Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Beta'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

100 Ergebnisse gefunden

  1. - Dein Alter 21 - Ihr/Sein Alter 17 - Dauer der Beziehung 4 Monate Hallo Community , zur Vorgeschichte: Seit 4 Monaten führe ich eine harmoische Beziehung mit meiner Freundin und bis vor 1 Woche war wirklich alles in ordnung was auf beiden seiten so empfunden wurde. Wir sind sogar so verliebt, dass wir bzw. sie teilweise sogar schon über eine Hochzeit in ein paar Jahren schertze und sagte mir auch oft wie sehr glücklich ich sie machen würde und ich der richtige wäre. Ich bin ihr erster Freund ! Sie übernachtete heute vor 1 Woche bei mir nachdem wir bei Freunden (haben so ziemlich den gleichen Freundeskreis) gefeiert haben. Sie hatte etwas alkohol ich nicht weil ich mit dem Auto da war. Als wir bei mir waren machte ich ein paar Kerzen an und wir genossen die gemeinsame Zeit. Kurz bevor wir uns ins bett legten klagte sie über Kopfschmerzen und erbrach sich wenig später in der Nacht. Ich merkte also das da heute nichts mehr laufen wird und gab mich verständnisvoll und pflegte sie gesund, was sie toll fand wie sie mir später schreib als sie zuhause war. Wir hatten früher mal einen kleinen Streit weil ich manchmal so eine Klette sein kann und Eifersüchtig werde, und hatten uns deswegen geschworen immer alles anzusprechen was uns stört ab dem Zeitpunkt an und ich fragte sie auch ein paar mal ob sie zufrieden ist oder sie etwas stört, was sie verneinte. Das Problem: Ich schreibe das alles deswegen weil mein jetztiges Problem wie aus dem nichts auftrat und ich mir ihr Verhalten kaum erklären kann. Ich vermute allerdings das sie sich (wieder) eingeengt fühlt. Sie hat viel Stress zuhause und ihre Eltern wollen das sie sich nur auf die Schule/Studium konzentriert. Deswegen versuche ich stress mit ihr zu vermeiden und "klammere" vielleicht obwohl ich es nur gut meine, da ist es schwierig anders zu reagieren und die Balance zu halten. Seit diesem letzten treffen am Sonntag meldete ich mich etwas weniger weil ich irgendwie das gefühl hatte das es richtig wäre ihr mal Ruhe zu lassen damit es ihr besser geht, vorallem mit dem Wissen das sie sich schnell eineengt fühlt. Sie schrieb dann gegen Donnerstag das sie es nicht mehr abwarten könnte mich zu treffen und ich freute mich schon alles richtig gemacht zu haben, leider kam es nicht zu diesem Treffen weil sie für den Urlaub packen musste usw. Ich schreibe auch mit ihrer 1 jahr jüngeren Schwester und diese sagt mir auch immer wenn etwas nicht stimmt oder es meiner Freundin schlecht geht. Interessanterweise meinte diese das der Koffer bereits gepackt wäre und sie sonst auch Zeit hätte sich zu treffen was ich komisch fand und nachfrug. Meine Freundin erfuhr dann von der Schwester das ich wusste das es "nicht stimmt" und das sie Zeit hätte und war "beleidigt" und meinte die Schwester sagt das nur so und hätte nicht recht sie wolle gerne zu mir. Sie meinte dann das sie im urlaub mal das Handy auslassen will und nichts schreiben wird, was ich schon komisch fand aber so hinnahm. Dann stellte sie noch den "zuletzt online" Modus aus was ebenfalls komisch ist, weil sie genau weis das mich das Verunsichert, das hatte ich schonmal angesprochen vor Monaten. Das ganze hat sich dann alles etwas verlaufen bis zum kompletten Schreibabbruch für einen 1 Tag. Sie fuhr also dann in den urlaub mit 2 Freundinnen, mit denen ich auch befreundet bin und denen ich gesteckt hatte das sie mal die ohren offen halten sollen ob irgendwas nicht stimmt. Am Abend traf mich dann der schlag als ich eine sms bekam mit folgendem Inhalt: "Hey du hast ja bemerkt das ich in letzter zeit etwas abwesend war, ich brauche zeit zum nachdenken und ich möchte mit dir reden sobald ich wieder da bin und nicht hier, also komm mich bitte nicht besuchen ja?" Es war ihr wunsch noch am besagten Sonntag das ich sie besuchen komme und aufeinmal diese Meinungsänderung. Ich schrieb ihr noch das ich ihren Wunsch respektiere und wir reden sobald sie wieder da ist. Die Freundinnen von ihr schrieben wir daraufhin am Abend später noch das sie total gestresst sei und sich eingeengt fühle und keine lust mehr auf gar nichts und niemanden hätte und sich komplett zurückziehen würde. Von ihr selbst mir gegenüber war davon nie die rede. Sie lässt jetzt auch niemanden mehr an sich ran und will nur mit mir persönlich reden weil es unsere Beziehung sei. Weder ich noch die Freundinnen konnten sich das erklären weil wir auf der Party noch das total verliebte Pärchen waren wie seit 4 Monaten. Jetzt die Frage: Könnt ihr mir bitte helfen wie ich das ganze angehen soll ? Ich habe schon gemerkt das ich wieder zu sehr geklammert habe was ja anscheinend auch nach ihrer aussage das problem ist. Ich habe mir meine Tage jetzt erstmal mit Freunden ausgeplant und reflektiere mich selbst ein wenig in dieser Zeit. Mir macht es etwas mut das theoretisch jetzt wo ich weis was das problem ist, dies selbst ändern kann. Jedoch finde ich es nicht richtig von Ihr mich eine Woche so hinzuhalten und mit meinen Gefühlen so zu spielen quasi, eben weil ich nicht weiß was los ist und mich das ganzen doch verunsichert was mich erwartet sobald sie wieder da ist weil sie auf einmal so komisch ist von ein auf den anderen Tag. Wie gesagt meine Sorge bestehet jetzt auch darin , das ich durch den Fehler den ich gemacht habe in die Untergeordnete Rolle rutsche , man muss dazu sagen ihre Eltern sind gegen unsere Beziehung weil sie sich voll auf die Schule/Studium konzentrieen soll und deswegen habe ich immer versucht vor ihr Stress zu vermeiden (wovon sie viel hat zuhause) und für sie da zu sein wenn es ihr nicht gut ging usw. Jedoch wenn ich wirklich zu anhänglich wurde, oder mal nicht für sie da bin könnte sie mir den Fehler immer vorwerfen und sie hätte immer quasi "die Hosen an" in der beziehung?? ... Was glaubt ihr ist das Problem, wie erklärt ihr euch diese Story ? Was sollte ich jetzt tun und was nicht?
  2. Hallo Forum, ich wende mich an euch weil ich zur Zeit einige Probleme in meiner Beziehung habe und ich nicht mehr so Recht weiter weiß; Ihr habt mir früher bereits sehr gut geholfen und finde dass dieses Forum einfach Super ist und man hier auf zuverlässige Tipps und Anregungen zählen kann. Mein Alter: 25 Ihr Alter: 22 Dauer der Beziehung: Kennen seit 1,5 Jahren/ LTR seit ca 6 Monate Art der Beziehung: Früher FB, seit ein halben Jahr LTR Probleme um die es sich handelt: Ich lernte vor etwa 1,5 Jahren meine heutige Freundin im Cafe kennen, einfach angesprochen, Nummern ausgetauscht und immer wieder Dates und Treffen vereinbart. Sie war extrem ruhig und schüchtern (!), deswegen blieb es erst einmal nur bei einer Sexbeziehung. Die ging über mehrere Monate, teilweise haben wir ein paar Wochen rein gar nichts voneinander gehört. Der Kontakt wurde dann letzes Jahr im Sommer wieder intensiver, sodass wir seit letzem Herbst offiziell zusammen sind. So weit so gut. Einen gemeinsamen Urlaub im Juli ist gebucht. Vor drei Wochen trafen wir uns bei mir zu Hause, Sie erzählte mir dass Ihre Gefühle für mich weniger geworden sind und Sie sich auch nicht sicher sei ob die jemals wieder kommen werden. Das saß erstmal richtig bei mir. Die Gründe hierfür sind dass ich am Wochenende nur mit meinen Jungs losziehe anstatt Sie zu fragen was zu unternehmen; Sie fühlt sich quasi als „zweite Wahl“. Dann melde ich mich selten bzw nie bei Ihr wenn ich los bin. Dazu schreibe ich mit anderen Frauen die Sie nicht kennt, weshalb Sie dann doch sehr eifersüchtig ist und mir auch nicht vertraut. Dies sind die Gründe und im Nachhinein hat Sie vielleicht gar nicht mal so Unrecht; ich bin tatsächlich fast jedes Wochenende mit mein Leuten losgezogen ohne Sie zu fragen ob Sie Lust hätte was zu machen. Dazu habe ich mich auch nicht wirklich oft bei Ihr gemeldet. Die Sache mit den anderen Frauen stimmt ebenfalls, nur Sie braucht sich da keine Sorgen machen, das sind Leute die ich schon sehr lange kenne… Ich habe meine Fehler erkannt, mein Verhalten war da wirklich nicht in Ordnung, auch wenn ich nie etwas mit anderen hatte! Wir einigten uns auf einen Neuanfang. Dier letzen drei Wochen habe ich mir dann richtig Mühe um Sie gegeben; ich melde mich jeden Tag bei Ihr was ja auch eine Selbstverständlichkeit sein sollte. Wir unternahmen recht viel in den letzen drei Wochen, waren u.a. am See, gemeinsam im Club, auf dem Geburtstag Ihrer Oma. Sie hat zur Zeit ein Praktikum im Kindergarten wo Sie viel für machen muss, deswegen sehen wir uns nicht jeden Tag. Sex hatten wir in den letzen drei Wochen 2x, und das auch nur weil Sie was getrunken hatte. Gestern hatten wir dann erneut ein kleines Gespräch, wo Sie mir dann nochmal sagte dass sich da nach wie vor nicht viel getan hat. Sie sagte dass Sie die Beziehung weiter führen WILL, weil wir uns einiges aufgebaut haben, sich aber nicht sicher ist ob Sie es auch KANN, aus eben den oben genannten Gründen. Dazu kommt es Ihr „komisch, ungewohnt und seltsam“ vor wie ich mich in der letzen Zeit verhalten habe. Sie meint dass ich mich verstelle, weil ich mich eben jeden Tag bei Ihr melde und viel mit Ihr machen möchte. Desweiteren fühlt Sie sich eingeengt von mir und kann damit „irgendwie zur Zeit nicht umgehen“. Weiter sagt Sie dass ich mich jetzt so fühle wie Sie sich meistens gefühlt hat. Was mich auch ziemlich bedrückt und auch traurig macht ist, dass Sie sich von sich aus bei mir selten bzw gar nicht meldet. Darauf angesprochen sagt Sie dass Sie sich daran gewöhnt hat nicht mit mir zu schreiben und es Ihr auch nicht so fehlt. Auch das möchte ich ändern. Ja, ich habe richtiges Beta Verhalten an den Tag gelegt und war needy hoch acht, weil ich Ihr zeigen wollte dass ich es Ernst mit Ihr meine und wie wichtig Sie mir ist. Habe mir auch schon den Beta Blocker durchgelesen. Wenn ich H2G anwende kommt die Initiative dann immer von Ihr, Sie will mich küssen, Sie will kuscheln, etc… Habe es aber bisher nicht geschafft es auch durch zu ziehen, weil Sie mich mit Ihren Blicken anzieht und Sie dann will dass ich sie küsse. Hatte anfangs auch extreme Verlustangst, diese habe ich leider immer noch wenn auch nicht mehr stark. Fragen an die Community: Wie verhalte ich mich richtig sodass das zwischen uns wieder richtig was wird? Wir haben uns in der Tat einiges aufgebaut und das möchte ich jetzt nicht einfach so „wegwerfen“. Ich möchte Sie gerne behalten; Sie ist für mich meine Traumfrau. Möchte Ihr auch nicht hinterher rennen, auch wenn SIe sagt dass Sie das mag! Wie gewinne ich Ihr Vertrauen zurück? Ich habe nie etwas mit anderen Frauen gehabt seit ich Sie kenne, und das mit den anderen Frauen sind wie gesagt Freunde die Sie nicht kennt. Wie bekomme ich Sie dazu dass wir wieder öfter Sex haben? In den letzen drei Wochen hatten wir lediglich zweimal überdurchschnittlich guten Sex, allerdings war dies jeweils nach einer Party wo Sie was getrunken hatte. Ich versuchte bereits mehrmals Sie zu verführen, aber Sie blockte jedes mal ab und sprach davon dass Sex was mit Gefühlen zu tun hat und Sie Zeit braucht. Wie bringe ich Sie dazu dass wir mehr Kontakt haben? Wie schon angesprochen schreibt Sie mir selten bzw gar nicht, was mich doch ziemlich bedrückt. Ich weiß dass Ihr Handy kaum still ist, nur mit mir schreibt Sie gar nicht und wenn dann nicht besonders viel. Sie sagt dass es Ihr nicht fehlt weil wir ja vorher auch selten geschrieben haben und Ich dann mal sehe wie das ist. Von Ihr geht keine Initiative aus, ich mache immer die Vorschläge…. Mein Ziel ist es dass Sie mich wieder liebt und mir auch vollständig vertraut. Ich danke euch im Voraus für das Lesen und bitte um hilfreiche Tipps und Anregungen!
