Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'beziehung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

1.272 Ergebnisse gefunden

  1. Guten Abend Freunde, ich bin gerade ziemlich ratlos, hab schon einige Pick-Uper kennengelernt und hoffe jemand kann die Situation einschätzen, bewerten und mir vielleicht weiterhelfen. 1. Mein Alter: 26 2. Alter der Frau: 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 10 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") " Sex, öffentliches "Pärchen"-Verhalten 5. Beschreibung des Problems Über Tinder kennengelernt - beim 2. Date geküsst, beim 3. Date Sex gehabt. Seitdem jede Woche mindestens 1x getroffen. Auch einige Dinge außerhalb von Sex unternommen (Kino, Essen gehen..). Wir verstehen uns super, haben genau den gleichen Humor und unterhalten uns ewig über verschiedenste Themen. Haben aber z.B. auch einfach mal einen ganzen Tag im Bett verbracht. Sie hat mir viele Komplimente gemacht über mein Aussehen, aber auch meinen Intellekt, über mein Lachen. Ich bin eher kühl, sag ihr auch, dass es mir schwer fällt, jemandem Komplimente zu machen. Wir machen ständig Witze darüber, dass wir beide ja noch andere daten, ohne aufzulösen, ob es tatsächlich so ist. Sie ist extrem beschäftigt mit 40h Arbeit, Abendstudium 3x die Woche und Sport. Ihre freie Zeit verbringt sie fast nur mit ihrer besten Freundin und/oder nimmt sich eben Zeit für mich. Wir haben zwar jeden Tag seit dem 9.12. geschrieben, aber ich war dieses mal 0 needy, ganz selten mal ein Kuss-Smiley oder so. Vor 2 Wochen gings los. Ich war Samstag auf Sonntag bei ihr mit Kinobesuch. Davor hatten wir uns ausnahmsweise 2 Wochen lang nicht gesehen. Als ich am Sonntag heimgehen will "bespringt" sie mich fast schon und ich frage, was mit ihr los sei. Das macht sie sonst eher nicht. Dann meinte sie es liegt daran, dass wir uns jetzt so lange nicht gesehen haben. Okay, ich geh heim. 10h später die Nachricht: "ich finde wir haben immer eine coole und witzige zeit und ich treffe mich echt gerne mit dir. Wir müssen aber festlegen worauf das mit uns hinausläuft. Ich bin im Moment wirklich nicht auf der Suche nach einer Beziehung. Keine Ahnung, ob du was anderes suchst oder nicht. Ich will fair und ehrlich sein." Meine Antwort war grob: "das kommt überraschend, ich rede sowas gerne persönlich. Ich habe mir darüber noch keine Gedanken gemacht, weil ich das zu dem Zeitpunkt noch gar nicht beurteilen kann. Dazu müsste ich dich erst noch genauer kennenlernen, aber ich akzeptiere, wie du denkst. Wie kommst du zu der Entscheidung" Sie: "Ich hatte das Bedürfnis dazu Stellung zu beziehen. Sorry für den Überfall. Klar kennen wir uns nicht ewig. Aber angenommen, du bist sicher auf eine Beziehung aus und wünscht dir das, dann wäre es unfair dir gegenüber mich mit dir zu treffen, um dir dann nach dem 20. Treffen erst zu sagen, dass ich dafür gerade gar nicht zu haben bin. Verstehst du was ich meine?" Ich : "Ja verstehe ich, finde ich gut, dass du ehrlich bist. Ich suche grundsätzlich nicht nach Beziehungen, weil man dabei nur verkrampft und versucht es zu erzwingen. Von daher ruhiges kennenlernen und abtasten, was dann geht. Das soll jetzt auch nicht blöd rüberkommen, ich genieße das auf jeden Fall mit dir und ich glaub das weißt du auch. Warum schließt du es grundsätzlich aus?" Sie: "Das weiß ich auch! Und ich finds auch immer super witzig mit dir. Ich kann mir gerade einfach nicht vorstellen den Kompromiss einer Beziehung einzugehen. Ich mag grade alles so wie es ist und die Freiheit zu haben, dass alles kann, aber nichts muss und ich meinen Fokus auf andere DInge setzen kann." Ich: "Ja find ich gut, versteh ich . Ich weiß auch nicht, ob ich gerade etwas verpflichtendes gebrauchen könnte.. Dann lass es und doch einfach mal entwicklen lassen..." Bis hierher war das tageweise Kommunikation. Nach der Nachricht hat sie sich 4 Tage zeitgelassen dafür: "Hm okay, ich werd aus deinen Worten nicht ganz schlau :D. Du weißt also nicht, was du willst? Bedeutet ja, sofern ich dich richtig verstehe, dass du eine Beziehung nicht ausschließt? Wie gesagt, ich bin definitiv nicht auf der Suche nach einer. Und wenn du damit klar kommst, spricht nichts dagegen es laufen zu lassen. Aber wenn du wirklich mehr willst, dann kann ich dir das nicht geben. Ich meine das nicht böse, aber ich will dir nichts vorenthalten." Ich nach 24h: "Ja aus diesem Grund rede ich sowas eben persönlich normalerweise. Also gut pass auf.. In Sachen Beziehung lasse ich es entwickeln. Man kann im Vornherein nie etwas ausschließen und das ist bei dir auch nicht so! Ich meinte damit, dass ich eine Beziehung mit jemandem, den ich mag grundsätzlich mal nicht ausschließe. Es ist okay für mich, dass du so denkst und fühlst und akzeptier das. Für mich ist es okay auf einer ungezwungenen Ebene weiter zu machen. Ich finde die Situation gerade entspannt. Nicht mehr und nicht weniger." So jetzt eben seit 4 Tagen keine Antwort wieder. Obwohl doch jetzt alles geklärt war, oder? Haltet ihr es für möglich, dass es eine Art Test ist von ihr?". Also dass sie eben rausfinden wollte, ob ich für was lockeres bin, sie es aber eigentlich gar nicht will? Ich bin bislang hartnäckig und werde ihr nicht nochmals schreiben. Hat jemand Vergleichbares erlebt oder einen Ratschlag für mein Vorgehen? Viele Grüße und einen schönen Abend.
  2. 1. Dein Alter: 23 2. Ihr Alter: 22 3. Art der Beziehung: Monogam 4. Dauer der Beziehung: 3 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate , zuvor vor 7 Jahren gut befreundet gewesen. 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Eigentlich sehr sehr gut. 3-5 mal die Woche. Sie sagt mir das ich eine Maschine sei. Aktuell nach einer Pilzinfektion eher Mau. Ich komme beim ersten mal einfach zu schnell. Wohlmöglich mach ich mir einfach zu viele Gedanken. 7. Gemeinsame Wohnung?: Ich habe eine eigene Wohnung. Sie wohnt quasi bei mir. Würde sagen ja 8. Probleme, um die es sich handelt: Moin Männer, Moin Frauen, ich bin schon seit längerem stiller Mitlesen hier im Forum. Würde ganz gerne erstmal etwas zu meiner Person verlieren, bevor ich auf das eigentliche Problem zwischen mir und meiner Freundin zu sprechen komme. Ich stehe fest im Berufsleben und bin mit dem was ich mache sehr zufrieden. Es handelt sich hierbei um meine dritte Beziehung. Die erste liegt schon etliche Jahre zurück und fällt eher ins Raster jugendlicher Leichtsinn.Geliebt habe ich sie nicht wirklich, es war eher die Gewohnheit welche sich früher oder später eingeschlichen hat. Etwa 1 1/2 Jahre später habe ich meine EX-Freundin kennengelernt, welche ich echt über alles geliebt habe. Die Trennung war sehr schwer. Ich habe in der Zeit privat und beruflich aufgrund eines einhergehenden Studiums durch sehr viel Stress das Ding selbst gegen die Wand gefahren. Dumm von mir, super Frau-Man lernt aus seinen Fehlern. In meiner letzten Singlephase habe ich das Pick-Up Game echt auf die Spitze getrieben. Ich habe mich mit Frauen lediglich zum Lay getroffen. In dieser Phase habe ich mich teilweise mit drei bis vier Frauen die Woche getroffen. Früher oder später wurde es mir jedoch viel zu langweilig, weil es mir viel zu einfach erschien Frauen zu verführen. Ich habe daraufhin eine Pause eingelegt und mich auf mein eigenes Leben konzentriert. Meine jetzige Freundin habe ich beim Feiern nach sehr sehr lannger Zeit wiedergetroffen. Wir haben uns echt blenden Verstanden, jedoch war für mich zunächst klar das ich nichts von ihr will. Dies liegt zum einen daran, dass ich weiß das sie eher auf den Typ Mann steht, welcher in einem gehobenen Elternhaus mit sehr viel Geld groß geworden ist. Bei mir trifft dies nicht zu. Ihr Papa ist wohlhabend. Wir waren an diesem Abend sehr betrunken und ich hätte die Möglichkeit gehabt sie mit nach Hause zu nehmen, ich habe aber davon abgesehen. Einige Wochen später habe ich sie erneut beim Feiern getroffen, weil sich unsere beiden Freundeskreise überschneiden. Ende vom Lied sie hat bei mir gepennt, lagen bis um 11 Uhr wach und haben uns über Gott und die Welt unterhalten. Zwei Tage später kam es zum spontanen Date bei mir, wo es auch zum Lay kam. War echt gut. Die Wochen verstrichen ins Land und wir haben echt viel miteinander unternommen. Für uns beide wurde klar, dass sich aus der Sache etwas ernsteres entwickeln kann. Haben bereits zwei Monate später schon eine kleine Auslandsreise unternommen. Nun zum eigentlichen Problem. Meine Freundin war in den letzten vier Jahren Single und hat ihr Singleleben ausgelebt. Ich habe nichts anderes getan, weswegen mich dies nicht stört. Sie hat jedoch zu ihren früheren Liebschaften noch regen Kontakt. Auch das stört mich nicht, weil ich mir denke wenn jemand wirklich bei mir bleiben will dann tut er das auch. Der Kontakt geht im Regelfall von den Typen aus und es handelt sich hierbei lediglich um Smalltalk. Für die die sich jetzt Fragen wieso weiß er das. Meine gesunde Eifersucht hat mich dazu bewegt mal ins Handy meiner Freundin zu gucken. Viele würden sagen geht gar nicht. Ich will mich einfach nur absichern, dass ich mich in nichts verrenne. Ich spiele Momentan mit dem Gedanken in eine größere Wohnung zu ziehen. Meine aktuelle ist für einen Single-Mann echt super, jedoch stellt sich das Zusammenleben zu zweit hier echt schwierig an. Wir kommen super zurecht und ergänzen uns sehr Gut, jedoch bietet sich hier kein Rückzugsort. Nun stellt sich mir jedoch die Frage inwieweit ein Zusammenziehen überhaupt Sinn ergibt. Meine Freunde ist der Typ Frau, welche nicht in der Lage ist Gefühle zu zeigen. Sie sagt zwar das sie bei mir sehr stark aufgetaut sei, jedoch kommt am Ende des Tages bei mir wenig davon an. Sie lässt sich über meinen Migrationshintergrund, meinen Job und über mein früheres Ich aus. Ich habe sie bereits darauf angesprochen, ihr zufolge sei das doch alles nicht Ernst gemeint und lediglich Spaß. Die Häufigkeit ist jedoch sehr auffällig. Des Weiteren erzählt sie mir ständig wie attraktiv sie Männer aus ihrem Umfeld oder Film und Fernsehen findet. Mehr als ein Ich habe dich vermisst oder ein ich freu mich dich zu sehen oder gut siehst du aus wenn ich mich mal in Schale geworfen habe kam bisher noch nicht aus ihrem Mund. Letzte Woche hat sie mir im Bett etwas auf Instagram zeigen wollen. Hierbei hab ich in ihrer Suchleiste gesehen, wie sie eine frühere Liebschaft gesucht hat. Dies habe ich einige Wochen vorher bereits schonmal gesehen. Auf Nachfrage sagte sie nur das Frauen gerne stalken. Für mich schwer nachvollziehbar. Ich habe ihr daraufhin gesagt das sie sich überlegen müsse inwieweit sie Gefühlstechnisch bei mir ist. Weil das Zusammenziehen ansonsten keinen Sinn ergeben würde. Sie ist hierbei total ausgerastet und hat sich von dem was ich ihr gesagt habe nichts angenommen. Ihrer Argumentation nach wäre sie echt dumm mit mir zusammenzuziehen wenn sie jetzt schon weiß das es nichts wird. Seit dem Verhalte ich mich ihr gegenüber wie das letzte Arschloch. Das nicht mal vorsätzlich, aber mich lässt der Gedanke nicht los, dass ich nicht der richtige für sie bin. Zum einen sucht sie nach anderen Männern auf Instagram mit denen sie schon mal etwas hatte, hat in der Vergangenheit bereits geäußert das sie nicht an lebenslange Monogamie glaubt und den Kontakt zu alten Liebschaften nicht abreisen lässt. Sie gibt mir nicht das Gefühl das ich der richtige für sie bin und trifft wie bereits oben genannten abwertende Aussagen mir gegenüber. Sie gibt mir nicht das Gefühl geliebt zu werden, weswegen sich mir die Frage stellt ob ein Weiterführen der LTR überhaupt noch Sinn ergibt. So wie es aktuell läuft bin ich nicht glücklich, weil ich mir viel zu viele Gedanken mache, ob die Frau die ich haben will mich überhaupt will. Verlusstängste lasse grüßen, wobei ich eher Angst davor habe betrogen zu werden als sie zu verlieren. Was sagt ihr ? Mindfuck oder berechtigte Einwende ?
