Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'nightgame'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

198 Ergebnisse gefunden

  1. Es war Sonntag und schon 12 Uhr Nachts als mich ein guter Freund anrief und mir sagte ich solle doch zur Partymeile meiner Stadt kommen. Eigentlich war ich kurz vorm pennen gehen und mein Verstand sagte mir auch, dass Sonntag Nacht wohl sowieso nichts los sei und sich das ganze nicht lohnen würde. Trotzdem entschied ich mich spontan zu gehen und machte mich 15 Minuten später auf den Weg. Eine richtige Entscheidung wie ich später sehen sollte. Tatsächlich war die Partymeile mehr oder weniger tot. Nur 1-2 Bars hatten geöffnet. Kaum Leute. Wir motivierten noch einen weiteren Freund und gingen in eine der 2 Bars, in der aber nur eine einzige Gruppe von Mädchen war, welche auch schon sehr intensiv in ein Gespräch mit einer anderen Gruppe Männern verwickelt schien. Wir entschlossen uns die bar zu verlassen und die andere noch geöffnete Kneipe abzuchecken. Vor der Bar fanden wir dann 2 hübsche Mädchen vor und quatschten diese an. Die beiden waren von Anfang an sehr offen. Es stellte sich heraus, dass die beiden Touristinnen seien und dies ihre letzte Nacht in Deutschland sein sollte. Jackpot. Nach kurzer Zeit kamen noch 3-4 weitere Freunde der beiden Mädels dazu, davon sowohl Mädchen als auch Jungs. Wir befreundeten uns mit der gesamten Gruppe und etablierten uns ihnen gegenüber als coole, lustige, lockere Jungs. Einer meiner beiden Freunden mit denen ich unterwegs begann sich kurze Zeit später mitten auf der Straße auszuziehen um dort irgendeine Stripshow abzuziehen, was die Mädels total abfeierten. Nach insgesamt etwa 30-40 Minuten luden wir die ganze Gruppe zu mir nach Hause ein, um dort weiterzutrinken und den Abend ausklingen zu lassen. Vier Mädels der Gruppe entschieden sich mitzukommen. Bei mir zuhause angekommen machten wir Musik an und poppten eine Champagnerflasche die ich noch rumstehen hatte (btw., die Nachbarn waren sehr begeistert von der Party nachts um 3 an einem Sonntag). Ab hier war es leichtes Spiel. Ich isolierte eines der Mädchen in mein Zimmer und fing dort an mit ihr rumzumachen. Das eine führte zum anderen und kurze Zeit später war mein Schwanz dann in ihr drin. Nachdem wir fertig waren gingen wir dann wieder ins Wohnzimmer zu den anderen und einer meiner Freunde wiederholte die ganze Prozedur mit einem der anderen Mädchen. Der größte takeaway dieser Geschichte ist für mich, dass sich Spontanität oft auszahlt. Oft wird man zwar auch nach einer spontanen Aktion mit dem Gefühl dastehen, eine falsche Entscheidung getroffen zu haben/Zeit verschwendet zu haben, gleichzeitig entspringen sehr viele der besten Erlebnisse die man hat aus spontanen Aktionen und Entscheidungen. Mein Rat wenn man vor einer Entscheidung steht etwas zu tun oder nicht ist deshalb: "Do it for the great perhaps".
  2. #247/#

    Berliner Gruppe

    Juten Tag Berliner oder solche, die es werden wollen, unsere Gruppe ist auf der Suche nach weiteren aktiven Membern, die endlich rausgehen und all das geballte Wissen über Pickup, in die Tat umsetzen wollen. Egal, ob du dünn-dick, gross-klein, ein Frauenmagnet oder eine Jungfrau bist. Spielt keine Rolle. Wir werden dich mit Respekt in unserer Reihen aufnehmen und dich als unsersgleichen ansehen. Wir verlangen nicht viel von dir, AUSSER: * Respekt gegenüber deinen Leuten * den Willen zum Erfolg * den Willen zur Eigenmotivation * Lernbereitschaft * Fun! Jeder von uns hat seine Schwächen, aber wir versuchen diese mit den Stärken des anderen auszugleichen. Der eine hat einen guten Opener, ist aber schlecht im Smalltalk. Der andere einen schlechten Opener, aber gut im Smalltalk. Beide tauschen sich aus und versuchen es im nächsten Set besser zu machen. Allein der Wille zählt! Wenn du Bock hast, auch wenn du ein blutiger Anfänger bist, dann kontaktiere mich mit deiner Handynummer. Ich werde mich mit dir schnellstmöglich in Verbindung setzen, dich kurz kennen lernen und dann sofort mit dir in die Sets springen. Zu unserer Gruppe selbst: wir liegen im Altersdurchschnitt zwischen 21-24. Unsere Erfahrungen bewegen sich derzeit zwischen 2 Monaten und 2 Jahren, also keine Vollblut-Artists, aber mit Motivation und Risikobereitschaft und vlt lernen auch wir von deiner Persönlichkeit und deinem Umgang mit dem Pickup-Werkzeugen, etwas. Wir werden versuchen dir den Weg zu erleuchten, aber den Weg selbst, musst du schon alleine gehen. Bis dahin, bleibt im Game.
  3. Firster

    Screening

    Screening Screening ist wichtig im Leben. Es gibt Bereiche im Leben da muss man screenen, ansonsten spielst du auf Risiko. Mag ja manchmal ganz reizvoll sein, aber eben nur manchmal… (Für die Damen wird es jetzt vlt. etwas langweilig.) Ein Auto musste her. Ein Gebrauchter sollte es sein. Daygame war angesagt. Bin recht schnell fündig geworden. Wie ist der Allgemeinzustand? Sehe ich Rost? Ich screente. Motorhaube auf, reinschauen. Wie ist der allgemeine Zustand des Motors? Ist er gewaschen worden? Evtl. blankpoliert? Dann hat er vlt. irgendwo ein Ölverlust am Motorblock. Wäre sehr offensichtlich und ein sofortiger Rücktritt angesagt. Er war weder blankpoliert noch gab es einen Fingerzeig für kommende kostspielige Desaster. Nun denn, wie sehen die Verschraubungen vom Kotflügel aus? Blank, rostig, überlackiert? Sagt mir der erste Blick bereits, er hatte einen Frontschaden? Nein alles ok. Jetzt kommt das Kühlwasser dran. Ist es braun? Dass hieße, das im Kühlwasserkreislauf bereits was dahinrottet. Braucht niemand. Dann nachschauen, ob es Ablagerungen unterm Öldeckel gibt. Auch hier alles klar. Was sagen die Aufkleber im Motorraum. Wann war der letzte Zahnriementausch, wann der letzte Ölwechsel, wann der letzte Bremsflüssigkeitswechsel? Alles im Rahmen des erträglichen. Ist die Bereifung noch ok? Spaltenmaße kontrollieren! Der Kenner weiß, dies verrät viel. Jetzt kommen die Bremsbeläge dran. Auch hier ein Go. (Solltest Du dich fragen, was hat das mit PU zu tun, dann lies weiter.) Nun folgt der Innenraum. Wie stark sind die Hinweise auf Abnutzung. Ein Blick auf die Pedalen, einer auf den Kupplungsknauf, einer auf das Interieur. Passt der Kilometerstand dazu? Nun Motor anlassen und Kupplung testen. Zweiter Gang ist drin, geht der Motor aus? Neuer Kupplungseinbau ist teuer! Ja, er geht aus. Kupplung ist also ok. Nun die Ohren spitzen, hab ich schon beim Kupplungstest gemacht! Klingt der Motor wie ein Sack Nüsse oder läuft er rund? Bin zufrieden mit dem was ich höre. Lass mir noch die Fahrgestellnummer geben um in der Vertragswerkstatt ein paar Nachfragen zu stellen. Anschließend kurze Probefahrt; man muss ja fühlen wie das HB sich führen lässt… Ich könnte noch ein paar mehr Dinge hier angeben, aber lassen wir`s mal gut sein. Das war Screening für eine Karre mit heißer Bereifung. Trotzdem…kann mir die Karre ein halbes Jahr später unterm Arsch verrecken… Ein Auto ist aber keine Frau. Nightgame… Mag ich lieber. Die Frauenwelt zieht sich lasziver an. Sie geben sich auch anders, meistens. Offenherziger in ihrer Art und meist auch ein wenig unanständiger. Ich screene und werde recht schnell fündig. Mag ich ihre Bereifung? Ihre Heckklappe? Ich kann kleine Popöchen nicht ausstehen. Will was in der Hand haben. Wie ist die Front beschaffen? Die Bluse/T-shirt füllt sie aus. Sanduhrfigur; mag ich. Ein paar Kilos mehr stören mich nicht, wenn alles andere ansprechend ist. Kurze oder lange Haare sind mir egal. Gepflegt ist schön. Ihr Gesicht; zugedeckt mit Schminke oder eher natürlich? Natürlich mag ich lieber, das schmiert nicht so…in den Laken. Ein bisschen Schmuck, die Aufmachung mag ich. Trägt sie einen Ehering? (Wenn ja, Finger weg! Geh Ärger aus dem Weg!) Ihre Bewegungen beim Tanzen? Körpergefühl abchecken inklusive. Ein bisschen angeheitert ist ok, betrunken mag ich gar nicht. Ich spreche sie an. Ein kurzer Opener. Wie reagiert sie? Nett, ablehnend? Ätzend unhöflich? Bodensatzmäßig in ihrer Wortwahl? Nein, sie ist interessiert, überrascht. Hat nicht bemerkt, wie ich mir Begutachtung verschafft hatte. Isoliere sie durch die Einladung eines Drinks. Frag sie was sie will. Respekt schaffen heißt Respekt geben. Dirigiere sie abseits. Ungestört ist besser. Rücke ein bisschen näher ran, muss sie ja verstehen können. Spreche selber nicht so laut, will dass sie ihren Kopf zu mir neigt. Riecht sie gut? Mag ich ihren Körpergeruch, ihr Parfum? Der Einblick in ihre Bluse ist nett, vielversprechend. Die Unterhaltung. Sie stellt Fragen. Mag das. Spricht für Interesse und Neugier. Sag ihr dass sie mir gefällt. Offenheit erzeugt Offenheit. Vermische meine Fragen mit Push & Pull. Können wir zusammen lachen? Will wissen, hat sie ein eigenes Leben. Hobby, Arbeit, Freundschaften, evtl. einen Festen? Haustiere? Bitte keine Pferde! Zu zeitaufwendig, schlechte Erfahrungen. Behalte es für mich. Sie gibt die Selbstbewusste, ich registriere ihren sexuellen Vibe. Gebe ihr das Gefühl zurück. Achte auf nonverbale Kommunikation. Bauchgefühl ist wichtig. Emotionen sind instinktsicher. Schwingt zwischen uns Leichtigkeit im Redefluss? Initiiert sie eigene Konversation oder überlässt sie die Führung ausschließlich mir? Fordere sie zwischendurch zum Tanzen auf. Bewegung ist Leben. Gute Vibration? Guter Zeitpunkt für ein KC! Am Ende des Abends, und oft auch schon weit vorher, weiß ich ob ich sie mit nach Hause nehmen kann oder ob ich mehr will von ihr. ONS, Affäre oder LTR, das ist hier die Frage. Hab auch schon mal nach der Telefonnummer gefragt und sie anschließend –ganz bewusst- ordnungsgemäß zu Hause abgesetzt. Auch Männer können ködern und warten:D Im Übrigen…ich kann…ich mache…ich will…NICHT ALLES. Denn ich weiß wer ich bin, was ich kann und was ich will. Screening eben…und am besten zuerst bei sich selber. Trotzdem….kann mir das, was ich da angezettelt habe ein halbes Jahr später unterm Arsch verrecken. Screening ist eben nur die halbe Miete, der Rest kommt später….
