer Zeit wieder eingeschlafen ist. Seit ca. einem halben Jahr sind wir getrennt und seitdem beschäftige ich mich das erste mal richtig intensiv mit dem Thema und habe bereits viele Kontakte und einige Dates gehabt. (Alter der Frauen zw. 20 – 37, im Durchschnitt 26+) Die meisten Kontakte offline, einige online gemacht. Die meisten Dates waren recht amüsant und lehrreich, auch hatte ich das Gefühl, dass es den Frauen Spaß gemacht hat von mir begehrt zu werden. Die Hälfte der Dates fand im Ausland statt und die Frauen wussten, dass ich nicht dort lebe, aber flexibel bin um immer wieder zu kommen und sie zu beglücken 🙂 Gehe meist recht locker und selbstbewusst auf attraktive Frauen zu und habe oft interessante Flirts. Push & Pull funktioniert gut und macht Spaß, Kalibrierung wird gefühlt auch immer besser, wobei ich bei den ersten körperlichen Annährungen noch gewisse Unsicherheiten verspüre, wie und wann ich es am besten angehe. Meist setze ich beim ersten Date zum Kuss an. Hat von den letzten 10 Dates, nur bei zwei Frauen geklappt. Bei der erfahrenen Gogo-Dancerin und bei der "unberührten" 20 Jährigen. Meine Vermutungen: Die letzte Trennung war nicht einfach und hat viel Kraft und Energie gekostet. Da ich noch öfters an meiner Ex denke, gewisse Gefühle für sie habe und manchmal noch von ihr Träume und die Träume positiv besetzt sind, spüre ich dass die Beziehung noch nicht ganz verdaut ist. Letzten Endes ging die Trennung aber von mir aus, da die Kernwerte und die Vorstellungen von einer Beziehung nicht mehr gestimmt haben. Kontakt ist sogut wie keiner mehr vorhanden. Das ist aber mit Sicherheit auch einer der Gründe, warum es bisher mit der Verführung nicht so richtig bis gar nicht läuft. Frauen spüren eventuell den emotionalen Ballast und die „Bedürftigkeit“ unbewusst. Des Weiteren beschäftige ich mich vielleicht zu viel mit dem Thema (Videos, Email-Kurse, Bücher, Gespräche mit Freunden) – Jetzt auch noch das erste Forum 🙂 Im Freundeskreis habe ich einige wenige, die sich überhaupt nicht mit dem Thema beschäftigen und sehr erfolgreich in der Verführung sind und andere, die sich damit beschäftigen aber nur mäßige Erfolge haben. Die meisten meiner Freunde und Bekannte waren oder sind aber eher überdurchschnittlich erfolgreich mit Frauen. Einer ist gerade seit 1,5 Jahren sogar absichtlich abstinent, da er das viel zu krass getrieben hat und sich „reinigen“ möchte... Mein Vater soll auch ganz gut in der Verführung gewesen sein, da er meine Mutter, ihren Aussagen nach, ständig "betrogen" haben soll. Habe aber in mancher Hinsicht eher Ähnlichkeiten zu meiner Mutter und noch nie einen richtig guten Kontakt zum leiblichen Vater gehabt, seit über 10 Jahren gar nicht mehr. Habe letztens ein paar interessante Übungen gemacht "die Inneren Eltern" / "das innere Kind" und festgestellt, dass noch gewisse "Traumatas" von der Kindheit am werken sind...Wurde selbst in meiner ersten Beziehung sehr oft betrogen und habe es mitgemacht weil der Sex so traumhaft war und ich zu der Zeit Angst hatte nicht schnell genug einen passenden "Ersatz" zu finden. War auch damals irgendwie traumatisiert und betaisiert von der Situation. Im nachhinein habe ich das Gefühl, dass ich die Bezeihung meiner Eltern teilweise und unbewusst nachgeahmt habe.. Mir ist die Fülle an Frauen, Liebe und Sex mittlerweile sehr bewusst. Im Inneren spüre ich dennoch manchmal, dass mir irgendwas „fehlt“. Wahrscheinlich eine Phantomleere wegen der Trennung. Über so einen längeren Zeitraum hatte ich so ein Gefühl noch nie. Und ich mache mir viel zu viele Gedanken über die gesamte Thematik. Teilweise bin ich innerlich verspannt und spüre bei manchen neuen Kontakten auch sowas wie "Verlustangst". Hatte das noch nie so richtig wie jetzt. Insgesamt bin ich schon sehr selbstbewusst und habe das Gefühl, dass das irgendwie richtig ist wie es läuft. Hatte aber in den letzten Monaten auch einige Momente der Verzweiflung was gerade „schiefläuft“ und warum der Output (richtig guter und erfüllender Sex) gar nicht da ist. Was meint ihr? Stehe ich mir selbst im Wege oder ist das einfach nur die „Anfangsphase“, die mit so vielen Hürden verbunden ist. Oder habe ich mir meine Frage mit meinen Vermutungen schon selbst beantwortet? 🙂 Wie habt ihr solche Phasen überwunden?
  4. hans95

    Sichtlicher Erfolg

    Hallo Leute, ich will mich erstmal bedanken. Seit dem ich mich hier eingelesen habe und auch einen generellen besseren Blick in die Welt der Frauen bekommen habe, läuft es einfach brilliant. Ich war auf eine Feier eingeladen, überwiegend Damen. Ich kam mit einer Bekannte, daher schonmal eine Dame zum Reden. Also mit besagter Bekannte geredet, und irgendwann angefangen andere Mädels mit einzubinden. Man merkt einfach förmlich, dass die Frauen dann automatisch den Fokus auf mich gelegt haben, sie halten das Gespräch am laufen, lachen haben Spaß, der Fokus lag trotzdem bei mir. An diesem Punkt bin ich der Meinung sie (Bekannte) wurde attracted. Die Bekannte wurde irgendwann touchy, Berührungen etc. waren plötzlich normal, ich gab ihr aber auch diese Berührung zurück. Schenkte ihr aber nie die Aufmerksamkeit, es blieb alles non verbal, das Gruppengespräch war führend. Irgendwann allein erfuhr ich viele Sachen, Beziehungsstatus, was sie sich wünscht etc. dabei habe ich das Thema niemals angesprochen ich nickte ihr zu und lies sie reden, ab und an zugestimmt und gut ist. Sie war btw. nicht die einzige interessierte, und das bemerkte die Bekannten auch. Im Laufe des Abends wurde ich dann geshit testet bis zum abwinken von der Bekannten. All die Themen und Punkte die sie angesprochen hatte, wurden reihenweise abgerufen. Sie versuchte mich mit anderen Männern Eifersüchtig zu machen, sprach dann plötzlich über andere Jungs etc. Natürlich diskret. Und was hab ich in der schule PU gelernt? Ignorieren und mit anderen Frauen beschäftigen, kommt von selbst die Frau. Es kam dann so und e voila. Bestanden und lay. Deswegen danke an euch alle, die die Schatztruhe gefüllt haben, die einem dem Kopfwaschen und helfen. Punkte wie attraction aufbauen in Gruppen, wie Frauen sich bemühen mich zu bekommen, wie ich einen shit test bestehe etc. All das wäre nicht möglich, wenn ich mich nicht eingelesen hätte und ihr keinen content gepostet hättet. Danke.
  5. MD

    Schlechtes Gewissen?

    Hallo zusammen, dies ist mein zweiter Beitrag hier im Forum und ich würde mich über konstruktive Beiträge freuen, da mir das Thema wirklich am Herzen liegt und ich mich schlecht fühle. Zur Situation: ich habe vor ein paar Monaten ein Mädel kennengelernt und gedatet, wir waren auch im Bett etc. ca zwei Wochen (nach dem Kennenlernen) war ich im Urlaub und habe dort auch weitere Frauen kennengelernt, ich habe nicht gewusst wie sich das Ganze entwickelt und zusammen waren wir auch nicht, da wir beschlossen hatten wir lassen es auf uns zukommen. Nun zum Punkt im Anschluss des Urlaubs hat sie mich gefragt ob etwas passiert ist im urlaub und dass sie sich selbst gefragt hat ob sie ehrlich wäre an meiner Stelle und konnte dies sich selbst nicht beantworten. Ich habe ihr daraufhin gesagt, dass nichts passiert ist, dies war so nicht korrekt. Ich habe mich an dem tag schon schlecht gefühlt und fühle mich heute nach ca 8 Wochen auch wieder schlecht, da sie wirklich klasse ist und das ganze in Richtung Beziehung geht bzw. Es schon wie in einer beziehung ist jedoch nicht ausgesprochen. Ich habe mir Gedanken gemacht das Thema nochmal anzusprechen und ihr ehrlich alles zu erzählen, jedoch habe ich Angst, dass ich damit alles kaputt mache. Für mich behalten fällt mir schwer, da ich sie angelogen habe und mir auch denke das habe ich so nicht verdient, dass es so gut läuft. Ich wäre dankbar für Tipps und Meinungen. Es kann sein, dass manche das locker sehen aber mich belastet das, daher auch der Eintrag. Vielen Dank im Voraus!!! @[email protected] ihr zwei hattet mir schon mal geholfen 🙂 über weitere Kommentare von weiteren Usern wäre ich dankbar
  6. Hallo Leute, ich weiß nicht ob das hier richtig ist aber ich würde gerne ein Oneitis reflektieren, um so Ballast abzuladen aber im gleich Schritt mich selbst zu reflektieren. HB: 27 Me:27 3. Ein "date" und öfters mal mit Freunden ausgegangen 4. Berührungen Ich weiß nicht wo ich genau anfangen soll aber sagen wir mal so, HB spielt verdammt gut und ich habe mich komplett aus dem Konzept bringen lassen... Bitte lest erst zuende, bevor ihr etwas schreibt :) Kapitel 1: Attractionphase Am Anfang war von ihr deutliches Interesse da, sie berührte mich ständig bei treffen mit Freunden, streichte mich am Arm, an der Hand oder an der Schulter. Ich fing an mit ihr zu spielen, p&p klappte prima. Natürlich auf ein minimum gehalten. Ich habe es nicht eskalieren lassen da sie im Freundeskreis ist, ich habe sie nicht klar machen wollen, hatte Angst da mehr kaputt zu machen. Großes ABER jetzt: auf Partys wurde intensiv getanzt, natürlich mit Alkoholeinfluss, normalerweise folgt auf sowas ein KC aber ums verrecken kam ich nicht dazu, weil ich nicht die Eier hatte was kaputt zu machen. Am Ende wurden Nummern auf ihrer Anfrage ausgetauscht. Ende des Liedes von diesen Tag, ich habe nur mein Ego gepusht... (dazu später mehr). Sie landete auf meine "ist notiert", aber nicht anfassen Liste. Nach paar Wochen, hat sie mich eingeladen, sie sagte aber dann doch ab und es kam nichts zustande. Das kam dann nochmal vor, von ihrer Seite. Ihre zwei flakes motivierten mich sie zu layen, ich wollte es ihr irgendwie zurück zahlen. (siehe reflektion später). Also hab ich die Initiative ergriffen und sie eingeladen. 