Daygame Seducer

Member
  • Inhalte

    194
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     470

Alle erstellten Inhalte von Daygame Seducer

  1. Das ist Unsinn. An Streetgame ist übrigens gar nix gefährlich und wenn man es ordnetlich macht und nicht als Creep durch die Straßen irrt und alles anquatscht was rumläuft kann das sogar erfolgreich sein. Ich würde sogar behaupten, dass die Gefährlichkeit im Club wesentlich höher ist, viel Alkohol, enthemmte Leute, komplexe Gruppen, bei denen ein Typ leicht neidisch werden kann und durchdrehen kann. Das was der Threadersteller beschreibt ist mir tatsächlich einmal in meiner Laufbahn passiert, damals hab ich auch eine Nummer geholt und ich bekam ein paar Tage später ein komischer Anruf von ihrem Boyfriend. Nun ja passiert nun mal. Weiter gehts. Willst du dich wirklich davon entmutigen lassen, sei ein Mann und steh drüber. Ansonsten gehen dir auch die vielen Erfolge flöten. Das Leben ist nunmal kein Wunschkonzert und birgt Riisken. Wenn du all diesen aus dem Weg gehen willst, dann musst du dich daheim einschließen, nur dann wirst du auch nix zu vögeln haben.
  2. Ne was sollte man verpassen. Ich nutze derzeit nur WhatsApp, das finde ich tatsächlich zur früheren Methode nur SMS zu schreiben sehr praktisch, durch das Profilbild kann man schon mehr Vertrauen und Nähe erzeugen, auch hat man durch die Voices eine Art Zwischending zwischen Telefonieren und Chatten, was auch gut ist. Ansonsten braucht man echt nix. Gut ab und an gibt es jüngere Mädels, die einen nach Instagramm und so fragen, aber da geht es wohl eher darum, dass die sich eine Plattform aufbauen wollen, wo sie selbst gehyped werden können.
  3. Kurzes Update: Sie hat inzwischen mit ihrem Freund Schluss gemacht und wir sind noch in Kontakt. Halte euch auf dem Laufenden. 😉
  4. So als erfahrener Daygamer möchte ich dir hier ein paar Tipps geben. Alles fieldtested und real. Zunächst einmal mach dir keinen Kopf du warst ja erst ein paar Mal draußen, vermutlich hast du noch ein paar Sticking Points, die kannst du aber früher oder später sicher eliminieren. Als ich vor 10 Jahren angefangen habe, hat es auch ein paar Monate gedauert bis ich so langsam rein in die Sache kam. Also nach deinen Reaktionen zur Folge (Ausreden mit Freund etc.) handelt es sich definitiv um ein Problem der Attraction bzw. dir gelingt es nicht, das Kernziel von Daygame zu erreichen, nämlich eine wildfremde Frau dazu zu bekommen, dass sie sich ernsthaft mit dir unterhalten will und dich kennenlernen will, weil du erstmal einen coolen Eindruck machst. Daygame ist nun mal nichts was von der Gesellschaft etabliert ist, daher muss man gewisse Regeln einhalten um dieses Ziel zu erreichen. Hier mal ein paar Anregungen woran es liegen könnte: 1. Aussehen/Looks: ich meine damit nicht, dass du wie ein Topmodel aussehen musst, um eine Frau zu bekommen, du solltest dich aber ansprechend und gepflegt kleiden, gibts hier vielleicht ein paar Fettnäpfchen, in die du trittst. Vielleicht fragst du hier mal ein paar Freunde, vielleicht weibliche auch. 2. Ausstrahlung/Energie: um die Frau aus ihrer Welt herauszureißen ist es notwendig eine gewisse Lebensfreude und Energie auszustrahlen, schau dich einfach mal im Spiegel an, Brust raus und positives Denken sind da gefragt. Höre vielleicht vorher nochmal deine Musik und schalte deine Gedanken zum Game ab, versuche einfach nur alle Eindrücke aufzunehmen um dann spontan auf die Frau zuzugehen. 3. Creepige PU Routinen: Hinterfrage dich mal, ob es irgendwelche PU Routinen gibt, zb Negs, die du einbaust. Manche Sachen sind da echt ein Abturner und ziehen gar nicht. 4. Individuelles Opening: Versuch nicht 100 Frauen mit nem Standard Satz anzusprechen, sondern finde das Spezifische an ihr, um eine originelle Anmache bringen zu können. Frag dich was genau an ihr gefällt dir so gut, wenn du da nix findest, brauchst du sie auch nicht ansprechen. 