  4. Servus leute erstmal, Ich und mein Pua kumpel wir haben uns mal wieder gamen begeben und da ich selbst nichts über Bierzelte gefunden habe hier schreib ich selbst mal was ;) Bin eh ein absoluter Bierzeltmensch aber gestern war der Oberhammer. Wir habem damit angefangen, dass wir 50 ct gefunden haben und unser indirect opener war: " gehören euch diese 50ct (klo kostete da 40ct) Das war in der situation echt lustig aber eh nur zum Aufwärmen Irgendwann habrn welche die 50 ct genommen und uns dann umarmt was einfach Softprostitution war Iwan war unser opener: " Wir kennen hier niemanden und haben keine Freunde, wollt ihr unsre freunde sein?" Das kam alles so gut an Die Delivery, die opener, die weiteren Gespräche... wenn ich sowas in mein normales leben bringen könnte und nicht nur dank absoluter anonymer konnte dann wär's echt krass. Jedenfalls lief es immer so ab (zwischeninfo mein copilot hat ne freundin abet er geht trotzdem mit gamen) Eins von beiden Mädchen hätte bock Aber das andre flüchtete. Trotzdem warn wir einfach einen abend absolute legenden, kann bei bedarf auch noch genauer auf die dialoge eingehen, aber es war so endgeil. Leider sprang kein kc für mich raus und da kommen ein paar fragen meinerseits... -Wie führe ich hier die entscheidende konsequenz aus? -wie isoliert man im 2 zu 2( mit copilot) - wie komm ich von nem guten Gespräch zum kc😅 danke im voraus Gruß euer Alpha
  5. Hi Leute, suche bevorzugt (einen) WIngman, der richtig Bock drauf hat, öfter mal rauszugehen und Frauen anzusprechen. (Gerne auch Anfänger, solange der WIlle da ist, erfolgreich zu werden!). Hätte so 2-3 Tage in der Woche angepeilt 1 Tag Hardcore streeten und evtl 2 Tage Clubgame oder sowas in der Art. Leute ich werde euch nicht verurteilen wenn ihr noch nicht so gut mit Frauen seit oder iwelche Sticking Points habt. Versuch euch auch so gut es geht zu helfen. Hoffe hier melden sich nun mal ein paar coole Leute, bisher war die Wingsuche in München ja noch nicht sehr erfolgreich... Also, wenn du dich angesprochen fühlst, dann hau in die Tasten! Bin übrigens junggebliebene 32 Jahre (Werde aber oft auf 23 geschätzt) und verhalt mich auch nicht unbedingt meinem Alter entsprechend. (Kein Münchener "Snop" ;) ) Freu mich auf Eure Zuschriften
  6. Hallo, ich bin seit einiger zeit stiller mitleser, und hab mich schon etwas eingelesen, ich bin 22 jahre alt, außsehen ist auch vorzeigbar... Hab ne längere beziehung hinter mir (3 Jahre) Hab noch kein date zustandegebracht. Erste erfahrungen hab ich mit tinder gemach, von ca. 15 matches hab ich um die 10 nummern bekommen. Ich starte dann in whats app mit etwas Smalltalk (hobbys usw.) Und frag dann immer recht schnell nach einem date. Von den 10 matches schreiben 7 nicht mehr zurück am nächsten tag, 2 wollen sich anscheinend nicht treffen (keine zeit, ihnen gehts nicht gut, usw.) Jetzt hab ich noch eine nummer: sie ist 20 und sehr interessiert an mir, ihr kommt aber auch immer was dazwischen. Gut erstmal die schnauze voll, probieren wir mal clubgame. Da hab ich eine kennengelernt hb8, hatte kc, sie wollte sich mit mir treffen. Sie hat dann einen tag vor dem ausgemachten treffen gefrag ob ich vorbeikomme, dann hab ich ihr geschrieben dass ich keine zeit habe, aber dafür komm ich ja morgen. Darauf antwortet sie, sie weiß nicht ob sie morgen kann. Dann hab ich ihr am nächsten tag nochmal geschrieben ob das klappt heute abend. Dann meinte sie nur, dass sie heute keine lust hat. Dann hab ich die nächsten tage immer so spontan nach nem treffen gefragt, aber nix kam zustande. Nun hat sie meine nummer gelöscht. Bin echt am verzweifeln, ich weiß nicht was ich flalsch mache.
  7. Erstmal hi allerseits, Ich bin seit kurzem wieder single und habe mich bis jetzt von LTR zu LTR gehangelt. Die letzte hat 3 Jahre angehalten und war auch echt schön, wobei mir jedoch klar wurde, dass ich mein Leben erstmal genießen sollte, anstatt mich "nur" an eine Frau zu binden. Vorweg: ich beschäftige mich jetzt erst seit extrem kurzer zeit mit PU, deshalb verzeiht mir, falls ich hier und da eine Abkürzung oder ein Fachwort nicht benutze. So, da war ich also single, was mir nicht weiter schwer fiel, außer dieser kack mangel an Sex! Zwischen meinen zwei letzten LTR's hatte ich durch lovoo mit relativ wenig investition zwei fb's kennengelernt. Deshalb wollte ich auf diese weise wieder warm werden. Ein wort genügt um lovoo zu beschreiben: hässlich. Da ich aber gewinnmaximierung betreiben wollte hatte ich von Anfang an auch tinder und badoo runtergeladen, wobei tinder erfolgsversprechend schien. Nach einigem hin- und her wischen und etwa zwei Tagen hätte ich das ein oder andere match. Tinderbabe die erste I. Das erste HB nennen wir sie tindebabe1, kannte ich schon von früher, wir hatten sogar schon einmal ein Date auf nem Weihnachtsmarkt. Aber irgendwie ist es im Sande verlaufen, weil ich wiedermal in eine LTR gerutscht war. İhren Fotos nach zu Urteilen, war sie nach wie vor eine HB7. Wir schrieben nur kurz auf tinder, bis ich mir ihr vorschlug auf whatsapp weiterzumachen. Und in nullkommanichts hatte ich sie auch schon zu mir nach Hause eingeladen. Tinderbabe1 kam am selben Abend vorbei... Es klingelte, ich öffnete ihr die Tür und dann der Schock! Sie hatte offensichtlich einige Pfunde zugelegt und damit meine ich ihre Arme waren so dick wie meine Oberschenkel. Mist. Kompletter reinfall, aber so ein arsch, sie nach Hause zu schicken bin ich auch nicht, also unterhielten wir uns einige Zeit über Belanglosigkeiten bis ich sie unter dem Vorwand der Müdigkeit nach Hause schickte. Sie hat sich definitiv mehr erhofft, so viel konnte ich ihn ihr lesen. Naja da waren ja noch ein paar andere von tinder. Dewegen schrieb ich gleich die nächste an... tindetbabe die zweite II. Sie war ihren Fotos nach eine HB8 und hoffte, dass sie nicht schummelte, wobei ich auch echt nicht verstehe wieso man dermaßen mogeln kann und alte Fotos hochlädt, auf denen man noch 30kg weniger wiegt, wenn beim ersten Treffen doch eh allen auffliegen wird?! Naja, wir schrieben auch bei whatsapp und ich schlug vor nächsten Samstag Abend in einer Bar was trinken zu gehen. (Mein Plan war danach für einen fc mit dem Taxi zu mir zu fahren.) İch hatte bei whatsapp schon offenkundig zugegeben, dass ich nur ein wenig Spaß suche. Samstag abend: ich war gerade im Begriff mich zum ausgehen fertig zu machen, als ich eine Nachricht erhielt: HB: Hey, ich bin gerade essen mit ner Freundin und ihrem Bruder..wollen wir nicht heute einfach nur chillen? İch: Also nichts trinken gehen? HB: Ja 🙊 halt einfach chillen ☺ Ich: Okay klar! Hatte mich eigentlich gefreut vorher ein zwei drinks mit dir zu trinken, aber wenn du keine lust hast ist das auch kein problem! Willst du dann einfach zu mir kommen, oder was stellst du dir vor? Dann einiges hin- und her, weil sie den geplanten Abend nicht durcheinander bringen wollte. Ich lud sie jedoch zu mir ein, sie sagte sie ist in 1 Stunde da und ich fuhr noch schnell eine Flasche Wein kaufen. Bei mir angekommen: wieder eine Enttäuschung. Sie war sexy, ohne Frage! Aber ihr Gesicht passte mir irgendwie garnicht. Kennt ihr das auch, eigentlich ein annehmbares HB aber irgendwas stört euch, ohne zu Wissen was es genau ist? Naja was solls, wir setzten uns auf mein Sofa tranken jeder ein halbes Glas Wein, quatschten etwa 30min über unser derzeitiges Leben und ich erkannte allerspätestens jetzt Glasklar, sie will auch ganz viel Spaß haben.. Mit mir! Also ging es sofort zur Sache. Danach rauchten wir noch die ein oder andere Zigarette und quatschen über Gott und die Welt, bis ich wieder ihre Tattoos auf dem Oberschenkel und ihrem rücken erkundete und wir die zweite Runde startenten. Kurze Anmerkung hierzu. Ich stehe ohnehin auf HB's mit Piercings und Tattoos. Deswegen verwende ich das absolut immer bei solchen als opener. Ich sage: "hey ich finde dein piercing nice!" Oder: "dein tattoo gefällt mir, hat das eine bedeutung?" Warscheinlich ist das hier jedem schon lange bekannt, ich habe die Erfahrung erst vor kurzem gemacht, aber damit verwickelt man jedes HB in ein Gespräch und man vermittelt ihr indirekt das sie selbst 1. Hübsch ist und 2. Guten geschmack hat! Mit tinderbabe2 treffe ich mich weiterhin, auch wenn sie nicht ganz auf meiner Wellenlänge zu sein scheint, ist der Sex gut. HB nummer drei und vier. Ein sehr guter Freund von mir macht eine Ausbildung zum Gymnastik Lehrer. Er ist nicht so der aufreißer, aber er hat das Glück der einzige Mann unter 20 Frauen zu sein. Okay, man kann es nicht unbedingt immer Glück nennen, aber ich denke ihr wisst was ich meine! Er hatte mir erzählt dass seine schule eine aufführung hätte und er irgendwelche Schwulen Choreografien vorstellen müsse, worauf ich unter dem vowand ihn ein wenig auslachen zu können sagte: "Das muss ich mir geben!" Natürlich war ich nur scharf darauf ein paar HB's klarzumachen. 2 Stunden Tanzen, Turnen, stolze Eltern und Lehrer und 200 enge Hosen, die den bootie für dich shaken. Ein träumchen. Achja und mittendrin mein Kumpel. Nach der aufführung suchte ich nach diesem einen bildhübschen Mädchen, was ich mir während der Show ausgesucht hatte. Nach einiger Zeit enteckte ich sie auch. Sie unterhielt sich gerade mit İhrer Mutter oderso. Jetzt ging mir richtig die Pumpe. Meine Gedanken verwirbelten, erstmal eine rauchen. Nein, dann stinkst du! Okay erstmal das Kaugummi raus, das kommt nicht gut an, wenn ich sie anspreche und kaue wie ne Kuh. Okay jetzt nur noch abwarten bis Sie von ihrer Mutter weicht. Aber das tat sie nicht... schließlich ging ich einfach hin. Ohne nachzudenken tippte ich ihr auf die Schulter und sprach sie an. Meinen opener weiß ich leider nichtmehr, aber si frage wegen wem ich hier sei und ich erzählte ihr die Story von meinem Kumpel, worauf sie lachte und mir zu verstehen gab, dass sie das ziemlich süß findet. nach einem kurzen Gespräch mit ihr und ihrer Mutter, meinte sie sie müsse nun fort. Ich gab ihr meine Nummer und verabschiedete mich. Nach etwa 10min schrieb sie mir und fragte ob ich am selben Abend mit in einen club kommen möchte. Ich sagte unüberlegt zu. Danach schrieb ich noch eine altes fb an, mit der ich lange kontakt hatte, wir uns aber länger nicht getroffen hatten, weil sie seit 1 1/2 jahren in einiger Entfernung studiert. Ich sagte ich wäre ganz in der nähe und schon mit einem mcflurry auf dem weg zu ihr nach Hause. Sie sagte zweimal Nein, weiter wollte ich nicht kämpfen und seitdem habe ich auch freeze gemacht. Wenn ich sage ich komme spontan, hat man ja zu sagen und was anderes akzeptiere ich nicht! Mein Ego war innerhalb kürzester zeit im Keller, aber ich hielt mich nicht lange damit auf. Ich treffe mich doch mit HBgymnastikschülerin im xxxclub! Also: ab nach Hause gedüst, nochmal geduscht was Frisches angezogen und mit dem Zug nach xxx direkt in besagten Club. Ja man reagge und dancehall eigentlich voll mein ding... nur kann ich nicht dazu Tanzen! Okay also schnurstracks auf HBgymnastikschülerin zu und anquatschen. Sie war erstmal baff das ich wirklich gekommen war, aber freute sich sehr! Wir gingen raus, rauchten eine nach der anderen und tranken Bier. Wir unterhielten uns einige zeit, bis ihre zwei freuninnen mit einem typen kamen. Dieser verflixte cockblocker! Total offen mit allen geflirtet (okay mit so viel alk intus bin ich genauso) aber nur am labern und alle hören nur noch ihm zu. Die zwei freundinnen verabschiedeten sich mit einem augenziwinkern von uns, nahmen diesen cockblocker mit und fuhren heim. Ich war noch lange nicht müde und wollte tanzen, aber es kam doch anders als HBGymnastikschülerin fragte ob wir zu ihr gingen. Wir flirteten die ganze zeit. İich fragte sie ob Sie immer für fremde Männer so tanzen würde wie heute Mittag und ob sie auch so gut küssen könne wie sie tanzt und turnt. HB: "das bleibt vielleicht mein geheimnis" funkelde Augen, langer Blickkontakt "Alles klar, das ist das go" dachte ich mir. Und küsste sie. Darauf fuhren wir zu ihr und es ging zur sache. So. War doch relativ lange story bis jetzt. Danke falls du bis hier hin gelesen hast! Meine frage an euch ist, wie habe ich mich angestellt und was hättet ihr anders gemacht? Dieser cockblocker ging mir echt derbe auf den Sack, auch wenn er das game nicht vermasselt hat. Und dieses herzrasen bevor man wen anspricht, geht das irgendwann in routine über, oder bleibt das? mein fazit ist jedenfalls: dating apps sind nicht so geil, wie ich dachte, weil die meisten echt kackbratzen sind, selbst wenn sie auf den fotos hübsch sind. Da kann man auf so einer schulveranstaltung schon viel mehr reißen! Ich glaube ich werde mich in Zukunft mehr im daygame versuchen. Da kann ich die HBs erstmal nach dem aussehen beurteilen, bevor ich zeit in eine hässliche investiere und habe keine direkte Konkurrenz woe im nightgame.