1. Versuch: ein Tag vorher gabs die Absage. 2. Versuch: Sie stimmte zu es kam zum date. Kapitel 2: Date Ich muss sagen das Date war wohl mein bestes bis jetzt. Ich habe es genossen wir haben lange geredet, darüber auch über sehr vieles privates. Man hat sich gut kennengelernt. Am Abend kam es auch zum kuscheln, Kino und Berührungen waren gewollt über den Abend, aber es gab kein KC (ja ich weiß, ich bin behindert). Besagte "keine Eier" Situation um was kaputt zu machen. Sie flog von meiner Liste und ich wollte sie als Freundin. Kapitel 3: Der Wendepunkt Ab dem Kuscheln, habe ich mein Innergame, Selbstsicherheit und meine schon zuvor nicht vorhandenen Eier komplett abgelegt. Ich wurde süchtig nach der Frau, sie hat mir ein Gefühl gegeben, welches ich nach 2 Jahren Single sein bei keiner anderen Person verspürte und wieder entdeckte. Willkommen im Oneitis, ohne es direkt zu merken. Ab diesem Punkt hat sie meiner Meinung nach die Kontrolle übernommen. Ab hier begann ihr Spiel. Sie zieht mich mit Sprüchen zu sich hin, du bist cool, süß, ein Traumann etc. ihr wisst ja, die ganze Palette da. Ich muss ständig an sie denken. Ich bin nicht needy geworden, habe immer distanziert und ruhig geantwortet. Bis das eine mal... Kapitel 4: Der Idiot Wir sind wieder als Truppe feiern gegangen, sie war relativ distanziert den ganzen Abend, sprach mit einigen Jungs, suchte aber gefühlt keinen Kontakt mit mir. Von der Magie der letzten male war alles verflogen. Sie zeigt mir gefühlt die gelbe Karte, wobei das eher rot ist. Tanz approaches lehnte sie ab. Habe gefühlt eine Abfuhr nach der anderen kassiert, nach 4 versuchen habe ich sie komplett abgeschrieben. Später waren wir einen kurzen Moment alleine wir saßen da und haben kein Wort miteinander geredet, außer 2-3 Sachen aber die waren nicht von Relevanz und wir gingen wieder zu den anderen. Ich tanzte den restlichen Abend mit anderen Freunden. Kapitel 5: Steige empor, wie der Phoenix aus der Asche! Mein Fehler an der ganze Sache ist Simpel: Ich ging mit der Einstellung, nichts zu machen ins Spiel, außer mein Selbstwertgefühl zu steigern. Das ging über in den Punkt sie zu layen und dann letztendlich sie als Freundin zu haben. Ich habe wie ein 5 Jähriges Kind reagiert welches sein Spielzeug nicht haben durfte und habe aus trotz mir den Gedanken gesetzt sie zu layen und dabei auch die ganze Sache mit dem Freundeskreis vernachlässigt. Ich blieb meinen eigenen Prinzipien nicht treu und habe mich so selbst hintergangen. Das ist mein erster Fehler. Der zweite Fehler ist klar, ich hatte definitiv die Chance dazu mehr zu erreichen, aber ich habe es nicht gemacht. Ich Holzkopf hätte ihr einfach die Zunge in den Halsschieben können, wenn ich sogar weiter darüber nachdenke hätte es sogar zum FC gereicht an dem Abend. Naja der Zug ist abgefahren und ich bin wahrscheinlich nicht mehr interessant für sie. Als persönliche Konsequenz, werde ich mein inner game wieder aufbauen sowie wieder Vertrauen in mich selbst finden müssen. Ich werde vermehrt Frauen ansprechen und zur Ruhe finden und Sachen machen die ich die letzten Wochen vernachlässigt habe. Werde sie jetzt soweit es geht freezen und versuchen ihr kurze knappe Antworten zu geben, wenn wir uns sehen. Das Interesse an einer Beziehung besteht bei mir tatsächlich noch, ich würde lügen wenn nicht aber ich will auch nicht ständig an sie denken und einen Kopf geficke über mich ergehen lassen. Wie soll ich damit umgehen? Was würdet ihr machen? Habe ich etwas vergessen zu reflektieren? Danke für das durchhalten.
  7. Hi , Ich 23 Jahre alt habe bereits ein paar Erfahrungen mit netten Damen gemacht . Nun bin ich schon seit über einem Jahr hier am Lesen und seitdem mit meiner LTR Schluss ist , wollte ich mit PU anfangen. Zuerst ohne aktiv zu werden auf das Inner Game fokussiert ( Fitness , auf der Arbeit gebe ich alles , und SC). Nun habe ich bei mir selbst eine AA diagnostiziert die mich im Clubgame hemmt . Also habe ich beschlossen mich auf das Daygame zu konzentrieren und Frauen auf der Straße anzusprechen . Mein Problem dabei ist , das ich mir lächerlich vorkomme . Ich komme mir ernsthaft wie ein Clown vor wenn ich durch die Straße spaziere ganz allein und Frauen anspreche . 1. Wirkt es auf mich selber komisch . Weil es in hundert Prozent der Fälle komplett aufgesetzt wirkt meiner Meinung nach . Auch wenn ich mir fancy PUA'S auf YouTube reinziehe die im Grunde das selbe wie ich machen wirkt das auf mich megaaufgesetzt , unnatürlich und irgendwie schleimig und ich kann mir Gar nicht erklären wie die Frauen darauf anspringen . Ich habe den Leisen Eindruck das das gestellt ist um damit Kohle oder was auch immer zu machen . Ja den Eindruck habe ich wirklich . 2. Wenn ich alleine unterwegs bin und der approache glückt erstmal , ich komme ins Gespräch sie ist attracted und es wird im Gespräch klar , ich renne alleine durch die Stadt und quatsche die Damen mit so standartsprüchen an wirkt das meiner Erfahrung nach Megacreepy . Und was och viel wichtiger ist , auf mich wirkt es megacreepy! 3. Indirect habe ich den Eindruck , das man mit sowelchen Openern wie : " Hey hab mal ne Frage " oder " kannst du mir sagen " etc.pp auch mega schnell auf die Fresse fliegt . Weil dann entweder so etwas wie " oaaaaaaah " so nach dem Motto nicht schon wieder dieses Standartgelaber mit dem 30 andere dudes auf mich zugekommen sind .Oder dieses prinzipielle Abgefuckte kommt a la oh man da kommt schon wieder der nächste blabla. Mich persönlich hemmt das . Meine Frage ist daher : mache ich etwas fundamental falsch? Ich bin echt kein Creep echt nicht .Würde mich sogar als ziemlich sozialkompetenten Menschen bezeichnen. Daher denke ich das Daygame das richtige für mich erstmal ist , hatte auch früher ohne von Pick up zu wissen vorzeigbare Erfolge im Daygame. Bin ich eingerostet und mache vielleicht Grundsatz Fehler? Ist mein Inner Game für den Arsch ? ich fühle mich mega als Clown. Alleine durch die Stadt zu gehen um Frauen anzusprechen wirkt auf mich selbst komisch und unnatürlich . Ich denke dadurch komme ich in negative vibes und das strahle ich aus. Nur ich Frage mich wie stelle ich das ab ? Wie macht ihr das ? Das Gefühl zu haben , der nächste Cock zu sein der bei der Pussy anklopft um Hallo zu sagen und sich mit seinem Verhalten offensichtlich von den Anderen 99 Prozent nicht abhebt entspricht doch so wie ich das verstanden habe nicht der Philosophie von Pick up . Bin ich zu Perfektionistisch ? Bin ich zu Anspruchsvoll an mich selbst oder ficke ich mir nur selbst den Kopf und sollte einfach weiter durchziehen. Die Approaches ziehe ich ja durch . Aber es fühlt sich halt lächerlich an . Was Tun ?
  8. Mein Alter: 29 Ihr Alter: 23 Art der Beziehung: Kennenlernphase Qualität: Sex war vorhanden Hallo Leute, ich treffe mich neuerdings mit einer Bekannten, die ich bereits seit längerem kenne aber nur so über die Uni. Dementsprechend war auch der Kontakt nur vorhanden wenn man sich dort begegnet ist. Nichts weiter. Irgendwann auf einer Party, habe ich mich dann dazu entschieden (ich war betrunken, sie nicht) ihr mitzuteilen, dass ich Lust auf sie habe und ob wir nicht mal zusammen was trinken wollen. Sie sagte zu und nach zwei Dates, die eigentlich gesprächsmäßig gut liefen, kam erstmal nichts mehr. Also von ihrer Seite aus eigentlich 0 invest. muss auch sagen, das ich in keinster Weise eskalierte oder ähnliche Andeutungen gemacht habe, da es meiner Meinung nach einfach keine Gelegenheiten zu gab. Ohne mein Wissen jedoch hatte eine Freundin von mir das Mädel mal auf ner Party getroffen und sie ein wenig ausgefragt. Ich beteuere wirklich, dass ich nichts davon wusste. Ich habe die Person zu diesem Zeitpunkt gefreezed. Die Freundin erzählte mir, dass mein Date eigentlich keine fester Beziehung will etc, (den Rest habe ich vergessen) zwei Tage später kam dann ne Nachricht von ihr, small talk etc. Ich muss auch sagen, das ich sehr miserabel im texten bin und bisher keine wirkliche Ahnung habe wie ichs verbessern kann. Ich bin im meele viel viel besser. Na ja, es kam nichts rum also dachte ich mir dann halt nicht. Und wieder Freeze, wenn ich darüber nachdenke, war das von meiner Seite aus vielleicht schon leichtes Gezicke. Silvester, habe ich ihr dann geschrieben und ihr dann auch geschrieben, dass die "message" angekommen ist und sie keine Angst haben muss, das ich was ernstes will. Sie meinte darauf hin, dass sie nicht wisse worauf ich hinaus will und wir uns nochmal treffen sollten und sie dann gucken möchte ob "da was ist". Gesagt getan, kochen, essen, Netflix (nur mit Fummeln) da sie "Frauenprobleme" hatte wie sie gesagt hat. Ein Date darauf war ich bei ihr, da kam es dann zum Sex und sie wollte das ich bei ihr übernachte. Insgesamt zwei Dates mit viel Sex und Übernachtungen. Zwischen dem sex und während des Films wollte sie das volle Kuschelprogramm mit küssen etc. Nach all dem habe ich gemerkt, dass ich nun etwas entwickelt habe, was mir zu schaffen macht. Ich denke sehr oft an sie und würde ihr auch gern öfters schreiben, aber wie gesagt, ich bin sehr schlecht darin und hüte mich davor ihr über WhatsApp auf die Nerven zu gehen. Daher haben wir oft zwei drei Tage keinen Kontakt. Meistens meldet sie sich dann nach so einer Zeit. Mir gefällt die Richtung nicht in die das geht und ich würde gern diese needyness abschalten. Ich habe es versucht bei Sport, Freunden etc. Aber es klappt nicht so wie ichs gern hätte. Wenn ich mich selbst dabei beobachte, vermute ich Verlustangst. Ich bräuchte einen Rat und bin für jede Kritik dankbar. Ich wünsche einen angenehmen Abend.
