Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Drama'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

215 Ergebnisse gefunden

  1. Dein Alter: Anfang 40 Ihr Alter: Mitte 30 Dauer der Beziehung: 2 Monate Art der Beziehung: FB beginnende LTR Probleme, um die es sich handelt: Schluss Hallo alle, ich versuche mich so kurz wie möglich zu fassen. Kurz zu mir, bin Anfang 40, getrennt lebend. War früher sowas was man heute als Natural bezeichnet, hatte an jedem Finger ein Weib die ich auch alle als FB hatte. Geriet dann vor 14 Jahren an eine LSE HD die ich auch heiratete und Häuschen gebaut und Kinder bekommen. Die LSE HD hat mich komplett beatisiert und zur Wurst verkommen lassen. Bin auch fett geworden und Attraktion von mir gleich null. Seit Anfang des Jahres unschön getrennt durch die LSE HD und mega Drama. Um die geht es hier aber nicht. Seit ich alleine in einer anderen Stadt wohne ca 20 kg abgenommen, würde mich als HG 7-8 einschätzen. Paysex wurd mir auf Dauer zu teuer so kam ich aufs OG und Pickup. Im OG recht erfolgreich gewesen und diverse Lays generiert. Ach ist das herrlich Sex zu haben mit ner Frau die einen auch noch anhimmelt. Ich hatte aber keine Lust auf Beziehung und so musste ich die FB dann immer rechtzeitig beenden bevor ich der Frau zu weh tue. LdS soll man ja lesen, hatte ich aber nie für nötig befunden, was ein Riesen Fehler ist (Tipp an alle - erst LdS lesen, dann gamen) dazu später mehr. Jetzt zu meinem Problem: Im OG eine HB 7-8 in ca 45 km Entfernung kennengelernt (lovoo). Abends getroffen, zu ihr hingefahren sie abgeholt, was essen fahren. Beim ersten Kontakt dachte ich "Hui, zu was Photoshop oder der Filter im Handy fähig ist". Sah komplett anders aus als auf den Pix. Schlechte Haut im Gesicht, ca 10 kg zuviel auf den Rippen. War mir aber egal, wollte mal testen was so geht. An dem abend KC und heavy makeout, täglich gewhatsappt und telefoniert. Sie sucht eine LTR. Ich dachte mir, nimm die erstmal mit. Parallel weiter OG betrieben und Dates klar gemacht aber keine mehr getroffen, denn diese Frau hat mich so in ihren Bann gezogen, obwohl die Optik eher eine HB 4 ist, das es schon schwer an eine Oneitis grenzt. Zu dieser Frau, sie ist sehr spirituell, esoterisch unterwegs, arbeitet hart an sich, Familienaufstellung und diverse Psycho Schulungen, und ist so völlig anders als alle anderen Frauen der Welt die ich kenne. Zudem ist sie unheimlich klug und handwerklich begabt, sowas imponiert mir da ich bislang anscheinend nur an LSE Bitches geraten war. In LdS wird sie als der submissive HSE HD Typ beschrieben, der Traum eines jeden Mannes. Der Sex mit ihr war der beste den ich je hatte, und ich hatte schon verdammt viel Sex. Das war so unkompliziert. Bsp fahren in den Urlaub zusammen, ich streichele im Auto ihr Bein, sie nimmt meine Hand, zieht ihren Slip beiseite und bugsiert meine Finger in ihre feuchte Muschi. Also diverse Male getroffen, da wir beide Kinder haben und diese uns noch nicht vorstellen wollten, sahen wir uns leider immer nur am WE für einen Abend inkl Nacht. Vor 2 Wochen war ich abends mit Freunden unterwegs bei mir und ich war rappelvoll. Irgendwie ergab es sich, dass sie und ich whatsappten und ich war angezickt und habe sie übelst beleidigt. U.a. warum sie gefakte Fotos von sich einstellt wo sie doch in echt gar nicht so toll aussieht. Das war mega dumm von mir und ich habe mich umgehend entschuldigt. Dann war wieder alles gut. Sind zusammen in den Urlaub fürn paar Tage gefahren. Alles war gut und jetzt komm ich endlich zum Punkt. Während der Autofahrt fing sie an mich push & pull mässig zu shittesten. "Ach Dein Navi spinnt doch, komm wir nehmen meins" "Weisst du überhaupt wo du hinfährst" "Soll ich fahren". Das konnte ich alles durch C&F gut abmildern. Angekommen, wilden hammer Sex gehabt, Koffer ausgepackt. Erster Abend, sitzen in einer Strandbar, sie sagt ich soll mich mehr öffnen und Gefühle zeigen, dadurch würde ich wahre Stärke zeigen wenn ich "ich" wäre. Soll was über meine Familie erzählen. Blöd wie ich bin den kompletten Frame über Bord geworfen. Fange an zu erzählen, sie schnauzt mich an ob ich mich reden hören würde ?!?!?!! Ich würde total "negativ" reden und es würde eine "aggressive" Grundstimmung bei mir durchschwingen. He ? Noch 2-3 mal versucht was zu erzählen und wurde jedes mal angepampt von ihr. Mein Frame war mittlerweile durch die Wellen aufs offene Meer hinausgezogen worden ......... Im Urlaub natürlich auch schön AFC mässig meine Gefühle für Sie in den blumigsten Worten dargelegt. Im Hotelzimmer dann richtig geilen Sex gehabt, geschlafen. Nächster Tag war sehr schön, viel Sex, alles gut, kaum Shittests. Wenn welche waren durch C&F abgewehrt. Ein toller Tag, rundum wohl gefühlt. Letzter Urlaubstag (es waren nur 3) der Anfang vom Ende. Ich musste morgens aufs Klo. Da in dem Hotelzimmer alles sehr hellhörig war beschloss ich auf das Bad in der Hotel Lobbi zu gehen. Angezogen,sie fragt wo ich hin will. Sage "Habe Schmerzen, muss weg hier, runter aufs Bad". Als ich wiederkomme, leg ich mich ins Bett zu ihr, befummel sie (sie schläft immer nackt). Werde angepampt sie will schlafen, fummelt aber zeitgleich die ganze Zeit an ihrem Handy rum (Shittest, da ich aber keinen Frame mehr hatte.......) Steht auf und pampt mich dann was das denn sollte, dass ich abgehauen wäre um aufs Klo zu gehen. Außerdem hätte ich den Vorhang aufgezogen und nicht wieder zugemacht (Shittest) Es folgten Drama Drama Drama, habe ihr dann ne klare Ansage gemacht "so läuft das nicht" und sie heult. Dann habe ich mich entschuldigt, so NLP mässig, (bin Vertriebler daher zig Schulungen zu NLP gehabt) "ja ich kann verstehen das du verärgert bist, schau, was können wir tun das es uns wieder besser geht bla bla" Zickt sie mich an ich soll mit meinem manipulativen Scheiss aufhören, sie wüsste auch was "gewaltfreie Kommunikation" ist (da kam dann ihre Psycho Erfahrung durch). Ok ich kürz das mal ab, der ganze letzte Tag war ein einziges Desaster, nur noch Drama Drama Shittests. Sie dann an ihrer Haustür abgeliefert und 45 km zu mir nach Hause gefahren. Abends ne whatspapp geschickt, dass ich ihr Verhalten unmöglich fand, und bekomme als Antwort sie braucht nun "Ruhe und Zeit". Ich habe daraufhin eine KS durchgezogen da ich auch meine Kinder hier hatte, passte das ganz gut. Sonntag Abend wurde ich dann "einbestellt" und wurde abserviert mit den Worten "das war alles zuviel" ich hätte sie übelst verletzt und zwar das eine mal an dem abend als ich mit meiner Freunden unterwegs war als ich ihr sagte das sie etwas anders aussieht als auf ihren Bildern und im Urlaub und sie könne das so nicht. Habe das kommentiert mit den Worten, dass ich das genauso sehe und das ich auf sowas keine Lust habe. Habe dann als ich daheim war in einem Rutsch Lob des Sexismus durchgelesen. Mit ist so vieles klar geworden, hätte ich das mal lieber vorher gemacht. Es war nicht, dass ich sie verletzt habe, das war nur ihre logische Begründung, es war Attraction Verlust hoch zehn, dass ich auf ihre Diskussionen eingestiegen bin, habe die Shittests nicht bestanden. Ich vermisse sie unendlich, sie ist knallhart, habe keine Chance mehr. Klarer Fall von Oneitis gepaart mit tiefen Gefühlen. Seitdem kein Kontakt mehr, KS durch mich und sie ! Ich vermisse den Sex am meisten, so eine Frau hatte ich noch nie. Was soll ich tun ? NEXT ? Sie vergessen oder Ex regamen ?