  3. Schönen Nachmittag PickUp Artists und Herumtreibende! Ich habe ein kleines Problem. Ich bin dem Thema Drogen sehr liberal und offen, wenn ich das hier so sagen darf. Habe mich damit schon lange beschäftigt, nicht nur weil irgendwann mal eine gewisse Neugier entstand, sondern weil es mich auch aus philosophischen, wissenschaftlichen und geschichtlichen Aspekten interessiert hat. Auch aus der Richtung der Persönlichkeitsentwicklung habe ich vieles davon gehört und gelesen und gelernt. Ich finde, solange eine Person einen richtigen Umgang damit hat, den Konsum von Drogen (damit meine ich nicht alle) als nicht so drastisch gesehen, wie es in vielen Köpfen unserer Gesellschaft manifestiert ist. Wenn sich jemand 1-2 mal im Monat einen Joint dreht oder 1-2 mal jährlich irgendwelche Pilze konsumiert (nur als Beispiel) unbedenklich. Ich würde diese Person nicht irgendwie verurteilen oder anders behandeln. Ich meine es gibt schon Grenzen, wenn jemand Drogen nimmt, um sich nur vollzudröhnen, um den Problemen des Lebens zu entkommen und der Konsum entartet, dann möchte ich mit dieser Person auch nichts zu tun haben. Zu meiner Person: Ich bin sehr zufrieden mit meinem Leben. Ausbildung läuft gut. Familiäre Verhätlnisse sind sehr gut, und bin sehr gesundheitsbewusst und sportlich unterwegs. Habe Zukunftsvisionen und bin zielstrebig. Ich habe keine Motive die auf einen bestimmten Grund hindeuten, dass ich gelegentlich andere Substanzen konsumiere. Habe auch nichts mit dem Schwarzmarkt zu tun. Habe nichts illegales im Besitz (im Bezug auf Österreich), und bis auf den Konsum selbst, habe ich noch keine Straftat vollzogen. Alkohol konsumiere ich selten. Geburtstagsfeiern oder spezielle Anlässe sind da schon die Ausnahme. Manchmal geh ich komplett nüchtern feiern : ) Cannabis konsumiere ich hier und da mal in den wärmeren Monaten. Hochgerechnet aufs Jahr ist das auch nicht öfters als circa 10 mal. Andere Substanzen werden so selten konsumiert, dass ich sie hier gar nicht aufzähle. Substanzen vom Schwarzmarkt gehören für mich sowieso zum NoGo. (Risiko von Streckmitteln, falschen Substanzen,...) Mein Problem: Bin jetzt auf dem Weg zu einer LTR. Habe eine nette Frau kennengelernt. Alles verläuft sehr gut. Nur das Thema "Drogen" habe ich komplett weggelassen. Ich weiß nicht, wie sie darauf reagieren würde. Möglicherweise könnte es extrem nach hinten losgehen. Und daher wollte ich noch warten, da es jetzt irgendwie noch zu früh ist, so riskante/tiefgründige Geheimnisse zu erzählen. Würde sie in dieser Richtung eher konservativ einschätzen, sowie ihre Eltern. Doch irgendwie finde ich es auch nicht okay, soetwas zu verschweigen. Ich meine, ja ich habe schon ein paar Sachen probiert, hier und da konsumiere ich mal etwas. Aber dies ist alles nicht die Rede wert. Komplett unbedenklich. Ich bin mir meinem Konsum bewusst, und brauche auch keine Angst haben, etwas falsches zu konsumieren. Doch irgendwie versteht das nicht jeder. Vorallem einer, welcher sich mit dem Thema nicht auskennt, für ihm alle Drogen gefährlich sind, oder konservativ ist. Soll ich es ihr mal sagen, oder nicht?
  4. Ich: 20 Sie: 19 Dates: 2 Etappe: Absichtliche Berührungen Hallo zusammen, folgende Situation: Habe sie online über eine Datingapp kennengelernt. Erstes Date ausgemacht, sind café trinken gegangen und danach ist sie mit mir noch mit zu meinem besten Freunden in die Shisha Bar gefahren. Haben uns direkt sehr gut verstanden. Interesse ihrerseits war auch zu sehen. Zweites Date, habe sie mit auf eine kleine Hausparty (6 Leute insgesamt) genommen, waren die gleichen wie beim ersten Date. Sie hatte auch sofort zugesagt. Auf der Party kam es zum Makeout und sie hat auch dort mit übernachtet, was vorher abgesprochen war. Haben beide auf einer Couch übernachtet und in der Früh noch mehrere Stunden herumgealbert, gekuschelt etc. Habe das Gefühl es passt zwischen uns ganz gut. Nun soweit so gut. Wie soll ich weiter machen ohne zu anhänglich zu wirken oder sollte ich mit offenen Karten spielen und sie für morgen auf ein Date in meinen Ort einladen (Spazierengehen und kann man ja dann mit Film schauen verbinden). Möchte nicht needy rüberkommen aber auch ganz klar mein ernsthaftes Interesse an ihr zeigen. Damit wäre die Situation erklärt und ihr wisst was ich meine. Schon mal ein Danke an euere Ratschläge!
  5. Hi Leute, hatte ja vor einiger Zeit das Problem,dass Sie keinen sexuellen Bock hat. Dies hat sich nun rapide geändert wir haben jetzt wieder zwischen 1-4mal pro Treffen Sex. Allerdings haben sich einige Probleme, die bereits vorhanden waren, noch verstärkt und neue sind aufgekommen. Also das Hauptproblem ist, sie kommt vllt 1 mal von 20 mal Sex. Dies liegt unter anderem daran, dass Sie sich fast nie fingern/lecken lassen will (obwohl ich es super gerne mache 😛) und wenn dann bricht Sie es nach einigen Minuten ab, entweder weil es wehtut, gerade nicht so gut ist oder Sie einfach meinen Sch**nz will. Es ist gut möglich, dass ich es noch nicht so gut kann (Haben uns beide vor einiger Zeit erst entjungfert) aber ich habe halt auch nie die Möglichkeit es wirklich zu üben, geschweige denn sagt Sie mir was Ihr gefällt. (Weiß Sie wohl auch selber nicht so genau, weil Sie sich auch fast nie selbstbefriedigt). Dazu kommen dann so scherzhafte Provokationen wie "[...] Ich komme ja eh nie [...]" von ihr die an meinem Ego kratzen Letzter Punkt ist,dass mir mittlerweile schon der Sex nicht mehr so Spaß macht. Sie bläst nie, was ich mega liebe. Irgendwie ist es immer das selbe rein-raus, in den selben 3 Stellungen, am selben Ort, selbes Setting und es ist fast schon so wie das tägliche zur Uni gehen, eine feste zeitliche Pflicht. Dazu kommt dann noch, dass ich noch zuhause wohne und wir uns meistens von der Lautstärke her zurücknehmen müssen. Außerdem will sie danach immer direkt auf Klo rennen (Blasenentzündung) anstatt noch ein wenig zu quatschen/kuscheln etc. Damit Sie mich reitet bzw. die Iniative übernimmt muss ich fast schon betteln und werde öfters abgelehnt... All das bringt mich irgendwie zu der Vermutung, dass das Problem von selten Sex nicht gelöst ist, sondern Sie es einfach über sich ergehen lässt.