  9. Hallo, ich hätte mal gerne ein paar Einschätzung von euch gehört. Vielleicht habt ihr ja ähnlich Erfahrungen gemacht? Nach ein paar sehr unschönen Beziehungen habe ich an mir und meinem Selbstwert gearbeitet. Je mehr ich weg vom Nice-Guy bin, umso hab ich das Gefühl, dass Frauen sich unterschwellig oder sogar offensichtlich aggressiv mir gegenüber zeigen. Es kann natürlich auch sein, dass mir viel bewusster ist, wie aggressiv viele Frauen eigentlich sind. Ehrlich gesagt find ich die meisten Typen inzwischen da eher entspannter. Natürlich kann es auch sein, dass ich vielleicht nicht mehr als Prinz Charming wahrgenommen werde.😉 Ganz das Standing um mit einer Breitseite zu Antworten habe ich bei offensichtlicher Aggression noch nicht, aber ich bin weg davon einzuknicken. Ich rede jetzt hier teilweise von etwas härteren Shittests, aber auch von offensichtlich respektlosem Verhalten. Es betrifft teilweise bekannte, aber auch unbekannte Frauen. Man könnte das natürlich in die Frame testen Ecke packen? Da würde für die bekannten Frauen sprechen, aber nicht für unbekannte oder nur ganz locker bekannte? Ich habe eigentlich das Gefühl, dauernd nur noch herausgefordert und getestet zu werden. Das ist anstrengend, da man natürlich nich von jeder was will. Es ist inzwischen aber auch so, dass ich auch selber potentielle Partnerinnen schnell aussortiere, wenn es mir zu zackig wird. Habt ihr ähnlich Erfahrungen gemacht? Also das es erst mal schwieriger wurde ?
  10. Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe das ist der richtige Ort für dieses Thema. Ich bin 27 und habe bisher drei lange Beziehungen gehabt und zwischendrin drei-vier Mal etwas lockeres, wobei das vierte Lockere schon fast mehr wurde. Mein erstes Mal hatte ich mit 14 in einer Beziehung und danach, wie gesagt eigentlich auch immer wieder Beziehungen mit kurzen Singlephasen. Sprich, ich war nie ein krasser Aufreißer aber auch niemand der gar nichts auf die Reihe kriegt. Als ich ungefähr 17 war hatte ich ein Mädel bereits im Bett und kurz bevor es "losging" musste ich mich übergeben. Habe damals noch gedacht es wäre der Alkohol gewesen. Aber von da an hatte ich dieses Problem ständig wieder. Teilweise sogar schon beim ersten Treffen mit Übelkeit - ohne Alkohol. Ganz schlimm ist es sobald Alkohol ins Spiel kommt, dann kommt der Würgereiz fast umgehend. Das ganze nervt natürlich extrem und ich habe bisher keinen richtigen Anhaltspunkt dafür ausmachen können. Ich merke nur, dass es mir zum Beispiel auch immer schwer fällt eine Frau nicht zu schnell, zu sehr zu mögen, weil meine Gefühle dann meistens zu krass werden. Mir fällt es schwer zu glauben, dass Frauen auch "nur" Sex wollen und ich habe oft das Gefühl ich verletze sie, wenn ich "nur" das will und es fühlt sich falsch an. Andererseits habe ich auch schon überlegt, ob ich selber nicht vielleicht nur "Angst" habe, mich zu verlieben. Ich hatte 3 Mal Sex, bei dem ich Sex auf einer Ebene hatte, wo ich wusste "okay, mehr wird da auch nie gehen", die waren dann aber auch optisch eher so lala... Ich weiß, dass für die Lösung des Problems wahrscheinlich deutlisch mehr Infos über mich und meine Hintegründe her müssen und es wahrscheinlich ein komplexes psychisches Thema ist, was das auslöst aber ich dachte ich frage einfach mal hier hinein und vielleicht hat jemand zufälllig eine Lösung oder wenigstens Lösungsansätze parat. Vielen Dank schonmal!
  11. 1. Dein Alter: 43 2. Ihr Alter: 46 3. Art der Beziehung: intensivstes Kennenlernen 4. Dauer der Beziehung: intensivstes Kennenlernen, 8 Wochen 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 8 Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex: mehrmals mal pro Woche 7. Gemeinsame Wohnung?: nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Hallo Zusammen, ich habe vor 8 Wochen eine Frau kennengelernt. Wir haben uns bei meinem Lieblingsgriechen durch eine Bekannte kennengelernt. Zu mir: Letzte LTR 4 Jahre her, gutes Leben, guten Job, viele Freunde. Sie: Frau aus der Stadt, hat sich gerade von ihrem Mann getrennt. Wohnt noch in der gemeinsamen Wohnung. Richtet gerade die neue Wohnung ein. Mutter von zwei Kindern 19 und 15. 21 Jahre verheiratet. Sortiert gerade alle Themen, hat daher viel um die Ohren und viel Stress. Hier mal eine Situationsbeschreibung: Wir haben uns auf „Anhieb“ gut verstanden, die letzten Wochen waren geprägt von Harmonie und Verliebtheit. Wir haben trotz der Umstände, dass wir uns im Moment noch heimlich treffen müssen viel miteinander unternommen. Waren gemeinsam übers Wochende weg, viel Invest von ihr, aber auch von mir. Soweit alles gut. Jetzt kommt’s: Wir hatten letztes Wochenende ein Gespräch über das kommende Wochenende, an dem wir geplant hatten am Samstag was gemeinsam zu unternehmen. Im Laufe der Woche hat sich dann rausgestellt, dass es wohl nicht klappen wird, den ganzen Tag miteinander zu verbringen, da sie nun evtl. doch arbeiten muss und ihre Tochter (15) zum Sport fahren muss. Ich war seit Mittwoch übelst krank und sie hat mich dann am Freitag besucht um mir noch ein paar Medikamente und ähnliches vorbei zu bringen. Im Laufe des Gespräches habe ich ihr wohl gesagt, dass ich es Schade finde, dass wir den morgigen Tag nicht nutzen können um einen z.B in die Berge zu fahren. Ihre Reaktion darauf war, dass sie nicht immer alles planen kann und will und sie sich auch etwas treiben lassen will. Schließlich käme sie gerade aus einer Ehe, in der ihr das immer vorgehalten wurde und das wolle sie in der Zukunft nicht mehr. Ihr Mann hat sie in der Vergangenheit wohl immer als „doof“ und nicht „richtig“ abgewertet und das sie eh nichts auf die Kette bekäme und das hat sie sehr verletzt. Daraufhin habe ich ihr gesagt, dass das für mich absolut ok ist, ich auch kein „Minutenplaner“ bin, ich sie aber gerne mal ab und zu aus Ihrem gerade nicht einfachen Alltag entführen möchte und ich da eine gewisse Vwerlässlichkeit brauche, denn sie bekommt das Commitment und meine Zeit ja auch. Ich hatte den Eindruck, dass sie das dann schon verstanden habe und kurz darauf ist sie nach Hause gefahren. Am Samstag haben wir dann gemeinsam ein paar Dinge in Ihrer neuen Wohnung verrichtet aber ich habe schon gemerkt, dass irgendetwas nicht stimmt. Als sie mich nach Hause gefahren hat, standen wir noch auf dem Parkplatz und plötzlich ist es aus ihr raus gebrochen: Es hätte ihr gestern einen Stich verpasst, als ich ihr gesagt habe sie wäre nicht zuverlässig was das Planen beträfe und sie will sich lieber treiben lassen als sich zu sehr zu verplanen. Ich hätte da einen Punkt angetriggert, der ihr in Ihrer Ehe mehrfach vorgeworfen worden ist und in die Schiene ginge, dass sie sowieso doof ist und nichts kann. Sie meinte dann, dass ihr schon klar sei, dass ich das nicht wissen könne – aber dennoch hat sie das tief getroffen und all die Leichtigkeit der letzten Wochen sei dahin. Hinzu käme noch die leidigen Diskussionen mit ihrem Ex Mann und dass sie eigentlich keine Zeit für nix hat und eher noch mehr Zeit für Anwaltstermine etc. braucht. Ich habe ihr dann nur kurz gesagt, dass ich nicht wissen konnte, welche Hintergründe es da bei ihr gäbe, meine Absichten Grund weg positiv waren und ich sie eigentlich nur mal für einen Tag aus ihrem Alltag entführen wollte, damit sie wieder Kraft tanken kann. Und dann habe ich wohl einen großen Fehler begangen: Ich bin auf ihr Drama eingestiegen: Ich habe ihr dann gesagt, dass es sich für mich gerade so anhört als wolle sie das mit uns beiden gar nicht mehr. Daraufhin meinte sie, dass sie es schon wolle aber nicht weiß ob sie es kann, weil es einfach viel ist, die Kinder, die neue Wohnung, die Scheidung, die blöden Gespräche mit Ihrem Mann, die Arbeit etc. Aber ich sollte mir nicht so viele Gedanken machen. Daraufhin habe ich ihr gesagt, wenn das alles so ist, dann ist es wohl besser wir lassen das Ganze? Daraufhin hat sie mich geknufft und hat gemeint, dass sie das nicht will. Ich wollte von ihr nach dem ganzen Drama einfach ein klares Commitment, ob sie noch dabei ist oder nicht. Für das Thema „Freizeitplanung“ hatten wir dann eigentlich schon eine Lösung gefunden, für die größeren „Ausflüge“ (2-3 Tage, Wochenende weg etc.) wird sie sich commiten und die Tage auch freihalten, für Wochenendaktivitäten muss ich eben etwas flexibler sein. Soweit dachte ich, alles gut und wir haben die Kuh vom Eis. Die nächsten Tage, Sonntag, Montag haben wir uns nicht gesehen, aber geschrieben. Hab sie am Montag angerufen, aber sie ging nicht ran, normalerweise schreibt sie immer eine SMS wenn sie nicht telefonieren kann in der sie fragt ob sie zurück rufen kann, diesmal nicht. Nachdem sie mir Dienstagfrüh geschrieben hat, habe ich ihr gesagt, dass ich noch mal beim Arzt war und krankgeschrieben bin, ich mich aber freue sie danach wieder zu sehen. Ihre Antwort war so sinngemäß: Oh das tut mir leid zu hören. Ihr ginge der Freitag nicht aus dem Kopf. Es würde sie noch sehr beschäftigen. Sie merkt sie braucht Zeit für sich und hofft, dass ich das verstehen kann. Sie würde sich melden, wenn sie wieder aussortiert ist. Es täte ihr sehr leid, dass die Situation nun so ist, aber sie möchte ehrlich zu mir sein und gerne erstmal für sich selbst verstehen, was da am Freitag passiert sei und warum sie sich gerade so fühlt wie sie sich fühlt. Ich habe dann das Paolo Pinkel Zitat gelesen und ihr aber dennoch 1 Nachricht zurück geschickt: Sinngemäß: Habe ihr zu verstehen gegeben, dass es mir einerseits leid tut, das angetriggert zu haben und das es ihr jetzt schlecht geht ich aber andererseits die Hintergründe aus der Vergangenheit nicht kennen konnte und es nicht meine Absicht war, sie in diese Situation zu bringen. Hab ihr geschrieben, dass ich sie verstehen kann und ihr angeboten ein Gespräch zu führen, sofern es ihr hilft, danach habe ich ihr noch ein ich habe Dich lieb geschrieben und das wars. Das war gestern 15 Uhr. Seitdem Funkstille und ich weiß auch, dass ich jetzt absolut nix mehr schreiben darf und warten muss bis sie ums Eck kommt. Aber es macht mich kirre! Frage an die Gemeinde: 1. Wars das jetzt mit uns? Beziehungsende? 2. Irgendwelche grundlegenden Fehler gemacht? 3. Wie geht’s aus eurer Sicht weiter? 4. Was kann ich tun? 5. Ich werde nicht ewig warten, sondern ihr am Wochenende mal schreiben, wie die Lage ist? Sonst bleibe ich ewig in der Warteschleife. Was denkt ihr: Gut oder nicht gut? Vielen Dank schon mal für eure Einschätzungen. So gerade eben kam eine WattsApp: Gute Nacht, hoffe du bist schon am schlafen und 2 Kuss Smilie -> zurückschreiben oder "schmoren" lassen?