  3. Hi liebes Forum, bin stiller Leser des Forums und bewundere Eure tollen Kenntnisse! Zu meinem Problem: Sie: 22 stark LSE Ich: 23 sehr selbstbewusst Ich führe seit gut einem Jahr eine Beziehung und bin bisher sehr zufrieden gewesen. Sexuell gesehen ist es regelmäßig und unglaublich erfüllt. Wir haben viele Urlaube erlebt und verstehen uns super! Sie sagt des Öfteren, dass sie mich liebt und ich liebe sie auch. Sie hat nach der Schule endlich eine Ausbildungsstelle bekommen und wohnt jetzt 200 km von mir entfernt. Ich bin auch mit meiner Schule fertig geworden und könnte theoretisch in ihrer Gegend einen Job kriegen. Sie wollte unbdingt mit mir zusammen ziehen und wünschte sich Kinder mit mir usw.....etc.... Nach dem letzten Osternfest hat sich die Stimmung schlagartig gegen mich verschworen. Man bekam auf einmal zu hören, dass sie im Moment nicht viel Nähe an sich lassen kann. Das Zusammenziehen wäre ihr aufeinmal noch zuviel. Sie bräuchte noch einmal mehr Zeit für sich. Ich vermute, dass ich zum beta geworden bin Ich habe LDS mal kurz durchgestöbert, weil ein Freund von mir es mir heute Morgen empfohlen hat. Ich denke, dass ich zum Beta geworden bin. Gruß Euer Blaxxx
  4. So, da "noch keine Dates stattgefunden haben" starte ich mein 1.Thema mal hier. Ich beschäftige mich seit meinem 17. Lebensjahr mit Pickup, bin nun 21. Also nicht mehr wirklich grün hinter den Ohren. War bislang auch in einem englischsprachigen Forum aktiv (Keine Werbung an dieser Stelle;)), dachte aber ich muss meiner schönen Mutter-bzw. Vatersprache treu bleiben (Mutter gebürtige Tschechin, Vater Schweizer). Bei diesem ersten Thema bin ich mal semi-selbstlos, da es um ein Thema geht, dass mir einfach im Schritt juckt: Mein Mitbewohner und sehr guter Freund P. und ich waren zusammen in einer anderen Stadt feiern (ca. 4h entfernt) und da hat er eine HB9 (muss leider ehrlich sein) kennengelernt. Hat ihr im Club den Drink geklaut, die Taktik hab ich perfektioniert. Die Ohrfeigen-Quote liegt unter 50%, die Lays bei ca. 20. Hat also bei ihr geklappt, #- und kissclose. So, mal weitere Details: 1. Sein Alter: 20 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Nur Kennenlernen 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Facebook/Youtube Geschnatter und im Club kc 5. Beschreibung des Problems: Der Junge ist verliebt. Ich gönn es ihm ja, aber er mutiert zum absoluten Ober-Weichei bei der Frau, vor allem wenn er säuft! Hier in unserer Studi-Stadt haben wir den traditionellen Ginthursday (internationale WG), an dem immer Männersaufen war, das akzeptieren die anderen vergeben Jungs auch! Seit Fräulein "my little fox" allerdings im Leben des Herrn P. ist, hängt er wenn er an der Flasche hängt nur noch bei FB und textet mit ihr. Sie findet das "süß" - Hat ihm heute mit einem Augenzwinkern dieses Lieb gesendet: Betaiisierung pur für mich! Andere Frauen interessieren meinen Besten auch kaum noch (Onenitis...), sie flirtet aber offensichtlich mit allem, was nach Kippen richt und "Wanna come Backstage?" fragt. Also als Bitch würde ich sie nicht bezeichnen, aber sie hält sich ihre Alternativen offen - clever, die Kleine. P. geht nicht mal mehr mit den Jungs und mir aus...Aber es wird noch schärfer: Er sendet ihr tausende Fuchs-Smilies bei Facebook, malt ihr Bildchen (ist Architektur Student, das kann er leider) und hat Ihr BESOFFEN IM FB CHAT "I LOVE YOU" gesagt (sie reden auf English, da sie Deutsch-Schwedin, er aus dem Baskenland). Hab mir als ich das beim Frühstückstisch erfahren habe beinahe in den Sekt gespuckt. Jetzt wollen ihre Schwester (auch so ein Geschoss, steht aber nur auf Nerds anscheinend, werd ich trotzdem mein Schlafzimer zeigen) und die Füchsin uns nächsten Monat besuchen. Herr P. dreht am Rad, hat aber auch Schiss, da ihr English 10 mal besser ist als seins (also seins ist ok, seh ihn aber zu oft bei Google Translate) und hört nicht auf alle meine Ratschläge. Also, was mich stört: Ich erkenn ihn nicht wieder und er hat seine Eier verloren. Dachte schon es sei Ostern und er hat sie im Vorgarten versteckt, da waren aber nur die Joints der Kiffer aus dem 5.... 6. Frage/n Was zur Hölle unternehm ich mit ihm, damit er Alternativen findet? Hatten hier eine WG Party mit lauter heißen Ladies, aber da war er "krank" und wir dürfen hier leider nur 1 mal pro Monat die Sau raus lassen. Wie heile ich ihn von seiner Onenitis? Ach, nüchtern sagt er mir selbst, dass er sein Verhalten nicht gut findet männlicher sein will...ist aber kein PUler...und vom Gin lässt er nicht die Pfoten. Künstler-Typ. Muss ihn retten, ist ein Klasse Typ! Danke.
  5. Hallo Freunde, nach langer Abwesenheit bin ich wieder hier, weil ich mich selbst in einer Situation wiederfinde, für die ich einen kleinen Schubs in die richtige Richtung brauche. Hier die Eckdaten: Mein Alter: 30 Ihr Alter: 27 Status der Beziehung: LTR - Betaisierung - Kurz vor Schluss Dauer der Beziehung: 3 Jahre FB (entwickelte sich zur engen Freundschaft) - seit sechs Monaten LTR (Ich hab allerdings schon Monate vorher aufgehört, andere Frauen zu treffen... ja, ich weiß ;) Probleme: Ich wurde zum Beta - Oneitis meinerseits Zur Grundsubstanz unserer Beziehung: Wir sind absolut unterschiedlich und führen eine Fernbeziehung. Sie: Idealistin, Vegan, Choatisch, Ich: In mir steckt auch ein Idealist, dem allerindgs auch ein mindestens ebenbürtiger Materialist gegenübersteht. Ich esse gerne Fleisch. Ich mag Sauberkeit und Ordnung. Durch die lange FB-Vergangenheit haben wir uns immer näher kennengelernt und haben auch Gefühle füreinander entwickelt, weshalb wir uns entschieden haben, eine monogame Beziehung zu führen. Nach Ihrem Studium hat sie eine Beamtenstelle als Lehrerin an einer Schule in einer 2 Std. entfernten Stadt angenommen. Und ich hab nach dem Studium einen Job bekommen, der nochmal eine Stunde in die entgegengesetzte Richtung liegt. Die Fernbeziehung lief und ich wurde immer gemütlicher, Drama wurde mehr, Gelassenheit wich Diskussionen und Streits. Alle paar Wochen fing sie an unsere Beziehung in Frage zu stellen, weil ich mich nicht auf sie einlassen würde. Natürlich stieg ich immer voll drauf ein und Diskutierte fröhlich mit. Ich weiß, dass das Ganze ein Musterbeispiel für eine Betaisierung darstellt. Es geht allerdings auch so weit, dass ich komplett nicht mehr weiß, was ich will. Ich habe Gefühle für sie, hab aber total Lust auf andere Frauen. Außerhalb dieser Diskussionen sind wir sehr miteinander vertraut und der Sex ist super (jedes Mal, wenn wir uns sehen. Allerdings haben wir uns die letzten beiden Male mit einem Abstand von 5 Wochen gesehen und sie hatte beide Male ihre Tage. (Also seit aktuell über 5 Wochen kein Sex für Touch... nagut nicht der traditionelle Sex), wir unterstützen uns, wo wir können. Telefonieren auch jeden Tag. Und das will ich ungern verlieren (das ist dann wohl der Oneitis-Teil). Mag auch was damit zu tun haben, dass ich 30 bin und plane, in nicht allzu entfernter Zukunft, eine Familie zu gründen. Es geht dabei darum, dass ich ungern ein 55-jähriger Vater eines 18-jährigen sein will. Aktuell ist es für mich schwer andere Frauen kennenzulernen. Ich bin beruflich viel unterwegs und habe in meiner neuen Heimat seit April nur einige wenige Bekannte. Warum ich über die Beendigung der Beziehung nachdenke: Neben dem Ziel der Familiengründung, habe ich hohe Ziele, was meine Karriere angeht. Sie ist Lehrerin und ist damit zufrieden, es für den Rest ihres Lebens zu machen. Darüber hinaus habe ich auch materielle Wünsche, die ich mir erfüllen will. Sie denkt da nicht ganz so wie ich. Die Ehe ist für sie absolut überflüssig, wobei es für mich der Grundstein für eine Familiengründung ist (wir brauchen jetzt nicht darüber zu diskutieren, ob das in der heutigen Gesellschaft so ist oder nicht, ich sehe das halt so. Zu einer intakten Familie gehört für mich die Ehe und ein Familienname dazu). Der Witz daran ist, dass Religion für sie eine große Rolle spielt (sie unterrichtet es sogar). Sie hat gesagt, da sie mich liebt, würde sie mich auch heiraten, wenn ich das unbedingt will (what?!?). Mir macht mein aktueller Job viel Spaß. Daher versteht sie nicht, warum ich soo schnell davon weg will. Sie wirft mir absoluten Materialismus vor. Es geht mir zwar schon darum, so schnell es geht einen 100K+ Job zu bekommen, allerdings nur, damit das finanzielle kein Problem mehr im Leben darstellt (ich weiß, dann kommen andere Probleme, aber ich habe sehr viel Armut in meinem Leben erlebt, dass ich meinen Kindern ersparen will). Sie hat auch gesagt, dass sie nicht glaubt, dass ich ein guter Vater werden würde, weil u.a. ich mir die Liebe meiner Kinder mit materiellem Kram erkaufen wollen würde. Ich weiß, dass ich den LegallyHot's Beta Blocker anwenden könnte (http://www.pickupforum.de/topic/102822-der-beta-blocker/). Die Frage ist, ob das überhaupt das Richtige wäre. Ich hab ihr bei der letzten Diskussion gesagt, dass ich sehr unzufrieden bin und nicht weiß, ob das bei den Differenzen überhaupt noch Sinn macht. Sie hat mir gesagt, dass sie mich liebt und mit mir zusammen sein will. Ich soll mir Zeit lassen und überlegen, ob ich die Beziehung weiterführen will oder nicht. Solange ich mich nicht entschieden habe, will sie auch nichts von mir hören. Das war jetzt vor zwei Tagen. Heute hat sie einem Freund von mir per SMS geschrieben. Er wisse bestimmt über die aktuelle Situation Bescheid und sie bräuchte einen Ratschlag. Sie hätte noch mein Weihnachtsgeschenk und hat ihn gefragt, ob sie mir das persönlich übergeben oder per Post schicken, oder es bei Ebay reinsetzen soll (nochmal... what?!?). Ich sehe vielleicht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Wäre schön, wenn ich einen Blick von außen auf die Situation bekommen könnte.