  6. 1. Dein Alter: 29 2. Ihr Alter: 25 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 2,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: durchgehend sehr gut und min. 5 mal die Woche 7. Gemeinsame Wohnung?: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Trennung und die Zeit nach der Trennung 9. Fragen an die Community: siehe unten Liebe Community, ich stecke aktuell innerhalb Trennung und benötige euren Rat, Einschätzung der Situation und möglicherweise eine Deutung gewisser Aktionen. Kurz und knapp zur Vorgeschichte: Habe eine 2,5 jährige LTR geführt mit, meiner Meinung nach, einer gesunden Nähe-Distanz Abstimmung, dauerhaften Anziehung, und häufigem und gutem Sex. Ich bin längere Zeit stiller Mitleser und habe mit der Zeit zwar nicht blind, aber auf meine Situation und Prinzipien ein von PU angehauchten Frame geschaffen. Ist ja grundsätzliche keine Konstante. Aber ich würde behaupten bis auf kleine Fehler, habe ich mein von mir bestimmten Frame, relativ konsequent durchgezogen. Kaum bis keine Anzeichen von needyness oder Anhängigkeit. Ich habe Ihr immer das Gefühl gegeben das ich Sie nicht brauche, Sie aber eine schöne Erweiterung in meinem Leben darstellt. Sie hatte immer ein großes Verlangen nach Aufmerksamkeit, was ich bis zu einem gewissen gesunden Grad auch erfüllen konnte. Das Verlangen und der Wunsch nach mehr wurde mit der Zeit aber immer größer. Das war der Moment wo ich entgegen ihres Wunsches meinen Invest heruntergefahren habe, um den Wert meiner Aufmerksamtkeit und Zuneigung zu demonstrieren. Das Thema „gemeinsame Wohnung„ war bei der Hälfte der Beziehung auch ein Thema. Sie wollte unbedingt zusammenziehen. Für mich war das ne Option, aber nicht zwingend zu sofort. Als ich bemerkte das das Zusammenziehen Ihrerseits eher als unabdingbar für die Fortsetzung der Beziehung gedeutet wird, hab ich das Thema „gemeinsame Wohnung“ vorerst vollständig gecancellt. Denn für mich stellt das einen großen Schritt dar und sollte daher äußert gut überlegt und durchdacht sein und nicht die einzige Bedingung für die Fortsetzung der Beziehung darstellen. Wie vermutet, wirkte sich meine Entscheidung nicht negativ auf die Beziehung aus. Eher im Gegenteil. Ihr Invest erhöhte sich merkbar, auch wenn nicht von mir beabsichtigt. Nun habe ich vor nicht so langer Zeit, auf Umwegen erfahren, das Sie sich in den sozialen Medien nicht „Beziehungskonform“ und mir gegenüber nicht respektvoll verhält und die von ihr selbst propagierten Prinzipien nicht Einhält. Angefangen von diversen Konversationen mit „harmlosem Inhalt“ bis hin zu Reaktionen in Form von Likes auf diversen Bildern Ihres Exfreundes. Grundsätzlich kein Ding, wie es aber bei allem so ist - die Menge macht das Gift und die fehlende offene Kommunikation unterstreicht meiner Meinung nach etwas. Der eine oder andere mag jetzt sagen, das ich mich anstelle und das das ganze ein Egoding ist. Ich seh das etwas anders. Ich lebe meine Prinzipien immer vor. Und ich kann es nicht ab, wenn jemand eine gewisse Haltung zu Dingen propagiert, diese aber selbst nicht einhält. Hat für mich nichts mit shittest zu tun, das ist einfach respektlos und eine Absage an die Beziehung. Da zieht man irgendwann die Reißleine aus purem Selbstschutz. Und genau das habe ich nach gründlicher Überlegung getan und mich von Ihr getrennt. Ich hab ihr alles aufgetischt und erhielt nicht mehr als eine oberflächliche Erklärung mit der Begründung von unbewusstem und unbedenklichem Verhalten Ihrerseits. Was mir in dem Moment jedoch egal war, weil ich mich so oder so getrennt hatte und Ihre Art damit umzugehen meine Entscheidung unterstrich. Wir hatten 4 Wochen nach der Trennung keinen Kontakt. Weder von mir noch von ihr ist in diesen 4 Wochen ein Kontakt ausgegangen. Unabhängig davon, das ich keine Annäherungsversuche Ihrerseits erwartet habe, hab ich einfach mein Leben gelebt, hab mit Freunden was unternommen, bin feiern gegangen und so wie der Zufall es wollte, habe ich eine alte „bekannte“ getroffen und wir sind eskaliert. Es war kein bewusstes Racheverhalten, sondern eine Ablenkung innerhalb der Trennungphase. Nach den 4 Wochen kam es zum ersten Treffen nach der Trennung. Ich habe keinerlei Erwartungen an dieses Treffen gehabt. Und so bin ich auch an die Sache rangegangen. Absolut gut gelaunt, ohne ein einziges Wort über die vorgefallenen Sachen zu verlieren. Als wäre nie etwas zwischen uns vorgefallen. Das war übrigens die mir selbst gestellte Bedingung für das Treffen denn mir war klar, das ein jämmerliches, trauriges Verhalten alles andere als sinnvoll wäre. Wir haben den Tag miteinander verbracht ohne dies als Fortsetzung der Beziehung zu betrachten. Zumindest von meiner Seite aus. Kurz vor dem nächste vereinbarten Treffen, kam dann der weinende Anruf, das die „alte Bekannte“ ihr alles erzählt habe was zwischen uns gelaufen sei und dann ging das Theater richtig los. Ich hab ihr zu verstehen gegeben, das ich mich zu diesem Zeitpunkt bereits getrennt hatte und es deutlich mit Ihr kommuniziert habe. Sie ist der Meinung das ich Sie nie geliebt habe, weil ich mich so kurz nach der Trennung auf eine andere Frau einlassen konnte. Sie hätte zuhause gewartet in der Hoffnung wir kommen nochmal zusammen und kann deshalb nicht verstehen wie ich Sie - um es mit Ihren eigenen Worten auszudrücken - betrügen konnte. Sie vergleicht meine Tat nach der Trennung mit Ihren Taten innerhalb der Beziehung und argumentiert damit, das sie sich im Gegensatz zu mir nie mit einem anderen Typen getroffen hat. Dabei vergisst Sie, das das eine während und das andere nach der Beziehung passiert ist. Ich hätte Sie auch hinhalten können und nebenbei eskalieren können. Da es trotz aller Geschehnisse nicht meine Absicht war Sie zu verletzten, hab ich das einzig richtige mMn gemacht und die Beziehung erst beendet. Jegliche Erklärung ohne Erfolg. Ganz im Gegenteil - Sie stellt es nun dar, als wäre meine Aktion für das zugrunde gehen unserer Beziehung verantwortlich. Entgegen Ihre Reaktion nach meiner Trennung, wo sie eine Art bewusste/unbewusste Kontaktsperre durchgezogen hat, ohne sich in diesen 4 Wochen auch nur einmal zu melden geschweige denn persönlich zu entschuldigen, schreibt sie mir nun, nachdem sie von der Sache erfahren hat, jeden Tag mehrfach und möchte das ich mich für mein Verhalten rechtfertige. Sie hat extremes Kopfkino was sie mir auch wörtlich in den Nachrichten schildert, was ich auch irgendwo nachvollziehen kann, weil es mir ähnlich ging nach der Trennung. Ich bin nach der von mir durchgezogene Trennung nicht davon ausgegangen, das es jemals wieder was wird. Und genau so habe ich mich auch verhalten. Das wir uns nach 4 Wochen sehen war ja keineswegs abzusehen. Ich bin ehrlich, mich verunsichert die Entwicklung der Geschichte etwas. Ich kann die Dinge nicht korrekt Einordnen und mache mir inzwischen Vorwürfe das es meine Schuld war obwohl ich mich eigentlich getrennt habe. Aufgrund meines Verhaltens, reduziert Sie Ihr vorangegangenes Verhalten auf ein Minimum und es wirkt so als wäre das alles kein Thema, weil ich ja jetzt was „schlimmeres“ in Ihren Augen getan habe. Desweiteren kann ich das Unterschiedliche Verhalten Ihrerseits, nach der Trennung und jetzt nachdem Sie das erfahren hat nicht deuten. Ich hätte eine Kontaktsperre Ihrerseits eher jetzt erwartet als nach der von mir ausgehenden Trennung. Ich wäre Euch äußerst dankbar, wenn Ihr mich bei der Deutung gewisser Dinge und Verhaltensweisen unterstützt. Wäre super, wenn ihr mir paar Tipps zum weiteren Vorgehen geben könntet. Und damit meine ich nicht wie ich sie zurückerobere, sondern wie und ob ich auf Ihre Nachrichten etc. reagieren soll. Wenn eurerseits noch fragen sind, stellt sie und ich versuche diese so schnell wie möglich zu beantworten. Bedanke mich im Voraus.
