Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Wohnung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

64 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Dein Alter : 35 2. Ihr/Sein Alter : 18 und 6 Monate 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) : Monogam 4. Dauer der Beziehung : 4 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR : 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex : sehr guter Sex, fast immer wenn wir uns sehen (5-6 mal in der Woche) 7. Gemeinsame Wohnung? : Nein, aber sie möchte jetzt bei mir einziehen 8. Probleme, um die es sich handelt : Großer Altersunterschied Hallo erstmal, ich bin neu hier. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Meine Freundin und ich sind jetzt fast 4 Monate zusammen. Sie lebt noch bei ihren Eltern. Wir sehen uns deshalb immer nur bei mir. Was mich auch nicht weiter stört oder so. Letzte Woche meinte sie dann sie wolle zu mir ziehen, worüber ich mich auch erstmal gefreut habe denn ich liebe es soviel Zeit mit ihr zu verbringen wie möglich. Aber wie gesagt sie ist erst 18. Ihre Eltern sind komplett dagegen. Was ich auch mit nachvollziehen kann. Am Anfang hab ich auch einige Male bei ihr übernachtet aber ich hab mich nie sehr wohl dort gefühlt allein schon der Gedanke die Eltern würden uns beim Sex hören. Wir waren also nicht sehr frei. Deshalb kommt sie nur noch zu mir. Was für mich bis jetzt natürlich toll war. In meiner Wohnung können wir machen was wir wollen. Ich muss auch ehrlich sagen dass ich am Anfang nur mit ihr zusammen war des Sexes wegen... was ihr euch ja auch sicher denken könnt. Bis jetzt läuft alles super aber ich hab Angst das würde sich ändern wenn sie bei mir einzieht. Ihre Freunde sind halt alle in ihrem Alter und meine fast alle in meinem Alter. Das ist ja nur eine Sache jetzt. Meine Frage auch an euch. Kann eine Beziehung mit einem solchen Altersunterschied überhaupt funktionieren wenn mann zusammen wohnt und sie nicht nur sieht um zu ficken? Ich glaube auch sie ist wirklich in mich verliebt aber sie will auch unbedingt von zu Hause weg. Ich weiß nicht richtig was jetzt auf mich zukommen wird. Danke erstmal an alle.
  2. Hallo zusammen, Ich möchte hier gerne einen Thread über spezielle und besondere Einrichtungsgegenstände für die eigene Wohnung starten. Ich werde demnächst neben eine coole Bar einziehen, wo ich dann auch mit meinen Dates hingehen werde. Ziel wäre es dem Date in alter PU-Manier was cooles in der Wohnung zu zeigen. Leider sind mir bis jetzt noch keine coolen Dinge eingefallen, deshalb wäre ich um eure Mithilfe froh. Meine Hobbies geben auch nicht wirklich was her (DJ-Controller, Samuraischwert sind auch eher Meh...). Also, her mit den besonderen Tipps und Ideen. Speziell an die Cats, was sind eure Erfahrungen? Was hat euch umgehauen? Was findet ihr interessant? Erzählt mir von euren lustigen Erlebnissen. Schon Mal herzlichen Dank Farfi
  3. Hallo Cats, aktuell bin ich dabei durch PU einiges in meinem Leben wieder auf die Reihe zu bringen. Allerdings habe ich mir die Frage gestellt, warum nur um mich selbst kümmern, warum nicht auch die Wohnung Optimieren. Gerne hätte ich eure (Cats) Meinung dazu, da die Wohnung bei meinen Weiblichen Besuchern auf Wohlwollen stoßen soll. Natürlich möchte ich, dass Sie mir auch weiterhin gefällt, aber ich denke, dass euch vielleicht das ein oder andere in die Augen fallen könnte und als störend Hervorsticht, dass mir nicht auffallen würde. Hier das Video Danke euch 😘 Greetz Chris
  4. Hey Leute, sagt mal: ich war in meinem Leben nur ein einziges mal auf Wohnungssuche, und das is' über 10 Jahre her und war in Wien mit einem fünf Jahre alten Gemeinde-Vormerkschein. Für Nicht-Wiener: das is' insofern super, als Gemeindewohnungen günstig zu mieten sind, und außerdem unbefristet - sogar die Kinder übernehmen sie. Es is' extrem schwer, eine solche Wohnung zu bekommen, mit einem 5 Jahre alten Vormerkschein hat man aber die besten Voraussetzungen. Da ich gehört hab', dass die Wohnungssuche in Hamburg so ziemlich das Gegenteil is', will ich mal extrem früh damit beginnen, mir zumindest Infos und Tipps zu holen. Meinen Umzug mag ich gut planen. Der is' voraussichtlich/vielleicht eh erst im März um - diese zeitliche Unklarheit ist coronabedingt, weil mein zukünftiger Arbeitgeber meinte, dass ich voraussichtlich "mindestens mal bis April" von Wien aus arbeiten könne - allerdings kann es sein, dass meine 50%-Stelle schneller aufgestockt wird als gedacht, und wie' dann mir Homeoffice von Wien aus ausschaut, weiß ich nicht. Zu den Anforderungen und Wünschen: Ich bin's derzeit gewohnt alleine auf über 50m² zu wohnen und genieße das schon sehr. Da werd' ich definitiv Abstriche in Kauf nehmen müssen, und das ist okay. Ich mag's nur nicht "zu extrem" haben. Dafür ist die "allgemeine Qualität" der Wohnung bisher nicht so wichtig gewesen. Klar mag keiner Schimmel haben und so, aber ich brauch' keine eingebaute Luxusküche und so weiter. Preislich is' es halt schwer. Wenn ich sag': "So billig wie möglich" ... ich schätze, ab 600 Euro wird's echt schwer un kompliziert. Auch mit hohen Anzahlungen wird's hart. Eine WG wäre für mich ungewünscht, aber ich könnte es mir vorstellen, wenn es sein muss. Wäre das erste mal. Zur Wohngegend: in "vernünftiger Distanz" zur Gegend Marienthal, Wandsbek, Jenfeld. Also 'ne Halbe Stunde entfernt geht schon, und wenn die Wohnungen in dem Bereich 800 Euro Miete kosten, dann hab' ich sowieso ein Problem. Aber zumindest einmal als Richtlinie. Ich mag nicht unbedingt 'ne Stunde brauchen, um auf die Arbeit zu fahren. Eine Befristung auf 3-6 Jahre wäre in Ordnung. 😅 -------------------- Kennt wer die Gegend bzw. Hamburg allgemein gut genug, um mir zu sagen, was ich tun muss, um in etwa sowas zu bekommen? Ist das eine heillose Illusion? Welche anderen Ideen habt ihr zum Wohnen in Hamburg oder zur Wohnungssuche allgemein?
