Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Drama'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

214 Ergebnisse gefunden

  1. Gast

    Ordentlich Drama nach Freeze

    Ich 23: HB:21 LTR seit 1,5 Jahren Als erstes möchte ich mich mal hier bei der Community bedanken.. habe die letzten Tage hier ordentlich mitgelesen und durch euch meine Eier wieder gefunden. Vielen Dank fühlt sich deutlich besser an und einen guten Schritt in die richtige Richtung gemacht, allerdings bin ich als ich fast am Ziel war doch wieder ins falsche Fettnäpfchen getreten. Also ich fang mal kurz vorne an.. Meine LTR mit der ich auch eine gemeinsame Wohnung hatte, hat sich vor ca 3 Monaten beklagt ich würde zu viel Sport machen und mich zu sehr mit meinen eigenen Hobbys beschäftigen und sie wäre nicht meine Nummer 1. Sie hat nie gesagt, dass es sie stört.. und hat erst gesprochen, als es fast zu spät war. Sie hat mich damit total mies erwischt und ich bekam Verlustängste vom feinsten und war needy as fuck... Totaler Attractionverlust. Das ganze hat sie genau zwei Monate mitgemacht und dann hals über Kopf schluss gemacht. Ich könnte mir immer noch in den Arsch beißen, dass ich da die Führung abgegeben habe. Naja ich bin ihr dann aber nicht hinterhergelaufen, sondern habe mich um eine neue Wohnung gekümmert mein Leben auf die Reihe gekriegt. Bis sie nach zwei Wochen wieder vor meiner Tür stand und mir sagte, dass sie uns eine zweite Chance geben möchte. Naja jedenfalls ich Dummerchen habe sie dann mit Kusshand aufgenommen und mich tierisch gefreut, dass wir es mit zwei verschiedenen Wohnungen versuchen wollen, damit wir nicht so nebeneinander her leben und zack waren meine Eier wieder weg... Needy as fuck. Innerhalb einer Woche habe ich wieder fast alles an Attraction eingebüßt und ich habe deutlich gemerkt wie sie sich weiter zurückzog. Sie wollte wieder ganz von vorne Anfangen und sich neu in mich verlieben und alles gaaanz langsam angehen blaaablaa.. Dieses Hin und Her hat mich dann Gott sei Dank wach gerüttelt und ich habe hier die Beiträge gefressen wie ein Hamster und ihr Verhalten jetzt verstanden. Alles die Reaktion auf mein dummes Beta Verhalten. Ihr letzter Standpunkt.. Ganz vorne Anfangen mit kleinen Dates... spazieren gehen etc. und mal sehen ob das kribbeln wieder kommt. Ich willigte ein und sagte, dass wäre auch mein Wunsch und alles andere macht keinen Sinn. Mein erster Schritt: Paolo Pinkel Zitat.... Ich mache zwei Schritte rückwärts und stoppe den kompletten Invest Habe direkt gemerkt wie sie Kontakt per Whatsapp gesucht hat. Darauf habe ich immer zeitversetzt und kurz und knapp geantwortet. Habe richtig gemerkt wie nervös sie wurde, wenn ich ihr mal einen Abend nicht geantwortet habe, da dann meistens direkt die nächste Nachricht kam in der sie nach Aufmerksamkeit rang. Ich merkte wie ich so langsam wieder die Zügel von ihr überreicht bekam und fühlte mich endlich wieder stärker als sie. Das war echt schwer für mich aber die Innergame Schatztruhe hat mir echt weitergeholfen und ich konnte es bis gerade eben weiter durchziehen. Wir haben uns gerade durch Zufall im Fitnessstudio getroffen und ich bin dann zu ihr hin, wie immer ganz normal ein bisschen gequatscht und dann Sport getrieben. Ich war fest davon überzeugt, dass ich jetzt nicht mehr ihr dressierter Hund bin und Alpha bleibe. Irgendwann wollte sie nach Hause fahren und zum Abschied quatschten wir noch ein wenig, aber ich merkte, dass sie irgendwas bedrückt. Habe dann nachgefragt ob alles in Ordnung sei... und dann ging das Drama los...Sie wüsste nicht ob es noch Sinn macht, so wie wir die letzten Tage miteinander umgehen... Auf einmal würde ich wieder feiern gehen.... Ich würde mich nicht mehr dafür interessieren wie ihr Abend war...Im Nachhinein hätte ich mit so einer Reaktion rechnen müssen und nicht ernst nehmen dürfen :( Habe ich in dem Moment leider nicht geschafft. Bin selber sauer geworden... ne ganze Menge abgestritten und ihr dann gesagt, dass ich kein Bock auf dieses Hin und Her habe... und sie jetzt bitte fahren soll. Habe mich dann umgedreht und weiter Sport gemacht. Bin wenigstens stolz, dass ich meine Eier nicht direkt wieder abgegeben habe. Ich war gerade zuhause als auch schon mein Handy klingelte und jemand etwas panisch wurde mich jetzt zu verlieren. Bin leider direkt dran gegangen, weil mich das auch alles ziemlich belastet. Sie hatte totale Verlustängste, es war trotzdem wieder ne ganze Mege Drama bei... Weiterhin haben wir uns gegenseitig Vorwürfe gemacht blaaablaa... Bin dann leider nicht 100% hart geblieben... Habe etwas Druck aus den Segeln genommen, gesagt ich möchte mich nicht streiten und wir beide ja schließlich wollen unsere Beziehung wieder auf die Kette zu bekommen, aber Zeit geben müssen und wir uns langsam annähern müssen. Sind dann eben so verblieben, dass wir das beide wollen und eine Lösung finden, die beide für richtig halten. Sie möchte erstmal ein paar Wochen Ruhe..evtl mal schreiben und beim Sport quatschen. Vorhin flatterte dann auch noch ne liebe Gute Nacht Whatsapp rein. Prinzipiell habe ich glaube ich gar keinen schlechten Stand Jetzt weiß ich allerdings gerade nicht so richtig wie ich weiter machen soll. Sie weiß jetzt ganz genau, dass ich sie provozieren wollte mit den kurzen Nachrichten und dem Abstand, allerdings ist es ja auch eigentlich, genau das was sie will :D Also wieder auf Abstand und warten bis sie angedackelt kommt? Schon mal besten Dank!
  2. Ich: 24 Sie: 24 Hallo, es geht um ein HB, dass ich vor einem halben Jahr durch einen Freund kennengelernt habe. Der Abend damals verlief überhaupt nicht gut. Ich hatte einen schlechten Tag, wusste nicht so recht mit ihrer Art umzugehen und putzte sie ziemlich herunter. Und sie ging auch irgendwann wegen mir nach Hause. Ich schrieb ihr ein paar Tage darauf kurz eine FB-Nachricht, dass mir der Abend leid tut. Anschließend trafen wir noch zweimal bei besagtem Freund aufeinander, aber ich redete da nur wenig mit ihr und konzentrierte mich mehr auf den besagten Freund. Wir schrieben dann doch noch mal bei FB. Erst schrieb ich sie an, anschließend zweimal sie mich. Jeweils mit einigen Monaten Abstand. Verstanden uns auch wirklich sehr gut, aber ich habe die Gespräche immer auf ein paar Nachrichten begrenzt. Habe mir leider schon oft durch Dauertipperei alles zerstört. Vor 3 Wochen schrieb sie dann, ob ich nicht Lust habe mit ihr in einen Club zu gehen. Ich rufe sie kurz an und sage, dass ich komme. (Wohnen in der selben Stadt) Der Abend verläuft (überraschend) verdammt gut. Sehr viel Körperkontakt. Sie umarmt mich auch ständig. Einen Tag später gehe ich auf die Vollen und fragte sie direkt per Nachricht nach einem Filmabend. Sie sagt sofort zu. Anschließend begann dann mein Frame schon zu bröckeln an: Ich war mir nicht mehr sicher, ob der Film wirklich das Richtige ist und wir kamen dann irgendwie auf die Idee einen Spieleabend zu zweit zu machen. Das Spiel war dann leider total öde zu Zweit, Film hatte ich nicht vorbereitet (Fehler!). Wir waren dann aber trotzdem in meinem Bett, hörten Musik und redeten. Ich rauchte auch Gras, was ihr überhaupt nicht gefiel. Ich wusste das auch schon vorher, aber wollte zeigen, dass ich mich bei so etwas wegen ihr nicht einschränken lasse. Auch wenn ich wirklich nur Gelegenheitskonsument bin und nicht darauf angewiesen.War, im Nachhinein betrachtet, vielleicht etwas unangemessen. Aber sie ließ mich daraufhin auch richtig auflaufen. Ich wollte wieder Körperkontakt herstellen, berührte sie ein paar Mal und sie wich nicht zurück, aber reagierte auch 0. Der Abend endete dann damit, dass sie relativ früh nach Hause ist. Ich habe sie dann noch kurz zur Bushalte begleitet. Das alles zerstörte meinen Frame vollkommen. Abgesehen davon war ich seit dem Club-Besuch im (leichten) Oneitis-Modus, was ich erst noch gut verstecken konnte, aber dann plötzlich total durch kam. War ich davor immer erstaunlich souverän in allen Situationen geblieben (bin wirklich Anfänger). Fing ich an mich für das Grasrauchen zu entschuldigen, für den Abend insgesamt,.... und sie ist richtig drauf eingestiegen und hat gemeint, dass sie sich richtig unwohl gefühlt hat wegen dem Gras... Anschließend Machte ich ihr dann auch noch Vorwürfe, dass sie Spielchen spielen würde (ganz schlecht, ich weiß)... Ganz großes Drama einfach (von beiden Seiten). Am Sonntag waren wir dann wieder halbwegs gut miteinander, aber ich habe sehr viel Attraction eingebüßt und habe sie auch gefreezed. Am Mittwoch kam noch mal was per Nachricht, war aber eher organisatorischer Natur. Ich muss dazu sagen, sie ist eine LSE HD, hat auffällig viele männliche "Freunde", fast alle in der Friendzone oder Orbiter. Es kamen auch ständig Shittests, meistens in der ganz plumpen Form "Ich glaube, wir haben nicht viel Gemeinsamkeiten", "Ich bin einfach der Überzeugung, dass wir immer wieder aneinandergeraten werden",.... Bin damit aber immer recht gut umgegangen, nur bei dem zweiten Treffen (und dem Schreiben direkt danach) schmiss ich wirklich alle Prinzipien über Board. Die Frage ist, ob ich mich noch mal bei ihr melden soll? Wenn ja, wann und wie? Oder soll ich warten bis von ihr noch mal etwas kommt? Oder lohnt sich nur noch nexten? Ich muss sagen, die "Oneitis" war eher von kurzfristiger Natur und bin darüber halbwegs hinweg (passiert mir öfters), noch mal treffen würde ich sie aber schon gerne.