  2. idaxd

    Drama - Was nun ?

    Mein Alter: 21 Ihr Alter: 21 Dauer der Beziehung: 8 Monate Art der Beziehung: LTR Problem: Hallo mir ist vor ein paar Monaten was blödes passiert, eine ehemalige fb hat auf facebook mich angeschrieben und wir haben etwas hin und her geschrieben, dabei gab es Andeutungen nach Sex. Ich hatte jedoch nie vor mich mit ihr zu treffen oder sonst wie meine Freundin zu betrügen, was ich nach ein paar Tagen dann auch der ehemaligen fb so sagte, die sich dann nimmer gemeldet hat. So weit so gut. Vor ein paar Tagen hat meine Freundin dann irgendwie über drei Ecken mitbekommen das ich wohl wieder Kontakt zu der fb hatte (was jezt immerhin 3 Monate her ist). Ich sagte ihr klipp und klar das dort nichts war und beendete das Thema. Sie wollte jedoch aufjeden Fall den Verlauf sehen. Jedoch zeigt ich ihr denn nicht, aufgrund der Sexuellen Andeutungen. Seit dem nur Drama und Zoff. Kurze Frage: Soll ich ihr den Verlauf zeigen ? Verstärkt es nur das Drama oder soll ich meinen Kurz durchziehen ? Vielen Dank im Vorraus
  3. Hey, Seit einem Jahr bin ich jetzt in der friendzone, ihr immer gezeigt wie sehr ich sie will blabla, hirnfick, oneitis, das volle Programm um zur besten Freundin zu werden. Trotzdem immer Kino gefahren (zwar erfolglos da Blocks ohne ende) immer auf sämtliche Arten und weisen erwähnt das ich sie knallen will (worauf immer sowas kam: lachen* du spinnst oder lachen* gibts nicht.) also ich habe jeden Tag mehrere Körbe bekommen :D Nach einem halben Jahr ca habe ich angefangen andere Frauen zu treffen und auch zu layen. Von Eifersucht war bei ihr aber garkeine Spur da ich ihr immer schön gesagt habe das ich wenn ich könnte immer sie nehmen würde und bla bla. So mittlerweile sind es echt viele Frauen mit manchen habe ich auch öfters Sex, aber gedanklich bin ich immer bei ihr. Aufjefenfall findet sie es eklig aber von Eifersucht nach wie vor keine Spur. Jetzt habe ich aufgehört ihr eine sonder Behandlung zu geben, keine guten morgen SMS mehr etc, keine Komplimente, (garnicht so einfach da ich das echt vermisse) Aufjefenfall kam gestern eine Nachricht das ich komisch bin immoment, ich darauf wir Schreiben doch kaum, dann folgte das zickigste und sinnloseste Drama aller Zeiten. Die KernAussagen: du verhältst dich total asozial / Wenn ne perle bei dir ist schreibst du aufeinmal nicht mehr / ich hab Kb mit dir zu diskutieren / alles gut / is mir auch egal Also eigentlich garkeine Argumente, einfach nur zickig ohne ende. Habe mich nicht gerechtfertigt sondern nur gefragt was sie will, wo das Problem ist und zum Schluss gesagt das ich kb Auf ihr rumgezicke habe. Also meine Vermutungen: - Es stört sie das ich ihr nicht mehr hinterher laufe - es nervt sie das ich mich mit anderen Frauen Vergnüge und sie nicht der Mittelpunkt ist. Meine Frage jetzt: ist das in irgendeiner Weise vorteilhaft für mich das es sie stört oder macht es das ganze noch schlimmer und ich sollte sie wirklich endlich nexten (was ich echt nicht möchte eigentlich, aber mich ewig quälen und zum Affen machen ist ja auch nicht das wahre)
  4. 1.19 2.18 3. Kein Date 4. Leichte Berührungen 5. Habe die Frau beim Daygame am Bahnhof kennengelernt. 5-minütiges Gespräch, dann die Nummer geholt. Hab sie dann tags drauf angerufen, wir haben ein wenig gequatscht und uns super verstanden. Dann erstes Treffen ausgemacht. Sie konnte aber nicht, da sie im Service arbeitet und der Chef sie umgeteilt hatte. Sie machte aber von selbst den Vorschlag, sich eine Woche später zu treffen. Ich sagte ich melde mich vorher nochmals, um ihr zu sagen wann und wo. So weit so gut, doch danach ging sie nicht mehr ans Telefon und flakte das Date per SMS. Als sie dann auf eine weitere Antwort von mir nicht antwortete, schrieb ich ihr, dass ich keinen Bock auf so Wartespielchen hätte. Die Antwort kam dann doch eher überraschend: "Ich werde dich nicht treffen, ich habe dich jetzt 2 mal zufällig in der Stadt gesehen und 2 mal hast du eine nach der Nummer gefragt. Triff dich mit einer Andern, du fragst ja eh alle Frauen nach der Nummer, die dir gefallen. Ich meine das nicht abschätzig oder so, aber das gefällt mir persönlich einfach nicht." 6. Frage: Wie würdet ihr so eine Situation reframen/turnen?