  8. Hi Jungs, Bin frisch aus Frankfurt nach Braunschweig gezogen und bin schon mal sehr von euren Mädels angetan :D Suche gerne neue Wings, da ich sowohl tagsüber als auch nachts sehr aktiv game, und würde mich über die Aufnahme in eine Whatsapp Gruppe freuen! Bitte ->pm Bestes!
  9. Hallo Leute, wie schaffe ich es, wenn ich in der Disko bin, dass ich gut gelaunt bin. Gibt es da irgendwelche Tricks? Ich bin oft demotiviert und müde, wenn ich eine Zeit lang in der Disko bin. Ich habe dann so Gedanken, wie "Warum soll ich Frauen ansprechen? Bringt doch eh nichts" oder "Scheiße, ich bin müde und brauche mich nicht noch von irgendwelchen Frauen dissen lassen" Ich denke, wenn meine Stimmung gut ist, kommen diese Gedanken nicht, also wie schaffe ich es in diesen Flowzustand zu kommen? Früher hatte ich ganz selten mal, darum möchte ich gerne wissen, ob ich den irgendwie erzeugen und somit öfter haben kann?
  10. Roosh V hat einen Podcast zum Thema „The Death Of Night Game“ gemacht. Da ich das Ganze interessant finde und es zur Diskussion stellen möchte, liefere ich im Folgenden eine Zusammenfassung. Roosh V stellt fest, dass sich das Glubgame seit seinen Anfängen massiv verändert hat. Er trägt dazu diverse Beobachtungen zusammen. Hier eine Auswahl von Rooshs Beobachtungen. 1. Ungünstiges Geschlechter-Verhältnis: 2 oder 3 Männer kommen in den Bars und Clubs auf 1 Frau. Früher war das weniger ein Problem, da es da „noch nicht so viele unattraktive Frauen“ gab wie heute. (Anmerkung: Mit den „unattraktiven Frauen“ zielt Roosh vor allem auf die wachsende Zahl an fettleibigen Frauen, was vor allem in den USA ein Problem ist). Wenn auf 20 Männer 1 attraktive Frau kommt, kann sich die Frau auf eine bequeme Position zurückziehen und hat die Auswahl. 2. Die Frauen sind nicht mehr so „heiß“ wie früher darauf, Männer zu treffen. Der Grund: Sie haben durch Dating-Apps ein massenhaftes Angebot an interessierten Männer jederzeit zur Verfügung, sind also „übersättigt“ und sehen keinen Anlass, selbst Anstrengungen zu unternehmen, „ausgerechnet mit dir“ in der Bar/im Club in Kontakt zu kommen. 3. Ein Mann muss im Nachtleben folglich „mit dem Smartphone“, das die Frau auch im Club in der Hand hat, konkurrieren. Konkret: Der Mann spricht mit der Frau, sie kriegt auf ihrem Smartphone eine Message von einem Typ, sie unterbricht das Gespräch und checkt erst die Nachricht etc. 4. Die Gruppen in den Clubs/Bars werden grösser. Diese Gruppen haben Männer, die „Frauen bewachen“ und andere Männer cockblocken. 5. Frauen sind misstrauischer geworden gegenüber fremden Männern, denen sie draußen begegnen. Aufgrund der medialen „Rape Culture“-Hysterie sind sie ängstlicher geworden. Ein Mann, den eine Frau zufällig in der Bar oder im Club trifft, könnte ja „ein Vergewaltiger“ sein. 6. Frauen erwarten eine „perfekte Konversation“. Sie glauben, dass es eine unmittelbare Verbindung zu einem Mann geben muss, wozu sie selbst nichts beitragen müssen. Beispiel: Frau erklärt dem Mann, dass sein Witz nicht gut war etc., fängt an, ihn zu beleidigen, statt einfach darüber hinwegzusehen und die Konversation laufen zu lassen … 7. Frauen haben einen deratigen Ehrgeiz entwickelt, mit Männern zu konkurrieren, dass sie eine regelrechte Freude daran haben, Männer „kleinzukriegen“. Ihr Ziel: das eigene Ego zu pushen. Vor allem, wenn das Ego der Frauen im Job kürzlich durch einen Mann verletzt wurde, geniessen sie es, einen Mann zu beschämen. So können sich die Frauen überlegen fühlen. 8. Mangel an Blick-Kontakt: Frauen senden weniger Signale an Männer aus, die sie mögen. Das nicht nur, weil sie „übersättigt“ sind (s. Punkt 2), sondern auch weil ihr Blick am Smartphone klebt. 9. Es hat sich eine Kultur des Cockblockings entwickelt („Wir leben in der Ära des Cockblockings“). Der Grund: Alle Männer sind so verzweifelt hinter Lays her, dass jeder nur noch für sich selber schaut. Selbst die eigenen Freunde respektieren den „Wingman-Codex“ nicht mehr. 10. Unattraktive, dicke Frauen weisen regelmässig gutaussehende Männer zurück. Ein gutaussehender Mann, der eine dicke Frau approacht, möchte eigentlich einen „leichten Lay“. Allerdings haben heutzutage auch dicke, unattraktive Frauen ein großes Ego – durch die „Frauenpower“-Propaganda und haufenweise Tinder-Matches. Wenn solche Frauen gutaussehende Männer zurückweisen oder sogar beschämen, können sie daraus Gewinn ziehen. Motto: „Schaut, wie heiss ich bin, dass ich sogar gutaussehende Männer abweisen kann.“ Unattraktive Frauen können mehr Gewinn für ihr Ego ziehen, wenn sie es ablehnen, mit einem gutaussehenden Mann zu schlafen, als wenn sie sich auf diesen einzulassen. 11. Die Konversationsfähigkeiten von Frauen gehen zurück (eine Folge der Smartphone-Kommunikation). Die Frauen sind nur noch mit Leuten in Kontakt, die ihre Meinungen, ihre Interessen und ihren Background teilen. Mit abweichenden Meinungen etc. können sie nicht mehr umgehen. Ausserdem wissen moderne Frauen, vor allem jüngere, immer weniger. Modernen Frauen fehlt es an Charme und Humor, an der Fähigkeit, eine Geschichte oder einen guten Witz zu erzählen. Die ganze Last der Konversation trägt damit der Mann, von dem erwartet wird, unterhaltsam, witzig etc. zu sein (s. Punkt 6). Männer haben es heute mit Frauen zu tun, die die Konversationsfähigkeit einer „Topfpflanze“ haben. Dennoch muss der Mann so tun, als sei die Frau ach so „interessant“, da er sie ja layen möchte. Rooshs Fazit Rosh betont, dass Clubgame nur für überdurchschnittlich gutaussehende Männer geeignet ist. Solche Männer sollten im Club mit High Energy approachen, was das Zeug hält. Für unattraktive Männer (ebenso für Männer mit zurückhaltender Persönlichkeit) ist der Club das falsche Pflaster. Allerdings können durchschnittlich aussehende Männer im Club mit ihrem Social Circle punkten. Wer also Spaß daran hat, mit Freunden durchs Clubs zu ziehen, sollte es ruhig machen. Rooshs empfiehlt zudem, das Nightgame mit Daygame zu ergänzen. Mein persönliches Fazit Mein persönliches Fazit, das ich längst gezogen habe, besteht darin, mich auf Online-Game zu fokussieren. Das erscheint angesichts von Rooshs Beobachten konsequent. Wenn die Smartphone-Kultur zu einer Veränderung des „Games“ geführt hat, muss man(n) sich (wohl oder übel) anpassen. Online-Dating ist für mich die einzige Möglichkeit, überhaupt an Dates zu kommen. Man muss also dort aktiv sein, wo die Aufmerksamkeit der Frauen ist: „im Netz“! Eure Meinung?
  11. Hi Leute, ich würde gerne im nightgame bei 2er sets mir eine von beiden Frauen als target aussuchen und sie mit einem direct opener ansprechen. Ist das in Ordnung? (so gehe ich im auch daygame vor und dachte im nightgame müsste das auch so gehen) bisher habe ich 2er sets im nightgame mit "hey was läuft bei euch so" oder so ähnlich geöffnet, deswegen keine Erfahrung mit direct opener bei 2er sets im nightgame. Vielen Dank, Euer Rocky
  12. Folgender Beitrag ist eine von mir vorgenommene Übersetzung des Texts "Simple In-Set Predictions" des seit 2010 aktiven, und zu den Top-Spielern gehörenden, englischen PUAs Nick Krauser. Krauser praktiziert zwar vorwiegend Daygame, seine Erkenntnisse lassen sich nach meiner Erfahrung aber gut aufs Nightgame übertragen. Der Text soll helfen zu erkennen wo man in einem "Set" steht und wie ggf. am Besten verfahren werden kann. Here we go: --- Simple In-Set Vorhersagen Wenn du mit einer Frau sprichst, gibst es zwei Variablen die vorherbestimmen ob sie voraussichtlich mit dir schlafen wird: Interesse und Verfügbarkeit. Einfach gesagt, um mit einer Frau zu schlafen, muss sie einigermaßen (an dir) interessiert und einigermaßen verfügbar (für dich) sein. Darin sind allerlei Graustufen enthalten. Wenn sie glücklich verheiratet sowie stark k-selected (Anmerk: eher ruhigerer, monogame Beziehungen favorisierender Frauentyp mit meist niedriger Libido) und dir gegenüber sexuell kalt eingestellt ist, dann ist sie für einen 'niederträchtigen' Player der für eine Woche in der Stadt ist und nach unverbindlichen Sex Ausschaut hält, ein extremes No-Girl. Sie könnte ein schwaches Maybe-Girl für einen lokalen Daygamer, der eine Geliebte für einen längeren Zeitraum sucht, sein. Es ist unwahrscheinlich, dass sie für irgendjemand anderes näher dran wäre ein Yes zu sein. Ein rundherum 'Niedrig-Wahrscheinlichkeits-Girl weil sie mit ihren momentanen romantischen Optionen und ihrem Lebensplan zufrieden ist als auch nicht der Typ Frau, der schnell unverbindlichen Sex hat. Im Vergleich dazu eine Frau die drei Monate zuvor mit ihrem festen Freund Schluss gemacht hat, seitdem keinen Sex hatte, jetzt in einer neuen Stadt lebt und momentan im aufgegeilsten Zeitraum des Monats ist - diese Frau hat in Sachen allgemeiner Verfügbarkeit eine hohe Punktzahl. Wenn du obendrein auf jene Gene oder auf den Archetyp an Mann den sie mag zutriffst, ist sie an dich interessiert. Dies könnte ein Yes-Girl sein. Zwischen diesen zwei Extremen sind verschiedene Sorten von Maybe-Girls. Manchmal datet eine Frau einen festen Freund aber wird zunehmend unzufrieden, trägt Gedanken mit sich herum ihn zu verlassen - sie wartet nur auf eine bessere Option. Also ist sie einigermaßen verfügbar und dein Erscheinen mag der Ruck sein, den sie braucht. Allerdings könntest du auch nicht ihr Typ sein, weshalb sie nicht an dich interessiert ist, obwohl sie theoretisch für einen Player mit anderen Charakteristiken verfügbar ist. Die meisten Daygamer haben bereits eine Frau erlebt, die schnell mit den Augen klimpert, lang ihre Hand halten lässt, Nähe als auch Berührungen zulässt und auf der Straße erkennbar feucht aber … verheiratet ist und Nein sagt. Dies ist eine Frau, die stark an dir interessiert ist, aber nicht verfügbar. Das alles konkretisiert sich zu dem Konzept, dass eine Frau an dir interessiert und verfügbar für dich sein muss - und dass dies einigermaßen gleitende Skalen sind. Lasst uns nun sehen wie diese im Set zu erkennen sind: Interessiert/Verfügbar: Diese Mädels geben sofortige positive Reaktionen. Sei es starkes Augenfunkeln, Erröten, Kichern, Hand halten (starkes Interesse) oder eine mildere Version dessen, wie subtile körpersprachliche Veränderungen, fester Augenkontakt und Verträglichkeit/Liebenswürdigkeit. Das entscheidende Signal ist körperliches Engagement. Wenn du das bemerkst, kannst du sie als "interessiert" abhaken. Investiert sie? Wenn eine Frau willens ist für zehn Minuten mit dir abzuhängen um mit dir zu reden, ein instant date mitmacht, oder sie dir sagt, sie kommt zu spät zu ihrem Zug aber dir ein paar Minuten gibt, spricht diese bewilligende Chance dich präsentieren zu können für Verfügbarkeit - sie mag was dich anbelangt noch nicht ganz schlüssig sein (heißt: kein starkes Interesse) aber sie ist zumindest willens eine Weile abzuhängen um es herauszufinden - sie ist allgemein verfügbar. Interessiert/Nicht-Verfügbar: Diese Frauen geben ebenfalls positive Zeichen körperlichen Engagements aber - entscheidend - wenig Zeichen sozialen Engagements. Erinnere dich wie oft du eine spaßige Unterhaltung mit einem Mädel hattest, das scheinbar 'on' war, aber am Ende sagt sie: "Sorry, ich habe einen Freund/Mann". Jetzt spul einmal deine Erinnerung des Sets spezifischer zurück - hat sie sich selbst jemals in das Gespräch eingebracht? Diese Frauen halten immer irgendetwas im Set zurück. Du spürst sie werden in der Interaktion keinen Schritt vorwärts gehen. Vielmehr hast du das Gefühl, dass sie dich dein Game abziehen lassen, als wenn sie Zuschauer eines Fussballspiels sind. Sie nehmen das Gespräch nicht selbstständig