  6. Dirty Player´s – Wie erzeuge ich Anziehung? Die Frage "Wie erzeuge ich Anziehung" basiert auf der Grundannahme, dass wir Anziehung erzeugen könnten. Dies ist einer der größten Fehler im Denken der Beta-Matrix. Ich möchte mit diesem Beitrag ein Umdenken anregen. Anziehung kann nicht erzeugt werden. Anziehung ist bereits da. Plus und Minus ziehen sich an. Nord und Südpol erzeugen ein magnetisches Feld. Mann und Frau ziehen sich an. Anziehung ist ein Naturgesetz. Weiblichkeit Wer diesen Punkt wirklich durchdringt, hat einen großen Schritt in Richtung glückliches Leben gemacht. Anziehung ist immer vorhanden. Die Frage die man sich eher stellen muss ist: "Wie verhindere ich die Sabotage meiner Anziehungskraft?" Schaut euch doch einfach mal hübsche Frauen an. Was tun diese Frauen um Anziehung zu erzeugen? Ich spürt diese Anziehung doch auf den ersten Blick! Ihr lauft durch die Stadt und schaut nach vorne und seht diesen geilen Arsch, diese langen Haare und schon fühlt ihr euch angezogen! Ihr wollt mehr über sie wissen und versucht nun ein Blick auf ihr Gesicht zu erhaschen. Ihr seid von der ersten Sekunde an attracted. Sobald ihr einen zweiten Blick sucht seid ihr bereits von ihr angezogen. Doch kann eine Frau ihre natürliche Anziehungskraft auch verhindern? Schaut euch dazu einfach die Frauen an die euch nicht anziehen. Merkt ihr etwas? Genau diese Frauen sehen, meist gar nicht aus wie Frauen. Sie kleiden sich nicht wie Frauen, sie laufen nicht wie Frauen, sie riechen nicht wie Frauen, sie reden nicht wie Frauen, sie achten nicht auf sich wie Frauen es natürlicherweise tun. Eine natürliche Frau steht seit der Pubertät vor dem Spiegel, macht sich die Haare schön, liebt es sich hübsch zu machen, vor dem Spiegel zu tanzen, rauszugehen und attraktiv zu sein. Ich will darauf nicht eingehen. Deshalb in Kurzform: Eine Frau wirkt anziehend, wenn sie ihre natürliche Frauenrolle spielt. Und die besteht nun mal hauptsächlich aus Liebesgefühlen. Sowohl für sich selbst, als auch für andere. Sie liebt Liebesfilme, Schnulzen und alles was voller Liebe ist. Eine Frau im Liebesflow sieht glücklich, gesund, schön und strahlend aus. Strahlend wie die Sonne, voller Energie, voller Freude und alles riecht nach Sommer. Sie bebt und löst sich vollkommen in sich, in ihrer Extase auf. Das beste Sinnesbild um eine Frau zu beschreiben ist ihr weiblicher Orgasmus: Das Zucken ihrer göttlichen Weiblichkeit… Atemberaubend! Eine Frau kann weiblich sein und ist dadurch stark anziehend. Und genau so ist es eben auch beim Mann. Ein Mann wirkt grundsätzlich stark anziehend, sofern er seine Männlichkeit nicht untergräbt oder sabotiert. Männlichkeit Doch was ist schon männlich? Die Frage ist schwierig. Sie ist wahrscheinlich deshalb so schwierig, weil das Männliche sehr individuell ist. Es fühlt sich an, wie ein stetiger Kampf. Es ist ein ständiges Ringen mit sich selbst und mit der Welt. Und jeder Mann hat so sein eigenes Ding. Es ist das eigene Ding, was die Beschreibung von männlicher Energie so schwer macht. Das eigene Ding ist morgen ein anderes eigene Ding. Und jeder hat sein ganz eigenes "eigene Ding". Verwirrt? Versuchen wir es trotzdem mal herauszufinden. (Brainstorming) Wir Männer schauen Fußball und begeistern uns für unsere Helden. Wir lieben Actionfilme und hassen Liebesschnulzen. Wir lieben die Competition. Wir raufen uns mit anderen. Wir spielen Spiele, bei denen wir uns bis an die Spitze der Highscores katapultieren können. Wir stehen auf die Gewinner/Verlierer Szenarios. Sätze wie "Geh dein eigenen Weg" wirken auf uns Männer viel stärker und motivierender als auf Frauen. Ein Mann.. Ein Ziel.. Wir lieben den Fokus. Wir lieben Aufgaben und Herausforderungen auf die wir uns vollkommen konzentrieren können. Wir sind mehr an der Wurzel interessiert als an den Früchten. (Während ich das jetzt schreibe, höre ich schon die panischen Beta-Stimmen: "Ich kenn auch Frauen die schauen Fußball und spielen Counterstrike". Hey mir ist es nicht entgangen, dass es sogar Frauenfußball gibt. Frauen tragen auch maskuline Züge in sich. Genauso wie Männer feminine Züge in sich tragen. Es gibt auch Männer die gerne Highheels und Strapse anziehen. Na und? Freut euch?). Männer lieben die Herausforderung. Darin können Männer aufgehen. Ja richtig aufblühen. Ich hatte mal in jüngeren Jahren einen Nebenjob in einer Fleischfabrik. Da hingen die Fleischfetzen im Kühlraum und ich musste die Teile umlagern und das ging schon ziemlich auf die körperliche Substanz. Es waren teilweise richtige Grenzerfahrungen die ich dort gemacht hab(Frühschicht). Danach ging es dann in die Schule. Und ich kann mich noch genau erinnern wie ich einst voll ausgepowert mich in das Schulgebäude schleppte. Mein Mindset war: "Ihr habt alle gerade noch geschlafen. Ihr seid alle so leblos. Ich hab heut meine Mission schon erfüllt" Und ich fühlte mich voller Endorphine und irgendwie geil. Und dies schienen die weiblichen Wesen zu spüren. "All eyes on me". Ich strahlte definitiv etwas aus. Vielleicht kennt ihr so eine ähnliche Erfahrung, wenn ihr nach einem harten Training im Fitnessstudio in der Bahn sitzt oder irgendwo anders Grenzerfahrungen gesammelt habt. Dieses Gefühl sich viel freier zu fühlen als sonst und die Resonanz, welche in umstehenden Frauengesichter geschrieben steht. Das ist das was ich meine. Man(n) ist voll in seinem Element. Man(n) ist männlich. Die Klischees.. Frauen stehen auf Muskeln.. Frauen stehen auf Geld.. Frauen stehen auf teure Autos.. Sie sind alle wahr. Wahr weil Männer mit Muskeln, Geld und so weiter signalisieren, dass sie etwas gemacht haben. Etwas gemacht haben für sich. Dass, sie mit sich selbst gekämpft haben. Jemand der Muskeln hat musste zwangsläufig an seine Grenzen gehen. Muskeln wachsen nur durch größere Reize. Und der Muskel in seiner physischen Erscheinung signalisiert die Arbeit die dahinter steckt. Es signalisiert den Wesenskern des Mannes. Und das ist die Fähigkeit zur kontinuierlichen Fokussierung auf ein Ziel und der Bereitschaft an seine Grenzen zu gehen. (Natürlich ist es auch so, dass wenn ein Mann mit viel Geld, dass Geld nur geerbt hat und sich so ganz als Pussy herausstellt, dass die Attraction dann natürlich verfliegt.) Wenn sich eine Frau von dir nicht sexuell angezogen fühlt, dann bist du nicht männlich! So einfach ist es. Meistens ist es so, dass das höchste Ziel die Sexualität und die Liebe ist. Vielen Männern geht es im Leben um Harmonie, Liebe und Familie. Sie setzen dies an erste Stelle und wären bereit alles andere hierfür aufzugeben. Aber dies ist nicht männlich. Das ist weiblich. Und wenn eine Frau sieht, dass der Mann weiblichere Züge annimmt, wird sie automatisch männlicher. Sie wird härter und sie strebt nach Freiheit. Die Polarität zwischen Mann und Frau neutralisiert sich und die Beziehung muss zwangsläufig scheitern. Mann und Frau werden Freunde auf Augenhöhe. Du musst als Mann dein eigenes Ding machen und dich von nichts und niemanden davon abhalten lassen. Tunnelblick! Auch wenn die geile Sau von nebenan gerade alles tut um dich von deinem Ziel abzuhalten. Sie zeigt dir ihre Titten, die schmiegt sich um dein Hals, sie will dir einen blaßen… und du schiebst sie weg und sagst nur: "Baby ich hab jetzt keine Zeit. Ich muss die Welt retten". Jetzt wird sie böse und sagst vorwurfsvoll: "Du hast nie Zeit für mich". Was die Frau macht, das ist lediglich ein Testen. Sie testet dich auf deine Männlichkeit. Wenn du jetzt hart bleibst und zur Tür rausgehst und "die Welt rettest". Wird sie dich abgöttisch lieben! …Mit ihrer vollen Weiblichkeit. Du musst dabei verstehen, dass das Bestehen eines solchen Shit-Test sich für die Frau genauso anfühlt, wie es sich für dich anfühlt, wenn sie auf deinem Gesicht sitzt und einen göttlichen Orgasmus bekommt. Faszinierend.. Anziehend… Mit Bestehen der Shit-Tests zelebrierst du deine Männlichkeit. Das ist sexy für Frauen. Und so betrifft es alle Lebenslagen. Dein Ziel als Mann, muss es sein männlich zu sein. Deine Männlichkeit zu leben und zu lieben. Du musst in dir selbst aufgehen. Dir muss es wichtiger werden mit einem Zahnstocher im Mund, dir selbst in den Schritt zu fassen als die Möglichkeit Sex mit einer Frau haben zu können. Es gibt nichts Armseligeres als ein Mann, der sein Leben auf Beziehung, Harmonie und Familie ausrichtet, denn das ist die Aufgabe der Frau. Feier dein Leben als Mann. Du kannst im Stehen pinkeln. Freu dich darüber und pinkel im Stehen. Zeig deiner Freundin den Mittelfinger, wenn sie dich dazu zwingen will im sitzen zu pissen. Sag ihr, dass du dich nur hinsetzt wenn sie sich darunterlegt. Nimm das alles nicht so ernst! Wenn deine Freundin weint, zeig ihr deine Muskeln und frag ob sie mal anfassen will, weil es ihr dann gleich viel besser geht. Hab Humor, sei dümmlich männlich und gelassen. Sei einfach locker. Freu dich darüber ein Mann zu sein. Hör auf mit Pussydiagnose-Modus. Lass sie Frau sein. Sei du animalisch, leck ihr übers Gesicht. Fauch sie an. Kämpf mit ihr. Nimm ein Kissen und forder sie zum Duell auf. Bewerf sie mit ihren Wattebälchen und ruf dabei "Feuer frei". Geh raus und greif dir in den Schritt. Geh zu den Kindern auf den Spielplatz und stell ihnen Herausforderungen. 'Wer mehr Liegestütze schafft.' Es ist so scheiße witzig. (Das hab ich mal nach dem Joggen gemacht, die Mutter war begeistert ;)) Du wirst überrascht sein, wie die (männlichen) Kids drauf anspringen und es wird dich einmal mehr bestätigen, dass wir Männer die Herausforderungen lieben. Spiel den Detektiv in dir. Geh in den Supermarkt und stell dich der nächsten Dame als Detektiv vor. Sag ihr, dass du genau gesehen hast wie sie den Light-Jogurt aus dem Regal genommen hat. Sag ihr, dass du ein sehr kluger Detektiv bist und deshalb natürlich weist, dass sie auf ihren Körper achtet. Gib ihr ein Kompliment dafür und verabschiede dich mit den Worten "Mir entgeht nichts". Das mag vielleicht behindert klingen, aber es ist echt witzig. Spiel deine Männlichkeit aus, ohne dafür Sex zu wollen oder sonst etwas. Hab einfach nur Spass mit dir selbst und deiner Männlichkeit. Geh mit Freunden weg und zeig allen dein angespannten Bizeps. Guck dabei wie Hulk. Schwanzvergleich ist cool! Von mir aus auch primitiv. Na und? Finde deine eigene Aufgabe Du solltest immer und überall an deine eigenen Grenzen gehen wollen. Die mögen ganz unterschiedlich sein und nur du selbst wirst letztlich wissen, wo sie gerade liegen. Aber finde es heraus und begib dich an die Grenze. Such darin die Herausforderung und verharre nicht in der Angst. Beschäftige dich jeden Tag damit. Jede Sekunde. Du bist in der Lage alles zu erreichen, weil du diesen männlichen Wesenskern in dir trägst! Begreif das mal. Such dir deine Mission aus und erfüll sie! Auf diesem Weg werden dir die Frauen gerade so zufliegen, weil du einfach in deinem Element bist und Männlichkeit zelebrierst! Mit jeder Grenze die du überwindest, lernst du dich mehr kennen. Ich glaube im Kern, geht es uns Männer um tiefere Erkenntnisse. Wir sind alle auf der Suche nach der totalen Freiheit und nach der absoluten Wahrheit. "Was will ich wirklich?" "Um was geht es mir?" sind häufig gestellte Fragen. Wir lieben es den Dingen auf den Grund zu gehen und zu analysieren, insbesondere uns selbst. (Frauen hassen es sich selbst zu analysieren) Und mit jeder Grenzerfahrung kommen wir näher an unseren Kern ran. Wir fühlen uns freier und wahrhaftiger wenn wir ans Limit gehen. Analysier deine Ängste, beschäftig dich mit ihnen und dann geh an deine Grenzen! Tu das was du am besten kannst. Tu etwas. Leb im Flow der Männlichkeit. Das ist das wahre Leben!!! Wenn ihr mich jetzt frägt: Wo führt der Weg hin? Ich weiß es noch nicht, weil ich noch nicht angekommen bin! Und ich weiß auch nicht, ob ich jemals ankommen werde. Aber was ich weiß, dass sich dieser Weg gut und richtig anfühlt. Die Natur beschenkt mich mit schönen Frauen. Und das bestätigt mich! Mit freundlichen Grüßen Dirty Player