  5. Hallo, ich weiß, dass es Kindergarten ist, dennoch möchte ich meine Probleme schildern, da es mir im Moment echt nicht gut deswegen geht. Ich war jetzt ~6 Monate mit ihr zusammen. Am Anfang lief es gut, doch nach einiger Zeit häuften sich die Diskussionen und sie hatte wegen jeder Kleinigkeit Stress geschoben. Sie ist ein Mensch, der extrem viel Aufmerksamkeit braucht. Wir waren jeden Abend zum telefonieren verabredet. Teilweise gab es nichts zu bereden, dennoch wollte sie telefonieren und das Telefonat teilweise in die Länge ziehen. Deswegen gab es oft genug Stress. Am schlimmsten wurde es dann, als ich Geburtstag hatte. Da es der erste ist und sie bei Facebook keine Meldung bekommen hatte, meldete sie sich nicht. Ich ließ mir nichts anmerken, doch am Abend teilte ich ihr (in ihren Augen zu hart) mit, dass ich enttäuscht sei. Von ihr kam keine Einsicht. Sie war der Meinung, ich würde unnötig Drama schieben. Gab nur Ärger. Sie hatte sich da getrennt und mir Schuldgefühle gemacht. Gerade aus dem Schuldgefühl raus rannte ich ihr nach. Ich konnte das ganze dann mehr oder minder retten. Ich fuhr zu ihr, wir verbrachten einen guten Abend und es war alles wieder okay. Phew, sorry und danke, wenn ihr bis hier hin gelesen habt. Ich bin derzeit einfach mega verwirrt und auch traurig, weil ich sie nicht verstehe. Gestern kam das geilste. Wir waren zum telefonieren verabredet. Jetzt war es aber so, dass sich nach längerer Zeit meine FB mal wieder gemeldet hatte. Wir hatten uns damals voneinander verabschiedet und keinen Kontakt mehr gehabt. Sie wollte sich treffen. Ich willigte ein. Wir trafen uns am Abend und gingen eine Runde spazieren. Sex war nicht das Ziel. Ich wollte mich erst mal ablenken und wieder raus. Ich teilte meiner Freundin mit, dass es am Abend eventuell mit dem Telefonieren nicht klappen könnte, da ich mich mit einer ehemaligen Freundin wieder treffen wolle. Was dann kam, war mir unbeschreiblich. Sie drehte total am Rad. Schien mir extrem Eifersüchtig zu sein und machte mir nur Vorwürfe. Sie meinte wir seien VERABREDET gewesen zum telefonieren und ich würde sie wie eine heiße Kartoffel liegen lassen. Ich wollte es ihr Recht machen und rief sie dann auch an, auch weil ich sie die letzte halbe Stunde bevor ich ging noch hören wollte. Sie ging nicht ran und meinte, nur weil sie es gesagt hätte, würde ich mich jetzt melden. Die andere Dame sei mir wichtiger etc. Ich blieb die ganze Zeit sachlich und ruhig. Ich habe das beste versucht nicht irgendeine zweideutige Kinderkacke zu schreiben, die sie in den falschen Hals bekommen könnte. Sie ging nicht ans Telefon, also ließ ich es. 10 Minuten später rief sie mich allerdings an. Sie war total aufgelöst und sauer. Auch hier war ich wieder sachlich und ruhig. Sagte ihr, dass ich das Verhalten nicht in Ordnung finden. Sie allerdings von Wut und Emotionen gesteuert 0 verstanden und legte dann einfach wieder auf.. wtf? Sie mich wieder überall rausgelöscht. War mir bis dato ziemlich egal, hatte mich auf das Treffen mit meiner ehemaligen FB gefreut. Als ich wieder zu Hause war und ich Ruhe bekam, habe ich mir wieder meine Gedanken gemacht. Fakt ist, dass es meiner EX nicht gut ging. Ihr geht es sehr schlecht und sie ist traurig gewesen, dass ich sie links liegen lassen habe. Aber das habe ich doch nicht. Ich rief sie doch an, auch wenn das "gezwungen" von mir aussah. Schrieb ihr auch oft genug, dass sie mir wichtiger ist, ich aber meinen Freundeskreis habe und ich den auch pflegen muss. In meinen Augen war es totales Fehlverhalten von ihr. Dennoch hat sie es geschafft, mir total die Schuldgefühle zu machen. Ich fühle mich gerade auch wirklich dafür verantwortlich die Beziehung an die Wand gefahren zu haben. Ja, wir waren zum telefonieren verabredet, doch ich rief sie an. Keine Ahnung, wo das Problem ist. Was ist das für eine Art Frau? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Schrieb sie noch 1-2 mal an. Rief sie auch noch mal an, aber sie ging nicht dran. Sie schickte mir noch nen Foto von uns zwei und sagte "Guck, das ist dir egal, aber deine Natalie ist dir wichtiger". Sie würde mich auch anzeigen, wenn ich sie nicht in Ruhe lassen würde. (nach dem noch zweimaligen Anschreiben und der Bitte, dass normal zu klären). Ich werde sie jetzt auch lassen. Kein Bock auf eine Anzeige oder sie noch weiter zu belästigen. Ich blieb die ganze Zeit ruhig gestern. Ich muss auch gestehen, dass ich noch Gefühle für sie habe. Ich liebe sie noch immer. Sie ist mir ja auch wichtig. TLDR: Sie bedeutet mir noch sehr viel. Wir wollten am WE was schönes machen und beide hatten sich gefreut. Ich würde das gerne machen bzw. mich mit ihr vertragen wollen. Jedoch ist mir klar, dass es nicht erotisch ist, wenn ich jetzt den Hund spiele. Soll ich sie einfach lassen? Wird sie sich evtl noch mal melden? Habe ich sie wirklich links liegen lassen? Fühle mich derzeit echt mies und schlecht. Ich wollte euch mit meinen Problemem nicht belästigen, aber ich hatte einfach das Bedürfnis mir den ganzen Mist von der Seele zu schreiben.
  6. Hallo zusammen, Mein Alter: 20 Alter Ltr: 20 Art er Beziehung: Monogam Dauer: 8 Monate Wie oben beschrieben, führe seit ca. 8 Monaten eine monogame Beziehung. Läuft bis jetzt sehr gut. Regelmäßiger & durch gegenseitiges Eingehen auf Wünsche, auch guter Sex. Freundeskreise werden (zumindest auf meiner Seite) nicht vernachlässigt und auch wenn ich gerne mit ihr Zeit verbringe bleiben keine anderen Hobby's und Menschen auf der Strecke. Nun zu meinem "Problem" bzw Frage an euch. Auch wenn sie verhältnismäßig wenig Drama schiebt und ich dieses unter 4 Augen auch immer gut überspiele, durcheskaliere, meint die gute ab und zu besagtes Drama per SMS schieben zu müssen. Da es dabei wirklich um Kinderkram (aller du antwortest nicht, ich schick dir ein Bild, aber du mir nicht .. Bla .. Bla .. Bla) geht nehme ich dieses nicht ernst und antworte meist ironisch und mache mich ein Stück weit darüber lustig. Natürlich bringt sie das dann nur noch mehr auf die Palme (zumindest spielt sie dann die Rolle der "zu tiefst erbosten Freundin). Habe mich auch zum Thema Drama/Shittest eingelesen, würde dennoch mal gern wissen, wie ihr das handhabt und darauf reagiert, bzw auf solche Nachrichten überhaupt reagiert. Danke im Voraus !