  12. Hallo Leute, kurz zu mir: Mein Name ist Mathias, ich bin 24 Jahre alt und komme aus Stuttgart. Mit Pickup beschäftige ich mich seit 2 1/2 Jahren schon, allerdings war ich aktiv Approachen die letzten 1 1/2 Jahre nicht mehr, da ich fast ausschließlich nur noch über Online Game meine Frauen hatte. Und genau da liegt auch mein Problem: Ich wurde extrem faul was Frauen ansprechen anbelangt zudem musste ich viele Abweisungen erleben wodurch auch mein Auftreten, Selbstbewusstsein insgesamt drunter lit. Nun ist es so, dass ich zum Ansprechen, obwohl ich mir es jedesmal beim feiern mit Kumpels vorgenommen hatte, kaum mehr kam sondern immer eine Ausrede gesucht habe warum es jetzt oder hier nicht klappt. Und so ging das weiter die letzten 1 1/2 Jahre. Ich habe sehr viel Shisha geraucht, mehr Alkohol als normal und ja war quasi auf der Straße oder im Club null aktiv obwohl ich es wollte. Hab die lauter hübschen tollen Frauen mit Typen gesehen und ich ging jedesmal alleine nach Hause mit voller engativen Gedanken wie dass ich nicht gut genug bin, nicht hübsch genug, nicht witzig/locker genug usw. Das Gefühl die tollen Frauen mit anderen Männern zu sehen war echt mies! Zudem sind mir negative Muster bei mir aufgefallen, dass ich extrem aufs Äußere fokussiert bin, wenn zb, eine Frau meinen Kumpel statt mich antanzt dann bin ich mega frustriert und frage warum sie ihn jetzt hübsche fand als mich, Ich denke dass sind große Selbstwertprobleme, die ich da aufgebaut habe und schlecht in den Griff bekomme. Das wäre das eine Ziel, was ich angehen möchte. Was kann man da effektiv tun? Das zweite ist, dass ich aufeden Fall wieder rausgehen und FRaun anpsrechen möchte. Offen und ehrlich. Authentisch, ohne irgendwelche Sprüche.Allerdings habe ich gemerkt, dass mir Daygame leichter fällt als Nightgame, wobei Nightgame mehr Spaß macht, da man direkt mit der Frau eskalieren kann. Das will ich auch wieder üben, das Approachen. Heute Abend war ich lange Zeit wieder mit Kumpels weg, die Pickup machen und die es auch durchziehen. Und erst da habe ich gemerkt, was für ein großes Defizit ich gegenüber Frauen im Vergleich zu denen habe wenns um Lockerheit, Offenheit usw. geht. Habe nen richtigen Stock im Arsch. Und das schlimme ist, früher vor 2 Jahren war ich so wie die jetzt sind aber ich bin richtig frustriert und verklemmt/verkrampft geworden. Ich möchte so nicht sein. Das fühlt sich echt mies an, zu sehen was man dadurch alles geile Im Leben mit Frauen verpasst. Mit gehts nicht nur um geile Abende mit Frauen, sondern so natürlich auch mal zb. auf der Straße nen cooles Mädel zu treffen, mit der ich dann auch mal ne Beziehung aufbauen kann wenn es passt und man sich öfter trifft. Weil Online lief eben fast immer nur ONS oder kurze F+. Zudem datet man sehr nach unten, weshalb ich mich auch nie ganz auf die Frauen einlassen wollte, weil ich wusste es gibt so viel heißere Frauen die man nur ansprechen muss mit etwas Übung. Mir sind auch heute meine negativen Muster extrem bewusst geworden, mit dem starken fixieren aufs Aussehen vorallem. Genug geheult, meine konkreten Pläne sind: Mich voll und ganz nach den Vorlesungen auf Daygame vorallem konzentrieren und mir kleine Ziele machen, am Anfang pro Session 3 Frauen und eine davon direkt, nächstes mal 4 Frauen usw. Und am Wochenende nebenher Nightgame. Denkt ihr das wird durch das Training im Daygame einfacher, mich da zu überwinden? Und dann eben meine Selbstwertzweifel in den Griff zu bekommen. Das große fixieren aufs Äußerliche. Mich zu sehr aufs Äußerliche zu reduzieren. Was gibt es dafür wirklich effektives? Das 6 Säulen Buch hab ich schon fast druch, hat allerdings nicht viel gebracht. Meditation mache ich täglich. Kalt duschen, nofap um Testo zu pushen. Ich versuche in dem Thread vorallem jetzt über meine Daygame Fortschritte zu berichten und mir wichtige Tipps zu holen. Letzte Woche hatte ich mein ersten direkt Approach der auch direkt am 2. Treffen zum Lay kam. Zu einfach kann es gehen.
  13. Hey Leute, wie handhabt ihr es mit Frauen aus Euerem Social Circle? Die Freunde in meiner Heimat kenn ich seit knapp 20 Jahren zum Großteil wir sind also ziemlich eng verwachsen. Es Gesellen sich dann immer mal unsere Partnerinnen dazu und die Freundin meines besten Freundes hat mich vor ein paar Monaten ihrer kleinen Schwester vorgestellt die in letzter Zeit öfter mit uns was unternimmt. Die war für mich von Anfang an kein Thema da sie mir einfach zu jung war (sie 18, ich 24). Allerdings haben wir nen guten Draht zu einander und wir flirten in letzter Zeit immer mal. Wirklich in die Offensive zu gehen wage ich aber nicht da ich sie nicht einschätzen kann und es schon gereicht hat einmal auf ne Insta Story von ihr zu reagieren, woraufhin sie ihrer Schwester gleich davon erzählt hat und mein Kumpel gestern prompt auf mich zukam und meinte, dass sie es total befürworten würden wenn ich was mit ihr anfange. Dabei hab ich ihr nur kurz einen Spruch gedrückt und mich dann gleich wieder verabschiedet. Ich bin in diese Geschichte nicht emotional eingebunden mich würde aber einfach mal interessieren wie ihr bei sowas verfahrt? Ich frage mich einfach ob mein Verhalten logisch ist oder ob ich das nur als Excuse benutze und mir vlt ne tolle Frau durch die Lappen gehen lasse nur weil ich Angst vor einem Korb und ner Demütigung im sc hab.