  7. 1. Dein Alter 35 2. Ihr/Sein Alter 34/27 3. Art der Beziehung monogam 4. Dauer der Beziehung 12/1 Jahr(e) 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 12/4 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex 1x im Monat, wenig gut/3-4x die Woche, extrem gut 7. Gemeinsame Wohnung? Nein Liebe PUler, die letzten 2 Jahre waren sehr turbulent für mich. Aus einer sehr langen LTR gekommen, in eine neue LTR gestartet, die alte LTR anfangs vermisst, dann doch für die neue LTR entschieden da mich meine Ec nicht nett wollte und nun oft doch sehr glücklich mit der Entwicklung geworden. Dachte ich. Seit 3-4 Wochen bin ich nun aber stark am Grübeln und frage mich einfach, was mir fehlt und ob ich vllt einen anderen Umgang mit mir, meinem Leben und den Frauen haben sollte. 1. Beziehung Meine erste ernstzunehmende Beziehung ging 12 Jahre lang, wir haben uns mit Anfang 20 kennengelernt, viel zu lernen gehabt in Sachen Beziehung und es ging auch viel schief, es war phasenweise eine on-off Angelegenheit aber wir haben uns oft zusammengerauft und immer wieder schöne Momente erlebt. Vor zwei Jahren habe ich mich dann endgültig getrennt weil ich das Gefühl hatte, nichts mehr zu empfinden bzw. der Reiz an anderen Partnern soviel größer war. Sex hatten wir damals nur noch alle 3 Monate, was und zusammen hielt war wohl die gemeinsame Zeit und die Gewohnheit und weil wir einfach auch beste Freunde waren. Nachdem ich mich dann 6 Monate ausgetobt hatte, wollte ich sie wieder, sie hat aber mit mir abgeschlossen, neuer Partner, Gane over - mir wurde also die Entscheidung abgenommen. 2. Beziehung Mit meiner jetzigen Partnerin bin ich seit 12 Monaten zusammen, im Vergleich zu meiner Ex ist sie empathischer, cleverer, hat einen tollen Job, ist aufmerksam, liebevoll, verständnisvoll, unterstützt mich in allem was ich angehe, wir haben gigantischen Sex - kurzum: sie ist in jeglicher Hinsicht eine Verbesserung (auch wenn es nicht fair ist, sowas vllt so direkt zu sagen). Objektiv gesehen habe ich also alles richtig gemacht. Wo ist dann das Problem? Hier hoffe ich dass ihr mir weiterhelfen könnt. Es kommt seit 3-4 Wochen vermehrt vor, dass ich meine Ex vermisse und dass ich nicht zwangsläufig meine Freundin permanent um mich herum brauche. Ich weiß aber nicht genau, was da in mir vorgeht. Wenn ich an meine Ex denke, dann nicht der sexuelle Kontakt zu ihr, dass wir’s wild treiben und uns fortpflanzen - mir fehlt der Austausch mit ihr (wir haben noch rudimentär alle 3-4 Wochen WhatsApp Kontakt), das zusammen etwas unternehmen, auf dem Sofa beinander zu sein - den „Seelenverwandten“ bei mir zu haben. Ich habe die letzten Monate mit meiner Freundin viel unternommen, über viele Tage und Wochen neue Erinnerungen gesammelt und Bindung generiert und das war wahnsinnig toll. Aber tatsächlich sind meine Gefühle nicht so stark ausgeprägt wie das anfangs bei meiner Ex war - oder wie das jetzt ist in Sachen „Vermissen“. Und was nun? Ich hab keine Ahnung was ich im Moment brauche und was richtig für mich wäre - sehr komische Situation. Danke schonmal fürs lesen und antworten!
  8. Mein Alter: 29 Ihr Alter: 26 Anzahl Treffen: 4, davon 2x mit Sex VORGESCHICHTE Hallo ans Forum, Ich habe vor 3 Wochen Mädel kennengelernt. Das Feuer zwischen uns war von Anfang an da. Wir hatten dann beim 2 Date gleich Hammer Sex und beim 3. Date ebenfalls und einen schönen Tag in einem Hotel verbracht. Wir haben immer geschrieben und sie auch immer sie vermisst mich und Kuss hin und her und wann unser nächsten Treffen ist usw... Hatten sogar schon mal geredet, dass es zwischen uns so gut läuft, dass es Potential für mehr hätte.... Also alles super! Sie ist vor kurzem in meine Gegend gezogen und möchte hier Fuss fassen. Sie hat momemtan noch einen sehr sehr stressigen Job im Hotel und wenig Zeit. Nächste Woche hat sie ein Vorstellungsgespräch bei der Firma wo sie gerne hin möchte, dort sollte es hoffentlich ruhiger sein. FRAGE/PROBLEM Bis vor 2 Tage war noch alles super und gestern und heute hatte sie kaum was geschrieben. Und dann kam plötzlich, dass es ihr leid tut, aber das mit uns wird nix, sie hat momentan soviel stress und hat kaum Zeit für sich und es stress sie noch mehr, wenn sie jetzt noch denkt wie sie mich in die ihre Woche unterbringt und es ist momentan kein Platz in ihrem Kopf für was Fixes..... Also ich bin jetzt komplett neben der Spur, versteh die Welt nicht mehr. Vor 2 Tagen noch alles Top und jetzt das!! Was glaubt ihr? Ist das ein Shit Test? Es ergibt jedenfalls keinen Sinn!!!! Warum machen Frauen soetwas??? Ich kann jedenfalls nicht glauben, dass sie kein Interesse hat. Sie kennt hier niemanden und hat auch gesagt, dass sie froh ist einen Mann kennengelernt zu haben der es ihr noch schmackhafter hier macht. Ich hab dann geantwortet, dass es unendlich schade ist und wieso der Sinneswandel? Und das ich mich halt nicht hin und her schieben lasse und ich ihr sicher nicht nachrennen werde, ich zwinge niemanden mich zu treffen. entweder sie hat lust und sonst nicht.... hab es schon besser formuliert alles..... Ich hoffe aber stark, dass sie sich wieder einkriegt.
  9. Hallo zusammen, folgende Situation: Ich habe im Onlinegame ein HB10 kennen gelernt. Wir haben jetzt schon einiges an hin und her geschrieben und auch bereits zwei mal telefoniert. Jetzt wollen wir uns treffen. Folgendes Problem: Sie sieht wirklich sehr gut aus und ich sehe nur durchschnittlich aus. Dazu hab ich beiläufig erfahren, dass ihre Ex Freunde auch sehr gut aussahen. Meine Frage ist jetzt: Wie kann ich trotzdem bei ihr landen, obwohl ich nicht gut aussehe? Jetzt könnte man sagen, dass ihr meine Fotos gefallen daher werde ich ihr auch in echt gefallen. Problem dabei ist nur, dass ich auf den Fotos SEHR gut getroffen bin. Ich sehe in echt nicht annehernd so gut aus wie auf den Fotos. Danke bereits im Voraus, Immortal-1
  10. Hallo Zusammen, ich habe folgende Situation und weis nicht wie ich weiter machen soll, vielleicht könnt ihr mir mit eurer Erfahrung helfen: Ich bin mit meiner (noch) Freundin jetzt etwas über 6,5 Jahre zusammen. Die meiste Zeit davon zufrieden und glücklich. Nach 4,5 Jahren sind wir zusammen gezogen (vorher hat jeder noch bei seinen Eltern gewohnt) und es lief am Anfang auch alles gut. Im nachhinein betrachtet habe ich mich mit dem Umzug zunehmende betaisieren lassen und und mich zunehmend in eine Abhängigkeit von ihr gebracht (Freunde, Körper, Hobbys etc vernachlässigt). Ich bin jetzt 26 und sie 22 und wir leben in einer monogamen Beziehung. Letztes Jahr um diese Zeit begann es dann zu kriseln, sie war sich ihrer Gefühle nicht sicher und wusste nicht wie sie aktuell weitermachen soll. Wir haben dann geredet und beschlossen das wir an unserer Beziehung arbeiten wollen (was im nachhinein auch ein Betaverhalten meinerseits war). Trotz des Gesprächs haben wir uns über das letzte Jahr zunehmend distanziert(Verlust von sexuellem Interesse aufgrund meines Betaverhaltens), Sie war häufiger am Wochenende bei ihren Eltern und hat mit Freuden am Wochenende Zeit verbracht anstatt mit mir. Es entwickelte sich immer mehr von einer romantischen Beziehung zu einer WG von zwei Freunden die im selben Bett schlafen. Dann haben wir im November erneut über unsere aktuelle Situation gesprochen und sie sagte mir, dass es so nicht mehr weiter geht. Ich habe darauf zunächst eine abwehrende scheißegal Haltung eingenommen um nicht verbal auf die Knie zu Fallen um sie anzuflehen bei mir zu bleiben. Ich habe ihr dann Klar gemacht, dass ich keine Freundschaft ohne Beziehung will und sie sich im Klaren sein muss, dass es dann in aller Hinsicht aus ist, da sie sagte das ich ihr als Mensch viel bedeute (vermutlich will sie mich Friendzonen). Darauf gab es eine kurze Phase mit einem ständigen hin und her meinerseits, mal habe ich ihr signalisiert sie kann gehen wenn es ihr nicht passt, dann habe ich wiederum versucht die Situation zu retten indem ich Lösungen vorgeschlagen habe. Als Konsequenz unserer Gespräche haben wir uns räumlich getrennt (sie wohnt vorübergehend bei ihren Eltern) damit jeder für sich reflektieren kann. Seitdem ist es alles in einer Schwebe, wir haben uns ein paar mal getroffen und schreiben regelmäßig. Ich habe in den letzten zwei Monaten seit der Trennung wieder viel zum Thema Alpha, Pickup etc. gelesen (Lob des Sexismus) und auch wieder vermehrt bei ihr angewandt (mit mäßigem Erfolg). Ich befürchte ich habe durch mein wechselhaftes Verhalten in den letzten Monaten meinen Frame verloren und konnte an ihrer Meinung nichts ändern. Sie ist mir immer noch sehr wichtig und ich möchte die Beziehung nach einer so langen Zeit nicht einfach kampflos aufgeben. Allerdings befürchte ich das sie genau das weis und deshalb den Hebel und somit die Macht hat über den Fortbestand oder über das Ende der Beziehung zu entscheiden. Für mich geht das aktuell nicht mehr so weiter und ich möchte dieses Problem lösen. Meine Überlegung ist jetzt, dass ich es vorläufig beende und danach einen FreezeOut mache um ihr den Hebel zu nehmen. Macht das Sinn oder gebe ich ihr damit genau das was sie will? Wir sind trotz der Situation immer noch eng verknüpft (ihre Möbel sind noch bei mir in der Wohnung, gemeinsames Konto für die Miete, gemeinsame Freunde etc.) was das ganze für mich zusätzlich kompliziert macht. Deshalb möchte ich eine komplette Trennung vermeiden falls man dann nach 2 Monaten oder so wieder zusammenkommt. Wie soll ich jetzt weiter vorgehen? Einen Cut machen und warten bis sie ankommt oder weiterhin versuchen sie durch ein Alphaverhalten zurückzugewinnen?
  11. 1. Mein Alter: 24 Jahre (w) 2. Sein Alter: 20 Jahre 3. Affäre hat noch nicht begonnen 4. Ich bin in einer Beziehung seit 7 Jahren, er ist Single und hatte noch nie eine Freundin 5. Affäre hat noch nicht begonnen Hallo zusammen, Ich bin zwar in einer Beziehung, habe aber vor eine Affäre zu beginnen. Die Gründe dafür sind ziemlich zahlreich, und schwer zu beschreiben. Ich liebe meinen Freund über alles und will ihn nicht verlieren, aber ich habe mich in jemand anderen verliebt und möchte sozusagen ein kleines Abenteuer. Es handelt sich hierbei um einen Arbeitskollegen. Wir kennen uns seit circa 6 Monaten, haben aber seit 4 Monaten regelmäßig Kontakt. Er weiß, dass ich einen Freund habe. Wir schreiben uns seit 4 Monaten den ganzen Tag, dabei schreiben wir aber eigentlich eher über alltägliche Dinge. Manchmal habe ich das Gefühl, dass wir auch ein wenig miteinander flirten, weil wir uns gegenseitig Komplimente machen, wenn sie in die Situation reinpassen. Hab ihn auch paar Mal mit dem Auto zur Arbeit mitgenommen, als er sich verletzt hatte. Ich denke auf jeden Fall, dass ich in sein Beuteschema reinpasse, da er mir ab und zu ein Kompliment gemacht hat. Die Sympathie ist auf jeden Fall auch auf beiden Seiten da (sonst würde er mir ja nicht immer schreiben, oder?). Das Problem ist auch, dass er wirklich noch nie eine Freundin hatte und er eher dem Typ "braver Junge" entspricht. Ist es überhaupt möglich, so jemanden für eine Affäre rumzukriegen? Und wie stelle ich dies am besten an, ohne dass ich zu plump wirke? Danke im Voraus.