  7. 1. Mein Alter 23 2. Alter der Frau 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 5,6 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex 5. Beschreibung des Problems Also hab ne wahnsinns Frau kennen gelernt, fing als nen NC für ne FB durch sie an. Verstehen uns aber super, schreiben den ganzen Tag (ja ich weiss, soll man nicht) und sind total auf einer Wellenlänge. Der Sex ist krass, Sie hat Spaß ohne Ende und besucht mich bei jeder Gelegenheit. Sie geht aber bald ins Ausland sprich wir haben noch nur 2 bis 3 Wochen Zeit für uns, welche ich möglichst prickelnd nutzen will. So wie es halt läuft kommt man sich nach jedem Sex ein wenig näher und es kommen zunehmend Sachen ins Spiel wie. Ja schau mal wäre die nichts für dich, mach sie dir klar. Ich werte das mal als Shittest oder nur Shit. Manchmal geh ich drauf ein und übertreibe gnadenlos ala neee wenn dann will ich Sie alle 3 oder meistens hör ichs gar nicht. Gestern wollte sie wieder zu mir kommen war aber noch in der Arbeit. Sie meinte heute ist nichts los bei denen. Worauf ich meinte ja dance doch bisschen oder mach dir was klar. (Da fing mein Fehler an) Sie antwortete: ne der einzige geile Typ ist schon weg den hätte Sie gerne vernascht. ( ich dachte mir nur okay, vor 10 Minuten wolltest du noch alles mögliche mit mir anstellen, aber gut dann lass uns spielen) Da mich diese Bemerkungen von Ihr mit der Zeit ein wenig an öden wollte ich ihr mal genauso zurück geben und sagte folgendes: Ich: Hey Mausi kann ich dich mal was fragen? Sie: Ja hau raus? Ich: Hast du eigentlich Gefühle für mich? Sie: eehm von was für Gefühlen redest du? Ich: ja Sag du es mir? Sie: hmm nein ich weiss nicht, ich genieße die Zeit und bin unglaublich gerne bei dir hmm Ich: also nein? Okay super dann kannst du mir ja helfen deine beste Freundin zu knallen Ich weiss das war maximal unter der Gürtellinie, aber das ist schon wieder soooooo übertrieben das man es nicht ernst nehmen kann. Daraufhin meinte Sie erst okay mach doch, viel Glück, bla bla. Und es ging los Sie redete nicht mehr mit mir. Sie sagte sie kommt nicht vorbei. Es geht mich nichts an was sie heute noch macht. Brauch sie meine Erlaubnis oder was. Wir sind nicht zusammen. Ich sagte dann: okay alles easy Darling, du bist eh bald weg also wieso machen wir uns son Stress. (Booom nächster großer Fehler) Sie meinte daraufhin: Ja genau fuck it. ist dir doch eh alles egal. Ich versuchte das ganze dann ein wenig zu kitten in dem ich ihr erzählt habe, das es mir nicht egal ist und sie ins Bett neben mich gehört. Aber sie war schon im Kampfmodus und immun. Ich habe meinen kompletten Frame fallen lassen und mich zum Affen gemacht, indem ich versucht habe zu erklären das es ein Missverständniss gab.Fragte aber, wieso sie so ausflippt wir sind doch gar nicht zusammen? Lange rede kurzer Sinn. Sie hat kein Bock auf solche Spielchen. Das ich sie eifersüchtig machen will mit ihrer besten Freundin bla bla und möchte keinen Kontakt mehr mit mir. Wir hatten schon einige male Streit, wegen solchen Kleinigkeiten aber da stand sie vor mir. Jetzt übers Telefon ist das ziemlich ausgeartet. Ich würde ja sagen lass Sie ne Woche liegen und dann versuch es nochmal. Sie ist aber in 2-3 Wochen weg. Also eure Meinung: 1. Hat mein Frame nen krassen knacks bekommen? (Sie hält mich eg. jemanden der tut und macht was er will, weil er kann.) 2. Wie komm ich da raus? jetzt gibts sogar nen kleines Update: Sie schreibt mir: wir können es ja einfach beim Sex belassen? (WTF was hatten wir den sonst und was will Sie mir damit sagen) Ich: das heisst? Sie: ja treffen aber so Themen über die man in einer Beziehung redet weglassen. Ich: und Sachen unternehmen. Sie: jo gerne. Ich: okay passt. Check Sie: Check 3. Wer kann mir sagen was hier läuft? Was hat Sie vor?
  8. Ich (21) Sie (19) Art: Monogam. Dauer: 1 Jahr 6 Monate Hallo zusammen, bin sein langer Zeit stiller Mitleser hier im Forum und konnte durch die vielen guten Beiträge hier viele Tipps mitnehmen. Aktuelle stehe ich jedoch vor einem Problem und bin mir selbst unsicher bezüglich meiner LTR. Bis Anfang diesen Jahres war noch alles in Ordnung, wir trafen uns 2-3 mal die Woche, verstanden uns blendend, hatten regelmäßig guten Sex und wenig Streit. In den letzten 5 Monaten streiten wir uns allerdings immer häufiger, meistens weil sie Drama schiebt und ich einfach nur noch genervt von ihrem ständigem Drama bin und der Streit dann eskaliert. In meinem Leben läuft zurzeit eigentlich alles glatt, hab verschiedene Freundeskreise(Fußballverein, alte Schulfreunde, langjährige Freunde aus dem Dorf und 3 beste Kumpels), betreibe Krafttraining seit längerer Zeit, mache mein Fachabitur nach(nächste Woche Prüfungen) und beginne im Oktober mein Studium. Das einzige was mich eben stört ist das ständige(meiner Meinung nach unnötige) Drama meiner LTR. Beispiele von den letzten 3 Wochen: Einer meiner besten Kumpels wird demnächst am Knie operiert, will ein letztes mal für die nächsten 4 Wochen weggehen(reiner Männerabend), passt mir auch wunderbar, da ich mich danach komplett auf die Prüfungen konzentrieren wollte. Drama wie immer ihrerseits wenn ich nur mit den Jungs weggehe "Warum sie nicht mit darf und ich jedesmal ohne sie weggeh und warum wir immer ohne Freundinnen uns treffen oder weggehen"(Kurzfassung). Ich muss zugeben, dass ich in letzter oft nur mit meinen besten Kumpels weggehe, was aber den Grund hat, dass wenn ich und meine LTR zusammen unterwegs waren es nur zum Streit kam,da sie extrem eifersüchtig wurde wenn ich mich mit Freundinnen unterhielt, oder ihr in der Disco(laut ihr) zu wenig Aufmerksamkeit schenkte. Generell scheint es mir so, als wäre sie sehr eifersüchtig auf meine besten Kumpels, die mir doch sehr wichtig sind. Beispiel 2 Es war schon lange ausgemacht das ich die 3 Wochen vor der Prüfung weniger Zeit für sie habe, was folgte in den letzten 2 Wochen? Ständige Diskussionen darüber warum wir uns nur am Wochenende sehen, dann auch nur so kurz und warum ich so wenig Zeit für sie habe ect ect. Das einzige was ich wollte war etwas Ruhe um mich auf die Prüfungen vorbereiten zu können. Mir scheint es eher so als wolle sich sich ständig in den Mittelpunkt unserer Beziehung stellen und nicht akzeptieren, dass ich noch ein anderes Leben habe was ich sehr schätze. Sex ist natürlich auch zurückgegangen, von meiner Seit aus da ich einfach weniger/keine Lust mehr auf sie habe nach den ständigen Streitereien. Mich würde jetzt interessieren wie ihr die Situation seht, vielleicht bin ich auch im Unrecht oder interpretiere manche Sachen falsch, bin im Moment eben am zweifeln ob ich so eine Beziehung überhaupt noch will und ob es noch einen Sinn hat. danke schon mal und sorry für soviel Text^^