  5. Hallo, Meine Mutter kennt einen Arzt der sie auch behandelt und sie hat letztens gelesen, dass er auch im Bereich Psychosomatik weitergebildet ist und von ihm wollte sie sich einen neuen Rat wegen mir einholen. Dann waren wir nun bei ihm in der Praxis und er meinte, ich muss unbedingt ausziehen. Er meinte zwar nicht sofort, da der Markt wegen Semesterbeginn überhitzt ist, aber wir haben ein Vertrag unterschrieben, dass ich bis Ende Februar draußen sein muss. Sehe ich auch irgendwo ein aber es fällt mir sehr schwer. Abgesehen davon dass ich sehr gerne mit meiner Mutter wohne habe ich seit geraumer Zeit eine Angststörung, dass ich meiner Mutter überall hinflogen muss. Da ich Angst habe ihr könnte was passieren. Entwischt sie mir doch mal, kann ich keinen klaren Gedanken fassen bis sie wieder daheim ist und muss Rituale vollziehen. Ich weiß gar nicht wie das alleine werden soll. Wenn sie dauernd alleine fährt. Aber nun zu meiner eigentlich Frage. Der Arzt meinte München wäre eine Idee und das stimmt, weil ich ja auch mein Abitur nachholen will und dort sind die ganzen Privatakademien. Ich bin der Meinung eine WG wäre finanziell das Realistischste. Nun frage ich mich ob ich überhaupt eine realistische Chance habe genommen zu werden. Also ich würde gerne ins Glockenbachviertel ziehen. Mag sich wählerisch anhören, aber da ist mein Psychotherapeut und ich habe mir immer gedacht, wenn ich mal woanders wohne, würde ich gerne dort wohnen. Da sind die Frauen die mir gefallen, die Künstler und meine Stammclubs vor Corona wenn man nach München reingefahren ist.Das motiviert mich ein bisschen.Nun habe ich online schon ein bisschen geschaut und mit 800€ haben wir schon gerechnet, aber da habe ich gesehen dass viele sogar über 1000 verlangen und das ist einfach zu krass. Aber es gibt auch ein paar zwischen 700-900 aber das sind nicht viele. Und die haben Ansprüche. Erstmal fast alle keine Raucher. Ich könnte mir zwar vorstellen zum rauchen ganz rauszugehen und der Arzt meinte falls ich doch mal nach Rauch riechen sollte „Dinge können sich ändern." Also das könnte man weglassen. Dann denke ich mir, da das fast alle Studenten sind wollen sie unter sich bleiben und jemanden der auch studiert. Weiter bin ich übergewichtig geworden, bin dabei abzunehmen und in der Zeit würde ich was wegkriegen, aber wenn es gemischte WGs sind wollen Sie wahrscheinlich einen recht gutaussehenden und ich bin zu schüchtern um mich wirklich gut zu präsentieren. Ist es wirklich so wie es immer heißt, dass es praktisch schon Castings gibt weil es so überlaufen ist? Und wie stehe ich das mit meinen Ängsten durch? LG
  6. Hallo liebes Forum, ich benötige mal wieder eure Hilfe 😉 Ich werde zum 01.10 einen neuen Job anfangen. Ich habe vor 10 Tagen erfahren das ich genommen werde und letzte Woche den Arbeitsvertrag erhalten. Es geht fast 500 km von meiner Heimat weg, nämlich ins Allgäu (Kempten/ Kaufbeuren). Derzeit bin ich als Ingenieur angestellt in meinem jetzigen Unternehmen und kündige zum 30.09. Und das derzeitige Unternehmen ist das Problem. Meine Vorgehensweise sollte die sein, das ich Anfang August mehrere Tage Urlaub nehme und Wohnungen besichtige. Vorher natürlich im Internet informieren, Vermieter kontaktieren und Besichtigungstermin ausmachen. Die Zeit ist knapp, der Wohnungsmarkt ist im Allgäu knapp und daher wollte ich so schnell wie möglich eine Wohnung finden. Letzte Woche habe ich jedoch erfahren, das ich bis Anfang der KW 34 (17.08) zur Baustellenbetreuung muss, weil der Kunde es so verlangt. Daher arbeite ich auch an den Wochenenden und habe dann nur ein Wochenende frei. Ich bin also absolut unflexibel. Ich habe in meinem derzeitigen Unternehmen schon die Kündigung eingereicht und auch angesprochen das ich mich dringendst um eine Wohnung kümmern muss. Da auch noch gravierender Personalmangel ist, ist es nicht möglich das ein anderer einspringt. Auch ein Aufhebungsvertrag ist nicht möglich. Was ist aus eurer Sicht jetzt die sinnvollste Vorgehensweise? 1) Ich könnte ab dem 18.08 ganze Tage absetzen und dann nochmals 5 Tage Urlaub nehmen, sodass ich fast zwei Wochen Zeit hätte vor Ort eine Wohnung zu suchen. Jedoch ist dann schon Ende August und die Zeit ist sowas von knapp bis 01.10. Ich würde natürlich vorher mit den Vermietern telefonieren und Termine für die Besichtigung ausmachen (innerhalb der letzten 2 August Wochen). Großer Nachteil ist natürlich das wenn ich jetzt die Vermieter kontaktiere, viele Wohnungen Ende August schon wieder weg sind. Weiterhin gebe ich selbst an das ich auf Wohnungssuche bin (z Bsp Ebay Kleinanzeigen). 2) Wohnen auf Zeit. Das wäre auch eine Option. Nachteil ist, das es sehr teuer ist und ich meine jetzigen Möbel irgendwie unterbringen muss. Vorteil ist natürlich, das ich dann vor Ort mehr Ruhe für die Wohnungssuche habe. 3) Möglichkeit 1 + 2 miteinander kombinieren. Ich danke bedanke mich jetzt schon mal für eure Antworten :)
  7. Ich bin momentan nicht so ganz zufrieden mit meiner Wohnung. Ich für mich bin schon zufrieden so lange ich alleine darin wohne, aber ich habe immer negative Gedanken, wenn es darum geht, dass Leute die ich noch nicht so gut kenne in die Wohnung kommen. Vor allem wenn eine neue Frau zum ersten mal in die Wohnung kommt. Ich bin die letzten Jahre sehr viel gereist und habe gelernt über Monate aus einem Rucksack zu leben. Wenn ich mal in Airbnb Apartments war, habe ich gemerkt, dass ich gar keine große Wohnung für mich selbst brauche und habe neue Prioritäten gesetzt. Ich hatte damals nach einer Reise genau einen Monat Zeit um eine neue Wohnung zu finden. Jetzt habe ich eine 1 Zimmer Wohnung mitten im Zentrum einer schönen Universtitätsstadt, welche auch viele Touristen anlockt, umgeben von Natur. Mit Zentrum meine ich wirklich, dass es keine zentralere Wohnung in der Stadt gibt und ich trotzdem innerhalb von 5 Minuten im schönen, ruhigen Wald bin und Wandern kann. Egal ob Kleidung, Haushaltswaren, Lebensmittel, durch die Alstadt oder am Fluss entlang laufen, ich kann überall innerhalb von 5 Minuten zu Fuß sein. Die Wohnung ist hell und relativ ruhig. Die Wohnung ist allerdings auch klein, sehr klein. Als ich mal etwas über eBay Kleinanzeigen verkauft habe und der Käufer zwei Kinder mitgebracht hat, meinte der kleine Junge ob ich ein Student sei. Kinder können so schön ehrlich sein :) Als ich in der großen und extrem schön eingerichteten Wohnung von einer Freundin und ihrem Partner war, kamen in mir schon Zweifel im Bezug auf meine eigene Wohnung und meinen Lebensstil auf. Auch wenn ich diesen Lebensstil bewusst gewählt habe, ist es einfach schwer wenn der Großteil der Gesellschaft diesen Lebensstil gefühlt als minderwertig ansieht. Ohne einen Freundeskreis, der die Werte teilt, macht es manchmal einsam. Was mich davon abhält eine größere Wohnung zu suchen: Ist mir zu viel Arbeit schon wieder umzuziehen :D Mit meinen Werten und Zielen geht es einfach nicht klar, mehr als 1/4 vom Gehalt für die Warmmiete zu zahlen. Die Lage wird definitiv schlechter werden. Ich würde es in erster Linie nur machen, um mich wieder mehr an die Werte der Gesellschaft anzupassen. Um einen besseren Eindruck bei anderen zu hinterlassen. Auch um eine Chance bei den Frauen zu haben, bei denen mich Wohnen in einer "Studentenbude" mit 30 Jahren disqualifiziert. Vor allem zu den letzten beiden Punkten würden mich reflektierte Meinungen und nicht nur nachgesprochene Mindsets aus irgendwelchen Büchern und Foren ala "Scheiß drauf was andere denken", "Arbeite an deinem "Inner Game" usw. interessieren. Ich stehe jetzt vor der Entscheidung, meine aktuelle kleine Wohnung besser einzurichten und zu gestalten, so dass ich mich wohler fühle, wenn ich Menschen einlade, die ich noch nicht so gut kenne oder in eine größere Wohnung zu ziehen. Momentan ist es nicht nur die Größe, die mich im Bezug auf die "Vorzeigbarkeit" stört, sondern auch, dass ich kaum was aus der Wohnung gemacht habe. Ist zwar sauber und ordentlich, aber einfach nur auf Funktion eingerichtet. In der kleinen Wohnung bleiben und aus ihr das beste herausholen oder gleich in eine größere Wohnung umziehen? WG hatte ich schon zwei mal und ich habe mich momentan bewusst dagegen entschieden.