  12. Hallo, ich habe die o. g. grundlegende Frage, ob sich ein Mann in eine vergebene Frau verlieben kann? - In diesem Fall weiß der Mann, dass sich die Frau in einer langen Beziehung befindet und auch glücklich in der Beziehung ist. Ist der Mann dann automatisch für Gefühle geblockt oder denkt er trotzdem über sie nach und empfindet etwas? Bin gespannt auf eure Meinungen!
  13. Hallo zusammen, ich (w 24 J.) habe das Problem, dass mein Freund (27 J.) wenig Lust auf Sex und sonstige Zärtlichkeiten wie Küssen hat. Wir sind nun seit 5 Jahren zusammen und leben seit 2 Jahren zusammen. Angefangen hat dies vor circa einem dreiviertel Jahr. Früher war dies ganz anders. Von ihm kam sehr oft die Initiative, er war ständig scharf auf mich und das auch mehrmals am Tag. Aber seit dem letzten halben Jahr ist dies komplett anders. Ich bin da das komplette Gegenteil. Ich habe ein ganz starkes Bedürfnis danach, würde am liebsten jeden zweiten Tag mit ihm schlafen. Habe auch sehr oft von selbst die Initiative ergriffen, da von ihm ja nichts kam, aber nun bin ich es mir leid und mir fehlt auch entgültig die Lust auf ihn. Ich bin einfach nur unendlich traurig, wie der Zustand derzeit ist. Nun noch ein paar Infos zu mir: Ich lege sehr viel Wert auf mein äußeres, bin immer gepflegt, schick angezogen, bekomme auch Komplimente von anderen Männer. Werde auch des Öfteren angesprochen. Ich habe einen Sport, dem ich leidenschaftlich nachgehe und Freundinnen, die ich sehr schätze. Beruflich läuft es bei mir auch sehr gut. Bei meinem Freund sieht die Situation genauso aus. Ich habe ihn natürlich schon oft darauf angesprochen und ihm gesagt, dass mir das fehlt. Er meint nur dazu, dass es nicht so wäre und er durchaus mit mir schläft. Wenns hoch kommt ist das aber einmal im Monat. Das reicht mir aber nicht und macht mich sehr unglücklich. Seit ca. 4 Monaten habe ich das Thema überhaupt nicht mehr angesprochen, um zu sehen ob was kommt. Aber nix, nada.. Es kam nichts von ihm. Langsam stelle ich die Beziehung in Frage. Sind meine Ansprüche zu hoch? Wie seht ihr das? Für jede kleine Hilfe bin ich dankbar!
  14. 1. 20 2. 17 3. 6. Treffen bei mir bzw bei ihr 4. Direkt von Anfang an relativ schnell eskaliert und zum KC gebracht. Ist was FC angeht etwas problematischer da sie eben noch so jung ist und außerhalb einer Beziehung nicht mehr will. Alles andere vor dem eigentlichen Akt hat stattgefunden. 5. Bin mir absolut sicher das sie in mich verknallt ist und theoretisch wäre eine Beziehung für mich auch möglich. Natürlich nicht sofort und sie kann gerne noch etwas zappeln. Das Problem ist jetzt das sie anscheinend relativ schnell eifersüchtig wird. Hängt wahrscheinlich auch mit dem Alter zusammen aber als wir feiern waren (getrennt mit jeweils eigenen Freunden) und ich ihr relativ wenig Beachtung geschenkt hab, da ich einfach mit meinen Leuten Spaß haben wollte, hat sie das ziemlich gestört. Als ich dann noch zu anderen Girls (nur befreundet) bin ist sie komplett verzweifelt und hätte fast angefangen zu heulen. Hatten davor abgemacht dass sie die Nacht bei mir schläft und das wollte sie dann natürlich auch gleich in den Wind blasen. Naja aufjedenfall hat es mich etwas Zeit und Aufwand gekostet um sie zu überzeugen doch noch mitzukommen. Dort lief es dann relativ gut und es ist sogar weiter eskaliert als sonst (lag wahrscheinlich am Alkohol). Am Tag danach war auch alles wie immer und wir haben uns blendend verstanden. Sie hat den Arbeit einmal angesprochen aber hab ihr erklärt das es keine Absicht war sie immer stehen zu lassen und ich einfach extrem viele kannte. Was ja auch so wirklich stimmt. Dazu kommt noch das sie denkt das ich sie mir verasche obwohl ich das mehrmals verneint hab. Allerdings ist sie seit sie an dem Tag gegangen ist mega angepisst und schreibt auch dementsprechend auf WhatsApp mit mir. Wollt darüber nochmal mit mir reden bzw schreiben aber hab ihr gesagt das wir das beim nächsten Treffen persönlich besprechen. Hab deshalb mein Text game deutlich reduziert, da von ihr auch kaum Invest kam und wenn es mir zu viel wurde hab ich einfach gar nicht mehr geschrieben. Heute hat sie sich aufjedenfall wieder von sich aus gemeldet nach einem Tag mit der viel sagenden Nachricht: Heyy. 6. Jetzt ist die Frage für mich wäre eine Beziehung mit ihr aufjedenfall denkbar. Soll ich ihr also quasi geben was sie möchte und sagen das ich mich in Zukunft soweit möglich etwas zurückhalte bzw sie mitnehme wenn ich zu anderen Freunden gehe? Beziehungsweise wie bekomme ich sie in eine Beziehung ohne direkt ein komplettes Beta verhalten an den Tag zu legen? Müsste rein optisch etwa eine HB8 sein.
  15. Hallo ihr Lieben! 1. Mein Alter : Anfang 20 2. Die Dame : Anfang 20 3. Art der Beziehung : unbekannt 4. Vor ein paar Monaten kennengelernt 5. Ein paar Monate 6. Geschlechtsverkehr veröffentliche ich aus Respekt nicht vor der jungen Dame nicht. 7. Keine gemeinsame Wohnung 8. Ich habe die Frau wirklich sehr gerne ☺️🤗 meine Frage ist, ob ihr denkt, ob das von ihrer Seite aus auch so ist. 9. Ich bitte, um möglichst viele Beiträge, um möglichst gut einschätzen zu können wie aussagekräftig die Antworten sind. Vorkommnisse: Ich habe die Frau vor einigen Monaten kennengelernt.Durch Zufall studieren wir nun an der selben Uni und auch das selbe Fach. Ich bin auf sie aufmerksam geworden, als sie mir vor einigen Monaten an einem Nachmittag schrieb : "Hey, du gehst heute Abend nichts essen oder?Z.B. in der Stadt oder so"..."Nichts geplant, habe nur mega Hunger😅"... Letztenendes sind wir ein paar Tage später mit zwei Freunden, die ich eingeladen habe Essen gegangen. Dann ist mir aufgefallen, dass sie mich öfter wenn wir morgens draußen standen von der Seite beobachtet, mir ins Gesicht geschaut hat und da standen einige. Im Raum wo der Unterricht stattfand saß sie zwei Plätze links neben mir. Habe ich nach links gesehen, weil dort jemand gesprochen hat, sah sie einige Male zu mir nach rechts in mein Gesicht. Wenn wir schreiben antwortet sie immer, oft mit Smiley, auch mit erröteten im Gesicht und zwei drei mal auch schon mit Kussmund, allerdings ohne Herzchen. Sie neckt beim Schreiben manchmal ein wenig, stellt aber auch gerne mal eine Frage. Wenn wir uns zu zweit unterhalten lächelt sie viel mir dabei in die Augen schauend und sie spricht mich oft auf meine Kleidung an beispielsweise letztens setzte sie sich zu einer Vorlesung zufällig neben mich und sagte bevor sie sich setzte "schöne Lederjacke" und sie stellt öfter dann auch mehrere Fragen.Vor kurzem saß ich einen Sonntag in einer Bibliothek und auf einmal sitzt sie auf dem Stuhl direkt neben mir und spricht mich an und stellte einige Fragen usw. Ich habe ihr eine Einladung zu meinem Geburtstagsfeier, einer Nachfeier, überreicht. Sie bedankte sich mehrmals und schrieb auch nochmal. Einige Tage vor der Feier fragte sie mich als Erste von allen, die nicht wussten, ob ich Geburtstag habe, "Sag mal, hattest du schon Geburtstag. Zu der Zeit hatten wir beide noch Urlaub. Als ich es bejahte schrieb sie" Oh Mist, das wusste ich nicht. Alles alles Gute nachträglich" mit ein paar Smileys. Leider meinte sie aber, dass es an dem Abend schlecht aussieht und dann könnte sie leider nicht kommen. Sie bedankte sich aber nochmal. Sie hätte mit dem Auto fahren müssen, die meisten Gäste wären ein paar Jahre älter gewesen und sie wusste nicht wer kommt. Wenn es ihr egal gewesen wäre dann hätte sie doch nicht von alleine nach meinem Geburtstag gefragt oder? Einmal fragte sie mich im Unterricht, ob ich in der Pause zum Kiosk gehen werde. Ich sagte ja. Sie lächelte, nickte dabei die ganze Zeit und sagte währenddessen, dass sie mitkommen wird. Letztens stand ich mit 60-70 Personen vor einem Gebäude und sie sah mich schon von weiter weg an und wendete den Blick nicht ab bis sie an mir vorbei war an.Gestern stand ich mit einigen vor einem Hörsaal und bemerkte als ich mich umdrehte zufällig, dass sie mich gerade mit einem ganz leichten Lächeln ansah. Auch im Hörsaal wo wir mit 150 Personen saßen, trafen sich schon öfter unsere Blicke. Vor ein paar hatten wir eine Klausur, als ich den Raum verließ und den Gang gerade hinter ihr langging schrieb die noch. Sie drehte trotzdem ihren Körper und sah mich an. Denkt ihr, dass sie auch Interesse an mir hat 🙂? Ich weiß, es gibt einige Fragen zu dem Thema, aber die Frau ist mir unglaublich wichtig und ich möchte diesen speziellen Fall deshalb so ausführlich beschreiben und hinzufügen, dass es mir nicht darum geht die möglichst schnell ins Bett zu bekommen. Vielen Dank für jede Antwort!
