Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'sex'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

1.234 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Mein Alter: 41 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: viele über ein Jahr 4. Etappe der Verführung: Sex und RockNRoll 5. Beschreibung des Problems: Wir haben eine geile F+ seit über einem Jahr. Nun ich Idiot Gefühle entwickelt, die ich denke eher meine Unsicherheit / Egotrip sind, weil Sie vögelt gelegentlich wenn Alkohol im Spiel sind auch andere, etwas Jüngere so um die 30. Jünger mag sie gar nicht. Komischerweise habe mit dem Rumvögeln kein Problem, sie ist 22, aber ich hab Schiss davor, dass sie für solche Typen dann doch Gefühle entwickeln könnte und dann alles mit uns vorbei ist. Sie merkt auch dass ich mich verenne, will unbedingt unsere F+ weiter aufrecht erhalten, aber ich soll meine Gefühle in den Griff kriegen. Gehts sowas oder reinste Zeitverschwendung und Leid vorprogrammiert. Irgendwelche Erfahrungen. Kontaktsperre hat nicht funktioniert. Wir haben sie beide mehrfach gebrochen. Irgendwelche Tips oder Erfahrungen, wie man sowas hinkriegt. F+ ist okay für mich okay.
  2. ShadowLegend

    Angst vor Sex

    Guten Tag zusammen, seit Anfang des letzten Jahres habe ich komplett komische Gefühle wenn es im allgemeinen um das Thema Sex haben geht. Anfang des letzten Jahres hatte ich mit einer HB Sex, bei der ich danach total Angst hatte dass sie schwanger war, obwohl ich mit Kondom verhütet habe. Ich weiß selber nicht woher diese Angst kommt, aber ich mache mich verrückt, wenn ich daran denke dass die HBs schwanger werden könnte, wenn beim verhüten was schief geht... Habt ihr Tipps für mich wie ich die Angst wegbekommen kann?
  3. 1. Mein Alter: 19 2. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 8 4. Etappe der Verführung: Küssen 5. Beschreibung des Problems: Zu langsames empor klettern der Eskalationskeiter durch seltenes Treffen und Zurückhalten der Frau. Bis jetzt fanden 8 Treffen statt, davon 7 draußen (meistens spazieren, wandern, denoch mit viel Abwechslung) die ersten zwei Dates sahen eher nach Friendzone aus, Unsicherheit auf beide Seiten. Doch es wurde von Treffen zu Treffen besser, und jeder von uns merkte schnell, dass da mehr Interesse da ist. Ab 5 Date jedes mal MakeOut. Das Problem ist, dass sie Männer nur sehr langsam an sich ranlässt, und unerfahren ist (Jungfrau), aufgrund von etwas prägenden Kindheitstrauma, nichts schlimmes, aber maßgebend. Sie ist nicht schüchtern oder so, hat auch mehrere Männerfreundschaften und ist so gesehen ein sozialer, offener Mensch. Aber ich merke, wenn ich die Eskalationsleiter beschleunige, dann stoße ich sehr schnell gegen eine Wand, die sich nur langsam bewegt. Am Comfort mangelt es nicht wirklich, aber irgendwie ist da diese Resistenz, es wäre fast unmöglich daran zu denken beim nächsten Treffen Sex oder Petting zu haben. Leider sehen wir uns auch nur jede 8 Tage für ein paar Stunden, das wird aber in 5 Wochen besser. 6. Frage/n Wie soll ich aufgrund der seltenen Treffen und den Umständen umgehen um etwas schneller zu eskalieren?
  4. Guten Abend liebe Community Ich melde mich mal wieder mit einer Frage: Vor kurzem traf ich eine ehemals gute Freundin von mir. Ich weiss gar nicht mehr so genau warum wir den Kontakt abgebrochen hatten, aber es war nun mal so. Wir waren uns einig, dass wir uns bald mal wieder sehen wollen und machten ein treffen aus. Es lief super und war wie in alten Zeiten. So sahen wir uns in den kommenden Wochen einige Male und plauderten über Gott und die Welt. Wir sind auch beide erst seit kürzerem wieder Single und tauschen uns regelmässig über unsere erfolge aus. 😉 (Etwas mit ihr anzufangen kommt für mich nicht in Frage, da ich die Freundschaft zu sehr schätze.) Gestern Abend schrieb sie mir um ca. 23 Uhr folgende Nachricht: Hey, eine Freundin von mir findet dich geil und will mit dir Bumsen. (Ich habe im Titel bewusst Kollegin geschrieben, um Missverständnisse zu umgehen.) Heute Morgen sah ich dann diese Nachricht und dachte mir erstmal so: Nice 🙂 Ich forderte ein Bild an und war sehr zufrieden mit dem was ich sah. Nun kam ich aber jetzt etwas ins Grübeln wie ich mich weiter verhalten sollte und deshalb wende ich mich an euch: Soll ich nach ihrer Nummer fragen und dann ganz direkt schreiben: Hey, lust vorbeizukommen? Oder soll ich zuerst etwas Smalltalk machen und sie dann zu mir einladen. So ne Situation hatte ich bis jetzt noch nie und ich habe ehrlichgesagt etwas Angst, dass ich es vergeige... 😄 Wäre um euren Rat sehr dankbar 🙂 Liebe Grüsse Captain14
  5. 1. Dein Alter 31 2. Ihr/Sein Alter 33 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam 4. Dauer der Beziehung 3 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 5 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex 1-2 Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Probleme, um die es sich handelt 9. Fragen an die Community Gestern war eine Freundin bei uns zu Besuch. Ich bin dann duschen gegangen und meine Freundin und ihre Freundin saßen im Wohnzimmer. Die Tür war zu. Ich bin in die Küche gegangen und habe dann eine laute Aussage von ihr gehört: ‘Am liebsten würden es in Beziehung the Purge geben damit ich mal Sex mit einem anderen Mann haben kann‘ Bin dann hoch schlafen gegangen. Soll ich sie darauf ansprechen? Danke euch
  6. 1. Mein Alter: 23 2. Alter der Frau: 31 3. Art der Affäre: F+ 4. Ist einer von beiden anderweitig gebunden? Nein 5. Dauer der Affäre: 5 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Sehr gut und 3-4 mal die Woche 7. Frage/n: Hallo! Ich befinde mich nun seit 5 Monaten mit einem HB in einer F+. Da man aufgrund der momentanen Situation nicht viel unternehmen kann, beläuft sich meist alles auf gemeinsame Film-Abende oder Tagesspaziergänge. Nun ist es so weit, dass sie mich auf Whatsapp gefragt hat, wie ich mir das Verhältnis zu ihr vorstelle. Ob ich etwas offenes möchte oder doch was ernstes? Folgend schrieb sie noch: "Ich möchte dich nicht unter Druck setzen und werden deine Antwort respektieren. Ich werde auch nicht sauer sein." Ich muss dazu sage, dass ich erst spät zu Pickup gefunden habe. D.h. ich habe wenig Erfahrung und meine vorherige LTR ging nicht aus einer F+ hervor. Daher sind mir solche Situationen nicht sehr vertraut. Ich weiß nun nicht, was ich ihr darauf antworten soll. Allgemein bin ich ein Mensch der sich nur sehr schwer öffnen kann. Und mit Hinblick auf meine einstige Beziehung entstand eine gewisse Bindungsangst. Die HB selbst ist klasse. Ich verbringe sehr gern meine Zeit mit ihr und ich denke schon, dass ich für sie einiges empfinde. Wie sollte ich ihr entgegnen? Sollte ich ihr genau das sagen, was ich hier geschrieben habe und meine Bindungsangst aufgrund der vergangenen Beziehung erwähnen? (d.h. erstmal abwarten und mehr Vertrauen gewinnen) Oder würde mich das zum Waschlappen machen? LG lingkon
  7. Ich treffe mich derzeit immer wieder mit einer Frau und möchte mein Sexgame verbessern. Meine erste Frage: Wie lange haltet ihr Männer beim Sex durch bis ihr das erste Mal kommt? Was macht guten Sex aus (richtig durchhämmern für längere Zeit?) Meine zweite Frage: Wie kann ich mich sexuell am besten weiterbilden? Wie bringe ich eine Frau am besten zum Kommen oder wie kann ich ihr intensive Gefühle geben? Klar, ist von Frau zu Frau verschieden und Trial&Error (oder einfach nachfragen), aber es gibt sicher so einige universal truths und Techniken, die hilfreich sein könnten. Bin für alles offen! Bisher ist es so, dass ich relativ lange durchhalte und auch einigermaßen hämmern kann, würde aber trotzdem gerne wissne, wie es bei anderen ist!