  3. 1. Mein Alter 30 2. Alter der Frau 27 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben Mehrere 4. Etappe der Verführung Sex 5. Beschreibung des Problems Haben uns Ende Oktober auf einer Halloweenparty kennen gelernt. In den nächsten 2 Monaten spärlich getroffen aufgrund von Terminschwierigkeiten. Seit Januar ist es intensiver, d.h. mal übernachtet sie bei mir, mal ich bei ihr. Das WE verbringen wir schon oft zusammen. Sie ist so mit die Erste seit einem Jahr, bei der ich mir denke, sie könnte LTR tauglich sein. Nebenbei habe ich Alternativen (FB), die voneinander wissen. Sie weiß allerdings nichts von den anderen, hat mich aber nie direkt drauf angesprochen ob da noch andere sind. Sie weiß aber, dass ich in Singlebörsen angemeldet bin. Zur Ihr: Sie ist fertig mit dem Studium, ist bei der BW (Ärztin) angestellt, will aber raus und hat Antrag auf Entlassung gestellt. Daher etwas angekratzt davon. Lässt es aber nicht an mir raus. Invest ist von beiden Seiten aus da. Sex gab es erst nach dem 5. oder 6. Date, was ich jetzt nicht schlimm fande, da ich sie intensiver kennen lernen wollte. Nach ihren Aussagen bin ich erst der 5. Mann in ihrem Leben. Typ vor mir hat sie verarscht, d.h. ist zweigleisig über 4 Jahre gefahren und hatte nebenbei Frau und Kind. Sie ist was Beziehung angeht schon recht konservativ... 6. Frage/n Frage 1.) Ich habe in meiner Wohnung noch Deos/Shampoos und einen Bademantel von meiner Ex (Ja habe abgeschlossen nur finde ich es nicht so toll, gute Dinge wegzuschmeißen die ich nach und nach aufbrauche), den ich beim Umzug in meine neue Wohnung mitgenommen hatte und wieder hingestellt hatte. Fande ich zu schade, volle oder gute Dinge wegzuschmeißen. Nun hat sie das einmal angesprochen vor 3 Wochen. Ich habe darauf mehr oder weniger nur mit Grinsen geantwortet. Ein zweites mal von ihr dann angesprochen vor 2 Wochen. Sie fühlt sich nicht gewollt, wenn das Zeug da steht und dass kein Platz für sie da ist und sie findet es komisch...blablabla. Hab da nicht so recht drauf reagiert und hatte kein Bock auf ne Diskussion, hab das so stehen gelassen. Eben bekomme ich eine WA, nachdem sie gestern bei mir gepennt hat, dass sie es sehr stört, dass ich an der Situation noch nichts geändert habe. Sie möchte, dass ich das Zeug wegschmeiße oder wenigstens wegräume. Total das Drama. Sie will es nicht in sich reinfressen und nicht die "lockere" sein... Soll ich darauf eingehen? Ich überlege das Zeug wenigstens wegzuräumen aber bin auf der andern Seite wütend, weil wir weder in einer Beziehung sind und keine gemeinsame Wohnung haben und auch nicht über das Thema Beziehung geredet haben. Für sie ist wohl klar, dass es irgendwie automatisch darauf hinausläuft. Soll ich nachgeben, wobei ich mir jetzt keinen Zacken von der Krone brechen würde. Oder soll ich klar Text reden?! Solches rumgezicke macht sie dann wieder total unattraktiv und ich verliere echt das Interesse an ihr Frage 2.) Mittlerweile bin ich hin- und hergerissen zwischen Kopf- und Herzgefühl. Mein Kopf sagt, sie ist schon die Richtige. Hat guten Job, achtet auf ihr Äußeres, ist hübsch und intelligent, kommt mit meinen Kids klar, investiert, ist gut zu mir. Auf der anderen sagt mein Herz mir seit Neuestem, die ist zu "spießig" und nicht so locker wie ich drauf. Sie lässt jetzt nicht mein Herz schmelzen wenn ich an sie denke. Es ist jetzt auch kein Gefühl von Verliebtheit wie Anfang der 20iger. Ich mag sie, freue mich auf die Treffen usw. und genieße schon das zusammen sein. Aber irgendwas in mir sagt mir, dass da irgendwas nicht passt. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Ich will halt nicht den Fehler machen und sie gehen lassen und es irgendwann bereuen. Sie ist keine 0815 Bitch die es mit jedem macht und eine treue Seele, daher auch für mich LTR fähig. So etwas ist dann nicht mehr oft zu finden Ende 20 ohne Kind. Außerdem hänge ich noch ziemlich am Pick Up und dem Lifestyle, das äußert sich auch darin, dass ich nicht loslassen kann und weiterhin nach Alternativen Ausschau halte... Das Ding ist einfach, dass ich gleich alles aufgeben will, weil 2-3 Dinge nicht passen und sie nicht perfekt ist. Wie geht ihr damit um? Muss man damit leben? Ich weiß, dass es keine perfekte Frau gibt. Mir fehlt unter anderem, dass sie zwar sehr hübsch ist HB8+, aber ihr fehlt dieses charismatische Lächeln oder Art, die mir so gefällt....
  4. Mein Alter: 21 Ihr Alter: 24 Dauer der Beziehung: 4 Monate Probleme, um die es sich handelt: komplettes Drama aus dem Nichts Guten Abend, bin bin mit meiner Freundin nun seit 4 Monaten zusammen. Kennengelernt haben wir uns vor ca. einem halben Jahr und haben uns dann öfter getroffen, irgendwann lief es dann auf etwas Festes hinaus. Und ich muss sagen, dass sie mich eigentlich vom ersten Moment an ziemlich geflasht hat. Sie hat wirklich die Eigenschaften, die ich mir bei einer Frau wünsche. Sie ist intelligent, hilfsbereit und einfach keine "Standard-Frau". Sie machte mir bis jetzt auch insgesamt einen sehr entspannten Eindruck in jeglicher Hinsicht. Ich konnte weiter mein Ding machen und sie hat ihr Ding gemacht. Zur Zeit gehe ich aber nicht oft weg, da ich in einer Woche Klausuren schreibe und es eben halt auch Winter ist. Das hat - würde ich einfach mal behaupten - nichts mit der Beziehung zu tun. Doch heute ist sie komplett am Rad gedreht; ich habe sie gar nicht mehr wiedererkannt. Zur Vorgeschichte: Ich wohne momentan noch Zuhause, suche aber schon seit mehreren Monaten mit einem Kommilitonen eine Wohnung, um eine WG zu gründen (nur wir zwei). Ihr scheint das generell nicht zu gefallen, dass ich jetzt mit einem Kumpel zusammenziehen werde, sie hat auch bisher keine Anstalten gemacht. Nun aber haben wir zu 90% eine richtig coole Wohnung gefunden, bei der wir wahrscheinlich die nächsten Tage unterschreiben werden. Als ich ihr das erzählt habe, ist sie quasi aus allen Wolken gefallen (sie wusste das die ganze Zeit). Sie meint, sie wolle nicht so lange warten mit dem Zusammenziehen, da sie ja auch schon fast 25 ist. Ihr läuft es zuwider, dass ich jetzt noch mind. ca. 5 Jahre dort wohnen bleibe, bis ich mit ihr zusammenziehen werden (nach dem Studium + Referendariat). Ich kriege Vorwürfe gemacht, ich würde sie nicht lieben und nicht mit ihr zusammenziehen wollen. Sie möchte nicht, dass sie erst mit 30 Jahren mit ihrem Freund zusammenzieht; sie habe in ihren vorherigen Beziehungen immer den Kürzeren gezogen und das wolle sie nicht mehr. Man muss betonen, dass ich - falls wir die Wohnung kriegen - zwei Straßen weiter wohne, als jetzt. Es würde sich auch nichts ändern, nur dass ich nicht mehr bei Mama wohne, sondern zusammen mit einem Kumpel. Sie meinte, ich könne ihr ja entgegen kommen und ihr sagen, dass ich in 2 Jahren definitiv mit ihr zusammenziehen werden. Daraufhin sagte ich ihr, dass ich ihr nichts versprechen werden, was ich nicht auch mit Sicherheit einhalten kann, denn wer weiß, was in 2-3 Jahren so alles passieren wird. Außerdem würde ich nach dem Studium evtl. noch gerne einen Master im Ausland machen; das würde ihr wahrscheinlich auch nicht abgehen. Das Ganze spielte sich heute innerhalb von mehreren Stunden auf WhatsApp (!) ab. Auch schrieb sie mir über WhatsApp, dass sie sich von mir trennen werden. Ich bot ihr daraufhin ein klärendes Gespräch an und werde dort auch nachher hinfahren. Was ich nicht machen werde: Ich werde ihr definitiv keine Zusage geben, dass ich mit ihr in den nächsten Jahren definitiv zusammenziehen werde, bzw. mal definitiv nicht in den nächsten 2-3 Jahren. Was ich machen werden: Ich werde ihr sagen, dass ich ihr Problem nachvollziehen kann, aber ich werde erneut betonen, dass ich ihr keine Zusage geben kann. Ich werde also meiner Linie treu bleiben, sie kann sich dann entscheiden, ob sie mit mir zusammen sein möchte oder nicht. Frage an euch: Habe ich richtig gehandelt oder überreagiert bzw. könnt ihr mir evtl. Tipps geben? Aber eigentlich ist die Sache für mich schon geklärt, würde mich dennoch über Anregungen freuen.
  5. Hi, Ich bin 18 Jahre alt und hatte vorgestern fast mein erstes Mal mit meiner Freundin (17), eine HSE-HD. Habe vor kurzem das Buch "Lob des Sexismus" gelesen, ansonsten eher Anfänger im Bereich PickUp. Situation: kurz vor dem Eindringen drehte sie sich zur Seite und sagte sie könne gerade doch nicht. Da ich noch unerfahren bin war ich erstmal total überfordert mit der Situation. In der früh sagte sie mir dann das sie eine Art "psychischen Zusammenbruch" hatte, wegen Stress in der Familie usw. Ich bin natürlich voll drauf reingefallen, habe sie aufgemuntert, gesagt das es ok ist. Typische betaisierung halt. War natürlich selber etwas verdreht, Angst das ich etwas falsch gemacht hatte usw. Vorhin hab ich dann nochmal nachgelesen in "Lob des Sexismus", dass "Drama ein Hinweis auf kaum kontrollierbare sexuelle Energie ist" (S. 172). Dann hätte ich ja im Prinzip alles richtig gemacht😇. Nun meine Frage, war das alles Drama von ihr? Oder eher unwahrscheinlich und ihr war es wirklich zu viel? Hätte ich sie nicht ernst nehmen sollen und sie aufziehen sollen? Da es mein erster Post ist entschuldigt falls er in der falschen Kategorie gelandet ist oder sonstiges..
  6. Mein Alter: 28 Alter der Frau: 31 Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: X Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Sex, Sex, Sex Beschreibung des Problems Hallo Leute, ich muss euch mit einer der schwierigsten Herausforderung meines Lebens konsultieren. Mein Leben war in den letzten Jahren geprägt von Frauen, Geld und Erfolg. Vor 1,5 Jahren lernte ich eine sehr attraktive Frau kennen und da wir beide in einer Umbruchphase in unserem Leben waren, zog ich relativ schnell bei ihr ein und habe meine alte Wohnung temporär weiterhin untervermietet. Die ersten 10 Monate waren mehr oder weniger harmonisch. Nach den ersten drei Monaten stellten sich erste Eifersuchtsanzeichen ein - sie wollte mein Handy durchsuchen und wissen mit welchen Frauen ich Kontakt habe und mich aufgefordert alle "alten" F*ckkontakte zu löschen, was ich jedoch nie tat. Zugegeben, ich war nicht ganz unschuldig - auf ihre Frage mit wem ich gerne einen Dreier hätte, nannte ich den Namen meiner besten Freundin (woraufhin bereits auch nur der Name dieser Frau ein rotes Tuch vor den Augen dieser Frau war) sowie zu Beginn unserer Beziehung mit anderen Frauen vor ihr getanzt um ein wenig den Wettbewerb zu erhöhen oder provokant andere Frauen auf der Straße angeschaut. Ihre Eifersucht sowie ihre kleinen Drama Szenen waren ein zentraler Punkt in unserer Beziehung, wurden jedoch mit C&F und Sex in den Griff gebracht (machte sogar Spaß!). Auf der anderen Seite erfuhr ich ihrerseits so viel Liebe, ihre unglaubliche Loyalität, ihre Aufopferungsbereitschaft alles für mich zu tun. Sie ging vollständig in mir auf und ich irgendwann in ihr. Ich hatte noch nie das Gefühl einem Menschen inniger zu sein, selbst in den schönsten vorherigen Beziehungen. Der Sex war der Beste den ich je hatte. Ich habe mich jedoch auch sehr eingeengt gefühlt und die Freundschaft zu meinem besten Freund ging deswegen zu Bruch. Ich war froh, als sie in Süddeutschland einen Job annahm und ich ebenfalls eine sehr gute Anstellung in NRW bekam und das eine Wochenendbeziehung die ideale Lösung wäre um alles in Balance zu halten. Die letzten drei Monate waren für uns beide schwer und ich merkte wie bereits die Gefühle langsam schwankten ("Ich kann mir glaube ich keine Kinder mehr mit dir vorstellen und könnte dich nun auch mit einer anderen Frau teilen") - ihr Umzug, Abgabe der alten Wohnung, neue Arbeit, neues Umfeld und bei mir neuer Job und parallel meine Abschlussarbeit in Kombination mit vielen kleinen aber belanglosen Streitereien. Zeitgleich als sie beruflich für eine Woche im Ausland war, verfiel ich in eine kleine Krise (private Gründe) und fing an an ihr zu klammern und eifersüchtig zu sein - was ich in unserer ganzen Beziehung sonst nie war .Im Ausland hat sie die Beziehung beendet mit der Begründung, dass ich zu viel Kontakt zu Frauen hätte, sie eine zu geringe Priorität in meinem Leben hatte, ich sie einmal mit einem falschen Frauennamen ansprach, Interesse an anderen Frauen hätte, mir nie Umstände für sie gemacht und keine Prinzipien hätte. Sie wäre nun glücklicher als in der Beziehung. Wir haben noch häufig darüber gesprochen, ihr zentraler Punkt war jedoch immer: ANDERE FRAUEN. Sie wird niemals wieder einen Mann akzeptieren, welcher eine beste Freundin oder Freundinnen hat. Ich holte meine Bibel - Lob des Sexismus - aus der Schublade und laß nochmal nach unter LSE-HD. Und Bäm! Alles traf zu. Es fiel mir wie die Schuppen vor den Augen, was für eine Frau ich vor mir hatte. Und plötzlich merkte ich: Es riss mir den Boden unter die Füße weg. Ich verfiel in AFC - Verhalten, es folgten unzählige Nachrichten, Telefonate obgleich ich wusste, dass es falsch ist. Ich bin in eine extreme Oneitis verfallen und obgleich ich es weiß, drehen sich meine Gedanken komplett um sie, jeden Tag seit drei Wochen. Ich kann mich kaum aufraffen zu Arbeit zu fahren, meine Ergebnisse leiden, meine Kollegen fragen sich was los ist und sprechen mich auf meinen Zustand an. Ich wusste, dass ich die Beziehung hätte zu Beginn beenden sollen - es war aber zu bequem. Ich kann kaum einen klaren Gedanken fassen und habe das Gefühl, dass ich von einem extrovertierten jungen Mann zu einem introvertierten Jungen werde und mein Leben entgleitet mir komplett aus den Händen. 6. Frage/n Wie bekomme ich Sie zurück ? Obgleich wahrscheinlich "weiterziehen" der richtige Ratschlag wäre, würde ich sie gerne zurück und anschließend schauen wohin die Reise geht. Ich habe nun den Freeze-Out gestaltet, aber was genau sollte ich beim re-game einer LSE-HD Frau beachten? PS: Obgleich ich immer dachte, dass durch meine vielen Erorberungen und durch die mehrjährige PUA Erfahrung, dass ich eine extrem gefestigte Persönlichkeit hätte. Ich glaube an einem Punkt war ich so von mir überzeugt, dass die Entwicklung auf der Strecke blieb...
