Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'freiheit'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

21 Ergebnisse gefunden

  1. Hi Leute, Ich 29 Jahre, Mein jetziger Beruf: + Staatlicher Betrieb = recht sicher, Viel Urlaub, viel Freizeit, absoluter no brainer - total langweilig, null Aufstiegchancen, muss ständig aufpassen bei Team Meetings die schnauze zu halten, da mir sonst was ausrutscht. Oft Angst bore out zu bekommen Zur Frage, Ich habe Zeit meines Lebens so einen Job gesucht, wo es hauptsächlich darum geht, nichts falsch machen zu können. Wurde mir leider von zu Hause so beigebracht, also nix mit die Welt an sich zu reißen. Bin aber ein recht kleverer Kerl, alle meine Freunde wundern sich, wieso ich mich nicht zu mehr im Leben traue, inklusive mir selbst. Selbst meine Kollegen und sogar Vorgesetzten sagen mir oft, dass ich meine Talente in diesem Job verschewende, jedoch habe ich einfach mega große versagensängste. Habe 2 Jobs dann angenommen, welche top bezahlt hätten werden sollen, jedoch dann beide gekündigt, weil dann wieder meine Schlafstörung eingeschlagen haben, wElche ich schon seit dem 16. Lebensjahr leider habe. Wara auch deswegen schon in Therapie, jedoch mit nur mäßigem Erfolg. Jetzt bekomme ich bald mein erstes Kind, und will aber ein psychoemotionaller Fels in der Brandung sein, der das Fundament der Familie ist, auch beruflich aber hab keine Ahnung wie und ob ich das schaffe, da ich mich im jetzigen Job einfach wie ein Loser im sicheren Hafen fühle. Meine 2 großen Leidenschaften welche nich in der Freizeit gerne nachegehe sind Hochbau/Handwerk und Psychotherapeutissche Bücher. Sind diese Berufe zukunftsweisende bzw auch genügend bezahlt, dass man ein 2 bis 3 Jährige Ausbildung dafür in Kauf nehmen soll? Danke
  2. Am Samstag war ich daygamen und habe einige ncs hin bekommen. Als ich dann anfing Samstag mit den Targets zu schreiben und nur wenig invest der Targets zurück kam beschloss ich mich dazu am gestrigen Abend noch mal raus zu gehen und neue Nummern einzusammeln. Dort sprach ich ein Target in ihrer Pause an: Ich: Hey, du bist mir aufgefallen. HB: sorry ich habe ein Freund Ich: wie heißt du? HB: (Name) und du ? Ich: (Name) du studierst doch sicherlich nebenbei noch bwl HB: nein Ich: Jura HB: nein, will bald Chemie studieren. Ich: du willst der neue walter weite werden HB: nein liegt in der Familie Ich: kennst du Breaking Bad? Hammer Serie HB: ja kam doch jetzt der Film raus der ist ziemlich gut Ich: ach echt? HB: ja der ist aber nur mit Jesse Pinkmann Ich: ich Feier ihn am meisten, Yo science bitch hahaha HB: lacht Ich: bist du spontan? HB: kommt drauf an Ich: was hältst du von einem grünen Tee und einem coolen Gespräch HB: bin verabredet Ich: dann lass uns das verschieben und Nummern austauschen HB: okay *nummern werden ausgetauscht Ich: warte kennst du noch meinen Namen ? HB: ja (Name) Ich: okay gut Weiteres 2-3 min Gerede dann Abschied Am gleichen Abend auf WhatsApp: Ich: (Bild von el Camino) ist tatsächlich ziemlich gut HB: ja ich würde ja keine scheiße andrehen Ich: dann bin ich ja mal auf die pelmenis gespannt HB: hahah soll ich pelmeni mit zur Arbeit nehmen damit du kosten kannst oder wie stellst du dir das vor ? Ich: wir können morgen Abend bei mir kochen gegen 8? HB: ich bin morgen schon verplant ich koche morgen schon wo anders Ich: vielleicht solltest du ein Restaurant auf machen HB: (sprachmemo) Blabla ich koche nicht gerne Ich: dann sollten wir uns wohl besser bekochen lassen HB: wir könnten auch einfach ein Tee trinken Bzw. Ein Kaffee für mich Ich: klingt gut ich bin dabei wann passt es dir? HB: wann arbeitest du immer? Ich: 8-16 ca. HB: okay ich könnte morgen um 18 Uhr muss aber um 20 Uhr weg weil ich meinem Opa was kochen muss HB: wenn du Lust hättest Ich: das klingt nach einem Plan lass uns vor dem Apple Store treffen HB: okay Hb: wann bist du am Store? Ich: in 15 min HB: (Sprachmemo) Blabla komme etwas später Ich: okay HB: bin da Ich: bin auch gleich da (kam 10 min später, weil ich auf dem Weg ein anderes Target ansprach) Umarmt, begrüßt, geredet, spazieren gegangen. Ich: bist ganz schön sportlich HB: ja mache Fitness Ich: wie lange HB: 2 Wochen Ich: der neue Arnold Schwarzenegger, was trainierst Beine arsch? HB: die Problemzonen, ich muss abnehmen Ich: also fett sieht du nicht aus oder vielleicht ist das versteckt HB: sauer geht Ich: bleib stehen HB: kommt zurück HB: ich weiß ja nicht wie oft du Frauen aufreißt aber sowas sollte man nicht sagen Ich: ach was Ich: Themenwechsel Im Café schnacken plus Getränke bestellen Ich: (nach 10 min und die Getränke nicht mal ausgetrunken) lass uns gehen HB: was wohin? Ich: zeige dir ein tollen Ort HB: okay Gehen an einen Fluss mit Bank Ich: lass uns hin setzen Fahre Kino streichle Haar und lege arm um sie Wir schnacken ich eskaliere sie macht mit Dann bricht sie ab HB: ich darf nicht ich habe ein Freund Ich: ich darf auch nicht HB: warum, hast du eine Freundin ? Ich: nein HB: wie oft machst du das Frauen ansprechen Ich: du bist die erste Frau mit der ich je gesprochen habe Ich eskaliere Sie steht auf und geht. Ich bleibe entspannt sitzen. Sie kommt wieder. Das mit ich darf nicht und der eskalation kam ca 10 mal innerhalb 1 Stunde vor jedes Mal mit anderem Shit den sie von sich gab ich habe jedes Mal das Thema gewechselt oder kalt okay gesagt Am Ende habe ich sie noch zum Bahnhof gebracht und sie geküsst weil sie zu ihrem Opa musste um ca 20:30 halbe Stunde später als sie los wollte Ich: Freitag Abend machen wir das und das HB: kann ich nicht Ich: okay dann und dann HB: kann ich nicht Ich: mach ein Gegenvorschlag HB: ich weiß nicht komm bei mir irgendwann bei der Arbeit vorbei Ich: du bist ja frech HB: nee, lass uns das und das machen Ich: okay melde du dich dann bei mir HB: wieso soll ich mich bei dir melden Ich: weil ich dir nicht hinterher laufen werden Zum Abschied KC mit weniger widerstand. Mir fiel auf das der widerstand beim kc erst mal Anstieg bei jedem Versuch und dann irgendwann immer mehr abnahm Fazit: Heute wurde mir wirklich klar das umso mehr Alternativen man hat man besser gamen kann. Die ganzen ncs von Samstag und Montag die anfangs wenig investiert haben investieren entweder mittlerweile oder sind mir ohnehin egal. Genauso wie mir egal ist, ob sich das HB von heute meldet oder nicht.
  3. Materieller Reichtum. Wie definiert ihr ihn? Einkommen? Summe X? Ein Verfügbares Nettoeinkommen, das dem doppelten des Median entspricht? Vermögen? Summe Y? 1 Mio. schnell verfügbar? Wohneigentum + Bar-Reserven? Luxusgüter? Auto xy, kostspiele Hobbys, Fernreisen? nicht arbeiten zu "müssen"? Kapitalerträge? Vermietungen? Tantiemen?
  4. Ich (28) führe eine Beziehung mit einer Frau (31), und wir sind seit fast 2 1/2 Jahren zusammen. Unsere Beziehung war anfangs (1 Jahr) eine reine Fernbeziehung mit regelmäßig grösseren Abständen von Nicht-sehen. Daraus wurde immer mehr eine normale Beziehung wobei immer noch ab und zu kleinere 'Pausen' von 2-4 Wochen bestehen, die aber arbeitsbedingt nicht anders zu lösen sind von uns beiden. Diese Fernbeziehung schloss gleichsamt mitein, dass wir uns von Anfang BEIDE sehr viel Vertrauen geschenkt haben, was auch beinhaltete, dass keiner den anderen in seinen Reisen durch Arbeit einschränkte. Und generell ist uns beide eine gewisse Freiheit sehr wichtig (damit ist nicht eine Polygame Beziehung gemeint). (Wir sind beide im Kunstbereich tätig, und sind wohl beide von Regeln und Gesetzen im Leben eher abgetörnt, aber dass soll keine Ausrede sein ;) Ich habe eigentlich noch nie meinen Partnern irgendwas konkret verboten und liebe es generell nicht anderen Menschen vorzuschreiben was sie zu tun und zu lassen haben. Ich lebe ziemlich stark nach Leben und Leben lassen, jedoch bin ich seeehr selektiv mit welchen Menschen ich mich abgebe. Freunde, die mich hintergehen, aus materiellen, oder sonstigen oberflächigen Dingen mich als Freund sehen, werden von mir sehr schnell und gnadenlos fallen gelassen. Das schliesst auch daraus, dass ich eigentlich einen kleinen Freundeskreis habe, der aber loyal zu mir steht. Jetzt aber zu meinem Thema, das ich direkt so formulieren würde: bis auf dass, das wir uns auf eine monogame Beziehung vor ca. 1 1/2 Jahren geeinigt haben, und weitere kleinere Details zu den Grenzen und Spielregeln unserer Beziehung, kommt unsere Beziehung ohne gröbere Regeln zurecht. Es geht nach dem Motto: was du selbst nicht willst das dein Partner tut, tue du selbst auch nicht. (so simpel und kindisch das klingt, man deckt damit aber einen sehr großen Bereich ab). Jetzt ist aber aus gegebenen Anlass, meine Frage wie weit man einschreiten soll, wenn sie eine für mich selbstverständliche Grenze nicht einzuhalten scheint. Ich habe das Verständnis von dem Ganzen, dass ich Menschen generell jede Freiheit gebe, aber als Beweis zum Vertrauen meinerseits dazu verlange, dass diese Person dies nicht ausnützt. Das verlangt natuerlich eine gewisse Kenntnis und Bekanntheit mit der Person. Ich bin nicht naiv und würde selbstverständlich nicht jedem immer gleich von Anfang an zutrauen, dass meine Ansichten die gleichen wie vom anderen sind. Das ist unmöglich und natürlich wäre das dumm. Aber wie ich schrieb, ist unsere Beziehung rund 2 1/2 jahre lang, und natürlich habe ich schritt für schritt gesehen wie sie tickt und welche eigene Grenzen sie sich setzt. Allerdings habe ich ein klares Gefühl, dass sie immer mehr versucht zu schauen 'was bei mir so geht'. Also sprich wie ein kleines Kind bei seinen Eltern zu schauen wo die Grenzen sind. Und das ist auch mein Schwachpunkt: ich hasse es jemand zurechtzuweisen. Um ein wenig konkreter zu werden ein kleines Beispiel wo ich das meinte: Es war schon eigentlich immer so dass sie sich immer sehr attraktiv anzieht (nicht nur fürs Ausgehen am Abend). Da sie von Anfang an meinte, dass sie das mache um mir mehr zu Gefallen, sah ich da nie ein Problem (wenn sie allein unterwegs ist, weiss sie ihr Level an Sexy Kleidung zurückzuschrauben, indem sie zB nicht die 12cm High Heels anzieht, keine Mini-Röcke..). Mit mir unterwegs ist sie aber durchwegs unterwegs, als ob sie in den nächsten Samstag Nacht Club starten würde. Allerdings gabs Vorkommnisse wo sie mich beim Stylen vor dem Weggehen provoziert hat indem sie mich ständig fragte wie sie aussehe, obwohl sie bewusst Kleidung wählte, die sogar in einem schlechten Striplokal als zu kurz gelten. Für mich war das klar eine Meldung wie 'Papi zeig mir meine Grenzen auf, ich kleines Mädchen kenn die meinen nicht'. Ich weiss der Text ist sehr lang, und nicht sehr konkret vielleicht. Ich sehe wie meistens auf dem Gebiet Beziehung meine eigenen Mindset Probleme im Vordergrund (auch weil man an sich selbst am besten arbeiten kann, um Dinge zu verändern). Also abschließend nochmal die Frage: Gebe ich ihr zu viel Freiheit? Sollten Regeln genauer defniert sein? Wie bearbeite ich meinen Mindfuck den ich habe, dass ich meine, niemand etwas vorschreiben zu können. Bzw. dieses blöde miese Gefühl das ich habe, als ich sagte 'Baby, Mädels bei denen ich ohne mich zu bücken den Tanga unten raussehe, die fahre ich höchstens auf den nächstbesten Strassenstrich, aber ins Restaurant esse gehe ich mit denen nicht'. (Das half ganz nebenbei sehr rasch in der Situation, dass sie sich umzog und wir einen gelungenen Abend hatten) Trotzdem hasse ich diese Dinge 'tun zu müssen'. Es ist für mich eine Art Respektlosigkeit wenn Leute die mir sehr nahe stehen und die im Gegenzug zu mir, mich auch perfekt kennen und daher wissen sollten wo meine Grenzen ungefähr liegen. Wie immer hilft es hier im Forum mal sein Kopf loszuschreiben und wie gewohnt erwarte ich hilfreiche Posts. Bitte alles lesen.