5. Location: Was viele auch vergessen, die Location ist wichtig, nicht überall laufen die gleiche Sorte Chicks rum, Beispiel es gibt Luxusviertel in Rom mit Einkaufsmeilen, da wirst du nur arrogante High Class Chicks finden, wer da normale Mädels sucht, ist da falsch. Weiche ruhig mal auf Nebenplätze aus, es muss nicht immer die Fußgängerzone sein, manchmal sind ruhige Parks und Gärten besser geeignet. Auch Frankfurt halte ich nicht gerade für die beste Stadt. Versuch dich mal in kleineren Städten, da laufen zwar weniger Frauen rum, die die rumlaufen sind aber meist weniger arrogant und offener. Für Anfänger daher meist besser. 6. Selektion der Frauen: ein häufiges Problem, dass ich schon vielfach beobachtet habe, ist das, dass viele die falsche Sorte an Frauen ansprechen. Wenn ich als gebildeter Student beispielsweise Frauen anspreche, die höchstens einen Hauptschulabschluss haben, werde ich nicht glücklich mit denen. Such dir deshalb auch Frauen, die auf deiner Wellenlänge sind. Für manche Frauen ist man einfach nicht kompatibel. So das sind die wichtigsten Punkte. Du kannst mich auch gerne per PN kontaktieren bei weiteren Fragen. Der Sommer fängt ja erst an, lass jetzt den Kopf nicht hängen und tritt dir in den Arsch. Aller Anfang ist schwer aber wer Ausdauer hat, wird irgendwann auch belohnt werden. Grüße vom Daygame Seducer
  5. Das Gespräch nach dem Opener läuft eigentlich ganz normal ab, eine ganz normale Unterhaltung, in der du sie kennenlernst und sie Dinge über dich erfährt. Man muss da nicht irgendwelche besonderen Tricks aus der Kiste zaubern. Rede einfach das, was dir spontan einfällt. Das wichtigste hier ist Interesse an der Frau zu haben. Zeig dir, dass sie für dich nicht nur irgendeine dahergelaufene Tussy ist sondern dass du gezielt an ihr interessiert bist. Bau eine erste Connection auf und finde Gemeinsamkeiten. Du solltest mindestens 10 Minuten dich mit ihr unterhalten haben bevor du sie closed und von dannen ziehst. Lass sie auch was über dich erfahren. Sie sollte auf keinen Fall nach Hause gehen mit dem unguten Gefühl nichts über den Kerl zu wissen, der sie so offensiv angesprochen hat. Und zum Schluss nochmal der wichtigste Punkt, wenn du das Interesse grundsätzlich aufgebaut hast, dann gilt es im Daygame den Comfort aufzubauen: Stichwort All game is comfort game!!!
  6. Das mit den utopischen Ansprüchen stimmt teilweise, betrifft aber nicht nur die Frauen, unsere heutige Gesellschaft ist darauf ausgerichtet nur das Beste zu nehmen und wenn einem etwas nicht passt, dann wird es einfach weggeworfen, wir leben schließlich im Überfluss, genauso handeln manche Frauen bei Dates, sobald ihnen etwas nicht passt, nehmen sie einen anderen. Aber das heißt nicht, das alles schlecht ist, es gibt schließlich immer noch verschiedene Typen von Frauen. Die Frage, die man sich stellen muss ist, wo lerne ich diese Sorte Frauen kennen, die ich möchte und die gut für mich ist. Online Game ist zum Beispiel der letzte Rotz wie du bereits erkannt hast. Ich halte auch nicht viel davon. Viele Frauen sind dort nur um Bestätigung zu kriegen und sich einen Spaß daraus zu machen, Typen abzuservieren und ihre Spielchen zu spielen. Daneben hauen ne Horde notgeiler Typen ohne Eier bei Tinder in die Tasten und schmieren selbst den hässlichen Bratzen Honig ums Maul, um mal einen Fick zu landen. Auf diese Stufe sollten wir Verführungskünstler uns nicht stellen. Es mag sein, dass man mit einem guten Profilbild auch was reißen kann, aber warum sollten wir es uns schwer machen. Die besten Frauen lerne ich im Alltag kennen: Auf dem Weg zur Arbeit, im Bus, beim Einkaufen, im Fitnessstudio, im Sprachkurs, im Park, am See, etc... Dort lechzen gerade jetzt im Frühling Scharen an bildhübschen Frauen danach von einem echten Mann charmant angesprochen zu werden und verführt zu werden. Also versuch mal die Alltagsgelegenheiten zu nutzen, du wirst sehen es lohnt sich. Die meisten Männer getrauen sich nämlich nicht mehr dazu und haben auch nicht mehr die nötigen Social Skills dazu. In diesem Sinne können wir Tinder dankbar sein, denn es sorgt dafür, dass nur noch ein paar echte Männer die wahre Verführung erlernen, während sich die Masse mit hässlichen Bratzen bei Tinder abgibt und wir dadurch freie Bahn haben.