  7. Hey liebe Leute, ich möchte mich hier nicht ewig ausheulen oder sonstiges. Kurz und knapp die Fakten: LTR 2,5 Jahre, Sie HSE-HD Dominanter Typ HB 8. Sie ist 24, Ich 27. Wohnen seit knapp 2 Jahren zusammen. Monogame Beziehung. Alles lief gut, bis zum Sommer und Urlaub bzw als wir zurückkamen. Es liegt natürlich stark an mir, da ich mich vom Job und inzwischen lahmen Freundeskreis, Geld, eigene Familienprobleme hab runterziehen lassen. Habe viel "rumgeheult" in den vergangenen 2 Monaten. Im Endeffekt habe ich mich ziemlich betaisieren lassen bzw. ich habe extrem viel Anziehung verloren. Da ich drauf und dran bin mich um Freunde, Arbeit, Familie zu kümmern, möchte ich auch, dass es mit ihr wieder klappt. Darum dachte ich an den Beta-Blocker. Nur jetzt stellt sich mir da eine Frage auf. Wir haben immernoch Sex 2-3 mal die Woche. Ich muss sie aber dazu meist fast dazu "zwingen". Und der Sex ist nicht wie vorm Sommer. "Ne, nein, das will ich nicht./ Nein du bekommst keinen Kuss! (dreht den Kopf weg) / neee die Stellung nicht bla bla etc " Dabei verbalisiert sie häufig (wahrscheinlich Ködern und Wechseln) "Ich will einen Mann der nicht redet sonder tut, mich packt usw" Einen richtigen Mann eben. Sobald ich das natürlich versuche kommt obige Reaktion. Ich weiss dass sie Sex genauso liebt wie ich. Sie ist einfach nur nicht von mir angezogen. Wäre sie LD hätten wir warscheinlich garkeinen. Nungut Zu meiner Frage. Wenn ich jetzt den Betablocker ausprobiere, soll ich 4 Wochen keinen Sex haben bzw nichts sexuelles unternehmen. Problem ist, dass sich das doch total widerspricht mit dem "Ich will einen richtigen Mann, der sich nimmt was er will!" Wie sollte ich also am besten Vorgehen. Vielen Dank schonmal für eure Hilfe und bitte bitte Kommentare wie NEXT einfach sein lassen. Nicht böse gemeint. Grüße
  8. Guten Abend, Zunächst einmal folgendes : Ich 25 ; Sie 23 ; Dauer der LTR: 11 Monate. Es geht um bestimmte Situationen,in denen ich nicht genau weiß, ob ich mich da richtig verhalte, sprich ob ich mich da wie ein AFC, Beta oder sonst noch was verhalte. Beispiel: z.Z. können wir uns leider nicht so oft sehen, da wir beide studieren und beide nebenbei arbeiten müssen. Ich habe im Gegensatz zu ihr noch einige Hobbys, die ich immernoch im selben Umfang wahrnehme, wie bevor der LTR. Wir sehen uns uns einmal bis mximal 3mal die Woche; idR. 2mal. Jetzt konnten wir uns letzte Woche nur an einem Tag sehen, da ich am WE weggefahren bin und unter der Woche bei beiden sonst alles verplant war. Also haben wir ausgemacht,dass wir uns am Mittwoch treffen und zusammen Essen gehen. Dann hat das Ganze nicht geklappt, da sie an dem Tag auf den Hund der Eltern aufpassen musste und dies zunächst vergessen hatte. Also war zwar scheiße, aber es ging einfach nicht anders. Ich habe somit den Mittwoch verplant gehabt. Dann hat sie mich am Tag davor doch angerufen und gemeint, dass ihre Eltern krank geworden sind und sie somit doch Zeit hätte. Ich habe ihr gesagt,dass ich da nicht mit ihr Essen gehen kann,da ich den Tag schon komplett verplant habe. Und das ganze mit Sachen wie Lernen und Sport machen. Das mag sich jetzt für den ein oder anderen komisch anhören, aber da ich im Moment so eingeschränkt bin, muss ich ebena uch planen ,wann ich lerne. Ich habe Colloqus in denen ich abgefragt werde und wenn ich die verkacke,dann kann ich diese erst in einem Jahr nachholen. Dementsprechend plane ich auch meine Lernphase. Sport treibe ich fast ausschließlich Abends bzw Nachts, d.h. um 22.00 und brauche diesen einfach dringend als Ausgleich. Ihre Reaktion: Totales Drama...."Wir sehen uns NIE"...."Alles kommt von mir aus":..."Dir ist alles wichtiger"....usw. die ganze typische Palette eben. Ich habe sie nicht ernstgenommen und meine Späßchen gemacht bis wir dann am Ende zusammen gelacht haben über ihr verhalten.....Bis jetzt war alles normal. Als sie sich beruhigt hat und wieder klar kam, bin ich ihr eben entgegen gekommen und habe gesagt, dass ich trotzdem alles so erledigen werde, wie ich es geplant habe, sie aber dennoch dann um 23.00 zu mir kommen könnte und wir was kleines machen könten und sie dann bei mir schläft. Und genau um den letzten Absatz geht es. Bin ich jetzt voll der Beta weil ich ihr entgegenkomme. Sie hat auch gesagt,dass sie das nicht möchte,weil sie denkt dass ich das nicht will. Es ist aber so ,dass ich sie natürlich auch gerne sehen möchte, nur meine Pflichten sag ich mal nicht deswegen vernachlässigen kann. ICh hätte sie ja sonst die Woche gar nicht gesehen,was echt kacke ist. Wie bereits erwähnt, gab es solche Situationen in letzter Zeit häufiger und ich habe mich teils so verhalten wie in dem Beispiel oder habe dann eben nix mit ihr gemacht. Also ich finde das Verhalten an sich normal und weder needy noch AFC mäßig. An sich ist das alles banal, nur habe ich eben auch Freunde, die sich ebenfalls mit Pickup beschäftigen und diese meinen, dass ich dadurch mich total in die Beta-Position schieße. Bei FB´s war mir das immer Wurst und ich habe da Null Kompromisse gemacht und das sind die eben von mir gewohnt. Und klar habe ich das, waren ja nur FB´s und keine LTR. Trotzdem habe ich jetzt deswegen einen harten Hirnfick bekommen. Meinen Freunden habe ich schon dafür gedankt. Sie meinen es nicht böse, sondern wollen mir in der "Hinsicht" helfen. Sry für den langen Text, aber was meint ihr?
  9. Ich: 20 Sie: 22 Dauer: 9 Monate Art: LTR Hallo PUAs, Seid ca. 2 Monaten ärgert mich das Verhalten Meiner LTR mir gegenüber(durch mein Verschulden), da ich leider ein sehr launischer Mensch bin, kann ich meinen Frame nicht immer aufrecht erhalten. Normalerweiße wenn ich merke dass ich heut keine Lust auf tausende Shit tests habe, bzw einfach nicht in der Mood für C&F bin, mache ich mir entweder was anderes aus, oder verabschiede mich eben früher bzw. bleibe nicht so lange. Doch das funktioniert natürlich in manchen Situationen nicht immer und so kommt es, dass ich an manchen Tagen mit Shit tests bombardiert werde und sie nicht wie sonst von hinten bis vorn verarsche, sondern alle tests beinhart ignoriere. Das suggeriert ihr dann natürlich einen anderen Frame(klärt mich auf wenn ich hier falsch liege). Ich zeige ihr damit natürlich weiterhin, dass mich ihre tests nicht jucken(indem ich nicht drauf eingehe), aber dennoch ändert sich mein Verhalten in dem Moment. Auf dieses ignorieren folgen dann weitere test, da ich meinen Frame ja verlassen habe. Und das endet immer im DRAMA so. Bis hierhin eigentlich kein Problem, Drama stellt sich meist als nicht ernstzunehmen fest und dann wird durchgenommen. ordentlich^^ So und nun zu meinem eigentlichen Proplem: Ich habe hier im Forum einen Thread über Ent-betaisierung gelesen(finde ihn leider nicht mehr) und mache jetzt diese 4 wöchige Sex-Pause, Zeit für sich nehmen, wieder gamen, Zielsetzungs-dings bums. Bisher läuft alles nach Plan, ich gebe keinen Sex-invest mehr und wenn von ihr müde Versuche kommen mich rumzukriegen, zeige ich ihr, dass ich so leicht nicht zu haben bin(indem ich einfach nicht eskaliere) Nun kam was kommen musste und es stand wieder mal DRAMA an(wegen oben besagtem) und nun sind wir auch schon bei meiner Kernfrage angelangt: Was tun wenn sie Drama macht und mann ja eig. nicht eskalieren will, laut Ent-beta-plan? Ich würde mich über längere Antworten freuen! mfg
  10. Inwieweit korreliert der weibliche Orgasmus mit der Anziehung des Mannes? Mal angenommen A (Alpha, Status und Optik vorhanden) und B (Beta, Status und Optik gleichermaßen vorhanden wie bei A) sind gleich gut bestückt und haben in unterschiedlichen (kein Dreier :D) Abständen Sex mit der selben Frau. Wieviel macht die unterbewusste Anziehung aus? Technik und Bestückung exakt die selbe.
  11. Hallo Leute, brauche dringend Hilfe wegen eines immer größer werdenden Problems mit meinem SC. Zur Info, ich habe zwei davon: einmal ein "neuerer" in meinem Studienort (Wien) und einmal die "alten Leute" bei mir daheim am Lande (im Raum Bodensee). Während es in Wien recht gut läuft (da machen einige auch PU bzw. NLP und Persönlichkeitsentwicklung, man kann gut diskutieren, wir gehen aktiv und offen auf Frauen zu und sind oft abends unterwegs), ist es bei mir daheim genau umgekehrt. Bin jetzt über den Sommer wieder länger daheim und je mehr ich mich in den diversen Bereichen fortbilde (Literatur aber auch Praxis), desto mehr fällt mir auf, dass in meinem SC keinen einzigen Typ gibt, der einen wirklich erwachsenen, aktiven, männlichen Frame hat und auf Frauen zu gehen kann, so wie es sich in diesem Alter (SC zwischen 25 und 28 Jahren) eigentlich gehören sollte. Es sind eigentlich nette Jungs zum gemütlich abhängen und diverse andere Dinge, aber sobald es zu den Themen Frauen und weggehen kommt, ist Schicht im Schacht. Da kommen dann zig Excuses (zu müde, kein Bock, daheim ist gemütlicher etc) und Flakes, wenn man dann mal weggehen will. Das Problem meines SC ist, entweder sie sind ... a) bereits vergeben und völlig betaisiert (springen gleich wenn sie sich meldet, haben diese total weinerliche Stimme beim telefonieren als ob sie mit Babys kommunizieren würden, haben kaum die "Erlaubnis" allein wegzugehen etc) und haben augenscheinlich Angst, nie mehr wieder eine Frau zu finden außer der jetzigen. b) haben sich selbst total aufgegeben, was den Umgang mit Frauen angeht (wenn ich mit PU kommen würde, würden die das vermutlich für einen Witz halten!) c) sagen, sie wollen was ändern ABER sind trotz mehrfacher Anregungen (habe von PU erzählt um ihnen zu "helfen", das Forum gezeigt, gebe Ratschläge soweit ich kann etc) nicht bereit aktiv an sich selbst zu arbeiten, sondern jammern lieber rum das nichts läuft. In meinem Ort (5000 Seelen) ist es so, dass sich die Leute aus den SCs meist schon aus dem Kindergarten kennen. Da Anschluss zu finden ist auch recht schwierig, weil ich ja das halbe Jahr nie länger da bin (außer über den Sommer halt) und ich vor PU eigentlich ein Außenseiter war. Mache jetzt seit ein paar Monaten PU und habe mich jetzt schon immens weiterentwickelt. Die Leute kennen mich aber anders (von früher) und ich habe das Gefühl, da kommt der eine oder andere nicht damit klar. Bin auch der einzige, der im Club und auf Zeltfesten (sind ja prädestiniert für PU Praxis) offen auf Frauen zu geht. Jedenfalls weiß ich momentan einfach nicht weiter, wie würdet ihr handeln? Weiter versuchen, die jetzigen Leute zu PU (halt nur die, die es halbwegs interessiert) zu animieren? Bin es aber langsam leid, immer gegen eine Wand zu reden... Versuchen, einen gesonderten "Weggeh-SC" aufzubauen? Hab schon die Wingsuche bedient, aber im Raum Bodensee (Ö-Seite, nahe Lindau) scheint total tote Hose zu sein...