  5. lomiakru

    Was fehlt?

    1. Mein alter: 32 2. Ihr alter: 25 3. Art der Beziehung: nicht definiert 4. Bisherige Dauer: 4 Monate 5. Kennenlernen davor: 3 Monate als Kollegen (ohne flirten) 6. Sex Häufigkeit/Qualität: jedes mal wenn wir uns sehen, mehrmals, verstandeserweiternd 7. Gemeinsame Wohnung? Nein. 8. Problemstellung: Ich treffe sie seit vier Monaten. Unser Sex ist der Hammer und wenn wir uns sehen ist alles in Butter - meistens. Sterne gucken, Schokoriegel klauen, zusammen lachen, Nachtwanderungen, Sex im Stadtpark, stundenlange Gespräche etc. Aber immer wieder mal kommt sie an und sagt: "ich habe so einen Druck auf der Brust, es wird mir zu eng, ich verliere mich selbst aus den Augen, ich habe Angst meine Freiheit zu verlieren, ich habe das Gefühl dass du mehr für mich empfindest als ich für Dich, ich kann Dir keine Perspektive bieten, wir sind eher ein gutes Team als ein Liebespaar." Ich weiß, das klingt jetzt als würde ich irgendwas von ihr erwarten oder Druck machen, aber der Gag ist: ich habe schon mehrfach betont, dass ich die gute Zeit mit ihr zwar genieße, aber ich keinesfalls unbedingt von Beziehung sprechen will. Es ist halt wirklich absurd: wenn wir uns sehen ist es wirklich perfekt und das geht nicht nur mir so, aber sobald sie alleine ist scheint irgendwas in ihrem Kopf loszugehen. Für mich stehen halt ihre krassen Aussagen (s.o.) mit Tenor: "ich werde dich früher oder später unglücklich machen, ich habe Angst dich zu verletzen, ich glaube wir sind kein Liebespaar etc." im totalen Gegensatz zu dem wie sie sich verhält, wenn wir zusammen sind und was sie sonst so sagt: "ich liebe den Sex mit dir, ich bin soooo heiß auf dich, ich bewundere dich so sehr als Mensch etc." Nach längerem Überlegen gibt es glaube ich zwei Möglichkeiten (korrigiert mich bitte): 1. Sie hat ein krasses Problem mit Nähe und so etwas wie eine schwere Bindungsphobie (könnte bei ihrem background gut möglich sein), sprich: dieses wirrwarr hat garnichts mit mir zu tun ich kann eigentlich nur locker bleiben und abwarten oder es beenden. 2. Sie will einfach nicht, steht nicht genug auf mich oder irgendetwas gravierendes fehlt und sie schafft es aber nicht, das mir ins Gesicht zu sagen. (Wenn ich bisher eine Frau nicht mehr wollte, hab ich halt immer weniger bis keinen Sex mehr mit ihr gehabt und auch die treffen waren nicht mehr romantisch - was unsere ja sind - das würde mich nur wundern an dem Punkt...) Bei unserem letzten Treffen (das mit: "ich glaube du liebst mich mehr als ich dich und es tut mir leid, dass ich das erst jetzt formulieren kann" begann und dann mit Sex und Tiefen blicken endete) hat sie irgendwann gesagt: "ich habe neben dir manchmal das Gefühl bei deiner hohen Energie unbedingt mitmachen zu müssen, oder als würde ich nicht richtig neben Dir vorkommen können." Das hat mir zu denken gegeben: hat sie da vielleicht unbewusst fehlenden comfort vermisst? Ich bin dadurch dass ich Schauspieler bin und auch relativ gut im talken, talken, Frauen ins Bett talken manchmal noch im "aufreiß-modus" obwohl ein bisschen mehr Ruhe vielleicht angebracht wäre. 9: Deshalb, liebe Community dachte ich: irgendwas fehlt also. Wenn ihr mir sagen könntet was da falsch läuft oder fehlt, wäre ich sehr dankbar! Liebe Grüße.
  6. Seid gegrüßt! Wie an anderer Stelle bemerkt, habe ich immer noch ein Motivational-Poster von Jeanette LeBlanc, wo die Worte vermerkt sind: Choose exhilaration over comfort. Choose magic over predictability. Choose potential over safety. Discover the beauty of uncertainty. Frei übersetzt: Entscheide dich für das Hochgefühl, nicht für die Bequemlichkeit. Für die Magie anstelle des Vorhersagbaren. Für Möglichkeiten anstelle von Sicherheit. Entdecke die Schönheit des Ungewissen. Diese Zeilen drücken eine Lebensphilosophie und ein Mindset aus, die vorschlagen, Risiken einzugehen und Dinge zu wagen. Aus seiner eigenen Comfort Zone auszubrechen. Denn wir alle wissen, wie leicht man sich in seine Wohlfühl-Zone reinkuscheln kann. Es geht darum, das Abenteuer zu suchen. Und während es viele Dinge gab, die sich im Laufe der Zeit bei mir verändert haben, hatte es sehr viel mit dieser Einstellung zu tun. Deshalb will ich auf die einzelnen Punkte näher eingehen. BEQUEMLICHKEIT Man ist genau dann bequem, wenn man die Dinge tut, die man sowieso schon immer getan hat. Wenn man das Fremde scheut und sich nicht auf Neues einlassen will. Bequemlichkeit teilt sich den Handlungsraum mit Trägheit und Faulheit, nämlich aufgrund ihrer Untätigkeit. Hinzu kommt aber der Aspekt des Vermeidens. Wer bequem ist, will zum Beispiel nicht raus gehen um Frauen anzusprechen (um thematisch bei Pick Up zu bleiben). Denn dann müsste er seinen geschützten Raum verlassen. Er müsste sich möglichen Gefahren aussetzen. Bequem zu sein heißt zu sagen: „Ich gehe nirgendwo hin. Ich bleibe genau hier gemütlich sitzen, vor dem Fernseher, mit meinem Bier in der Hand. Da muss ich mich nicht bewegen, mich nicht anstrengen und mir kann nichts passieren.“ Das Problem dabei liegt dabei genau darin, dass eben nichts passieren wird. Natürlich setzt er sich keinen Gefahren aus, aber er erlebt auch nichts. Er muss sich nicht anstrengen, aber er leistet auch nichts. Es gibt keine Angst, aber auch keine Belohnung. Kein Risiko, kein Gewinn. Gemütlichkeit ohne Euphorie. Er sitzt in seinem Couchsessel und sieht Menschen im Fernsehen zu wie sie Dinge erleben. Er kann nicht mit ihnen sprechen und er kann sie nicht anfassen. Aber er könnte stattdessen selber etwas erleben, indem er einfach aufsteht und rausgeht. Er könnte sagen: „Ok, genug ferngesehen! Auf geht’s! Jetzt wird vor die Haustür gegangen und ein Spaziergang gemacht! Der ist genauso gemütlich und vielleicht lerne ich dabei ja jemanden kennen!“ Wer nicht bequem ist, der erlebt um vieles mehr. Er hat Geschichten zu erzählen und lernt Menschen kennen, mit denen er diese teilen kann. Er muss sich zwar anstrengend, dafür macht er aber viele Erfahrungen. Er scheitert vielleicht ein paar Mal, aber hat auch Erfolge, weil er nicht aufgibt. Er stellt sich seiner Angst, und überwindet diese. Sein Gewinn ist die Freiheit zu machen, was er will. Zu erleben was er will. Zu spüren, was er will. Und das leitet über zum nächsten Punkt: HOCHGEFÜHL Das Leben ist gefüllt mit Emotionen. Positiven wie negativen. Und beide gehören zum Leben dazu. Wir alle streben aber nach dem Glück. Wir streben danach, unser Leben mit positiven Emotionen zu füllen. Das Problem dabei ist, dass diese nicht einfach an jeder Straßenecke darauf warten, dass man sie aufhebt und einatmet. Wer kennt das Gefühl, am Freitagabend zuhause zu sitzen und sich vorzustellen, wie es wäre, hier und jetzt mit einer gutaussehenden, gut riechenden, gut schmeckenden, gut beißenden, leckenden, blasenden, laut stöhnenden Frau Sex zu haben? Und wer hat sich daraufhin einen runtergeholt? Dieses Hochgefühl kann man erleben, wenn man Chancen ergreift. Wenn man rausgeht und etwas wagt. Wenn man die Bequemlichkeiten der eigenen vier Wände überwindet. Wenn man auch bereit ist, alleine raus zu gehen. Wenn man sagt: „Fuck it! Ich sitze sicher nicht hier rum und lese Profile auf Lovoo. Und ganz sicher hole ich mir jetzt auch keinen runter! Ich gehe ins Bad, dusche, ziehe mir ein gebügeltes Hemd an, gehe raus und habe Spaß im Club!“ VORHERSAGBARKEIT Ich habe vorhin vom Fremden und vom Neuen gesprochen. Diese Dinge machen Angst, weil sie unvorhersagbar sind. Und deshalb auch unkontrollierbar. Das ist auch ein Grund für Bequemlichkeit: Man muss nicht die Kontrolle abgeben. Man muss sich nicht in eine Situation einfinden, die einen zum Teil beherrscht. Man muss die eigene Welt nicht nach außen hin öffnen. Man verschließt sich in sich selbst und schottet sich ab. Man sagt: „Die Welt da draußen? Die interessiert mich nicht. Ich habe meine kleine Welt, von der ich weiß, wie sie funktioniert. Die reicht mir.“ Der ganze Tag ist durchgeplant und es gibt keine Überraschungen. Und hier liegt auch der Haken: Es gibt keine Überraschungen! Wer etwas erleben will, darf sich nicht auf Routine verlassen. Er muss aus seiner inneren Welt ein Stück weit austreten und die Schwelle zur äußeren, zur fremden Welt überschreiten. Er muss sagen: „Ich will heute nicht Pornos schauen. Ich will Frauen kennen lernen! Heute gehe ich raus!“ Das leitet über zur: MAGIE Magie bedeutet soviel wie: Alles kann passieren! Alles ist möglich! Und genau diese Ungewissheit muss man umarmen. Es kann bedeuten, dass man im Club eine Frau küsst. Es kann bedeuten, dass man seine zukünftige Freundin kennenlernt. Es kann aber auch bedeuten, dass man alleine nach Hause geht. Vorher spielt das aber überhaupt keine Rolle, denn sobald ich die Schwelle überschreite und die äußere Welt betrete, kann ich nicht mehr vorhersagen, was passieren wird. Man erlebt unvorstellbare Dinge: Schöne Dinge. Hässliche Dinge. Faszinierende, bunte, schrille, laute, beruhigende, traumhafte Dinge. Eine Welt tut sich auf, und Erlebnisse nehmen Realität an. Dafür muss man aber bereit sein zu sagen: „Ich will etwas erleben! Es ist mir egal, wie der Abend ausgeht, aber ich habe einfach Lust, mich dem Moment hinzugeben und zu schauen, was passiert. Ich will einfach Spaß haben, und den habe ich garantiert nicht, wenn ich heute zuhause bleibe.“ Der letzte Satz ist entscheidend: Wer nichts tut, erlebt nichts! Wer sich nicht für die Magie entscheidet, bekommt, was er immer schon bekommen hat. Er bekommt einen Abend zuhause, der genauso ist wie jeder andere zuvor auch. Er muss zwar nicht alleine nach Hause gehen, aber er küsst auch keine Frau. Er erlebt einfach das, was er kennt: Den gemütlichen Abend zuhause. Nicht mehr und nicht weniger. Hier handelt es sich um SICHERHEIT Wer geht schon gerne nach einem Clubabend alleine nach Hause, wenn er sich vorher ausgemalt hat, wie er eine Frau abschleppt? Wer hatte schon die wildesten Fantasien im Kopf oder war einfach nur geil und musste dann ohne Frau an seiner Seite wieder nach Hause? Oder noch extremer: Wer hat schon einmal 20 Körbe hintereinander kassiert? Wer ist schonmal geohrfeigt oder fast von anderen Typen verprügelt worden? Zuhause gibt es diese Gefahren nicht. Man muss keine Risiken eingehen. Eine Frau, die ich nicht anspreche, kann mir auch keinen Korb geben. Ganz einfach. Aber halt! Wenn ich nie eine Frau anspreche, dann lerne ich ja nie jemanden kennen!? Dann werde ich nie eine Frau küssen!? Dann werde ich nie Sex haben!? Ganz so schlimm ist die Rechnung nicht, aber es kommt nahe dran. Denn eine Frau, die man nicht anspricht, ist eine Frau, die man nicht kennenlernt. Ein Mann, der auf Nummer Sicher geht, sagt: „Wieso sollte ich Frauen auf der Straße ansprechen? Damit ich blöd angeschaut werde? Ich mache lieber online Dating. Das machen ja alle.