  7. Was erwartest du, du kannst nicht über Nacht zum Meisterverführer werden, manche Dinge brauchen Zeit, gerade die soziale Entwicklung in Sachen Frauen und Verführung können dauern, vor allem wenn an einigen Stellen noch Baustellen vorhanden sind. Nur die Harten kommen in den Garten, sieh es wie eine langfristige Ausbildung in einem speziellen Bereich. Da muss man schon bereit sein zu investieren.
  8. Also ich find den frechen Spruch echt gut, den du als Reaktion auf den Bon gebracht hast. Wie wäre es, wenn du nochmal einen Anlauf bei ihr startest? Schau doch die nächsten Tage nochmal bei ihr vorbei. Mein Tipp wäre, schreib deine Nummer auf einen Zettel und steck ihn ihr beim nächsten Mal zu. Zeig ihr ruhig, dass du bei ihr dranbleibst und nicht locker lässt, sag ihr, dass sie dir gut gefällt und dass sie sich bei dir melden kann und es dich freuen würde, sei aber nicht needy und akzeptiere die Unsicherheit, dass sie sich vielleicht doch nicht meldet. Ich mache das mit dem Zettel gerne bei Hired Guns vor allem Kassiererinnen, weil es doch eine High Pressure darstellt, wenn du vor ihr an der Kasse stehst und im Hintergrund befindet sich eine lange Schlange, die wartet, womöglich steht ihr Chef nicht weit weg. Das mit dem Zettel ist dann die eleganteste Lösung und vor allem zeigt es, dass du nicht locker lässt aber auch nicht needy die Nummer von ihr auspressen willst.
  9. Wenn die Frau geil auf dich wäre und neben ihrem Freund Spaß haben wollte, dann würde sie schon mal mit dir Dart spielen gehen. Wäre ein super Vorwand, um es dann zufällig geschehen zu lassen und die Verantwortung auf den Typ abwälzen zu können ("wir wollten ja nur mal Dart spielen gehen") So hört sich für mich das eher danach an, dass die Frau kein Interesse hat und dabei ihr Freund als Excuse vorgeschoben wird.
  10. Wir sind immer noch gespannt zu hören, was die Betaaktion war.😁
  11. Wenn es möglich ist, immer Ansprechen, da du viel mehr Möglichkeiten hast, Attraction aufzubauen: deine Stimme, Tonalität. Mimik, Gestik, deine Kleidung, dein Parfüm, deine energiegeladene Ausstrahlung, all dies hast du nicht zur Verfügung. Es ist wie wenn du eine Atomwaffe gegen eine mittelalterliches Gewehr eintauschen wolltest, um den Gegner zu schlagen.
  12. Dieser Post ist der Beste hier. Unsicherheit!!! Wird von den Leuten hier im Forum oft nicht gesehen, die nur auf der "Oh ist das ein Shittest oder Hilfe sie macht mich in die Friendzone" Welle reiten. Hier kann man entweder damit reagieren zu nexten, weil man die Mühe scheut oder man stellt sich der Herausforderung als guter Verführer und geht individuell auf die Dame ein, baut sie auf und nimmt ihr die Unsicherheit.