  8. 1. Ich bin 19 2. Sie ist auch 19 3. Es gab bisher kein Date 4. Geküsst&Gefingert 5. Moin ihr Stecher, ich hab ja schon wirklich viel erlebt und mit einigen Frauen Sex gehabt, dennoch stehe ich gerade vor einer komplett neuen Situation und brauche eure Hilfe. Zur Situation: Ich bin schon länger mit einer Frau (ich nenne sie mal Anna) befreundet. Ich würde sogar eher „Mädchen“ sagen, da sie sich oft sehr kindisch/dumm anstellt. Annas beste Freundin Lena ist genau vom gleichen Schlag, in Kombination sind die beiden fast nicht auszuhalten.🤪 Nun bin ich schon etwas länger mit Anna und Lena befreundet und regelmäßig mit einem Freund bei ihnen zum chillen/trinken. Weil anna nicht gerade die hässlichste ist, habe ich schon öfter darüber nachgedacht, wie es wäre, mit ihr Sex zu haben. Letztes Wochenende feierte Lena ihren Geburtstag mit ihrem Freund, mir, einem anderen Freund und Anna (I know einer mehr als erlaubt 😕). Dementsprechend floss ordentlich Alkohol. Eigentlich war ich nur zum feiern da, nachdem jedoch Lena nach einer gewissen Zeit durchgehend mit ihrem Freund am rumknutschen war und Anna auf dem Schoß des anderen Freundes (ziemlicher Lappen) saß, hatte ich keinen Bock mehr, das dritte Rad im dem Moment zu sein. Also fragte ich in die Runde ob wir eine rauchen gehen wollten. Lena sagte zu mir: ja gleich, die Anna ist gleich für dich da ;). Schon jetzt war ein bisschen irritiert. Der Lappen legte sich schlafen und wir gingen nach draußen und rauchten eine. Als Lena anfing mit ihrem Freund rumzumachen, zog ich auch anna an mich und küsste sie. Sie machte wiederstandslos mit und so küssten wir uns sicher ca. 5 Minuten lang. Danach gingen wir wieder nach oben. Nun wollten auch die anderen schlafen. Ich meinte zu anna, dass wir doch zusammen in einem Zimmer schlafen sollten. Sie meinte, dass sie lieber auf dem Sofa bei dem Lappen schlafen würde. Fand ich extrem weird... 🤔Anna ging ins Bad, ich hinterher und wir küssten uns sicher für 10 Minuten. Währenddessen habe ich sie gefingert (obwohl sie ihre Tage hatte!🤣) ich war aber so besoffen, dass es mich nicht wirklich interessiert hat. Dann habe ich sie gefragt, ob sie denn nicht Lust hätte mal den sex nachzuholen, wenn ihre Tage vorbei sind. Sie bejahte das. Im Anschluss gingen wir alle schlafen. Am nächsten morgen als wir alle wieder nüchtern waren, ging ich ins wohnzimmer zum Sofa. Keine Anzeichen von Action... Jedoch auch keine Spur mehr von der Lust am letzten Abend bei ihr. Die letzten Tage waren zwischen uns ganz normal wie auch vor dem Ereignis. 6. Ich frage mich jetzt, was ich am besten machen sollte. Ich würde gerne noch mit den zweien ein chilliges Verhältnis haben, hätte aber auch Lust anna mal so richtig durchzunehmen. Ein Freund von mir, der sie auch kennt, meinte, ich soll ihr mal eine Ansage machen, dass sie sich kindisch verhält und fragen ob sie denn jetzt Lust auf Sex habe oder nicht. Könnt ihr mir helfen? Hatte so eine Situation noch nie... bisher waren alle Frauen mit denen ich im Bett war nicht davor mit mir befreundet. Danke!
  9. Hi, hatte vor gut 2 Wochen ein Date mit einer jungen attraktiven und sympathischen Frau, waren spazieren und haben uns ziemlich gut verstanden. Dann war sie ne Weile unterwegs, haben uns gestern erst wiedergesehen. Zusammen gekocht, da ist mir schon immer aufgefallen, dass sie echt heiße Beine und nen geilen Arsch hat. Dann sind wir zu mir rüber und dann ging auch alles ziemlich schnell, sie war sehr offensiv und ziemlich schnell nackt, da bot sich mir ein doch recht zwiespältiger Anblick: ihre Figur ist wie erwartet super (ok, Titten könnten größer/"besser" sein, aber der Rest ist schon überdurchschnittlich), aber ihr Intimbereich ist offensichtlich seit locker mehreren Wochen "unberührt", also: komplett zugewachsen, da war ein richtiger Busch, dessen Ausläufe auch von hinten, also wenn sie auf dem Bauch lag, noch zu sehen waren. Im Prinzip würde ich mich echt gerne wieder mit ihr treffen, ich könnte mir aber tatsächlich vorstellen, dass sich dann rasiertechnisch noch nichts getan haben wird, sie hat zumindest keinerlei Anstalten gemacht, ihre Haarpracht irgendwie zu verstecken oder so. Jetzt ist es im Prinzip natürlich vollkommen gerechtfertigt sie drauf anzusprechen, dass ich kein Fan von haarigen Fotzen und sie zu bitten, sich zum nächsten Mal doch zu rasieren (Beine, Achseln etc. waren glatt und sie wirkt ansonsten auch sehr gepflegt). Ich überlege halt nur, welche Gründe es dafür geben könnte, dass sie da überhaupt so'nen Busch hat und frage mich, wie ich wohl am besten vorgehe. Wir hatten es kurz von früheren Beziehungen etc. und da kam durch, dass ihre Erfahrungen mit Männern in der Vergangenheit nicht die besten waren und dass sie in der Hinsicht auch nicht mehr allzu aktiv ist. Auch wenn sie ansonsten recht offen und selbstbewusst wirkt, hatte ich auch den Eindruck, dass sie mit ihrem Körper oder ihrem Erscheinungsbild im Ganzen nicht sehr zufrieden ist (sie meinte, dass sie zuhause keinen Spiegel habe und sich für ihren Körper nicht interessiere). Jetzt frage ich mich, ob es sie vielleicht "verletzen" könnte, wenn ich ihr vor dem nächsten Treffe sage, dass sie sich doch bitte rasieren möchte.. Fällt euch da irgendwas zu ein? Lieber irgend ne Erklärung dazu abgeben oder soll ichs möglichst kurz und somit unauffällig halten, so nach dem Motto: ach übrigens, ich steh schon auf rasierte Muschis... ?