“ Die Welt bietet viele Chancen. Gerade heute im Zeitalter von Millionen-Städten, Internet und Smartphones. Es war noch nie so leicht wie heute, Frauen kennenzulernen. Denn sie sind überall! Und es gab noch nie so viele Singles! Wieso sollte ich mich aus Angst auf Online Dating beschränken? Brauche ich denn wirklich die Sicherheit von zuhause? Will ich mir wirklich aus Angst die Chance nehmen, viele tolle Frauen kennenzulernen? Will ich lieber auf Nummer Sicher gehen oder werde ich raus gehen unter Menschen? Man muss sagen können: „Ich habe vielleicht Angst davor, eine Frau anzusprechen, aber ich stelle mich lieber meiner Angst als hier zuhause zu sitzen und nichts zu tun.“ Es geht um das Wahrnehmen von: MÖGLICHKEITEN Jede Frau ist eine Chance. Man kann sie ergreifen oder es sein lassen. Chancen sind dabei unendlich. Man muss sich entscheiden, welche man ergreifen will und wo man darauf verzichtet. Problematisch wird es dann, wenn man überhaupt keine Chancen ergreift. Doch nur wer bereit ist, Dinge zu riskieren, kann auch etwas gewinnen. Nur wer bereit ist seine Comfort Zone ein Stück weit zu verlassen, kann auch darauf hoffen, Neues zu erleben. Jedes Mal, wenn ich mich auf das Unbekannte einlasse, eröffne ich eine Welt von Möglichkeiten, wo alles passieren kann. Mann muss Bequemlichkeit, Vorhersagbarkeit und Sicherheit zurücklassen und sich der Ungewissheit stellen. DIE SCHÖNHEIT DES UNGEWISSEN Ich finde: Eine der schwersten Lektionen im Pick Up ist es, die volle Tragweite dieser Schönheit zu erfahren. Es geht um viel mehr, als bloß Frauen anzusprechen und mit ihnen zu schlafen. Es geht auch um mehr als an seiner Persönlichkeit zu arbeiten. Auch wenn das dazu gehört. Wer die Ungewissheit umarmt, erlebt das Hochgefühl, spürt die Magie und realisiert Möglichkeiten. Was aber noch viel wichtiger ist: Er wird frei. Man hört auf, jede Nachricht einer Frau zu hinterfragen. Man hört auch auf, Angst davor zu haben, eine Frau anzusprechen oder zu eskalieren. Denn gerade Eskalation ist im Pick Up extrem wichtig. Sehr viel hat hier damit zu tun, wie man mit den eigenen Ängsten umgeht. Wie man sich seiner eigenen Comfort Zone stellt. Wie man die eigenen Ängste überwindet. Und hier hat es mir einfach viel geholfen, das Gefühl der Angst umzudeuten. Nicht die Gefahr zu sehen, sondern den möglichen Gewinn. Ich sagte zu mir: Mein Herz schlägt nur deshalb so schnell, weil gerade etwas Aufregendes passiert. Ich habe gelernt, die Ungewissheit zu umarmen. Sobald das Leben mit dieser Ungewissheit zu einem Teil von einem wird, spürt man die Freiheit, die damit einhergeht. Die eigene Komfortzone wird weiter. Die innere Welt größer. Die Möglichkeiten mehr. Die Chancen profitabler. Die Welt liegt einem gewissermaßen zu Füßen. Man muss es nur realisieren.
  7. Gestern bin ich fünf Stunden mit einem Kumpel in voller Montur durch den Regen gesegelt und wir haben über das Thema „Wie findet und führt man eine gute (Ultra)-LTR“ gesprochen. Mit Ultra-LTR meine ich eine Beziehung für >10 Jahre, bzw auch eine passende Frau für eine Ehe und Kinder, nach Wunsch auch fürs Leben. Das Gespräch war so gut dass ich die Quintessenz mal hier zur Diskussion stellen möchte. Vielleicht kann der ein oder andere was davon mitnehmen. Meine Person: Alter 43 Beziehungsstatus: Ehe seit 10 Jahren (langsame Öffnung der Ehe seit ca 2 Jahren), in der Beziehung seit 17 Jahren, 2 Kinder Ich werde meine These in vier Teile aufteilen. Teil 1: Screening. Es soll ja auch PUAs geben die Lust auf Familie, etwas Dauerhaftes oder gar eine Ehe haben. Sehr oft höre ich von denen die Klage dass man keine HBs findet die U-LTR oder familientauglich seien. Das läge an „der modernen Frau“, „am Feminismus“, „an der Gesellschaft“, „an der Großstadt“ etc. Ich glaube es liegt an etwas ganz Anderem: Am falschen Screening und der falschen Erwartung. Wie aber screent man auf eine Ultra-LTR? Wie immer gibt es viele Wege nach Rom. Der Weg mit dem ich verdammt gut gefahren bin, und den ich hier vorstellen möchte ist: Radikale Ablehnung jeglicher Manipulation. Was meine ich damit? Ich meine dass der PUA aus freien Stücken sowohl a) Manipulation durch HBs strikt zurückweist als auch b) Die Manipulation von HBs als Mittel zur eigenen Zielerreichung strikt unterlässt Die Grundthese dahinter ist erstens, dass eine Beziehung die manipulative Elemente enthält nicht auf Dauer tragfähig ist und kein gemeinsames Wachstum ermöglicht. Es fehlt für die weitere Entfaltung schlicht der „geschützte Raum“, den eine gesunde U-LTR unbedingt bieten muss. Stattdessen wird sich das Ganze irgendwann in eine Manipulations-Spirale, in ein "Dauer-Game" oder in einen Machtkampf steigert, die zum Ende der Beziehung führen. Und zweitens, dass Personen, die manipulative Mittel nötig haben, keine stabilen, gefestigten, auf dem Boden stehenden Persönlichkeiten sind (=HSE) sondern eben konstant dieser manipulativer Mittel bedürfen um ihr Ego zu pushen oder hochzuhalten. Solange eine Person aber nicht selber stehen kann sondern sich ständig bei einem Partner oder dem eigenen Ego anlehnen muss, ist eine gesunde U-LTR über ein Jahrzehnt und mehr schwer aufrecht zu erhalten und kaum stressfrei zu führen. Das Wort was dieses Verhalten m.E. gut beschreibt ist „persönliche Integrität“, die Leitlinie ist „behandele das HB exakt so wie du auch behandelt werden möchtest“ und „sortiere sie aus, wenn sie dich nicht so behandelt dass die Integrität deiner Person gewahrt bleibt“. Ich sage absichtlich „sortiere sie aus“, denn manipulatives Verhalten ist ein Persönlichkeitsmerkmal das man einem anderen Menschen nicht so einfach abgewöhnen kann. Das muss HB selber überwinden, und erst DANACH kommt sie für die U-LTR in Frage, vorher ist das (zumindest innerhalb meiner "Strategie") ein KO-Kriterium. Was bedeutet das in Bezug auf PUA? Einige der PUA-üblichen Mittel sind m.E. abzulehnen, wenn man auf eine U-LTR screenen will, da sie auf Manipulation beruhen. Ich persönlich unterscheide so: Nicht-Manipulative PUA Techniken C&F, Push&Pull, dezenter DHV, Comfort, Rapport, aufregende Situationen, leichte negs, social proof, leichtes In-Konkurrenz-Setzen Manipulative PUA Techniken Double Bind, starke Negs, starkes In-Konkurrenz-Setzen, NLP, Loops, also alles was „verletzend“ wirken kann oder den anderen gegen seinen Willen handeln lässt. Die Nagelprobe ist, ob man selber so behandelt werden möchte, bzw. ob das HB, würde man es ein paar Jahre später fragen, gerne oder ungerne auf diese Behandlung/Situation zurück schaut. Beispiel: PUA ist mit HB in Cafe. Die süße Bedienung kommt an den Tisch. Manipulatives Verhalten (starkes In-Konkurrenz-Setzen): PUA flirtet heftig mit Bedienung, gibt ihr vor Augen von HB die Nummer, dann grinsend zu HB: „Tja, ich weiß auch nicht was die Mädels alle an mir finden“. Signal: Ich bin der Preis, ich kann jeden Moment weg sein, du musst jeden Moment um mich kämpfen. Häng dich rein. Nicht-Manipulatives Verhalten (schwaches In-Konkurrenz-Setzen): PUA flirtet leicht mit der Bedienung. Tauscht aber keine Nummer, sagt dann grinsend zu HB: „Ganz süße Bedienung, was meinst du“. Küsst dann HB, stellt Flirt mit Bedienung im weiteren Verlauf wieder ein. Signal: Ich bin der Preis, ich KÖNNTE andere Mädchen haben. Aber ich habe mich in diesem Moment für dich entschieden. Wenn du dich weiterhin angenehm verhältst, wird das auch so bleiben. Unterschied sollte klarsein, Nagelprobe "Wie wird HB sich später an diese Situation zurück erinnern", auch. Achtung: Will man mit HB nur ins Bett oder ist sie LSE, wird Verhalten (1) vermutlich besser ziehen. Aber: Wir reden hier von Screenen auf U-LTR. Und da ist Verhalten (1) verheerend. Denn ein U-LTR-geeignetes HB wird sich derlei nicht lange bieten lassen und screened seinerseits den PUA raus. Ist wie gesagt auch eine Frage der persönlichen Integrität. Ich zumindest habe mich irgendwann entschieden, keinerlei manipulatives Verhalten mehr anzuwenden, auch nicht in Situationen wo ich mit HB nur eine Affäre oder ONS will. Auch nicht gegenüber Männern, Geschäftspartnern oder irgendwelchen Menschen. (Ich bin kein Engel, es wird wohl nicht immer gelingen, aber ich versuche es). Ich reagiere allerdings auch extrem allergisch, wenn HBs (oder andere Menschen) mich manipulieren wollen. Ich erlaube nicht, dass HBs durch derlei Versuche meine Integrität verletzen, da bin ich sofort raus, da kann die HB 12+ sein oder nicht. Dieses Verhalten hat ein paar Folgen: Die Anzahl Lays sinkt deutlich. Braucht man nicht drum rum reden. Manipulative Techniken SIND erfolgreich, wenn es einem nur um FC geht Die Anzahl von wirklich interessanten Frauen im Leben steigt deutlich. Die halten das oft nämlich ähnlich und die haben gute Sensoren, wie PUA drauf ist in Bezug auf Integrität Die LSE Frauen screenen sich relativ schnell raus. Das matched einfach nicht und versandet schnell. Senkt auch die Lay-Zahl, aber eben auch die Menge/Dauer „unschöner“ Erfahrungen Attraction sinkt leicht. Siehe oben. Attraction kann man durchaus durch Manipulation pushen, dieses Mittel fällt weg Comfort und Rapport steigen sehr stark. Man kann richtig tolle Gespräche führen, Frauen öffnen sich mir gegenüber i.d.R. sehr schnell, man sieht schnell die wahre Person in ihr, alles sehr spannend, selbst wenn der FC dann halt mal nicht erfolgt Man bekommt ab und an einen auf die Fresse. Ich gehe prinzipiell immer erstmal vom Besten aus wenn ich ein HB (oder auch Männer, Geschäftspartner etc) treffe, also dass sie