auf. Diese Situation entsteht, weil diese Mädchen dich mögen (sie sind interessiert) und sich deshalb wünschen die angenehmen Gefühle des Flirtens weiter zu empfinden, aber sich schuldig fühlen würden dich aktiv zu ermutigen (sie sind nicht verfügbar). Also verpfuschen sie es - sie lassen dich dein Game abziehen, turteln und kichern, aber helfen nicht mit. Diese Sets dauern üblicherweise fünf Minuten und enden sobald du dazu übergehst, dass sie sich nicht mehr unentschlossen verhalten kann und stattdessen entscheiden muss. Uninteressiert/Verfügbar: Dies sind langweilige Sets die niemals (vorschnell) zu enden scheinen. Sagen wir, du siehst eine Frau in einem Café und eröffnest. Sie schaut dich ein wenig fragwürdig an, aber nimmt das Gespräch auf. Es fühlt sich wahrscheinlich derart an, dass du zu Beginn plowen musst und es benötigt Fähigkeiten und Aufwand um das Gespräch am Laufen zu halten. Dennoch gibt sie dir nicht wirklich IODs. Sie fragt dich nicht ob du gehen könntest oder bringt irgendwelche Entschuldigungen vor um das Gespräch zu beenden (die Straßenversion sieht derart aus, dass sie nicht weggeht). Also denkst du: "Vielleicht kann ich sie überzeugen". Du setzt dich hin und hast eine zwanzigminütige Unterhaltung. Sie öffnet sich allmählich. Sie shit-testet dich aber gibt ein paar milde IOIs. Du bringst das Set auf Basis deines eigenen (nicht ihres) Zeitrahmens, sei es ein number close oder instant date, zu einem Ende. Sie antwortet nicht auf deinen Abcheck-Text. Dies geschieht, weil sie allgemein verfügbar war von jemandem klargemacht zu werden, aber es mangelte ihr an anfängliches Interesse an dir spezifisch. Vorausgesetzt, dass sie sich der Welt gegenüber offen fühlte, erlaubte sie dir dein Game durchzuziehen, so dass sie sehen konnte, ob sie sich für dich erwärmen und (etwas) Interesse entwickeln könnte. Sie gab dir die Möglichkeit dich anzupreisen/darzustellen. Deshalb shit-testete sie dich um zu sehen, ob das Gefühle des Interesses in ihr hervorrufen würde. Deshalb war die ganze Angelegenheit so flach/kontrastlos/neutral - sie ist einfach nicht wirklich interessiert. Diese Sets sind die schlimmsten Zeitverschwendungen, weil die Mädels sich nicht so schnell entschuldigen und das Set verlassen (wollen), wie die interessierten/unverfügbaren Mädchen es tun. Typischerweise dauernd diese Sets zehn Minuten bis eine Stunde. Uninteressiert/Nicht-Verfügbar: Diese Sets sind einfach zu erkennen - du hast niemals einen wirklichen hook point. Sie schießen dich entweder schnell ab oder stehen ungeduldig mit magnetischen Füßen herum (sie wollen höflich sein aber wollen gleichermaßen, dass du den Wink mit dem Zaunpfahl/Hinweis mitkriegst). Die meisten dieser Sets dauern zwischen zehn Sekunden und zwei Minuten. Du fühlst dich als wenn du niemals ihr Momentum stoppen konntest. ---
  13. Hey Leute, In der Disko weiß ich irgendwie nie wie ich eine Frau antanzen soll. Wie geht man dies am besten an? Ich muss dazu sagen, ich habe es ein paar Mal probiert, aber bis dato nur kläglich gescheitert. Habt ihr Tipps für mich?
  14. Hey Leute! Vergangenen Samstag hatte ich eine recht interessante Begegnung mit einer Frau und ich werd daraus nicht schlau. Vielleicht könnt ihr mir helfen weiter, denn mein Resümee ist nicht sehr heiter. Zur Situation, ich bin Samstag so gegen 03:00 mit einem Kumpel in einem Elektro-Club gelandet. Ist eher seine als meine Szene, war aber ganz interessant sowas mal zu sehen. Mit sowas mein ich 80% der Leute dort waren extrem drauf, störte mich persönlich aber kein bisschen. Er wollte dort hin und ich stimmte zu. Dort angekommen wagten wir uns kurz auf die Tanzfläche ehe wir wieder zurück an die Bar gingen. Wir erspähten ein 3er Set aus eher älteren Frauen. Ich bin 21 mein Kumpel 27. Die Frauen sahen aus als wären sie zwischen 35 und 40. Eine der drei stach extrem heraus, weshalb ich mich bemühen musste nicht hinzugaffen und mich sofort abwandte. Aber nach dem kurzen abchecken konnte ich nur so viel sagen, mega heiße Braut, locker HB8, ca. 175 groß, hammer Figur, lange braune Haare, enges, netzartiges Kleid. Mein Kumpel und ich sahen uns nur perplex an und begannen über Fantasien mit ihr zu labern. Er meinte "sprich sie doch an", aber ich versicherte ihm dass hierfür meine AA zu groß ist :D Wir standen also da, mit dem Blick auf die Tanzfläche und dem Rücken zum Set in einem Abstand von ca. 2 Meter. Langsam begannen sich immer mehr Typen in ihrer Nähe aufzuhalten, aber ich merkte sofort dass keiner die Eier hatte mit ihr zu sprechen. Mein Freund drehte sich immer wieder um und sah sie an. "Sie hat dich abgecheckt, sprich sie an" meint er erneut, aber ich war (bin) im Moment überhaupt nicht in Routine und sah mich über diese Herausforderung nicht hinaus. Plötzlich ging er auf die Toillete und lies mich allein stehen, ich drehte mich um und sah wie Sie gerade an der Bar mit ihrem Handy spielte. Ich nahm also meine Eier in die Hand und ging hin. Ich stellte mich parallel neben Sie und sah erstmal zum Kellner um ein Glas Wasser zu bestellen (no Alcohol here my friends ;)). Ich drehte den Kopft leicht zu ihr und sprach sie an. Sie ignorierte mich. Erst als ich ihr auf die Schulter tippte sah sie zu mir auf. Ich stellte mich vor, sie konnte nur Englisch, also begannen wir auf Englisch zu reden. Ich fragte Sie was sie hier macht, von wo sie kommt und so weiter. Das Gespräch entwickelte sich ganz gut, bis plötzlich die Aussage kam, dass ich noch sehr jung aussehe "not older than 24". Ich scherzte nur und ignorierte es. Wir sprachen weiter. Irgendwann wollte sie es aber unbedingt wissen und ich verriet ihr meine jungen 21 Jahre. "But is that so important to you? How old are you? 40?", sie sah ein wenig entsetzt drein, ich lachte, "no really, how old are you". Sie antwortete mit 30, ich musste noch mehr lachen, "That´s not even old, my girlfriend was 37" , das schien dann was gebracht zu haben. Sie fragte mich wie das wohl gelaufen ist und ob ich doch nicht nur "Toyboy" war, ich erzählte ihr davon dass es eine ernsthafte Beziehung mit emotionaler Tiefe war. Dann fragte sie mich nach dem Sex den wir hatten. Ich erzählte ihr davon und dass er vor allem nach ein paar Monaten grenzgeil war.Das Gespräch wurde daraufhin immer wieder sexuell, doch dann kam auch wieder das Alter zur Sprache. "My brother is 21". Währenddessen hielten wir die meiste Zeit starken Augenkontakt, sie hatte ein wirklich geiles, versautes Face. Die laute Musik nutze ich immer wieder um ihr direkt ins Ohr zu sprechen sodass sich unsere Gesichter berührten. Als sie dann immer öfter auf meine Lippen blickte setzte ich zum KC an. Sie blockte ab, mehrmals. Wir sprachen weiter, später packte ich richtig ihren Arsch und fuhr hoch zu ihren Titten, setzte erneut an, sie blockte. Mich fing es an anzupissen, ging einen Schritt zurück und lenkte das Gespräch auf etwas anderes. Im weiteren Verlauf kam noch ein "you act way older than a normal 21 and the way you are standing is really self-confident" und "forget my brother, he has a baby face". Als ich ansetzte wich sie jedoch immer zurück. Ich versuchte sie ein wenig zu mir zu ziehen, konnte es aber nicht richtig weil ich mir dabei komisch vorkam. Ich wusste wirklich nicht weiter. Totale Pattsituation. Immer sah sie mich mit diesem verdammt geilen Blick an der zwischen meinen Augen und den Lippen hin und her schweifte, aber einen KC zu landen schien unmöglich. Ich strich über ihr Kleid und verharkte mich mit meinen rauen Finger immer wieder an ihrem Kleid, sie fragte "what are you doing, you want to take it off don´t you?" Ich war ratlos. Als ich es ein letztes Mal versuchte meinte sie dann "I got a boyfriend" ich nur so "cool, me too" sagte bald darauf aber, "I don`t believe you, that`s an excuse." Irgendwie wollte nichts funktionieren und ich merkte dass ich langsam verzweifelt wurde. Als sie dann schlussendlich aufbrach, sagte ich zu ihr "Give me your number, than we can meet up an have some deep conversation". Sie antwortete mit einem "No conversation, just deep". Sie flüsterte mir ins Ohr "I like it deep." Dann war sie weg. Ich hatte die Nummer nicht bekommen und war am Ende meines Lateins. So Leute, habt ihr vielleicht irgend eine Idee zu dieser Geschichte? Isolieren, noch mehr Intent, ein kleinen Freeze-Out zwischen durch? Helft mir ^^ Greets Cycl0n
  15. Ich will eine PU-Crew aufbauen oder mich einer anschließen, je nachdem was Bielefeld so her gibt. Gesucht werden Leute die motiviert und am besten keine totalen Anfänger sind. Ganz gleich ob Day- Nightgame ich will mich entwickeln. PN an mich:)
  16. Hay Leute, Ich würde gerne wissen wie ihr reagiert hättet ich hab ein Mädchen im Club kennengelernt hab auch die Nummer bekommen, haben noch bisschen geschrieben in WhatsApp. Am nächsten Tag war sie wieder in der Disco sie wollte das ich auch komme und ich bin gekommen aber sie war dieses mal mit ihren Freund da Und da sie mega die Interesse an mir hatte, wusste ich jetzt nicht wie ich da reagieren sollte also hab ich mir ein anderes Mädchen geangelt und mit ihr getanzt und sie hat mich erst mal Blöd angeschaut und danach nur noch Ignoriert . Seid dem schreibt sie mir nicht mehr zurück auf WhatsApp und hat komplett den Kontakt zu mir abgebrochen. Ich hab sie vorgestern kennengelernt Grüße
  17. So Freunde, im Moment gehe ich sehe viel clubben. Primär um mit meinen Freunden Spaß zu haben und zu tanzen , ich bin gerade in Australien und habe die beste Zeit meines Lebens und gehe durch die viele Freizeit verhältnismäßig sehr viel mit meinen Freunden die ich hier kennen gelernt habe clubben.( mehrmals die Woche ) Hier in Australien läuft es auch mit den Frauen so gut wie noch nie, was daran liegt ich durch das viele clubben viel mehr Frauen kennen lerne , als in Deutschland, aber auch daran dass ich hier zum ersten Mal richtig frei bin, mir viel weniger Gedanken mache und einfach lebe und durch diese Einstellung auch Frauen einfach auf mich zu kommen und ich dauerhaft unbewusst game. Habe ehrlich gesagt auch schon länger nicht mehr ins Forum geguckt , aber muss jetzt ein bisschen Theorie aufholen was lmr angeht. Ich schaffe es relativ häufig Frauen zu mir zu pullen und auch zu layen, aber in letzter Zeit häufen sich die lmr's , die letzten 3 die ich gepullt habe hatten alle eine lmr und das hat mir zu denken gegeben. Mein "Game" sieht so aus. Ich geh in den Club und tanze erstmal nur eine Runde mit meinen Freunden und kümmer mich gar nicht um Frauen. Dann irgendwann screene ich und such mir ein Target aus oder ein HB was mir gefällt ist schon in meiner Nähe am tanzen. Dann wird Augenkontakt hergestellt und mit dem Target eng getanzt und ich eskaliere dann relativ schnell zum heavy makeout. Bis hierhin alles gut denke ich , aber dann kommt der Punkt , ich rede glaube ich viel zu wenig mit meinen targets. Sie lassen sich trotzdem pullen , aber es ist viel zu wenig Komfort verhanden meiner Meinung nach. Glaubt ihr auch dass es am Komfort liegt ? Wie kann ich im Club noch gut Komfort aufbauen und wie verhinder ich lmr ? Des Weiteren wenn lmr da ist , wie kann ich es noch knacken oder umgehen? Es sei auch zu sagen , dass ich in Hostels lebe und nie ein Zimmer für mich alleine habe und es immer mit anderen Leute teile, dies ist natürlich auch ein Grund, dass manche sich unwohl fühlen , wenn andere Leute um einen herum sind. Manche hbs geben aber auch einfach ein fick darauf ob welche in Zimmer sind oder nicht. Ich bin aber der Meinung dass nicht alle lmrs auf Hostel zurück zuführen sind. Bin auf eure Anregungen gespannt.