  10. Hallo Liebe Freunde Wie ihr ja im Titel schon gelesen habt, ist mir ein kleines Missgeschick passiert... Die Dame, die bei mir zu Besuch war, ist die selbe, bei der ich letzte Woche den FC verkackt habe. (Gibt es hier zu lesen) Anscheinend habe ich da aber doch nicht alles falsch gemacht und die Dame willigte auf ein erneutes Treffen am Freitag ein. Die Idee war, dass sie am Freitagabend, um 18.30Uhr, zu mir nach Hause kommt und wir etwas zu essen bestellen. Dies geschah dann auch so, jedoch mit leichter Verspätung ihrerseits. Angekommen begrüssten wir uns und gingen anschliessend mit einem Glas Wein bepackt ins Wohnzimmer auf die Couch. Wir hatten sofort diverse Gesprächsthemen, da sie sehr kommunikativ ist. Es machte mir auch wirklich Spass mit ihr zu diskutieren. Weil wir beide schon relativ hungrig waren, bestellten wir ziemlich bald etwas beim Asiaten. Lieferdauer ca. 1 Stunde. (Diese Info ist insofern relevant, da ich mir diesmal vorgenommen hatte, die Gesamte Eskalationsrampe in einem Zug durchzugehen, also ohne Pause. Deshalb war die eine Stunde etwas zu knapp) In dieser Zeit redeten wir noch weiter und kuschelten ganz leicht. Sie hatte viel zu berichten und ich hörte aufmerksam zu. Als dann das Essen ankam setzten wir uns an den Tisch und assen dieses zu einem weiteren Glas Wein. Anschliessend setzten wir uns wieder auf die Couch und sahen etwas fern. Ich bereitete mich darauf vor, sie bald zu küssen, wollte aber noch etwas warten um zu verdauen, damit wir uns wohler fühlten. Sie kuschelte sich ganz nah an mich heran und nach etwa 30 Minuten des Filmschauens küsste ich sie. Der Film war dann nur noch Nebensache und so kam es, dass ich sie auf den Rücken drehte und mich neben sie hinlegte. Nun sollte mein Plan vom durcheskalieren in die Tat umgesetzt werden. Ich küsste sie zuerst auf den Mund und anschliessend auf den Hals, währendem ich mit meiner Hand ihren Rücken streichelte. Als ich gerad ihre Bluse hochziehen wollte, drücke sie ihre Hüfte gegen meine und Rieb so an meinem Schritt. Dabei stöhnte sie mir ganz leicht ins Ohr. Ich wüsste natürlich gleich was Sache war, doch entschied mich, an meinem Plan festzuhalten, jedoch in einer beschleunigten Version. So zog ich auch mein Shirt hoch und unsere Bäuche trafen sich. Anschliessend find ich direkt an zwischen ihren Beinen, durch die Hose, zu reiben. Sie stöhnte immer mehr und machte sich nun auch daran, meinem Penis zu kneten. Ich fuhr mit der Hand etwas nach oben, da ich in ihre Hose wollte. Sie find leicht an zu lachen und sagte: "Genau heute, habe ich mir die engste Hose angezogen." Sie half mir dann dabei den Gürtle zu öffnen und zog ihre Hose ganz aus. Nun fingerte ich sie heftig und sie begann noch mehr zu stöhnen. Jetzt wurde sie richtig feucht und zog mir meine Hose aus. Wir lagen dann da für etwa fünf Minuten in denen ich sie fingerte und sie mir heftig einen Runterholte. Ich sah sie an und sagte: "Komm mit ins Zimmer." Sie folgte mir sofort und legte sich aufs Bett. Ich zündete noch ein paar Kerzen an, woraufhin sie mich etwas verwirrt anschaute. Ich erwiderte: "Was denn? Ich mag es romantisch, wenn ich gefickt werde." Sie musste etwas schmunzeln und war total locker drauf. Ich legte mich neben sie und fingerte sie noch etwas weiter. Mein Penis war in der Zwischenzeit nicht mehr ganz erigiert, da sie ihn nicht mehr massierte. Als sie dann wieder danach Griff und dies bemerkte, setzte sie sich hoch und wirkte dem mit gekonnter Hand- und Mundarbeit entgegen. Es dauerte nicht lange und er stand wieder wie eine eins. Ich zog ihren Kopf weg, drehte sie auf den Rücken und zog mir ein Kondom über. (Im nachhinein betrachtet, fühlte es sich schon etwas straff an und ging auch nicht so gut drüber. In diesem Moment hatte ich das aber noch nicht realisiert.) So begann als unser "Liebesakt". Sie war schon die ganze Zeit extrem feucht und es fühlte sich wirklich gut an. Nach etwas 2 Minuten begann sie mit ihrer Hand ihren Kitzler zu massieren und verdrehte die Augen. Ich gab mein Bestes und erhöhte die Kadenz. Sie stöhnte immer lauter und kam schliesslich auch relativ schnell zum Orgasmus. Ich machte etwas gemütlicher weiter und küsste sie auch ab und zu. Nach weiteren ca. 5 Minuten sagte sie zu mir, dass sie bald das zweite Mal käme. Mir war total warm und meinte, ich müsse aber das Fenster aufmachen, da ich es sonst nicht schaffen würde. Sie schmunzelte ein wenig und ich stand auf. Als ich das Fenster öffnete, kam ein kalter Luftstoss durchs Zimmer, den ich zuerst am Oberkörper spürte. Als ich mich dann wieder aufs Bett begab, spürte ich dann erneut einen kalten Luftstoss und diesmal an meiner Eichel. Ich blickte hinunter und sah, wie die Spitze an der Frischen Luft war. Ich schaute sie schockiert an, und sie mich. Sie wusste noch nicht was passiert war und sah auf meinem Penis. Ich sagte hastig: "Das Kondom ist geplatzt." Sie wurde ziemlich blass und meinte, sie brauche jetzt sofort die Pille danach. Da es aber schon etwas 22.30Uhr war, hatte keine Apotheke mehr offen. Ich stellte mich kurz unter die Dusche und ging dann wieder zu ihr ins Wohnzimmer. Mit den Worten:" Du kannst die Pille danach ja auch morgen früh noch einnehmen", versuchte ich sie zu beruhigen. Sie zeigte mir ihre Monatszyklus App und meinte: "Ich habe genau heute meinen Eisprung!" Nun wurde auch ich etwas nervös... Ich fing an zu überlegen und schlug vor, dass wir dem lokalen Spital anrufen können um dort eine zu holen. Sie rief also sofort an und konnte sich anmelden. Schnurstracks hüpften wir in unsere Kleider und ich fuhr sie dorthin. Währendem sie drin war, wartete ich etwa 45 Minuten nervös im Wagen, ehe sie dann wieder rauskam. Wir fuhren zurück zu mir uns sie meinte, dass sie jetzt lieber gehen würde. Ich verstand das natürlich und wir verabschiedeten uns. Am Samstagmorgen erkundigte ich mich noch nach ihrem Wohlbefinden. Sie meinte, dass es ihr gut gehe und er Abend trotzdem schön war. Ich schlug vor, dass wir uns bald wieder treffen sollten, was sie für eine gut Idee befand. Ich hoffe, dass ich jetzt mit einem Schrecken davongekommen bin. Ich werde mir auf jeden fall passende Kondome zulegen. (Hab ich auch schon bestellt.) Ich war mir gar nicht bewusst, welche Grösse ich brauchte. Ich habe dies nun mit der folgenden Website herausgefunden. https://www.mein-kondom.de/de/kondom-groessen Vielleicht hilft es ja auch dem einen oder anderen von euch, um so eine Situation vorzubeugen. Ist euch auch schon so etwas ähnliches passiert? Würde mich sehr freuen, wenn ihr eure Erlebnisse in den Kommentaren teilt. Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag. Liebe Grüsse Captain14