  9. Alter: beide 23 Beziehungsdauer: 8 Monate Guten Abend, meine Freundin schiebt in letzter Zeit viel Drama. Hab das soweit immer ignoriert (ich weiß, ich sollte sie eigentlich rannehmen), aber gestern Abend ist es dann ziemlich eskaliert. Wollte nach bestandenen Klausuren gestern feiern gehen mit Kollegen und hatte ihr gesagt sie solle mitkommen. Sie hatte aber kein Bock und ich bin allein zu den Kollegen gefahren. Leider war ich noch nie vorher mit denen los und ich wusste nicht, dass der Abend in einem primitiven Saufgelage enden würde. Wollte mir das nicht antun und bin nach 2 Bieren nach Haus gefahren. Um 1 Uhr zu Haus angekommen, saß Sie auf dem Sofa, Stimmung angespannt. Diesen Zustand hatten wir in den letzten Wochen des Öfteren. Sie redet nicht mit mir, sagt nicht was los ist, sie ist einfach nur schlecht drauf. Dann fallen höchstens Sätze wie "nerv mich jetzt nicht" oder "ich habe jetzt keinen Bock, mit dir dadrüber zu sprechen!". Sie dann ins Bett gegangen, ich hab noch auf TV geschaut. Nach 10 Minuten kommt sie ins Wohnzimmer und sagt "Weißt du eigentlich, dass du immer nur an dich selbst denkst!?" Dann wollte ich wissen wieso und hab ihr erklärt dass ich sie z.B. letzte Woche drei Mal zum Sport gebracht und wieder abgeholt habe und was das Theater soll. Sie: "Und damit rechtfertigst du jetzt dein ganzes Verhalten!?" und geht schlafen. Ich hinterher, wollt das klären, sie spricht wieder nicht. Daraufhin bin ich in meine Wohnung gefahren und habe dort geschlafen. Sie schrieb noch "Ich hoffe, du bist jetzt stolz auf dich!" Heute morgen habe ich ihr die gesamte Situation nochmals zusammengefasst geschrieben und zb gesagt, dass ich nun mal Hobbies habe und denen auch nachgehe (man kann ja nicht mit ihr reden!). Ihre Antwort "Respekt! Jetzt hast du noch mehr Zeit für dich alleine. Vielleicht sieht man sich ja die Tage" Auf meine Frage, ob wir das nun persönlich klären wollen kam keine Antwort. Wie soll ich weiter vorgehen? Ich fände es übertrieben, die Sache gleich zu beenden (oder hat sie es schon beendet?). Aber dieses Schweigen und Scheiße drauf sein und nach 24 Stunden dann irgendwann explodieren kommt in letzter Zeit häufiger vor. Glaube das liegt daran, dass sie kaum Hobbies hat und hier noch kaum Freundinnen gefunden hat. Ich will wiederum meinen Hobbies nachgehen können, ohne gleich schlechte Stimmung um mich rum zu haben. Das hat anfangs gut geklappt, wie komme ich da wieder hin? Sie einfach zu packen habe ich gestern versucht, aber zum Sex hab ich sie nicht gekriegt. Und ich brauche auch noch meine Klamotten aus ihrer Wohnung... Danke + Gruß
  10. Asche auf mein Haupt, wenn das Thema schon diskutiert worden wäre... Aufgrund der Marktlage würde es für eine Frau eigentlich ausreichen, im Text ihres Singleprofils zu schreiben "Hallo ich bin die Susi Sonnenschein, ich bin x cm groß und x kg schwer und meine Hobbies sind Schwimmen, Reiten, Fahrradfahren. Ich suche einen lustigen Mann, weil zu zweit macht vieles mehr Spaß". Hier könnte ein hoffnungsvoller Eleve antworten "Liebe Susi, ich gehe auch gern schwimmen und fahrradfahren, am Wochenende z.B. mache ich eine Tour zum Tralala-See, schreib mich an, dann können wir mal schauen, ob wir gemeinsam was unternehmen"... Statt dessen liest man aber in Profiltexten von Damen oft eine Aufzählung von nicht erwünschten Eigenschaften (keine Goldkettchen und weisse Socken) nebst Gejammer über die Beschaffenheit der Börse (bekommt so viele niveaulose Anfragen) oder aber (mein Favorit) eine doublebind-lastige Ansammlung von Frauenzeitungs-Forderungskatalogen nebst Poesiealbums-Zitat. Mithin also Drama und Gejammer. Wie geht man damit am besten um ? C&F ? "Hey nix gegen Goldkettchen, meine beste Freundin bla bla bla DHV" / "OK ich schau mal ob ich ein paar Socken habe, dass andere Farbe als weiss hat" / "Ja Dein Postfach läuft über, also lies mal erst hier weiter, ich hab den Schlüssel für den Weg hinaus" Weitere Anregungen erbeten, danke
  11. Hat wohl jeder Typ schon mal erlebt: HB regt sich über sinnlose Sachen auf und versucht euch in sinnlose Diskussionen zu verwickeln. Wie sehen eure Strategien aus euch nicht auf diese Diskussionen einzulassen???
  12. Hallo, einige von Euch werden mich sicher noch aus meiner aktivieren Zeit kennen. Heute habe ich mal wieder ein Problem und brauch da wohl mal einen PU-Doktor / Doktorin. Vor etwa 8 Monaten habe ich meine jetzige LTR kennengelernt. Alles gut soweit. In unserer Kennenlernphase und auch danach hat sie immer wieder nach meiner Vergangenheit gefragt und wenn sie ein Unsicherheitsgefühl hatte auch immer penetrant nachgebohrt. Ich habe die Fragen eigentlich alle ehrlich beantwortet. Irgendwann kam dann die Sprache was ich "letztes Jahr so angestellt habe", wie gesagt sehr penetrant und immer wiederkehrend. Also habe ich ihr geantwortet: Ich hatte insgesamt was mit 4 Frauen inkl. ihr in 2014 und mit einer hatte ich nur nen KC. Nun, Wochen später fragte sie mich wieder und wieder und wieder. Ich antwortete ihr immer um sie zu beruhigen. Das Thema war damit dann auch endlich erledigt. Nun der Eklat (aufgrund eines anderen Themas mussten wir diese Sachen noch einmal Revue passieren lassen), es hat sich rausgestellt dass sie es wohl so verstanden hat 4 Frauen inkl. ihr und davon 3 x FC und 1 x KC. Dem war aber nich wie ihr oben entnehmen könnt nicht so. Sie sagte mir ich hätte das vorher klar machen können, aber auf sowas hat sie keinen Bock etc pp. Das Vertrauen wäre weg, ich beharrte darauf dass ich es ihr so gesagt habe wie ich erzählt habe. Irgendwann, habe ich dann wohl den Fehler gemacht und nicht nur zugegeben dass es sich wohl so anhören könnte, aber natürlich auch dass das eine "netter Nebeneffekt" auf ihr Bild von mir war. Hin und Her, die Ganze Nacht geredet dann wars erstmal okay. Am nächsten Morgen, Drama. Gestern Abend wieder gesehen, alles in Ordnung - kurz vorm Schlafen wieder das Thema, wieder ewig lange geredet wieder alles "okay". Mit Okay meine ich kein Stress mehr aber auch nicht Friede, Freude, Eierkuchen. Heute Morgen wieder das Drama. Wie komme ich aus diesem Teufelskreis wieder heraus?