  8. 1. Dein Alter 22 2. Ihr/Sein Alter 20 3. Art der Beziehung Monogam / LDR 4. Dauer der Beziehung 2 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 5 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex mehrmals täglich 7. Gemeinsame Wohnung? Nein - demnächst möglich 8. Probleme, um die es sich handelt Da wir mehrere Stunden auseinander wohnen sehen wir uns meist immer einige Tage(mindestens immer 3 Tage alle 2 Wochen). Die Zeit mit ihr(HB9) ist toll und wenn wir nicht beisammen sind telefonieren wir stundenlang und schreiben auch den ganzen Tag über. Wir lieben uns und der Sex ist perfekt (Sie plant schon weit vorraus - gibt mir ein gutes Gefühl). Mittlerweile hat sie schon öfters das Thema zusammenziehen angesprochen (Sie würde zu mir kommen bzw. zusammen neue/eigene Wohnung). Ich habe ihr klar und deutlich gemacht das ich da nichts gegen habe aber dies noch zu früh sei. Sie denkt das mir andere Frauen stark hinterher rennen was sich allerdings extrem reduziert hat seitdem ich in der Beziehung mit ihr bin. Nun habe ich das Gefühl wenn ich mit ihr später wirklich mal zusammen ziehe verringert sich ihr Interesse da auch keine Mädels mehr in meinen Umfeld Aktiv sind die mich begehren. Die Zeit bevor ich mit Ihr zusammen gekommen bin habe ich verschiedene Mädels gedatet mit und ohne Sex wovon sie auch weiß (Sie hat sich auch schon gut ausgelebt was mich zwar stört aber womit ich klar komme). Ich bin mir nicht ganz sicher wie ich reagieren soll wenn sie oder wenn ich eifersüchtig bin. Ich habe den "Konsum" von anderen Mädels für sie eingestellt was mich allerdings auch nicht stört. Im Gegenzug musste sie auch einige "Abstriche" machen was das angeht. 9. Fragen an die Community Bisher habe ich nur Lob des Sexismus gelesen. Welche Bücher würdet ihr in meiner Situation noch empfehlen? Wie reagiere ich richtig darauf wenn sie eifersüchtig ist oder wenn ich eifersüchtig werde? Hatte das so noch nie Habt ihr noch andere Tipps? Ich habe schon öfters gehört das alles blöd werden soll wenn man zusammen zieht?
  9. Hey folks, ich stehe vor einer Entscheidung und möchte diesbezüglich viele verschiedene Meinungen hören. Ich wohne derzeit in Köln in einer sehr kleinen 1-Zimmer-Wohnung (unter 20qm). Hab vor ein paar Monaten mit meinem ersten richtigen Job angefangen. Diese 1-Zimmer-Wohnung hat eine kleine Küchenzeile und ein Schreibtisch und Bett sind auch im selben Zimmer. Ich zahle aktuell um die 300€ pro Monat. Nun war ich am Überlegen, mir eine größere Wohnung anzuschaffen. Und siehe da, ich habe eine gefunden: 600€ warm 3 mal so groß wie meine jetzige Wohnung (von m^2 her) Nicht ganz zentral, aber am Rhein und gute Verkehrsanbindung Jetzt bin ich natürlich am Schwanken. Ich wollte schon immer eine größere Wohnung. Aber soll ich wirklich 300€ monatlich mehr ausgeben für eine Wohnung? Ich kann das Geld nämlich auch ansparen, um mir irgendwann eine eigene Wohnung zu kaufen, das ist nämlich mein Wunsch. Aber mein Wunsch ist es auch, bis dahin nicht wie ein Kaninchen im kleinsten Raum zu wohnen. Klar, theoretisch kann ich hier gerade wohnen, es ist nicht allllzu eng, aber mich sehnt es nach mehr. Wie ihr sehen könnt, bin ich also hin und her zwischen Lebensqualität auf der einen und Geld sparen auf der anderen Seite. Wie seht ihr das? Was ist eure Meinung dazu? LG Hitch
  10. 1. Dein Alter: 20 2. Ihr/Sein Alter: 19 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 1 Jahr 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: nahezu jedes treffen (2-3x die Woche) 7. Gemeinsame Wohnung? Noch nicht 8. Probleme, um die es sich handelt: Zusammenziehen 9. Fragen an die Community Guten Tag an alle! Da ich jetzt mit meinem Abitur fertig bin, strebe ich demnächst ein Studium an. Ich will dann auch mit meiner Freundin zusammenziehen und stelle mir schon seit einiger Zeit die Frage, ob ich meinen Frame dazu erweitern sollte und an die neue Beziehungsebene (gemeinsame Wohnung etc) neue Regeln verknüpfen sollte. Bisher waren „Regeln“ in meinem Frame beispielsweise: dass wir uns schreiben sobald wir mit Freunden woanders hinfahren, damit der Partner Bescheid weiß. Jedoch frage ich mich ob es sich lohnen würde den Frame zu erweitern um Konflikte bzw. Probleme zu verhindern. Mir persönlich fallen jedoch keine weiteren Punkte ein. Im Groben könnte das Thema Freiraum für das Lernen und der Haushalt ein Thema werden; mehr fällt mir da jedoch nicht ein. Daher würde ich gerne von euch wissen, in welchen Bereichen leicht ein Konflikt möglich ist und inwiefern man das Ganze am besten thematisieren sollte um Probleme vorzubeugen. Ich bedanke mich schon einmal im Voraus für eure Antworten!
  11. Ich möchte umziehn und verdiene 1700 € Netto. Die Wohnung wird 605€ warm kosten und damit 200€ teurer sein als meine jetzige. Ich habe irgendwie ein schlechtes Gewissen soviel Geld auszugeben. Ist das zu viel oder im Rahmen? Was zahlt ihr für eure Wohnungen? Die Wohnung hat 2 Zimmer, Balkon und Einbauküche und liegt in einer Kleinstadt im Norden.