  18. Hallo liebe Community, Im Laufe der nächsten Zeit werde ich nach langer Zeit in der Disko mein Glück versuchen. Daygame habe ich viel betrieben, aber Nightgame ist schon was anderes. Was habt ihr für Tipps für die ersten Versuche im Nightgame? Was muss ich unbedingt beachten? Vielen Dank im Vorraus füe eure Antworten Gruß N1k1a5
  19. Hallo diese Frage beschäftigt mich schon sehr lange, und ich habe für mich selber immer noch keine passende Antwort darauf gefunden. Die Frage hat damit zu tun, wieviel Zeit sich Frauen lassen, einen Partner zu finden, wenn sie Sex wollen bzw. auch wenn sie nicht darauf aus waren. Ich habe den Aberglauben, dass es nach 2 Uhr morgens schlechter geht, weil die meisten sich schon gefunden haben. Ich gehe deshalb in der Regel spätestens zwischen 3-4 nach Hause. Aber es gibt ja Clubs, die haben bis 6 offen. Gehen Frauen absichtlich um 3 oder so in den Club, wenn sie auf der Suche sind? Wie viel läuft um diese späten Uhrzeiten noch? Auch im Hinblick auf verbales/nonverbales Game am Dancefloor. Die Frage beschäftigt mich eigentlich schon immer. Jetzt würden mich mal Meinungen wirklich brennend interessieren. Um 4 Uhr eine Frau ansprechen mit Aussicht auf Pull? Gibt es da immer noch "frische" Frauen, die bislang wenig angesprochen wurden? Ganz allgemein habe ich auch eine Umfrage erstellt, mit der Frage, wann ihr gewöhnlich eine Frau ansprecht, die ihr an dem selben Abend pullt. lg McA
  20. An alle Verführer, Anfänger, und Mentoren mit Helfersyndrom Als erstes gebe ich euch eine kurze Skizze von mir, damit ihr ein grobes Bild habt: Mein Name ist David, 25 Jahre alt. Ich komme aus Karlsruhe und stehe im Prinzip noch ganz am Anfang. Nach einer fast 4 jährigen Beziehung bin ich endlich aufgewacht und habe erkannt was meine Ziele im Leben sind. Vor einer Woche habe ich mit meiner Persönlichkeitsentwicklung angegfangen. Was für ein Typ bin ich? Ehrlich? :D von außen gesehen bin ich der vorzeige Schwiegersohn. Gute Erziehung, guter Umgang, gutaussehend. Ihr könnt euch sicher vorstellen was eine 4 jährige Bezeihung mit einem macht wenn man die Worte perfection game, Verführung und Persönlichkeitsentwicklung nicht vor Augen hat. Du kennst das mit Sicherheit! Um auf den Punkt zu kommen, ich habe mir einen krassen Weg vorgenommen, auf dem ich bisher noch alleine gehe. Ich bin auf der Suche nach einem Wing, Mentor mit Helfersyndrom oder einfach nur Gleichgesinnten. Für mich ist es sehr wichtig dass die Chemie stimmt. Ich habe früher schon bemerkt dass eine Männerfreundschaft die zu 1000% passt, sehr anziehend sein kann, für Außenstehende. Du verstehs noch nicht ganz was ich mit Chemie genau meine? Ein Beispiel, du schaust deinen besten Freund einfach nur an und er hat dieses Lächeln drauf, dieses Lächeln reicht schon aus um dich zu pushen (und natürlich auch umgekehrt). Schonmal so eine Erfahrung gemacht? (Klingt etwas schwul, aber diejenigen die so eine Freundschaft schon mal hatten, wissen was ich meine) Lass doch einfach mal ein Kommentar da ;)
  21. Hi! ich suche einen motivierten Wing (25-45 Jahre alt) im Raum Frankfurt/Darmstadt/Mainz hauptsächlich für nightgame. Idealerweise würden wir uns gegenseitig motivieren, Ratschläge austauschen und natürlich im Feld uns gegenseitig unterstützen. Ich bin Anfang 30 und relativ neu dabei. Bei Interesse bitte einfach pn oder hier antworten! Cheers, Omelas
  22. AKT 1 Es war eines dieser Abende gewesen, an denen ich mit meinem Wing und echten Weggefährten Jerome92 eine verrückte Zeit erlebte und wir gemeinsame emotionale Achterbahnenfahrten, fuhren . Doch bevor die Geschichte über wahre Männerfreundschaft beginnt, würde ich euch bitten gut zu zuhören. Vielleicht lernt ihr, dass Frauen um jeden Preis zu layen, nichts anderes ist, als ein stinkender Mittelfinger, der aus einer Trickkiste herausspringt. Wie begann die Geschichte? Ich war mit meinem treuen Weggefährten DonLuciano wegen eines privaten Videodrehs in der Berliner Innenstadt unterwegs. Als ich eine sehr auffällig und wie es auf mich schien, sexuell offen eingestellte HB sah. Direkter Approachs wegen ihres Stils gemacht, Logistiken befragt, NC und das grosse Spiel der Versuchung begann. Wenig bis gar kein Invest im Textgame. Manchmal las ich ihre Mails und beantwortete diese dann Tage später. Es gibt halt vieles neben Pickup zu erledigen, weshalb es mir nicht schwer fiel den „Unerreichbaren“ zu mimen. Und falls sie das Interesse verloren hätte, dann brauche ich eigentlich nur meine Haustür zu verlassen und das Spiel beginnt wieder von vorne. Von daher kein großer Deal. Ich habe ein Date mit ihr in der Nähe vom Brandenburger Tor vereinbart. Das Treffen wurde für 15 Minuten verschoben. Ich ging direkt auf sie zu und gab ihr vor all den Beta - Anzugträgern eine zärtliche aber bestimmte Umarmung. Auf einer Skala eine 8. Sie modelt und schauspielt und ist in Berlin nur für eine kurze Zeit beruflich unterwegs. Perfekt. Wir liefen durch den Tiergarten und sie schien direkt den Invest hochzufahren. Kleine Schläge hier, sexuelle Andeutungen dort. Natürlich die guten alten Shittests nicht vergessen. Diese wurden immer größer, je mehr sie attracted war. Als sie mein Alter erfuhr und das ich zu "jung" für sie war, wurden die Shittests heftiger, aber auf eine verspielte Art und Weise. Sie fing das Machtgefälle zwischen uns zu kippen, indem sie mir als „Grosse Schwester“ Tipps gab, wie Dates bzw das Kennen lernen von Frauen stattzufinden habe. Hätte ich an meinen Fähigkeiten im Umgang mit Frauen in dieser Phase zweifeln sollen? Hielt sie mich nicht für „männlich“ genug? Befinden wir uns jetzt in der LJBF-Zone? Ich ließ mich nicht irritieren und versuchte meine Emotionen zu kontrollieren. Ein guter Artist ist immer Herr seiner Gefühle! Während sie ihre Flirttipps von sich gab, hielt ich sie schon längst an ihrer Taille fest und sie mich ebenfalls. Ich stimme ihr weder zu, noch zeigte ich mich desinteressiert. Es gibt immer Phasen bei Frauen, in der sie sich gerne reden hören. Das sind die Phasen, die weder eurer Zustimmung noch eurer Meinung bedürfen. Einfach zuhören. Sie schien gar nicht wahrgenommen zu haben, dass ich sie in den Armen hielt. Bis ich sie drauf hinwies und sie für einige Sekunden versuchte die Situation zu analysieren. Daraufhin lachte sie, ihr Griff wurde fester und das Thema Flirttipps war damit beendet. Tipp: Lernt aus meinem Fehler. Legt eure Karten niemals offen auf den Tisch. Bleibt geheimnisvoll. Sie soll die Kopfarbeit übernehmen. Sie versuchte mir später zu imponieren, indem sie mir erzählte, welche Männer zu ihrem Freudes-/Bekanntenkreis gehörten: Internationale DJ´s, Schauspieler, selbst Messi ist mir ihr bekannt. Als Beweis zeigte sie mir Stolz ihre Fotos mit ihm. Sollte es mich interessieren? Keineswegs. Ich meinte nur, dass es schöne Fotos seien und habe das Thema charmant umgeschwenkt. Wer international viel unterwegs ist und in solchen Branchen, wie Musik, Kunst, Schaupiel, Modeln arbeitet, der wird im Laufe der Zeit einen exquisiten Freundeskreis finden. Stichpunkt: Social Circle Also no Big Deal. Den Rest des Abends verbrachten wir in einer Bar am Potsdamer Platz. Ich wurde gerade zu mit Komplimenten bombardiert. Wie reagiert ein Mann auf Komplimente? Richtig; er lächelt und sagt Danke. Mehr müsst ihr nicht machen. Probiert es aus. Sie schien ihre „Strategie“ zu ändern und meinte; ich wurde sie nervöus machen. Alleine die Art und Weise, wie ich sie anschaue, lässt sie unruhig hin und her springen. Ich fragte daraufhin: „Wie schaue ich den?“ „Anders“ Anders zu was? Zu all den Typen, die dir teure Ketten, Ohrringe und Taschen schenken und sich deine Aufmerksamkeit erkaufen wollen? Jetzt sitzen wir beide vor unseren Getränken, im Wert von 10 Euro. So viel kostet sicherlich kein Wasser in irgendeinem New Yorker „High Society Club“. Hätte ich mich deswegen schlecht oder arm fühlen sollen? Nicht im Geringsten. Äußerlich ein Gentlemen, aber innerlich die unbändige Gewalt der sexuellen Lust und Leidenschaft. Ich machte den Fehler die Zeit außer Acht zu lassen, weshalb ein FC in weite Ferne zog. Logistiken niemals außer Acht lassen!!!! Wir liefen wieder zurück zu ihrer Loft und sie machte mir mehrmals deutlich, dass es nicht möglich sei diese gemeinsam zu betreten. Wir nahmen eine Abkürzung, indem ich sie wortlos an die Hand nahm und wir wieder in den Tiergarten gingen. Es war recht spät. Ich nahm das Risiko der schlechten Kalibration und Logistik in Kauf. Sie hatte keine Zeit, ich kein Geld, um uns ein Hotel mieten zu können: Also musste ich All In gehen. Zack. Heavy Makeout. Bis so ein betrunkener Penner aus dem Dunkeln kam, sich auf die Bank setzte und uns dabei zu schaute. Sie war abgeturnt. Also mussten wir unverrichteter Dinge wieder gehen. Wir verabschiedeten uns am Ende ohne ein Wort zu sagen. Es war keine beschämende Verabschiedung, sondern eine, in der man vor Erregung nicht sprechen möchte und auch ohne Worte viel gesagt wird. Eine Erfahrung, die ich erst machen musste, dass es so etwas geben könnte. Ich hatte beruflich viel zu erledigen, weshalb ich keine besondere Form des Textgames betrieben habe. Sie schrieb mich an und meinte sie wäre mit ihrer Freundin unterwegs und das wir uns unbedingt sehen sollten. Akt 2 Ich fragte sie direkt, ob ihre Freundin vergeben sei und bekam als Antwort: „Für heute Abend sind wir beide frei“. Daraufhin rief ich meinen Weggefährten Jerome92 an und klärte mit ihm die Logistiken ab. Wir trafen uns alle gemeinsam in der selben Bar, in der wir das letzte Mal schon waren, neben dem Adagio. Es gibt kein schöneres Gefühl, als direkt zu einer attraktiven Frau zu gehen und sie vor all den Beta Männern fest an sich heranzuziehen. Das Gespräch lief gut. Jeder unterhielt sich auf natürliche Weise mit seinem Target. Keiner hat sich verstellt. Kein Fake, keine sinnlosen High-Fives. Wie mein HB, kam ihre Freundin ebenfalls aus Moskau, weshalb sie nur über das Wochenende hier verblieb. Logistiken geklärt. Mein Target fragte mich aus, weshalb ich mich nicht gemeldet habe und ob ich nicht interessiert daran wäre zu wissen, was sie alles erlebt hatte. Sie spielte eher darauf an, ob ich Bedenken wegen eines neuen Konkurrenten haben würde. Shittest einfach umgehen, indem man auf die Thematik nicht eingeht und seine Erzählung in den Vordergrund stellt. Es ist, wie beim Kartenspiel. Die stärkste Karte gewinnt. Sie warf eine Sieben; ich draufhin ein Ass. Da ich nur Asse im Ärmel besaß, konnte ich nur gewinnen. Einfach oder? Wir gingen also in den Club. Und wieder diese Blicke von den Männern, die sich fragen: ´Wie hat er es nur geschafft?