  13. hook up

    Neuland für mich

    Hey Leute Auch bin jz seit gut einem halben Jahr in festen Händen. Ich bin fast 24 und wollte mich auf mehr einlassen, da mir das Mädchen sehr am herz liegt & sie mir stets zeigte wie viel ich ihr bedeute. Wir hatten vor gut 2,5 Jahren eine Affäre & seit dem ging sie mir nich mehr aus dem Kopf. Zwecks Studium lebt sie seit Oktober in meiner Stadt & hat schon im februar 2014 Kontakt zu mir aufgenommen. Schon bei der ersten Begegnung funkte es wieder zwischen uns zwei. Anfangs hatte ich noch andere Mädels aber im November entschloss ich mich für Monogamie Seitdem sind wir unzertrennlich und ich meine auch unzertrennlich. Sie hat so gut wie ihren ganzen Freundeskreis aufgegeben. Wir haben viel unternommen, wie Reisen und thermenbesuche. Mein Hobby wurde zu ihrem, also gingen wir ab diesen Zeitpunkt immer gemeinsam Pumpen. Und der sex, der war der Wahnsinn und jedes Mal schaffte ich es in sekundenschnelle ihre Glocke zum läute. Zu bringen. So geschah es und wir verbrachten die gesamten semesterferien zusammen, wir sahen uns ununterbrochen. Dann geschah es, ich brachte ihn nicht jedes Mal hoch & wenn musste ich mich echt bemühen, dass ich zum Schluss kam, natürlich blieb' sie auf der strecke, was ich mit anderen Mitteln wieder gut machte. Mein Problem hat sich erledigt, allerdings ist sie seitdem nie wieder beim geschlechtsverkehr gekommen und mit Hand und Zunge weiterhelfen gestaltet sich auch immer schwieriger. ->oft 30-40 Minuten volles programm. Normalerweise kommen die meisten Frauen 2 mal vor mir, bei der eigenen Freundin schaff ich es gar nicht mehr. Seit dem wir zusammen sind, hat sie etwas dagegen wenn ich allein unterwegs bin, wenn ich sie mitnehme, findet sie es großteils doof. Bevor wir ein paar waren, verbrachten wir Nächte lang nur in meinem bett & es wurde nie langweilig. Seit 2-3 Wochen kommt es auch immer wieder zu Drama: Eifersucht, uneinfühlsamkeit meinerseits, zu spät aufstehen Sie meint wir machen eh nur was ich will, ich nehme keine rücksicht, ich behandle sie so gleichgültig. Außerdem wollen ihr viele unsere Beziehung Ausreden Da Sie mehr oder weniger jeden Tag bei mir ist, fällt mir auch keine Besonderheit mehr ein, dvd schauen & für einander kochen wurde zum Alltag. Ich habe ein umfangreiches Studium & kann nicht jeden Tag mit ihr um die Häuser ziehen. Freunde hat sie hier keine, nur mich. Ich bin Freund, beste Freundin, Kumpel & puffer in einem. Sie benimmt sich zuckersüß & in anderem Moment dreht sie komplett durch. Hinzu kommt eine schwere Streitigkeiten mit ihren eltern, die sie phsychisch belasten. Dieses Wochenende habe ich sie allein bei der Geburtstagsfeier ihrer Mutter gelassen, da ich in der Früh keine Zeit zum lernen hatte, da sie Drama schob. Daraus folgte ein riesiger Streit, sie meinte sogar, als sie meine Affairs war, war es viel besser & ich seie schon mehr Kumpel als Freund. Sie meint, sie will nicht fortgehen, ich sag das selbe und darauf freue folgt, wie langweilig ich doch bin & ich nie mit ihr ausgehe. Wollte gestern nach Drama einen beta Block starten, also keinen sex für sie. Der Abend war eigentlich richtig schön, Sie war wieder meine kleine süße maus. Als es ins Bett ging, wollte sie sex, da ich heute früh auf musste, drehte ich mich einfach weg. Heute in der Früh hat sie das angesprochen, sie hat mir zwar ein Frühstück gemacht, aber sie scheint es nicht gut verdaut zu haben. Wie soll das weitergehen? Einerseits ist es sehr schön wie ein altes paar zu leben, allerdings kann ich dann nicht ununterbrochen der geile Stecher sein. Ich weiß, dass wirkt jz voll unerfahren, aber diese Beziehung ist ein absolutes Neuland für mich
  14. Gast

    Bei Drama eskalieren?

    Hallo Community Ich: 19 Freundin 18 Dauer: 1 Jahr Wie in dem Beta-Blocker beitrag , sowie auch im Buch "Lob des Sexismus" wird beschrieben, dass man bei Drama am besten eiskalt durch eskaliert. Bei mir und meiner Freundin, war es gestern der Fall, dass sie herumgezickt hat wegen einer Kleinigkeit, die mir gerade nicht einfällt da sie eigentlich sehr unwichtig war und jedem logisch denkenden Mann egal gewesen wäre. Nun, hab ich sie im Bett festgehalten und am Nacken geküsst ... Ihre Reaktion: Sie stoßt mich vom Bett und schreit: du kannst auch nur an Sex denken! Ich antwortete nur neckisch: Ja den ganzen tag, immer zu jeder Zeit Das hat das Fass zum überlaufen gebracht. Sie sagte nur Gute Nacht. am nächsten morgen habe ich mich wegen meinen Verhalten entschuldigt und bin dann gegangen. Im Verlaufe des heutigen Tages hatten wir noch keinen Kontakt. Am abend gehen wir gemeinsam auf eine Party. Kann mir jemand von euch helfen wie ich jetzt am besten weiter handeln soll? Wie soll ich mich am Abend bei der Party verhalten und: Wie hätte ich gestern Abend reagieren sollen? Vielen vielen Dank für alle Antworten
  15. Mich hats also auch erwischt. Und damit meine ich nicht die Grippe, die mich heute außer Gefecht gesetzt hat und ich schlechten Gewissens zum Teil "Homeoffice" betreibe und zu einer berufsuntypischen Zeit diesen Beitrag verfasse. Vielmehr meine ich ein aktuelles Beziehungsproblem. Hach, wer ist diesem noch nicht begegnet? Ein Hoch auf die alltäglichen mal kleinen, mal größeren Problemchen. Kurze Infos meiner und ihrer Person: Sie: 27 Ich: 25 Dauer der Beziehung: 4 Jahre Kurze Zusammenfassung des aktuellen Streits: - Sie schreibt momentan ihre Thesis fertig und es läuft generell bei ihr aktuell nicht gut. Gestresst im aktuellen Praktikum, längere Studiendauer und Aussicht auf einen mäßigen Abschluss, womit sie sich Sorgen um eine zukünftige Arbeitsstelle macht. - Ende letzter Woche war sie fix und fertig, hat geweint. Ich kam am Freitag Abend nach der Arbeit zu ihr um sie zu trösten (wir wohnen getrennt und ich kann auf Grund der aktuellen Arbeitszeiten bis teilw. 