  13. War nur ein Beispiel, ich mache das übrigens mit Damen mitte 20 auch. Man kann auch was anderes zu Viert machen. Klar wenn sie dich schon beim ersten Date in die Freundschaftsschiene geschoben hat, dann wird nichts mehr gehen, aber es muss nicht sein, dass dies der fall ist. Natürlich testet sie, denn sie will die Typen, die sozial sind und auch bereit sind so Zeit zu verbringen mit ihr, von den Möchtegerncheckern herausselektieren, die ihr nur schnell an die Wäsche wollen und kein Date mal aushalten können, ohne Aussicht auf wildes Rumgemache. Ein Alpha interessiert sich immer für Menschen und genießt es zu interagieren. Ist bei mir schon oft vorgekommen, dass ich erst ihre hässlichen Freundinnen kennengelernt habe und dann ne heiße Braut ernten konnte, wer da schon aussteigt verliert halt. Ich finde auch nicht, dass jede Eskalation ausgeschlossen sein muss. Den Dreiergedanken ist nicht schlecht, wäre ja mal ein Versuch wert, das ganze dahingehend eskalieren zu lassen.
  14. Das ist eine interessante Fragestellung. Ich weiß zwar nicht, was hier herrschende Meinung zu sein scheint, habe mich mit dieser Frage aber auch schon beschäftigt. Daher hier meine Ansicht zu dem Thema. Wenn das Mädel zum 1. Date ne Freundin mitbringen will, dann kann hier Unsicherheit der Grund sein, zu zweit fühlen sich Mädels einfach sicherer. Das kann vor allem bei jungen Mädels vorkommen. Ich weiß noch von einem 1. Date mit einem jungen Mädel, die auch eine Freundin mitbringen wollte. Ich habe dann einfach einen coolen Kumpel organisiert und ein Doppeldate daraus gemacht. War nicht schlecht, waren Schlittschuhlaufen damals. Wenn es später beim 2. Date oder mehr passiert, wie es ja bei dir der Fall ist, dann ist mein Gedanke, dass sie sehr interessiert an dir ist und abchecken will, wie du mit ihren Freunden, hier ihrer Freundin harmonisierst. Denn wenn die Dame an mehr interessiert ist, möchte sie auch sicherstellen, dass du als ihr potentieller Freund dich auch gut in ihren social Circle einfügst. Du hast jetzt zwei Möglichkeiten, entweder du gehst mit und überzeugst auch ihre Freundin davon, dass du ein cooler Typ bist, dann hast du auf jeden Fall noch einen weiteren Stein im Brett oder du gehst der Möglichkeit aus dem Weg und sagst ab. Der Nachteil wäre dann, dass du dir verspielst deine Alphaqualitäten dahingehend zu zeigen, dass du auch souverän in einer 2er Mädels Gruppe agieren kannst. Wenn du noch Anfänger bist und darin nicht so gut bist, würde ich dir auch eher raten, zu versuchen mit ihr erstmal alleine was zu machen, ansonsten würde ich die Herausforderung annehmen. Vor allem gibt es keinen Grund nicht auch zusammen mit ihrer Feundin was zu unternehmen. Es ist auch totaler Bullshit zu meinen, dass man dadurch sofort in der Freundschaftsschiene landet. Zumindest wenn dein Game bisher solide war und du schon erfolgreich Attraction aufgebaut hast. Viel Erfolg dir und halte uns auf dem Stand, wie die Dinge weiterverlaufen Daygame Seducer