  14. Hallo Leute, ich habe derzeit mit einer guten "Freundin" ein riesiges Problem. Ich versuche mich kurz und verständlich zu halten: HB8 im Sommer 17 kennengelernt. Facebook befriendet. HB hatte zur damaligen Zeit einen Freund. Ich schob sie in die Friendzone. Wollte mich wirklich in keine fremde LTR einmischen. Seit Sommer 17 nahezu täglich Kontakt, nur freundschaftlich. HB hat allerdings versucht letztes Jahr von Oktober bis Dezember mich zu verführen, trotz schon neuem Freund der paar Hundert KM weit weg wohnt. Ich habe ständig geblockt, da sie immer noch vergeben war und ich eh ein Problem habe (siehe mein letzter erstellter Thread). HB hat mich sogar verbal dazu aufgefordert sie zu layen, nachdem sie nicht mehr weiter wußte und 2,75 Monate lang Signale gesendet hat, die ich sehr wohl verstanden habe aber einfach ignoriert habe. Zum Schluss hin habe ich ihr verbal klargemacht, dass ich sehr gerne mit ihr schlafen würde aber sie weiß warum das nicht geht und das ich wegen ihr nicht meine Prinzipien breche. Danach 3 Monate Funktstille, bis sie wieder schrieb. Ich habe nochmal das Thema angesprochen und ihr erklärt, dass ich auch unsere Freundschaft nie riskieren wollte, etc. Sie ist überhaupt nicht darauf eingegangen und hat sofort das Thema gewechselt. Nun zum eigentlichen ersten Problem: HB hat nach 3 Monaten Funkstille wieder Kontakt mit mir. Alles nur freunschaftlich (meinerseits). HB hat eine Freundin, welche mit mir in der Schule war und welche ich schon 12 Jahre nicht mehr gesehen habe. Allerdings schrieb ich mit der besagten Freundin mal vor 1,5 Jahren belangloses via Facebook. Ihre Freundin ist ein HB10++++++, wirklich, kein Witz. Nun es ist so, HB geht öfters am Wochenende mit der Freundin weg. Dann texten wir ab und zu, sowas wie: ICH: Hey was machst? Alles klar? HB: Ja, bin mit Sonja in der Stadt. ICH: Ah okay cool, sagst Grüße 🙂 Was macht ihr noch außer Stadt? HB: Wissen wir noch nicht, vielleicht noch Club. ICH: ah okay cool. Falls man dich heimfahren muss, gib Bescheid ich bin später eh noch in der Stadt. HB: Ja danke mal schauen aber Sonja fährt sagte sie Das Problem: So eine Situation mit der besagten Freundin welche mit mir in der Grundschule war, gab es nun in 1,5 Jahren mind. 3 mal. Ich habe jedes mal einen Gruß ausgerichtet. Es kommt nie ein Gruß zurück oder sonst irgendetwas. Ich weiß aber, dass die beiden mal über mich geredet haben. Von ihrer Freundin will ich nichts, das weiß HB, denke ich zumindest. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ihre Freundin mich niemals zurückgrüßen würde oder sonst irgendetwas. Wir hatten schon vor 12 Jahren im jugendalter mega guten Kontakt und sie ist einfach nicht vom Typ her so, dass sie das einfach ignoriert oder sonst etwas. 2. Problem HB hat noch eine andere Freundin, welche ich bei ihr im Whatsapp-Status entdeckt habe. Ich fragte sie wer das sei, etc. Sie meinte das ist ne gute Freundin von ihr usw. Ich informierte mich darüber ob sie nicht Single ist, HB meinte ja die ist Single. Nun rede ich auf HB schon seit 6 Monaten ein, sie soll ein gutes Wort für mich einlegen (pro Monat so 1 mal ca.). HB verspricht mir jedes mal dass wenn sie jetzt am Wochenende zu ihr geht, sie mich quasi "vorstellt", etc. Bis jetzt kam nie irgendetwas zurück. Wenn ich mal frage (oohne needy zu sein), ob sie sie darauf angesprochen hat?! Dann kommt jedes mal eine andere Ausrede. Einmal war sie nicht in Stimmung, das andere mal wurden nur Frauenthemen geredet etc. Meine Fragen: 1. Wieso verhält sich HB so? HB hat doch einen Freund und erzählt mir auf Nachfrage jedes mal, wie glücklich sie sei, nächstes Jahr will sie Heiraten, bla bla bla. 2. Ich bin mir ganz sicher, dass HB nie meine Grüße ausgerichtet hat und auch nie die zweite Freundin darauf angesprochen hat, dass ich sie kennenlernen will. Warum? 3. Ich mach das ganze ohne Needy zu sein, wirklich. Ich verstehe aber nicht so genau, was HB für ein Problem hat? HB war ja selbst auch an mir interessiert, also kann ich ja kein so schlechter Kerl sein. Von HB kamen auch mal Worte an mich wie z.B.: Es gibt fast keine richtigen Männer mehr, schade dass wir uns nicht früher kennengelernt haben und öfters getroffen haben. EDIT: Ich muss dazu sagen, dass ich für HB letztes Jahr irgendwie ein bisschen Gefühle aufgebaut habe, es lief nichts ausser ständiges Kino. Ich habe das HB letztes Jahr auch gesagt, dass es besser ist wir verringern den Kontakt, ich will nicht dass ich Gefühle für eine vergebene aufbaue, etc. HB hat etwas ähnliches gemeint aber war dennoch richtig sauer auf mich. Unsere "Freundschaft" ist aber eben auch nie mehr so wie sie mal war, leider.
  15. Hi Leute, ich weiß, eigentlich sind das alles nur Excuses und von nichts kommt nichts. Aber wie kriege ich diesen giftigen Gedanken aus meinem Kopf: Ich wohne in einem Dorf und fahre mindestens 25 Minuten in die City, wo ich daygamen kann. Ich finde es einfach mega komisch, extra in die Stadt zu fahren, nur um Frauen anzusprechen. Der Gedanke hindert mich daran Frauen kennenzulernen. Wenn ich mich aber zum Nightgamen verabrede und ich in Club / Bars gehe, finde ich es völlig cool zu approachen, da es sozial akzeptabel ist, denke ich... Was hat euch geholfen, wenn ihr das gleiche Problem hattet? Ich danke euch. EDIT: Sorry, falscher Thread. Kann das ein Mod bitte verschieben?
  16. 1. Mein Alter: 20 2. Ihr Alter: 17 3. Anzahl Dates: 4 (5 mal getroffen) 4. Wie weit eskaliert: Block vor Sex 5. Problem: Wohl meine zu harsche Eskalation, comfort-mangel, nice guy Züge Angesprochen auf der Straße. 1. Date etwas später, 4h geredet, KC oft geblockt dennoch lässt sie Berührungen zu, bei Block sagt sie "sonst hab ich ja garnichts um dich zu locken". 2. Date, hab ihr lieblingseis gekauft, danach zu mir, dann makeout, bei mehr Block mit "Ich will dich nicht nur als Nebenbeschäftigung, ich find dich echt nett etc, ich sei heiß blabla" 3. Bar, dann zu mir in die Wohnung, kuscheln wollte sie, damit gab ich mich nicht zufrieden, habe weiter eskaliert, sie blockt, sie: "ja bin halt noch so unsicher bei sowas" ich: "ey schau mal ich auch, aber weißt du ich hab meinen Spaß, aber ich genieß es mit dir" Dann sie "Ich mag dich" Zudem immer Andeutungen auf "vielleicht gibt es nächstes mal das und das, vielleicht riecht dein kissen bald öfter nach mir etc" Dann hab ich sie vor ihrer ersten Musicalvorstellung besucht, hab keine Karten mehr bekommen, sollte ne Überraschung werden, hab mich mit meinen Kumpels davor gechillt (sie waren gerade draußen für das warm-up) und dann hat sie mich gesehen und ist mir mit einem "omg" um den Hals gefallen, um mich dann vor gesamten Mannschaft zu küssen. Seitdem ging das rum in ihrer Theatergruppe dass wir uns treffen. Tag später bin ich dann zu ihrer Aufführung offiziell (überraschung) gekommen, das Haus hat wohl irgendwie mitbekommen dass da was läuft zwischen uns und sie hatte jedem ihrer Schauspielkolleginnen/Freundinnen/Chefs befohlen, ihr NICHT mitzuteilen dass ich zuschaue, weil sie das nervös machte. Anscheinend hat sie richtig verkackt wegen mir. Naja whatever. Nach der Aufführung hab ich mich nach draußen gechillt. Wollte sie kommen lassen, mal investieren von ihrer Seite. Sie kam hat sich angelehnt. Hab ihre Freundin kennengelernt welche mich als "cute" beschrieb und mich mochte (hb zeigte mir chat). Dann hat sie mich isoliert. Ich mach mich erstmal bekannt mit allen (bin sozial offen), ein typ mochte mich garnicht weil er auf HB steht, deswegen wich hb immer von mir weg als er reinkam....denn sie hat mir später die Umkleide zeigen wollen 😉 Dort heavy makeout, sie hauchte mir ins Ohr dass sie zu mir mit will. Mehr ging nicht. Weil wegen Eltern musste sie heim. Und dort (Umkleide) waren wir nicht ungestört. Sie machte Anspielungen dass sie ja nächste Woche sturmfrei hätte und es so schade wäre dass ich nicht da sei. 4. Date gestern: See, Picknick, Küsse, sie ab und zu aufgezogen, dann zu mir. Dort eskaliert, nicht nach lehrbuch. Aber diesmal massiert, bj, fingern (also großen Schritt nach vorne) aber totaler Block bei Sex. Sie sehr verkopft. Sie hielt sich einfach die Hand davor. Höschen blieb an, ich war eigl ready to go. Für sie sei es so unnormal, da wir uns erst 2 Wochen kennen und sie hat Angst verletzt zu werden, etwas falsch zu machen bei mir, ich hab ihr offen und ehrlich gesagt dass ich unerfahren bin sexuell etc., sie bitte verstehen soll dass es hier darum geht die Zeit zu genießen, ich nichts erwarte, sie sich keinen kopf machen soll. Da taute sie auf und ergriff Initiative. Aber trotzdem kein Sex. Erstes Zeichen wo etwas Desinteresse mitschwingt war "Da merkt man die 3 Jahre unterschied... ich bin nicht eine die sich sexuell direkt öffnet" und als sie mich beglückte war sie nur in Gedanken...vielleicht beim Ex (6 monate her?). Aber IMMER macht sie Anspielungen dass sie mich ja will. Und ich doofie hab sie etwas aufgezogen, aber war mir bewusst dass das beschissen war und hab es wieder gut gemacht, jedenfalls versucht. Ich bin mit Empathie an die Sache gegangen. Ich habe mir immer meinen Weg ins Höschen gebahnt. Sie hatte außerdem ne allergische Reaktion auf meine Katzen, blieb trotzdem, also auch suboptimal. Nur kam es halt nicht zu mehr worauf sie dann auch bald gehen musste. Vom Bruder wurde sie abgeholt. "Nächstes Mal gehen wir in mein Bett" "Vielleicht bring ich es nächstes Mal zu ende". Worauf ich needy fragte "Sehen wir uns wieder?" und sie "Ja wenn du willst!". Gut seitdem ist natürlich alles etwas anders, ich hab mich verknallt, arbeite gerade an alternativen. Ich habe auch die antislut methode benutzt, sie wollte dass es unter uns bleibt, wir schrieben heute 4-10 kleine Nachrichten (spielerisch), worauf sie irgendwann brachte: sie: Und man sagt so einfach das man nie wieder für jemanden so gut wie alles aufgeben würde aber ist schon schwer Manchmal ich: exactly. sie: Also bring mich nicht zu Dingen die ich nicht will 🙂 ich : zwingen tu ich niemanden zu irgendwas, aber das drück ich auch immer aus (das war beschissen, ne Rechtfertigung, shittest verkackt) sie: Ja ich weiß ich: "finde aber sowas sollte dann aber auch persönlich beredet werden" sie: "Ja:) das war auch nicht böse gemeint oder auf gestern bezogen" "Aber ich hoffe du merkst das ich Zeit brauche und Dinge langsam angehe :)" (Ich merke die attraction schwindet so langsam) ich: no stress madame 🙂 Ich würde sagen Notbremse ziehen. Invest zurückfahren. Hier ist etwas im Ungleichgewicht. Etwas Podestdenken meinerseits (wird gerade reduziert). Ich will es locker fahren. Sie sagte mir sie hat sich Gedanken gemacht dass sie zu kalt wäre zu mir u.a. Was ich mit c&f wegwischte. Es kann sein dass ich einfach zu harsch eskaliert bin, sogar sexneedy wirkte...worauf sie betonte "wenn man nicht kann sollte man es auch nicht versuchen, weil es eh scheiße wird". Ich hab vor jetzt erstmal zu chillen und zu leben. Ich möchte auch mal ihren invest sehen.