  16. Hallo ihr Lieben 🙂!! Ich habe vorhin schon eine ausführliche Frage zu einer Frau gestellt. In einer der Antworten stand, dass ich mich hier in der Schatzkiste belesen soll. Was ist hier die sogenannte Schatzkiste Und wo finde ich diese Funktion? Wenn ihr meine letzte Frage lest, was sagt ihr dazu? Ich habe die Frau wirklich gern, hat auch sie an mir Interesse?
  17. Hallo ihr Lieben 🙂 Es gibt da eine junge Frau, die ich sehr gerne habe. Ich habe sie zu der Nachfeier meines Geburtstages eingeladen. Sind beide ca. 20 Jahre alt. Meinen Geburtstag hatte ich bereits. Vor ein paar Tagen schrieb sie mir von alleine "Hey, sag mal hattest du eigentlich schon Geburtstag gehabt?" Sie wusste ja nicht wann ich Geburtstag habe. Mir ist die letzten Monate einige Male aufgefallen, dass sie mich länger angeguckt hat, wenn ich irgendwo stand oder langgegangen bin. Letztens schrieben wir eine Klausur. Als ich den Raum verließ und den Gang hinter ihr langgingen drehte sie ihren Körper um und sah mich an. Neulich saß ich in an einem Sonntag in einer Bibliothek Einrichtung, auf einmal sitzt sie auf dem Stuhl direkt neben mir und spricht mich an und stellte einige Fragen... Wenn wir uns zu zweit unterhalten lächelt sie viel mir dabei in die Augen schauend und sie spricht mich oft auf meine Kleidung an beispielsweise letztens setzte sie sich zu einer Vorlesung zufällig neben mich und sagte bevor sie sich setzte "schöne Lederjacke". Bei diesen Unterhaltungen stellt sie dann auch gerne einige Fragen, ich leite das Gespräch also nicht immer. Meint ihr sie hat auch Interesse an mir🙂?
  18. Servus Leute, ich bin mit meiner Freundin seit nun fast 2 Monaten zusammen,wir haben uns über Tinder kennen gelernt. Was mir in letzter Zeit oft aufgefallen ist das Sie immer noch ständig irgendwelchen Typen bei Instagram folgt bzw. Ihr ständig neue Typen folgen. Hierbei spreche ich nicht von irgendwelchen Influencern, Stars oder ähnliches. Das Problem das ich an der Sache sehe ist folgendes: Sie hat einen privaten Account und hat einen sehr außergewöhnlichen Namen bei Instagram ,den man nicht so einfach findet. Sie meinte mal zu mir das Sie nur Leute in Ihrer Liste hätte die Sie auch kennen würde. Bei einem kleinen Test indem ich einen gut aussehenden Freund von mir beauftragt hatte Ihr zu folgen, folgte Sie ihm direkt zurück. Zumal kommen die meisten dieser Männer aus ganz Deutschland, da frage ich mich natürlich woher Sie diese Männer kennen will. Außerdem schneidet Sie mich bei Bildern die Sie hochlädt immer raus. Als ich Sie darauf angesprochen habe meint Sie ich würde ja auch kein Bild von uns zusammen hochladen. Ich bin aber der Meinung das dies die "Aufgabe" der Frau sein sollte. Soll ich etwas darauf geben? Oder ist dieses misstrauische Verhalten unnötig? Vielleicht ist es auch wichtig zu erwähnen das wir uns nur von Freitag bis Sonntag sehen ,da ich beruflich in einer anderen Stadt arbeite.
  19. Nimm dein Leben in die Hand Erstmal die schlechte Nachricht: Der Kontext, wie im Pick Up Forum das Wort Frame genutzt wird, gerade in der Beziehungskiste, ist leider falsch. Oft heißt es „du muss an deinem Frame arbeiten, sowas darfst du dir nicht gefallen lassen“, am besten noch mit Freeze Outs oder anderen Kleinkinderkram. Dabei wissen doch alle beteiligten, es geht nur darum, dass die Frau wieder mit dem Mann spricht. So einfach ist es jedoch nicht an seinem Frame zu arbeiten, einfach mal den Alpha raushängen lassen und gut ist. So läuft das nicht mein Lieber. Hier hilft leider nicht einmal das allseitsbewährte Fake-It-Till-You-Make-It? Warum, wirst du dich jetzt wahrscheinlich fragen. Ganz einfach, weil du dich nicht selbst bescheissen kannst. Und damit sind die schlechten Nachrichten noch nicht vorbei. Mit einem schlechten Frame stehst du dir auch selbst im Weg. Du denkst vielleicht „klar steh ich mir selbst im Weg, denn immerhin kann ich die Frauen nicht halten“, aber halt dich fest, es ist noch viel schlimmer. Mit einem schlechten Frame verschwendest du nicht nur deine Lebenszeit, sondern auch die der Frauen. Und zwar im großen Stil. Die gute Nachricht? Eigentlich ist das mit dem Frame ganz einfach. Du überlegst dir was du möchtest und lebst konsequent nur um dieses Ziel zu erreichen. OHNE KOMPROMISSE! Aber genug gelabert, ich erklär dir gleich was ich damit meine. Was ist denn nun ein Frame? Prinzipiell gibt der Frame den Rahmenhandlungen vor, welche dafür benötigt werden, dein Ziel zu erreichen UND ist gleichzeitig das Ziel. Ein einfaches Beispiel: Du hast dir vorgenommen, dein nächster Job hat ein Jahresgehalt von 100k. Wirst du dich als Sozialarbeiter mit Jahresgehalt von 45k bewerben? Wahrscheinlich nicht. Das heißt, in diesem Fall gibt der Frame vor, dass du dich nur auf Stellenausschreibungen bewirbst, welche ein Mindestjahresgehalt von 100k vorgesehen habe, oder wo du davon ausgehst, dass dies bezahlt wird. Und wahrscheinlich wirst du zum Vorstellungsgespräch nicht mit zerrissender Hose kommen, sondern wirst einen Anzug anhaben. Glückwunsch, du verdienst ab morgen 100k. Dafür war nötig, dass du erstmal eine entsprechende Ausbildung/Berufserfahrung hast, dich ausschließlich auf diese Stellen bewirbst und beim Vorstellungsgespräch auch adäquat gekleidet kommst und dich entsprechend verhältst. Und dann, passt das alles und die Frau Personalerin sagt dir dann „Hm.. Ja,.. hören Sie mal… es tut mir leid, wir können Ihnen doch nur 30k im Jahr zahlen… Sie wissen ja. Wirtschaftskrise und so..! Sorry“. Was wirst du tun? Freust du dich das du um 70k weniger bekommst? Wahrscheinlich nicht. Eher wirst du den Job nicht annehmen und weitersuchen. Genauso verhält sich das auch mit Frauen. Jedoch gibt es einen großen Unterschied zur Wirtschaft. Auch wenn man gerade bei Vorstellungsprozessen ein Geheimnis um Gehalt, Anstellung und Projekt macht, kommen spätestens beim Gespräch die Fakten auf den Tisch. Bei romantischen Beziehungen ist dies jedoch meist nicht der Fall. Je nach Mensch kommt das unterschiedlich zusammen. Frauen denken oft der Mann muss jeden Wunsch von den Lippen ablesen, der Mann denkt er muss wie eine Maschine sein Programm runter spielen. Man lädt sich nicht mehr auf Dates ein, weil das würde ja heißen der/die Andere weiß sofort das man ihm/ihr an die Wäsche will. Im Großen und Ganzen ist das Date-Game ein Spiel wo um den heißen Brei herumgetantzt wird und auf einmal befinden sich Beide in einer Beziehung bei welcher sie 1000 faule Kompromisse eingeangen sind und den Anderen nun ändern müssen um selbst weiterhin Interesse an der Beziehung zu haben. Klingt doch pervers, oder? Ist aber oft so. Aber was bringt einem der Frame jetzt? Erstmal bin ich der Meinung sexuelle Beziehungen und Sex generell sollte nichts sein „was einfach so passiert“. Also ja schon, aber es darf davor ein langes Knistern sein, es darf sich eine Erotik entwickeln. Die Frau darf wissen das ich ihr an die Wäsche will, stunden bevor wir noch zu Hause sind. Das macht den Reiz aus. Ich nehme sie nicht zum Shoppen mit, ich will ein Date mit ihr, und nur mit ihr. Da dies meine Vorstellungen von Dates, Beziehungen und Erotik sind, bin ich dafür verantwortlich das es so stattfindet. Ich kann nicht sagen „die Uschi kann nicht flirten, darum haben wir uns direkt bei mir getroffen“. Weil wenn die Uschi wirklich nicht flirten kann, dann wird sie auch niemals auf ein Date mit mir gehen und dadurch niemals bei mir landen. Ich bin aber nicht nur dafür verantwortlich wie ein Date abläuft, sondern auch wie die Beziehung abläuft und ob sie überhaupt zustande kommt. Ich war bei Beziehungen immer ein Fan davon schnell zusammenzuziehen und auch mal allein auf Urlaub oder Festivals zu fahren. Ich hab das direkt am Anfang auf den Tisch gepackt. Ich kann mich noch erinnern, ich war damals furchtbar verknallt in Anna (überraschung, gab es ja hier zu lesen), die wollte mich jedoch nicht und ich hab mir irgendwann was mit einem anderen Mädchen angefangen. Ich habe dem anderen Mädchen von Anfang klipp und klar gesagt „Du, hör zu, ich steh auf Anna. Wir können gerne was anfangen, gerne auch mehrmals die Woche treffen, aber mehr läuft da nicht.