  12. Reaver

    erste Beziehung mit Beta?

    Hey ich hab eine Frage: Sagen wir mal ein Mädchen hat ihren ersten Freund, dieser "ist Beta" dann macht sie mal schluss, fängt die Beziehung aber wieder an, weil sie schon c.a. 1 Jahr eine Beziehung haben und es Gewohnheit ist (und sie schon viel erlebt haben) und sie sich dort "sicher" fühlt. Das Problem ist, sie hatte eben sagen wir mal noch nie einen "der mehr Alpha ist" als ihr Freund (da es ihre erste Beziehung ist) und kennt dieses Gefühl nicht. denkt also es gibt nichts anderes und das wär das beste für sie. Die Gewohnheit veranlasst sie dazu sich auf nichts neues einzulassen (auch wenn mal wer anderes in ihr leben kommt der anders ist -> ihr verstand wehrt sich dagegen), weil sie denkt dass es das ist was sie will. sie kennt es eben nicht anders. Frage: Wird sie wieder Schluss machen, "da er ein Beta ist" oder bei ihm bleiben, da sie es nicht anders kennt? Ich weiß komische Frage und man kann es nicht Pauschal sagen da jeder Mensch anders ist und es noch auf viele andere Dinge ankommt. aber ich will wissen was ihr dazu sagt! Danke!!
  13. Hallo Leute, bin seit ca. 1,5 Jahren in einer LTR. Mein Alter: 21 Alter HB: 19 Hatte die letzten paar Monate immer mehr das Gefühl, dass sie mich nicht mehr ernst nimmt, viele Zicken macht und mich betaisiert hat. Mir fehlt in letzter Zeit auch irgendwie das Feuer, also das Knistern zwischen uns. Um wieder ein bisschen Pep in die Beziehung zu bringen und um ihre Zickerein zu beenden, aber auch weil ich insgesamt weniger Lust auf Sex habe in letzter Zeit, dränge ich nicht mehr so sehr auf Sex. Das heißt: Früher hatten wir 3-4 mal die Woche Sex, Initiative ging fast immer von mir aus. Seit ca. 2 Wochen geht eben von mir fast keine Initiative mehr aus und somit hatten wir 1-2 mal die Woche Sex. Ich hab sie meist liebevoll abgewiesen, falls von ihr Sex-Versuche kamen. Nun ist sie heute fast durchgedreht, d.h. sie wollte unbedingt wissen, warum ich keinen Sex mehr will. Sie versteht eben gar nicht, warum ich nun kaum noch Sex will und zickt deswegen noch mehr rum. Was ratet ihr mir, wie sollte ich mich verhalten? Frame halten und weiterhin möglichst wenig Sex initiieren, bis sie weniger zickig ist? Dankeschön im Voraus! MFG EPIK
  14. Mädls und Burschen, lang nicht mehr gelesen, my bad! Ich stehe nach 2 Jahren einmal wieder an einer Wand, die von einer Lady hochgezogen wurde und würde mir hier vielleicht eine Beurteilung oder einfach nur eine Außenansicht wünschen. Dieses Mal wird's kürzer. Ich (30) und Sie (29) kennen uns seit 6 Monaten und waren seit knapp 5 Monaten in so einer Art Beziehung. "So einer Art" deswegen, weil wir uns beide mit dem Commitment schwer getan haben und da ein bisschen verschiedene Tempi gefahren sind. Als wir uns kennenlernten, war ich selbst grad ziemlich zentriert, hatte ein geregeltes Leben und es ging ordentlich voran. Sie steckte mitten in den Vorbereitungen zu einer Studienabschlussprüfung und bekam von mir Support. Ich selbst war am Anfang unsicher und es fiel mir schwer die Schutzmauer runterzulassen. Sie war am Anfang ordentlich motiviert und wie ihr euch denken könnt, kehrte sich das dann mit der Zeit um. Generell waren die letzten 5 Monate eine ziemliche Achterbahn. Mal lernte sie meine Familie und Freunde kennen und war ziemlich dabei, dann war es wieder kalt und schräg. Ich weiß, dass ich mir das zu lange gefallen ließ, ohne selbst das Heft in die Hand zu nehmen. Steinigt mich dafür, aber ich wollte sie nicht im Stich lassen während der schweren Zeit und auch mit ihrer Vergangenheit und hab sie unterstützt wo es nur ging. Natürlich alles im Rahmen, also keine täglichen Anrufe und Nervereien. Sex war ziemlich gut immer. Eigentlich bis zum Schluss. Leider wurde es bei mir dann turbulenter. Die Achterbahn ging weiter und ich konnte Endzeit-Gespräche in die richtige Bahn lenken. War natürlich eher Bullshit und ich kämpfte immer mehr mit Desinteresse. Obwohl es zwischendurch immer wieder tolle Höhen auf der Achterbahn gab. Gerade vor zwei Wochen war noch alles super, wir haben eine gute Zeit verbracht, sie musste dann beruflich ins Ausland und meldete sich auch regelmäßig ohne mein Zutun. Dann wieder retour und eine kurze Begegnung, die eher mitteltoll war. Mit einem "Es ist alles ok, wir hatten beide einen harten Tag" war das Ganze aber auch gegessen. Letztes Wochenende dann der Super-Gau: Am Freitag noch alles ok, wir sind dann ausgegangen und nach einem kleinen Disput schmeißt sie mir am nächsten Tag die Tür ins Haus (Alkohol war am Vorabend auch im Spiel). Ich war natürlich überrascht und geschockt und habe nicht sonderlich gut reagiert (Wut, Verzweiflung, Trauer blablabla). Es kamen die Standardsätze: "Es liegt nicht an dir", "Ich packe es einfach gerade nicht", "Es geht sich nicht aus" "Das Timing war einfach schlecht" "Ich muss zu mir selbst finden und alles auf die Reihe kriegen". Nichtsdestotrotz würde sie mich gerne weiter in ihrem Leben haben, was ich im ersten Moment natürlich verneinte. Tja, das war's dann auch. Tjo und jetzt arbeite ich daran die mir selsbt auferlegte KS beizubehalten (ja es ist der zweite Tag aber das ist dann doch weniger Stress, weil ich weiß, was es jetzt bringen würde, ihr nachzulaufen: NULL) und wundere mich, warum ich es in den letzten Monaten nicht geschafft habe, so zu handeln wie es gut und richtig gewesen wäre. Und wie sinnvoll es ist, das Ganze als Thema im Leben zu belassen. Generell erhoffe ich mir hier vor allem für die Zukunft, wie man mit derart sprunghaften Leuten umgeht. Ich nehme nämlich an, dass sie bei einem Freeze oder einer anderen Aktion der kramphaften Distanzierung abgesprungen wäre (weiß ich aber nicht). Danke jedenfalls. PS: ja ich habe mich vor Jahren schon eingelesen, kenne prinzipiell die Grundbegriffe und kann mir ein Bild machen bzw. es in einen Kontext der PU-Dimensionen setzen. Schelte für Grundsatzfehler in den Zeilen oben erwarte ich mir also. ;) PPS: Bei mir stehen eh große Sachen in nächster Zeit an. Wohnung, Beruf etc. verlangen Aufwand und Power und das passt schon so.
  15. Hi. Ich brauche einen Tritt in die Eier, glaube ich, weil ich das Gefühl habe, in die Betaschiene abzurutschen. Ich hab seit ca. 2 Monaten ne FB, die ich 1x pro Woche sehe. Recht früh sagte sie mir, dass sie mich liebe. Ich habe ihr gestern gesagt: "Ich liebe dich, glaube ich." Der Witz ist, dass ich nicht mal weiss, warum ich das gesagt habe. Vermutlich habe ich mich "verpflichtet" gefühlt. Ich mag sie wirklich SEHR, ja, ich küsse sie an dreckigen Körperstellen usw., und ich "liebe" alles an ihr, aber DIE Liebe ist das ganz sicher nicht! Die Frage ist, ob und wie ich das "rückgängig" machen kann. Vielleicht bin ich verknallt, aber es ist sicher nicht so extrem, wie die HB vermutlich denkt. Andererseits hat sie mir gesagt, dass sie noch nie so viel Feuer und Leidenschaft bei einem Mann gesehen und erlebt hat. Kann ich mir denken, ich hab sie praktisch aufgefressen. Und das nur beim Treffen ohne FC (wir haben uns nur so treffen wollen - so zur Feierabend-Entspannung). Ich hab versucht sie an einem öffentlichen Ort, wo allerdings niemand war, zu FCen, sie hat sehr viel zugelassen, aber natürlich nicht den Sex an sich (ich durfte alles, nur nicht ihren Reissverschluss öffnen). Nach einem Locationwechsel und dem zweiten Anlauf und anschliessendem Block ihrerseits hab ich ihr kalt gesagt: "Ok, dann schönen Abend noch, wir sehen uns ja am Samstag." - ohne Küsschen usw. - und bin gegangen. Sie ist stehengeblieben. Ich bin aber zurück und hab gesehen, dass sie stehengeblieben und wirklich getroffen war (enttäuscht oder den Tränen nahe, weiss es nicht genau). Dann haben wir uns noch unterhalten. Als sie fror (es war wirklich kalt), hab ich meine Jacke genommen und ihr über die Schultern gehängt (war zwar wirklich kalt, aber auch etwas beta von mir, ich weiss. War mir aber egal.). Wir haben über ein interessantes Thema gesprochen (sachlich), und dabei ist mir leider eben der oben geschilderte "Ich liebe dich"-Satz ausgerutscht. Als sie fragte, ob es denn auch stimme, meinte ich "ich denke schon" (also nicht ganz sicher, aber vermutungsweise). Dann haben wir uns noch allgemein weiterunterhalten und nach 10000 Küssen meinerseits verabschiedet. Damit ich nicht ganz so needy wirke, habe ich unser Treffen morgen abgesagt. Ich hab das Gefühl, dass sie auch absagen wollte, ich ihr aber zuvorgekommen bin. Allerdings ist es bei ihr wegen der Kinder. Bei mir ist es nur deshalb, weil ich mich von ihr etwas abkühlen möchte. Ich merke, dass ich in ihrer Gegenwart extrem leidenschaftlich werde und sie fast ohne Pause küsse, streichle usw. Ist das, um es direkt zu sagen, "beta" oder "needy"? Es ist kein Flehen oder sich erniedrigen, sondern eher ein "Die HB auffressen - mit dem Blick, der Körperhitze, den Händen, der Zunge, den Zähnen". Kann es nicht besser umschreiben. Es ist halt eine Art Heavy Makeout. Dabei werde ich eigentlich recht dominant, fast schon animalisch, so kenn ich mich eigentlich nicht. Und noch was: Es scheint, als dürfe ein PUA niemals seine Liebe gestehen. Den Eindruck bekommt man zumindest, wenn man sich hier mal so durch die Beiträge liest. Doch muss es ja erlaubt sein seine Liebe mitzuteilen (wenn sie vorhanden ist). Wann ist der "richtige" Zeitpunkt?