  17. Hi, Jahrelang wollte ich mein Leben und mich als Menschen ändern, anders sein, mich anders verhalten, härter arbeiten als mir eigentlich lieb ist, cooler und härter drauf sein als mir lieb ist, meine ganzen anderen Gewohnheiten ablegen, obwohl ich so war wie ich war, bin und bleibe. Ich bin halt so. Ich bin Froncolo. Und wenn ich eher der unordentliche Typ bin, der mal gerne gechillt auf der Couch abhängt, dann ist es doch genau das, was ich brauche und mich als Menschen ausmacht. Ich frage daher rhetorisch an alle hier: Muss man wirklich versuchen was an sich oder an seinem Leben zu ändern? Als Beispiel in Bezug auf Frauen: Gibt es nicht die eine oder andere Frau da draußen, die genau zu mir passt? Muss ich zwangsläufig nach Schema F handeln, um "Frauen" zu kriegen? Oder: "Muss" ich ins Gym gehen und mich dazu hart pushen, weil es so vernünftiger wäre? Oder kann ich mich und meine Art annehmen und mit Radfahren glücklicher werden? Genau so auch im Detail in Bezug auf Angewognheiten, dass ich einfach ein mehr nachdenklicher Mensch bin und mir nicht einreden muss, dass das ein "Fehler" sei und ich stattdessen einfach gerne philosophiere. Oder halt mehr der faule Typ bin. Oder Mathe nicht mag, dafür mehr Sprachen. Die meisten Frauen, mit denen ich zusammen war sagten: Du brauchst doch so was wie PU nicht. Du bist doch attraktiv und cool so wie du bist. Ihr habt das sicher auch schon von Frauen gehört. Freue mich auf ein paar ehrliche Statements zu dem Thema. Schönen sonnigen Tag!
  18. Karl

    HB hat selten Lust auf Sex

    Ich bin mir nicht sicher 1. ich 27 2.HB 27 3. 3 4. fc nach 2.Date Hey, bisher war ich nur stiller Mitleser und bin bis jetzt ums posten herumgekommen bzw das Forum hatte meine Fragen schon in ähnlicher Form beantwortet. Ich formuliere das ganze hier um es für mich zu reflektieren und erhoffe mir von euch ein wenig Hilfe bei der Bewertung der Situation bzw Fragen stehen ganz unten. 1.Date HB kennengelernt an einem Freitag,haben ein paar Bars abgeklappert, nach 3 Stunden KC und leichtem rumgefummel gings dann zu ihr. War an dem Tag stark erkältet und habs deswegen nicht drauf angelegt sie weiter zu verführen. Am nächsten wollte ich eigentlich nur nach Hause wegen Erkältung und leichten Kopfschmerzen, um mich ausukurieren. Nachm Frühstück gabs noch heißes rumgeknutsche was von ihr ausging, sie wollte mich fast nicht gehen lassen. mit paar Nachrichten und bisschen c&f nächstes Date ausgemacht. Etliche Leute inklusive HB haben mir schon gesagt ich würde wie ein Player wirken(sie steht auf Player). Eigentlich sehe ich flirten nur als lustigen Zeitvertreib an. 5Tage später am Mittwoch 2. Date bei ihr, gemeinsame Kochen, haben dann später noch eine Flasche Wein geleert. Es gab viel push&pull sowohl von mir als auch von ihr. Hatte das Gefühl das sie es liebt die Spannung zu erhalten. Nach gefühlt ewigen hin und her und gegenseitigen heiß machen kams dann zum fc. Sie war mehrere Male kurz davor von ihrer eigenen Lust überwältigt zu werden, aber irgendwann war sie dann zu spitz auf mich. Sie war richtig wild im Bett, fast schon SM-verdächtig. Nach paar Tagen fragt sie ob ich wieder vorhabe Mittwoch zu ihr zu kommen. sie meinte aber nur unter der Bedingung das kein Sex stattfindet, also nur kuscheln, küssen und fummeln. Begründung war, dass sie diese Woche einen neuen Kollegen einarbeiten muss und deswegen wohl wahrscheinlich recht gestresst ist. Komme an dem Mittwoch nachm Sport zu ihr( hab mich geil gefühlt) Date3. Wir essen nur kurz was zum Abendbrot und haben uns dann auf die Couch gesetzt bissel gekuschelt, geküsst und sie hat mir von der Arbeit erzählt. Wir gehen recht zeitig ins Bett, gibt noch ein wenig kuscheln und fummeln. Gab auch rechte viele Zärtlichkeiten von ihr, sie war unten rum schon ganz nass, sie hats auch genossen sich von mir heiß machen zu lassen, war aber selbst passive, weswegen ich es dann habe seien lassen. Beim schlafen ist sie dann des öfteren zu mir gerollt zum kuscheln, ich hatte Mühe genug Platz im Bett zu erhalten. Am nächsten Morgen wieder probiert, sie war definitiv feucht, wollte aber wieder nur bloß fummeln, habe dann subtil versucht sie zu einem Handjob/blowjob zu bringen, hat sie abgeblockt. Mit der Begründung das sie gerade keine Lust hat. Sie meinte dann ich soll mir, wenns mir zu wenig Sex ist einfach nen anderes HB aufzureißen. Aus persönlicher Überzeugung(ich weiß der echte Player denkt nicht so ) mag ich es nicht mehrere HBs am Start zu haben und ich bin ein schlechter Lügner, und hab ihr gesagt das ich sowas nicht mehr mache bzw will. Sie hat mir auch versichert das es für sie absolut ok wäe wenn ich nebenher noch ein paar andere habe. Das kam mir zu eiskalt vor von ihr, ich kam mir da so vor als ob sie mich testen würde, wie seht ihr das? Sie meinte auch das sie generell nicht so oft Bock auf Sex hat sprich nur so 2-3mal im Monat und dass sie recht viel Zeit für sich selbst braucht. Von ihren Erzählungen hab ich aber eher den Eindruck das sie träge ist und deswegen Tageszeit verschwendet. Mit ihren paar Verpflichtungen schaffe ich gefühlt noch 5000 andere Sachen. Ich schätze mal ich war zum 3. Date Sexneedy und hatte wohl dadurch auch ordentlich Attractionverlust. Sie ist sich mir zu sicher schätze ich mal. An sich verstehen wir uns super, haben den gleichen Humor. Die nächsten Wochen werden wir uns wohl nur wöchentlich sehen, ich hab den Eindruck sie will mich nur ab und an zum vögeln und kuscheln treffen. Mein Bedürfnis nach Sex werde ich da nicht vollends befriedigen können. Ich genieße aber auch so die Zeit mit ihr sehr. Gibts eine Strategie sie zu mehr Sex zu motivieren (mein Eindruck ist das sie geil auf mich ist aber irgendein Grund hält sie davon ab) ? Hab ich was falsch gemacht und wenn ja was? oder sollte ich es einfach nebenher laufen lassen und meinen invest entsprechend anpassen und weitere HBs gamen?
  19. Hallo, schön das Du dir die Zeit nimmst und hier vorbeischaust. Dieser Beitrag, soll meine Entwicklung weg vom AFC hin zum "PUA" dokumentieren. Da ich kein passionierter Texter bin, beschränke ich mich nach diesem Beitrag auf 1-2 Texte pro Woche, halte mich kurz, informal und locker mit der Sprache in den Beiträgen. Alles was ich hier schreibe, kommt aus meinen Leben widerspiegelt meinen aktuellen Wissenstand im Umgang mit HB's. Kritik und Feedback ist sehr gerne erwünscht, muss aber Sinnvoll und Angebracht sein. Du darfst mit deiner Wortwahl direkt sein, jedoch nicht beleidigend. So genug der Hinweise. Zu meiner Person, ich bin 23-jährig, lebe in der Schweiz, studiere BWL und bin auf dem Weg in die Selbständigkeit. Ich selbst sehe mich als offene, charismatische, gelassene Person. Treibe gerne Sport (Fitness, Bankdrückmeisterschaften, Beach Volleyball etc.), was mir ein attraktives Erscheinungsbild ermöglicht. "Typisches Klischee, habe mit Fitness angefangen um besser bei Frauen anzukommen." Ich befasse mich seit 3 Jahren viel mit Persönlichkeitsentwicklung, Wirtschaft und Gesellschaft. Habe hierzu einige Hörbücher gehört von diversen Autoren wie: Yuval Noah Harari, MJ DeMarco, Tim Marshall, Robert T. Kiyosaki, Gerald Hörhan, Dale Carnegie usw. Frauen und PU Mit PU habe ich mich das erste Mal vor 4 Jahren befasst, als meine Erste LTR endete. Ich stöberte durch diverse Foren und Webseiten, lies The Game aber habe danach nie aktiv meine Situation verändert. Grundsätzlich bin ich ein später Entwickler was Frauen angeht. Bis 18 war ich Jungfrau, hatte eine LTR und mit einem Mädel Sex (stand Heute). In den letzten 4 Jahren war ich sehr inaktiv, mehr als "die Palme wedeln" lief nicht bei mir. Es hat lange gedauert, aber nun bin ich an einem Punkt angekommen, an welchem ich mich selbst Frage wie es so weit kommen konnte. Ende August habe ich mich hier angemeldet, die Schatzkiste, einige Field Reports und viele Beiträge durchgelesen. Ich habe massenweise Videos von RSD, DonJon, etc, geschaut. In der Theorie verstehe ich nun einiges, aber ohne Praxis bringt es mir ja nix und an der Praxis hackt es noch massiv. Dank der Theorie konnte ich wenigstens schon einen Schritt vorwärts machen und hatte vor 2 Wochen wieder nach laaaaanger Zeit was mit einem HB (KC/BJ). (Siehe Link) Meine ToDo's kenne ich mittlerweile: Probleme mit der AA Eskalation/KC bereitet mir Mühe Needyness in den Griff bekommen Oneitis & Hirnfick verhindern Der Schlachtplan sieht für mich momentan so aus. Ich gehe regelmässig raus (Bar, Cafés, Clubs etc.) um neue Leute kennen zu lernen und einen soliden Social Circle auszubauen, was immer wie besser funktioniert. Versuche meine AA zu bekämpfen, mein Trick hier, ich gebe nem Freund 20-50€, die er behalten kann sofern ich kein HB ansprechen. Eskalation/KC einfach machen und weniger Denken. Die Needynees, den Hirnfick und die Oneitis bereitet mir mehr Probleme, hier helfen wohl nur Alternativen, Hobbies, Arbeit und andere HB's --sprich ein ausgefülltes Leben. Ab heute einen Tanzkurs ,um meine Optionen im Clubgame zu erweitern. Dieses Tagebuch zur Selbstreflektion. Wer gerne mehr wissen will, einfach Fragen