“. Das war bevor wir das erste Mal miteinander geschlafen haben. Und genau so war es dann. Bei meiner aktuellen Freundin war es anders. Ich habe ihr beim dritten Date, nachdem wir ein wenig geknutscht haben, gesagt, dass ich auf sie stehe und sie gerne mit zu mir kommen kann, ich jedoch erst am kommenden Tag mit ihr schlafe, weil ich gerne nüchtern bin dabei. Ziemlich schnell war dann das Thema Kinder am Tisch. Für mich war klar, ich will in den nächsten Jahren ein Kind haben. Hätte sie da nicht mitgezogen, hätte ich es auf der Stelle beendet. Was ich damit sagen möchte, wer eine Beziehung (in welcher Art und Weise auch immer, auch ONS sind Beziehungen) eingeht, sollte sich im Vorfeld darüber klar werden, was er/sie möchte. Und daran festhalten. Wenn einem der Gegenüber sagt, er mag es anders, dann ist das so stehen zu lassen. Wer beispielsweise nur auf langzeitbeziehungen aus ist, sollte nicht hoffen, dass eine Frau bei genug Orgasmen Hormone ausschüttet und es sich in drei Wochen anders überlegt, wenn sie aktuell nur eine Affäre haben möchte. Geh besser davon aus das SICH MENSCHEN NICHT ÄNDERN. Aber warum bin ich ein Fan davon die Finger von Affären zu lassen wenn man Beziehungen sucht und umgekehrt? Ganz einfach, es ist Zeitverschwendung. Wenn man davon ausgeht das sich Menschen nicht ändern, was nutzt es dann eine Affäre einzugehen? Für den Zeitraum der Affäre verpasse ich Chancen andere tolle Frauen kennen zu lernen und ich nehme ihnen die Chance mich kennen zu lernen. Aber fühlt sich das nicht scheiße an? Fuck, natürlich fühlt sich das scheiße an. Stell dir vor du verknallst dich wirklich in ein Mädchen. Und sie verknallt sich in dich und will immer mit dir rumhängen. Aber sie ist ein wenig älter und will Kinder und du, naja, Hand aufs Herz, Kinder sind nervig, besser nicht. Dann ist es deine Verantwortung dir selbst gegenüber das Ding mit dem Mädchen zu beenden! Nicht weil es nett dem Mädel gegenüber ist, sondern weil du dir selbst im Weg stehst. Glaubst du wirklich eine Beziehung kann zu 100% glücklich werden, wenn einer Kinder möchte und der andere nicht? Spätestens wenn es auf die Torschlusspanik zugeht ist die Scheiße am dampfen. (Wenn du es eigentlich nur deiner Ex heimzahlen willst, dann ist dieser Schritt natürlich nicht notwendig. Jedoch wenn du eine erfüllte Beziehung anstrebst, welche gerne auch die nächsten 20 Jahre halten kann/soll, dann geht es sich mit dem Kinderwusch und dem Bedürfnis keine Kinder zu haben, nicht aus). Und natürlich fühlt sich da scheiße an, keine Frage. Aber das ist nuneinmal das Leben und jeder Mensch sollte viel Verantwortungsgefühl gegenüber sich selbst fühlen, dass er auch beschissene Entscheidungen trifft und durchzieht. Das Leben ist eben nicht immer nur Rosendurft. Viele Menschen sehen das Ende eine Beziehung, gerade wenn der Andere schluss gemacht hat, als eine Niederlage an, vielleicht sogar als etwas wofür man sich schämen muss. Aber das ist nicht so. Es ist einfach nur die Tatsache, dass die Bedürfnisse, Wünsche und Ziele nicht (mehr) auf einer Wellenlänge sind. Die eigentlich Niederlage ist, zumindest in meinen Augen, seine eigenen Bedürfnisse, Wünsche und Ziele nicht zu kennen oder nicht zu diesen zu stehen. Und das ist das eigentliche Problem mit einem starken Frame und warum es so vielen von euch nicht gelingt diesen zu halten: Wenn es heißt „Nicht mit mir Kleines, dass mach ich nicht mit“, dann ist das keine Aufforderung das man die Frau ändern soll oder das man es vielleicht in 12 Monaten noch einmal probiert. Es ist nämlich die Einsicht in die Tatsache, dass man niemals in seinem ganzen Leben mit dieser Frau zusammenkommen wird. Ein starker Frame verändert sich natürlich über Jahre, aber er wird sich nicht verbiegen. Wenn etwas nicht läuft, gerade in Beziehungen, dann ist ein „Nein“ ein „Nein“ und kein „wir sollten es in 6 Monaten probieren, wenn ich dich lang genug bearbeitet habe“. Steh zu dir selbst. Denk darüber nach was du möchtest in deinem Leben willst und welche Art von Beziehungen du zum anderen Geschlecht führen möchtest. Mach dir das nicht nur für dich selbst klar, sondern besprich das auch mit jenen, mit denen du die Beziehung führst. Haben sie keinen Bock drauf oder sehen es als unromantisch an, Glückwunsch, das hat euch Beiden Zeit gespart. Triff Entscheidungen und handle danach, auch wenn es manchmal unangenehm ist. Auf lange Sicht wird dies dein Leben enorm erleichtern.
  20. Hallo, ich habe eine Frau sie 22 ich 23 beim Onlinedating kennen gelernt. Hatte direkt mit ihr beim ersten Treffen Sex. Wir waren selbst schon eher auf der Suche nach einer Beziehung. Mein Eindruck nach dem Treffen war aufjedenfall, dass daraus mehr werden könnte. Ein Tag später schreibt sie mir, dass sie doch nicht so die Gefühle für eine Beziehung hat. Mir war klar, wenn ich sage ich möchte jetzt unbedingt eine Beziehung, dass danach ganz vorbei ist. Ich habe ihr somit ebenfalls geschrieben, dass ich mir aktuell keine Beziehung vorstellen kann bzw. nicht will dass sich jede Frau so schnell an mich bindet. Wir konnten nach unserer Offenbarung noch normal weiter schreiben. Anziehung war ebenfalls da, da wir über sexuelle Themen weiter geschrieben haben. Eines der Themen war auch Freundschaft +. Sie meint nur zum aktuellen Zeitpunkt weiß sie nicht ob sie das kann/will. Denke aber abgeneigt ist sie nicht Habe sie auch gefragt ob sie sich einen Dreier vorstellen kann und meint es würde sie schon reizen. Sie ist außerdem derzeit weiterhin auf der Onlinedatingplattform nach anderen möglichen festen Partnern ausschau halten. Bin aber schon der Meinung, dass aktuell sexuelle Anziehung zu mir noch vorhanden ist. Jetzt ist die Frage, wie kann ich sie zu Freundschaft Plus bewegen? Wäre selbst nicht abgeneigt, falls daraus dann doch eine Beziehung entstehen würde. Das Problem ist zum Treffen bekomme ich sie zum aktuellen Zeitpunkt nicht. Habe ihr nach dem Sex gesagt, dass ich mit ihr gerne beim nächsten mal essen gehen würde. Habe diesen Aufhänger genutzt und versucht das Versprechen bei ihr einzulösen. Sie hatte da allerdings abweisend reagiert und so getan als wäre sie schon den kompletten Monat voll mit Terminen. Ich vermute mal, da sie nicht weiß, wie es mit uns weiter gehen soll. Seit dem Sex sind jetzt übrigens 5 Tage vergangen. Was sollte ich jetzt weiter mit Ihr schreiben? Macht es vielleicht Sinn ihr zu sagen, dass ich jetzt auch über Freundschaft Plus nachgedacht habe und mir das echt gut vorstellen könnte? Und vor allem wie bekomme ich die Zweifel weg ob sie das wirklich kann/will, sodass sie sagt, sie will Freundschaft Plus mit mir?
  21. 1. Dein Alter 30 2. Ihr/Sein Alter 32 3. Art der Beziehung ( 3 Monate Beziehung Monogam) 4. Dauer der Beziehung 3 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR : 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex : Jeden Tag wenn wir uns gesehen haben 1-2x - Sehr guter Sex 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt : Sie hat sich getrennt obwohl Gefühle da sind 9. Fragen an die Community Hi Leute, kurzer Vorgeschichte zu mir: Ich hab bis zum 30. Lebensjahr 0 Erfahrung mit Frauen gehabt hab dann in den letzten 1 1/2 Jahren extrem an mir gearbeitet, hatte einige Dates und ich war zufrieden mit dem Fortschritt. Dann habe ich die besagt Dame über eine Online Datingplattform kennengelernt. Die Chemie war von der ersten Sekunde da, haben uns auf dem 2. Date geküsst und hatten beim 3. Date Sex. ( Es war mein erstes mal Sex, überraschenderweise war es sogar echt gut) Sie hat mich dann nach 1 1/2 Monaten sogar schon mitgenommen zu ihrer gesamten Familie. Haben uns sonst nur am Wochenende gesehen da wir Arbeitsmäßig recht beschäftigt sind und knapp 45 Minuten von einander entfernt wohnen. Ich hatte leider nach ca 2 Monaten extrem mit Verlustangst zu kämpfen und war sehr needy und nicht mehr wirklich ich selbst. Sie hat sich dann auch distanziert und nach 3 Monaten Beziehung schluss gemacht mit der Begründung "Wir sind zu unterschiedlich und ich steh ihr noch nicht fest genug im Leben" ... Das interessante ist, ich hatte auch öfter das Gefühl, dass wir nicht soo gut zusammen passen aber als Sie sich getrennt hat ist für mich eine komplette Welt zusammengebrochen ( das ganze ist jetzt 5 Wochen her) . Ich hebe Sie total auf ein Podest und denke mir es wird niemals mehr eine anderen geben die so gut zu mir passt. Liegt es einfach dadran, dass ich so wenig Erfahrung habe? Wie kommt man von der Oneitis am besten los? Mehr Frauen daten? ... Was ich noch dazu sagen muss, wir haben immer noch kontakt und Sie schickt mir sogar Bilder was sie zur Zeit macht, wo sie hinfährt etc. hatte mich nach der Trennung 3 Wochen nicht mehr gemeldet. Da dies auch meine erste Frau ist mit der Sex hatte, denke ich mir auch sowas wie "keine andere Frau ist so gut im Bett wie sie". Ich würde mich freuen wenn der ein oder andere auch ähnliche Erfahrungen gemacht hat und mir wegen meiner Oneitis ein paar Tipps geben kann und auch gerne ob es noch eine Chance geben könnte mit meiner Ex wieder etwas anzufangen, da ich gerade extrem an mir arbeite um meine neediness und verlustangst in den griff zu bekommen. Vg