  15. Ist die Gruppe noch aktiv?
  16. Hey Leute, bald geht es bei mir wieder in den Urlaub. Schön am Strand sonnen, entspannen und vielleicht noch ein gutes Buch lesen. Habt ihr ein paar Literaturtipps für die perfekte Strandlektüre, also ein Roman, keine PU - Bücher? Am besten etwas, was zu meiner Umgebung passt, ein Roman, der im sonnigen Süden spielt, mit viel Natur und Spannung sowie Romantik? Habt ihr Ideen? Dann her damit!!! Gruß Daygame Seducer
  17. Hey Leute, ja wie der Titel schon sagt bin ich jetzt zehn Jahre dabei. Daher möchte ich dies zum Anlass nehmen, euch hier etwas zu meiner Entwicklung und zu meiner Person mitzuteilen. Die Geschichte ist etwas lang, ich hoffe ihr habt dafür Verständnis, weil ich all meine Eindrücke und Erfahrungen hier zum Ausdruck bringen möchte. Alles begann bei mir im Jahre 2007, wo ich spontan auf der Playboy Seite das Buch „Der perfekte Verführer“ von Oliver Kuhn entdeckte und mir sodann gleich bestellte. Ich verschlung das Buch, es eröffnete mir eine völlig neue Welt, die ich bisher nicht kannte. Zu diesem Zeitpunkt war ich ein junger schüchterner Mann, der in seinem Leben noch kaum Erfolg bei Frauen hatte und sich niemals vorstellen konnte einfach eine wildfremde Frau anzusprechen. Das sollte sich jetzt ändern. Also verschlang ich erstmal dieses Buch und dann machte ich mich auf raus auf die Straße. Allerdings hatte ich so große Angst vor dem Ansprechen, dass ich zwar zwei Stunden durch die Stadt gelaufen bin, aber nichts gemacht habe, nicht mal so etwas wie nach der Uhrzeit fragen. So verlief sich das Thema Pick Up wieder im Sand, bis ich im Jahr 2009 das Pickupforum hier entdeckte und mich anmeldete. Wieder verschlung ich Berge von Theorien, bis ich im Frühjahr 2010 das erste Mal auf ein Lair ging und dort mit Zwang in ein Set geschickt wurde. Eine Wahnsinnserfahrung. Ab diesem Zeitpunkt besuchte ich öfters verschiedene Lairs und dort bin ich immer wieder losgezogen. Allerdings mit bescheidenen Erfolgen. Viele Mädels gingen weiter und ab und an bekam ich mal eine flakige Telefonnummer. Zu diesem Zeitpunkt war ich bereits vollgepumpt mit diversen Theorien und laß sehr viel im Pickupforum. Auch fragte ich viele Leute um Rat. Aber der Erfolg wollte sich einfach nicht einstellen. Eines Abends jedoch kam ich zu einem Geistesblitz: Ich stieß hier im Forum auf einen Thread, bei dem der Threadsteller erzählte, dass er die Lösung seines PU-Problems nicht hier im Forum finden konnte, sein Problem letzlich aber selbst gelöst habe. Dieser Post brachte mir die Erkenntnis, dass auch ich die Lösung meines Sticking-Points nicht im Forum finden würde, sondern selbst daran arbeiten muss. Da ich zu diesem Zeitpunkt der vollkommene Theoriejunky geworden war und das Pickupforum quasi mein ständiger Begleiter war, machte ich einen weiteren krassen Schritt und meldete mich im Pickupforum ab. Ich wollte mich nicht mehr mit den ganzen Theorien beschäftigen, sondern wirklich an meinem Problem arbeiten. So meidete ich auch die Lairs und zog ganz alleine los. Anfangs war es sehr schwierig, ich musste stundenlang durch die Stadt laufen, um vielleicht ein oder zwei Mädels anzusprechen, aber mit der Zeit wurde meine Angst weniger und weniger. Den ganzen Sommer 2010 verbrachte ich damit meine PU-Skills zu entwickeln. Es hat lange gedauert, aber mit der Zeit wuchsen meine Fähigkeiten, es gelang mir spontane und lustige Unterhaltungen zu führen und nach einem Jahr hatte ich das erste Date in meinem Leben. Es kam damals leider zu keinem zweiten Date, aber mein Durst war geweckt. Nach ein paar Wochen kam dann der erste große Durchbruch, ich hatte ein Instant Date mit einer Frau in der Stadt, wir sind spontan zum Flussufer spaziert und dort hab ich sie