´ Ich kenne diesen Blick zu gut, da ich selber mit solch einem Blick durch die Welt wanderte und nie verstanden habe, wie manche Männer von sehr attraktiven Frauen umgeben waren. Und ich nicht. Der Unterschied zwischen dem Typen mit den Hammer Frauen und dem Typen ohne Hammer Frauen? Der Typen mit den Hammer Frauen geht Risiken ein. Auch auf die Gefahr ausgelacht, bloß gestellt oder einfach abgewiesen zu werden. Der Gewinner probiert; der Verlierer scheitert, indem er es gar nicht versucht. Der Club füllte sich und das Spiel der Sünden begann. Das Klientel war durchmischt. Bestehend aus „wohlhabenden“ älteren Männern, die nicht wissen, wie man auf Frauen zu geht und darauf hoffen, Scotch trinkend und Zigarre rauchend, dass die wunderschönen Frauen ihnen auf den Schwanz springen und sie im Grunde genommen nur hinhalten müssten. Und natürlich auch aus Frauen, deren High-Life sich auf Facebook und Instagram abspielt, aber in Wirklichkeit Bürokauffrauen oder Pflegerinnen sind. Wir gingen sofort auf die Tanzfläche und der anfängliche Paarungstanz mit unseren HBs wurde eingeübt. Jerome92 saß au seinem Hocker, während sein Target sich wie eine Wilde zwischen seinen Beinen mit ihrem Hintern rieb. Tipp: Sobald die Freundin anfängt mit einem von euch den offen sexuellen Kontakt zu suchen, beispielsweise ein KC wird ihre andere Freundin nachziehen, da ein Gefühl des Neides und der Ablehnung sich bei ihr ausbreitet. Natürlich vorausgesetzt eure beiden Targets sind zu zweit unterwegs. Das erhöht eure Chance auf unerwartete Spannungen. An diesem Abend wurden keine Drinks bezahlt, da die Mädels es gewohnt sind, dass ihre Orbiter ihnen alles hinterher bezahlen. Es wurden einige Andeutungen gemacht, aber die wurden unsererseits charmant überhört, indem keine Reaktion erfolgte. Wahrscheinlich war die Musik zu laut. Ich verließ absichtlich die Tanzfläche. Am Eingang wurden kostenlose Lollies verteilt. Ich nahm mir einen. Die Mädels tanzten auf dem Podest mitten auf der Tanzfläche. Für jedermann gut sichtbar, was jetzt passieren würde. Ich musste die Situation richtig einschätzen. Das sexuelle Niveau war sehr hoch gewesen, nur musste es gesteigert werden. Ich nahm mir den Lollie in Mund, leckte einige Zeit daran und gab ihn meinem Target. Während sie das gute Stück in den Mund nahm, schaute sie mir sehr verrucht in die Augen. Nach einiger Zeit nahm ich den Lutscher wieder zurück und gab ihn ihrer Freundin, die ihn ebenfalls sehr dankbar annahm. Es folgte meinerseits ein KC mit meinem Target. Ich nahm ihrer Freundin den Lolli aus dem Mund, warf ihn weg und küsste sie ebenfalls. Ich schaute beiden tief in die Augen und sagte: „Jetzt seid ihr beide dran“. Heisse, sinnliche Küsse wurden ausgetauscht. All die Aufmerksamkeit des Clubs war auf uns gerichtet und den Mädels schien diese Situation nicht im Geringsten zu stören. Was mir sehr imponierte. Der sexuelle Level musste weiter gesteigert werden. Also hielt ich jeweils den Hinterkopf der beiden Freundinnen in meinen Händen fest und führte sie zärtlich zu einander, während ich mich in der Mitte des Spielfeldes befand. 3-er KC. Ich war gesättigt und meinte sie sollen sich dann um Jerome92 kümmern. Was sie liebend gern taten. Ich wollte die Situation fair aufteilen. Wenn ich mich schon mit ihrer Freundin ein wenig erfreute, dann sollte sie es mit meinem Kumpel tun. Geben und nehmen. Seid keine Kleinkarierten und egoistischen Betas. Es fand ein Wendepunkt in dieser Geschichte statt, den ich nicht näher erläutern kann, weil er unvorhersehbar und schleichend verlief, sodass ich unweigerlich in die Falle lief. Vielleicht um mich eifersüchtig zu machen oder weil sie es wirklich gewollt hatte, schien sie sich um meine Person nicht mehr zu kümmern. Also was blieb anderes zu tun? Ihr könntet versuchen sie wieder zu bespielen in der Hoffnung, euch wieder die Aufmerksamkeit zu erlangen. Was aber sehr needy rüberkommt. Oder ihr geht euch ein zweites Target aussuchen und zeigt das ihr ein Mann mit Alternativen seid. Oder ihr entscheidet euch für die dritte Option. Eine Idee schoß mir durch den Kopf. Ihr kennt sicherlich die Situation aus dem Buch „The Game“. Als Mystery mit seiner Freundin die Beziehung beendete und sein Weggefährte aus der berüchtigten Villa ihn um Rat bat, wie er sie stattdessen bekommen könnte. Was tat er? Richtig. Er überließ sie ihm, obwohl er wusste, dass es ihm nicht gut tun würde, aber gleichzeitig wusste er auch, dass er ein Mann mit Alternativen war. Ich wollte die gleiche, vielleicht im Ansatz durchlebte emotionale Erfahrung machen, wie er. Obwohl ich nicht mehr, als nur ein sexuelles Verlangen für sie empfand, war sie mein Target gewesen. Nichtsdestotrotz gab ich Jerome92 den Tipp sie jetzt an die Hand zu nehmen und einfach mit auf die Toilette zu nehmen. Nach kurzer Zeit tat er es. Irgendetwas fühlte es sich merkwürdig an. Es war nicht die Tatsache, dass ich heute Abend womöglich einen wunderschönen Lay verloren habe, sondern es war die Tatsache, dass es nicht meine Entscheidung war. Nicht direkt. Ein schwer zu beschreibendes Gefühl. Sie schien keinerlei Hemmungen zu besitzen mit meinem Kumpel wegzugehen. Ich erkannte sogar eine gewisse Freude in ihren Augen. Ihre Freundin, die anfangs sehr interessiert schien, fuhr ihre attraction auf Null. Unsere Gespräche verliefen irgendwann; im Nichts. Wurde ich gerade gegamt und ihre Freundin bloß der Wing, der den Babysitter spielt und die Zeit verstreichen lässt? Mein Target erzählte mir desöfteren, wie manipulativ sie in Wirklichkeit sei. Ich nahm es mit Gelassenheit hin und erwiderte die Manipulation würde täglich stattfinden, selbst unser Gespräch sei eine Form der Manipulation. Aber würde sie soweit gehen? Oder bin ich einer paranoiden Welt gelandet? Ich verließ die Tanzfläche und traf auf meinen Kumpel Jerome92. Er schien ein wenig besorgt zu sein. Ich dachte eher es wäre die Erschöpfung eines sehr erotischen sexuellen Abenteuers. Aber es war das Gefühl der Scham. Wir haben uns beide in die Ecke der Bar hingesetzt. Jerome92 versicherte mir, dass nichts zwischen den beiden gelaufen sei und dass er sich schlecht fühle, weil er mich womöglich hintergangen habe. In diesem Moment wusste ich, welchen einen unschätzbaren Wert dieser Mensch mir gab. Wahre Männerfreundschaft. Viele Männer schwören darauf, niemals mit der Freundin oder Bekanntin seines Freundes irgendwelche sexuellen Abenteuer einzugehen. Aber sobald sich die Chance bietet, gibt es keinerlei Moral uns Anstand. Und er, obwohl wir seit 2 Wochen die NoFap Challenge am Laufen hatten Plus einem russischen Model der Marke 8, die bereit war Sex mit ihm zu haben. Hat er sich gegen sie entschieden, weil er es mir, als wahrer Freund, es nicht antun konnte. Das hat mir gezeigt, dass man gute Wings überall findet, aber echte Freundschaft, nur in den seltensten Fällen. Wenn man in der Berliner Innenstadt unterwegs ist, erhält man die Chance 10 solcher Frauen kennen zu lernen. Täglich. Soll sie diesmal aus Frankreich, Schweden, Litauen oder doch aus Argentinien kommen? Also wozu soll man eine Männerfreundschaft deswegen gefährden? Merkt euch eins: schafft euch Alternativen. Dann lebt ihr zufriedener und ihr könnt euch morgens in den Spiegel mit reinem Gewissheit anschauen. Wir standen oben und konnten mit ansehen, wie sie sich anzogen und den Club verlassen wollten. Wir haben uns ebenfalls entschieden keine Zeit zu verschwenden und haben die Mädels nach draußen begleitet. Böse Blicke meiner intriganten kleinen Freundin wurden auf mich geworfen. Ihrerseits null Aufmerksamkeit, kein Gespräch. Sie schien frustriert zu sein. Vielleicht waren wir die ersten Männer, die sich nicht wegen ihrer Schönheit oder ihres Brustumfanges becircen ließen und uns deshalb nicht die Nasen blutig geschlagen haben oder uns zu mindest im Disput trennten. Wir waren weder distanziert, noch abweisend zu ihnen. Wir haben sie so verabschiedet, wie es sich für emotional reife Männer gehört. Umarmt, weiterhin schönen Aufenthalt in Berlin gewünscht, in das Taxi gesetzt und sind einfach unserer Wege gegangen. Wir haben Alternativen. Bevor das Treffen stattfand, vermittelte ich ihr aus Leichtigkeit des Lebens, aber auch mit ernstem Unteron, dass Männer, wie wir beide sind, nur selten anzutreffen sind. Sie erwiderte mit einem Lachen; „Wir werden sehen“. Wir haben gesehen…
  23. Irgendwann vor ein paar Wochen, während der Challenge ende Juni, da saß ein betrunkener Bodiswappa in einer Kneipe/Club. Eine in der man auch "tanzen" kann. Es ist dort so heiß und voll, das der Schweiß von der Decke tropft wenn es voll ist. An dem Abend war es aber relativ entspannt, und man fühlte sich ausnahmsweise mal nicht wie eine eingequetschte Sardine aus der Dose. Ich unterhielt mich mit einem Typen und einer Frau. Er hieß zufällig genauso wie ich. Dann sah ich ne Frau vorbei gehen, die mir in dem Moment sympathisch vorkam. Sie war blond und hatte blaue Augen. Sie war mit den Leuten befreundet, mit denen ich mich unterhielt. Lächelnd sagte ich "hi" zu ihr. Sie lächelte zurück,ging aber woanders hin. Ich dachte mir schon, ah shit, sie mag mich zwar,aber ich hab schon wieder verpeilt mir bei ner tollen Frau die mich auch mag die Nummer zu holen, weil ich zu faul zum aufstehen war. Deshalb sagte ich zu meinen beiden Kneipenbekanntschaften, mit denen ich mich gerade unterhielt:" Wie heißt eure Freundin die gerade vorbei gelaufen ist und mich so süß angelächelt hat?" "Frieda". "Sollte ich sie wieder sehen heute, dann frag ich sie nach ihre Nummer, würd sie echt gern wieder sehen, an einem weniger gottlosen Ort." Ich war zu dicht um mir sicher zu sein ob sie mich überhaupt mochte, oder ob ihre Freunde mich lächerlich oder cool fanden. Ist auch scheiss egal. Sie kam wieder vorbei, und ich sagte ihr einfach was ich dachte und was ich wollte: " Hey, ist ein bisschen random jetzt, und ich kenn dich ja gar nicht, aber irgendwie find ich du hast ne sympathische Ausstrahlung, würd dich gern mal näher Kennenlernen. Gib mir deine Nummer, dann ruf ich dich mal an, wir quatschen ein bisschen und machen mal nen Treffen aus." Gesagt getan. Sie gab mir ihre Nummer, und musste danach sofort gehen. Puh, das war gutes Timing :D An diesem Abend war ich einfach nur voll, und hatte gar nicht besonders Spaß. Mein Mindset war nicht der Burner, ich weiß nicht ob ich schon gelallt habe :D Und der Approach war cold. Das sie mich angelächelt hat, hab ich nur so wahrgenommen, vielleicht hat sie das gar nicht. Wieso also hat sie mir ihre Nummer gegeben wenn ich so fertig aus sah, wahrscheinlich schon gelallt habe, und ich die Ausstrahlung eines nassen Sackes Mehl hatte? Ich glaube sie tat es weil sie selbst ein offener spontaner Mensch ist, selber sehr betrunken war, und weil ich in diesem Moment, so dicht ich auch war, mit mir selbst im Reinen war. Mein Mund wie von selbst aufging und mit ihr redete. Je länger man überlegt, was man sagen will, desto gehemmter, und unattraktiver wirkt man. Oft sind die lustigsten, originellsten Dinge die man