auch integer ist und einen „guten“ Charakter hat. Daher hat man naturgemäß seine Deckung nicht so weit oben. Kreuzt eine sehr manipulative Frau deinen Weg und stellt sie es geschickt an, bekommst du ggf 1-2 direkte Treffer unter der Wasserlinie reingefeuert noch bevor du sie kalt stellen kannst. Die tun ziemlich weh, aber die gute Nachricht: Das schmeißen dich niemals um. Denn persönliche Integrität macht ziemlich resistent Flakes sind Vergangenheit. Ob ihr es glaubt oder nicht, aber ich habe NIE erlebt, dass ein HB z.B. nicht zum vereinbarten Date erscheint. Nicht mal im OG. Nicht ein Mal. Es kam natürlich dauernd vor dass sie einen Datevorschlag nicht annahmen. Es kam ein paar mal vor, dass sie einen Tag vorher höflich absagten, meist mit Gegenvorschlag. Es kam vor dass HB 15 min später erschien, aber dann war es ihr immer offensichtlich peinlich. Es kam NIE vor dass ein HB zehn Minuten vorher absagte, nicht erschien, auf dem Weg zur Toilette flüchtete etc. Nicht einmal in meinem ganzen Leben. Umgekehrt auch nicht. Ich halte auch mit der ollsten Enttäuschung aus dem OG mindestens eine Stunde bei small-talk aus und gehe dann im Guten. Das gebietet der höfliche Umgang einfach. In dem Punkt bin ich sehr respektvoll, und irgendwie spüren dass die HB und verhalten sich ebenso. Unnötig zu erwähnen dass das ein Mega-Plus ist wenn ihr ne U-LTR sucht Exkurs: Alter des PUA und des HB Vorallem wenn man auf die Königsklasse der U-LTR aus ist, also Ehe/Familiengründung, dann empfehle ich, nicht ZU lange zu warten. Der klassische Fehler hier ist (auf beiden Seiten), nach dem perfekten Partner zu suchen. Den gibt es nicht, und oft ist diese Suche ein Excuse um sich nicht festlegen zu müssen. Wie wir aber später im Punkt „Freiheit“ sehen werden, muss Festlegen nichts schlimmes sein, WENN denn genug Freiheit existiert. Eine U-LTR ist einfacher anzufangen, wenn man jünger ist. Der Grund ist einfach dass man zu diesem Zeitpunkt flexibler ist, weniger festgelegt in seinen Ansichten und Lebensentwürfen, dass man also die Zeit der Festlegung und Orientierung (Alter 25-35) gemeinsam erlebt und gemeinsam gestaltet. Je älter man ist, desto genauere Vorstellung hat man wie alles sein soll, und desto kleiner ist der Pool an HBs die diese Ansichten auch so teilen. Als HG würde ich schauen dass ich zwischen 25 und maximal 35 die U-LTR begonnen habe. Eher in der unteren Hälfte der Range, denn dann ist zeitlich Luft, sollte sie wieder Erwarten doch in die Brüche gehen. Fürs HBs ist das Alter niedriger, ist der schnelleren Entwicklung und der Biologie der Frau geschuldet. Sagen wir 22-30. Ist einfach so meine Beobachtung, dass es bei den HGs nach 35 zunehmend selten klappt mit ULTR und bei den HBs eben bereits so ab 30 rum deutlich schwieriger wird. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber wenn ihr noch jung seid, dann wartet nicht zu lange. Glaubt mir: Verpassen tut ihr so oder so immer fast alles. Ihr verpasst 99,999% der ganzen Welt, egal was ihr tut. Also wirklich Wurst ob ihr euch drei Jahre mehr oder weniger "ausgetobt" habt. Wenn ihr prinzipiell eine U-LTR anstrebt, mit euch im Reinen seid und ein wirklich tolles U-LTR fähiges HB trefft uns ihr seid erst 25 und habt „erst“ 5 Lays, schleppt sie dennoch zum Altar oder was auch immer und macht sie dingfest! Die sind selten! Sehr gefährlich, das sausen zu lassen in der Hoffnung: „Kommt schon nochmal was Besseres, jetzt muss ich mich erstmal ausleben“. In einer qualitativen U-LTR mit hohem Grad an Freiheit werdet ihr viele Möglichkeiten haben euch zu entwickeln, und irgendwann zieht ihr wieder vorbei an allen Kollegen die euch kurzfristig vielleicht abhängen im Punkt "ausleben" und "ausprobieren". Gilt umgekehrt für etwaige Ladies unter den Lesern hier erst recht, da hier die tickende Uhr und der sinkenden Marktwert hinzukommen. Iseinfachso. ...weiter gehts demnächst in Teil 2: Mind-Set in der ULTR Woodpecker
  8. So, seit Februar bin ich jetzt Single. Das zu bleiben ist enorm schwierig, wenn man es will. Hier ein paar Beispiele, von Damen die partout nicht begreifen wollten, dass ich frei sein will: I. Gleich im Februar: Ich hab in der gleichen Woche, als meine Brainfuck-Beziehung zu Ende war, eine alte FB kontaktiert und aufgewärmt. Mehrfach hat sie mich vor, während und nach der Vöglerei gefragt, ob ich denn nichts ernstes will. Da sich das bei unserem 4. Date nicht geändert hat und sie mir irre Eifersuchtsszenen gemacht hat, hab ich den Kontakt abgebrochen. II. Anfang März: ...habe ich eine zweite angewärmt, die schon immer schwer auf mich gestanden ist und auch an der Hand ihres Freundes immer nur Augen für mich hatte, sobald ich in der Nähe war. Sie ist einmal zum vögeln vorbei gekommen und wir haben drei Runden gedreht. Ab der zweiten eigentlich mehr, um Ihr Gequatsche und Drama zu unterbinden. Als auch endlich bei ihr der Groschen gefallen war, dass ich wirklich keine Beziehung will, ging es so los, dass sie immer wieder am Telefon von anderen Typen erzählt und jedes Mal eine neue Beziehung hat. III. Von Mai - September Da hatte ich was mit einer richtig süßen, wenn auch gestörten (siehe "Wie erkennt man Granaten im Bett") Russen-Maus am Laufen. Wann immer wir zusammen gekommen sind, hat sich die Lust breit gemacht. So sind wir in meinem Stammlokal im Klo übereinander hergefallen, auf dem Heimweg vom Chiemsee 3 Stunden am Parkplatz stehen geblieben. Und als sie ihren neuen Freund hatte und der die nächste Woche bereits im Krankenhaus war, war sie auch bei mir. Auch ihr hab ich von Anfang an gesagt, dass ich keine Beziehung will. Nach jeder Nummer, die wir geschoben haben kam sie an mit sämtlichen Beziehungsmodellen, die wir haben könnten. Das eine Mal hab ich es totgeschwiegen, das andere Mal hab ich gesagt: "Ok, offene Beziehung - das machen wir!" und zum Schluss war es dann Freundschaft+. Aber auch sie hat mir immer wieder gesagt, dass sie eine Beziehung will und sie mich braucht, dass ich für sie da wäre.... IV. August: Die Millionärin Mit ihr war ich auch am Chiemsee (Facebook-Date), am Wochenende darauf hat sie mich in ihre Villa mit Seeblick und Hallenbad etc. pp eingeladen. Am Wochenende danach war dann bei mir eine GIN-Party, zu der ich sie als Revanche mitgenommen hab. Das nächste Wochenende hab ich mich dann mit einer vorgeschobenen Krankheit (Ok, hatte echt eine Sportverletzung) davor gedrückt zu ihr zu fahren, so ist sie halt nochmal zu mir gekommen und hat mich gepflegt. Auch ihr hab ich schon von Anfang an gesagt, dass ich KEINE Beziehung will und sie ist dann immer damit angekommen: "I mog di teiln". Die Frage, ob ich zwischendrin eine andere hatte, hab ich wahrheitsgemäß bejaht(Die Russin, die scharfe 46-jährige Nymphomanin und eine ONS, die ich in der Einkaufspassage abgeschleppt hab). Hat sie aber trotzdem nicht davon abgebracht ein sündteures Wellnesswochenende aus den Hut zu zaubern. Da hab aber dann ich endgültig die Notbremse gezogen. Sie sucht immer noch Kontakt zu mir. V. Mai - eigentlich immer noch Die rattenscharfe Mutter von einem Kumpel - auf die ich schon seit 15 Jahren stehe ist mir wieder in die Finger gekommen. Nur im Mai hab ich das durcheskaliert und auf dem Parkplatzboden im Regen ist es dann passiert. "Ich habe die Grenze überschritten" Jedoch waren wir trotzdem auf jeden Sommerfest und ich auch mehrmals bei ihr zuhause, hier kam es nie mehr zum vögeln aber immer wieder zu heftigen Knutschereien bis zu dem bestimmten Punkt, an dem dann jedesmal das Pussy-Shield aufgefahren wurde. Im Oktober ist sie mir ausgebüchst, als ich mit ihr gemeinsam unterwegs war. Hab sie darauf gefreezt bis letzte Woche Freitag, da ist sie mir wieder über den Weg gelaufen und wollte mit mir reden. "Ich weiß, dass du keine Beziehung willst und lass uns einfach Freunde bleiben. Ich habe Angst, dass ich mich in Dich verliebe und Du mein Herz brichst." VI. November bis heute (!!) Im November hab ich so einen Facebook-Test "7 Gründe mit wir was trinken zu gehen" kurz und knapp mit "wann? wohin?"kommentiert. Eine halbe Stunde später war dann das Date ausgemacht. Ich war mit ihr in der Schwabinger 7 und alles war ein bisschen unterkühlt und distanziert. Irgendwie hab ich es mit dem"ich kann heute nicht mehr fahren" (der Grund, warum ich überhaupt das Auto dabei hatte) doch bei ihr eingecheckt, worauf es dann zum Sex kam (vielleicht erzähl ich das ganze Mal ausführlicher als eigenen FR). Das Wochenende darauf haben wir dann das ganze wiederholt. Das nächste hätte ich schon wieder kommen sollen - wollte aber mal wieder frei weggehen. Haben das dann auf Dienstag verschoben. So war ich dann am Dienstag bei ihr und sie am letzten Samstag bei mir. War echt eine supertolle Zeit und sie hat(te) einen hohen Stellenwert bei mir. Hat auch keine Wünsche offen gelassen, so dass ich garnicht ernsthaft darüber nachgedacht hätte, jetzt nebenbei was anderes ins Bett zu ziehen. Wenn ich für ein Wochenende nicht zugesagt habe (so wie für das kommende auch) hatte sie schon immer einen leicht beleidigten Unterton und mir aufgezählt mit wem sie dann am Abend weggeht und auch alle anderen, die sie angeschrieben haben hat sie mir präsentiert. Wobei ich das alles locker gesehen habe. Weiter wurde jedes Facebook-Kommentar von anderen Frauen mir Gegenüber sehr genau unter die Lupe genommen und bei mir hinterfragt, mit wem ich schon und blablabla... Heute kam dann der Eklat: Sie hat wieder so einen Test gemacht"Diese 3 Freunde wird S... heiraten". Das waren 2 Mädels und ich, die da raus gekommen sind. Dann kam ich mit meiner superschlauen Lösung, die ich kommentiert habe: "Wenn dann muss ich Euch drei heiraten, das geht schon eher. Werd mal da irgendwo bei den Moslems anrufen und schauen, wer das macht." Und seitdem ist der Zirkus perfekt. Ich zieh das weiterhin ins lächerliche. Weil es ja auch natürlich nur Spaß war und wenn sie das nicht versteht, dann passt sie einfach auch nicht an meine Seite. Warum schreib ich denn das alles heute? Um diese Zeit? Die Dame aus VI. macht mir einfach zu schaffen. Mit ihr hätt ich gerne längerfristig etwas gehabt. Aber Reisende soll man nicht aufhalten.