  11. 1. Dein Alter - 30 2. Ihr/Sein Alter - 29 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) - monogam 4. Dauer der Beziehung - 1 Jahr 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR - 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex - 1-2x / Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Probleme, um die es sich handelt - Wenig Sex, Attraction Verlust, Betaisierung 9. Fragen an die Community Hallo Leute, ich berichte hier von meiner aktuellen Situation in der LTR, um zu wissen wie ich weiter vorgehen kann. Seit 2 Monaten habe ich das Problem, dass unser Sex immer weiter in den Hintergrund rückt. Erst fing es an, dass nur noch ich den Sex eingeleitet habe und seit einem Monat ist von ihr gar keine Lust mehr da, sodass sie mich auch gar nicht ranlässt. Wir hatten vor 4 Tagen die längste Pause ohne Sex: 12 Tage (!), weil sie die Pille abgesetzte (vor 2 Wochen) und denkt, dass ihre Libido sich dann wieder meldet. Hatten halt keine Kondome, weil ich dachte, sie wird sich äußern wenn Sie Sex will. Dann hatte ich einfach Druck und hab Kondome gekauft. Ich hab sie auf das Thema Sex angesprochen und sie meinte, es nervt sie auch, dass es so ist und sie hat grad so eine Phase, wahrscheinlich auch durch diesen gestörten Hormonhaushalt wegen des Absetzens. Ich war halt genervt und am nächsten Morgen kam sie auf mich zu und es gab Sex von ihrer Seite aus. Sie meinte auch oft, dass ich sie gerade dadurch unter Druck setze, weil ich so auf Sex aus bin, sie versteht halt nicht, dass ich ein Mann bin. Und klar ist gerade eine Pandemie und ein Lockdown, sodass man nur noch in der Wohnung hockt und ständig aufm Bett ist, wenn man mal nicht spazieren geht und somit etwas Langeweile einkommt, aber mal ehrlich, gerade in so einer Zeit sollte man die Phase für Sex auch nutzen können, egal wie sehr das psychisch belasten kann sich eingesperrt zu fühlen (Weil sie mir ständig sagt, dass sie das psychisch fickt, wie lange der Lockdown uns noch so einschränken soll, wo ich mir denke lass mich dich doch ficken statt so ein dummer Virus). Alles schön und gut, dass sie der Pille und ihren Hormonen da die Schuld zuschiebt, aber ich denke das Problem ist viel tiefer und wäre zu einfach es auf die Pille zu schieben. Ich glaube ich bin einfach mittlerweile eine richtig fette Pussy in der Beziehung geworden und stark betaisiert, weil: a) Sie die Kontrolle über den Sex hat b) Ich ihr zu viel Aufmerksamkeit widme & somit von ihr nichts kommen muss. Ich hab deswegen gestern dann mit dem Beta-Blocker angefangen. Schluss mit den ständigen Streitereien, weil ich ficken will und sie nicht. Der erste Tag zeigte ein wenig Auswirkungen. Ich habe von mir aus keine körperliche Nähe oder Zuwendung mehr gezeigt. Küsst sie mich, küss ich sie. Umarmt sie mich, umarm ich sie usw. Von mir selber kommt nix. Sie hat gleich am ersten Tag schon gefragt ob alles ok ist, war die ganze Zeit anhänglich und sehr lieb. Sie ist plötzlich wieder sehr zuneigend. Sie fragt auch ständig ob ich sie liebe, ob was ist, ob ich sie hasse. Sie bereits am ersten Tag so schnell schon diese Fragen durch den Kopf schwirrend -> Krass! Heute habe ich das so fortgesetzt und wieder kommen dauernd diese Fragen. Sie hat mich vorhin gefragt ob wir heute vögeln wollen, ich meinte einfach nur "Joa, wir schauen später". Ich wollte bewusst kein "Nein" aussprechen, weil das zu künstlich wäre und sie wüsste, dass ich etwas extra mache. Wenn sie später immer noch Lust hat, werde ich einfach eine plausible Ausrede finden, wie Film schauen oder Müdigkeit. Jedenfalls fängt sie auch an jetzt ihre Nägel mit meiner Lieblingsfarbe zu machen und ist aufeinmal sehr zuvorkommend. Ich finde das sehr krass, dass es bereits am 2. Tag so hinhaut. Ich brauche jetzt etwas Rat von der Community! Ich gehe wie folgt nun vor und bitte um Korrektur oder Feedback, was ich falsch mache oder wie ich es besser machen sollte: - Wenn sie auf mich abends zukommt zum Kuscheln, nicht abblocken um die Nähe zu behalten und nicht abweisend zu sein. - Von mir aus sollte trotzdem nichts kommen - Versucht sie wieder mich zum Sex zu überreden => Ausrede finden - Verbal weiterhin liebevoll zu ihr bleiben - Sollte sie nach paar Tagen extremen Drang haben und mich quasi vergewaltigen wollen, werde ich sie packen, durchficken und dann am nächsten Tag den Beta-Block fortsetzen Sonst noch weitere Tipps für meine Situation?
  12. fuckboy69

    Extrem starke Libido

    Hey Leute, Wollte mich mal erkundigen ob es hier Leuten ähnlich geht wie mir... Und zwar habe ich eine extrem starke Libido. Ich habe von morgens bis abends sehr starke Lust auf Sex und nachts träume ich noch davon. Macht mir nichts aus, das Problem ist nur, dass ich mit 25 Jahren Jungfrau bin und nie Sex habe. Das ist echt schlimm für mich, da sex zu haben mein größter Wunsch ist. Würde alles dafür geben Sex auch mal zu erleben..und nicht Jungfrau zu sein.. aber das geht wohl nur mit gutem aussehen. Wie haltet ihr es denn ohne Sex aus, obwohl ihr starke Lust darauf habt und Sex braucht? Lg
  13. 1. Dein Alter : 34 2. Ihr/Sein Alter : 19 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) : Monogam 4. Dauer der Beziehung : 7 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR : 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex : guter Sex / sehr oft 7. Gemeinsame Wohnung? : sie wohnt bei mir in meiner Wohnung 8. Probleme, um die es sich handelt : Freundin meint ich will zu viel Sex und ist genervt und mach Drama. Hallo zusammen, Ich bin jetzt gute 7 Monate zusammen mit meiner Freundin und bis vor ungefähr zwei Monaten lief alles mehr oder weniger super gut. Sie meinte auf einmal dass ich zu viel Sex möchte und sie wäre überfordert damit und zickt dann oft rum. An der Häufigkeit hat sich aber nichts geändert, das war von Anfang an so. Durch die aktuelle Situation bin ich sehr viel im Home Office und hab natürlich auch sehr viel Zeit übrig und so auch fast immer Lust auf Sex. Meistens hatten wir dann morgens und abends Sex was ja auch nicht übertrieben viel ist. Also finde ich zumindest. Am Anfang machte sie das auch alles gerne mit. Aber jetzt will sie nur noch abends und dann am Morgen wenn wir noch im Bett liegen möchte sie nicht mehr dass ich sie ficke. Sie holt mir dann nur noch einen runter und das wars. Danach geht sie genervt ins Bad und zickt rum. Ich hab sie auch drauf angesprochen und sie meint ich meine sexuellen Ansprüche wären zu hoch für sie. Und dann vor einer Woche hab ich ihr gesagt wir sollen mal ne Auszeit machen und sie soll für ne Zeit wieder zurück zu ihren Eltern ziehen. Und dann plötzlich meinte sie es würde ihr leid tuen sie hätte einfach schlechte Laune gehabt wegen der Corona Situation usw und es wäre jetzt wieder besser bei ihr und wir könnten auch wieder mehr Sex haben... was denkt ihr zu dem ganzen? Danke im Voraus an alle
  14. 1. Mein Alter 28 2. Alter der Frau 26 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 6 Jahre Beziehung 4. Etappe der Verführung: Sex 5. Beschreibung des Problems: Siehe unten 6. Frage/n: Siehe unten Hallo zusammen, vor 7 Jahren habe ich Lob des Sexismus gelesen, seit ca. 2 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit diesem Forum. Dies ist mein erster Beitrag hier und ich würde mich sehr über eure Ratschläge/Einschätzungen freuen. Dadurch, dass ich meine Ex nicht zurück haben möchte, ist dieser Beitrag hier zu finden. Ich hoffe, dies hat so seine Richtigkeit. Zur Vorgeschichte: Besagtes HB und ich waren 6 Jahre lang in einer Beziehung, bis Sie sich Anfang 2019 von mir getrennt hat. Die Gründe waren laut ihr, dass sie "noch nicht bereit ist, sich jetzt zur Ruhe zu setzten", sie noch mehr erleben möchte und sie nie wirklich das Single Dasein genießen konnte. Blablabla... Sie befand sich zum Zeitpunkt der Trennung seit ca. einem Jahr in einer neuen Weiterbildung, in welcher Sie oft 1-2 Wochen am Stück in einer größeren Stadt war. Dieser Umstand und die Tatsache, dass der Zusammenzug kurz bevor stand (Torschlusspanik) befeuerten ihr Vorhaben denke ich nochmals. Hinzu kommt *Asche über mein Haupt*, dass ich mich im Laufe der Beziehung auch etwas gehen hab lassen. Habe etwas zugenommen, kaum mehr Sport gemacht, war oft (zu) sehr anhänglich, wollte sie jeden Tag sehen usw... Die Klassiker eben. Aufgrund mehrerer Hinweise in den Wochen/Monaten zuvor, traf mich die Trennung nicht ganz aus heiterem Himmel. Ich habe in dieser Zeit zwar versucht gegenzusteuern (komplett falsch, wie ich heute weiß) doch sah immer mehr, dass die Beziehung wohl den Bach runter geht. Nach bereits eher abweisendem Verhalten in den Tagen zuvor, rief sie mich also Anfang 2019 an und bat um ein Treffen. Während des Trennungsgespräches gab es keinen Streit oder ähnlich. Da mir jedoch bereits da klar war, dass Kontakt nach der Trennung eher kontraproduktiv ist, bat ich sie um eine absolute Kontaktsperre. Einen Tag später löschte ich Ihre Nummer, packte sämtliche Bilder/Erinnerungen weg und nahm mir vor, so bald wie möglich wieder nach vorne zu blicken. Natürlich wusste ich auch, dass es für die Verarbeitung unumgänglich ist, die Trennungsschmerzen zuzulassen und keine Gefühle zu unterdrücken. 