  12. Ich (26) habe vor ein paar Monaten eine Nummer bekommen und es hat sich verlaufen. Habe jetzt aus Spaß nochmal geschrieben und wir haben das erste Treffen in meiner Wohnung, sie bringt Bier mit. Da ich zur Zeit viel anderes am Laufen habe, ist das Treffen 10 Tage später und ich wüsste gerne, was ihr in der Zwischenzeit zu den Frauen schreibt. Reicht es sonst am Vortag einfach die Adresse und nochmal eine Bestätigung zu geben? Würde mich über Ideen freuen :)
  13. 1. Mein Alter 34, selbständig, Unternehmer 2. Ihr Alter 27, Russing ohne Akzent, hot, Instagram Influenzarin, vollzeit berufstätig, vom Typ aber schon eher Häuslich, prüde. 3. Art der Beziehung (monogam) 4. 5 J 5. 2-4 Monate 6. sex abnehmend, zu selten 7. Gemeinsame Wohnung? ja, meine Wohnung Hallo, ich habe festgestellt das mit unserer Beziehung was nicht stimmt aber Sie lässt nicht recht mit Ihr reden. Blockt ab wenn ich mit Ihr reden will. 5 Jahre habe ich meine Finger von Ihrem Handy gelassen aber das war für mich Grund genug zu kontrollieren. I wollte wissen woran ich bin. Fakt ist Sie chattet: Mit nem Kerl per Whtsapp, der aber 400km weit weg wohnt. Der Typ ist mir von der Figur deutlich überlegen. Er Gamt Sie nach allen regeln der Kunst. Er ist nächste Woche in unserer Stadt und fragt nach einen Treffen. Eventuell haben Sie sich shon mal getroffen aber maximal 1x für 2std. Sie hat erst alles abgestritten. Lügt mir voll ins Gesicht! (was ich ihr natürlich so nicht sage) Ich hab Sie gefragt wo für Sie betrügen anfängt. Sie: Im Kopf. Später hat Sie zugegeben, dass Sie mit jemanden schreibt. Aber angeblich war das für Sie belanglos. Glaube ich aber nicht. Sie schreib Ihm immer noch aber nur: "Im momentan viel Arbeit und weiß nicht ob es klappt nächste Woche." Anderseits habe ich festgestellt, dass SIe sich bereits nach einer Wohnung umschaut. Aktiv bewirbt und auch schon eine oder mehrere besichtigt hat. Ich habe mehrfach das Gespräch gesucht. Sie sagt dass Sie wirklich überlegt hat die Beziehung zu beenden. Aber SIe jetzt gesehen hat "dass mir doch noch was an Ihr liegt" und Sie verspricht mir es nochmal zu versuchen. Dann ist Sie sogar wieder auf mich zugegangen und es gab Sex. Am nächsten Tag hatt Sie sich aber wieder eine Wohnung angeschaut. Davonr erzählt hat Sie mir nicht. Und sie schriebt weiter mit dem Typen aber nur belangloses. Ich habe den Fehler gemacht unsere Beziehung weiter zuzereden und Sie hat daraufhin umgeschwenkt ich bedränge Sie zu sehr. Ich frage mich einfach besteht noch eine Chance die Beziehung zu retten? (Das wäre mein Wunsch) Wie geh ich am besten vor? Freez? aus dem Weg gehen? Aber das gabs davor schon lange genug und damit habe ich SIe verkrault. Ich habe zu viel gearbetet (Bin Unternehmer und habe 3 gutlaufende FIrmen) und hab mich um Sie nicht gekümmert. Ihr aus dem Weg gehen ist schwer, ich arbeite auch viel zuhause im Büro und Sie wohnt bei mir. Oder hat Sie eh Ihre Entscheidung längst getroffen? Und hält mich nur hin bis Sie eine Wohnung gefunden hat, weil dass für Sie sonst extem problematisch wäre weil Sie könnte weder bei Etern noch Freunden vorrübergehend wohnen.. Sollte ich meinen Mut zusammen nehmen und sagen es ist aus! und Sie auffordern unverzüglich auszuziehen? Um am schluss nicht als Depp darzustehen? Bin für jeden erst gemeinte Empfehlung dankbar!!
  14. 1. Dein Alter: 30 2. Ihr/Sein Alter: 29 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): monogam 4. Dauer der Beziehung: 3 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ~ 5 Monate, 6-7 Treffen im SC 6. Qualität/Häufigkeit Sex: bis zur Erschöpfung 7. Gemeinsame Wohnung?: Fast 8. Probleme, um die es sich handelt: Sie zieht neben mich ... Verhalten um Spannung zu behalten? 9. Fragen an die Community Hallo Community: Ich habe letzten Jahres ne tolle Frau kennengelernt und bin mit ihr in eine Beziehung gekommen. Sie ist ne tolle und kuschelige Frau, ich mag sie, sie mag mich und alles ist toll ... rosa Brille ... ich weiß ... hat sie aber auch auf. Sex ist gut, ich kann aber manchmal nicht, soviel wie sie will, aber dann kommen eben andere Körperpartien ins Spiel. Auch gut =). Dieses Wochenende haben wir von Freitag bis heute Morgen zusammen verbracht und ich mag sie immer noch. Im August fahren wir für eine Woche in den Urlaub und sie freut sich auch schon. Angeblich bin ich der erste Typ, bei dem sie nen vaginalen Orgasmus hatte. Gemeinsame Freunde sind auch da, Gulasch haben wir auch gekocht ... Friede, Freude, Paprika! Vielleicht ist sie meine erste große richtige Liebe ... wer weiß?! Irgendwie mag ich sie, ohne Abhängig zu sein und andersrum sieht sie es wohl auch so. In meiner Stadt gibt es aber fast gar keine Wohnungen, welche frei sind und nun sie hat längere Zeit etwas passendes gesucht. Vorher wohnte sie 7km entfernt ... Ende August sind es dann 210m. Wir sind dann quasi Nachbarn und wohnen zwar nicht zusammen, aber doch nebeneinander. Wir haben den gleichen Weg zur Arbeit und die selbe Zeit zum Arbeitsanfang. Nun finde ich ein wenig Distanz auch gut und mal nen Abend für mich alleine. Meine Wohnung ist zu klein, um dort länger zusammen zu wohnen und ihre neue Wohnung ist noch kleiner. Nun hatte ich noch nie die Situation, in der ich so nah an der Person gewohnt habe UND! wir beide doch ziemlich aufeinander stehen. Dennoch will ich gerne etwas mehr sexuelle Spannung halten und keinen Druck auf sie aufbauen. Ich bin diese Nähe eben nicht gewohnt und habe noch nie mit ner Frau zusammen gewohnt. Ich finde einen-4 Abende pro Woche alleine auch gut. Gibt es von euch vielleicht einige Inspirationen, wie wir uns quasi noch ein eigenes Leben haben können und auch mal nicht gemeinsam Übernachten müssen? Alternativen sind schon da, aber theoretisch kann ich ja schon bei ihr vorbeischauen, wenn ich nach dem Training um 10 heimkomme. Ob ich dann bei ihr/mir penne ist dann logisch auch egal ... sind ja nur 4 Minuten Fußweg ... maximal ... wenn die Ampel rot wird. Viele Grüße, Hejsan
  15. Hallo zusammen, ich mache mich mit der Frage vermutlich völlig lächerlich, aber ich stehe zu meiner absoluten Ahnungslosigkeit. Situation: Erstbezug eines Neubaus im Mehrfamilienhaus. Keine Ahnung, wie ich in das heißgeliebte Internet komme. - Einzige Info des Maklers war "Irgendwas von wegen Glasfaser in den Straßen und Sie können zu jedem Anbieter, 1&1, Telekom,...sind schon im Haus", Eigentümer ist mir noch unbekannt, keine Kontaktdaten. - 1&1 habe ich mal einen DSL Vertrag abgeschlossen und die fragen mich jetzt fleißig nach Telefondose und ob ein Techniker vor Ort notwendig ist - die Leute am Telefon haben aber selbst absolut keine Ahnung von der Technik und sind entsprechend nicht hilfreich. - In der Wohnung habe ich keine klassische TAE (Telefon-) Dose gefunden, bei der mir der Anschluss bekannt wäre. Ein APL ist mir auch unbekannt, müsste ich nochmal nachschauen. Multimediadosen und Netzwerkdosen (?) sind vorhanden - Bilder anbei, weil ich keinen Plan habe: Fragen: Was muss ich jetzt in der Wohnung bzw. Elektroraum im Keller noch konkret schauen oder bei Makler und co. erfragen? Ersetzt einer der Anschlüsse eine TAE, bzw. was sollen mir die gegebenen Anschlüsse jetzt sagen? Kann es sein, dass ich einen speziellen DSL Vertrag für Glasfaser brauche? Was erzähle ich jetzt den, genauso unfähigen, Vertrieblern von 1&1? Auslachen bitte nur per P/N 🙂 Dankeschön!