dann geküsst. Unmittelbar danach, ein weiteres Date mit einem KC. Das Leben schien plötzlich leicht. Dann kam für mich aber der erste Rückschlag: Flakes nach einem ersten Date. Ich war geschockt, es schien vermeindlich gut zu laufen, dann meldeten die Mädels sich nicht mehr. Auch auf der Straße bekam ich zwar Nummern ohne Ende, aber alles Flakes. Wieder konsultierte ich die Bücher, aber wie verzweifelt ich auch versuchte Comfort aufzubauen, alle Nummern haben geflaked. Dann geschah was erstaunliches: Ich war damals für ein paar Wochen in Urlaub und habe eine PU-Pause eingelegt. Als ich zurückkam startete ich wieder los und bekam schon nach der ersten Nummer ein Date. Durch den Urlaub habe ich etwas von meinem Druck abgelegt und die ganzen Theorien beiseite gelegt. Braungebrannt und entspannt lief das Game plötzlich wieder. Ich gelangte zu einer weiteren Erkenntnis, nämlich, dass zu viel Massenapproaches und zu viel Theorien im Kopf nicht förderlich für das Game sind. Ich ging damals weg von der Doktrin, dass all Game numbers Game ist, sondern konzentrierte mich eher darauf meine Persönlichkeit zu entwickeln. Ich fing neue Hobbies an und baute mir nach und nach einen Social Circle auf. Mit der Zeit lief auch das Game besser und besser. Anfang 2012 kam ich zu meiner ersten LTR, die ich auf der Straße angesprochen hatte. Wir verbrachten einen wunderschönen Sommer zusammen mit viel Sex. Es war auch eine sehr intensive und emotionale Beziehung, bei der ich lernte meine Emotionen zu zeigen und ich viel über mich selbst herausfand. Nach einiger Zeit wurde es mir aber zu langweilig, der Sommer stand wieder vor der Tür und ich wollte richtig durchstarten. Ich zog also wieder los und begann mein Game in neue Dimensionen zu pushen. So probierte ich krasse Eskalationsmoves aus zB gelang es mir Frauen auf der Straße unmittelbar nach dem Ansprechen zu küssen oder ich hatte Instant Dates, in denen ich die Frauen in einem Park fingerte und ihnen die Titten ableckte. Die Sets liefen immer besser und besser nach jahrelanger Erfahrung im Gamen und nach Tausenden von Sets. Allerdings hatte ich immer noch einen ganz klaren Sticking-Point: die Logistik. Ich wohnte zu dem Zeitpunkt noch bei meinen Eltern in einem kleinen Ort weitab von der Stadt. So kam es im Daygame mittlerweile häufig dazu, dass ich die Frauen soweit hatte, um sie zu mir zu holen und zu eskalieren, aber ich hatte einfach keine geeignete Laylocation. So kam ich von den krassen Eskalationsmoves wieder ab und startete etwas solideres: Ich hatte mein erstes Fuck Buddy. Diese hatte eine eigene Wohnung in der Stadt. Perfekt um es dort zu treiben ohne dass einem die Eltern stören. Allerdings wurde mir dies nach einer Weile auch zu langweilig, ich beendete die FB und machte mich wieder auf die Straße. Schnell hatte ich wieder Unmengen an Nummern gesammelt, aber meistens hatte ich dann langweilige Dates in der Stadt, wo ich zwar nen KC auf der Bank machte, aber es war für mich schwierig weiter zu eskalieren, weil ich so weit weg bei meinen Eltern wohnte. Ich merkte, dass ich endlich den Schritt gehen muss und mir eine Wohnung in der Stadt holen müsste. Ich zog 2013 von zu Hause aus in die Stadt. Für mich war dies ein unglaublich befreiendes Gefühl. Ich war vollgepackt mit Energie und Motivation und startete die ersten Sets, worauf ich schon bald die ersten Dates einfahren konnte. Ich habe mir extra eine Wohnung nicht weit weg von der Fußgängerzone geholt, weil ich vorhatte, die Mädels spontan von der Stadt zu mir zu holen. Alternativ hatte ich vor Dates bei mir daheim auszumachen. Ich konnte es kaum glauben als ich die ersten Mädels mit zu mir nahm, alles lief total leicht, ich traf die Mädels in der Stadt, wir spazierten