ausspricht,die spontansten bei denen man am wenigsten oder gar nicht nachgedacht hat. Je mehr man versucht zu Filtern was man sagt, und sich Gedanken darüber macht, ob man das sagen darf oder wie es ankommt, desto schwieriger wird es sich zu Überwinden überhaupt noch zu Aproachen oder Spaß an der Unterhaltung zu haben, mit sich im Reinen zu sein, und der Frau zu zeigen, wer man wirklich ist. Ich denke fast jeder andere Mann hätte auch ihre Nummer bekommen. Und das mit dem selbst im Reinen sein und ungefiltert Auftreten ist zwar echt sehr attraktiv, aber ich wichs mir jetzt keinen darauf, was für ne tolle Approach Opener Routine Bla Bli Blup das jetzt war, und was fürn toller Hecht ich bin. Ich spuck den verrosteten und veralteten extrem technischen Pua fanatischen Obrigkeit auf die Schuhe und den selbstverherrlichenden Geschichtenerzählern von denen man überhaupt nichts lernt un deren Motivation eindeutig Anerkennung bekommen ist, anstatt anderen Menschen zu Helfen, sich besser zu verführen und miteinander umzugehen. Ich rief sie nach ein paar Tagen an, weiß nicht genau wie viele es waren. Ich hab nicht groß nachgedacht. Einfach angerufen. Fuck it. Sagte ihr das ich nur noch nen grobes Bild von ihr hätte, ich aber meinem betrunkenem Vergangenheits- Ich einfach mal vetraute, das die Frau die ich damals angesprochen hatte auch echt sympathisch ist. Wir haben dann glaub 10 Minuten gequatscht, vielleicht waren es auch 15. Hab einfach nichts gefiltert, und wir beide haben uns irgendwie sofort gut verstanden, waren offen und locker. Erzählte ihr dann was ich so mache, und das ich beruflich ne Europa Reise machen werde. Und wie es der Zufall so will, macht sie gerade ein FSJ in Paris, und ist an den drei Tagen an denen ich dort bin, auch da. Ich kann euch deshalb nur raten, approached auch mal random, ohne zu Überlegen, hinter jedem Menschen den ihr anspricht, kann sich eine tolle gemeinsame Zukunft verbergen, ne Bekanntschaft, Freundschaft mit oder ohne Plus, oder ne Beziehung. Und all die Körbe sind es wert, wenn man dann ein geiles Abenteuer erlebt. Wir kamen sehr spät nachts in Paris an, und ich depp hatte vergessen mein Handyakku vor der Reise einzupacken. Da es ein altes Klapphandy war,schaffte ich es das gerade noch so bis Paris durchhielt, und schrieb mir ihre Nummer heraus. Wir hatten ausgemacht das ich mich melde wenn ich in Paris bin, und wir uns dort Treffen. Vor dem Beginn meiner Reise, als sie noch in der Nähe von mir war, hatte sie keine Zeit, was ich locker akzeptierte und überhaupt nicht versucht auf Teufel komm raus mich mit ihr zu Treffen. Gelassenheit ist in jeder Phase der Verführung sexy. Als ich versuchte sie anzurufen von einem anderen Handy heraus, laberte mich eine französische Frauenstimme vom Band immer an. Ich probierte es immer wieder,doch es half nichts. Da dachte ich schon, sie hätte nen anderes Handy in Frankreich, oder was auch immer. Dachte mir schade, game over. Naja. Vom Hotel aus ging ich kurz mit nem alten PC in den Pua Chat und gab EP kurz ihre Nummer und sagte ihm er soll sie mal eben auf whatsapp anschreiben, und fragen ob das noch steht mit dem Treffen mit mir. Sie war online und antwortete sofort. Klar, ich solle mich nur melden. EP, das Genie, rettete mir das Leben, und gab mir den Tipp es mal mit einer anderen Vorwahl zu Probieren. Und promt ging sie ans Handy als ich um 19 Uhr oder so anrief bei ihr. Dann kam auch noch raus, dass sie im selben fucking Viertel wohnte, in dem auch mein Hotel war, nur ein paar Haltestellen mit der Tram weiter. Fast schon zu krass der Zufall um wahr zu sein. Um 21:12 Uhr oder so kam ich dann mit der Tram an bei der Haltestelle an der wir uns verabredet hatten. Eigentlich hatten wir uns dort um Neun verabredet, weswegen ich mir schon Sorgen machte sie wär eventuell schon beleidigt gegangen als ich ankomme. Hatte das mit dem Fahrplan vercheckt. In der Tram hab ich noch zwei echt heiße Polinen kennengelernt, und Nummern getauscht. Leider fand sich später keine Zeit mehr sie zu Treffen. Weil ich schon Übermorgen wieder fahren musste. Frieda war kleiner als ich, und echt hübsch. Hab sie sofort erkannt,obwohl ich gar nicht mehr genau wusste wie sie aussieht. Sie ist ne total aufgeweckte, mutige Taffe Frau, die von Anfang an sehr offen war, und mehr Gesprächs anteile hatte. Wir haben uns zur Begrüßung umarmt. Ich hab versucht ihr gut zuzuhören, und mich nicht ablenken zu lassen von ihren Brüsten oder ihren Augen :D Keine Erwartungen, independent of outcome, hin oder her, ich war horny und in Paris. Klar hatte ich mir vorgenommen vor dem Treffen, einfach rein zugehen mit der Einstellung, schau dir mal die Frau an, und wenn ihr euch versteht, und mehr passiert geil, und wenn nicht, trotzdem okay. Sie hatte zwei 0,5Liter Bierdosen dabei, wie geil ist das denn :D Wir haben uns einfach super verstanden, und haben uns offen erzählt, was immer uns auf der Zunge lag. Das Gespräch war sehr flüssig, und auch privat. Uns haben total viele Dinge verbunden erstaunlicherweise. Zum Beispiel das unsere beiden Mütter an Krebs starben,als wir 13 Jahre alt waren. Schon krass. Irgendwann als wir irgendwo hinliefen, da hatte ich schon ne Latte, dachte ich die ganze Zeit "Nimm endlich ihre Hand!" Ich wartete aber irgendwie ab, und wollte es smooth machen, zum Beispiel wenn rot war bei ner Ampel, und ich sie vor nem Anfahrenden auto beschützen wollte. Höhö. Ich war ganz schön nervös, die Stimmen, was wenn sie bloct, was wenn bla bla bla, plagten mich. Ich überwand mich aber irgendwann, und nahm ihre Hand. Sie blockte nicht. Nur war es an dem Tag extrem heiß in Paris, und unsere Hände schwitzten so krass :D Also immer wieder abgewischt, und irgendwann auf Händchen halten geschissen. Wir liefen von der Place de la Republique aus zu einer Straße von der aus Amelie Poulain, ein Stein von einer Brücke aus in den Kanal geworfen hat in dem Film. Wir haben beide für sie geschwärmt und mussten feststellen das wir in sie verliebt sind :D Wir setzten uns auf die Treppen einer Brücke, und wie gesagt, erzählten uns einfach total viel Privates, übten auch verschiedene Sprachen und hatten einfach Spaß miteinander. Irgendwann,eigentlich schon relativ baldig, wurde ich horny auf sie, und tat auch rein gar nichts um das vor ihr zu verheimlichen. Ich war weniger nervös als ich sie einfach versuchte Küssen. Sie drehte langsam den Kopf weg, also küsste ich einfach ihren Hals. Wusste garnicht so genau was ich da tat. Ich machte es einfach leidenschaftlich von Herzen, und genoss es sie ein bisschen zu Schmecken haha :D Ab da, blockte sie immer wieder, wenn ich versuchte sie zu Küssen mit dem Mund, spielerisch, also hielten wir nur Händchen oderich streichelte ihren Nacken oder gab ihr Nacken und Hals Küsse. Alles während wir weiterhin ein sehr schönes Gespräch hatten, was aber immer sexueller wurde, dadurch das ich irgendwann meine immer mehr auf den Tisch legte, und ihr sagte wie horny ich auf sie bin. "Ich hab gerade echt Lust dich zu Küssen" "Weißt du eigentlich was du mit mir anstellst, ich muss gerade echt Kämpfen nicht wie ein Raubtier über dich herzufallen". Sie ließ immer mehr zu,und ich ließ sie mit ihrer Hand meine Latte spüren, mit der ich mich einfach streichelte. Irgendwann konnte sie auch nicht mehr anders, und wir küssten uns und machten miteinander rum. Dieses spielerische Blocken machte die ganze Verführung natürlich noch viel geiler, was ich ihr auch sagte, und ihr Komplimente gab, die ich ernst meinte. Ihre Mitbewohner sind scheisse, und ihr Zimmer mega klein mit hellhörigen, und in meinem Hotelzimmer würde mein Kumpel später pennen. Es war schon 3 oder 4 Uhr morgens, und wir nahmen den Nachtbus der uns Nachhause fuhr. Ich war so krass horny das meine Eier schon schmerzten, und ich sagte ihr Sachen wie "Ich würd jetzt am liebsten deine Beine spreitzen, deine Beine auf meine Schultern legen, und endlich deine feuchte Muschi mit meinem Schwanz spüren." Ich merkte richtig wie geil sie das machte. "Du bist bestimmt schon total feucht, und willst das ich dich endlich nehme" Es kam so ein süßes, unglaubwürdiges Vielleicht aus ihren Lippen, obwohl ihr glasiger Blick mit geweiteten Pupillen und geröteten Wangen mir natürlich etwas anderes verrieten :D Wir vereinbarten das sie am nächsten morgen zu mir ins Hotel kommt wenn meine Kunden weg sind. Ich war zwar mega horny, und hätte sie vielleicht schon in dieser Nacht Fickn können, aber irgendwie hab ich das einfach akzeptiert in dem Moment, das sie es "nicht" wollte weil die Logistics scheisse waren. Ich glaube wir hätten auch irgendwo unter freiem himmel ficken können, so horny waren wir. Aber irgendwie hab ich nicht darangedacht damals. War echt hart, im wahrsten Sinne des Wortes, nicht zu masturbieren in dieser Nacht, aber ich mache ja nofap, und es gibt so viel schönere Orte auf die mein Saft kann, als meinen Bauch oder sonstwo. Am nächsten Morgen rief ich sie um 10 oder so an, doch sie wirkte noch müde und unsicher. Sie meinte sie brauche noch ein bisschen Zeit zum Wach werden und meldet sich noch. Ich war horny und nervös, hatte nämlich so ein Gefühl, das sie absagen würde. Und ärgerte mich darüber, so ne geile Gelegenheit verpasst zu haben. Tatsächlich kam eine SMS von ihr, in der sie mir sagte das sie nicht zu mir ins Hotel will, weil sie Angst hat, jemanden zu Betrügen, den sie gern hat. Wir könnten uns gerne Treffen und Zeit verbringen, nur nicht in ihrem Hotel. Sie hätte sich gestern Nacht irgendwie zu sehr gehen lassen. Daraufhin lief ich nervös meinem Zimmer auf und ab und dachte mir fuck fuck fuck. Shit! Arghhghg! Das wars dann wohl wahrscheinlich. Naja, verbringe auch sonst so gerne Zeit in der Stadt mit ihr, aber wieso hat sie das mit diesem "Jemand" den sie nicht betrügen möchte nicht schon gestern gesagt? Ich nahm aber nochmal meinen Mut zusammen, und rief sie an. Dann sagte ich ihr, das ich sie natürlich gerne auch einfach so Treffen würde. Fragte nach um welchen "Jemand" es ging. Sie waren sich wohl am Kennenlernen, aber nicht zusammen, geschweige denn hatten sie irgendeine Art von Exklusivität ausgemacht. Hab ihr dann einfach gesagt, sie ihn dann doch nicht betrügt, und das ich überhaupt keine Gefahr für das Kennenlernen der beiden darstelle, und sich daran, wie gern sie ihn hat, sich doch nichts ändert, nur weil sie mich auch mag und zum Hotel Rüberkommen würde. Das er, wenn er sie echt gern hat, ihr es auch gönnen würde, eine geile Erfahrung zu machen, und ich es einer Frau die ich gerade unverbindlich treffe,es genauso Gönnen würde. Ich sagte ihr, sie soll einfach bei meiner Haltestelle aussteigen wenn sie soweit ist, mir ne SMS schicken, wir dann nur kurz ins Hotel gehen, und wir dann wirklich auch, wenn sie nicht will und Nein sagt, nichts weiter als Kuscheln. Das ich jedes Nein akzeptieren werde, und