  22. Hallo Freunde, Ich fange erstmal mit grundsätzlichen Infos an, damit ihr euch in die Situation hineindenken könnt. Ich bin 17 Jahre alt und das Mädchen 18. Sie ist mein erstes Mädchen, mit der ich etwas ernstes hatte. Das weiß sie aber nicht. Sie ist in meinem Jahrgang und wir teilen einen Freundeskreis.Davor waren wir nur Freunde, aber ich fing an sie zu bewusst zu verführen. Am Anfang des Monats gestand sie mir dann ihre Gefühle. Wir haben uns den letzten Monat jeden 2 Tag gesehen und hatten auch schon 2 mal Sex. Diesen hat sie dann aber gerade zu Ende abgeblockt, was für mich schon ein Alarmsignal hätte sein müssen. Zur Grundinfo: ich bin belehrt mit dem Wissen des Buches "Lob des Sexismus" und habe dieses Wissen auch perfekt zur Verführung angewandt, an den Stellen wo es nicht echt war hab ich es sie glauben lassen. Nur hab ich mich jetzt die letzten Tagen als sie sich gerade anfing gut zu fühlen dazu verleiten lassen extrem lieb zu ihr zu sein. Ich denke, dass es ein Anfängerfehler ist die Verführung zu beenden und zu denken sie sei mir sicher. Ich habe meine Fehler analysiert und gemerkt dass ich ihr anstatt zu zeigen, dass sie mir wichtig ist ihr vermittelt habe, dass ich abhängig von ihr bin. Ich bin an sich eine Persönlichkeit die viel Sport treibt und sich selbst weiterentwickelt und habe ihr das auch immer bewusst unbewusst klar gemacht. Nur habe ich nicht nur angefangen weniger Sport zu treiben, sondern hab mein Leben die letzten 2 Wochen gewissermaßen von ihr lenken lassen. Ich war nicht direkt ein "Beta" und habe sie weiter trotzdem geführt aber ich habe auf ihr Drama um die Frage ob ich das richtige für sie bin jedes mal falsch reagiert und dachte Romantik würde sie sicher machen. Ich hab dabei vergessen, was für ein Downgrade der Attraktivität ist sie zum MIttelpunkt meines Lebens zu ernennen. Man kann festhalten, dass sie auch Gefühle für mich hat. Sie kann diese seit wenigen Tagen aber nicht mehr ganz einordnen. Sie redet von einem schlechten Gefühl und dass sie es in ihrer jetzigen Lage nicht könnte. Davor sehnte sie sich quasi nach einem Ich liebe dich, aber nachdem ich es ihr intensiv vermittelte entstand die Situation jetzt. Leider fühle ich jetzt wirklich etwas für sie, weswegen ich mich jetzt wieder raffen will und meine letzte Chance nutzen will sie erneut zu verführen. Als sie mir heute gestand, dass sie sich so unsicher sei und es deswegen lieber lassen will, reagierte ich erst mit Unverständnis und sagte ihr dass sie sich doch mit mir gut fühlte und ich auch jetzt noch für sie da wäre. Ich hab danach aber schnell gemerkt das es so nicht funktionieren wird. Ich hab das Gespräch umgelenkt und ihr gesagt, dass wenn sie nicht will ich es auch nicht will und hab augenscheinlich mit ihr abgeschlossen. Ergänzung: Wichtig ist vielleicht noch zu sagen, dass sie sich absolut nicht sicher war und es nicht mal richtig aussprechen konnte. Sie meinte bis zum Schluss, dass sie nicht ganz weiß was sie tun soll und ihr Cousin und beste Freundin es ihr so geraten hätten. Zudem antwortet sie auf meine Frage, wann sie das entschieden hätte damit, dass es fast eine spontane Idee war. Quasi maximal 2 Stunden vor dem Treffen. Jetzt meine Pläne: Ich habe mir überlegt, wie ich ihr klar mache, dass ich nicht unabhängig bin und wie ich sie zurückgewinne. Als ersten Schritt habe ich ihr eine kurze Nachricht hinterlassen, dass ich zu Anfang falsch reagiert habe und es so besser für uns ist. Weiterhin habe ich ihr noch alles gute gewünscht und hab den Kontakt mit ihr auf Social Media komplett abgebrochen. Jetzt werde ich sie Montag wieder in der Schule sehen. Ich habe gerade eigentlich viele positive Ereignisse in meinem Leben erfahren und werde auch meine persönlichen Ziele so oder so in den Mittelpunkt meines Lebens stellen. Morgen werde ich aufjedenfall mit 2 Freunden feiern gehen und am Samstag ist der Geburtstag ihrer besten Freundin auf dem sie auch sein wird. Jetzt beginnen meine Fragen: Soll sie von den Änderungen in meinem Leben erfahren? Wenn ja wie? Und wie gehe ich am Samstag mit ihr um? Soll ich an dem Abend locker versuchen andere Mädchen zu verführen? Was sind meine nächsten Schritte, um ihr klar zu machen, dass die letzten Wochen mit ihr nicht ich waren? Zusammengefasst: Wie kann ich die letzte Chance optimal ausnutzen, sie zu verführen? Ich danke euch!
  23. Mein Alter: 25 Ihr Alter: 21 Anzahl der Dates: 4 Etappen der Verführung: alle gehabt Situation: Ich habe sie vor circa 4 Wochen über Tinder kennengelernt und mich vor 2 Wochen das erste mal mit ihr an einem schönen Weihnachtsmarkt getroffen und haben uns ca. 3 Stunden lang mit einander unterhalten. Ein paar Tage später kam sie dann zu mir und ich hab ihr gesagt, dass es im Bett gemütlicher ist und hatten dann nach circa einer halben Stunde Sex. Der war auch sehr gut.. An anderen Tagen hatten wir auch sehr schönen sex. Ich muss sagen, sie hat einen nahezu perfekt gebauten Körper und hat auch ein sehr hübsches Gesicht. ich verstehe mich mit dieser Frau sehr gut und das sagt sie auch mit voller Überzeugung. An einem anderen Tag wollten wir in einem Restaurant essen und der Abend war auch perfekt. Und sind aus versehen in einem geschlossenen Einkaufszentrum gelandet und hatten so unser „erstes kleines Abenteuer“ und mussten dann wieder raus finden. Das Problem: wir hatten eine wirklich intensive Zeit, in der wir uns gesehen haben. Ich hatte sie gestern gefragt ob sie sich was mit mir vorstellen kann. Sie meinte, dass sie mich sehr toll findet und ich ein toller Mensch bin. Ihr Problem ist, dass die in der nächsten Zeit viel Stress mit Prüfungen hat und sich darauf konzentrieren möchte. Sie ist auch wirklich immer viel mit dem Auto unterwegs und stresst sich selbst. Sie sagt, dass sie es locker angehen will und ich hatte ihr auch dazu gesagt, dass ich kein Problem damit habe und sie nicht unter Druck setze. Jetzt weiß ich nicht wie ich mich in der nächsten Zeit verhalten soll. Seit dem ersten Kontakt (4 Wochen) schreiben wir täglich per WhatsApp. Sie hat mich gefragt, ob wir nicht so weiter machen können, wie bisher. Sie meint auch sie will nicht irgendwann vor die Wahl gestellt werden und möchte nicht unter Druck gesetzt werden. Ich meinte, das wäre kein Problem, hab ihr aber auch gesagt, dass das sehr überraschend für mich kam. Ich hatte ehrlich gesagt garnicht damit gerechnet. Ich hatte sie auch schon meiner Mutter vorgestellt.. Morgen wollte sie zu mir kommen. Wie soll ich verhalten? Seit dem 23.12 haben wir uns auch nicht mehr gesehen. Davor waren die treffen immer entspannt und wir hatten beide viel Spaß und waren wirklich auf einer Wellenlänge. Sie hatte mich gefragt ob das für mich in Ordnung ist, wenn wir das so weiter machen wie bisher, oder ob ich den Kontakt abbrechen will. Ich sagte ihr, dass ich es viel zu schade fände den Kontakt abzubrechen und es erstmal so mit ihr probieren möchte. Sie war darauf hin sehr dankbar für mein Verständnis Ich muss ehrlich sagen das hat mir gestern ein wenig die Laune vermiest. Ich weiß nicht genau wie ich mich morgen verhalten soll. Was würdet ihr tun? In der letzten Woche hatte sie mir 2 mal abgesagt, weil es ihr an einem Tag nicht gut ging und an einem anderen Tag wurde es ihr zu spät.. Danke und liebe Grüße
  24. Hallo Leute, Ich bin seit gut 3 Monaten in einer festen Beziehung. Ich bin 25 und sie 22 und wir leben im Moment zusammen in meiner Wohnung. Wir kennen uns aber schon ein paar Jahre. Das Problem : Ich möchte täglich Sex, sie nicht. Am Anfang dachte ich das würde sich bessern. Aber hat es nicht. Sie findet 1-2 mal die Woche wären ausreichend. Auch Blasen tut sie fast nie, was mit wiederum sehr wichtig ist. Wenn ich eine Freundin hab will ich die auch ficken können. Das hab ich dann auch so gesagt und seit gestern reden wir nicht mehr miteinander. Hab ich was falsch gemacht? Seht ihr das ganze auch so wie ich? Oder will ich einfach zu oft Sex?
  25. mwm666

    Neustart!

    Mein Alter: 33 Ihr Alter: 24 Sehr geehrte Mitglieder, Ich möchte mich mit einem Problem an euch wenden und erhoffe mir zweckmäßige Ratschläge, um meine Situation etwas objektiver betrachten zu können. Ich habe vor ca. 4 Jahren eine Beziehung beendet, welche ca 1 Jahr andauerte. Die Gründe lagen damals nicht an einem direkten Konflikt zwischen uns beiden, sondern daran, dass ich zu dieser Zeit einfach keine Beziehung eingehen wollte, da es einerseits einen Altersunterschied von 9 Jahren gibt und auch mein Familien- Bekanntenkreis nichts von ihr hielt. Damals betrachtete ich die Situation eher als Affäre, nicht als eine Beziehung (sie war allerdings sehr verliebt in mich) Seit dieser Trennung sehen wir uns immer wieder mal, da wir gemeinsam studieren. Wir verstehen uns sehr gut und unterhalten uns immer sehr lange wenn wir uns sehen. Seit bereits längerer Zeit habe ich nun Gefühle für sie entwickelt und möchte nun natürlich auch ihre „alten Gefühle“ für mich wieder erwecken! Der Altersunterschied stört mich nun nicht mehr, da sie mittlerweile auch 24 Jahre alt ist, was die Situation mM nach ändert. Auch meine Beweggründe sind nun andere, da es mir jetzt um Gefühle, nicht um sex geht. Würdet ihr hier eher auf ein direktes, ehrliches Gespräch setzen oder wie bei jeder anderen auch vorgehen und einfach versuchen sie zu verführen? Denkt ihr das hat noch Sinn, wenn ich mich bereits vor so langer Zeit einmal von ihr getrennt habe? Vielen Dank fürs Lesen, ich freue mich über Ratschläge, mfg