  7. 1. Mein Alter: 28 2. Alter der Frau: 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Beziehung (Monogam) etwas mehr als ein Jahr 4. Etappe der Verführung: Sex 5. Beschreibung des Problems: Hallo zusammen, ich bin nun seit gut einem Jahr mit meiner Freundin (verm. LSE, HD) zusammen. Wenn eines von Anfang an gepasst hat, dann war es der Sex. Seit geraumer Zeit merke ich aber, das ich immer weniger Lust habe mit ihr zu schlafen, obwohl ich eigentlich von mir behaupten würde das ich immer Lust auf Sex habe...aber von vorn: Schon seit ca. einem halben Jahr gibt es immer wieder Drama ihrerseits. Alles begann in unserem gemeinsamen Urlaub, als ich ihr vertrauensvoll mein Handy gab um damit Musik zu hören. Stattdessen las sie (während ich ihr gegenüber saß) meinen WhatsApp verlauf, u.a. auch mit einer bekannten von mir. Anschließend bekam ich vorgeworfen, ich würde dieser Person Avancen und Komplimente machen, was ich ja bei ihr nie machen würde. Ich dagegen war absolut geschockt, das sie derart mein Vertrauen missbraucht hat und habe ernsthaft auch darüber nachgedacht das ganze nach dem Urlaub zu beenden. Nachdem ich klar gemacht hatte dass dies für mich ein Vertrauensbruch allerersten Grades sei und ich wirklich Geschockt sei, entschuldigte sie sich und versprach mir hoch und heilig so etwas nie wieder zu tun. Alleine der Fakt das ich Kontakt zu anderen Frauen habe (und was der Dorf Gossip anderer Frauen so hergibt), war aber scheinbar der Kickstart für ihr grundsätzliches Misstrauen mir gegenüber, welches sich jetzt seit geraumer Zeit durch unsere Beziehung zieht. Ich habe ein absolut reines Gewissen ihr gegenüber, und mich nervt ihre Verlustangst/Unsicherheit die sich bei jeden Kleinigkeit neu entlädt. Leider macht Sie das in meinen Augen unattraktiv, was sie natürlich auch merkt, da ich immer weniger Lust auf Sex mit ihr habe. Einmal die Woche Drama ist Quasi vorprogrammiert, dinge wie: 1. Du schreibst anderen mehr wie mir 2. Du hast von Person X ein Foto geliked und kommentiert (mehr als 2 Jahre her, absolut lächerlich so etwas überhaupt zu sagen) 3. Du kannst nicht sagen das ich "die eine" bin mit der du dein Leben verbringen willst, während ich das aber kann (ich kann sie diesbezüglich ja schlecht anlügen, weil ich mir wirklich nicht sicher bin!) 4. Sobald ich mit gewissen Personen rede, ist kurz danach mit Drama und Eifersucht zu rechnen Kurz gesagt: Aus Mücken werden Elefanten gemacht und ich habe das Gefühl sie gibt mir die Schuld für ihre Unsicherheit. Meiner Meinung nach müsste Sie allerdings dringend an ihrer Verlustangst und Unsicherheit arbeiten, weil Sie damit langsam aber sicher unsere Beziehung zerstört. Gibt es überhaupt noch eine Basis für unsere Beziehung? Ich bin mehr denn je dazu geneigt, alles zu beenden, da ich SO definitiv nicht Glücklich bin... Danke fürs Lesen und eure Meinungen hierzu!
  8. Also vornherein, möchte ich mich bei diesem Forum bedanken. da ich hier schon viel gelernt habe und froh bin, die PickUp Szene endteckt zu haben. LdS ist regelrecht eine Bibel geworden. Also nun zu meinem Thema bzw. um was es hier geht. Ich:21 Sie:18 Anzahl Dates: 6 (5 davon Sex und Übernachtung) Es ist schon einen Monat her mit dieser HB, Ziel war bei uns beiden eine LTR. Was sich schon nach den 2. Treffen herauskristalliesirte. Es kam nach dem letzten Treffen jedenfalls zum Streit aus Eifersucht meiner Seite und die darauffolgende Reaktion war dann natürlich das zurückziehen und desinteresse ihrerseits. Das Forum hat mir geraten, erstmal nichts mehr zu antworten und das bewirkte Wunder. Ich hab mich jetzt 2 Wochen lang mit anderen HB's getroffen, war mit Freunden feiern und arbeite seit dem Streit an meinem Innergame und an dem Eifersuchtsproblem. Problem war nur, das mir die HB's nicht so zu sagten, hatte zwar Sex aber es war irgendwie mit einem bitteren Nachgeschmack verbunden. Es waren 4 verschiedene HB's, aber ich hing noch an dem einen. Als es dann besser wurde und ich so gesagt aktzeptiert habe, das sie kein Interesse mehr hat meldete Sie sich mit einem langem Text: ''Redstar, du bist mir wichtig, verdammt wichtig. Immernoch. Aber alles ging mir zu schnell. Ich wollte Zeit.Du hast mir Druck gemacht und dazu noch die langen Nachrichten. Das war zu viel. Dann kam noch diese Eifersucht und Vorwürfe dazu, wie ein kleines Kind. Ich hab mich so geärgert und dein Verhalten war echt merkwürdig. Es war eine schöne Zeit, ja, aber ich kann diesen Druck deinerseits nicht vertragen. Okay ich hätte dir das früher sagen müssen, aber Stress und Druck setzt mir schnell zu. Dein Verhalten und dann noch die schwere Ausbildung. Das hat mir den Rest gegeben. Man, ich hab so viel geweint wegen dir.'' Der Text hat mich umgehauen. Ich hab nur geantwortet ''Es ging zu schnell. Stimmt schon. Aber wir lassen den Druck einfach weg. Ich hab eingesehen das meine Eifersucht ein dummes Verhalten war.'', darauf kam dann nur ein ''Okay.'' worauf ich nicht antwortete. Für mich klingt die Nachricht einerseits dannach, das sie noch irgendwie Hoffnung hat und es noch mal probieren will, auf der anderen Seite klingt es dannach als würde sie keine Lust mehr auf mich haben und ist einfach nur noch gestresst und will Zeit für sich. Als wir noch Zeit zusammen verbracht haben war zwar viel Sex und Rapport dabei, aber was das gegenseitige kennenlernen und Vertrauen aufbauen anging, hat sie sich deutlich mehr mühe gegeben als ich. Sie weiß eigentlich mehr über mich, als ich über sie. Meine Frage ist also, weil sie mir schon sehr wichtig ist: Wie kann ich sie überzeugen, sich nochmal mit ihr zu treffen bzw. den Versöhnungsprozess einzuleiten? Den obwohl ich meine Fehler eingesehen habe, reagiert sie noch pissed. Auch so scheint nur ein zaghaftes rankommen möglich zu sein. Sie hat stets geantwortet und blieb relativ freundlich. Ja sie hat mich im Streit sogar ab und zu aufgemuntert, was ich irgendwie nicht annehmen wollte, da sie auch relativ zickig rüberkam. Sie meint ja sie will Zeit und den Druck von der Arbeit und dem Drama, was wir hatten, loswerden. Ich würde mich sehr freuen, wenn es zwischen uns wieder laufen würde. Des wegen, was sollte ich jetzt tun? Ich danke euch schon einmal im Vorraus.
  9. Moin, Ich: 20 Sie: 19 Phase: Rapport Vorgeschichte: Ende Juli mit einer HB6 im Aquarium gewesen erstmal attraction aufgebaut, kino gemacht etc. Deutliche IOIs, nach dem treffen weitere IOIs beim textgame, und aktives texten ihrerseits. Nochmal ein treffen ausgemacht bei ihr zuhause, viel Kino, zum KC angesetzt, sie hat geblockt. Sie meinte so, sie sei nicht bereit für eine beziehung, immerhin kennt sie mich ja kaum. etc etc. Sie hat mir praktisch selbst gesagt wo das problem liegt... zu wenig rapport. Dachte eig wir haben rapport aber ok. Hat aber wärend des treffens weiterhin deutliche IOIs gegeben. Geh also stärker auf rapport über. HB reagiert sehr positiv, erzähle ihr wo ich nach dem joggen immer entspanne, wo ich mal hinreisen will was meine ziehle sind etc. HB schreibt immer wie schön sie das findet, und bombardiert mich mit ":)", und ":*" Dann hab ich aber volle Kanne rein geschi**en.. ich: "Was lief auf Arbeit? Hast du Sonntag Zeit, Zoo *Stadt XY*? Sie: "Heute wars mal nicht ganz so übel xD, und bei dir :) ?" ich (voll verkackt): "Deutsch und Sozi, hab also nix gelernt... Lies dir meinen letzten Chat nochmal durch.., fällt dir da was auf?" Sie: "Ja hab noch nicht geantwortet weil ich es noch nicht weiß. Ne freundin aus *Stadt XY* will am we kommen, weiß halt noch nicht welchen Tag." Seitdem keine Smileys mehr, nurnoch super kurze texte anstatt des öfterem längere wie zuvor. Hab durch mein Drama natürlich verkackt. Meine Konkrete Frage ist jetzt: Wie soll ich weiter vorgehen? Freeze? Wenn ich jetzt Freeze ist der rapport im Eimer und vemutlich auch teilweise die attraction. FTOW? Andere vorschläge?