  9. Hallo Users des Forums, Nun ich schreibe das jetzt mal als Blogeintrag, damit das überall ankommen kann und ich es als Link auch schicken kann wenn wiedereinmal eine pm eintrudelt, die so gestaltet ist wie die die heute eintrudelte... Liebe Freunde, ich mag einige in diesem Forum gern und ich habe auf dutzende pm reagiert. Die pm haben oft mit einer Aussage wie diese angefangen: Vielen Dank dafür. OK das ist meist der erste Satz. Dann folgt oft ein zweiter Satz wo drin steht dass man nicht öffentlich fragen möchte weil man keine Lust auf das gedisse hat quasi oder die standart-PU-Antworten "next" gefolgt von dass man ja ne weibliche Meinung dazu hören möchte. ... Und so weiter. Dann kommt oft eine sehr detedillierte und auch oft gute Beschreibung des Problems mit konkreten Fragen zum Schluß. Ich werde euch jetzt was wichtiges dazu schreiben. Ich habe bisher oft darauf reagiert und euch da auch geantwortet. Aber ich habe auch bis vor einigen Monaten selbst das Forum genutzt für MEINE Belange und es war irgendwie einwenig ein Geben und Nehmen vorhanden. Ich habe euch bissle zu euch geschrieben und habe dafür meinen Beziehungs-Flirtkrams schreiben können. DAS ist derzeit so nicht möglich. Die derzeitige Situation ist problematisch, sodass ich MEINE Belange kaum im Forum formulieren kann. Es ist in den vergangenen halben Jahr so unfassbar eng geworden, dass der Platz kaum reicht um sich überhaupt einmal zu drehen. Auf die Bearbeitung der Problematik warte ich noch. Aber was habe ich denn davon wenn ICH EUCH helfe? Und kann ich das denn überhaupt? Ich mache kein Flirt-Coaching! Das machen hier andere! Ich kann EUCH aber hier EUER Problem benennen, das IHR Gemeinsam habt: IHR steht nicht zu dem was ihr wollt! IHR habt euch nicht für das eingesetzt was IHR angeblich mochtet! Ihr habt meine Beiträge, die euch ja ach so geallen NICHT geliked! IHR habt euch nicht FÜR MICH ausgesprochen als es wichtig war! EURE Innere Haltung (MindSet) hat EUCH nicht erlaubt, euch für das, was euch gefällt und was ihr gut fandet auszusprechen. Und das ist ja nicht nur in Bezug zu MIR der Fall sondern zu diversen Themen, die ihr lest und verfolgt aber KEINE STELLUNG oder eben GEFALLENSBEKUNDUNG betreibt, sondern NUR STILL KONSUMIERT! Und warum? Warum konntet ihr das nicht tun? Warum seid ihr nur passive Konsumenten? Und was sagt das über EUER Flirtverhalten aus? Wisst hr, an der Stelle UNTERSCHEIDEN wir uns massiv voneinander. Ich sage "Hei das ist GEIL" wenn ich etwas GEIL FINDE! IHR tut das nicht! Warum nicht? Stellt euch mal DIESE Frage!!! (und beantworten könnt ihr die Frage im Kommentar.) EUER Problem und das ist nichts neues, das beobachte ich schon sehr häufig in der hiesigen Gesellschaft: Hinten herrum und im Privatem wird sich bei mir bedankt.Vorn herrum im Öffentlichen möchte man es sich nicht verscherzen" mit den vielen hatern oder wasauchimmer und möchte KEINE Stellung oder eben Gefallensbekundung äußern, und liked nicht oder antwortet nicht, ... IHR steht nicht zu dem was ihr WOLLT und was euch GEFÄLLT und genau das zeigt sich auch in eurem Flirtverhalten! Ihr seid nicht in der Lage die Frau mitzunehmen, weil ihr euch NICHT ZEIGT! Eure Emotionen und euer WILLEN bleibt UNGESEHEN! Das ist exakt NICHT LIEBE und NICHT FREIHEIT! Und das ist EXAKT was ich NICHT ERTRAGE! Und das ist EXAKT was ICH ABSOLUT ABLEHNE! Und das ist der Grund warum Nette Männer NICHT zu mir finden (zum Beispiel), weil sie voller Angst sind und sich nicht trauen ZU MIR und ZU IHRER LUST zu stehen und mich mitzunehmen. Da wird derbstens Konstruiert, Interpretiert, nachgedacht... also GemindFucked auf breiter Ebene, aber mal ne Ansage oder eine klare Aussage oder DEZENTE KOMPLIMENTE DIE EINDEUTIG sind und EUCH ALS MANN zeigen und auf Respektvolle Art und Weise zu tun, das könnt ihr nicht! Immer nur hinter eurer Maske oder im GEHEIMEN... weil ja sooo schlim wäre wenn was daneben geht oder ihr Abgelehnt werdet! ANGST! Und GENAU DAS ist EUER Problem wenn ihr MIR eine Hilfe-pm schickt! Ihr steht nicht ÖFFENTLICH zu dem was ihr DENKT, was ihr FÜHLT, was ihr WOLLT und was ihr in der Momentaufnahme SEID und ihr lasst das "schlechte" die "abwertenden User" gewinnen, indem ihr aus ANGST vor ihnen und deren kommentare nicht öffentlich euer Anliegen formuliert! WOW! Aber seid IHR es euch wert Glücklich zu sein? Seid IHR es euch "Wert" eine angenehme Kommunikation zu führen? Seid IHR es euch "Wert" euer Leben auf gegenseitigen Respekt aufzubauen? Seid IHR es euch "Wert" Frauen FÜR EUCH zu gewinnen? Wollt IHR denn lernen sie zu halten? Wenn JA, und wenn IHR weiterkommen wollt und Hilfe für EURE Fragen wollt, dann solltet ihr die Beiträge im Forum lesen und dort euch integrieren, Fragen stellen und dort die Angworten kritisch betrachten! Beitrge, die KEINE Abwertungen enthalten, sind Beiträge aus denen ihr etwas mitnehmen könnt. Und es gibt einige Texter, die es tatsächlich drauf haben, fast OHNE ABWERTUNGEN zu kommunizieren. Abwertungen sind stets ein Zeichen von Angst und von Minderwertigkeiten, denn sie beruhen darauf dass der Abwertende sein Gegenüber zunächst abwerten muss damit er überhaupt eine Stimme bekommt denn das Selbst eines Abwertenden ist bereits sehr weit unten! Besser ist es sich selbst AUFZUWERTEN für SICH SELBST und nicht sich an dem Gegenüber zu orientieren und das gegenüber Abzuwerten damit man mit dem Minderen Wert drüber stehen kann. -->Männer die Frauen abwerten MÜSSEN um sich durchzusetzen haben sich sowieso bereits selbst kastriert. -->Männer die vor Frauen Angst haben und sich durch ihre Intelligenz oder ihr Wissen und Fähigkeiten bedroht fühlen, haben noch nie ihre eigenen Eier gesehen! -->Männer die Frauen bekämpfen müssen um sich gehör zu verschaffen hatten niemals eigene Eier! ICH bin hier für LIEBE UND Sexualität! Und das geht aber erst wenn man ZU DEM WAS MAN WILL UND MAG STEHT und sich DAFÜR ausspricht! Wenn ihr Fragen AN MICH habt, dann werde ich euch in Zukunft nur noch auf eure pm antworten, wenn ihr a) zu den Beiträgen von mir steht, die ihr angeblich von mir lest im Forum und die euch angeblich gefallen und b) ihr eure Fragen in der Sektion Persönlichkeitsentwicklung in einem Thread formuliert, den EINER VON EUCH mit "Ich möchte deine Einschätzung hören LoveLing" betitelt und da reinschreibt. Ihr müsst MIR beweisen, dass IHR zu dem was IHR WOLLT stehen könnt! Ich habe sonst keinen Grund mich mit euch zu beschäftigen! Ich kann euch zum Thema FLIRTEN nicht helfen! Ich kann euch NUR zum Thema Persönlichkeitsentwicklung helfen. Das ist nun mal so. Also respektiert das bitte! Wisst ihr ich bin in meinem Beruf ein Profi und ich halte mich hier extremst zurück mit meinen Ansprachen! Hier das ist eine interessnte Argumentation und vor Allem die Dritte Angst ist das was HIER das Problem ist bei euch und warum ihr hier nicht eure Dinge ins Forum schreiben wollt!!! . Und das ist auch interessant: lg, LoveLing PS: ich hasse es das Wort WERT in Bezug zu Menschen zu benutzen, aber es lies sich in der Schnelle hier nicht umgehen. PPS: Negative Kommentare, Abwertungen oder Kakophonie zensiere ich Grundsätzlich raus. Egal was damit gesagt werden wollte.... PPPS: Ironie, Sarkasmus, Zynismus und schwarzer Humor sind im Internet-Texten Grundsätzlich nicht angemessen, da sie kaum bis gar nicht zu verstehen sind. Bitte respektiert das beim Antworten!
  10. Hallo Liebe Leute, Sie:22 Treffen: 5-6 mal Ich könnte mir in den Arsch treten. sie ist Studentin und ist ca. 50 km von mir entfernt. Sie hat ihre letzten Prüfungen und wäre in ca. 2 Wochen wieder in unserer kleinen Heimatstadt. Ich bin grad im Umzug und das ganze entwickelte sich bisher in eine schöne entspannte Richtung zwischen uns mit allem was dazu gehört. Es hat alles gepasst, wir konnten auch ewig miteinander reden, wir haben echt schöne Dinge gemacht und sie ist überhaupt nicht der bitchige Menschenschlag der zu Spielchen neigt...dachte ich bisher :) Zu meiner Person; sie ist bisher nicht meine einzige, ich wollte erst sehen wie sich das entwickelt bevor ich den Hasenstall verkleinere. Eine bunte Mischung also sexuell und emotional ausgelastet würde ich behaupten. Der Verlust ist daher auch verkraftbar, zwar fände ich unseren Weg gemeinsam echt interessant aber dafür hab ich mir Pu-technisch so fiese Schnitzer erlaubt, das ich seit langem mal wieder einen guten Rat zu schätzen wüsste. Ich kann diesmal nicht ganz absehen in welche Richtung das geht. Wobei. Vielleicht das schon. Eher nicht wie man das Ruder wieder rumreißt ;) Sie hat prüfungsstress. Und wenn jemand 5 Staatl. Prüfungen vor sich hat ist es vielleicht schön wenn jemand für einen da ist. Also hab ich sie 2 Mal besucht. Und ihr standen fast die Tränen in den Augen vor Freude. Alles gut. Also Zeit verbracht, ihr lernzeug mal angeschaut, Witze drüber gerissen alles im Rahmen soweit. Ich weiß nicht was ich für einen Kurzschluss im Schädel hatte. Im Bett hab ich ihr gesagt: Ich liebe dich. Die Stimmung in dem Moment war sehr einladend für diesen move. ich wollte einfach das sie weiß, das ich für sie da bin. Irgendwie ihr ein gutes Gefühl vermitteln halt. Guess what- kam nix verbal zurück, körperlich gings voll weiter alles prima, liebevoll. Morgens hab ich ihr meinen "Glücksbringer" um den Hals gehängt bevor ich gegangen bin, für die Prüfungen geliehen. Ihr merkt schon, ich habe mit meinem Großzügigen invest wahrscheinlich alles kaputt gemacht. ............................................... ///Die hab ich gestern bekommen, seht selbst, nur für euch uncut ;) /// Hey, wie geht's dir? Wie ist es mit der Wohnung gelaufen? Du, ich musste die letzten Tage viel über deinen Besuch nachdenken... aber ich glaube dass wir beide an zwei ganz unterschiedlichen Standpunkten stehen und ausgegangen sind und das tut mir ehrlich sehr leid! Ich finde dich super nett und habe die Zeit und die Tage auch total mit dir genossen aber ich möchte momentan einfach gar nichts festes haben, da ich gerade so froh bin, dass ich bald meine Freiheit wieder haben kann! Ich musste darüber viel nachdenken aber ich möchte ehrlich zu dir sein und muss dir das deswegen auch leider sagen! Und es tut mir leid, wenn ich dir etwas anderes vermittelt habe! Du bist nett und ich habe das genossen aber ich muss ehrlich mir und dir gegenüber bleiben und mir ist das einfach zu viel und kann das nicht erwidern! Vielleicht hast du das neulich ja auch schon gemerkt... Wenn du willst können wir da gerne auch nochmal nach meinen Prüfungen drüber reden. .......................................................... Entschärfen? Ignorieren? Treffen vereinbaren? Auf die Schippe nehmen? Aus dem Bauch heraus hätte ich jetzt ignorieren gesagt. Kurz gefolgt von "auf die schippe nehmen" ;) ich weiß ja nicht was für kranke Beziehungen sie hatte das sie um ihre Freiheiten Angst hat. Oder sie meint halt querbeet rumvögeln. Der Typ is sie aber nicht, das hat mir auch sehr gefallen. Wie dem auch sei, ich bin auf eure Einschätzung gespannt und freue mich mit euch sich austauschen zu können :) cheers,
  11. Max--Power--

    Arbeitslos!