  16. Guten Morgen und einen schönen Start ins Wochenende, eine Frage zu folgender Situation: Sie: 32 (schon länger in "Pause" lebend, seit 3 Monaten offiziell wieder Single) Ich: 35 Vor 4 Monaten Dates, KC, FC, viel gemeinsam unternommen, regelmäßige Treffen, Sexspielchen ausprobiert vor 1,5 Wochen habe ich ihr im angeheiterten Zustand mitgeteilt, dass ich mir auch mehr vorstellen kann. Das ich etwas "verballert" bin. Sie ging auf Distanz und kramte auf einmal einen "Kollegen" und einen "Nachbarn" raus, mit denen sie jetzt viel unternimmt. Wenig Zeit, viel Arbeit. Ich hab sie gelassen und gesagt, dass ich sie ja nicht einsperren will. Sie soll ihren Spaß haben und ihr Leben genießen. Blöderweise fiel ich aus meinem Frame und wollte von ihr wissen, ob wir eine "Basis" schaffen können, mit der wir beide entspannter durch die Zeit gehen können. Die Kommunikation lief per SMS ab: Ich: erinnerst du dich an unser Gespräch am Ufer? Sie: das mit der Beziehung und dem treu sein? Ja, ich erinnere mich. Ich: Gut, kann ich das als Basis nehmen, um mir nicht den Kopf zu zermartern? Sie: Das schreit nach einem Kaffee! Ich: ich geh mal duschen Ich: du meinst Kaffee "du + ich"? Sie: ja, hier im Büro habe ich keinen. Ich: ok, heute nachmittag, wenn ich fertig bin. melde mich. Sie: ich freu mich Sie: wann ist denn das? Ungefähr? Ich: wenn ich fertig bin. 16:30 denke ich. Sie: gut, dann mache ich noch **blabla** und hab dann Zeit für dich Ich: fein Bei mir war dann was am Auto und ich schrieb ihr: Ich:F*** mein Auto hat einen Schaden, denke das wird nix mehr Sie: Kaffee gibts immer. Was hat denn das Auto. Soll ich dich holen? Kannst auch mein Auto haben, ist aber dreckig Ich: Nee, lass mal. Ist nett, aber der ADAC ist schon auf dem Weg. Sie: Lass dir Zeit. Später geht auch. -nach einer Stunde ca.- Ich: der ADAC sagt, ich brauch ne neue Batterie, werd jetzt eine kaufen fahren. Sie: Ich kann dich fahren. Wie machst du das jetzt? Ich: Danke, aber ich habe XY dabei, ich lass den Motor laufen und sie passt auf, wenn ich die Batterie hole. Sie: Ok. Drück dir die Daumen! - nach 2 Stunden - Ich: So, fertig. Schade, das es nicht geklappt hat. Oder haste noch Lust? Sie: Klar, komm rum. Bin home. Ich bin zu ihr gefahren, wir haben gekocht, gegessen. Zwischendrin kamen die Shittests, die ich ignoriert habe: "Du bist also verknallt in mich!", "Meine Mutter sagte: Das sieht ein Blinder mitm Krückstock!" Ich sagte dann zu ihr: "Bild dir mal nicht so viel ein, Frollein!" Dann, nach dem Essen, kam das "ernste Gespräch". Ich war mir meiner Sache zu sicher und habe gesagt, dass ich nicht gern teile und deshalb gern eine Basis hätte, auf der wir entspannt weitermachen können. Sie sagte, dass sie mir im Moment diese Basis nicht geben kann, weil es sie einengt und sie sich die Optionen offenhalten will, falls da mal andere Männer kommen. Ich sagte ihr, dass das für mich bei ihr nicht in Frage kommt und wir ja schon das Gespräch hatten, dass wir in einer Beziehung treu sind. Sie sagte, dass sie im Moment keine Beziehung will. Ich fragte: "Mal angenommen, du könntest dir was wünschen und es würde umgesetzt werden, was wäre das?" Sie antwortete: "ich hätte dich schon gern an meiner Seite. Wie sagt man? Eine Freundschaft mit extras. Du bist mir wichtig und ich mag dich sehr." Ich sagte:" Du siehst müde aus, ich werd jetzt mal nach Hause fahren und du solltest dringend schlafen gehen!" Bin raus, sie hat noch ewig an der Tür gestanden. "Komm her, lass dich mal nochmal drücken..." Ich sagte: "Was wird das jetzt? Guckst du mir jetzt hinterher, bis ich am Auto bin? Geh rein und leg dich ins Bett!" Hab sie nochmal gedrückt und bin schnurstracks zum Auto. Kaum losgefahren kam die SMS: "Ich will mir nichts offenhalten, das wäre unfair! Es tut mir leid, dass ich so unsicher bin!" Zu Hause schrieb ich zurück: "Macht nichts. Ist eine neue Zeit für dich!" Danach kam der übliche "Guten Morgen"-Kram auf facebook, den ich kurz und knapp mit "morjen!" beantwortete. Dann belanglose Mails über Arbeit und Streß. Knappe, freundliche Antworten von mir. Wenn sie nichts schrieb, schrieb ich auch nichts. War draussen, mit Freunden unterwegs und hab meine Wohnung gemalert. Sie "liked" so ziemlich alles, was ich auf facebook poste, schrieb in ihre Chronik "ist krank, braucht einen Pfleger" und hat vor 2 Tagen ihren Beziehungsstatus von "Single" in "In einer Beziehung" geändert. Ein neuer Typ ist für mich nicht erkennbar und ich habe ihre Aktionen komplett ignoriert. Heute morgen dann die Nachricht: "Hey ho, wollte mal hören wie's so geht und ob wir uns mal auf einen Kaffee treffen wollen?" Frage: Ich würde gern nochmal von vorne Anfangen, die doofe Geschichte mit dem Beziehungsgelaber hinter uns lassen und die Ebene mit Treffe-Lachen-Sex wieder herstellen. Gehe ich zu dem Treffen und fange ganz von vorn an? Bisher denke ich, dass das ihr Orbiter-Test ist. Was kann ich antworten? Wie gehe ich vor, dass sie wieder attracted ist? Wenn Treffen, dann gleich KC/FC? Danke für eure Ratschläge.
  17. Hi, Alphas. In der Regel trage ich eher AFC-Klamotten, fühl mich eben wohl darin und habe kein Problem damit nach aussen hin den ®AFC zu spielen. Ich denke aber nicht, dass ich als Beta rüberkomme, sondern einfach nur als ein AFC, der sich nicht so um seine Kleidung schert. Es sind normale Kleider, also keine Lumpen oder so, halt einfach ein T-Shirt drunter und so ein Pulli drüber, Jeans, Turnschuhe. Eigentlich völlig normal (der Pulli ist jetzt etwas unvorteilhaft, aber sonst ok). Nur tragen die Leute in meinem (beruflichen) Umfeld eher bessere Kleidung, ihr wisst ja, wie das Klischee mit gewissen Studienrichtungen so ist. Leider trifft es auch hier zu. Jedenfalls hab ich bisher zweimal ein Hemd angezogen, nur um zu schauen, wie sie reagieren. Die Reaktionen waren völlig anders. Manche (Männer) wirken irgendwie "eingeschüchtert" oder distanziert, obwohl ich mich eigentlich gleich verhalte. Sicher bin ich selbstbewusster, weil ich weiss, dass ich jetzt mal nicht scheisse aussehe (hab mich schon so sehr ans scheisse aussehen gewöhnt, dass es mir egal geworden ist - aber ab und zu will man ja auch besser aussehen, ist ja nur menschlich). Ich hab ne Bekannte sogar gegamed (!), was ich eigentlich gar nicht wollte. Hab ne sexuelle Anspielung und KINO gemacht und starken EC gehalten, was ich sonst eigentlich nicht tue (ich will eigentlich niemanden aus meinem Studienumfeld gamen). Sie ist natürlich zurückgewichen, ok, war wohl etwas zu direkt (ich meinte, sie solle die Knöpfe ihrer Bluse öffnen - war aber kontextbezogen). Stichworte wie Kongruenz und Kalibrierung sind mir zumindest in den Grundlagen bekannt, und ich bin der Ansicht, dass ich mich nicht inkongruent oder unkalibriert verhalten habe. Kann mich auch täuschen, aber wie gesagt... Ein sehr guter Freund von mir verhält sich immer anders, wenn ich "besser" oder "krasser" aussehe als normal. Er meidet mich oder hat nen verkrampften Gesichtsausdruck, wenn wir miteinander reden, als ob ich ihn dominieren wollte oder als ob ich ein Arschloch sei, mit dem er nichts zu tun haben will. Andererseits beinhalten seine SMS mehr Zwinker- und ähnliche Smileys, die er sonst nicht so oft einsetzt (zumindest ist mir das gerade heute aufgefallen). Dasselbe ist übrigens der Fall, wenn ich T-Shirts trage und man meine Arme sieht. Ich trainiere gar nicht, bin aber von Natur aus eher "muskulös" veranlagt, also eher kompakt, und nicht schlaksig, wie die meisten Männer hierzulande. Aber es ist bei weitem nicht "krass" oder "trainiert". Und wenn schon - auch trainierte Typen zeigen ihre Arme im Sommer, warum sollte ich mich nicht zeigen, ich tu es ja nicht um anzugeben, aber es geht mir auf den Sack, wenn die dann so gucken. Dabei hab ich nicht mal richtig Muskeln. Mir ist schon klar, dass ich für Aussenstehende plötzlich "inkongruent" wirken könnte, aber z.B. mein Freund kennt mich gut und weiss, dass ich nicht so beta bin, wie ich nach aussen hin auf den ersten Blick zu sein scheine. Eigentlich hab ich eine gute Persönlichkeitsentwicklung durchgemacht und bin täglich damit beschäftigt mich auf irgendeine Art weiterzubilden (also auch ausserhalb des Studiums). Und jetzt hat er "Schiss" oder keine Ahnung, ich kann es mir nicht erklären. Die HBs mustern mich natürlich schon mehr, glaube ich jedenfalls, zumindest im Vergleich zu den Scheissklamotten, die ich normalerweise an habe. Ich verhalte mich ansonsten aber gleich, bin eigentlich total bodenständig und ruhig, sehr auf Inner Game ausgerichtet, viel C & F, nicht so gesellig, eher der ruhige Pol, wenn ich es mal so ausdrücken darf. Das ist mir schon mehrmals aufgefallen, wenn ich z.B. nicht den beta spiele, dass v.a. Männer sich bedroht vorkommen oder mich "abschätzig" mustern, obwohl ich ja GAR NICHTS mache. Früher hab ich mal mit Gesten herumexperimentiert und andere Männer waren extrem eingeschüchtert oder distanziert (an der Bushaltestelle usw.), wenn ich mal den Daumen einsetzte oder sonst was. Andere Typen machen das doch auch. Sorry, aber ich hab nicht wirklich Bock ständig so zu tun, als sei ich ein langweiliger Beta, ich meine, irgendwann will ich auch mein wahres Ich zeigen. Es ist halt total merkwürdig. Dabei will ich doch niemanden dominieren, ich persönlich hab kein Problem mit Alphas oder Omegas, das Problem ist halt, dass viele Typen gar nicht Alpha sind und man sich schon krass zurückhalten muss um nicht wie ein Arschloch dazustehen, obwohl man eigentlich total freundlich ist. Tipps, Ideen, Erfahrungen? Vielen Dank für's Durchlesen. iPod
  18. Gast

    Ihr sind meine Gefühle egal!

    Guten Abend PUA-People, Folgende Problematik Ich 24, Sie 20 Ich mache ihr des öfteren Eifersuchtsszenen und sage ihr, das ich es doof finde, dass sie ohne mich auf Partys geht und mir nichts sagt. Im letzten Gespräch meinte sie auf die Frage, ob es ihr egal wäre, wie ich es finde: Ja, es ist mir egal. Ich habe das Gefühl, sie respektiert mich nicht. Nun stehe ich davor ihr ein Ultimatum zu stellen um sich zwischen ihrem Partyleben und mir zu entscheiden. Ist es sinnvoll oder kann ich noch anhand von attraction oder etwas anderem etwas bewirken?