  16. Hallo zusammen :) Okay, das ist jetzt mit Sicherheit ein sehr spezielles Problem dass niemand in dieser Form kennt. Ich habe sowas noch nie von anderen gehört oder gelesen. Macht euch auf weird shit gefasst 😄 Ich bin zurzeit 21 Jahre alt und wohne noch bei meinen Eltern, und finde das an sich auch gut. Leider bin ich aber in der Situation, dass ich mit meinen Eltern überhaupt nicht über Themen wie Beziehungen oder Sex reden kann, und es mir im Allgemeinen auch verdammt unangenehm ist, meine Erfahrungen in diesen Bereichen mit meinen Eltern in Verbindung zu bringen. Ich bin nämlich ziemlich 'nerdig' aufgewachsen und habe erst mit 19 angefangen, erste intimere Erfahrungen mit Mädchen zu machen. Meine Eltern und Großeltern haben mich schon seit ich 12 Jahre alt war immer gedrängt, mir eine Freundin zu suchen, und ich habe diese Diskussionen immer total gehasst und bin ausgewichen. Sobald das Thema 'Mädchen' in Zusammenhang mit mir am Esstisch aufkam, wurde ich rot, wollte aus der Situation wieder raus und war ziemlich genervt. Insbesondere bei kleinen Festen wie Weihnachten fand ich das extrem unangenehm. Diese Umstände haben sich leider sehr stark auf meine persönliche Entwicklung ausgewirkt. Obwohl ich inzwischen kein Nerd mehr bin, regelmäßig meine Komfortzone verlasse, einige Erfahrungen mit Frauen hatte (z.B. eine 5-monatige LTR), und auch ansonsten mein Leben weitestgehend im Griff habe, habe ich mich noch nie getraut, es vor meiner Familie zuzugeben, wenn ich eine nette Dame kennengelernt habe mit der mehr lief als nur was freundschaftliches. Entsprechend glauben die immer noch alle, ich könnte nicht mit Frauen umgehen und bin auf dem Weg zum einsamen AFC-Tod. Dazu kommt auch noch, dass sie alle sehr konservativ ticken, also im Sinne von Liebe des Lebens finden, heiraten, Kinder kriegen und christlich erziehen usw. Ich habe eine riesengroße Angst davor, dass meine Eltern wenn sie mich mit einem Mädchen sehen, direkt die ganze Verwandtschaft benachrichtigen und sozusagen schon anfangen die Hochzeit zu planen 😄 Entsprechend habe ich meine damalige Freundin nie meinen Eltern vorgestellt. Ich hab sogar noch nie rein freundschaftliche Freundinnen zu mir eingeladen, wenn meine Eltern zu Hause waren, sondern immer nur wenn ich sturmfrei hatte. Diese dumme irrationale Angst schränkt mich so krass ein, dass es sich auf viele andere Lebensbereiche auswirkt. Es verstärkt zum Beispiel meine Ansprechangst beim Daygame, weil immer Gedanken aufkommen wie "Oh shit meine Mom könnte jeden Moment hier vorbeilaufen und sehen wie ich eine fremde Frau anspreche :O ". Es ist wirklich ganz tief in meinem Verstand verankert, dass ich unbedingt vermeiden muss, dass meine Eltern dem Mädchen begegnen mit dem ich gerade was am laufen habe 😄 Und das raubt mir natürlich alle Möglichkeiten, sie zu mir nach Hause zu pullen. Ich müsste mich immer bei der HB zu Hause treffen statt bei mir, und längerfristig macht das wohl keine von denen mit, egal ob LTR oder Fuckbuddy. Ausziehen ist für mich mindestens in den nächsten beiden Jahren keine Option, aus vielen verschiedenen Gründen die erstmal unwichtig sind. Im Moment versuche ich das Problem einfach zu umgehen indem ich wenn ich nur pulle wenn ich sturmfrei habe. Das ist aber keine akzeptable Lösung, das muss doch irgendwie anständig hinzukriegen sein. Das Konzept von Fuckbuddys wäre für meine Eltern übrigens absolut weltfremd. Ich müsste die 'News', dass ich jetzt mit Mädchen in Kontakt bin, also irgendwie durch eine LTR einleiten. Aber eigentlich hab ich momentan gar keine Lust auf eine LTR sondern ich will einfach mehr Erfahrungen sammeln, ich wäre also gewissermaßen zu einer LTR gezwungen. Okay, ich weiß dass das mega abgefuckt und weird ist, aber irgendwo muss ich den Brei ja loswerden 😄 Ihr dürft euch gerne darüber lustig machen, aber versucht danach auch wenigstens mir beim Lösen des Problems zu helfen 😄 Danke im Voraus für alle Ratschläge, ich freue mich auf eine interessante Diskussion
  17. Hi Leute, ich befinde mich in ner ziemlichen scheiß Situation. Ich bin Student, hab bis vor kurzem in ner WG gewohnt, diese hat sich aber dann aufgelöst also wollte ich mich nach was neuem umsehen und mal ne eigene Bude haben und hab mir ne eigene, günstige Wohnung gemietet. Hab dann die Erstbeste genommen weil der Wohnungsmarkt hier jetzt auch nicht gerade Bombe, war irgendwie auch sehr vorschnell und im nachhinein ne dumme Entscheidung aber es ist jetzt wie es ist und für mich allein reichts auch, bin eh fast nur zum schlafen daheim. Jedenfalls ist die Wohnung recht alt, der Boden ist ziemlich kacke, hier steht noch so ne alte Gasheizung drin die man nicht abdecken kann und generell sieht die Wohnung ziemlich heruntergekommen aus. Habs jetzt einigermaßen eingerichtet aber möchte einfach keine Frauen zu mir einladen, weil ich selbst, wenn ich zu ner Frau in so ne Wohnung kommen würde ziemlich abgeturnt wäre. Hab aber auch zurzeit keine Kohle um die Wohnung besser zu machen und nen erneuter Umzug gestaltet sich auch schwierig. Hatte jetzt schon n paar Dates die auch zu mir kommen wollten, ich aber nein gesagt hab, denke das ist ein RIESIGES Problem was ich da habe, dass mir wahrscheinlich einige Beine verschließen wird. Klar, kann man sich auch woanders treffen etc aber auf Dauer ist das echt scheiße. Wie würdet ihr mit so ner Situation umgehen? Ich denke mal auch wenn hier viele erfahrene Leute sind, einige kennen sicher die Situation noch wo man jung war und kaum Kohle hatte und die Wohnung dementsprechend auch aussah. Würde ich jetzt irgendwelche Assi Tanten daten wärs mir scheiß egal, aber bei "normalen" oder "guten" Frauen isses mir dann doch recht unangenehm. Gibts irgendnen Weg Frauen das auf ne lustige/coole Weise klar zu machen, dass ich mich nicht bei mir Zuhause treffen will bzw wie kann man die Treffen so lenken, dass ich mich bei ihnen Zuhause treffen kann ohne das es komisch wirkt? Ich denke es hat immer nen komischen Beigeschmack wenn man sagt dass man sich nicht bei sich Zuhause treffen will, oder? Wohnt er noch bei seinen Eltern? Ist er vielleicht vergeben? Was verheimlicht er mir?