19 Uhr nicht jeden Abend sie besuchen), in den Arm zu nehmen, sie ein wenig aufzubauen und mit ihr zu reden. - Sie verhielt sich zunächst distanziert, wobei zum Ende des Abends die Situation sich besserte und ich sie einfach nur im Arm gehalten habe. Sie bat mich an dem Abend zu bleiben. - Am nächsten frühen Morgen (Samstag) hatten wir miteinander geschlafen, jedoch musste ich dann weg, da ich meinen Eltern zugesagt hatte bei einem Möbeltransport zu helfen und am Abend mit Arbeitskollegen zum Karneval fahren würde (wovon ich ihr bereits im Umfeld erzählt habe, dass ich unterwegs sein werde). - Ich habe mich mit den Arbeitskollegen reichlich an dem Abend abgeschossen, wovon ich ihr am nächsten Morgen (Sonntag) berichtet habe und, dass es mir jedoch gut geht. Am Sonntag Vormittag hatte sie mir dann mitgeteilt, dass sie von mir sehr enttäuscht sei, dass sie sich von mir im Stich gelassen fühlt. Es folgte Drama und nur lauter Vorwürfe: Sie findet es befremdend, dass wir Anfang nächsten Monats zusammenziehen, hat jedoch die Kaution von unserem Konto überwiesen. Ferner hat sie mir vorgeworfen, dass sie enttäuscht sei, dass ich das Geld versoffen habe, anstatt für die gemeinsame Wohnung anzusparen (wohlgemerkt habe ich bislang deutlich über 3/4 selbst angespart). Ich habe ihr darauf hin kommuniziert, dass es mir Leid tut, dass sie sich im Stich gelassen gefühlt hat und es nicht meine Absicht war (sonst wäre ich am Freitag Abend gar nicht erschienen). Allerdings hatte ich ihr im Vorfeld bereits erwähnt, dass ich am Wochenende weg bin und sie schien damit auch einverstanden zu sein. Und, dass es auch zu weit geht, wenn sie zählt, wie viel ich ausgebe. Wie viel ich von meinem Lohn ausgebe, dass dennoch für uns beide genug übrig bleibt, geht nur mich was an. Ehrlich gesagt haben mich ihre Vorwürfe (einige waren gerade über Gürtelniveau) dann so sehr gekränkt, dass ich ihr geschrieben habe, dass sie mich beim letzten Streit vor einigen Monaten auch mit ihren Vorwürfen verletzt hat. Ihrer Aussage nach, hätte sie kein Bock mehr mir die Beine breit zu machen. Nun kam erstens raus, dass sie wenig körperliche Lust verspürt (obwohl sie mich liebt? - Früher war es nicht so!) und mit mir schläft, weil sie Angst hat mich zu verlieren und zu verletzten (Paradoxon?), und zweitens, dass sie vor kurzem einen Bulimie-Rückfall erlitten hat. Am Anfang unserer Beziehung hatte ich ihr Bewusstsein versucht massiv wieder aufzubauen. Sie hatte die Bulimie überstanden, wurde viel selbstbewusster und viel lebensfröhlicher. Sie hatte gute Praktikas gefunden und es lief im Studium aufwärts. Nach einem eher sehr zähem letzten Jahr, wo ich u.a. viele Probleme lösen musste (Kündigung, Gericht mit folgenden Anwaltschreiben - jedoch nicht selbstverursacht, sondern durch das Unternehmen selbst), habe ich mich mit dem letzten Kraftreserven zusammengerauft, einen neuen Job gefunden, der es mir ermöglicht hat einen Großteil für unseren geplanten Umzug anzusparen und wir haben eine Wohnung in ihrer Stadt ausgesucht. Ich dachte hey, es geht wieder aufwärts. Und nun da steh ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor. Ich habe ihr nun kommuniziert, dass jeder sich eine Woche Ruhe, um sich zu erholen nehmen sollte und man dann gemeinsam die aktuelle Situation bespricht. Jeder Vorschläge für die Verbesserung der Beziehung macht und jeder darlegt, welche Schritte man bereit ist an sich selbst zu arbeiten und ggf. Konsequenzen gezogen werden müssen. Mein erster Ansatz ist erstmal einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht überschwänglich zu reagieren. Nach dem jeder erstmal das Geschehene reflektiert hat, gemeinsam Ziele festlegen, wie wir die Beziehung verbessern können. Jeder muss dann bereit sein, an seiner Person zu arbeiten, sonst hat das Konstrukt keinen Sinn. Eine Toleranzschwelle festlegen, ab der die Beziehung beendet wird. Ihr den Vorschlag einer offenen Beziehung unterbreiten (sie muss nicht mit mir mir "zu liebe" schlafen, dann befriedige ich meine Bedürfnisse wo anders.) Akkurat die Entwicklung der Beziehung nach dem Umzug mitverfolgen und ggf. bei Beziehungsende den finanziellen Verlust als "Lernen aus Fehlern" in Kauf nehmen. Was mich etwas erschrocken hat ist ihr Bulimie-Rückfall, denn ich dachte, sie hätte es komplett überstanden, da sie sich aus meiner Sicht gesund die letzten beiden Jahre ernährt hat. Allerdings kann ich nicht mich nicht derart unmenschlich verhalten, dass ich dem Menschen, mit dem ich 4 Jahre lang mein Leben geteilt habe, den Rücken zeige und nun sage, hey that's your problem. Ein anderer Punkt ist, der mich beschäftigt, ist, dass ich ihr sexuelles Interesse neu entfachen möchte, da ich mit einer Frau nicht schlafen möchte, die es nur aus dem Grund tut damit die Beziehung erhalten bleibt. So beschissen kann meine Attraktivität nicht sein, da ich generell, wenn ich mal (selten) feiern gehe, richtig die Sau rauslasse und wie neulich beim Karneval auch von anderen Frauen "Angebote für ONS" bekomme. Ich sage mir immer, ich bin erst ein Vierteljahrhundert alt, ich habe noch genug Potential, welches nicht ausgeschöpft ist und versuche mich weiterzuentwickeln und zu reifen. Ich werde daher wohl den Weg der offenen Beziehung einschlagen. Viele werden vielleicht einfach auch sagen hey geh pumpen, triff dich mit Freunden unter der Woche, reiß neue Frauen auf. Dafür habe ich momentan bedingt durch meinen Job nicht einmal richtig die Zeit. In der Wirtschaftsprüfung muss man gelegentlich reisen, kriegt ständig interne Aufgaben hingerotzt, mit denen man nicht vertraut ist, muss parallel Schulungen belegen, sich durch fremdsprachige regulatorischen Gesetzestexte durchkämpfen, Fachkonzepte verstehen und erstellen, Finanzmodelle konstruieren. Mit gewöhnlichen Arbeitszeiten bis 18.30/19 Uhr. Ich bin froh, wenn ich Abends Zeit für einen Saunabesuch und eine Bikerunde habe. Meistens ist man Abends nach der Bahnfahrt so im Arsch von dem Tag, und kann mental einfach nicht abschalten, weil man noch etwas im Kopf für den nächsten Tag vorbereitet. Allerdings habe ich mich bewusst für diesen Weg entschieden, 2 langatmige Jahre in Kauf zu nehmen, damit ich karrieremäßig im Bankenwesen vorankomme. Aber es fällt einem schon schwer alles unter einen Hut zu bringen, Beruf, Beziehung, Familie. Egal, Rumgeheule hat noch keinem was gebracht, also einfach anpacken und los gehts. Danke, dass ihr das mitgelesen habt! Cheers!