  20. Liebe Mitglieder, Bevor es zum Problem geht, erstmal ein paar Worte zu meiner Wenigkeit. Ich bin 20 Jahre alt und habe einen großen Social Circle und viel Kontakt mit Mädchen. In den letzten 2-3 Jahren Feiern und dem alltäglichen Leben war es eher üblich für mich in diesem Social Circle zu "gamen" ,wodurch auch einige Lays rausgesprungen springt, mich auch in sexueller Hinsicht eigentlich beschweren kann , da alle paar Wochen unregelmässig mal was dabei rumspringt. Da ich gerne feiern gehe am Wochenende, hat man auch die Erwartung im Kopf jemaden kennenlernen zu wollen. Gerade hier genießen ich und meine Kumpel einen hohen Status, sei es weil man die DJs kennt oder die Leute wiedertrifft die genauso krank gerne wie ich 😄 Jetzt zu meinem Problem/ Hirnfick: Ich hatte über ein Jahr nen Hirnfick wegen ner Crush. Als ich ihr dann mal auf der Partymeile über den Weg gelaufen bin hat, sich für miich herausgestellt, dass sie das Podest das ihr gegeben habe, garnicht wert war und ihre beste Freundin viel cooler herausstellte. Die Alternativlosigkeit im SC und durch nen großen Filter wenn nur Müll und wenig Invest von den HBS zurückkommt, bringt mich gerade in die Lage, dass ich wenige Mädchen in der Pipeline habe. Früher als ich Feiern war, da viel mir das Ansprechen ohne die ganze PU Theorie leichter und lockerer. Ich kann mir selber nicht erklären, was mich davon abhält meistens den Schritt auf der Tanzfläche zu wagen. Nen Mentor aus dem Forum meinte zu mir, ich solle mich auf die Straße wagen und dort anfangen zu "streeten". Ich habe mich bestimmt schon mal 5-6x losgemacht aber immer wieder mit leeren Taschen nach hause zurückgekehrt. Frage: Wie fängt man das Streeten an , bzw kennt jemand Techniken diese Ansprechangst zu bekämpfen, da es mich wirklich belasten tut langsam und ich weiß dass ich in diesem Anspekt Probleme und Baustellen habe. Über Feedback oder Ratschläge würde ich mich freuen Liebe Grüße, euer Mister President 😉
  21. Wenn Pick Up Artists behaupten, dass sie authentisch seien, dann ist das für mich ein Widerspruch. Wie kann jemand authentisch sein, der sich in einem Forum oder in Seminaren darüber informiert, wie man mehr Erfolg bei Frauen haben kann und sich dann dementsprechend so verhält? Ich möchte mich lieber zu einer Person entwickeln, die ICH gerne sein möchte. Wenn ich beispielsweise meine Ängste und Hemmungen loswerden möchte, dann nützt mir das theoretische Wissen aus einem Pick Up Forum so gut wie gar nicht. Auch praktisches Pick Up Wissen wird mir dabei kaum helfen. Erfahrungen von anderen Personen kann man nur bedingt zu seinen eigenen machen. Wenn ich nicht gerne feiern und saufen gehe, dann wird das auch so bleiben. Wenn mich eine Frau aufgrund dieser Tatsache als langweilig oder uninteressant betitelt, dann ist das ihr Problem und nicht meins. Langfristig würde ich in einer Beziehung mit einem Partygirl sowieso nicht glücklich werden. Und ich möchte auch definitiv kein Partytyp werden. Zudem sind Frauen verschieden und haben alle einen anderen Geschmack. Die unterschiedlichsten Frauen stehen auch auf die unterschiedlichsten Typen. Ich kenne Frauen, die lieber einen Nerd als Partner haben möchten und mit Partytypen nichts anfangen können. Ich kenne jedoch keinen einzigen Pick Up Artist, der einen Nerd verkörpert (Fast alle Frauen finden einen Nerd ja angeblich unattraktiv). Es wird immer ein bestimmter Typus verkörpert, der angeblich bei den Frauen als attraktiv gilt. Aber meiner Meinung nach gibt es keinen Universalschlüssel für den Erfolg bei Frauen. Jede Frau und jede Situation ist anders. Selbst wenn die ganzen Pick Up Techniken und Routinen funktionieren würden, hätte ich nichts davon, wenn ich mir eine meterhohe Fassade aufbaue und eine Rolle spiele, in der ich mich überhaupt nicht wohlfühle und mich damit nicht identifizieren kann.
  22. Geheimnis7

    Gefühle noch da

    1. Dein Alter: 23 2. Ihr/Sein Alter: 20 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) :monogam 4. Dauer der Beziehung 12 monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR : 2 monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 4 mal die Woche 7. Gemeinsame Wohnung?: nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Schluss gemacht 9. Fragen an die Community : Hallo, ich wurde von meinem Freund bzw. jetzt Exfreund verlassen mit den Grund ,das ich mich nicht gut genug um die Beziehung kümmere und das ihm das nicht gefällt. Ich würde das nicht so behaupten.Ich war in letzter Zeit nicht öfters bei ihm,da ich Stress hatte (Krankheit,Beruf) und dann halt nur 1 oder 2 tage die Woche bei ihm sein konnte.Habe auch echt alles versucht, wie z.B. mit ihm immer über alle Dinge zu reden und das ich es momentan nicht ändern kann. Außerdem sagte er zu mir, dass der Sex den wir haben ihm nicht ausreicht und er unbefriedigt ist. Heute hab ich auch erfahren, das er mich betrogen hat in der ersten Woche in dem wir zusammen waren und es frisst mich ehrlich innerlich auf. Ich brauche dringend Hilfe, wie ich von dieser abhängigen "Beziehung" loswerden kann. Ich liebe ihn einfach noch.
  23. 1. 26 2. 27 3. 3 Dates 4. Leichte / Unabsichtliche 5. Muss ich etwas ausholen :) Vielleicht schreib ich etwas zu meinem Background, da ich bisher noch keine feste Beziehung hatte und auch sonst wirklich spät mit den Frauen angefangen habe. War früher das typische, dicke und schüchterne Kellerkind, das Zuflucht in Videospielen gesucht hat. Nach vielen Jahren Entwicklung (Sport, Hobbys, soziale Kompetenz) scheint es jetzt mehr oder weniger zu laufen, seit Anfang des Jahres habe ich 4 Frauen über unterschiedlich lange Zeiträume getroffen. Eine Begegnung war schnell zu Ende, dafür aber Lay beim 2. Date, was echt wichtig für mich war. Ich suche eigentlich eine LTR und darum soll´s jetzt auch gehen. HB hat mich im Netz angeschrieben, haben ein paar Nachrichten ausgetauscht und dann das 1. Date vereinbart. Obwohl, oder grade deswegen, wir introvertiert sind, konnten wir schnell gegenseitige Sympathie aufbauen. Wir ticken ziemlich gleich, haben viele Interessen, die wir teilen. Sie sucht ebenfalls eine LTR und nach dem 1. Date sah es schon so aus, als würde das schnell funken. Bis zum 2. Date jeden Tag geschrieben, mit wirklich lustigen und dirty Themen. Beim 2. Date habe ich dann angefangen (neben den normalen Umarmungen) sie zu berühren, Hand/ Arm kurz genommen, im Nacken berührt, sehr nah auf der Bank etc. Ich hatte nicht den Eindruck, dass es ihr unangenehm ist, aber (und hier kommt mein erstes Problem) es kam auch kein anderes Signal. Ich weiß dann nicht, soll ich weiter machen oder es erstmal lassen. Vielleicht warten, bis von ihr was kommt. Nun, wir haben sehr viel über Beziehungen gequatscht. Hab ihr auch erzählt, dass ich ein anders HB, die ich parallel getroffen hatte, erstmal nicht mehr treffe (andere, dumme Geschichte). Hier habe ich vlt. ein paar Fehler gemacht. - hab sie gefragt, ob sie sich noch mit anderen Männern trifft (rein interessehalber) Tat sie nicht. - habe ich im späten Verlauf des Dates gesagt, dass es aus meiner Sicht keine großen Dinge gibt, die jetzt gegen eine LTR sprechen würden (wollte damit nicht sagen, dass ich jetzt nach dem 2. Date schon mit ihr zusammen sein will, sollte eher heißen, dass es von meiner Seite aber in diese Richtung gehen kann) Sie wirkte insgesamt nachdenklicher und weniger locker als beim 1. Treffen. Zum Abschied haben wir das 3. Date ausgemacht. Ich bin keiner, der sich schnell verliebt, aber die Hoffnung übernimmt dann manchmal einfach und ich plane die weiteren Schritte. Der Hoffnung wurde dann mal hart der Boden weggezogen, als sie mir Tags darauf schrieb, dass sie noch jemand anderen treffen wolle und ich das ja auch machen könne. Sie kann mir jetzt noch nicht versprechen, dass hier eine Beziehung draus wird. Ich habe meine Enttäuschung (nicht wegen der Beziehung, sondern, dass sie meinte, ich kann ja auch noch andere treffen) soweit es ging beiseite gehalten und geschrieben, dass es für mich okay ist, wenn sie andere trifft. Auch wenn´s mich nicht grade freut. Ich habe dann meine Erwartungen hier auf 0 zurück geschraubt und ihr geschrieben, dass ich sie nicht in eine Beziehung zwängen will und wir uns Zeit lassen sollten. 2 Gänge runter geschaltet. Dann das 3. Date. Zu Beginn ein Spaziergang und mein Gott, es war schrecklich. Die Gespräche liefen nicht, sie war nicht interessiert. Sie war ganz eindeutig nicht in Date-Laune, geschweige denn überhaupt bei Laune. Ich wollte das Treffen nach einer langen Gesprächspause schon abbrechen aber wir sind trotzdem noch in ein Lokal, was trinken. Hier wurde es dann besser, insgesamt sind wir aber nicht wirklich weiter gekommen. Hab ihr vorschlagen bei mir noch einen Salat zu machen, was abgelehnt wurde. Wir haben im Nachhinein drüber geschrieben, sodass wir mit so einer Situation (miese Laune) künftig besser umgehen können. Nur, warum geht man mit mieser Laune zu einem Date? Wir haben jetzt noch kein weiteres Treffen ausgemacht, sie möchte eine kurze Pause haben. So der aktuelle Stand. Wir schreiben täglich ein paar Nachrichten. Doch ich hab keinen rechten Plan mehr. 6. Ganz wichtig: Wie soll ich mich verhalten? Sie fühlt sich wohl bei mir und sie vertraut mir und ich denke, sie könnte die Richtige sein. Ich werde ihr Raum lassen, muss aber doch irgendwie auch weiter überzeugen. Generell, das ist jetzt nicht das erste mal, wenn die Frau so unsicher ist, ist es für mich weitaus schwieriger voranzukommen. Ich gehe langsamer und vorsichtiger vor, achte auf Details. Bin aber auch selber unsicher, wann ich mit welchem Schritt weiter komme oder es verkacke. Ich würde sie z. B. gerne mal küssen, aber sie scheint nicht bereit dafür. Allgemein scheint mir hier Bedrängen der größte Fehler zu sein. Ich habe Probleme damit, andere Menschen zu beeinflussen, ihnen meinen Willen aufzuzwingen. Bitte um Meinung von Leuten mit Ahnung! So wie es derzeit aussieht, ist hier alles möglich. VG Yoschi