  18. Hallo Community, Ich: 25 Sie: 23 Status: Verlobt Dauer der LTR: 1 Jahr Ich war hier lange Zeit nicht mehr aktiv und scheine eingerostet zu sein. Nachdem ich mit meiner Freundin einen Auslandsaufenthalt gemacht hatte, kamen wir zurück. Im Ausland hatten wir oft Stress, doch konnten wir unsere Probleme gegen Ende hin gut lösen. Seitdem ich zurück bin, lebe ich bei ihr. Wir wollen zusammen ziehen, sobald sie in einer Stadt einen Studiumsplatz gefunden hat. Sie arbeitet im Moment sehr viel, um Schulden abzubezahlen, die sie im Ausland gemacht hatte. Das macht sie sehr unzufrieden, und es gibt fast jeden Tag etwas von ihr zu bemängeln. Wir haben für die kommende Woche einen Urlaub geplant, damit wir uns beide mal erholen können. Sie braucht diesen Urlaub sehr und hat schon eine kleine Anzahlung geleistet. Seitdem wir zurück sind (seit 2 Monaten), hat sie sich schlagartig geändert. Es gab weniger Sex, ich initiierte mehrmals doch wurde abgeblockt. Sie begründete es damit, dass sie viel Stress habe. Ich war zu der Zeit auch sehr unsicher, da ich wusste, dass ich bei ihr (und ihrer Familie) leben werde, bis wir eine gemeinsame Wohnung haben. Auch muss ich bis Oktober warten, um mein Studium zu beenden, einen Job habe ich nicht, da ich gefördert werde. Ich habe zwischenzeitlich den Beta-Blocker angewendet, doch nur halbherzig, da sie mir irgendwann leid tat und es ziemlich persönlich genommen hat, dass wir nicht mehr mit einander schliefen. Sie weinte und fühlte sich stark abgewiesen. Also schlug ich eine andere Schiene ein. Ich versuchte darauf hin nochmal etwas, um „die Beziehung zu retten“, in dem ich an mir arbeitete. Dies funktionierte sehr gut, ca. 1 Woche lang. Sie schrieb mir wieder ganz spontane Liebesbriefe, war überglücklich. Ich wusste für mich, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Bis ich einen Rückfall hatte. Ich habe ihr Vertrauen missbraucht, indem ich (aus Eifersucht und viel mehr Druckabbau) ihr Social-Media ausgespäht hatte. Das war ein großer Fehler. Doch ich war so gestresst, dass ich keine Kraft hatte, mein neues Mindset (zu dem Eifersucht nicht hinzugehört) an dem Tag beizubehalten. Meine alten Muster sind durchgebrochen. Der Stress kam hauptsächlich davon, dass wir sehr viel stritten, nachdem wir zurück kamen. Sie war sehr oft unzufrieden und unglücklich, ich habe es persönlich genommen und habe versucht, sie zufrieden zu machen. Hier hätte ich lieber AN MIR arbeiten sollen, sodass ich selbst zufriedener werde. Denn dann wäre sie definitiv auch glücklicher, wenn der Mann an ihrer Seite glücklich und zufrieden ist und seinen Weg geht. Ich habe Unzufriedenheit ausgestrahlt, weil ich mein Training, mein Hobby und teilweise sogar Freunde vernachlässigt habe. Und dann habe ich mich selbst vernachlässigt und versucht ihre Unzufriedenheit korrigieren wollen, sie glücklich zu machen. Dieses Muster wiederholt sich nun mehrmals: Ich arbeite an mir, werde ein beständiger Mann, mit gutem Mindset und einem ausgefüllten Leben; ziehe dann eine Frau an, die mir so krass gefällt, dass ich SELBST Abstriche mache, und mein Leben unbewusst nach ihr ausrichte und meins vernachlässige. Aufjedenfall hat sie mich aus der Wohnung geschmissen, nachdem ich ihr das ehrlich gebeichtet habe. Ich habe mich entschuldigt, habe ihr sogar gesagt, dass ich es aus STRESS gemacht habe, weil ich unbewusst ein Ventil gesucht habe, meinen Stress rauszulassen, und dass es mir leid tut, dass ich es an ihr ausgelassen habe. Sie hat mich dann mit ihrem Ex verglichen, dass ich "genau so schlimm" seie wie er, weil er sie auch „kontrollieren“ wollte, wobei ich größtenteils als Druckabbau den Fehler gemacht habe. An diesem Punkt, werde ich an mir arbeiten, denn ich möchte nicht die Menschen, die ich liebe verletzen, nur um Stress los zu werden. Sie schmiss mich raus. Ich habe sie gefragt, ob sie sich sicher ist, dass ich raus soll. Sie bestärkte ihre Meinung. Ich packte meine Sachen wortlos und fuhr fort. Nun stehe ich da. Sie weiß, dass ich auch Schulden habe, dass ich keine Wohnung habe. Sie hat mich rausgeschmissen, mich mit ihrem Ex verglichen und meine „Skills“ lächerlich gemacht und meine „ach so tollen Prinzipien“ angedeutet. Ich muss dazu sagen, dass ich kein Mensch bin, der so leicht aufgibt. Es gab viel heftigeres, was wir schon durchgestanden haben. Aber mich in einer Notsituation rauszuschmeissen, finde ich nicht gut. Mein Verhalten war definitiv auch nicht gut. Die Unzufriedenheit in der Beziehung ging schon länger. Ich weiß, dass ich in einer neuen Wohnung (die zum Teil MEINE wäre), anders gehandelt hätte. Ich hätte einen geregelteren Tagesablauf, könnte Zeit planen für die Dinge, die ich tun will (was in Kanada auch geklappt hat), und könnte wieder mich mir widmen, statt unter dem Dach ihrer Eltern zu wohnen. An sich ist sie eine gute Frau, da sie diese Unzufriedenheit meinerseits lange mitgemacht hat und auch Eigenschaften besitzt, die ich an einer Frau schätze. Ich will die Beziehung. Aber nicht so. Ich will glücklich mit ihr sein. Und vor allem glücklich mit mir. Ich weiß, dass ich meine Baustellen habe. Doch ich glaube mittlerweile, dass sie innerlich aufgegeben hat, da ich "immer wieder" andere Baustellen bearbeiten will. Das erhöht meinen Stress, da ich zu viel auf einmal möchte: An mir arbeiten, Beziehung verbessern, umziehen, Job finden, Studium beenden, SC aufleben lassen, und mein Mindset neu aufbauen unter allen Shittests/Frametests und der Unzufriedenheit meiner Verlobten. Meine Fragen sind: 1. Wäre ein Freeze Out sinnvoll? Sie weiß nicht, wo ich nun hingefahren bin. Ich bin ihr Verlobter und möchte keine Manipulationstricks anwenden, ich möchte etwas anwenden, was kongruent zu mir passt. Es passt mir nicht, dass sie mich in so einer Notsituation rausgeschmissen hat und mit ihrem Ex verglichen hat. 2. Wie schätzt ihr die Lage ein? Was übersehe ich? Wie wäre das weitere Vorgehen? 3. Ist das Ding noch zu retten? Ich weiß, dass sie nicht Schluss gemacht hat, da sie sagte, dass ich meine ganzen Sachen nicht einzupacken brauche. Aber ich bin nicht jemand, den man mal rausschmeisst und der dann direkt bei Anpfiff (3 Tage bis zum Urlaub) wieder vor der Tür stehen soll. Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. LG Hitch
  19. Hallo Zusammen, ich muss demnächst für meine Abschlussarbeit umziehen. Alles ist soweit geregelt nur mit meiner Wohnungssuche habe ich bisher kein Glück. Ich brauche eine Wohnung für einen Zeitraum von einem halben Jahr. Ich habe verschiedene Anbieter über immobilienscout24 angeschrieben, bisher aber keinerlei Erfolg erzielen können. Entweder wird gar nicht geantwortet oder ich bekomme die Info, dass der Zeitraum zu kurz ist und man an einer längerfristigen Vermietung interessiert ist. Nun bekomme ich langsam ziemlich Zeitdruck. War von euch jemand vielleicht schon einmal in der Situation und wie habt ihr eine Wohnung für so einen kurzen Zeitraum gefunden? Gibt es hierfür vielleicht spezielle Portale, wo so etwas angeboten wird? Ich freue mich wirklich über jede Idee Vielen Dank.