2-3 Monate ging es mir entsprechend relativ schlecht, bis ich anfangen konnte, auch wieder die positiven Seiten des Lebens zu sehen. Seitens meiner Ex gab es während dieser 2-3 Monate zwei Kontaktversuche, welche ich jedes Mal höflich, aber bestimmt abgeblockt habe. Es war klar, dass mir Kontakt zu Ihr während der Trennung sicherlich Rückschläge verpassen würde. Nach ca. 4 Monaten begegneten wir uns auf einer mehrtägigen Veranstaltung, auf welcher sie durchgängig meine Nähe suchte. Als ich mich zu einem etwas längerem Gespräch abseits des Geschehens hinreißen ließ, war ziemlich schnell klar, dass sie mich sehr vermisst (vermutlich normal während einer Trennung) und sie gerne wieder mehr Kontakt zu mir hätte. Sie wusste, dass Freundschaft nach einer Trennung für mich nie eine Option war und auch nie sein wird. Da es ihr ernst zu sein schien, habe ich ihr die Chance gegeben, dies bereue ich auch bis heute nicht. Nach 3-4 Treffen, bei welchen wir auch Sex hatten, beendete Sie das ganze wieder. Begründung war, es wäre zu früh um ernsthaft über Ihre Gefühle urteilen zu können und sie hat Angst, dass wir uns beide wieder komplett aufeinander einlassen und sie dann ein Jahr später doch wieder, aus den selben Gründen wie beim ersten Mal, alles beendet. Natürlich hat mich die ganze "Reunion" Geschichte in meinem Liebeskummer wieder etwas zurück geworfen. Jedoch bei weitem nicht so schlimm wie befürchtet. Sie wusste, dass ich keinen Kontakt zu ihr haben wollte und hielt sich auch daran. Während und nach der oben beschriebenen Kummer-Phase, habe ich zügig begonnen an mir zu arbeiten: Habe aufgehört zu rauchen mache mehrmals die Woche Kraftsport trat einer Sportmannschaft bei habe eine Wohnung grundsaniert, welche nun mir gehört wurde im Job befördert hab Abendveranstaltungen für den erweiterten Freundeskreis organisiert (Bands, etc.) habe mit meditieren begonnen und mich allgemein viel mit Persönlichkeitsentwicklung befasst usw. Natürlich habe ich mich schnell auch wieder nach draußen auf die Suche nach neuen HBs begeben... Da ich (wird mir zumindest öfter gesagt) ganz gut aussehe und relativ kontaktfreudig bin, war das Thema Frauen für mich auch vorher nie wirklich ein Problem. Hatte in den knapp zwei Jahren seit der Trennung 3 Affären (4-5 Mal Sex mit jeder) und mehrere einmalige Geschichten. Meine Ex hat aufgrund Überschneidungen im Freundeskreis von meiner Entwicklung natürlich auch Wind bekommen. Seit der Trennung hatten wir jedoch keinen Kontakt mehr. Bis Herbst 2020. Sie schrieb mich an, wegen einer von mir organisierten Veranstaltung (ging da noch bis max. 200 Personen), von welcher sie über Freunde erfahren hat und auf welche sie auch gerne gekommen wäre. Ich habe freundlich abgeblockt, was soweit für sie auch kein Problem zu sein schien. Bei dieser Gelegenheit schrieb sie mir jedoch auch noch, dass sie wohl noch ein Buch bei sich gefunden hätte, welches mir gehöre Sie meinte, dass sie mir das Buch gerne auch persönlich vorbeibringen würde Der Sex mit meiner Ex war immer sehr gut und da ich meiner Einschätzung nach über sie hinweg bin, sah ich auch keine Gefahr für einem emotionalen Rückfall oder ähnlich. Habe mich also auf das Treffen eingelassen. Sie kam also zu mir, ich schmiss das besagte Buch in die Ecke und wir tranken Wein - UND hatten mehrmals Sex. Der Sex war, wie auch früher, erste Klasse. Da ich gerade ohnehin kein anderes HB in Aussicht habe und durch Corona so schnell wohl auch nicht haben werde, ließ ich mich auf weitere Treffen mit ihr ein (ca. alle 1-2 Wochen / teils von ihr, teils von mir initiiert). Im Vordergrund dieser Treffen stand und steht immer der Sex. Auch sie gibt dies so als Hauptgrund an und wir kommunizieren hierüber offen. In sie hinein schauen kann ich natürlich nicht. Bei unseren Treffen trinken wir meist etwas, unterhalten uns und gehen irgendwann zum Sex über. Auch Kochabende und Filmabende haben wir bereits gemacht. Alles immer mit viel Sex. Nun zum Problem: So wie es aussieht, bin ich gerade dabei, mich in meine Ex zu verlieben. Auf rationaler Ebene ist mir bewusst, dass eine neue Beziehung zwischen uns viel viel Arbeit bedeuten und auf Dauer vermutlich doch wieder nicht funktionieren würde. Auch die Probleme der vergangenen Beziehung wurden bisher weder von mir, noch von ihr bei einem unserer Treffen angesprochen. Warum auch, um nur Sex zu haben, bedarf es wohl keiner Aufarbeitung von alten Problemen... Ich bin mir der rationalen Ebene bewusst, genieße jedoch die körperliche wie auch geistige Nähe zu ihr wirklich sehr. Auch spüre ich, wie ich langsam aber sicher wieder mehr Gefühle für sie entwickle. Die Tatsache, dass ich/wir derzeit starken Beschränkungen durch Corona ausgesetzt sind, ich alleine wohne und seit mehreren Monaten nur noch aus dem Homeoffice arbeiten kann, spielt mir hier sicher auch nicht in die Karten. Meine Befürchtung ist nun, dass sich diese Gefühle durch weitere Treffen mit ihr sicher noch verstärken werden und ich am Ende doch wieder mit Kummer aus der Sache rausgehe. Andrerseits ist der Sex mit ihr wirklich großartig und ich werde in nächster Zeit wohl auch keine weitere Möglichkeit bekommen für Sex, geschweige denn vergleichbaren Sex. Zusammengefasst, würde ich mich also gerne weiterhin mit ihr Treffen, jedoch ohne mich währenddessen in sie zu verlieben. Klingt unfassbar dämlich und ist es irgendwie auch. Vielleicht kann es trotzdem der ein oder andere nachvollziehen. Ich weiß, dass ein weiteres HB diese Gefühle vermutlich relativieren würde, jedoch sehe ich derzeit wirklich keine Möglichkeit, mir da was mit einer zweiten aufzubauen. Hier auf dem Land ist auch auf Tinder nichts los und komplett runterschrauben möchte ich meine Ansprüche auch nicht. Wie denkt ihr zu meinem "Fall" und was würdet ihr mir raten? Weiter treffen? Beenden? War vielleicht schon mal jemand in einer ähnlichen Situation? Vielleicht benötige ich auch einfach jemanden, der mir den Kopf wäscht. Ich freue mich über jegliche Beteiligung und bitte darum, nicht zu hart mit mir zu sein. Danke schon mal und Grüße Koquet
  15. Hallo zusammen, Ich bin 25 Jahre alt und habe leider keine sexuelle Erfahrung. Das belastet mich sehr stark, da ich eine unstillbare Lust auf Sex habe. Ich habe immer Lust auf Sex und könnte 24 Stunden am Tag Sex haben. Mein Problem ist, dass ich von den Frauen leider nicht wirklich beachtet werde. Was mir sehr fehlt sind IOI's im Alltag von Frauen. Oder angesprochen zu werden. Leider bekomme ich auf Tinder keine likes. Auf badoo komischerweise schon. Es gab einige Situationen in meinem Leben, in denen ich Sey hätte haben können. Einige Mädels wollten one night stands mit mir, andere, die ich online kennengelernt habe wollten Sextreffen. Leider war ich einfach zu blöd und habe die Situation bzw die Chance meistens erst erkannt, als es zu spät war. Nun bin ich sehr stark frustriert. Ich habe mir immer gewünscht gewissermaßen ein Frauenmagnet zu sein, der begehrt ist, und auch viel sexuelle Erfahrung sammelt. Wollte irgendwann mal in einen Body Count von Hunderten Frauen gelangen... Ich suche auch nur unverbindlichen Sex. Also one night stands, Affairen, Freundschaften + und casual Dating. Weil ich ja auf viele Sexpartnerinnnen kommen will. Meine Frage an euch ist, wie komme ich nun endlich dazu meine Jungfräulichkeit zu verlieren und kann dann weiter machen und mit vielen Frauen schlafen? Wie werde ich bei den hübschen Frauen begehrt? Meiner Erfahrung nach zählt das Aussehen, ob man ein Vielficker ist oder nicht. Ich habe einen Kollegen der echt gut aussieht und trainiert ist und der im Jahre einge Frauen flachlegt. Er kann aber auch gut mit Frauen umgehen. Ich selbst kann mein aussehen nicht einschätzen. Gibt Tage da finde ich mich hübsch und werde auch mal von Frauen angelächelt. Und manchmal gar nicht. Wobei laut den Meinungen von fremden Leuten, auch im Internet, sehe ich echt gut aus. Wie kann ich zum Vielficker werden? Zu einem begehrten Mann? Einem Frauenmagneten? Ich halte es ehrlich gesagt nicht mehr länger ohne Sex aus, der Druck ist richtig stark geworden... Mit pickup habe ich mich mal nur ein wenig beschäftigt. Habe Lob des Sexismus und der Kompass gelesen.. habe aber schnell aufgegeben, da ich beobachtet habe dass Männer mit dem richtigen aussehen das nicht brauchen.. ich will jetzt auch anfangen zu trainieren. Für eure Tipps wäre ich sehr dankbar