romantisch am Fluss entlang in Richtung zu meiner Wohnung und dann brachte ich die Mädels unter einem Vorwand zu mir oder ich machte gleich Dates bei mir daheim aus. Nach ersten FCs, hatte ich dann wieder die ein oder andere FB am Start. Allerdings war mir das Handling mit mehreren FBs gleichzeitig dann doch etwas zu stressig. Daher schaltete ich wieder ein wenig runter. So verbrachte ich die letzten Jahre damit, viele Erfahrungen mit Frauen zu sammeln, mit einigen hatte ich auch Sex. Es war eine sehr abwechslungsreiche Zeit, die mich zu meiner letzten großen Erkenntnis gebracht hat. Es überraschte mich, wie viele verschiedene Charaktere an Frauen dort draußen zu finden gibt. Ich habe Hippie Frauen erlebt, die sich auf meinen Tisch legten, Farben sahen und bei einem Rotwein über die verschiedenen Wolkenformen philosophierten, ich habe Businessfrauen erlebt, die sich mit mir auf dem Sofa über die Bahnpreise unterhalten haben, schüchterne Mädels, die mich einfach nur ansahen ohne dass es nötig war eine großartige Unterhaltung zu führen. Im Moment bin ich dabei wieder ein wenig in mich zu gehen, um weiter herauszufinden, wer ich eigentlich bin und was ich für eine Frau wirklich suche. Dies war auch schon meine Geschichte. Ich habe mich hier nach so vielen Jahren wieder angemeldet, weil ich hier von meinen Erfahrungen berichten möchte, weil ich hier etwas an die jungen Leute hier weitergeben möchte. Ich hoffe mein Erfahrungsbericht ermutigt den einen oder anderen, der an einem Sticking Point arbeitet. Egal wie viele Sticking Points euch im Wege stehen, wie hart auch und lang auch immer euer Weg ist, irgendwannt gelangt ihr zum Ende des Weges und dort stehen einen Haufen HBs. ;) Gruß Daygame Seducer
  18. Hey Leute, der Frühling kommt und die Fußgängerzone von Heidelberg wird Tag zu Tag voller. Ich hab Bock wieder ordentlich zu gamen. Wer hat Bock mitzukommen? Ich mache hiermal einen Thread auf für alle, die jetzt im Frühling was starten wollen. Also schreibt hier im Thread, wenn ihr mitkommen wollt. Gruß Daygame Seducer
  19. Hey Leute, nach einiger Zeit möchte ich hier mal wieder eine geile Aktion von meinem Daygame Leben vorstellen. Es war vor zwei Wochen an einem Freitag Abend in der Stadt. Ich war noch total müde von meinem langen Arbeitstag aber dennoch hab ich mich mal wieder aufgerafft, um loszulegen. Noch wie in Trance wanderte ich langsam die Fußgängerzone entlang, als ich an einem Buchladen vorbeikam, wo ein Hot Babe total darin vertieft war, sich DVDs auzusuchen. Diese Momente finde ich immer am besten, weil es mir leicht ermöglicht, einen orignellen Einstieg über die DVDs zu finden. Ich fragte sie also, ob es gute DVDs gab, sah mir ihre Auswahl an und schon kamen wir ins Gespräch. Es stellte sich heraus, dass sie neu in der Stadt war und ihre Einstiegsparty am Wochenende veranstalten wollte. Sie war sehr offen und total begierig darauf neue Leute kennenzulernen. Da sie Zeit mitgebracht hat, sind wir nach ihrem DVD Einkauf direkt zusammen durch die Stadt geschlendert, ich habe ihr eine kleine private Stadtführung gemacht und dann sind wir zu den besten Sehenswürdigkeiten mit Panorama Blick über die Stadt. An unserem Panorama Ausblick waren für vollkommen ungestört und ich konnte dort die Gespräche vertiefen, langsam steigerte ich die Berührungen und kam ihr immer näher. Dann setze ich zum Kiss-Close an und wir knutschten heftig rum. Das sind die Momente, wo man gerne mehr mit der Frau anstellen würde, aber der Ort doch nicht abgeschieden genug ist, um seinen Schwanz direkt auszupacken. Inzwischen wurde es schon dunkel und wir konnten die tollen Lichter der Stadt sehen. Ich wusste sofort, dass ich sie möglichst schnell in meine Wohnung bringen musste. Leider