  20. baaad

    Auf nach Köln

    Hallo, kennt ihr das Gefühl neu anfangen zu wollen? ich mach meinen Traum jetzt wahr und komme schnellstmöglich zu euch nach Köln. Erster Schritt: Wohnung oder WG-zimmer finden. Einen Job finde ich in meiner Branche super schnell, kein Problem. Wer kann helfen, weiß was oder kennt wen der wen kennt....? Mit dem Lair connecte ich mich dann sobald ich wirklich da bin. Hilfe wäre echt toll :)
  21. MilbeAmoebe

    LTR - Zusammenziehen

    Dein Alter: 24 Ihr Alter: 20 Dauer der Beziehung: 12 Monate Art der Beziehung: monogam Hallo zusammen, Ich bin seit einem Jahr mit meiner Freundin zusammen. Wir sehen uns fast täglich, was in 9 von 10 Fällen daran liegt, dass ich zu ihr fahre(15 min Autofahrt). Aus dem Grund, weil sie die schönere Wohnung hat, die sich in der Innenstadt befindet und ich etwas ausserhalb eine typische ungemütliche junggesellen Bude, die aber direkt bei meinen Arbeitgeber ist. Ich fühle mich in Ihrer Wohnung wohl und bin gerne dort. Wenn sie zu mir kommt, schafft sie es nie pünktlich oder stöhnt. Ich merke natürlich, dass sie keine Lust hat zu mir, in das “Dorf“ zu kommen. Mein Kühlschrank ist nur mit Bier gefüllt, weil eh alles schlecht werden würde, wenn ich nur 1 mal die Woche bei mir bin. Ich würde gerne bei Ihr einziehen, einmal um Geld zu sparen, andererseits fahre ich quasi sowieso jeden Tag zu ihr und finde die 600€ Miete lohnen sich nicht für 4 mal im Monat dort zu nächtigen. Bei einer Wohnung würde man die Miete teilen und so 50% einsparen. Man muss dazu sagen, dass wir beide Vollzeit im Berufsleben sind und unseren Hobbys nachgehen und uns nur abends für ein paar Stunden sehen und schlafen. Habe dieses sensible Thema noch nie angesprochen, weil es für mich auch eine Sache des Ego ist und ich den coolen Unabhängigen spiele, auch um mich nicht zum Beta zu machen, der sich bei Ihr ins gemachte Nest setzt. Soll ich es ansprechen? Oder Anspielungen machen oder ist es einfach noch zu früh? Hoffe ihr versteht die Situation und habt ein paar Tipps. Danke
  22. Gentlemen, ich gehe nun seit einer Woche Täglich raus um mich weiterzuentwickeln. Kurzer Einstieg: Letztes Wochenende hat ein Mädel ausversehen meine Sweatshirtjacke geschnappt und verschwand damit. Ich nahm daraufhin ihre und verschwand dann später auch. Vorgestern traf ich sie dann in der Bar wieder (sie war ordentlich angetrunken) und wir haben uns zum austausch der Jacken auf gestern Abend geeinigt. Als wir uns auf das treffen geeinigt haben, hatten wir meiner Meinung nach guten Augenkontakt und ziemliche Attraction aufeinander. Sie meinte meine Jacke und ich würden verdammt gut riechen und es würde sie verwirren, dass ich Kaugummi kaue. [Wäre glaub der Zeitpunkt für einen Kiss+KINO, bin dafür aber nicht gegangen. // Wieso nicht?? was fragt Ihr mich. KEINE AHNUNG// || Sollte wohl noch erwähnen, dass ich 0 Sexuelle Erfahrungen habe und bisher nur ein paar Küsse verteilt habe || Ich frage nach # und bekomme. ------------------------------------------------------------------------------------------------- Tag 2 1. Wohnung Es ist 22:40 Uhr. Ich bin in der Stadt und rufe sie an (erster Frauencall ever), sie nimmt ab und wir verabreden uns, gleicher Pub in 40 Minuten. Ich vertreibe mir solange die Zeit und spreche ein paar Leute in der Stadt an. 40 Minuten Später sie schreibt mir "Wäre jetzt da" Ich antworte "ich auch sofort" (treffe 2-3 Minuten später ein). Sie steht am eingang und bestellt sich ein kleines Bier. Ich tippe sie von hinten an und begrüße sie dann mit einer einer Umarmung. Sie dreht sich wieder zur Theke und bestellt. Ich trete 1-2 Schritte zurück, weil ich der Biedienung ziemlich im Weg stand (einziger durchgang zur Bar). Sie kommt mit ihrem Bier zu mir und wir unterhalten uns ein bischen. || Gefühltest Attraction Level liegt im "-" Bereich || . Wir unterhalten uns über die Typischen sachen. Ich frage sie was sie macht und sie erzählt mir danach ein paar lustige storys aus ihrer Tätigkeit (Nanny). Habe dann erfahren, dass sie sich DVD´s ausleiht und direkt ein paar Negs verteilt. Das gespräch sackt ein bischen ab und es kommen Pausen rein, welche die 10 Sekunde Marke deutlich sprengen. Ich versuche weiter das gespräch aufrecht zuerhalten und wir reden weiter über Filme. = Punisher Ich habe den Film noch nie gesehen und sie meinte daraufhin, dass sie mir den jetzt Zeigen könnte. Wir gehen also zu ihr. Das gespräch auf dem Weg in ihre Wohnung verläuft deutlich besser. Unvorteilhaft kommt aber raus, dass sie die beste Freundin meine Cousine ist. // Sie meinte, dass sie sich mal bei der Bundeswehr beworben hatte und ich darauf = Hey mein Onkel macht das hier. HB: Dann bist du also mit **** verwandt. Wir sitzen bei ihr auf der Couch und die stimmung ist komisch, weil das Attraction Level immernoch bei 0 Liegt. Wir fangen an zu reden. Über viele sachen. Sie erwähnt, dass sie eigentlich ein Tinder Date hätte und dieses abgesagt hat. // Meine Thoughts= Yap, sie weis was sie will, das finde ich gut! Wir gehen an ihrem Handy also ein bischen durch Tinder und sie erklärt mir, wie sie aussotiert. {Sonnenbrille = Nein / Fett = Nein} Attraction immernoch 0. Ich kann 0 Körpersprache von ihr erkennen. // Dabei hat sie mich doch in ihre Wohnung eingeladen, was ist hier los? Wir reden weiter über Tinder und kommen auf das Thema Sex. Ich spreche sie offen an und sage ihr, dass ich sie süß finde und ich zwischen uns was am vorabend gemerkt hätte. Sie bedankt sich und sagt mir, dass wenn sie mit mir Schlafen wollte, sie gefragt hätte ob ich Ficken will. // Ihre Worte Mein Körper enstpannt sich ein bischen // Ist ja auch normal wenn der "Druck" vorm ersten mal weggeht. Unser gespräch wird Lustiger und wir reden einfach über alles. Sie meinte dann noch, dass ich ihr viel zu jung wäre und weil ich der Cousin ihrer besten Freundin wäre das nicht ginge. Ende = Sie bringt mich um 02:20 Uhr zurück in den Pub (wo dann auch zufällig ihr Tinder Date steht). Er ist Älter aber meiner meinung nach viel unattraktiver als ich. Ich gehe in den Pub rein und höre ein bischen der Live Musik zu. 2. Wohnung .....folgt heute Abend / Augen schmerzen schon.