  19. Servus Leute, denke, dass dieser Artikel auch einigen "Ungläubigen" die Augen öffnen kann. http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article112682278/Warum-netten-Maennern-die-Frauen-weglaufen.html
  20. Es ist ein herrlicher verschneiter Sonntag und ich wache standardgemäß nachmittags auf. Der erste Griff geht direkt zu meinem Mobile und nicht zu meinem Schwanz. Kurze Zeit nachdem anschalten meines Mobiles vollzieht sich ein breites Grinsen über mein Gesicht. Meine LTR rufte nach einer Woche Freeze Out an. Sie machte mir damals unmissverständlich klar, dass sie "..von ihren Gefühle übermannt wird und nicht mit mir sprechen kann" und dann ploppte es in mir auf. B E T A Ich spüre, wie die Veränderung in mir durch dringt. Diese Woche Ruhe tat mir persönlich sehr gut. Ich konnte mich auf mich selbst zurück besinnen und mir selbst klar machen, dass ich die Veränderung brauche. Denn ich bin es leid mir einen runterzuholen und bei ihr nach Sex zu betteln. Wah. Ekelhaft. Die Verlustangst schwindete und mein Selbstvertrauen stieg an. Ich fühlte mich wie ein Spieler, der alles auf eine Karte setzt. Ich rufe sie zurück und wir führen ein klein wenig Smalltalk bis sie tatsächlich mir vorschlug auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Gesagt und getan. Die ersten Momente waren ungewohnt aber ich konnte mich selbst entspannen und behielt die Kontrolle. Wir küssten uns auch zur Begrüßung. Dennoch schwindete ihre Anziehung bis ins Bodenlose. Ich rang um ihre Aufmerksamkeit und um ihre Blicke, als wir kurze Zeit auf einer Parkbank saßen und ich ihr frustriert erzählte, dass ich spüre, wie sie mich nicht mehr so anziehend findet und mir auch keinen Platz mehr einräumen will in ihrem Leben. Die Situation (und die Kälte .. ;) führen mich dazu einen Ortswechsel vorzuschlagen im gleichen Moment erzähle ich ihr, dass ich über Alternativen innerhalb unserer Beziehung nachgedacht habe. Ihre Aufmerksamkeit gehört mir und wir wechseln den Ort. Wir gehen in ein kleines Café in der Nähe. Sie ist voll und ganz da, fokussiert auf mich. Vor allem aber sehr interessiert daran, was ich unter Alternativen verstehe. Ich:"Ich habe lange darüber nachgedacht und bin zu dem Schluß gekommen, das für mich eine Trennung nur eine Notlösung wäre, da ich mit dir zusammen sein will und dich begehre. Jedoch bin ich vollstens unzufrieden mit unserem Sexualleben und bin genau deswegen auf die Idee gekommen unsere Beziehung zu öffnen. Das einzige was ich nicht weiß, ob du dafür bereit bist und das auch willst." Sie:"Du weißt doch gar nicht, wie das ist! Wenn du sowas liest, wie "Ja komm spritz mir ins Maul - ich halt mein Mund schon offen" (Ich hatte sie vor 1 1/2 Jahren "betrogen" und es ihr erzählt. Ständiges Drama. Und mann ..das hat jeder im Café mitbekommen :) Ich bleibe diesmal locker und lehne mich zurück:".. Das ist Vergangenheit und das waren damals ganz andere Rahmenbedingungen, Hör auf in der Vergangenheit zu leben schau dir das Hier und Jetzt an." Sie ist dabei sich wieder anzuziehen und weint leicht. Ich bleibe trotz allem lässig und zurückgelehnt und erwidere:"Ich werde dich nicht aufhalten, wenn du gehen willst." Und siehe da es fruchtet. Sie setzt sich wieder schaut mir tief in die Augen, ich weiche ihrem Blick nicht aus. Sie kocht gerade vor Geilheit. Sie:"Wie soll ich jemals jemanden erklären, wie er es mir zu besorgen hat? Keiner hat es mir so besorgt, wie du es getan hast! Ich hab darauf kein Bock! Aber ich weiss nicht, ob ich das kann mit der offenen Beziehung." Wir küssen uns. Ich überzeuge sie und sie lässt sich fallen und steckt mir, dass sie keinen BH an hat. Intuitiv greife ich nach ihren Brüsten. Es ist ein herrliches Gefühl. Ich spüre ihre Geilheit auf mich. Dennoch kommt sie wieder mit Zweifeln. Ich unterbreche und sage ihr, dass ich noch was für die Uni tun muss und sie es sich überlegen soll. Sie sagt mir darauf hin, dass sie aber länger brauchen kann für eine Entscheidung. Ich nehme sie nicht ernst und mache einen Witz, darüber, dass ich sie früher immer mit festen Zeiten festnageln wollte. Ich:"Nein, wir machen eine exakte Uhrzeit aus und bis dahin hast du dich entschieden!" .. mit lauter Stimme, wie bei der Bundeswehr .. Sie lacht und meint:"Machs gut!" .. Abschiedskuss. Ich gehe. Ich fühle mich derartig befreit und beflügelt. Es war die richtige Entscheidung. Kurz nachdem ich Zuhause ankomme ruft sie an. Es funktioniert, wie ein Wunder. Sie will sofort von mir wissen, was es für mich heißt eine offene Beziehung zu führen. Ich reagiere gelassen und erkläre ihr, dass ich in diesem Moment drauf und dran war mir etwas zu essen zu machen, weil ich vor Hunger sterbe. Sie will es dennoch sofort am Telefon wissen. Ich soll es ihr erklären. JETZT. Ich bleibe dabei und erkläre ihr, dass sowas nicht über Telefon gemacht werden soll und sie doch vorbeikommen kann. Sie bettelt weiter meint aber zusätzlich, dass sie nicht vorbeikommen kann trotzdem erhält sie jedes mal ein weiteres Nein. Dann legt sich schlagartig auf. Doch das Wunder lässt nicht lange auf sich warten. Kurz darauf versucht sie mich mehrmals anzurufen. Oder wie hat es unser Couchsurfer in der WG gesagt. "Dude, someone is really blowing up your phone". Sie schreibt eine SMS in der sie mir klar macht, dass sie sich nicht benehmen kann und auch nicht entspannen sondern es sofort wissen muss und sie wenns sein muss vorbei kommt. Na, wer klingelt nach kurzer Zeit? Richtig. Sie kommt und kann die Finger gar nicht von mir lassen. Es war gut einen Wein parat zu haben. Sie war schon lange nicht mehr so Wild und gierig nach mir. Es war ein Selbstläufer oder besser gesagt, sie hat mich überfallen und aufgefressen. Ich habe die gierige Schlampe in ihr erweckt und jetzt auf ganzer Linie davon profitiert. Ich hoffe ihr könnt was davon mitnehmen. T.
  21. moin forum, es geht um meine aktuelle Freundin. wir sind seid 7 Monaten zusammen, aber jetzt merke ich, das ich beginne zu wanken und meinen Frame zu verlieren. ich: 23 Jahre - kunsstudentent sie: 26 jahre - marketing managerin Ich merke, dass mein Frame bröckelt irgendwie und das will ich auf gar keinen Fall. Wir haben nur ungefähr einmal die Woche Sex und ich würde selbstverständlich gerne mehr mit ihr schlafen. Oft klappt es, wenn ich von anderen Frauen erzähle, mich mit meinen Freundinnen treffe usw. - aber das kann es doch auch nicht sein? Bsp: War vor 2 Wochen lange mit einer Freundin feiern, trinken, tanzen...meine Freundin wollte, dass ich danach zu ihr komme, war aber noch nicht klar von mir aus. irgendwann überrascht und doch gekommen und super sex gehabt Bsp: wir feiern zusammen mit anderen Leuten und sie bespuckt mich auf der Tanzfläche mit Wasser. Ich war sauer, hab ihr gesagt, dass es so nicht geht, ich das total respektlos finde und bin gegangen. Sie hat sich wirklich total ernst entschuldigt, 2 mal geheult, mit hinterhergelaufen, mir es erklärt usw. und dann sind wir abends zu ihr und hatten sex. Bsp: Gestern Abend bei Ihren Eltern gegessen (die mich sehr mögen, und das ist ihr auch auch extrem wichtig!). Sie wollte was trinken, ich fahren - ok. Sie hat dann aber den ganzen Abend erzählt, genervt und ich war mit den Gedanken woanders. Sie ist fest davon ausgegangen, dass ich bei ihr schalfe - ich wusste es nicht...hab sie nach Hause gefahren und dann wollte ich eigentlich weg zu mir (50 min Bahnfahren) bin aber dann doch bei ihr geblieben. - dieses mal die belohnung kein Sex, sondern kuscheln morgens und "ich sei der tollste Mann der Welt" usw...blablbalala - heute Abend trifft sie sich mit ihrem Ex-Freund Wenn ich das jetzt aufschreibe merke ich auf jeden Fall,wie sehr ich meine Linie verloren habe! Bin sehr enttäuscht von mir selbst und möchte wieder Alpha werden. Treffe mich morgen mit einem Freund, und Donnerstag mit einer Freundin zum Ausgehen (sie hat schon gefragt ob sie Mi/Do bei mir schlafen kann, ich habe gesagt - nein ich bin verabredet! - Sie wollte mit mir am Wochenende was machen - ich überlege mir vielleicht was anderes und fahre zum Freund weg oder so) Kann ich noch auf was achten, außer meine Eier wieder zu finden?
  22. Hey, beim durchstöbern des Forums fällt mir immer wieder ein Hass einiger User auf AFCs/Betas/Nice-Guys auf. Diese User berichten oft (ironischerweise) am Tag X von ihrer Oneitis und fallen am nächsten Tag über AFCs her. Es wird über AFCs gesprochen, als wären das Menschen zweiter Klasse. Ich las Dinge wie "Mein bester Kumpel ist AFCs, deshalb Kontakt abgebrochen", "Meine Kollegen auf der Arbeit sind AFCs, neuen Platz suchen?" und "AFCs? Am besten aus der Gesellschaft verbannen." Frage: Wie lässt sich das erklären? Selbsthass? Oder sind das "Berufshater"? Wir sind oder waren alle mal AFCs, sonst wären wir ja nicht hier, oder seh' ich das ganze nicht richtig? Ich zumindest bezeichne mich solange als "Beta", bis ich eines Tages den Ehrentitel "PickUpArtist" vom allmächtigen PUA-Gott höchstpersönlich verliehen bekomme. Man muss an dieser Stelle jedoch zugeben, dass manche Threads von "AFCs" einem auf den Sack gehen können und man sich oft ein "cry me a river" verkneifen muss.
  23. Guten Tag Allerseits Wir sind seit ca. 2 Monaten in einer LTR. Sie: 24J HSE-HD (Submissiv) mit „kleinen“ LSE Merkmalen Ich: 26J Mit PU beschäftige ich mich seit 3 Jahre, nehme mir aber nur sporadisch Theorie als Hilfe, da für mich hauptsächlich Praxis die Erfahrungswelt nährt und den Lerneffekt fördert. Am Anfang verlief alles ganz prima. Unkompliziert und harmonisch. Dazu muss gesagt sein, dass ich mich bei der Verführung nicht krampfhaft an DAS PU-Regelwerk gehalten habe, sondern es locker auf mich zukommen liess und nötigenfalls den ein oder anderen nötigen Impuls dazu beitrug, um das Ganze in die bettliche Richtung zu lenken. Meine Gefühle habe ich ihr auch so vermittelt dass sie nicht needy wirkten. Ganz im Gegenteil; Sie war sehr überrascht, dass ein Mann „wie Ich“ (Damit hat sie wohl meine dominante Art gemeint) sich so gefühlvoll ausrücken könne. (verbal wie auch nonverbal) Nach ca. 4 Treffen kam es zum FC. Im Grossen und Ganzen war alles da; Attraction, Kino, Rapport (teilweise schwankend, jedenfalls kurz vor und nach den Sex immer da, was mich ein bisschen irritiert hat, aber mich nicht gross beschäftigte) und auf jedenfalls viel Comfort. Das ganze Programm halt. Frame konnte ich bis vor kurzem gut halten. Nun zu meinem Problem“chen“: Seit ungefähr 1.5 Wochen kommt sie meiner Meinung nach mit Shittests der etwas, aus meiner Sicht, subtileren Art. Subtil auf die weise, dass ich sie kaum als solche erkenne. Kleinigkeiten einfach. So merke ich meist erst dann wenn ich durchgerasselt bin, dass es überhaupt ein Shittest war. Beispiel: Sie kommt 40 min zu spät. Da ich den Film, den ich mir mittlerweile am reinziehen war etwas lauter gestellt habe, konnte ich ihr „Klopfen“, was eher dumpf klang, als würde Frau mit der geballten Faust an die Tür „hämmern“ nicht hören. Das neben meiner Tür eine Klingel ist, sollte eigentlich „logisch“ sein. Habe etwas gewartet und die Tür schliesslich aufgemacht. Sie: mit entsetztem Gesichtsausdruck: Warum machst du nicht auf?? Position: nehme meine Uhr vom Tisch und strecke sie ihr entgegen: Was ist das? Sie: Was, was ist das? Position: Ja, was ist das? Sie: Ja eine Uhr und? Ich: Gut, weisst du, hier kann man die Zeit ablesen Sie: verdreht ihre Augen und kommt genervt rein, fragt mich was dieser scheiss soll etc. Dies habe ich „fälschlicherweise“ als Drama interpretiert, da es immer intensiver wurde. Habe sie dann nicht ernstgenommen und Aussagen von mir gegeben, welche sie zum glühen brachten. Habe selber viel gelacht, doch sie schien mir den Tod zu wünschen. Habe dann angefangen ihr zwischen die Beine und an die Brüste zu fassen, nach 1,2 Sekunden schubste sie mir aber immer wieder meine Hand weg. Meine Eskalation wurde immer dreister, bis sie anfing mir an die Gurgel zu Fassen oder mich irgendwie zu „schlagen“. Habe es eigentlich mit Humor genommen da sie sich „nicht wirklich