    Da ich am 24. August 2015 mit meinem Abitur beginnen werde, habe ich mir gedacht, dass ich fristlos kündige(War bei einer Zeitarbeitsfirma als Anlagenmechaniker SHK angestellt) und ab jetzt Pre-Sommerferien mache. Da ich fristlos gekündigt habe(Aufhebungsvertrag) bekomme ich natürlich eine 3 monatige Sperrfrist, dasss ist mir aber relativ egal, hab genügend Geldreserven für die 1 3/4 Monate um überleben zu können, leider bin ich nicht krankenverischert, wenn ich mich nicht arbeitslos melde. So. Ich habe jetzt einige Alternativen. 1. Ich kann mich trotzdem arbeitlos melden, hab denn aber eine menge Bürokratie vor mir und müsste, was die Gründe meiner fristlosen Kündigung betrifft, lügen, da "Pre-Sommerferien machen" kein "ordentlicher" Grund ist. Müsste dann auch noch meine ehmalige Firma mit reinziehen usw., wäre dann aber bis zum Abitur-Start versichert. 2. Die Frau vom Arbeitsamt meinte, dass ich noch ungefähr einen Monat, über meine ehmalige Firma, "nachversichert" sein werde. Das heißt, dass ich nur ca. 24 Tage unversichert leben müsste. 3. Ich könnte, dass mache ich morgen, meine Versicherung konsultieren und fragen, ob die mich für 24 Tage privat versichert, würde aber denke ich, ein wenig Geld kosten, aber dafür wäre ich abgesichert. Ich tendiere zu Alternative 2, da ich 24 Tage nicht für sehr risikoreich halte. Frage: Was würdet ihr machen?
  12. Hi. Ich habe viel von der Community bekommen und möchte auf diesem Weg was zurück geben. Ich habe vor, irgendwann ein Buch zum Thema Glücklichsein und InnerGame zu schreiben. Deshalb muss ich mich in Erfahrungen stürzen und aus ihnen lernen. Es macht total viel Spaß. Jede Erfahrung. Also, ich habe hier was für euch, dass euch ein wenig weiterhelfen könnte, wenn ihr mal drüber nachdenkt. Die Macht, durch Entscheidungen glücklich zu werden: Wir entscheiden uns jeden Tag. Welchen Weg wir zur Uni wählen, welches Essen wir in der Mensa essen, was wir antworten, wenn jemand uns fragt. Diese Entscheidungen treffen wir jeden Tag, aber unbewusst. Der Knackpunkt, um glücklich zu werden, ist: sich BEWUSST zu entscheiden. Davor haben viele Angst. Ihr kennt das sicherlich: Ihr seid in einem Club. Ein mega geiles HB steht da. Ihr entscheidet euch aber nicht, da ihr zu viel Angst habt, dass der Weg der falsche sein könnte. Dabei müsste man keine Angst haben, da es nur 2 Optionen gibt: Option 1) Ihr entscheidet euch BEWUSST, sie anzusprechen. Wie sie dann reagiert, ist ihre Sache. Hat sie Interesse an euch ==> WIN. Hat sie kein Interesse an euch ==> Auch WIN, da ihr um eine Erfahrung reicher seid, und glaubt mir, solche Erfahrungen (abgewiesen zu werden), sind die tollsten. Diese Erfahrungen geben euch nämlich einen kräftigen Tritt in eure Hintern. Es tut euch weh und ihr fragt euch "WIESO?" und arbeitet dann an euch. Option 2) Ihr entscheidet euch BEWUSST, sie nicht anzusprechen. Dann hat sich die Sache geklärt. Es passiert nichts, das Thema ist in eurem Kopf abgehakt und ihr verschwendet keinen weiteren Gedanken mehr an sie. Das Problem bei den meisten ist: Sie verdrängen eine Entscheidung, aus Angst, und halten somit beide Optionen offen. Am Ende gehen sie keinen Weg. Sie verharren in ihrem Hasenloch, das mega geile HB ist weg und das schlechte Gewissen und die negativen Gedanken erledigen dann den Rest bei ihnen. Was ich mit meinem Post sagen will ist: ENTSCHEIDET EUCH. Ja. Macht am besten eine Entscheidungsliste! Hört sich total schwachsinnig an. Aber ich habe auf meinem PC eine Liste gemacht, damit ich das einmal abgehakt habe für mich. Da stehen Themen für mich, die ich meistens verdrängt habe. Jeder Weg ist der richtige. Wenn ihr ihn bewusst wählt. Jede Entscheidung bringt euch einen Schritt vorwärts. Egal wie. Traut euch. Ihr werdet glücklicher damit, weil ihr euer Leben SELBST in die Hand nimmt. Ihr entscheidet alles in eurem Leben und das gibt euch ein Gefühl von Freiheit und Glückseligkeit. Der Mensch hat die Kontrolle über sein Leben, wenn er sich bewusst dafür entscheidet. PS: Das tolle ist, wenn man sich z.B. bewusst entscheidet, ein Mädel anzusprechen, dann hat man diese Gedanken nicht mehr wie "Sie könnte mich abweisen". Nein, man denkt eher "Scheiß drauf. ICH habe mich entschieden sie anzusprechen. Nicht mal, wenn ich es wollte, könnte ich gegen MEINE ENTSCHEIDUNG etwas aussagen, ich respektiere mich dafür zu sehr.". PPS: Ihr könnt es ja mal eine Woche ausprobieren. Entscheidet euch bewusst, bleibt dabei und geht diesen Weg. Und danach kommt ihr wieder, sagt wie toll das doch alles ist, und ich habe dann einen besseren Eindruck, wie ich mein Buch demnächst aufbauen werde. PPS: Ich habe das hier runtergerattert. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten LG Dr. Hitch
  13. Liebe Freunde, :) Nun ich habe heute beim Morgenkaffee nachgedacht und das ist meistens nicht gut, wenn ich das muss. Nun um das Problem zu lösen, was mir hier hin und wieder un sehr unterschiedlichen Formen begegnet, werde ich das hier thematisieren und zwar so, dass ihr selbst euer Problem bearbeiten könnt. Mein persönliches Ziel ist stets die Welt schöner und glücklicher zu machen und Menschen zu helfen sich selbst zu helfen, Liebe in all ihren Formen sowie geistige Freiheit in allen Interaktionsformen zwischen Menschen zu fördern und überhaupt zu ermöglichen sowie Angst zu zerstören und zu siegen. Angstfreies Denken und Handeln ist eine Basis um das Leben zu genießen. Der Thread hier soll euch HELFEN, eure Probleme zu meistern. Ich werde Beispiele aus dem Forum nehmen, also Postings, anhand denen ich das Problem dann aufzeigen werde, und ich werde nicht schreiben, von wem das Posting ist. Das spielt keine Rolle, wer das gepostet hat. MIR geht es darum, die Konsequenzen aufzuzeigen und parallel daran das Tool aufzuzeigen, mit dem man Herr über das Eine oder Andere werden kann, wenn man denn eine Selbstverwirklichung und einen Selbstaufbau erzielen möchte hin zum Positiven sowie Herr seiner Ausstrahlung werden will. Fragen und Anmerkungen zum Verständnis sind wilkommen. *********************************************************************************************************************************************** Was hat das mit PU zu tun: PU kann sehr vielseitig genutzt werden, aber wie es hier verstanden wird zitiere ich Ausschnitte aus der Stellungnahme der Modschaftm: http://www.pickupforum.de/topic/137916-medieninformation-stellungnahme-zu-frauenfeindlichen-videos-internationaler-pickup-artists/ [...]Erniedrigung und Gewalt widersprechen den Grundsätzen von PickUp. Das Ideal eines PickUp-Artists ist der reife und souveräne Mann. Dieser begegnet als selbstbewusste Persönlichkeit seinem Gegenüber mit Respekt. [...] PickUp bedeutet, sich attraktiv zu verhalten und damit auf Frauen anziehend zu wirken. Also erfolgt jede flirtspezifische oder auch sexuelle Handlung im gegenseitigen Einvernehmen. [...] Umfangreiche Bereiche zu Fitness, Karriere und Mode in diesem Forum verdeutlichen, dass PickUp sich nicht nur auf optimiertes Flirtverhalten beschränkt, sondern für viele eine Möglichkeit darstellt, ihre Persönlichkeit attraktiv weiterzuentwickeln. [...] Mir geht es in diesem Thread um die Weiterentwicklung der Persönlichkeit und Einflußnahme auf die eigene Ausstrahlung. Hintergrundwissen und Basis für das Verständnis: Nun was wir Denken und Fühlen, das strahlen wir aus. Bewußt oder/ und Unbewußt. Und durch unsere Ausstrahlung ziehen wir Menschen an uns herran, oder stoßen Menschen von uns ab. Wir "bauen" dadurch auch ein stückweit unsere Welt, und damit auch uns selbst in unserer Welt. Diese persönlichen Lebenswelten können wir in uns beeinflussen und dadurch unsere Ausstrahlung wandeln. Forschung dazu findet sich in Themen wie "Selbsterfüllende Prohpezeiung" sowie "Autosuggenstion". Diese zwei Themenblöcke sind sehr komplex und nicht einfach zusammenzufassen. SINN des Threads hier ist nicht, die Funktionsweise dieser zwei zu ermitteln und diese zu hinterfragen, sondern Elemente aus der Komplexität dieser zwei Themenblöcke herrausgelöst auf uns anzuwenden und sie sinnvoll zu nutzen. Aus dieser Tatsache der möglichen Einwirkung auf die eigene Ausstrahlung ergeben sich Konsequenzen. Wir können positiv oder aber auch negativ unsere Ausstrahlung beeinflussen. Was positiv und negativ hier ist, bestimmt das Ziel, was wir in Visier haben. Das Ziel, was hier angestrebt wird ist ein Glückliches Miteinander mit Frauen auf diversen Ebenen in diversen Interaktionsformen. Ja für Frauen gilt das im umgekehrten Sinne natürlich auch in Bezug auf Männer, wenn sie denn Heterosexuell sind. Und ebenfalls ist es auch bei Bisexuelle oder Homosexuelle Menschen anwendbar. Aber das Ganze lässt sich auch auf Freundschaften anwenden oder auf diverse andere soziale Bereiche, wie dem Arbeitsleben etc... Eigene Gedanken sind eine Basis unserer persönlichen Lebenswelten, also Teil unserer Weltanschauung/Weltsicht, die wir dann Ausstrahlen. Wenn wir uns manchmal Texte anschauen, dann können wir die Lebensanschauung der Menschen, die diese Texte geschrieben haben erkennen und darin auch Hindernisse, die sie unwissentlich von dem Ziel abhalten, was sie selbst haben. Das Gegenüber nimmt indirekt oder direkt, Unterbewußt oder Bewußt diese Weltanschauungskomponenten wahr und kommt uns näher oder entfernt sich, jenach dem, ob es sich Angezogen fühlt oder nicht. Was aber im Gegenüber selbst für Konzepte vorherrschen, können wir zunächst nur bedingt sehen. Dieses "stille Wissen" (Fachbegriff aus der Kognitionsethnologie) können wir Beobachten und uns zu Nutze machen. Das "stille Wissen" des Gegenübers soll aber in diesem Thread nicht dasd Thema sein. Das Gegenüber soll hier nicht das Thema sein, sondern wir wollen hier bei UNS bleiben und bei den, was WIR als "stilles Wissen" in uns zunächst tragen und eben ausstrahlen. Das persönliche stille Wissen eines Menschen wird im Laufe seiner Sozialisierung aufgebaut, erlernt und gefestigt im Laufe seines Lebens. Es ist ein sehr breites Spektrum an stilles Wissen vorhanden, welches aber nicht in seiner Ganzheit hier beleuchtet werden kann und das ist auch nicht nötig. Es geht nur um einige Elemente daraus, die für unser Ziel relevant sind. Das stille Wissen besteht aus Normen, Werten, Regeln und Verhaltenskodexe, die erlernt wurden. Und es besteht auch aus Vorlieben und Wünschen, die ebenfalls einer Wandlung, Erweiterung oder