  23. Mich würde mal interessieren wie ihr euch verhaltet wenn ihr das erste mal die Wohnung der HB's betretet. Ich hab da relativ viele unterschiedliche Herangehensweisen: 1. selbstverständlich aufs Sofa setzen 2. so tun als ob eigene Wohnung -> ihr was zu trinken anbieten, das Klo zeigen, das Bett zeigen etc. 3. einen Gegenstand rauspicken und Rapport aufbauen (Wenn 1. oder 2. Date dort stattfindet oder es im Anschluss dort hin geht) 4. einen Gegenstand rauspicken und necken, oder ins Kühlschrank schauen und necken 5. wenn WG oder im Zimmer ein Bett steht, aufs Bett setzen Wenn ich selber 4. angewendet hab, hatte ich das Gefühl das es für manche HB's teilweise recht "hart" ist weil sie sich eher davon getroffen fühlen... weniger geneckt. Welche Herangehensweisen habt ihr? Vielleicht habt ihr noch was kreativeres was ich einbauen kann.
  24. 1. 31 2. 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 0 4. Etappe der Verführung: zufällige sowie "forcierte" Berührungen, Umarmungen etc. 5. Beschreibung des Problems Hallo Jungs (und Mädels :D), brauche euren Rat (wiedermal). Zur Ausgangssituation: ich mache schon jahrelang Kampfsport und hab da momentan ne sehr hübsche HB am Radar. Eigentlich kenn ich sie schon seit Monaten flüchtig, da sie immer wieder (unregelmäßig) ins Training kommt. Richtig aufgefallen ist sie mir erst jetzt, da ich zuvor mit anderen Mädels beschäftigt war. In den letzten Wochen haben wir immer mehr miteinander im Training zusammen trainiert und sind uns so näher gekommen. Ziemlich viel Körperkontakt, uns gegenseitig geneggt usw. Vor gut zwei Wochen hab ich ihre Nummer bekommen, "damit wir mal was unternehmen". Nun, diesen Samstag schmeißt eine langjährige Freundin von mir eine Feier. Allerdings wohnt sie relativ weit weg, sodass ich ihr gesagt habe, dass ich dann später aufkreuze wenn sie in den Club fahren. Ja ist ne Ausrede, aber ich hab kein Bock so lang zu fahren und dann das ganze wieder retour. Obige HB jedoch wohnt in meiner Nähe und da hab ich sie spontan gefragt, ob sie am Samstag feiern will bla bla. Und ich halt etwas später nachkomme, und wenn sie will sie ruhig zu mir vorher kommen kann und wir dann gemeinsam in den Club fahren. Sie hat zugesagt - war da echt überrascht. Und sie bringt auch keine Freundinnen mit. HB hat zwar ne Mitbewohnerin, diese ist jedoch an diesem Abend verhindert. Wie auch immer, hier kommt das Problem: HB hat nen Freund, also ne LDR. Sie sehen sich alle zwei bis drei Wochen an den Wochenendenen, wenn überhaupt. Sie redet zwar nicht von ihm, erwähnt ihn aber doch mal zwischendurch. Auch wenn sie nen Freund hat, ist sie eher schüchtern und zurückhaltend obwohl sie total hübsch ist. Deshalb war ich über ihre Zusage etwas überrascht - immerhin tritt sie manchmal auf wie ein scheues Reh :D. Klar, ist jetzt kein klassisches Date ala "Kochen bei mir, bring Wein mit". Aber ich habe meine Lektion gelernt - wenn ein Mädel zu mir nach Hause kommt, dann denkt sie sich was dabei. Kann mir nicht vorstellen, dass HB so naiv ist. Sie weiß ja, dass wir alleine vorglühen und erst später weiterziehen. 6. Frage/n Wie soll ich also verfahren? Hab irgendwie Schiss vorm Eskalieren hier, weil wenn sie blockt sehe ich sie ja die ganze Zeit im Training... und dann herrscht zw uns so ne komische Stimmung, ihr wisst schon. Würde sie mir schon gerne angeln, allerdings weiß ich nicht wie tief ihre LDR wirklich ist. Oder soll ich in meiner Wohnung zuerstmal das ganze ruhig angehen und dann im Club darauf hoffen, dass was passiert? Wie gesagt, sehr viele Unsicherheitsfaktoren hier. :( THX Chris_L
  25. Hey Leute, ich möchte mal ein Thema aufgreifen, welches ja immer wieder brisant ist in Sachen Beziehung. Ich weiß das viele Beziehungen scheitern, nachdem man sich entschließt zusammen zuziehen, aber warum ist das so ? Generell wird ja auch hier im Forum geraten niemals unter 25 mit seiner Freundin zusammen zuziehen, die Trennung wäre vorprogrammiert. Kurz zu meiner Situation ich bin jetzt 21 und meine Freundin ist 19 und wir albern natürlich schon ein bisschen rum das wir in 2 Jahren (aufgrund von Uni/Beruf) zusammenziehen möchten, derzeit führen wir eine Wochenendbeziehung seit über einem Jahr, hatten aber auch schon Phasen wo wir uns 3 Wochen lang am Stück jeden Tag gesehen haben und ich merke einfach wie es immer noch brennt und wir sehr gut zueinander passen. Ich weiß selbst das ist noch alles Zukunftsmusik, aber mich interessiert das Thema einfach mal, vielleicht gibt es hier ja auch welche bei denen es geklappt hat. Welche Maßnahmen kann man denn ergreifen um bei einem Knall möglichst gut wegzukommen? Mietvertrag nur über eine Person laufen usw..