  24. Hallo, war gestern wieder unterwegs auf einem Festival und habe eine echt gute Zeit gehabt. Viele Leute getroffen und einige Sets von unbekannten HB's gehabt. Ein Set war dabei ein Zweiergespann, bestehend aus 20-jähriger HB8 mit ihrer älterern Freundin (ca. 30 Jahre) - HB5. Habe mich neben HB8 an die Bar gestellt und angefangen zu labern. War anscheinend witzig. Sie hat positiv darauf reagiert und wir haben uns kurz unterhalten. Ich habe ihre Situation abgechekt. Dann habe ich mich verabschiedet und bin ich zu Bekannten. Habe mich mit denen unterhalten und bin dannach wieder zur Bar gegangen um mir etwas zu trinken zuholen. Auf einmal stand Frollein HB8 wieder neben mir. Sie hat mir gesagt, wo Sie und ihre Freundin stehen an der Bühne und ich habe daraufhin vorgeschlagen, dass wir gemeinsam dahingehen. Eine Rockband hat gespielt. Es war sehr laut, dadurch haben wir viel nonverbal kommunziert. Sehr flirty zum Teil. Habe es aber nicht hinbekommen viel weiter zu eskalieren mit HB8, außer sie vor mir nah tanzen zu lassen, mit den Rücken mich berührend. Habe mich dann darauf zurückbesonnen, das ich heute unterwegs bin um Spaß zu haben. Habe dann gesehen, dass vor mir zwei bekannte HB's tanzen. Bin zu denen gegangen und hatte dann das gesamte Konzert über Spaß mit beiden. Wir haben vor der Bühne rumgepogt. Nach dem Konzert bin ich wieder an die Bar, habe mich mit ein par Leuten unterhalten. Dann auf einmal stand das Zweiergespann plötzlich wieder neben mir. Habe die wieder angequatscht. Sie wollten wissen was ich studiere. Habe ausweichend darauf geantwortet mit "...hat was mir Katzen und Lasern zu tun...ich fahr drauf ab" usw. und habe nach Nachfragen gesagt, dass ich jetzt nicht hier bin, um mich über das Studium zu unterhalten. Ich will hier anderweilig Spaß haben. Beide waren umso mehr interessiert was ich mache. Habe immer so geantwort wie "..in meiner Freizeit Sport, besonders viel Kontaktsport (Augenzwinker)" Die haben mich mit großen Augen angeschaut und nicht locker gelassen. Das war mir dann irgendwann zu blöd. Hat sich dann nicht mehr gut angefühlt. Ich habe mich ohne einen Close verabschiedet mit den Grund, ich muss mir ein T-shirt kaufen, meins sei total durchgeschwitzt. Habe gesagt "Entweder ihr küsst euch jetzt oder ihr kommt mit." Währenddessen habe ich beide Köpfe leicht zueinander gedrückt. Und was ich nicht verstehe ist folgendes. Wenn ich einfach mein Studium verraten hätte, dann wäre das doch langweilig gewesen. Wie macht man das am besten, wenn die nicht locker lassen? Die haben nichts inverstiert außer große Blicke und Fragen. Sind die einfach zu bescheuert? Ich versuche in letzter Zeit um jeden Preis diesen "Interviewmodus" zu vermeiden.
  25. Mein alter: 20 Ihr alter: 19 Anzahl Dates: sicherlich auf die hundert treffen Etappen: alles außer Sex Ich bin in eine recht komplizierte Situation geraten und brauche jetzt mal euren Rat. Ich bin seit 3 Jahren mit diesem Mädchen befreundet und ich werden sie hier einfach einmal Hildegard nennen. Kennengelernt haben wir uns über meine Cousine, mit der Zeit hat sich unsere Freundschaft immer weiter vertieft und wir haben ziemlich viel zusammen erlebt. Dadurch, dass sie die ersten 1,5 Jahre einen Freund hatte und ich halt andere Frauen, war unsere Freundschaft immer recht platonisch trotzdem konnte man aber ziemlich stark spüren dass wir beide Zeitweiße aber mehr voneinander wollten. Ich oder ich glaube wir beide, haben uns immer irgendwelche ausreden gesucht warum es intelligenter wäre die Freundschaft bei einer Freundschaft zu belassen und nicht weiter auszubauen. Vor so ca. einem Jahr hatten wir beide einen ziemlich viel gesoffen und dazu muss man sagen, dass wir beide relativ talentierte Kiffer sind und einfach nicht viel trinken. Als wir ziemlich Betrunken eine gemeinsame Freundin von Bahnhof abholen gingen kam es auf dem hinweg zu unseren ersten Kuss. Den wir beide ziemlich genießen konnten. Am nesten Tag ist sie dann für einen Monat verreist, und als sie zurückkam war die gesamte sexuelle Spannung zwischen uns verschwunden. Ein Jahr später bin ich dann nach Wien gezogen, um zu Studieren und mir ein neues Umfeld zu schaffen in dem ich mich besser ausleben kann (weg von den Kiffern). In Wien hatte ich dann in meinem ersten Semester 3-4 Frauen und eine Menge Spaß. Von denen habe ich ihr auch erzählt, und ich habe gemerkt wie Hildegard über die Zeit eine immer größere Anziehung zu mir aufbaut. Nach einer Langen Nacht liegen wir arm in arm im Bett und daneben schläft noch meine Cousine die wie es der Zufall so will mittlerweile zu ihrer beste Freundin geworden ist. Keine Ahnung wie aber irgendwann fingen wir an uns zu küssen und wir machen so alles außer miteinander zu schlafen, immer mit meiner Cousine daneben liegend. Nächster Tag: wir treffen uns rauchen eine Tüte, und sprechen recht zensiert über unsere Gefühle und einigen uns darauf unsere Freundschaft zu einer Freundschaft + auszubauen. Jetzt müsst ihr wissen, dass ich sie eigentlich schon seit mindestens einem Jahr als meine Traumprinzessin sehe und liebend gerne eine offene Beziehung zu ihr hätte. Das hat jedoch nie so wirklich gepasst und ich hatte auch keinen Stress diese Situation herbeizuführen. Par tage später und wir haben noch immer nicht miteinander geschlafen. Einfach weil ich es nicht eskalieren lassen hab. Und ich fahre zurück nach Wien wo ich eine Freundschaft+ zu einem Girl aufbaue, dass ich in der Kletterhalle kennenlerne. Sie heißt Klara ca eine 7.5 und wirklich ein cooler Typ Mensch kommt aber bei weitem nicht zu Hildegart. Zurück in der Heimat ist die Situation zwischen mir und Hildegard ziemlich komisch, für die ersten 3 Wochen sehen wir uns nie zu zweit sondern immer nur in der gemeinsamen Freundesgruppe, und dort ist es zwischen uns auch eher angespannt, aufgrund von ihrer Körpersprache und ihrem Blick kann ich aber sagen dass sie ziemlich von mir angezogen ist. Ich auch von ihr. Tage späte gehen wir mit unserer Freundesgruppe zelten, am Lagerfeuer starkes Kino und später im Zelt wären die anderen daneben schlafen wiederholt sich die Situation vom unserer ersten gemeinsamen Eskalation. 2 Tage später fahre ich wieder nach Wien um eine Prüfung zu schreiben und noch ein Par Dinge zu erledigen. Als ich gestern zurückkam und wir uns seit Monaten zum erste mal wieder zu zweit Treffen, verstehen wir uns Gut, lachen viel, Philosophieren aber ich merke dass sie meinem Kino ausweicht was für sie eher ungewöhnlich ist. Irgendwann stellt sie mir dann die Frage wie denn meine Beziehung zu Klara aussieht, ich überlege nicht wirklich und erzähle ihr halt die ist Situation. Wir sehen uns 1-2 mal die Woche, unternehmen irgendetwas und dann schlafen wir meistens miteinander aber auch dass alles ziemlich offen ist. Ich merke wie sie mit dieser Information nicht wirklich gut umgeht und sie fängt an irgendetwas davon zu erzählen, dass sie sich als das Objekt fühlt mit dem ich Klara betrügen würde und sie das anhand von ihre Prinzipien nicht noch einmal tun könne und bla bla bla. Ich mache ihr nocheinmahl deutlich, dass es sich hier um zwei sehr offene Beziehungen handelt und Klara zwar nicht direkt von ihr Kenntnis hat aber weiß dass es auch andere Gibt. Ihr ist das natürlich egal und sie versucht ohne ende Drama zu kreieren bis sie mich im Grunde vor die Frage stellt, klara oder sie? Ich antworte ihr darauf, dass sie mich nicht so billig erpressen kann und wenn sie mich alleine besitzen will dann tut es mir leid aber so funktioniert es nicht, denn zwischen uns war es wenn etwas war von anfang an zimlich offen und ich habe kein Interesse daran meine Jugendliche Freiheit aufzugeben. Dann erfindet sie sich noch für eine weitere halbe Stunde irgendwelche gründe warum es jetzt gerade nicht so gut ist zwischen uns funktionieren kann, und sie will nicht die Person sein mit der ich andere Mädchen betrüge. Ich erkläre ihr, dass ich es als ziemlich schade empfinden würde wenn zwischen uns nichts weiter läuft aber es für mich auf total ok wäre. Ich würde mir dann halt jemand anderen suchen mit dem ich meine sexuellen Bedürfnisse befriedigen könne. Es fällt mir echt schwär für die gesamte Zeit meinen Frame zu halten aber ich habe es meiner Meinung nach relativ gut geschaft. Nun ist mir Klara aber relativ egal und ich habe mein Verhältnis mit ihr primär angefangen um Hildegard eifersüchtig zu machen. Ich will gleichzeitig meine Freiheiten nicht aufgeben, gleichzeitig würde ich aber liebend gerne meine Beziehung zu Hildegard ausbauen. Ich habe gestern auf dem Nachhauseweg darüber nachgedacht wie ich diese Situation jetzt am besten lösen kann, dabei bin ich mit meinen Gedanken aber immer nur im Kreis gelaufen. Ich hoffe ihr könnt mir hier weiter helfen