Einschränkung unterliegen. Das Tool: Nun wie können wir Einfluß auf unsere Gedanken nehmen? Wie können wir unser stilles Wissen erweitern und wie können wir problematische Sichtweisen denn genau erkennen? Wie können wir unsere Ausstrahlung wandeln und verändern? Wir alle haben bestimmt schon mal etwas über "positives Denken" gehört. Es ist ein sehr problembeladener Bereich und für viele nicht zugänglich, da sich das "positive Denken" ohne klare Zielerfassung und ohne eine greifbare Realität nicht praktizieren lässt, sogar zu Problemen führen kann. Die Realität zu ignorieren und "sich etwas positives Einzubilden" ist nicht wirklich praktikabel. Es führt auch nur selten zum Erfolg und bereitet vielen große Schwierigkeiten. Es wird oft als Selbstlüge empfunden. Um eine Form des "positiven Denkens" für sich zu entwickeln, brauch es also gewisse andere Tools und Mittel, denn allein mit einem "denk positiv" ist es eben nicht getan. Als erstes aber müssen wir erfassen, WAS wir denn nun Ausstrahlen und WAS unser stilles Wissen und unsere Weltsicht ist! Es braucht dazu mehrere Schritte: 1) Genaue Zielerfassung: Was möchte ich erreichen in meinem Leben, mit mir selbst? Was will ich vom Leben? Dieses reicht, grpob zu erfassen. Dabei ist es wichtig, ehrlich zu sich selbst zu sein. Glücklich sein ist ein Ziel, einweitere ist ein Partner zu haben, ein weiteres ist Liebe, Geborgenheit, wiederum ein weiteres ist erfüllende Sexualität, und so weiter... Familienwünsche, Erfolgswünsche im Job, Erfolgswünsche im Studium, alldas kann unter diese genauere Zielerfassung fallen. Wichtig dabei ist es aber, es zu reduzieren, soweit es geht auf Grundlagenwünsche und dem, was sich in einem selbst als "richtig" und "gut" anfühlt. Eine genaue Betrachtung der eigenen Emotionen muss dabei berücksichtigt werden und sollte stattfinden, das ist aber Punkt 2. -->HIER in Punkt 1 ist auch das Verortet, was wir gelernt haben als "richtig und gut",und was oft Unbewußt ist. "Das große und Ganze Leben in unserer Gesellschaft" und wie es als "Richtig und Gut" betrachtet wird. Die persönliche Biografie, Erziehung, Elternerfahrungen, Prägung etc... 2) Die momentane Situation - Realitätserfassung: Wo stehe ich jetzt, wie geht es mir und was fühle ich. Was habe ich erreicht in Relation zu 1)? Hier ist es sinnvoll hin und wieder mal zu schauen und sich nicht darauf zu versteifen. Genau wie in 1) ist es nützlich, wenn es um Entscheidungen geht genauer zu schauen, was man da nun tun kann in der Situation um zu 1) zu kommen. Eine ständige Beschäftigung mit 1) und 2) ist nicht sinnvoll. Es geht hier ZUNÄCHST um eine immer mitschwingende Basis der Gesamtheit, woman auch mal schaut, wo man da gerade steht. Der nächste Schritt ist, die eigenen Gedanken und Haltungen in Bezug zu gewissen Themen, die eben jenachdem situationsbedingt eine Relevanz haben zu betrachten, und da geht es um die Deteils: 3) Wie ist meine Einstellung zum Thema A? Was denke ich zu diesem Thema? Welche Haltung habe ich zu diesem Thema? Hier ist es wichtig, nur bei sich zu schauen und eifnach die eigenen Gedanken anzuschauen, ohne zu Werten und ohne sich selbst dafür zu verurteilen, was denn da in einem vorgeht, dann wir dürfen nie vergessen: Alles hat Gründe und wir sind auch ein Ergebnis unserer Historie und unserer Sozialisierung. Eine nüchterne Betrachtung unserer Gedanken kann helfen, zunächst etwas Abstand davon zu gewinnen. Dieses kann auch Wünsche enthalten, die in den Gedanken aufzufinden sind. Träume, Wünsche, Bedürfnisse, die in uns sind, oder wir erlernt haben sie als Richtig und Wichtig zu betrachten etc..etc.. Hier sind viele Emotionen, ob es uns gefällt oder nicht. Die Emotionen sind gekoppelt an Träume, Wünsche und Bedürfnisse und es ist gut, sie hin und wieder genauer anzuschauen. Über Emotionale Kontrolle kann NUR in Zusammenhang mit eben diesen Träumen, wünschen und bedürfnissen gesprochen werden und dies wird aber der inhalt eines anderen Punktes sein. Emotionale Kontrolle ist hier noch nicht zentral. Aber das SEHEN der eigenen Wünsche, Bedürfnisse und Träume und den daran gekoppelten positiven Emotionen, die nun mal da sind, das ist wichtig. --> HIER sind die Erwartungshaltungen verortet, die wir täglich mit uns führen. Genau hier! Gekoppelt an Wünsche, Träume, Bedürfnisse und Emotionen. So. Bis jetzt noch relativ nachvollziehbar, aber jetzt wird es kompliziert! Aus der Gesamtheit von 1) 2) und 3) entsteht das, was wir tatsächlich ausstrahlen. Dabei kann es zu diversen Diskrepanzen kommen. Diese strahlen wir mit aus! Es geht zunächst darum, überhaupt diese Diskrepanzen in sich selbst zu erkennen und zu bewältigen, zu bereinigen. Eine Art "Kommunikation mit sich selbst" zu führen, und zu einer "inneren Einigung" zu kommen, denn 1) und 3) können sich sehr voneinander unterscheiden. Destso mehr diese zwei sich unterscheiden, destso mehr Diskrepanzen strahlen wir aus. Wir kommen nicht "Znentriert" rüber, wir können uns schwer durchsetzen. Wir haben Probleme, zu dem zu stehen, wass wir wollen, weil es nicht so richtig in dem Passt, was wir EIGENTLICH erreichen wollen... Das ganze kann mein Gegenüber fühlen oder eben auch sehen und hören. -Ich nenne es mal hier "die Herrumeierei" -->Unsicherheiten, Wankelmütigkeit, Unentschlossenheit, etc..etc.. -Aber es sind auch klare Diskrepanzen zu erkennen in Gesprächen, die da entstehen können zwischen zwei Menschen und wo dann Haltungen präsentiert werden, die sich wiedersprechen. Das gegenüber kann das sehen und mitbekommen. -Aber es sind auch Diskepanzen im Handeln erkennbar, die da ebenfalls erkennbar werden, wenn man jemanden kennenlernt und die dann die eigene Druchsätzungsfähigkeit mindern können. Was genau bedeutet das. Um das zu verstehen braucht es ein Beispiel. Kurz zum weiteren Verlauf: Nachdem wir feststellen, WO die Diskrepanzen sind, müssen wir diese Ausräumen. Das oberste Ziel ist es, die 1), 2) und 3) im EINKLANG zu bringen. Während des Einklang-Prozesses kann 1) 2) und 3) nochmal überprüft werden auf tatsächliche Realisierungsmöglichkeit. Nicht realisierbar wäre hier zum Beispiel, wenn ein Mann ein Harem auf dem Mars aufbauen wollen würde als Lebensaufgabe. Das wäre nicht möglich, daher muss man das überprüfen, was man sich da alles Wünscht und als Ziel gesetzt hat. Das Beispiel und der weitere Text kommen aber im nächsten Posting und auch die weiteren Ausführungen, weil das ist Komplex... muss erstmal noch ein Kaffee und etwas Arbeiten..... lg, LoveLing
  14. http://www.zeit.de/2012/34/C-Schule-Kindergarten-Schweden Wird hier Gleichheit übertrieben? Geht's hier wirklich um gleiche Rechte, gleiche Chancen, etc.? Es scheint die Absicht zu sein. Aber warum muss man dann, wenn ich die Methoden dieser Erziehung richtig erfasse, das eigene Geschlecht so verleugnen? "[...] Wir versuchen, nur das sozial konstruierte Geschlecht zu negieren, nicht aber das biologische.«" "Eine Geschlechterideologie ersetze die andere, sagen Kritiker" Was meint ihr dazu? Edit: siehe auch http://www.pickupforum.de/topic/120850-antifeminismus-maskulinismus-und-neue-rechte-gefahren-fur-die-demokratie/
  15. Die komplette Rede von Malala Yousufzai vor der UNO http://youtu.be/oUZWuJQLoyA
  16. Hey PUAs, ich muss mir mal eine konkrete Geschichte von der Seele schreiben und bin offen für Meinungen aller Art: 1. Mein Alter 25 2. Alter der Frau 29 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 3 Dates 4. Etappe der Verführung NC Karneval; absichtliches Kino beim 1. Daten; KC beim 2. Date; Rolle Rückwärts beim 3. Date 5. Beschreibung des Problems Ich versuche mich möglichst kurz zu fassen, da schon eine Menge passiert ist. Wenn also Fragen offen bleiben, dann fragt. Ich will euch hier nicht zuballern mit 3 Seiten Text am Anfang (so eine Version des Threads hab ich allerdings auch vorliegen, wenn ihr wollte poste ich auch die. Allerdings hab ich jetzt gekürzt, weil die erste Version so lang wurde). Beim 2. Date hab ich sie geküsst. Seitdem fahre ich total zurück. Beim 3. Date wollte ich möglichst keine Nähe, weil ich Angst habe die Frau will dann, wenn ich ihr den kleinen Finger reiche gleich meinen ganzen Arm haben. Sie hat es gemerkt und mich darauf angesprochen. Sie hat den Nagel auf den Kopf getroffen als sie sagte sie glaube ich sei so mit mir selbst noch so sehr beschäftigt, dass dort gar kein Platz für andere Menschen in meinem Leben sei. Seit diesem Satz ist sie im 3. Date wieder interessant geworden für mich. Sie hat Recht: Ich hab Angst vor einer Bindung, weil ich meine Freiheit nicht verlieren will. Ich will mein Leben leben. Aber gleichzeitig auch nicht für immer allein unterwegs sein in der Welt. Mein Interesse an Nähe (und vor allem auch Sex) besteht seit 6 Monaten auch nicht mehr. Vor 9 Monaten hab ich meine letzte LTR beendet. 2 Monate lang hatte ich dann ein FB. Das hab ich beendet als sie mehr wollte. Seitdem hab ich fast Angst vor Sex. Vor Bindung und Nähe sowieso. Weil Sex bindet (wenn es nicht nur ONS bleibt). Zumindest in den meisten Fällen, die ich bisher hatte im Leben. 6. Frage Glaubt ihr es ist vertretbar, dass ich relativ egoistisch handele und mich dazu entschieden habe, die Sache noch etwas weiter "einfach laufen" zu lassen? Hintergedanke ist: ich kann für mich schauen, was passiert mit mir und in mir? Um dann auch am Ende nicht sagen zu müssen, ich bereue es dem Ganzen keine Chance gegeben zu haben und mich direkt verschlossen und verzogen zu haben. Auch auf die Gefahr hin, dass diese Frau, dann vielleicht "nur ein Bauernopfer" in meinem Leben darstellt, damit ich in meiner Entwicklung weiterkomme. Ich tu mich verdammt schwer damit, mal nur für mich zu handeln in meinem Leben ohne mich direkt in ein Verantwortungsgefühl dem anderen Menschen gegenüber zu stürzen. Donnerstag ist das 4. Date (Whirlpool + DVD bei mir). Entweder ich beende es halt dann. Oder ich lass mich treiben und gucke was das Leben für mich so bereithält...hab nur die Angst jetzt schon ihr irgendwann das Herz zu brechen. Gruß, Sonny