  10. hallo Leute, ich brauche einen Rat. sie: Anfang 20 ich: Ende 20 Beziehung: 2 Jahre nach 1 jahr(wir wohnen zsm) änderte sich von heute ihre Art was streiten und eifersucht angeht. sobald ich ein Bier mit einem Kumpel trinken gehen möchte oder zu meiner Familie fahren will, rastet sie so dermaßen aus das es "psychomäßig" wird. es wird mir Fremdgehen und Kontakt zu anderen Frauen unterstellt. am Anfang nahm ich es locker und ich vögelte sie halt durch. doch es wird immer schlimmer, Sachen werden kaputt gemacht, rumgeschrien usw... Wenn es mir Zuviel wird, geh ich einfach, doch bei dieser Frau KANN man nicht einfach gehen: Tür wird abgesprerrt(will reden) oder hinterhergerannt/-gefahren. konkretes Beispiel: ich lese Zeitung, sie flippt aus (ja einfach so) und räumt alle Sachen raus und will zu ihren Eltern(ausziehen), ich beobachte in Ruhe alles, sie fängt an zu schreien, ich stehe auf und fahre weg, sie mir hinterher und meint mir wäre alles egal und ich müsse sie doch davon abhalten zu fahren. WTF?!?!? das ist doch nicht normal, ODER? :) danach Entschuldigungen und blasen(dafür das ich es mit ihr nicht leicht hab) am Anfang war sie EXTREM beleidigend, das hat sich jedoch gelegt, nach dem ich die Beziehung beendet habe, 4 Wochen keinen Kontakt beziehung wurde von mir schon aufgrund diesem scheiss 2 mal beendet. jetzt kommt jedoch das Ding: sie ist verdammt lieb, entschuldigt sich für diese Dinge und verspricht das es so schlimm nie wieder wird und: sexuell bin ich ausgelastet wenn wir zsm sind, ist alles top, sobald andere Menschen in meiner Umgebung sind, kann sie es scheinbar nicht ab mich zu teilen. wir passen von den Interessen her sehr gut zusammen. es ist nie langweilig. ich hab keine Ahnung mittlerweile, weiter den Daddy spielen und erziehen oder next und zwar entgültig. ich danken euch schon mal im Voraus slowlane
  11. Hey Wie reagiere ich am besten auf Drama in einer LTR? hab schon oft von einem Artikel von endless engima gehört aber finde ihn nicht ;(
  12. Mein Alter: 23 Alter der Frau: 31 Anzahl der Dates: (Klare Dates, 4, Freizeitaktivitäten mit Tochter und co. etliche) Etappe der Verführung: Beinahe Kuss Beschreibung des Probs: Moin, habe die letzten Monate sehr viel an mir persönlich gearbeitet, unter anderem bin ich sportlich sehr aktiv geworden, habe 20 Kilo runter, sehe allgemein attraktiver aus und tue viel für meine Gesundheit, komischerweise klappt es nun auch wieder mit den Frauen. Ich habe sehr viel in den letzten Monaten hier gelernt, und musste einsehen das mein Verhalten einfach nur peinlich war. Nun mit ein bisschen Vorwissen stehe ich aber nun vor folgendem Problem. Meine HB ist die Woche immer bis 18 Uhr arbeiten und wir sehen uns idr. Nur samstags. Letzte Woche waren wir mal endlich wieder alleine Unterwegs, waren was Trinken und sind allgemein was offener geworden, die Gespräche wurden intensiver, Mimik und Gestik hat alles gepasst aber trotzdem habe ich gezögert Sie zu küssen, ich weiß nicht warum im Nachhinein, irgendwas hat mich Unterbewusst davon abgehalten. Nun hab Sie später dann nach Hause gefahren und im Auto kam dann wieder ne normale Umarmung zum Abschied, aber dieses mal ging das ganze halt n Ticken länger und Sie hat mir am Ende noch ne gefühlte Ewigkeit in die Augen geschaut (vielleicht eine Sekunde ...) und auch hier habe ich gezögert. Wahrscheinlich zu viele Gedanken gemacht, konnte nicht abschalten ... Werds beim nächsten mal versuchen. Nichtsdestotrotz, ich halte den Kontakt via WhatsApp rar, melde mich alle 2-3 Tage. Die letzte Woche hatte ich viel zu tun und mich kaum bei ihr gemeldet (Anfangs bin ich hier hinterher gelaufen, war too needy, hatte kein plan von Pickup Strategien etc, hat sich mittlerweile alles geändert). Heute beschwert sie sich und schiebt voll Drama das Sie sich nicht mehr melden würde weil von mir nichts mehr kommt, bin natürlich nicht wirklich auf dem Drama eingegangen meinte nur "Deine schlechte Laune kannst du an jemanden anderen heraus lassen Fräulein, ich hatte die Woche ne menge um die Ohren, freut mich auch von dir zu hören.". Kleine Diskussion und plötzlich tut Sie auf "Alles ok, nicht ist los Schreibt auch nicht mehr. Wie soll ich jetzt damit umgehen? Bitte mal um ein paar Vorschläge von den Erfahrenen unter uns.
  13. Dein Alter: 32 Ihr Alter: 27 Dauer der Beziehung: 5 Monate Art der Beziehung: monogame LTR Probleme, um die es sich handelt: Drama/Streit Fragen an die Community: Ist es nur Drama und hätte ich von Anfang an die Sache nicht ernst nehmen sollen? Hallo zusammen, das ist mein erster Post, bisher habe ich nur im Forum gelesen. LdS habe ich auch vor einiger Zeit gelesen und vor kurzem noch einmal. In meiner LTR habe ich nun ab und zu Drama erlebt und ich schaffe es nicht sie einfach nicht ernst zu nehmen sondern gehe darauf ein. Jetzt stellst sich mir die Frage, ob es tatsächlich nur Drama (wie in LdS beschrieben) ist oder ob tatsächlich ein Ungleichgewicht in der Beziehung herrscht. Folgendes ist die Ursache des Dramas: Laut ihr investiere ich nicht so viel in die Beziehung, da ich mich oft mit Freunden verabrede und dann nur an zwei oder drei Tagen die Woche den ganzen Abend mir ihr verbringen kann. Ich schlage dann vor, dass ich nach meinen Treffen noch vorbei kommen kann. Dann fühlt sie sich vernachlässigt und als sekundäre Priorität. Hinzu kommt das sie, dann Zeit haben "muss", wenn ich auch Zeit habe und sich so nach mir richten muss. Das geht ihr ziemlich gegen den Strich. Dazu sagte ich dann, dass Sie sich nicht nach mir richten muss und es in Ordnung ist wenn sie dann an dem Tag keine Zeit hat, an dem ich gerade mal könnte. Sie erwidert darauf, dass wir uns dann gar nicht mehr sehen würden. Worauf ich dann sage, dass wenn es so wäre ich meine Termine auch so legen würde, dass wir uns sehen könnten. Diese Argumentation dreht sich dann im Kreis und sie ist verletzt und traurig und ich bin genervt, weil sie meine Zugeständnisse nicht ernst zu nehmen scheint. Außerdem kommt dann von ihrer Seite das Argument, sie müsse immer fragen, wann wir uns treffen und erfährt dann, dass ich beispielsweise Montag, Mittwoch und Donnerstag etwas vor habe. Sie würde sich freuen, wenn ich dann schon im voraus fragen würde, ob sie Dienstag Lust hat etwas zu unternehmen. Dann käme das ganze auch nicht so rüber, dass sie sich nach mir richten muss. Ich kann dieser Logik nicht ganz folgen und sie beschwert sich darüber, dass ich sie nicht ernst nehme und nicht versuchen würde sie zu verstehen. Gestern kam es wieder dazu und wir haben uns in der Diskussion im Kreis gedreht. Sie hat nur zusätzlich gesagt, ich solle ihr heute Abend sagen, ob ich bereit bin mich zu ändern und in Zukunft auch Rücksicht darauf nehmen würde, wann sie Zeit hat. Dazu habe ich ihr gestern noch gesagt, dass ich im Grunde bereit bin darauf zu achten, aber das nicht absichtlich ist, wenn ich eben erst erzähle, dass ich schon Termine habe, nachdem sie fragt. Sie wünscht sich, dass ich es nicht als selbstverständlich ansehe, dass sie Zeit hat, wenn es mir passt. Was ich gar nicht tue - sie meint aber das ich so rüber komme. Das ist jetzt natürlich nur aus meiner Sicht geschrieben, aber ich habe versucht es neutral zu formulieren. Könnt ihr an den Informationen beurteilen, ob ich damit richtig liege, dass es sich um Drama handelt? Wenn ja, wie reagier ich nun am besten? Oder ist es möglich, dass dort ein Ungleichgewicht besteht und ich sollte darauf mehr eingehen?
  14. Guten Abend Leute, ich benötige eure Hilfe zum Thema: wie mache ich meine vergebene Affäre zur LTR Sie ist Anfang 20, ist mit ihrem Freund 4,5 Jahre zusammen. Definitiv HR. Der Sex ist meeeeegaaa gut, und mehrmals die Woche. Sie ist versaut ohne Ende.Ihren Freund sieht sie nur am Wochenende. Und selbst da hat er nicht immer Zeit für sie. Von Sonntagabends bis freitags ist sie wie ich in der Kaserne. Sie schläft dort, ich bin Heimschläfer aber bleibe ca. 1-2 mal die Woche dort und schlafe bei und mit ihr. Wir unternehmen an diesen Tagen nach Dienst immer etwas schönes und danach schlafen wir gemeinsam ein, wobei es vorher immer geilen und leidenschaftlichen Sex gibt. Sie tut alles für mich. Was heißt, dass sie für mich kocht, sich um mich kümmert wenn es mir nicht gut geht, übernimmt kleine Aufgaben usw. was ich natürlich auch mache. Es ist ein geben und nehmen. Manchmal kommt es ihr so vor, dass wir eine Beziehung führen... Streit gibt es auch zwischen uns, was aber in der Regel schnell geklärt wird und Sie meistens ankommt. Was sie auch immer wieder sagt. Sie flirtet gerne und provoziert dieses auch und bringt mich damit zur Weißglut. Ich weiß, dass dies nicht gut ist und das muss ich definitiv abstellen. Es vergeht kein Tag, wo wir nicht miteinander Schreiben. Was in der Regel von ihr aus geht. Wenn ich die Schreiberei einstelle oder mich mal nicht melde, beschwert sie sich. Das gleiche gilt auch dafür, wenn sie nicht genug Aufmerksamkeit von mir bekommt. Sie ist eh der Typ Frau, die viel Aufmerksamkeit braucht, immer aufpasst das sie in der Öffentlichkeit gut dasteht und mit ihren Reizen (sie sieht verdammt heiß aus) Zuspielen weiß. Ich will sie als LTR, sie will ihren Freund aber nicht verlassen, und hat schon ihr Leben (Kinder, Hausbauen etc. pp.) mit ihm geplant. Letztens haben wir uns gestritten, und ich habe ihr gesagt, dass sie mich liebt und nur mit ihrem Freund zusammen ist um den schönen Schein zu bewahren. Sie meinte, dass sie ihren Freund liebt nicht mich, und ich ihr halt nur wichtig sei. Ich sagte ihr daraufhin, dass wenn sie mich nicht lieben würde, sie all die Dinge nicht für mich machen würde. Und wenn sie mich nicht lieben würde sondern ich ihr nur wichtig sei, sie es ja auch nicht stören dürfe, wenn ich mit anderen Frauen flirte... Sie ist auf eine ganz bestimmte Frau eifersüchtig. Mit der habe ich mich letztens getroffen. Das fand sie nicht gut, und sagte, dass es für sie eine komische und unangenehme Situation sei, da sie ja wüsste wie sehr ich diese Frau mal geliebt habe. Sie warf mir noch vor, dass ich eh mit ihr Sex haben werde. Sie meinte auch, dass wenn ich generell noch mit anderen Frauen eine Affäre hätte, Sie den Kontakt abbrechen würde. Gestern hat ihr Freund ihr Handy durchschnüffelt und all unsere Nachriten gelesen, woraufhin er ausgerastet ist und sie gefragt hat was da zwischen uns laufen würde. Sie meinte, dass da nichts wäre und sie nur ihn liebt Und hat sich rausgeredet, wie sie mir schrieb... Er ist der Typ, der ihr alles Recht macht, was sie gar nicht leiden kann. Und frisch verliebt sind sie natürlich auch nicht mehr. Dennoch liebt sie ihn wie sie sagt und er hat auch gute Seiten und will eine Familie mit ihm gründen. Sie steht auf arschlochtypen, die erfolgreich sind, Selbstbewusstsein ausstrahlen, dominant und intelligent sind. Er soll am besten intelligenter sein als sie. Ich würde jetzt mal sagen, dass sie auf den narzistischen Typen steht. All diese Eigenschaften erfülle ich. Und meine Arschlochausstrahlung hat sie angezogen. Wobei sie meine sanfte und süße Seite sehr gut findet. Wie bekomme ich diese Frau als LTR? Wie schätzt ihr diese Situation ein? Danke für eure Hilfe, Vega