es echt nur kurz ist, und ich noch zu müde sei, um schon in Paris rum zu tapern, aber ich danach liebend gerne mit ihr noch ein wenig Paris kennenlernen möchte. Ich sagte ihr auch das ich es akzeptiere wenn sie gar nicht ins Hotel will, und wir dann eben einfach sofort nach Paris fahren. Aber das ich ehrlicherweise mich echt freuen würde, wenn sie doch kommt. Und das wir dann in Paris ja eh nur rum schmusen würden, und das doch wäre wenn wir das der Öffentlichkeit antun, und wir es lieber entspannt im Hotel machen können. Als ich auflegte, dachte ich oh shit, ich hätte noch dies oder das sagen besser sagen können. Oder ich hab vergessen xy zu erwähnen. Ich bin also danach minutenlang nervös durch das Zimmer auf und abgegangen und hab mich versucht abzulenken. Irgendwann kam eine sms von ihr, das sie sich auf den Weg macht und bei meiner Haltestelle aussteigt,und sie sich meldet wenn ich sie ankommt und ich sie zum Hotel abholen kommen soll. YEEEEESSSS!!! Okay, lieber auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Wir kuscheln vielleicht echt nur. Naja, Trotzdem cool. Kuschen mit ner tollen Frau, geil! Und vielleicht kann sie mir ja auch Helfen die Latte in meiner Hose loszuwerden, ohne das es zum Sex kommt... Ich ging raus und da kam die Tram auch schon. Es stieg eine wunderschöne Frau aus, mit einem engen körperbetonten Kleid aus. Ich umarmte sie, und wir liefen Hand in Hand ins Hotel. Legten uns auf das Bett, machten Rum. Und fielen einfach übereinander her. Es war ein sehr schönes Sex. Ihre Beine auf meinen Schultern, und mit meinen Händen stützte ich mich auf den Ihren hab, während wir Händchen hielten. Sie kam als erstes. Es gibt keinen schöneren Anblick als eine vor Lust zuckende Frau, ihr Genuss erfüllter Blick, ihr nackter glühender Körper, das auf und ab wippen ihrer Brüste und das Zucken ihres ganzen Körpers. Einfach unglaublich schön, so ein zierlicher, weiblicher weicher Körper. Und ihr dabei tief in die Augen schauen. Sie sagte dann spielerisch "hmm, hab mich ja jetzt doch so schnell rumkriegen lassen :D" Wir haben ganz entspannt gekuschelt, uns gestreichelt und uns über Gott und die Welt unterhalten. Ich erzählte ihr sogar kurz von meiner Ex Oneitis,über unsere ersten Male, Sexpartner und Vorlieben, so ziemlich über alles. Irgendwie wurde ich wieder horny, und sie wollte mir dabei zuschauen wie ich mir selber machen, und das ich auf ihre Titten spritze, was ich dann auch genussvoll tat. Man war das geil. Das Duschen danach, und wieder Rumliegen, war so vertraut, das es mir ein wenig unheimlich war. Schon so viel über einaner zu Wissen in wenig Zeit, und sich so Nahe zu sein. Ich sagte ihr, das es echt wunderschön war sie Kennen zulernen, und das ich mich irgendwann melden werde, in einer Woche, oder noch später, telefonisch. Das ich es nicht gewohnt war, so schnell einer Frau so Nahe zu sein, und ich gerne in Zukunft sie wieder treffen will, aber ohne etwas Festes zu versprechen, wie Freundschaft, Freundschaft + oder whatever. Auch weil ich Angst davor hatte,irgendwas zu sagen an das ich mich später nicht halten könnte, einfach weil wir Menschen unsere Gefühle sich ändern, und ich sie auf keinen Fall verletzen oder enttäuschen will. Das wir das am liebsten unettikketiert lassen, weil es zu benennen oder in irgendeine Schublade zu stecken, echt nichts daran ändert wie schön es war. Ich wünschte ihr viel Glück mit dem Menschen den sie gerade am Kennenlernen ist, und wir brachen beide mit der Tram Richtung Stadt los, weil ich zu meinen Kunden musste, und die 4 5 Stunden in denen sie bei mir im Hotel war, wie im Flug vergangen waren. Und sie noch mit dem andern Typen verabredet war, um sich zu verabschieden, weil er wohl für ein paar Wochen irgendwohin weg musste.Natürlich verstehe ich, dass sie ein bisschen ein mulmiges Gefühl hatte am Anfang. An einem Tag zwei Männer treffen. Und den Fremden als erstes. Ich riet ihr nichts von mir zu erzählen, und betonte noch mal, das ich überhaupt kein Störfaktor für die beiden bin, und ich mich gar nicht als Konkurrenz sehe, und ihnen viel Glück wünschte. Sie sagte über mich, das meine Art zu Reden bekifft und locker sei, aber gleichzeitig auch irgendwie aufgeweckt und munter :D Was für mich echt ein schönes Kompliment war. Es sei schade das ich schon gehen müsste. Daraufhin sagte ich ihr, ich fände es gut so. Mir wäre so viel Nähe in so kurzer Zeit mit einer Frau einfach fremd und fast schon unheimlich, und viel zu schön um wahr zu sein. Sie stieg dann aus bei einer Haltestelle, und wir küssten uns relativ asexuell zum Abschied, und ich winkte ihr noch. Das war am 20. Juli glaub ich. Jetzt wo ich das schreibe (02.08.2016), merk ich wie geil und schön es eigentlich war mit ihr. Und das ich Lust habe sie heute anzurufen. Und auch Lust sie zu Treffen. Hab mich bis heute nicht gemeldet, hatte irgendwie nicht die Gelegenheit und hab es ein wenig aufgeschoben. Hoffe sie nimmt es mir nicht Übel. An ihr liegt es ja nicht. Sondern an mir. Bin wegen einer traumatischen Erfahrung mit meiner ex Oneitis jetzt einfach sehr vorsichtig damit zu viel Nähe zu schnell zuzulassen mit einer Frau. Will nie wieder das erleben was mir mir ihr damals geschah. Mich vollauf sie einzulassen, und meine Freiheit aufgegeben und auf ihren Wunsch hin Exklusivität ausgemacht und mich krass verliebt, nach dem sie die war die auf eine Beziehung drängte und ich unsicher war. Nur um wenig Zeit später unpersönlich über eine Facebooknachricht während ich in Südamerika arbeitete und sie in Deutschland war, abserviert zu werden. Sie hat mich aus ihrem Leben einfach mal eben so entsorgt als ob ich Abfall wäre. Feelsdreallybadman. Und als ekelerregendn Abfall, den sie nie wieder in ihrem Leben haben will,sieht sie mich immer noch. Das hat mich nun ein mal geprägt. Meine fette Oneitis ist vorbei, doch ich saß wirklich monatelang in nem tiefen dunklen Loch und kam nicht raus. Das will ich nie wieder erleben. Deshalb bin ich jetzt einfach sehr vorsichtig, und genieße den Moment mit Frauen, und rechne damit, das alles was sie sagen, schon Morgen Schnnee von Gestern sein kann, wenn Carlos sie fickt, ändern sich Gefühle eben. Und man ist dann eben ganz schnell weg vom Fenster. Hoffe, das ihr meinem Field Report etwas abgewinnen konntet. Ist mal wieder nen Roman geworden, aber ich schreibe das eben auch für mich, zum Reflektieren, weil es mir gut tut. Und weil ich laube das es einigen von euch auch in irgendeiner Art und Weise behilflich sein kann. Ein mal kurz zusammengefasst: -random approachen kann zu wunderbaren Erlebnissen und Beziehungen mit Menschen führen. -der State in dem man sich befindet ist beim approachen einer Frau egal -es zählt nur das man mit sich im reinen ist, und ungefiltert klar sagt was man will. Einzige Bedingung damit das klappt, ist nicht nachzudenken -Körperlich und verbal einfach machen was man will, und sagen was man denkt,wie man sich fühlt, ist extrem attraktiv, auch wenn es, oder gerade weil es eben den größten Mut und Eier brauchr, das zu tun -Telephongame ist manchmal wichtig, ich hätte Frieda nicht in Paris getroffen, wenn wir uns nicht am Telefonieren kennengelernt hätten, in der Kneipe haben wir uns nur ne betrunkene halbe Minute unterhalten. -Frauen ehrlich sagen,wie geil man auf sie ist, was man am liebsten mit ihnen anstellen würde, und wie fertig sie einen dabei machen. Und ihnen die Schuld dafür zu geben, so sexy zu sein, das man als Mann gar nicht anders kann, weil es in unserer Natur liegt, und von ihnen wie ein Magnet angezogen zu fühlen, ist extrem geil und macht nicht nur beiden Spaß, sondern sondern ist ein perfektes Mittel um extrem schellund ehrlich, zu Eskalieren, ohne das sie sich dabei nuttig oder überrumpelt fühlt. Kann man immer einsetzen, egal ob als Opener, oder falls es LMR gibt: "Ich bin so geil auf dich, es tut mir Leid, ich versuche wirklich dir zuzuhören,und mich zurückzuhalten, doch das Tier in mir bricht glaub ich gleich aus,wenn du nicht sofort aufhörst, sosexy zu sein. Im Ernst, wenn du nicht in 3 Sekunden gehst, kann ich für nichts mehr garantieren. Bitte geh,sonst verliere ich die Kontrolle und falle über dich her wie ein Raubtier." Natürlich geht dann keine Frau weg, weil sie ja von Natur genau das wollen,uns geil auf sie machen, und er Gedanke mit dem Kontrollverlust, macht sie auch wahnsinnig. Glaube es gibt kaum ein stärkeres Kompliment,und kaum etwas, was einer Frau wichtiger ist, als begehrt zu werden,und sich richtig weiblich und sexy zu fühlen, und genau so lässt man sie sich fühlen, wenn man einfach nur ehrlich zu ihr ist und es ihr verbal und körperlich sagt. -Nicht zu früh die Flinte ins Korn werfen, sondern mutig sein und es im Zweifelsfall ein Mal zu viel Probieren, und die Hürden die bei der Verführung auftauchen als Herausforderung sehen, und im Falle des Failens es als Erfahrung sehen, von der Mann lernen kann. -Ein Marathon fängt mit einem kleinen Schritt an. Einfach Schritt für Schritt vorgehen, und nicht gleich ins Ziel ankommen wollen, das klappt so nicht, und macht auch keinen Spaß. Das so als Faustregel, um nicht völlig unkallibriert, gleich am Anfang nen üblen Move zu machen, der zu dem Zeitpunkt einfach noch unnatürlich ist. -habt Geduld und Vertrauen in euch, ihr werdet schon ankommen im Ziel, kein Grund sich zu Hetzen. Gelassenheit ist sexy. Nicht am Anfang übermotiviert los sprinten,nur um dann nach 10 Kilometern zusammenzuklappen, weil man einfach zu hastig war am Anfang. Hab richtig Lust auf Frieda bekommen, und mir wurde klar wie sinnlos es ist, Jemand nachzutrauern, der einen nicht wertschätzt und einen wie Dreck behandelt, und einen eh nicht in seinem Leben haben will, vor allem wenn es dort draußen so viele liebe heiße Frauen gibt, die gar nicht drauf warten können einen jungen Mann mit nem Herz am richtigen Fleck Kennen zulernen und von ihm verführt zu werden. Sie meinte zu mir ich hätte ihr richtig gut getan, das selbe kann ich auch von ihr Behaupten. Danke Frieda :) Peace up
  24. Hallo liebe Community, ich und mein Kumpel(beide 16) waren bis 3 uhr nachts in einem großen club night gamen. Es waren sehr viele Körbe aber auch 2 ncs dabei , wobei einer davon "for free" war. unser anmachspruch war wieder "Was ist euer Lieblingssinuswinkel im Einheitskreis" , welcher oft sehr witzig war es viel und aber schwer bei lauter musik ein Gespräch aufzubauen ich konnte die erste stufe der kino escalation wirklich gut betreiben aber für mehr als den einen verdienten nc hats net gereicht. meine fragen sind allerdings -Welche tipps habt ihr fürs nightgame,für junge leute? -Welcher indirekte opener ist im club gut? -Was sagt man im.club nach dem opener -Worüber kann man im club reden? -wie kommt man im club einer frau so näher dass man vielleicht sogar zum KC kommt(Mein traum :P) lg RappleBatter