  16. Ich: 25 Jahre alt; schlank, aber unsportlich (ändert sich zum Glück ab morgen!); keine Erektionsprobleme oder sonstwas! Targets: 18-55 Jahre alt! Was mich anturnt: Wilder Sex! Da muss alles klatschen und die Frau muss schreien, wenig Zärtlichkeit, mehr Action! Mein Penis scheint aber für diese Aufgabe nicht gewachsen zu sein. Jedes mal flutscht der Bolzen raus und das nervt mich und natürlich auch die Frau. Hatte bis jetzt nur zwei mal Sex und zum Glück standen beide Frauen auf meine Vorlieben, aber mit der Umsetzung waren sie unzufrieden. Ich werde auch schnell müde (siehe oben: unsportlich). Was kann ich tun? Gibt es wildes Gerammel nur im Porno? und in Real Life siehts anders aus? (Für kurze Erfahrungsberichte wäre ich dankbar) Ich stehe eigentlich nur auf One-Night-Stands/Quickies im engen Raum, ohne Vorspiele, aber möglichst erotisch und romantisch. Leider kenne ich da keine guten Techniken, die ein Mann, der nicht so vorteilhaft bestückt ist, anwenden könnte. (Versteht mich nicht falsch. Ich sehe Frauen nicht als Objekte. Ich will mich nur austoben und suche Frauen, die meine Ansichten teilen.) Vielen Dank im Voraus für eure Antworten :)
  17. Ich (28) hab irgendwie nur Lust auf Frauen wenns um Sex geht. In meinem sonstigen Leben empfinde ich eine Frau an der Seite nur als störend und als Hindernis im alltäglichen Ablauf. Ich bin normalerweise durch Arbeit, Studium und Sport ein sehr beschäftigter Mensch und ich priorisiere diese Dinge auch im Vergleich zu Frauen. Nachm Sex Heimweh ist bei mir normal, meistens melde ich mich nach einmal vögeln garnicht. Manchmal lass ich Dates sausen wenn ich grad nicht horny bin. Wenn ichs dann bin, dann bereu ichs wenn grad keine zur Hand ist. Habe was Frauen angeht eine volle Scheißegal-Einstellung. Meine typische Woche: Mo: Arbeiten bis 20 Uhr, dann lernen. Di: Arbeiten bis 20 Uhr, dann Gym Mi: Arbeiten bis 20 Uhr, dann Gym Do: Arbeiten bis 20 Uhr, dann Schwimmen Fr: Arbeiten bis 20 Uhr, dann Schwimmen Sa: Univorlesung bis 17 Uhr, dann Gym und Weggehen/Dates/etc. So: Gym und Lernen / Entspannen Ich wüsste garnicht wo ich eine Frau reinquetschen soll und außer zum Druckablassen und fürs Ego brauch ich keine Frau um glücklich zu sein. Mir gefällt mein Leben so wie es ist aber alle um mich herum heiraten und ich scheine auf diesem Egotrip zu sein ohne Bedürfnis nach fester Bindung. Ich verliere an Frauen nachm Sex wirklich schlagartig das Interesse und frühere, längere Beziehungen von mir waren auch nur Samstagsbeziehungen, weil ich mehr Nähe nicht brauche und lieber mehr Freiheit für mich habe. Dann gibts aber doch mal Phasen wo ich mich allein fühle aber ich möchte mein Leben so wie jetzt mit meinem Fokus ohne externe Verpflichtungen von einer Partnerin eben doch behalten. Meint ihr ich mache was falsch? Ist es abnormal, diese Dinge Frauen vorzuziehen? Stimmt was nicht mit mir?
  18. Hallo Leute! Meine F+ ist einverstanden, mit mir zusammen anal auszuprobieren. Da mein Umfang größer als der Durchschnitt ist, ist es nur mit Fingern und Gleitgel sehr schwierig gewesen beim ersten Mal bzw war nicht erfolgreich. Sie selbst hat keine anal plugs. Deshalb war meine Idee, selbst welche zu kaufen und beim übernächsten Treffen die einfach zur Vorbereitung zu nutzen. Findet ihr das legitim oder seltsam? Habt ihr eine andere Idee, um mein Problem zu lösen? Einfach doch nur mit den Fingern versuchen? Vielen Dank für eure Hilfe
  19. hey.. ich bin 16 (Jungfrau) und mein Freund ist 18. Wir sind jetzt seit 1 Monat zusammen. Bevor wir zusammen gekommen sind, hatten wir viele Dates. Wir treffen uns so oft es geht (ca 3x in der Woche). Aber er meinte es reicht ihm nicht. Er will mich öfter sehen und nimmt sich auch die Zeit, was ich sehr schätze. Das Problem jedoch ist, dass ich nicht immer Zeit habe wegen Schule etc.. ich schreibe nächstes Jahr mein Abi und muss mich darauf vorbereiten, aber trotzdem nehme ich mir Zeit für ihn. Das andere Problem sind auch meine Eltern, weil sie streng sind und mich meistens nicht mit ihm treffen lassen, weil sie meinen ich wäre noch zu jung für eine Beziehung. Sie müssten eigentlich auch mal verstehen, dass ich erwachsen werde. Ich habe ihn darauf angesprochen und er sagt, dass wir schon eine Lösung finden. Worauf ich eigentlich kommen wollte ist, dass er mich irgendwie drängt mit ihm Sex zu haben. Wir haben schon oft darüber geredet und ich habe ihm gesagt, dass ich mich noch nicht bereit fühle und noch warten möchte. Daraufhin hat er gefragt ob ich ihn nicht liebe oder ich ihm noch nicht vertraue oder ob ich sogar einen anderen hätte. Ich muss sagen, dass mir auf Social Media viele Typen schreiben und es ist klar, dass ihm das nicht gefällt und er eifersüchtig wird. Ich habe ihm auch gesagt, dass er sich keine Sorgen machen muss, weil ich Augen nur für ihn habe. Ich muss aber auch ehrlich sagen, dass ich ihm auch nicht nach 1 Monat zu 100% vertrauen kann und ihn besser kennenlernen möchte. Ich habe Angst, dass er es mit mir nicht ernst meint und nur Sex will.. :/
  20. Guten Abend zusammen, ich hoffe euch geht es Allen gut! Ich (25) hatte gestern mit einer HB8 (25) ein spontanes Date bei ihr zuhause. Wir haben über Lovoo vorher ein wenig geschrieben und dann hat es sich ergeben. Wir haben beide vorher klargestellt, dass wir etwas Festes suchen. (Wir wohnen ca. 40km auseinander) Beim ersten Augenkontakt erwähnte sie direkt, dass sie gehofft hatte ich wäre etwas größer.. aber davon hab ich mich nicht einschüchtern lassen. Wir haben dann ein wenig auf der Couch geredet, gelacht und nebenbei etwas Sekt getrunken. Eine Stunde später haben wir dann angefangen einen Film zugucken und nebenbei ein wenig gekuschelt, bis ich angefangen habe sie am Hals zu küssen und sie extrem geil gemacht habe. Danach hatten wir bestimmt 3 Stunden lang rumgemacht. Sie hatte Dauerorgasmen und lobte mich ständig, wie gut ich wäre, dass das bestimmt auf viel Erfahrung und Übung beruht. So gegen 2 Uhr nachts sind wir dann schlafen gegangen. Sie wollte kuscheln deutlich verrückt nach mir. Heute morgen gegen 9Uhr sind wir aufgestanden. Kaum dass ich sie berührte, wurde sie wieder extreeeem feucht unten und wir spielten wieder ein wenig rum. Ich musste dann auch wieder nach Hause, weil ich noch einiges zu erledigen hatte. Sie wollte mich garnicht mehr gehen lassen und bot mir ständig an, dass wir in der Dusche Spaß haben könnten usw. aber ich musste wirklich los und fuhr dann auch. Als ich zuhause war, sollte ich mich melden. Dann haben wir ein paar Nachrichten ausgetauscht und dann schrieb sie plötzlich, dass ich es ihr nicht übel nehmen soll, aber für eine Beziehung reicht es ihr nicht. Ich habe ganz locker reagiert und mich auch nochmal trotzdem bedankt für den coolen Abend und seitdem ist funkstille. Meint ihr, da kann noch was gehen? Gründe waren, ich wohne wegen der Ausbildung wieder bei Eltern und sie wäre finanziell ja schon viel weiter usw.. Bin etwas angeschlagen, heute morgen fühlte ich mich noch wie der König und zack .. 😕 Wollte es einfachmal ausgeschrieben haben. LG und weiterhin Allen alles Gute!