  15. Ich: 24 Sie: 21 Beziehung seit 1 jahr 3 monate Problem: drama, Streit, schaffe den Schlussstrich nicht Ich befinde mich seit fast 1,5 Jahren in einer Beziehung, die einfach nicht richtig laufen will. Zuerst dachte ich es wäre die richtige Entscheidung, da wir beide bereits ein halbes Jahr eine Affaire hatten, die einfach perfekt war. Wenn ich ehrlich bin, lief schon ab den ersten Monat alles schief, wir feierten Silvester mit meinen Freunden, da ihre Freunde mit ihrem Ex-Freund feierten. Sie führte sich echt auf wie ein Miststück -> zickte nur herum, betrank sich mit andere Männer & begann dann noch einen üblen Streit, wo sie mir etwas auf den Kopf haute, nicht mit ins Hotel wollte & am Ende sogar ihren Ex anrufte, ob er sie nicht holen könne Ich war blind vor Liebe verzieh ihr.. Doch es wurde nicht besser. es gibt immer wieder kleine bzw. großen Krach, außerdem hat die Frau nur Probleme, die es zu lösen gibt. Unter anderem kein richtiges Zuhause, keine richtigen Freunde, Selbstzweifel, ist irre Eifersüchtig, depressive Phasen, schlechtes Verhältnis zu ihren Eltern. Der nächste große Krach fand dann gegen Anfang April statt, ich hatte wenig Zeit da ich eine große Prüfung hatte und wir zur selben Zeit eine Reise nach Köln planten. Sie lag nur mehr im Bett und wenn man mit ihr redete begann sie einen Streit. Ich wollte Köln schon absagen & überlegte Schluss zu machen. Doch dann riss sie sich zusammen & ermöglichte uns einen Köln Reise, wo wir leider einen Tag kürzer blieben, da ich so viel Zeit mit Streit und Überlegen verlor. Die Prüfung schaffte ich dann auch knapp & alles war gerettet. Kurz darauf wollte ich meinen Geburtstag feiern, sie organisierte mir alles, da ich wegen der Uni so wenig Zeit hatte. Es war alles perfekt und wunderschön, dann erfuhr sie von einem Freund, dass mir eine ehemalige Freundin eine Ohrfeige gegeben hat, weil ich mich seit dem ich mit meiner Freundin zusammen bin, mich nicht mehr meldete. Es wurde zur reinsten Katastrophe, sie lies sich voll laufen, bei Fortgehen fing sie an zu schreien, weil 2 Mädchen neben mir standen. Sie beschimpfte mich bis aufs Letzte (ganz ehrlich, so hat noch nie jemand mit mir geredet!!) Gegen 4 löste sich die ganze Party auf, da sie einfach die ganze Stimmung killte. Ich nahm sie mit gab ihr ihren Schlüssel und legte mich hin. Darauf hin, rufte mich ein Freund an, der mich aufforderte sie zu suchen, da sie androhte sich umzubringen. Letzen Endes legte ich sie zu mir ins Bett. Nächster morgen war sie zuerst böse, aber dann absolut einsichtig & wir verstanden uns wieder. Sie war immer schlecht drauf, es gab zwei Wochen, in denen sie nur herum lag. Ich versuchte ständig ihre Probleme zu lösen. Lies sie sogar bei mir einziehen, da sie sich in ihrer eh nicht wohl fühlte & sich so allein fühlte. Doch es wird nie besser, sie findet immer irgendetwas was ihre Laune drübt. Es gab immer wieder kleinere Streitigkeiten, sie wurde immer unerträglicher & es kam sogar dazu, dass ich eine wichtige Prüfung verpatzte. Darauf wurde es noch schlimmer, da ich dadurch Weniger Zeit für sie hatte. Und dann kam es im August zum Knall, nach einer Familienfeier übernachteten wir bei ihrer Oma obwohl ich lernen musste. Sie bekam einen totalen ausraster, weil ich müde war und nicht mehr ausgehen wollte. Ich trennte mich, aber diese Trennung war nicht von langer dauer, da sie nicht zu ihren Eltern konnte & sie mir leid tat. Sie half mir beim lernen & 3 Wochen war alles perfekt. Und wir führen urlaub, doch auf den Weg zum Urlaub hatten wir eine Auseinandersetzung. Sie war den ganzen Tag total genervt, weil ich eine Stunde später wegfahren wollte. Das ganze spielte sich dann so ab, dass sie extra lange brauchte (wir starteten darauf 4 std. später als geplant) während der Autofahrt provozierte sie nur & es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung auf der autobahn, mit 160 sachen. Sie wollte direkt das wir den Flug verpassen, im Flieger dann, war sie der süßeste & allerliebste mensch, der mir je begegnet war. Auch während der 2 Wochen Urlaub hatten wir hin und wieder Streit. Zurück in meiner wohnunh ging setzte sich der Schrecken fort. Einmal schlitzte sie sich den Unterarm auf, weil ich auf die Uni ging. Ein anderes mal wollte ich die polizei rufen, weil sie einfach nur mehr los werden wollte, darauf erpresste sie mich mit einem blauen Fleck, und wollte der Polizei sagen, das ich sie schlagen würde. An einen Tag hatten wir einen streit, an dem sie mir androhte einen Hammer über den Kopf zu ziehen, natürlich war ich auch nicht der feinste, aber es kam erneut zu Handgreiflichkeiten. Man kann nichts mit ihr unternehmen, ohne das sie komplett am Rad dreht & man die Schuld für alles bekommt. So auch kurz vor Weihnachten. Am 24.12 bekam ich eine standpauke, weil ich mich vor dem einkaufen, duschen ging. Hatte 25 Anrufe in Abwesenheit innerhalb von 30 min. Sie begann zu heulen, schreien & mich zu beschimpfen. Zu Silvester Rutsche einem Freund raus, dass ich ihm erzählte, dass wir nur streiten und gleich wie er und seine ex seien. Darauf hin hatte ich wieder eine riesengroße spinnerei. Ich wollte mich trennen, doch sie lies mich nicht fahren. Als das ganze über 3 std. andauerte, ergab ich mich & übernachtete mit ihr bei ihrer oma. Am nächsten Tag schliefen wir getrennt. Doch dann müssten wir doch wieder in die selbe Wohnung, versöhnten uns & nahmen unsere normalen Tätigkeiten wieder auf. Zwei Wochen später schrieb ich auf fb mit einer Studienkollegien über ein gemeinsames Projekt & wurde dafür angesponnen. Einen Tag drauf fuhr ich mit einer anderen studienkollegin zur Uni & hatte ein rießen eifersuchtsdrama. Und die Bombe platzte & ich sagte ihr, dass ich sie nicht mehr liebe. Sie begann zu heulen & ich tröstete sie. Dann hatte ich zwei Tage Ruhe & ging mit ihr zu einem Ball, war ja so ausgemacht. Ich sagte ihr, dass es mir leid tue & wir versöhnte uns. Doch gegen 1-2, drehte sie komplett durch, fing mit mir an zu schreien, weil ihre Füße weh taten & ihre Freundin kurz in eine andere bar schaute. Nach 5 min war alles vorbei, sie küsste mich und war Zucker süß. An diesem Abend wechselte ihre Stimmung noch öfter, bis ich sie ins Bett brachte. Wir übernachteten bei meinen Eltern. Nächsten Tag trennte ich mich, sie blieb trotzdem bei mir & wir mussten wieder in die gemeinsame Wohnung. Stimmung blieb angespannt. Dienstag darauf ging ich mit Studienkollegen einen trinken & dann holte ich sieben ihrem Kurs ab. Sie begann zu schreien & heulen, bis sie schließlich die autotüre aufriss & ich stehen bleiben musste. Dann lief sie davon lief. Sie telefonierte darauf hin mit ihrem Vater & sagte, dass etwas passieren müsse. Ich riet ihr zu einer Therapie und sie willigte ein, wenn ich ihr noch einmal eine Chance gebe. Ich sagte ihr, wenn alles gut werde, können wir es wieder probieren. Da sie nirgendwo hin konnte, blieb sie wieder bei mir, wollte sie auch nicht gleich raushauen, weil sie 4 prüfungen in der nächsten Woche hatte. Natürlich kann man sich in einer 48 quadratmeter wohnung nur schwer aus den Weg gehen, es überkam uns & wir hatten sex. Und das sind nur die Geschichten, die sich wirklich eingeprägt haben, normale Streitigkeiten zählen mittlerweile zu meinen lebensalltag. Selbst ihre Eltern, ihre Schwester, ihre ehemalige Volksschule Lehrerin & ihr ex-Freund haben mir bestätigt, dass sie schon immer so war. Es ist nicht so, als wär alles schlecht, sie kann auch zucker süß sein, aber allein wenn ich den kleinen ausschnitt, den ich mir gemerkt hab', sehe ich wie krank & falsch das alles ist. Ich hab' es satt jeden tag zuhören wie "komisch" ich bin & auf tägliches drama. Wie soll ich den einen Menschen gern haben, der mir quasi selber jeden Tag sagt wie schlecht & hässlich er ist? Der bei jeder Kleinigkeit austickt & du schon drei mal überlegst, was du jz sagst. Ich weiß, dass ich mit diesem Menschen keine glückliche Zukunft habe. Es fällt mir so schwer, da ich der einzige Mensch bin, den sie hat & ich trotzdem irgendwie an ihr hänge. Ich bin ratlos, ich find die Kraft nicht mehr um das nächste trennungsgespräch zu starten, ich fühl mich schwach & fühle mich, als hätte ich die Selbstkontrolle verloren. So Leute haut rein & erzählt mir, was ihr von meiner Geschichte haltet
  16. Zu Beginn möchte ich in einer wirklich kurzen Zusammenfassung den aktuellen Stand liefern. Frau kennen gelernt, alles lief 2-3 Wochen wirklich gut, wir hatten eine unbeschwerte und schöne Zeit. Sex inklusive. Dann reagierte Sie distanziert, kalt und äußerte ihre Bedenken. Ich zeigte darauf Verständnis und stoppte jeglichen Invest. Sie begann dann wieder zu investieren, das hielt aber eine Woche nur an. Nach einiger Zeit hatte ich die Nase voll und beendete die Sache. 1-2 Wochen später kam Sie wieder an und zeigte Invest, der Invest hielt auch nur eine Woche an, danach herrschten ihre alten Muster. Sie ist extrem eifersüchtig auf eine Freundin mit der ich mal was in der Vergangenheit hatte, Sie betitelte diese auch als "Schlampe", als ich ihr klar gemacht hatte, das es respektlos ist sowas zu sagen und sie ordentlich Reden sollte, flüchtete Sie gleich nach Hause. Mir ist aufgefallen das diese Frau nicht mit Kritik umgehen kann, jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt und negativ gedeutet, Sie ist immer im Recht und wenn etwas nicht nach ihren Vorstellungen läuft, ist sie angepisst, verhält sich distanziert und meint mich damit bestrafen zu müssen. Ihrer Meinung nach ist Sie in den letzten Jahren wohl zu einer Einzelgängerin geworden. Sie hat Angst das es nichts langfristiges mit uns ist und wir ständig aneinander reiben werden, außer Sie beugt sich. Sie macht einfach aus jeder Mücke einen Elefanten und findet es schon schrecklich wenn ich mit einer anderen Frau Nummern tausche, das ist nicht mit ihrer Einstellung konform. Bullshit, will Sie mir jeglichen Kontakt zu meinen Mitmenschen verbieten! Was mich wirklich ärgert, Sie wollte den letzten Abend bei mir sein, ist aber weder erschienen noch kam eine Absage, das gehört sich absolut nicht und ist für mich ein NO GO. Ich finde sowas nicht angemessen und respektlos, hatte mir Zeit eingeräumt und hätte diese auch anders verbringen können. OK Sie hatte Geburtstag, aber fragte mich ob wir uns Abends sehen. Den Tag zuvor hatten wir eine kleine Meinungsverscheidenheit, aber nichts dramatisches. Reagiere ich hier über? Wie geht ihr mit solchem Verhalten um? Ich habe im Moment die Nase voll und bin vielleicht auch noch zu emotional. Diese Frau schiebt ständig Drama und das nervt mich. Ich habe mir gedacht das ich ihr Geschenk und ihre Sachen in einen Karton packe und einen kleinen Brief dazu und ihr das dann per Post schicke? In den Brief beende ich das und Bedanke mich für die schönen Momente.
  17. Hi PickUp-Forum, ich brauch mal Rat: Seit einiger Zeit treffe ich mich mit einem Mädchen. Sie 17, ich 16. Wir haben uns anfangs in einer Gruppe getroffen, ich war aber auch schon oft bei ihr, habe sogar schon bei ihr übernachtet. Da sie immer ziemlich zurückhaltend war was Berührungen angeht, habe ich mich schwer getan zu eskalieren. Letzten Freitag bei einem Date am Strand habe ich mir das Ziel gesetzt zu eskalieren, mich überwunden, sie in den Arm genommen ihre Hand genommen und sie geküsst. So lagen wir noch ein bisschen Arm in Arm rum. 2 Tage später fragt sie mich was denn zwischen uns wäre, ich meinte dass ich das lieber in echt bespreche und nicht über Whatsapp. In der Schule ignorierte sie mich den Tag darauf, entschuldigte sich später und "möchte sich treffen und unbedingt über uns reden". Ich finde eine Beziehung sollte sich von selbst entwickeln, ich brauche kein extra Treffen um klar zu machen "man ist jetzt offiziell zusammen", wüsste auch nicht was ich antworten soll auf "was ist denn zwischen uns jetzt?". Sie möchte natürlich Gewissheit, denkt für mich hätte Freitag nichts bedeutet und nun ist zwischen uns schlechte Stimmung. So kompliziert will ich auch keine Beziehung anfangen, das ist mir zu erzwungen und unentspannt. Trotzdem ist sie mir natürlich wichtig. Auf ihren nicht gerade gut gelaunten Vorschlag sich Mittwoch zu treffen (zum reden über uns wtf?!) habe ich erstmal mit geht klar geantwortet, weil mir eine Alternative auch nicht einfiel. Wie regel ich diese komplizierte Situation die doch so einfach hätte sein können?