gewehrt“ hat. Sie habe angst, ich sei ein Psychopath, was den eigentlich mit mir los sei? Als sie dann anfing auf mich loszuschreien, hab ich ihr gesagt, dass mich niemand in meiner Wohnung anzuschreien hätte und sie bitte die Wohnung verlassen soll. Gesagt getan, mit dem nachruf: Ich sei so ein egoistisches Arschloch. Hat mir irgendwie leid getan. Also hab ich ihr 10 min. Später geschrieben, dass ich mir halt Sorgen gemacht habe, wo sie bleibe, ob ihr was zugestossen sei oder der gleichen. Sie solle doch wieder herkommen. Gesagt getan. Sie versuchte mich zur Rede zu stellen was dies soll, habe sie aber nach wie vor nicht ernst genommen und einfach das Thema gewechselt. Schlussendlich war sie angepisst neben mir im Bett und wir schauten zusammen den Film. Sie erwähnte noch, dass dies das erste Mal sei, wo sie das mit mir bereuen würde. Bin aber nicht drauf eingegangen. Hab während des Films die ganze Zeit eskaliert und mit C&F gewürzt, was aber immer abgeblockt wurde. Es kam soweit dass ich mit den Fingern unten etwas machen konnte, konnte auch spüren dass sie auf eine Art heiss wurde, jedoch immer verzögert abblockte, und zickig darauf bestand endlich damit aufzuhören. Ich erwiderte dies indem ich ihr die Höschen runterzog und ihn auspackte und versuchte einzuführen. > Blockade. Nach 10 min. FO, kommt ein Befehl, den Scheiss Film leiser zu drehen, da sie schlafen möchte. Hab ihr dann die Decke vom Leib genommen und gesagt, dass sie selber aufstehen könne wenn sie es leiser haben möchte. Dann hat sie wie ein kleines Mädchen, sich im Bett rumgewälzt und halbherzig rumgenörgelt. Am Morgen schien alles normal und doch nicht. Ich kanns nicht mehr beurteilen, darum wende ich mich an euch. Ich will nicht weiter ausweiten. Vorweg: Habe mich sehr wohl gefühlt in dem Frame, wo ich sie verführt habe. Fühlte mich aber dann, als die „Zickerei“ losging immer wie unwohler, weil ich einfach den Verdacht habe massiv an Frame und Attraction einzubüssen. Zudem ist gesagt, dass sie immer mehr kleinere, sehr direkte Befehle von sich gab, sei es jetzt in der Küche oder sonst wo und aggressiv darauf reagierte wenn ich sie darauf angeschaut habe. Hab mir dan LDS besorgt. (Ich weiss, eigentlich Pflichtlektüre) und habe bei oben genannten Situation plötzlich nach LDS reagiert. (Ich weiss, total unkalibriert und inkongruent) Zu meiner Frage: Ich bin ein bisschen überfordert. Die Frau gefällt mir, wir fühlen beide etwas für einander, weiss einfach nicht an wem die momentane Stimmung liegt. Entweder zeigt sie ihren wahren Charakter oder ich kann einfach mein Frame nicht halten, oder beides? Auf welche Art kann ich die LTR aus dieser Situation so stabilisieren, dass ich auf die lockere Art wie Anfangs angedeutet, trotz „keiner“ grossen Regeln, führe und Attraction, sowie Rapport und Comfort stabil, bzw konstant halte. Besten Dank im Voraus Jungs
  24. Hallo Jungs und Mädels! "Pick Up hat mich zu dem gemacht was ich geschafft habe, eine Beziehung macht mich zu dem was ich werde." Ich denke dieser Satz trifft es ganz gut, was ihr jetzt erwartet ist Gejammer auf niedrigem Niveau! So ziemlich jeden Satz könnte man mit "get a fucking life" kommentieren, jedoch haben sich in meinem Kopf einige LB eingeschlichen denen ich mit euch gerne auf die Schliche kommen würde. Mädels finden, sie für mich begeistern und für mehr wurde immer leichter, mein Leben glücklicher. Dann kam sie, eine ständige Herausforderung Tag für Tag. Die Zeichen die ich von Ihr bekomme sind oft so subtil das ich sie mit der Lupe suchen muss, manchmal wenn ich meine Situation analysiere denke ich sie das Game einfach umgedreht :D Meine Hormonwelt sagt mir: "Ich liebe sie", gut das meine Erfahrung mir Rückendeckung gibt und ich so etwas schon einmal hatte, Abende reichen bis zum erfüllten Einschlafen bis zum Grübeln über Grübeln. Anfangs habe ich noch PUA und Freunde gefragt was man(n) in dieser oder dieser Situation wohl machen kann: "wann antwortet man auf SMS, sofort oder Zeit versetzt?" (...) Die Frage die mich aber quält ist bin ich stark genug um diese Frau zu halten -> Verlustangst Ich denke sie schenkt mir nicht genug Aufmerksamkeit -> Ontis Ich habe ein Problem wenn ich es nicht zum Sex schaffe -> Innergame Ziemlich dumm, ich habe sie mit den gängigen PUA Taktiken verführt und nun will ich das es von alleine kommt, was mir so unglaublich schwer fällt ist los zu lassen um mehr zu bekommen. Ich hatte ihr am Anfang gesagt das ich sie Liebe. Ich dachte mir WTF wenn du so fühlst sag es Ihr, mir egal wie sie reagiert. Nun hat sie es mir nach guten 2 Monaten auch gesagt, aber erst nachdem ich ein Männergespräch mit meiner Freundin geführt habe *lach Was ich so richtig *geil* finde ist die Tatsache das sie alle absolut unterbewusst macht, der spuer Natural mit Brüsten, ich spreche eine Oktave zu laut und zu grimmig und sie fängt an zu stänkern (nicht das es mich beeinflusst, mir fällt es nur auf). Ich bin nicht kongruent mit dem was ich bin, kein SEX. Sie sagt:" Es ist spät wir sollten schlafen" Ich stehe sofort auf, gebe ihr einen Kuss und wünsche eine gute Nacht, am nächsten Morgen habe ich eine SMS von ihr auf dem Handy, das es obwohl der Abend sehr kurz war sehr schön war. Sie ist die Frau um die meine Gedanken ständig kreisen, sie macht mich komplett und verrückt! Genau das, was wir alle hier versuchen. Ganz ehrlich Jungs ich habe keine Angst sie zu verlieren, ich bin ihr für das was Sie ist so dankbar, ich hätte nie gedacht das es so schwer sein kann eine Frau wie diese zu halten sie Tag für Tag zu verführen und trotzdem grobe Patzer verzeiht zu bekommen. Ich weiß ganz genau wie ich Sie dazu bewege das ich bekomme was ich will, nur weiß Sie auch was Ich brauche? Ich habe ganz bewusst mal alle mir unnatürlich vorkommende Tricks weggelassen, sie zu meiner Königen gemacht, sie scheint es zu Teilweise zu verkraften. Sie soll zu meiner Verführung beitragen, ich will das wir uns in gleichen Teilen gegenüberstehen. Kennt ihr das Gefühl, auch mal die Zügel locker zu lassen? Wenn einem nicht alles scheiß egal ist und man zusammen einen Weg beschreiten kann den beide zu gleichen Teilen mit Ihrer Liebe pflastern? Ich gebe erst auf wenn ich sicher bin das ich will und nicht um es zu beenden weil es einfacher ist! :D Viele lieben Grüße euer Hammer!
  25. Hallo Allerseits, ich stehe gerade vor eine Wand - so glaube ich es zumindest... Ich versuche die Situation so kurz wie möglich zu schildern und dann würde ich gerne mal wissen was ihr so denkt. Vorgeschichte Wir sind uns vor fast 3,5 Jahren begegnet und was ich als einfache Spaß-Beziehung wollte schlitterte von selbst in einer Beziehung hinein, die uns beide sehr glücklich machte. Das einzige Problem war von Anfang an die Distanz zwischen D und Südeuropa. Wir fanden aber schnell einen Weg die Beziehung abwechslungsreich und spannend zu gestalten. Anstatt immer wieder in der gleichen Stadt uns zu treffen, bereisen wir die Europa und den Rest der Welt. So kam eigentlich nie Langeweile auf. Sie ist ein Jahr älter als ich und arbeitet bereits nach ihrem Hochschulabschluß und zwar täglich von 9 bis 21 Uhr. Ich habe zwar mein Studium abgeschlossen, schreibe gerade aber an meiner Doktorarbeit und muss noch ein zweijähriges Referendariat machen bevor ich arbeiten darf. Sie hat massig Stress auf der Arbeit - ihr Chef geht und die Abteilung wird wahrscheinlich aufgelöst - und weiß nicht was sie in der Zukunft machen soll. Sie will für einen Master in die USA - ich unterstütze es, da ich wohl entweder an eine Auslandsstation für meine Doktorarbeit käme, diese schneller abschließen könnte und auch einen Master dort machen könnte oder einfach ein Teil meines Referendariats verbringen könnte. Das ist kein Problem. Und wir haben es nach einer langen Debatte geklärt. Wenn wir uns sehen verläuft meistens alles sehr harmonisch und auch der Sex ist nicht schlecht. Das Problem und die Eskalation Anscheinend habe ich aber meine Eier in den Schrank gehangen und sie dort vergessen. Unser letzter Aufenthalt in einer südlichen Stadt war nämlich die Hölle par excellence. Während die ersten beiden Tage super verliefen und wir uns sehr freuten - auch ein super Hotel erwischt hatten, fing danach ihrerseits Drama an. Ich muss auch zugeben, dass ich es provoziert habe. Wir wollten ein bisschen Sightseeing machen und eigentlich eine kurze Strecke zu Fuß laufen (ca. 7km) - diese war aber dreifach so lang und wir haben beide nichts gegessen. (Hatten wir eigentlich nicht vor). Es war aber super heiß und wir hatten uns schon davor, weil wir uns verlaufen hatten, ein bisschen gezofft und nicht miteinander geredet. Naja, nichtsdestotrotz haben wir es bis zum Punkt geschafft und sie hatte sich dort abgeregt. Auf dem Weg zum Hotel kam es jedoch zum Drama ihrerseits. Sie fragte mich, ob ich Hunger habe und ich meinte ein bisschen wobei mein Magen knurrte (aufgrund des Stresses habe ich aber eine Magenschleimhautentzündung und mir war sehr übel - ich habe es ihr aber schon am Morgen nicht gesagt und mich durchs Frühstück gequält). Grds. habe ich auch so meine Probleme mit Essen, die ich aber langsam in den Griff bekomme. Sie warf mir vor nicht mehr der zu sein, den sie kennen und lieben gelernt hat und ich würde mich nicht um sie kümmern. Am liebsten würde sie mit mir Schluß machen. Ich sagte: "Dann fang mal an!" Sie sagte ok, fing an zu weinen und lief vor mir in der Riesenstadt weg. Ich wußte aber, dass ich sie im Hotel finden werde. Also bin ich gechillt dahin. Dort habe ich sie erstmal ins Zimmer gelassen und bin dann raus an die frische Luft. Nachher sind wir Abendessen gegangen und haben miteinander geredet und sie hat gesagt, dass sie sich mit mir z. Zt. nicht glücklich fühle und alles irgendwie komisch sei. Außerdem würde sie wegen mir auch sehr viel abnehmen und ich würde ungesund leben und mein Gewicht sei schon fast krankhaft. Ich habe ihr gesagt, dass es der Stress ist und sich alles legen wird. Darum beschlossen wir das Ganze in den Griff zu bekommen und uns nicht zu trennen. Momentane Lage In den letzten Tagen kommt es aber immer wieder zu Streitereien am Telefon - auch nach FO-Versuchen. Gestern hat es sich wieder gelegt, weil ich gesagt habe, dass sie sich mal beruhigen soll und ich muss hier tun was zu tun ist und kümmere mich erst mal um mich selbst. Dennoch will ich sie nicht einfach so aufgeben, obwohl ich Alternativen hätte, aber mit ihr fühl ich mich wohl und wir haben sehr viel an vielen verschiedenen Orten durchgemacht. Das einzige Mal, wo ich von ihrem Verhalten enttäuscht war, war nach einer meiner wichtigsten Prüfungen, bei der ich nicht mit der Bestnote, sondern mit der zweitbesten abschnitt und sie mir den Vorwurf machte, ich wäre nicht gut genug es zu schaffen. Ich sagte ihr auch, dass ich es scheiße finde, dass sie sowas sage, statt mich zu unterstützen - sie erwiderte aber nur, dass sie sonst lügen müsste und sie in Wirklichkeit enttäuscht sei, dass es nicht geklappt hat. Meine Einschätzung Ich weiß, ich habe mich schon arg betaisieren lassen. Auch die Attraction ist dadurch fast weg und ich schaffe es nicht diese auf der Distanz aufzubauen. Unser nächstes Treffen ist ein Konzert ihrer Lieblingsband, was wir schon vor einem halben Jahr gebucht haben. Ich habe aber das Gefühl, dass wenn ich nicht tun werde und einfach so laufen lasse, es nach dieser Reise für immer Schluß sein wird. Ich weiß, dass ich an mir arbeiten muss. Deshalb versuche ich jetzt meine Magenschleimhautentzündung und den Stress in den Griff zu bekommen. Außerdem mache ich mehr Sport - das lenkt ab und verbringe mehr Zeit mit meinen Freundinnen. Meine Fragen sind daher: - Wie soll ich die Spannung wieder aufbauen? (Ich bin Pro-LDR, also keine es hat kein Sinn eine LDR zu führen Antworten) - Wie bekomme ich es wieder hin Attraction zu erzeugen? - Wie bekomme ich mehr Kontrolle in das Ganze? Wenn mir weitere Fragen einfallen, dann werde ich es dazuposten. Vielen Dank für euren Rat, so hart er auch werden wird. ;)