  17. [ Von Ra genehmigt. Gruß, Rubia] Was tun, wenn alles scheinbar gut ist, doch Würze des Lebens fehlt? Sex, Beziehungen sind da, doch bringen diese keine Freude. Sie sind hübsch, aber das andere Geschlecht zieht gelangweilt an Euch vorbei. Schauen Sie, wie viele verklemmte angespannte Menschen auf der Strasse rumlaufen. Was ist passiert? Wohin ist Ihre Lebensfreude verschwunden? Die Antwort ist einfach - Ihre Lebensenergie versickert im Alltag, wie Wasser im Sand. Welche Gefühle sind für die Fülle des Lebens verantwortlich? Was ist das Geheimnis des aktiven Lebens? Das Geheimnis liegt in der Sexualität. Ist die Sexualität unterdrückt, wird das Leben trist und grau. Nach einer Liebesnacht dagegen glänzen die Augen, und ein Grinsen erscheint im Gesicht. Es gibt eine Lösung - eine die wir längst vergessen haben, unsere Vorfahren aber noch kannten. Es gibt eine Technik, welche Blockaden löst und die Energie, welche jenseits des Egos schlummert, befreit. Diese Technik nennt sich TANTRA. Wollen Sie wieder Freude am Leben spüren und Ihre Sexualität befreien - dann laden wir Sie ein, zu unserem 2-tägigen Tantraseminar, welcher am 26-27 Januar in Köln stattfinden wird. In einem Raum der Achtsamkeit werden wir Ihnen helfen, sich selbst und dem eigenen Körper, sowie Ihrem Partner wieder zu vertrauen. Wir laden sowohl Singles, wie auch Paare ein, die Ihre Beziehung aus einem neuen Blickwinkel sehen, und ihr sexuelles Leben neu gestalten,sowie tiefegehende Erlebnisse teilen wollen! Im Preis des Seminars ist ein Workshop in Tantra-Massage inbegriffen. Alle die es wünschen, werden diese Massage erst ausprobieren und dann auch lernen können. Melden Sie sich jetzt an, für einer frühe Registrierung gilt ein Preis-Nachlass von 30 Euro. Preis: 299 für 2,5 Tage inclusive Workshop Tantra-Massage. Es gibt einen Preisnachlass für Paare: Kosten betragen 269 Euro pro Person. Preis bei einer frühen Anmeldung (vor dem 15.01) beträgt ebenenfalls 269 Euro. Das Seminar wird von einem erfahrenem Praktiker und Meister Alexandr "Swami Prem Mareechi" (Moskau, Russland) mit Hilfe von einem Übersetzer geführt. Alle Fragen zumSeminar beantworten wir gerne unter dieser Rufnummer +49 160-379 55 44 (Mikhail) und +49 176 246 18885 (Julia) Wir auf Facebook http://www.facebook.com/ events/ 285805768208431/
  18. Was tun, wenn alles scheinbar gut ist, doch Würze des Lebens fehlt? Sex, Beziehungen sind da, doch bringen diese keine Freude. Sie sind hübsch, aber das andere Geschlecht zieht gelangweilt an Euch vorbei. Schauen Sie, wie viele verklemmte angespannte Menschen auf der Strasse rumlaufen. Was ist passiert? Wohin ist Ihre Lebensfreude verschwunden? Die Antwort ist einfach - Ihre Lebensenergie versickert im Alltag, wie Wasser im Sand. Welche Gefühle sind für die Fülle des Lebens verantwortlich? Was ist das Geheimnis des aktiven Lebens? Das Geheimnis liegt in der Sexualität. Ist die Sexualität unterdrückt, wird das Leben trist und grau. Nach einer Liebesnacht dagegen glänzen die Augen, und ein Grinsen erscheint im Gesicht. Es gibt eine Lösung - eine die wir längst vergessen haben, unsere Vorfahren aber noch kannten. Es gibt eine Technik, welche Blockaden löst und die Energie, welche jenseits des Egos schlummert, befreit. Diese Technik nennt sich TANTRA. Wollen Sie wieder Freude am Leben spüren und Ihre Sexualität befreien - dann laden wir Sie ein, zu unserem 2-tägigen Tantraseminar, welcher am 26-27 Januar in Köln stattfinden wird. In einem Raum der Achtsamkeit werden wir Ihnen helfen, sich selbst und dem eigenen Körper, sowie Ihrem Partner wieder zu vertrauen. Wir laden sowohl Singles, wie auch Paare ein, die Ihre Beziehung aus einem neuen Blickwinkel sehen, und ihr sexuelles Leben neu gestalten,sowie tiefegehende Erlebnisse teilen wollen! Im Preis des Seminars ist ein Workshop in Tantra-Massage inbegriffen. Alle die es wünschen, werden diese Massage erst ausprobieren und dann auch lernen können. Melden Sie sich jetzt an, für einer frühe Registrierung gilt ein Preis-Nachlass von 30 Euro. Preis: 299 für 2,5 Tage inclusive Workshop Tantra-Massage. Es gibt einen Preisnachlass für Paare: Kosten betragen 269 Euro pro Person. Preis bei einer frühen Anmeldung (vor dem 15.01) beträgt ebenenfalls 269 Euro. Das Seminar wird von einem erfahrenem Praktiker und Meister Alexandr "Swami Prem Mareechi" (Moskau, Russland) mit Hilfe von einem Übersetzer geführt. Alle Fragen zum Seminar beantworten wir gerne unter dieser Rufnummer +49 160-379 55 44 (Mikhail) und +49 176 246 18885 (Julia) Wir auf Facebook http://www.facebook.com/ events/ 285805768208431/
  19. Schokobär7

    Liebe und Freiheit

    Mein Alter: 18 Alter LTR: 18 Dauer der Beziehung: 1,5 Jahre Liebes PU-Forum, ich brauche eure Hilfe. Die Beziehung mit meiner LTR (HSE-HD) lief bisher ohne nennenswerte Zwischenfaelle optimal. Der Sex ist abwechslungsreich und nie langweilig und ich verstehe mich sehr gut mit ihrer Familie und ihren Freunden. Naja, ihr Freundeskreis besteht aus einer sehr guten Freundin und ein paar “Bekanntschaften“. Waehrend der Beziehung habe ich es geschafft mein eigenes Leben nicht zu vergessen. Ich nehme mir die Zeit fuers Fitnessstudio und meinen SC, bestehend aus einigen guten Freunden und Freundinnen, was sie auch versteht. Der Konflikt: Leider neigt sie dazu sehr eifersuechtig zu sein, was ich aber nicht bin. In der Vergangenheit gab es starke Konflikte, ausgeloest durch meinen freundschaftlichen Kontakt zu anderen attraktiven Frauen. Diese Problematik hat sich durch meinen neuen Job derart zugespitzt, dass sie darunter wirklich stark leidet. Seit zwei Wochen arbeite ich als Kellner in einer Bar, wessen Klientel hauptsaechlich aus 16-25 Jaehrigen besteht. In 3 Schichten haben mich bereits 2 Maedels approacht, indem Sie ihren Namen und Handynummer auf einer Serviette hinterlassen haben, die sie mir anschließend, zwinkernd aufs Tablett legten.. Meine Freundin unterstellt mir nun,dass ich durch meine offene Art den Mädchen signalisiert hätte single zu sein. Ihrer Meinung nach darf man in einer Beziehung nicht mehr“flirten“, was ich nicht teile. Meine Fragen an euch: Ist aufgrund von verschiedenen Ansichten zum Thems Treue, die Beziehung schon verloren? Wie kann ich sie nicht weiterhin verletzen, ohne mich selbst verstellen zu müssen oder sogar den Job ganz aufzugeben?? Dieser Konflikt ist deshalb so schwierig, da keiner seine Prinzipien verraten möchte. Ich liebe dieses Mädchen, doch eine Beziehung, in der ich nicht offen und sozial mit dem weiblichen Geschlecht agieren darf, ist für mich undenkbar. Ich bin ein kompromissbereiter Mensch, doch zu “weit“ gehen darf es auf keinen Fall! Danke fürs lesen. Ich freue mich über jede Hilfe von euch. Euer Schokobär
  20. Hallo ihr Lieben! Ich bitte euch um eine Einschätzung zu einer Idee, welche seit einigen Tagen in meinem Kopf herumschwirrt. Vorab ein paar Eckdaten zu mir: Ich bin 22Jahre alt und habe dieses Jahr mein sog. "Fachabitur" gemeistert. Ich habe mir wenig Gedanken gemacht, was nach dem Abschluss folgen könnte. Studium? Ausbildung? ...An erster Stelle stand bei mir immer, den Abschluss ersteinmal in der Tasche zu haben und mit einem möglichst guten Durchschnitt zu bestehen. Hatte früher einige schulische Probleme (u.a. Klassen wiederholt) Wehrdienst absolviert (dauerte 9 Monate). Dies sorgte dafür, dass ich erst mit 22 Jahren einen vorzeigbaren Abschluss hatte! Habe mich nur bei zwei FH´s um einen Studiengang beworben, was sich hinterher als dummer Fehler darstellte, weil ich nun bei beiden eine Absage erhalten habe! Ich komme aus einem kleinen Kaff und wohne noch bei meinen Eltern, mit denen ich jeden Tag Stress und Ärger bezüglich Studienplatz und Zukunftsplänen habe! Auch bin ich persönlich von einigen "Freunden" hier vor Ort enttäuscht und meine Beziehung ist auch vor kurzem in die Brüche gegangen. Zu meiner Idee: Mein Traum ist es, in eine größere Stadt (ca. 160.000 Einwohner) zu ziehen! Diese Stadt liegt ca. 1 Stunde Fahrtzeit von meinem jetzigen Heimatdorf entfernt. In meinem Wunschdenken ist alles so einfach. Ich werde mir eine kleine Wohnung mit Nähe zur Innenstadt nehmen, mir einen kleinen Job suchen (bin da nicht so wählerisch, bin körperlich fit und packe zur Not an; hauptsache ein wenig Geld für Miete+Lebensunterhalt) Dieses Vorhaben ist eine Idee, von der ich bisher niemanden erzählt habe und die nur in meinem Kopf existiert! Ich will endlich etwas alleine schaffen, ohne das mir irgendjemand reinredet! Eure Einschätzung: Ist es realistisch, dass ich mit meinen Qualifikationen einen kleinen Job bekommen kann, von dem ich 1. Meine Miete zahlen kann 2. ein wenig Geld für meinen Lebensunterhalt übrig bleibt (auch für Parties usw)? 3. Was für ein Job könnte in Frage kommen? 4. Wie regel ich das mit der Miete? Ich mein, erst nachdem ich den Job sicher habe, kann ich mir eine Wohnung suchen und dann müsste ich wahrscheinlich auch eine Kaution zahlen. 5. Kann ich dieses Vorhaben sofort umsetzen? Wieviel Zeit würde es eurer Einschätzung nach dauern, bis alles geregelt ist? Ich hoffe ich bekomme Zustimmung und der ein oder andere kann mir wertvolle Tipps geben! Ich sehne mich nach Freiheit und ich verspüre einen großen Drang, neues kennenzulernen und endlich auf eigenen Beinen zu stehen! vielen lieben Danke
  21. Hey PU´s, ich bin 19 und die HB ist 17. Ich kenne sie seit 2 Jahren und wir waren zeitweise auch mal beste Freunde. Am Sonntag waren wir mit 5 leuten bei mir daheim und haben Film geschaut. Da haben wir 2 unter der Bettdecke rumgegrapscht(Brüste etc.). Am nächsten Tag macht sie mit ihrem derzeitigen Freund schluss und am Dienstag haben wir uns nochmal zu 2. bei mir getroffen und da hatten wir dann kc. Seit dem bombardiert sie mich mit SMS. Wir haben eine Menge sexuelles geschrieben und sie ist in dem Bereich schon sehr aufgeschlossen Ich bin mir nicht sicher, ob sie sich in mich verliebt hat oder ob sie einfach nur Nähe sucht. Aber ich denke stark, dass es das erstere ist. Ich vermute auch, dass sie auf eine LTR hinaus will und glaubt, dass ich das auch will. Will ich aber nicht(siehe Problem). Problem: In der Fastnachtszeit(also jetzt) tanze ich in einer Showtanzgruppe und wir sind viel unterwegs. In der Zeit will ich sargen gehen und nicht an eine HB gebunden sein. Das Problem ist, dass sie in der Tanzgruppe auch mittanzt und somit immer dabei ist, wenn ich fremde Sets approache. Falls sie dann ordentlich Stress schiebt, kann das unsere ganze Tanzgruppe zerstören, und unsere Freundschaft noch dazu. (Hört sich kitschig an, ist mir aber sehr wichtig) Wie bekomme ich sie dazu, mir zu erlauben, dass ich auf der Fastnacht auch andere HB´s #closen darf? Wenn das nicht geht, müsste ich ja mit ihr Schluss machen, bevor es angefangen hat... Danke für die Antworten. Barney2