  18. Ill

    Ldr + neue kennengelernt

    Dein Alter: 21 Ihr Alter: 18 Dauer der Beziehung: 1,5 Jahre Art der Beziehung: 9 Monate normal, seit Oktober Ldr Hallo liebe Gemeinde, ich hoffe ich bin in der richtigen Kategorie. Der Text ist lang und kompliziert, wüsste aber nicht wie ich es sonst formulieren soll. Danke im Voraus. Zur Beziehung: Bin nach 9 Monaten Beziehung 300km weit weg gezogen zum Studieren, uns war klar das wir eine Ldr versuchen, weil die Beziehung wirklich wunderschön ist/war. Wir sehen uns so alle 2 Wochen und bei unseren Treffen passt alles, unternehmen was, Sex ist unglaublich usw. Also die Beziehung ist wirklich perfekt, bis auf die Entfernung. Im Juni sehen wir uns wahrscheinlich ein ganzes Monat nicht. Sie arbeitet die Sommerferien zuhause und ich muss auch hier arbeiten. Dazu kommt, dass sie mit Anfang Herbst zum Studieren auch umzieht, aber in eine andere Stadt - somit wieder ldr. Habe ihr auch schon offen gesagt, dass es für mich dann zu schwierig sein wird, die Beziehung so aufrecht zu erhalten wie sie war, wenn wir uns noch weniger sehen, als es eh jetzt schon der Fall ist. Zum Aktuellen: Ich bin seit ca 2 Wochen in einem Pflichtkurs, wo man in Gruppen gemeinsam lernen bzw. Stoff vorbereiten muss und ggf. Hausübungen abgeben muss. In meiner Gruppe ist eine HB7 (Lisa, 18) mit der ich mich sofort gut verstanden habe. Haben uns paar mal zum lernen getroffen und haben normal wie Freunde was unternommen (kennen uns trotz dieser kurzen Zeit schon sehr gut). Sie weiß über meine Beziehung bescheid und somit war von Anfang an klar, dass nichts laufen wird. Gestern war Uni-Fest und ich musste alleine hin, weil mein Begleiter nicht mehr imstande dazu war. Bin dann eigentlich nur wegen ihr hin (großer Fehler) und sie hatte aber nach 30 min schon jemanden für ein heftiges makeout neben mir. Hat mich dann extrem fertig gemacht, obwohl es mir natürlich absolut nicht zusteht. Wollte dann einfach heim. Ihre Freundin hats gemerkt und ihr Bescheid gesagt, sie ist dann zu mir, ich hab Drama gemacht und ich hab ihr auch gesagt, dass es mir leid tut und es mir nicht zusteht. Sie hat den Typen dann weggeschickt, obwohl ich dagegen war, weil ich ja selbst mit mir nicht klar komme und mich nicht bei ihr einmischen will. Ihre Freundin ist dann auch heim, somit waren nur mehr wir zwei. Hab mich dann überreden lassen mit ihr wieder reinzugehen und haben dann bis in die Morgenstunden recht eng getanzt, Kino usw. Sexuelle Spannung war natürlich da, hab sie dann heimgebracht und wir waren noch ca 30 min vor ihrer Tür, haben uns umarmt, sie hat mich zum Abschied mehrmals auf die Wange geküsst und meinte, es täte ihr leid, dass sie so mit mir getanzt hätte und es so herausgefordert hätte. Sie hat mir heute Mittag geschrieben ob zwischen uns noch alles ok ist - Ich habe geantwortet, dass ich darüber nicht per SMS schreiben will und ein Treffen bevorzuge. Mein Problem: Ich verstehe mich wirklich extrem gut mit ihr, nur dachte ich nicht dass ich Gefühle (oder was auch immer) entwickeln könnte und möchte diese mir auch nicht wirklich eingestehen, da ich meine Freundin wirklich sehr liebe und ich gerade extrem unsicher bin. Das Problem ist, ich sehe Lisa mindestens 2 mal pro Woche im Kurs und zum Hausübung machen außerhalb sicher auch noch 1-2 mal. Meine Optionen kommen mir beschissen vor: Beende ich den Kontakt, sehe ich sie trotzdem noch 2-4 mal pro Woche. Beende ich den Kontakt nicht, weiß ich nicht wie ich damit umgehen soll, wenn ich gestern Nacht schon so ein Drama machte wie ein Kleinkind. Natürlich möchte ich sie aber auch nicht verlieren, da ich mich wirklich sehr gut mit ihr verstehe. Vielleicht tuts was zur Sache: Kurs ist wieder erst Dienstag und ab Mittwoch bin ich 1 Woche lang nicht in der Stadt. Ich bin extrem verwirrt, da ich noch nie in so einer Lage war und bitte um Ratschläge, Tritte in den Hintern oder sonstiges. Danke, Ill
  19. Hallo zusammen Da ich mehrheitlich stiller Mitleser bin und von so einigen Threads persönlich profitieren konnte, möchte ich nun selbst mal einen Erfahrungsbericht schreiben. Vieleicht kann ja jemand davon profitieren. Ich hoffe ich habe hierfür das richtige Unterforum erwischt. Wenn nicht, man möge mir verzeihen. Konkret ging es um ein Drama und wie ich es gelöst habe. Das war vor 3 Wochen. Mein Alter: 26 Ihr Alter: 23 Dauer der Beziehung: Knapp 3 Jahre Art der Beziehung: LTR Probleme: Drama Fragen an die Community: Keine - Erfahrungsaustausch mit eventuellem Feedback Das HB wird im Folgenden als "Meine Freundin" betitelt. Ausgangslage Ich hatte vor etwa 5 Monaten bis Mitte Oktober meinen Invest in die Beziehung ziemlich stark herunterfahren müssen. Der Grund war, dass ich zum einen mein berufsbegleitendes Studium abschliessen musste und wir bei der Arbeit ziemlich stress hatten. Arbeiten bis zur frühen Morgenstunde und an Wochenenden waren da keine Seltenheit. Meine Freundin wusste das allerdings, weil ich es vorher angekündigt und um Verständnis gebeten hatte. Es war also nicht so, dass das von heute auf morgen geschah. Die ersten beiden Monate liefen erstaunlich gut. Es gab eigentlich keine Drama-Situation. Ab dem dritten der besagten fünf Monate fingen die ersten "Drama-Lüftchen" an. Ich wusste, dass die Dramen kommen werden. Es versteht sich von selbst was der Grund für die Dramen war: *Trommelwirbel* <BaDummZZZ!!!>: "Du hast keine Zeit für uns!!". War aber alles kein Problem, ich war ja vorbereitet. Die Belastung bei der Arbeit nahm stetig zu und meine Ausbildung war kurz vor dem Abschluss. Ich lief zu jenem Zeitpunkt wirklich auf den Reserven. Die Dramen wurden mehr und mehr, es war jedoch sehr schnell wieder Ruhe im Karton. Ich mach euch mal ein Beispiel was z.B. ein Auslöser war: Sie wollte mit Freunden wandern. Ich arbeitete an jenem Samstag bis 13.00 Uhr und musste, leider Gottes, danach an meiner Diplomarbeit weiter werkeln. Das Drama ging wie erwartet los: "Du hockst lieber bei diesem schönen Wetter vor deinem scheiss Laptop, als mit mir die Natur zu geniessen!!". Ich glaube, ich muss nicht viel dazu sagen, oder? ;) Soweit so gut. Vor 4 Wochen konnte ich meine Diplomarbeit erfolgreich abschliessen. Auch bei der Arbeit gehts wieder besser. Ich dachte jetzt habe Ichs durch. Jeeetzt habe Ichs geschafft!!!. Yeah, Zeit für mich und meine Kleine. Dann kam "dieser Tag"... Sturmwarnung: Drama-Orkan der Stärke 10 im Anmarsch... Ich war so froh, dass die ganze Scheisse nun hinter mir lag: Studium: Check! / Arbeiten erfolgreich erledigt: Check! Herrlich diese Zeit die plötzlich wieder zur Verfügung steht Ich fragte meine Freundin, ob sie mit mir weggehen wolle. Mir schwebte dabei ein Besuch in einem Thermalbad mit anschliessendem Nachtessen vor. Sie sagte nein, sie hätte schon was vor (Achtung: Mädels Abend getarnt als "lustiger" Spieleabend :)). Sie fragte mich, ob ich mitkommen WOLLE. Ich sagte dankend ab, weil ich einfach keine Lust auf das Frauen-Geschnatter hatte, was ich ihr auch so gesagt habe. Ich wünschte ihr einen spannenden und lustigen Abend mit ihren Mädels und legte auf. Das sollte Konsequenzen haben ;) Meine Freundin rief mich tags darauf an. Ich war gerade in der Stadt einige Besorgungen am Tätigen. Sie fragte, ob ich am Nachmittag zu Hause wäre. Ich sagte ja und sie kam dann bei mir vorbei. Ich probiere nun zu schildern was passierte. Das Unwichtige lasse ich weg. Erster Akt: „Der Brief“ Sie kam rein und schaute mich mit einem traurigen Blick an und überreichte mir einen Brief. Ich öffnete ihn und las die erste Zeile "Lieber <IceBear>" […]. Ich hatte so eine Vorahnung was da drin stehen könnte. Ich nahm jedoch den Brief, legte ihn ohne auch nur eine weitere Zeile zu lesen zur Seite und schaute meine Freundin an. Ich: Wenn du mir was zu sagen hast, dann kannst du mir das ins Gesicht sagen, ohne dich hinter einem Brief verstecken zu müssen". Sie: [...] Du hast keine Zeit für mich, du willst NIE was mit mir zusammen unternehmen [...] Ich: "Aha verstehe. In dem Fall hattet ihr gestern einen extrem lustigen Abend mit viel Wein, was? Offensichtlich hast du bereits vergessen, dass ich gestern mit dir weggehen wollte." Sie: Ja, das stimmt, aber du willst NIE was mit meinen Freundinnen unternehmen [...] Ich: "Ich weiss, wir hatten in den Sommerferien einiges getrunken, Aber mein Gedächtnis ist noch intakt geblieben. Aber in diesen 1.5 Wochen welche wir verbracht hatten, waren die Hälfte welche dabei waren deine Freundinnen." Sie: "Ja, aber das sind nur ein einige meiner Freundinnen. Du unternimmst nie was spontan von dir aus mit meinen Freundinnen [...]" Ich: "Hmmm... Auch hier kann ich dir nicht folgen. An diesem Festival im Sommer hatte ich solchen Spass mit zweien von deinen Mädels, dass wir uns spontan Pokémon-Karten gekauft hatten und Pokémon gezockt haben". (Anmerkung: Ich konnte nun kaum mehr reden ohne Lachen zu müssen ^^) Sie: "Ja aber, aber [...] Das ist eine Seltenheit!" Ich: "Ja, da hast du sogar recht. Es kommt nicht jedes Wochenende vor, so wie du das vielleicht gerne hättest. Aber wenn ich sage ich bin dabei, bin ich dabei und habe eine tolle Zeit [...]" Sie: "Ja ich weiss, aber... [...] >>> Das ging nun wieder von vorne Los und dauerte noch ca. 5 Minuten. Es kam immer wieder dasselbe, meine Antworten waren im Kern ebenfalls immer gleich J Nachdem dieses Drama durch war, ging in der lustigen Talkrunde um das Thema "Familienplanung". Klappe auf, nächster Akt! Zweiter Akt: „Die Familienplanung“ Sie: [...] Aber wie stellst du dir eine Familie in Zukunft vor? Wir haben fast keine Gemeinsamkeiten [...] Ich: "Naja, wenn du meinst, dass Kaffee-Trinken und Kuchen essen mit deinen Mädels zu meinen Hobbies gehört und das dein EINZIGES Hobby ist, dann hast du recht: Jawohl! Wir haben NICHTS gemeinsam!" Sie: Nein, so habe ich das nicht gemeint. Ich: Dann musst du mich konkreter Fragen... Sie: Ja, wie stellst du dir das vor, wenn wir irgendwann Kinder haben? Ich: Ich stelle mir das sehr schön vor. ich, "Maximus" und "John" werden zusammen von einem lustigen Waldspaziergang zurückkommen und wir werden alle das köstliche Mittagessen essen, dass du uns gezaubert hast Sie: Maximus?!? John?!? Nie im Leben (Sie musste lachen...) >>> Auch hier ging es nun im Kreis. Das dauerte dann nochmals 5 Minuten. Nachdem das Überstanden war ging es weiter. Die Tränen flossen. Der dritte Akt wurde eingeläutet. Das jetzige Thema "Du bist wundervoll, und ich habe dich nicht verdient" :) Please enjoy Dritter Akt: "Du bist wundervoll" Sie: [...] Das hat alles keinen Sinn (sie heulte). Ich bin so gemein zu dir und du bist so verständnisvoll und lieb zu mir [...] Ich: So bin ich. Warum sollte ich gemein zu dir sein? Sie: Ich habe dich nicht verdient. Du