war meine Wohnung noch eine halbe Stunde zu Fuß entfernt. Ich wanderte daher mit ihr weiter Richtung meiner Wohnung. Leider hatte ich jedoch ein gewaltiges Obstacle im Nacken: Plötzlich fing es an zu regnen. Da merkt man erstmal, wie viele Faktoren das Game beeinflussen können. Man muss hinzufügen, dass wir etwas außerhalb der Stadt waren, wo es keinerlei Möglichkeiten gab Unterschlupf zu finden oder irgendein öffentliches Verkehrsmittel zu nutzen. Aber das Glück war mir hold. Es nieselte nur ein wenig und hörte dann auf zu regnen. Nach einiger Zeit kamen wir an den Fluss und setzen uns noch ein wenig an das Ufer und machten dort wieder heftig rum. Ich sprühte voll sexueller Energie und lief dann einfach mit ihr weiter zu meiner Wohnung. Sie wollte sich schon verabschieden aber ich bot ihr an noch kurz hochzukommen, um sich meine Wohnung anzuschauen. ;) Sie kam gerne mit. Bei mir ging die Action dann weiter auf dem Sofa. Ich packte ihre Brüste aus, leckte sie ab, küsste sie heftig, und fing an mich auszuziehen. An ihrer Hose blockte sie leider ab. Mich nerven diese LMR Geschichten immer, aber ich packte einfach meinen Schwanz aus und spritzte auf ihre Brüste ab. Ich merkte, dass es ihr total gefiel, wie ich mit meiner ganzen Geilheit ihr meinen Schwanz hinstreckte. Danach kuschelten wir noch ein wenig, tauschten Nummern aus und sie musste leider gehen. Mein Fazit, an den heißesten Tagen hat man oft die krassesten Aktionen. LMR kann immer zum Problem werden, aber es gibt ja auch noch einige andere Sachen, die man mit einer Frau anstellen kann. Dafür, dass ich sie erst vor zwei Stunden kennengelernt habe, geht ein Tittenfick durchaus in Ordnung. Auch bieten sich ja Möglichkeiten für ein zweites Date Genießt den heißen Sommer Leute Euer Daygame Seducer
  20. Wenn das sexuelle Interesse da ist, verführ sie doch. Ich halte nichts von irgendwelchen intellektuellen Sex Talks, du kannst über die alltäglichen Dinge reden aber trotzdem mit einem sexuellen Knistern in der Kommunikation. Das wichtigste ist erstmal dass du bereit bist, dein sexuelles Interesse zu zeigen, schau ihr in die Augen, berühre sie während des Gespräches. Und dann isoliere sie zu dir und eskaliere. Es ist nicht nötig vorher über irgendwelche sexuellen Vorlieben gesprochen zu haben.
  21. Könnte schon echt sein. Das Game ist nicht schlecht, ich mache es ähnlich. Allerdings geht er zu schnell auf den NC, anstatt eine Comfortphase einzulegen. Gut möglich, dass viele Mädels dann flaken. Aber die selbstbewusste spielerische Art von ihm ist gut.
  22. Endlich mal eine Aktion im Rhein Neckar Kreis
  23. Das ganze ist schon problematisch denn selbst wenn die Frau emotional mit dir ficken will, ist es immer gut ihren Kopf in Sicherheit wiegen zu lassen. Denn eines muss man bedenken, eine Frau muss immer fürchten als Schlampe abgestellt zu werden, wenn man dann mit einem Excuse a la ich zeig dir mal meine Briefmarken Sammlung kommt, dann kann sich ihr Kopf zumindest pro forma mäßig zusammenreimen, dass sie keine Schlampe ist. Vielleicht gibt es auch abgebrühte Frauen die so selbstbewusst sind dass sie diese Fassade nicht brauchen. Ich habe es jedoch immer so eingefädelt, dass ich ihren Kopf abgelenkt habe.
  24. Ich glaube ihr habt meine Aussage missverstanden. Natürlich preferiere ich ein instant date bei einem approach. Ich hatte schon approaches wo ich mich ne Stunde später in ihrem Hotelzimmer wiederfand. Nur was ich nicht machen würde ist, statt einfach nc gleich date für nen andren Tag ausmachen und dann von dannen ziehen.
  25. Ich würde das mit den sofortigen Date ausmachen lassen, finde das wirkt needy. Lieber gemütlich die Nummer holen und sich dann die nächsten Tage melden und dann das Date ausmachen.