  21. 1. Mein Alter: 30 2. Alter der Frau: 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 5 4. Etappe der Verführung Küssen und sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems Hallo zusammen, ich treffe aktuelle eine Frau mit der bisher vieles außergewöhnlich gut ist. Wir haben einen guten Draht zueinander, interessante Gespräche, lachen viel zusammen und ich fühle mich in ihrer Gegenwart sehr wohl. Kann ich an einer Hand abzählen bei wie vielen Frauen das in den letzten Jahren der Fall war. Beim ersten Date haben wir nur gequatscht, beim zweiten dann KC und ein paar sexuelle Berührungen, beim dritten dann heftig rumgemacht und viele sexuelle Berührungen. Als ich dann weiter eskalieren wollte, hat sie geblockt. Hab es mir dadurch erstmal nicht aus der Fassung bringen lassen und es später nochmal versucht - wieder geblockt. Dann hab ich erstmal Pause gemacht und es war kurz Stille. Sie meinte dann "Sorry, ich fühl mich noch nicht bereit dazu." Ich meinte, dass das ok ist. Haben dann erstmal gekuschelt und später immer wieder mal rumgemacht. Mehr ist aber nicht passiert. Beim vierten Treffen wieder irgendwann heftig rumgemacht bis wir beide nur noch mit Unterhose im Bett lagen. Als ich irgendwann ihre Klitoris anfassen wollte, kam wieder der Block. Hab wieder einfach weiter mit ihr rumgemacht und es später nochmal versucht - und wieder Block. Diesmal war ich dann schon etwas verunsichert, weil sie ja bis auf die Unterhose nackt neben mir lag und sie beim rummachen auch immer wieder ihre Klitoris an mir gerieben hatte. Hatte also ganz klar den Eindruck, dass sie Bock auf Sex hat. Außerdem wusste ich aus unseren Gesprächen, dass sie schon einige ONS hatte, daher dachte ich auch nicht, dass sie eine Frau ist, die immer sehr lange braucht, um sich sexuell auf jemanden einlassen zu können. Klar, ist ne andere Situation wenn man ziemlich betrunken mit jemanden ONS hat oder komplett nüchtern ist, aber trotzdem. Ich hab sie dann gefragt woran es liegt, dass sie immer wieder blockt. Sie hat dann erst etwas rumgedruckst und sich sichtlich unwohl gefühlt, aber mir dann erzählt, dass sie vor ein paar Jahren mal eine schlechte Erfahrungen gemacht hat und dieses Ereignis sobald es "ernst" wird, immer wieder mal hochkommt. Sie meinte, dass es nicht immer so sei und es manchmal auch gut gehen würde (v.a. unter Alkoholeinfluss), aber es manchmal eben da ist und sie dann viel Zeit brauchen würde. Sie meinte dann auch noch, dass sie total ambivalent wäre und eigtl total Lust auf mich hätte, aber andererseits eben auch diese Angst vor einem Flashback da wäre. Ich hab dann natürlich mit Verständnis reagiert und erstmal mit ihr gekuschelt. Später haben wir dann wieder rumgemacht, aber ich hab keinen Eskalationsversuch mehr gestartet. Beim letzten Treffen haben wir wieder rumgemacht und sie meinte dann irgendwann, dass sie nochmal über "die Sache" vom letzten Mal nachgedacht hat. Sie habe nach dem Treffen vermehrt von dem Ereignis geträumt und würde merken, dass es sie aktuell wieder mehr belasten würde. Außerdem würde sie sich selbst sehr unter Druck setzen, weil sie eigtl Sex mit mir will und auch Angst hat, dass ich das Interesse verliere, wenn es nicht bald klappt. Ich hab wieder mit Verständnis reagiert, aber ihr auch gesagt, dass Sex für mich essentieller Bestandteil einer Beziehung ist (sei es LTR, F+ oder was auch immer). Wir haben dann auch noch darüber gesprochen wie wir damit umgehen wollen. Hab ihr gesagt, dass es in erster Linie natürlich ein Problem, dass sie selbst - am besten mit therapeutischer Hilfe - lösen muss, aber wir ja beim nächsten Mal versuchen können, wie es klappt wenn sie eher die Initiative ergreift. Sprich mal ausprobieren, wie weit sie gehen kann, wenn sie mich sexuell berührt (das weiteste war bisher Hoden, Penis hat sie noch nicht angefasst). 6. Frage/n Wie würdet ihr mit so einer Situation umgehen? Ich hab natürlich total Verständnis für sie, dass so ein scheiss Erlebnis einen sehr belasten kann und Sex dadurch unangenehm besetzt sein kann. Daher will ich sie auch nicht unter Druck setzen und ihr Zeit geben. Andererseits hab ich schon etwas die Sorge, dass meine Attraction darunter leidet, wenn wir uns weiter treffen ohne Sex zu haben bzw. ich das Eskalieren ihr überlasse.
  22. Hallo! Ich treffe mich seit gut 2 Monaten regelmäßig mit einem HB. Es lief mit ihr bisher auch ziemlich gut, d.h. Sex war super und sie bläst phantastisch. Komischerweise bekam ich die letzten Male so gut wie keinen hoch (einmal reichte es nur für einen kurzen Blowjob, und mir blieb nur übrig, es ihr oral zu besorgen). Oral habe ich es aber weniger drauf als mit meinem Penis. Zweifelsohne liegt mein plötzlicher Ausfall an meiner Psyche. Irgendwie blockiere ich mich selbst und setze mich zu sehr unter Druck. Zum einen, weil ich mir mit ihr mehr vorstellen kann (habe seltsamerweise bei ONS, wo keine große Emotionalität meinerseits gegeben ist, keine Probleme mit der Erektion). Ich setze mich selbst unter Druck, es ihr vernünftig zu besorgen. Zum anderen hängt es sicher damit zusammen, dass ich dieses Wochenende zu meiner Familie fahre und dort den restlichen Dezember bleiben werde. D.h. ich werde sie erst nach längerem wiedersehen. Will es ihr davor dementsprechend auch nochmal gut besorgen. Jedenfalls hat sie mich für morgen Abend zu sich zum Kochen eingeladen. Da es beim letzten Mal nicht so funktioniert hat, kann ich meine Nervosität nicht verneinen. Ich weiß ich sollte locker bleiben, aber das kann ich leider nicht so einfach. Daher wünschte ich, ich hätte jetzt eine blaue Pille zur Hand, aber bis morgen Abend komme ich da sicher nicht dran. Meine Frage ist nun: sollte ich ihre Einladung absagen? Oder meint ihr es bringt was, wenn ich mit ihr offen darüber reden was ich denke? Oder einfach zugebe nervös zu sein? Ich will halt auch nicht wie der letzte Schlappschwanz auftreten.