bist besser dran ohne mich... Ich: (Tonfall wurde nun rauer, ich wurde etwas lauter) So Fräulein. Theaterstunde ist beendet! ICH entscheide was ich will und wann ich es will! Ich entscheide, mit welcher Frau ich eine Beziehung eingehen möchte und mit welcher nicht. Ich: Wenn du mir also was zu sagen hast dann kannst du es mir direkt sagen. Du redest hier nicht mit einem deiner Schüler, sondern mit einem erwachsenen Mann, der mit beiden Beinen im Leben steht. Ich: Im Gegensatz zu dir wohne ich nicht mehr zu Hause! Ich habe einen Job mit einer Verantwortung! Ich kann nicht jeden Mittwochnachmittag irgendwo in der Gegend herum eiern! Ich: Wenn du mich also verlassen möchtest ist das deine Entscheidung. Ich werde dir diese Entscheidung sicher nicht abnehmen, egal was du probierst. Das Spielchen zieht nicht! Ich: <Ich streckte ihr meine rechte Hand hin> Du kannst, wenn du möchtest hier aus dieser Tür herauslaufen und das Ganze ist beendet. Ich: Ich wünsche dir von Herzen alles Gute. <Ich stand auf> Sie: <Heulkrampf ging los> Nein, ich kann das nicht. Aber ich kann jetzt auch keinen Rückzieher mehr machen... Finaler Akt: "Die Versöhnung" Ich: Du bist eine erwachsene Frau! Sag mir ins Gesicht was du sagen möchtest und ich werde es akzeptieren. Sie: Nein, das will ich eigentlich gar nicht.... Aber ich kann jetzt keinen Rückzieher mehr machen.... Ich: <Stiess sie etwas von mir weg und sah ihr in die Augen> Von was den einen Rückzieher? Sie: Der Brief... Ich: Ich weiss bis jetzt, dass ich ein "Lieber" bin... Steht denn da sonst noch was drin? Sie: <Schluchzte> Ich will das doch gar nicht... ich liebe dich doch.... Die Unterhaltung war nun vorbei. Ich nahm Sie in den Arm, schaute Sie an und fragte: "Also ist der Brief bedeutungslos?" Sie schaute mich mit einem Hundeblick an und nickte ohne ein Wort zu sagen. Ich nahm den Brief, gab ihn ihr und fragte Sie, was ich nun damit soll. Sie nahm ihn und begann ihn zu zerreissen. Danach küssten wir uns, ich schmiss sie auf mein Bett und wir hatten bombastischen Sex. Anmerkung Ich muss dazu sagen: Sie hat mich die ganze Zeit weder beleidigt noch angeflucht. Das war für mich das Kriterium ihr nicht den "Schuh" zu geben :) Der Dialog ist natürlich stark verkürzt und ein bisschen lustig dargestellt. Ich war aber wirklich die ganze Zeit relativ locker drauf. Alles was ich gesagt hatte meinte ich auch so. Vieleicht könnt ihr mir ja noch ein Feedback geben was ihr davon hält. Ich persönlich denke, dass ich die Situation sehr gut gemeistert hab. Vielleicht hilft dieser Bericht ja noch jemandem. Ich diesem Sinne, danke fürs Lesen! <IceBear>
  20. 1. Ich bin 22 Jahre alt 2. Sie ist 21 Jahre alt 3. 7 Dates 4. Sex (aber schon einen Monat her) 5. Sie hat wohl einen Freund, aber wir haben seit geraumer Zeit was miteinander. Es lief bis vor einem Monat quasi alles gut, bei einem Date, wo ich (wiederholt) zu spät kam (bzw wir hatten keine Uhrzeit ausgemacht und ich bin einfach abends gekommen) und mich auf ihr Drama eingelassen habe. Sie fühlte sich verletzt, weil ich sie erneut versetzt hatte und seit diesem Moment habe habe ich das Gefühl das alles nur noch schief lief. Von ihrer Seite kam kaum noch was. Sie hörte auf, mich küssen zu wollen und meinte dazu, dass sie sich nicht respektiert fühlt und möchte, dass es erstmal menschlich zwischen uns funktioniert und sie sich ihrer Gefühle nicht sicher ist. Sie meinte aber auch, dass ich für sie kämpfen muss und sie spüren möchte, dass sie mir wichtig sei. Als ich merkte, dass gerade das, was sie sagte nichts brachte und sie sich bloß weiter distanzierte (ich glaube ich wurde ziemlich betaisiert in der Zeit, habe da echt einiges falsch gemacht), leitete ich ein Freeze Out ein, was auch Wirkung zeigte: Sie schrieb mir wie sehr ich ihr fehle und dass sie es scheiße es ist, nichts von mir zu hören. Wir haben uns dann diese Woche am Montag getroffen, waren was unterwegs, bis wir dann bei ihr waren. Da kam es auch dazu, dass wir uns wieder geküsst haben, es war wirklich wie "früher". Soweit so gut. Mittwoch habe ich sie dann erneut kurz gesehen, sie wollte mir was zu essen vorbeibringen und da habe ich sie erneut zum Abschied küssen wollen, wobei sie diesmal versuchte mir die Wange hinzuhalten - hab dann gesagt nö, wenn schon denn schon, und wir küssten uns erneut. Nun wir schrieben abends auf Whatsapp und ich habe mich für das Essen bedankt, sie meinte irgendwas von wegen "ich habe spendierhosen an" worauf ich meinte "gefällst mir ohne besser", woraufhin sie meinte, dass sie nun schlafen geht bei solchen Anzüglichkeiten, ich sagte dazu nur dass ich sie nicht vergraulen wollte. Sie antwortete bloß "ach so wichtig ist dir das nicht..." Ich erinnerte sie dran, dass sie mir wichtig ist, und sie erwiderte das auch und entschuldigte sich, sie reagiert vllt nur über. Ich bin darauf dann nicht weiter eingegangen. Gestern schrieben wir erneut, doch sie wirkte merklich distanzierter und ich fragte sie ob wir uns sehen um doch sie meinte sie hätte keine Zeit (Was wirklich der Fall ist, sie musste lange arbeiten). Ich habe ihr den Tag über nicht weiter geschrieben, bis sie abends meinte "Keine antwort ist auch ne antwort". Habe dann versucht ein wenig Smalltalk zu führen, damit klar ist, dass ich nicht sauer bin, jedenfalls kam von ihr zum Abschied "ich finde dich kacke gerade. Wegen gestern und du bist so arrogant gerade, geht mir auf den Sack" und als sie meinte "lass uns jetzt nicht darüber reden, gibt nur stress" gab ich ihr recht und schrieb ihr bis heute morgen nicht, wo sie nur kurz angebunden geantwortet hat. Ich befürchte, es wäre ein Fehler sie nochmal nach einem Treffen zu fragen. Ich will aber mal ihr Drama "live" erleben und wie in LDS beschrieben provozieren... Doch weiß ich nicht, ob es wirklich Drama ist, oder sie wirklich sauer ist? (ich weiß, PDM ist jetzt falsch haha) 6. Ich habe keine Ahnung, ob es jetzt das Richtige wäre, was mein Fehler war/ist und wie ich jetzt weiter vorgehen sollte? Ein Freeze Out jetzt nochmal dürfte nicht viel bringen oder?
  21. SwimBlood

    Eifersucht und Touchy

    Guten Abend Boys and Girls. LTR Dauer: 14 Monate Sie: 19 Ich: 21 OneItis: Ja Ich komme gerade von dem Frühlingsball meiner Freundin und brauch mal ein paar Meinungen von euch zu der Situation: Meine LTR ist extrem eifersüchtig und kriegt schon ein mega angepisstes Gesicht, wenn ich in meinen Handybrowser gehe und dort Google Bilder von Ann Hathaway zuletzt geöffnet sind. Fremden Frauen bei Instagram folgen oder geschweige denn irgendetwas machen, was mit anderen Frauen zu tun hat/meine Freundin nicht mehr jede einzelne Sekunde in dem Mittelpunkt von meiner Betrachtung liegt, ist tabu. Ja, viele werden jetzt sagen, wieso ich das mache, was ich mir davon erhoffe etc. . Ich hab mir schon viele Gedanken darüber gemacht, lese auch gerade "die 6 Säulen des Selbstwertgefühls" und versuche an mir zu arbeiten. Dass das nicht gesund und ich denke mal auch nicht üblich ist, weiß ich. Sie und auch ihre Mutter (Kindheitsprägung?!) hatten wirklich nur assoziale Männer die sie betrogen und wie Dreck behandelt haben. Kanns deswegen einigermaßen nachvollziehen und versuche mich deswegen zu antizipieren. So, nun war heute Frühlingsball von ihr und sie jumpt ihren manchmal mehr, manchmal weniger befeundeten Kerlen in die Arme, klammert sich bei einem mit den Beinen fest, gibt dem einen im Gespräch einen Kuss auf die Wange und war generell ziemlich touchy. Mich stört das ganze schon, weil ich finde, dass das in einer LTR nichts zu suchen hat, vorallem nicht wenn man es nur macht wenn man betrunken ist.. ist in meinen Augen unattraktiv. Aber, Selbstreflexion sei dank, habe ich das alles ohne jeglichen Kommentar gelassen gesehen und ihr ihren Spaß gelassen, einmauern darf und kann man den Partner ja auch nicht. Was mich an der ganzen Sache nervt, ist, dass wegen jeder Kleinigkeit Eifersuchtswellen oder Dramaaktionen kommen, alles was andere Frauen angeht tabu ist, und sie dann aber (auch wenn es ihre Freunde sind) so extrem touchy wird und das macht worauf sie bock hat. Passt nicht zusammen. Wenn man etwas verlangt dann muss man auch genau so danach handeln. Oder liege ich da falsch?--> Soll ich ihr das so sagen? Und das es mich stört? Oder für mich behalten und so wie vorher auch (ps: nervt mich aber)? Wäre sehr über Eure Meinung diesbezüglich erfreut. Wenn jemand sagen will, dass er schon längst schluss gemacht und seine 7 Sachen gepackt hätte, kann das gerne machen, aber das will ich mit diesem Post nicht thematisieren :) LG Paul
  22. Hey zusammen, ich hab hier in dem Beta-Blocker Thread gelesen, man solle auf Drama (von ihr) mit Eskalation reagieren. Ich hab bisher unter Eskalation verstanden nach und nach immer körperlicher/emotionaler zu werden und zum KC/FC zu kommen. Wenn meine Freundin/FB jetzt also Drama macht soll ich anfangen zu eskalieren? Bitte erleuchtet mich, falls ich falsch liege :D LG
  23. - Dein Alter : 22 - Ihr Alter : 21 - Dauer der Beziehung: 3 Jahre - Art der Beziehung: Fernbeziehung monogam ( 1 Stunde Autofahrt entfernt) - Probleme um die es sich handelt: Zur Vorgeschichte : Meine Ltr hat letzten Herbst angefangen zu studieren und ich habe eine Ausbildung im Krankenhaus angefangen. Dann schrittweise fingen wir an uns wegen Kleinigkeiten in die Haare zu bekommen(Ich meinte ich bin gegen 4 zu hause und schreib ihr 16:05 & sie schreibt wieso ich zu spät bin). Sie legt sehr oft Sachen anders aus und manchmal echt hinterhältig, dass es sehr viel Kraft kostet. Ich bin vor einiger Zeit zu ihr gefahren und sie hat den ganzen Abend darauf rumgeritten, dass ich sie nicht umarmt habe sondern nur ``geküsst``. Klar nehme ich das am Anfang locker und mach mich über sie lustig, weil das Schwachsinn ist, aber ehrlich Jungs ... nach 2 Stunden Vorwürfen und Mist reißt euch auf der Geduldsfaden , oder? Silvester hatten wir geplant zusammen zu verbringen und am 31. meinte sie: sie will zu sich nach Hause und als ich nicht mitfahren wollte, hat sie mir vorgeworfen ich würde sie nicht lieben. Hattet Ihr schon mal eine Frau die angefangen hat Sätze von euch umzudrehen und sie so zu wiederholen dass ihr schlecht da steht ? Ich habe auch Fehler gemacht: Ich habe sie seit letztem Jahr weniger intensiv gegamed und mich aufgrund von familiären Problemen auch weniger um mich gekümmert ( Sport , Freundeskreis Innergame ). Ich denke außerdem, dass ich mich ein bisschen selbst betaisiert habe. Ich habe und ich bin nicht stolz darauf ein Chatverlauf von ihr gelesen und gesehen wie sie leichte sexuelle Anspielung macht. Ich vertraue Ihr leider auch nicht zu 100%, da sie mein Vertrauen 2 mal sehr missbraucht hat. - Fragen an die Community : Nach