  23. Mein Alter: 30 Alter der Frau: 30 Anzahl Dates: ca. 10 Etappen der Verführung: Sex Problem: Hi, ich hatte dieses Wochenende eine denkwürdige Situation, die ich nicht ganz einordnen kann. Kurze Vorgeschichte: Habe sie im Sommer auf Bumble kennengelernt, erstes Date hat ausnahmsweise mal gefunkt, seitdem sehen wir uns alle paar Wochen. Sie wohnt in einer anderen Stadt (ca. 400km entfernt) und kommt mittlerweile meistens ein ganzes Wochenende zu mir. Sie ist menschlich sehr cool, guter Humor, kluger Kopf. Das Problem lag für mich beim Sex. Zwar fand der jedes Mal statt, wenn wir uns gesehen haben, aber nicht so oft und auch nicht so, wie ich mir das vorstelle. Erstens: Pro Wochenende nur einmal. Zweitens: Nie spontan auf Couch oder Küchentisch, sondern immer nur brav zwischen Zähneputzen und Schlafengehen im Bett. Alle Versuche außerhalb dieses Rahmens wurden ihrerseits geblockt. Der Sex an sich war für mich allerdings top. Dieses Wochenende hat's mich echt gelangweilt. Stundenlang kuscheln und Filmschauen, aber keine Reaktion auf meine sexuellen Avancen. Ich Donnerstag und Freitag mit blauen Eiern ins Bett. Am Samstag hab ich sie dann gefragt, ob es einen bestimmten Grund hat, warum sie keine Lust hat. Dachte zuerst, das Gespräch geht richtig nach hinten los. "Ich will keinen Erwartungsdruck, will auch einfach mal so einschlafen" usw. Angesprochen auf das immer gleiche Setting: "Auf dem Küchentisch? Wir sind doch keine 16 mehr! Da frag ich mich eher, wer danach den Tisch putzt!" Aussagen, bei denen ich drauf und dran war, ihr nach dem Wochenende den Laufpass zu geben. Hab ihr auch gesagt, dass mir einmal Sex am Wochenende nicht reicht, ich es auch gerne spontan und dreckig mag und wir deswegen vielleicht nicht kompatibel sind. Wieder ohne Sex eingeschlafen. Hab die Zeit schon genutzt, um einen Korb für sie vorzuformulieren. Dann aber heute, Sonntag: Ich zu ihr aufs Sofa, bevor ich sie zum Bahnhof gebracht habe. Auf einmal Heavy Makeout, innerhalb 5min nackt und echt geiler Sex auf dem Sofa (!). Na immerhin, dachte ich mir. Doch dann das Unfassbare: Kurz bevor ich mit ihr zum Zug musste, gab's noch einen zweiten, richtig guten Quickie. Zweimal an einem Tag, absolutes Novum. Aber was hat das zu bedeuten? Ich hab zwei Interpretationen: 1. Durch das Reden hat sie gemerkt, dass ich kein Problem mit schnellen Nummern hab bzw. sie nicht weniger respektiere, wenn sie sexuell auch mal durchdreht. Deswegen fühlt sie sich jetzt endlich wohl damit, mit mir ihre slutty Seite auszuleben. oder, die negative Interpretation: 2. Sie hat mir einen Gefallen getan, um mich weiter als Kuschelbuddy behalten zu können, weil sie gemerkt hat, dass ich sonst weg vom Fenster bin. Aber sollte man irgendwann sogar zusammenkommen, wär das eine ziemlich trockene und sexlose Veranstaltung. Educated guesses, anyone?
  24. Hallo zusammen, folgendes Thema beschäftigt mich stark: Ich bin nun seit ein paar Monaten 30 und merke schon (auch bereits die Jahre zuvor), dass sich einiges verändert. Ich habe Angst, dass das Vergnügen und das Erleben von Sex zu stark abnimmt oder sich zu sehr verändert, wie es noch mit Anfang 20 der Fall war. Warum beschäftigt es mich? Ich war zwischen 18 und 22 nicht besonders erfolgreich mit Frauen, habe danach (ab 22) überwiegend in Beziehungen verbracht. Meine letzten beiden Freundinnen waren sehr sehr hübsch und sexy und konnte mich mit Ihnen auch sexuell recht gut und breit austoben. Auch bin ich bei meinem Beuteschema weit nicht mehr auf Egobefriedigung aus, sondern einfach auf Genuss und eine erfolgreiche, gute Zeit zusammen. Ich habe die letzten beiden Beziehungen auch auslaufen lassen, da ich wieder die Freiheit und Ungebundenheit wie z.b. mit 18 oder Anfang 20 zu Beginn des Studiums spüren wollte. Nun weiß ich nicht so recht wohin mit mir... Ich habe schon in meiner Jugend-, und Asoleszenz-Phase viel erlebt, verführungsseitig möchte ich mich allerdings noch ein wenig ausleben. Ich überlege, ob es vllt ein taktischer Fehler gewesen sein könnte, die 20er überwiegend in Beziehungen zu verbringen, zu dieser Zeit habe ich mich aber bewusst dazu entschlossen... Nun ist es so, dass ich eine gute Anziehungskraft auf Frauen ausüben und Frauen sehr offen und positiv auf mich reagieren. Ich habe eig. nicht so die Probleme, Anziehung zu erzeugen oder attraktiv zu wirken. Auch allgemein habe ich alles in meinem Leben aktuell im Griff. Ich merke allerdings auch, wie ich zu zögerlich und wählerisch bin, weil ich nicht so richtig weiß, was ich will und brauche. Ich fühle mich häufig sehr leergesaugt und matt, einfach weil ich die letzten Jahre sehr viel Energie in meinen Karrieren und mein Lebensaufbau investiert habe. Nun weiß ich nicht, ob es nicht wirklich einfach Zeit ist und es sinnvoller ist die "Freiheit" und das Verlangen nach neuen unf erotischen Erfahrungen aufzugeben und stattdessen in Richtung gesetzten, stabiles Leben zu denken mit Familienplanung etc. Ich frage mich tatsächlich, ob ich nicht einfach "zu alt" bin für diese Dinge und es einfach nicht mehr die passende Zeit dafür ist. Ich habe auch Sorge, dass ich Sex ohnehin nicht so genießen und erleben könnte, wie bspw. mit Anfang 20, weil ich jetzt der "alte Knacker"bin. Ihr wisst schon, wie ich das meine. Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Erfahrungen oder Lebens-Weisheuten von Euch schildern, das würde mich sehr freuen. Viele gute Grüße, Guadalupe
  25. Hallo Forum, Ich falle nach Dates, vorallem nach Dates mit Sex/Kuschelei, immer in ein Loch - Fühlt sich ein bisschen wie Traurigkeit an, denke viel nach, auch "vermissen" des HBs und der Zeit nachtrauern, die man mit ihr hatte + etwas Verlustangst (nicht so schlimm wie eine Oneitis, aber ich mache mir Gedanken ob es noch andere Typen gibt, PDM) Das Problem: Es ist nach jedem Date so, IMMER. Egal ob das HB eine 4, 6 oder 8 ist, ob Beziehung oder ONS. Sobald sie die Haustür rausgeht fängts an. Dieses Mindset hält sich dann meistens 1-3 Tage, wie ein Schleier. Über den Tag erscheinen öfters Gedanken, was Sie wohl gerade macht, möglicherweise einen anderen Knallt (wahrscheinlich ein Selbstbewusstseinsproblem von mir) Üblicherweise gehe ich dann zum Sport - Zur Ablenkung. Durch Corona ist es eh schon schwer, soziale Kontakte zu pflegen und nun kann ich meinen Problemen durch Sport nichtmal mehr aus dem Weg gehen. Daher die Frage an euch: Kennt ihr das Problem? Was hat euch geholfen? Danke!!!