kurzer Texterei in der sie meinte ich behandel sie unfair( ich hatte gemeint um halb bin ich da , war aber dreiviertel), weil ich angeblich so extrem sauer werde wenn sie nicht pünktlich ist, kam folgender Text. HB: Gleichberechtigung oder gar nix...Ich lebe nicht in einer Welt, in der der Mann alles darf und die Frau sich unterordnen muss.Aber wenn du schön brav bist, lad ich dich vll doch noch ins Kino ein. Meine Frage ist folgende: Sie ist der einzige Mensch gewesen, der mich in meiner schwierigen Zeit unterstützt hat. Ich möchte sie nicht sofort nexten(auch wenn ich weiß, dass das unvermeidlich ist wenn das so weiter geht). Deswegen würde ich mich über konstruktive Beiträge freuen, die mir helfen die Situation zu verstehen und zu lernen. Ist das jetzt die Zeit in der sie Lust auf mehr bekommt? Man sagt ja so schön: wie erkennt man 1. Semsterlinge ? Richtig, sie haben eine längere Beziehung :D. Werden wir beide erwachsen und entwickeln uns weiter, sodass der Streit darauf beruht ? Eben hat sie mich angerufen, nachdem wir kurz gechattet hatten.HB: Wieso gehst du jetzt in die Stadt ?Ich: Verkaufsoffene Sonntage haben den Vorteil, dass sie auch Sonntag aufhaben HB.HB: Ich finde das jetzt aber komisch mit mir gehst du ja nie weg und jetzt aufeinmal so alleine.Ich: Wie auch immer ich mach mich jetzt los heute Abend soll es regnen.HB: Ja toll für mich hast du nie Zeit.Ich: Ja ich sollte ein Schirm mitnehmen es sieht echt nach Regen aus , also machs erstmal gut HB.HB: Wenn du so mit mir redest dann brauchst du auch nicht mehr zu mir zu kommen. ( WTF ?)Ich: Ist okay, ich hoffe du bereust diese Sätze nicht einmal. Sagt mir mal bitte Eure Meinung zu dieser Situation, Euer Hellfire
  24. What up, ​laut dem Propheten Enigma, muss man bei Drama eine Frau durchnehmen. Allerdings, habe ich meist das Gefühl, die Frau hat Sex in so einem Moment nicht verdient, wenn ich den Grund zu lächerlich oder verletzend empfinde. Ich habe dadurch schon 2 Frauen verloren und das gleiche Muster erkenne ich bei der dritten jetzt. Folgendes Problem: ​Es fängt harmlos an, z. B. dass sie mir vorwirft ich hätte sie nicht gefragt, ob sie abends mitkommen will etwas zu trinken mit den Leuten. Tatsächlich wollte ich das entweder noch tun oder sonst wegen einer Kleinigkeit kam es nicht zu Wort, ich erkläre das und die Sache ist gegessen. ​Dann kommt es öfters vor, man wird daran erinnert, dass man nicht an sie gedacht/ihr geschrieben/gegrüßt/hat usw. usw. Nach einer ähnlichen Vorgehensweise ist es vom Tisch oder ich sage z.B. dass es keine Absicht ist und werfe zurück, dass sie es hätte genauso machen können, warum denn die alleinige "Schuld" bei mir sein solle. Kleine Diskussion. Und dann wird es immer öfter und immer absurder auf das ich dann auch teilweise mit Wut reagiere und die "Beschuldigungen" nicht mehr als legitim sehe. So wie der neuste Fall, dass sie mir mit scharfem Ton vorwirft , beleidigend und teilweise unter Tränen sagt, ich würde sie nicht mehr lieben, weil sie seit 4h keine Nachricht bekommen hat und jedes mal sie mich als 1. angeschrieben hat. Totaler Kindergarten, vor allem weil wir echt liebevoll mit einander geschrieben haben 4h zuvor, viele Herzchen, Liebesnachrichten etc und ich dann gelernt habe und beim Sport war, sie war arbeiten. Argumente bringen da gar nichts mehr, Logik sowieso, sie wird dann nur noch aggressiv und beleidigend aka. "Ja, ja "oooh der Beschäftigte", du machst NICHTS! ICH MACHE ALLES! VON DIR KAM HEUTE DEN GANZEN TAG 0! 000000!" (glaubt mir , mir ist es peinlich sowas überhaupt hier reinzuschreiben) ​Es kommt mir vor wie eine Selbsterfüllende Prophezeiung, da sie dann auch NUR alles so interpretiert als ob es gegen unsere Liebe spricht und in den verrücktesten Situationen einen Beweis meiner Liebeslosigkeit sieht. ​So, folgende Möglichkeiten: ​- Ignorieren aka Freeze out: Das benutzt sie dann als Beweis für meine Ignoranz. Mir wird Konfliktscheue und Gleichgültigkeit unterworfen. DER Beweis ​- Diskutieren: Keine Lust! Es ist z.B. absurd eine Beziehung in Frage zu stellen nur weil man 4h keinen Kontakt hatte. Zumindest NICHT in dem Ausmaße wie sie es tun mit Geschrei und Tränen. ​- Durchnudeln: Auch keine Lust! Nur weil sie eine solche Aktion macht, ziehe ich doch nicht direkt meine Hose aus und bin auch nicht in Stimmung. Sex auf sowas runter zu brechen ist mir auch zu dämlich. ​- C&F: Das wird als Beweis gesehen, dass ich mich darüber nur lustig mache und nichts ernst nehme. Im Grunde fast Punkt 1. ​Oder ist das alles nur ein Hilfeschrei der Frau, dass sie körperliche Nähe braucht? Dabei waren wir im letzten Beispiel Tag zuvor lange unterwegs, MEGA den schönen Abend verbracht und auch zusammen übernachtet. ​Was tun? Danke
  25. Mein Alter: 27 Ihr Alter: 21 Dauer der Beziehung: ~3 Jahre Begann als offene Beziehung, jetzt ist's kompliziert Besonderheit: Wir haben ein Kind (1 Jahr alt) Hallo Leute, ich stecke in einer endlos verfahrenen Situation, ich brauche Anregungen und Ideeen, damit nicht alles im Chaos endet. Kurzer Abriss der Situation: Wir kennen uns seit 3-4 Jahren aus dem Social-Circle, wir wurden für Sex verkuppelt. Nach ca. 1 Jahre mit regelmäßigem Sex und gelegentlichen längeren Pausen wollte sie eine Beziehung, da sie Gefühle hatte. Da ich sie gerne mochte und wir uns super verstanden, hatte ich nichts dagegen, solange Sex mit anderen Partnern für sie ok war. -> großer Fehler von mir, ich dachte, es würde sich kaum etwas ändern. Ntürlich waren unsere Leben bald sehr ineinander verwoben, zumal sich unser Freundeskreis überschneidet. Ich habe scheibchenweise Zugeständnisse gemacht. Also wurde alles komplizierter. Ich war zwischenzeitlich in eine andere Stadt gezogen, um zu studieren und sie kam mich an den Wochenenden besuchen. Ich hatte auch zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich das Gefühl von Liebe, jedoch mochte ich sie wirklich gerne. Das kam möglicherweise auch durch die viele gemeinsame Zeit. Bis dato hatte ich regelmäßig Sex auch mit anderen Damen, was manchmal zu Drama führte. Oft war es auch sehr geil mit ihr, da wir uns darüber austauschten und auch sie kein Kind von Traurigkeit war. Sie bat mich eines Tages, keinen Sex mehr mit anderen Frauen zu haben, es würde sie so fertig machen. Sie wollte sich sonst trennen. Ich Esel, der mittlerweile so an sie gewöhnt war, ließ mich erstmal darauf ein. Merkte aber schnell, dass mich die anderen Mädels zu sehr reizen, als dass ich treu sein könnte. Daraufhin folgten mehrere Streits, darüber ob Sex jetzt ok sei oder nicht und das sie nicht damit umgehen könne und ich begann mich in Halbwahrheiten zu verlieren. So ging es eine ganze Weile, mal mit mehr, mal mit weniger Stress und ich konnte mich nicht lösen, obwohl ich weder sehr verliebt war, noch alternativlos gewesen wäre. Einzig eine Art Mittleid (sie hatte ne Menge privater Probleme) und die Gewohnheit von ihr umsorgt zu werden, hielten mich bei ihr. Bis... ja, bis sie eines Tages schwanger war. Nun, der Schreck war groß, aber nicht so, dass ich sagen würde, es wäre ein Weltuntergang gewesen. Viele Diskussionen drauf, beschlossen wir das Kind zu bekommen. Ich wollte immer Kinder und auch wenn die Situation nicht ideal war (wir in unterscheidlichen Städten lebend, sie in der Ausbildung, ich im Studium, kaum Geld etc.) hatte ich keinen Zweifel daran, dass wir die Situation meistern könnten, zumal wir in einer positiven Stimmung waren zu dieser Zeit. Nun ging alsbald der Streit wieder los. Ich hatte leider völlig unrealistische Vortstellungen davon, was die Schwangerschaft für die Frau (und ihre Emotionen) bedeutet und auch, was es für mein Leben bedeuten würde. Unser Kind ist jetzt da, es geht ihm gut und wir lieben ihn über alles. Auch unseren Alltag bekommen wir halbwegs gut geregelt. Ich bin zu ihr gezogen, lediglich das Geld und die Zeit sind knapp. Jetzt aber zu meinem bleibenden Problem: ICH LIEBE SIE NICHT! Ich habe lange Zeit geglaubt, die Liebe sei überbewertet und wenn die Frau passt, dann kommt die Liebe von allein. Das ist FALSCH! Würde ich sie lieben, dann könnte ich mit der ganzen Situation so viel besser umgehen. Ich verzehre mich nach Sex und Liebe anderer Frauen. Durch das ständige an sie gebunden sein, bin ich ihr gegenüber oft mürrisch und patzig, was normalerweise nicht meine Art wäre. Gleichzeitig ist da das Kind. Ich liebe unser Kind und ich hasse den Gedanken, dieses wunderbare kleine Wesen verlassen zu müssen (wenn auch nicht ganz), aber ein Großteil seiner Lebenszeit werde ich nicht miterleben können. Außerdem bekomme ich ein Magengeschwür, wenn ich daran denke, dass sie einen Neuen hat, der dann Ersatzpapa spielt. Für sie ist es sogar okay, wenn wir gelegentlich sex außer Haus haben. Jedoch denke ich, dass sie das nur sagt, aber nicht so meint. Sie forder aber gleichzeitig, dass es bei uns im Bett auch läuft. Und das tut es überhaupt nicht. Ich kann mich mit Müh und not alle 4 Wochen zum Sex mit ihr durchringen. Jegliche Anziehung ist erloschen. Einzig die Nähe wenn wir nachts nebeneinander schlafen, finde ich äußerst angenehm. Jetzt mit Kind, fällt natürlich unser Altersunterschied von 6 Jahren nochmal mehr ins Gewicht. Wir haben doch sehr unterschiedliche Denkweisen, Lebenserfahrungen, Gesprächsthemen. Und wir sind beide Sturrköpfe. Haben Gelernt der Chef zu sein. Das schürt konflikte und ist auch meiner Meinung nach unser Problem was die Gefühle anbelangt. Zwei Mesnchen mit Herrschaftsanspruch unter enem Dach (wir sind beide die Erstgeborenen einer großen Familie), das geht nicht gut. Und zu guter letzt habe ich noch ein schlechtes Gewissen, da die Schwangerschaft nicht spurlos an ihr vorbeigegangen ist und ich mich trennen möchte. Ihre wunderbaren großen Brüste sind Vergangenheit. Ihre tolle feste Figur ist nicht mehr so fest und sie hat abgenommen. Ich kann nicht meckern, sie gefällt mir immer noch gut, sie hätte ja auch ordentlich zulegen können. Das ist zum Glück ausgeblieben. Trotzdem redet sie ständig von Brust- und Vagina Operationen. Da sie sich jetzt nicht mehr schön fühlt. Tut aber sonst nichts für ihren Körper (z.B. Spoert, ist aber auch schwer mit Kind). Das tut mir wirklich leid, da das alles an mir ja keine Spuren hinterlassen hat. Wofür ich natürlich auch nichts kann, ich will sie trotzdem in dem emotionalen Zustand nicht zurück lassen (auch nicht zuletzt, weil so der Kleine alles abbekommen könnte). Kann sie aber ohne die entsprechenden Gefühle schlecht aufbauen. Was ja normalerweise meine Aufgabe wäre, als Partner und Vater des Kindes. Fragen: Was würdet ihr machen? Sieht jemand einen Weg, sich zu trennen, ohne, dass für alle das Leben im Arsch ist??? Andere Alternativen? Vielen Dank für eure Hilfe