  16. Hallo, bin neu hier im Forum und hoffe auf Hilfe bei meinem aktuellen Problem... Ich bin 21, sie auch. Haben uns im letzten Sommer während der WM kennen gelernt und auch gleich gut verstanden. Hab sie immer wieder gedated, wobei ich nicht wirklich viel investieren musste um sie für mich zu gewinnen :D (Sie kam immer wieder auf mich zu!) Da sie ne Kommilitonin von meinem Besten ist und alle meine Freunde sie gut leiden können, musste ich versprechen, sie nicht zu verletzen. Hab sie also öfters gedated und gemerkt, dass wir verdammt gut passen. Als sie mich dann fragte, ob ich sie meinen Eltern vorstellen möchte und ob sie sich als meine Freundin sehen darf. Fand ich natürich in der Situation saugeil (frisch verliebt und bla). Hatten dann zusammen nen echt schönen Sommer wobei ich sie durch die Beziehung geführt habe. Nun musste ich mich für meinen weiteren Lebensweg im Oktober beruflich neu orientieren und kam in den Bewerbungsstress... Da ich momentan bei der Bundeswehr bin und danach studieren möchte hab ich mich für duale Studiengänge beworben. Nur hatte sie in diesem Zeitraum leider auch Geburtstag und ich hatte ihr versprochen, beim Aufbau für ihre Party zu helfen. Habe ich dann nicht und hab ihr erzählt, dass ich meinem Dad beim Bauen einer Garage helfen musste. Sie hat ne menge Drama gemacht, klar ihr wars wichtig... Aber mich gleich ausladen, von ihrem BDay?!? Hatten vorher schon Stress, weil ich mit den Bewerbungen in Verzug war und wollte ihr die Wahrheit nicht erzählen, um sie nicht noch mehr zu belasten. Sie hat mich dann, nachdem ich sie gefragt hab ob sie mich wirklich nicht sehen möchte, wieder eingeladen. Der Abend war extrem hart, sie hat die ganze Zeit versucht mich runter zu buttern... Hab mich dann aber doch gut eingefunden und auch die Stimmung auf der Party gehoben. Sie hat den ganzen Abend versucht, mich mit nem Typen eifersüchtig zu machen... Der Clou, ich hab sie Nachts gefragt, ob ich bleiben soll, oder nicht! Sie meinte nur, dass es schön wäre, wenn ich ihr morgen helfen könnte. Hab dann weiter gestichelt und gesagt, sie soll sich klar ausdrücken, ja oder nein. Sie sagte: ja, ich möchte, dass du bleibst. Ich blieb also und durfte mir mit dem anderen Kerl ne Couch teilen... Wurde also schön betaisiert, aber um sich an mir zu wämen und mir die Jacke zu klauen, dazu war ich gut genug! Danach lief es nicht mehr wirklich wie vorher, das Vertrauen war weg, so sagte sie mir. Ich hab natürlich versucht es zurück zu gewinnen und dahingehend alles getan. Es lief dann auch wieder besser, bis wir im Dezember erneut stritten, hab mich vernachlässigt gefühlt, sie nicht oft gesehen und war dementsprechen am Wochenende immer ziemlich needy. Oder wie sie sagte, anhänglich... Hatten dann nochmal einen Streit, als ich auf sie zuging um ihr zu sagen, dass ich mich nicht mehr wohl fühle! Sie wollte abhauen, aus ihrer Bude, heim zu Mama (sie wird wird von ihren Eltern wie ne Prinzessin behandelt). Hab sie nicht gehen lassen, sondern mit ihr gestritten und ihr gesagt, dass ich sie nicht gehen lasse und sie jetzt mit mir mitzukommen hat auf das Konzert meines Kumpels. Sie kam mit wir redeten noch und sie meinte ich bin ja geblieben, vlt wird jetzt alles besser. Es lief danach wirklich gut, bis sie an Weihnachten mit ihren Eltern nach England flog... Wollte sie mit nem Musicalbesuch überraschen, der außerdem morgen ist. Ihre Mutter hatte die gleiche Idee und hat ihr Vorwürfe gemacht, als ich angerufen hab um das zu klären. Sie hat gemeint, sie hälts schon irgendwie aus... In England hat sie dann ihre Mutter gefragt, ob sie mit uns mitmöchte... War natürlich sauer! Wollte mit ihr Silvester zusammen bei nem weiter entfernten Kumpel feiern, sie wollte nicht mit! War krank! Wir haben uns dann per WhatsApp gestritten, weil ich ihr zuvor gesagt hatte, dass ich im Prinzip mein Silvester mit ihr verbringen möchte! Und ich nicht mit nem Freund hinfliegen wollte, weils mir im Vergleich zum Auto zu teuer war. Bei dem Streit kamen ganz alte Vorwürfe an mich ran und der Standart, du erdrückst mich, willst mich ändern, mir ists zu viel. Dabei hat sie ja mich geändert. Hat dann ne Pause verlangt. Hab ich ignoriert und mit der Moralkeule ausgeholt! gleicher Text nochmal: ich kann nicht mehr, du erdrückst mich... Pause! Aktuell hab ich ihr, nachdem sie mir ein gutes neus gewunschen hat nochmal geschrieben und jetzt gestern hab ich sie gefragt: Du gehst am Dienstag schon noch mit? Würde mich darüber freuen, wenn wir trotz allem zusammen hingehen. Ihre Reaktion: Hast du sonst niemanden, der mit dir da hingeht? Dachte als Antwort ein einfaches: "Nein"? Jetzt die Frage, wie reagiere ich am besten? Hab mich mit Kumpels besprochen und viel nachgeholt! Jeder meinte, sag ihr, dass du mit ihr da hin willst und kämpfe um sie! Ich hab akzeptiert, ich bin unatraktiv geworden und wurde betaisiert. Sie will ne Pause also Freeze, möchte aber td mit ihr ins Musical... Ich kann zwar ohne sie weitermachen, hab auch genug Alternativen, will aber sie zurück! Hab auch mit dem Gedanken gespielt am Donnerstag ihr zu schreibe, ich hol dich jetzt von der Uni ab und sie zu zwingen, mit mir zu reden, weil ich ne Pause nicht akzeptieren will! Bin über jegliche Hilfe dankbar, muss aber zugeben, dass ich nicht immer mit den Regeln des PUA übereinstimme!
  17. Eine eher theoretische Frage, keine bestimmte Situation: Ich habe im letzten Jahr zwei wirklich spannende und gute Bücher gelesen, die für Drama/schlechte Launen einer Frau verschiedene Handlungsalternativen anbieten und anraten. Wir kennen es alle: Die Frau hat schlechte Laune, ist gereizt, man kann ihr kaum was Recht machen. Eigentlich ganz süß. Viele (meistens) junge Männer wissen nicht, wie darauf zu reagieren ist. In Lob des Sexismus steht "nimm sie nicht ernst, sondern durch" - Drama als Zeichen, dass sie sexuell genommen werden WILL und es gerade braucht. David Deida rät in seinem Machwerk quasi zum Gegenteil - Drama als Zeichen dafür, dass die Frau sich nicht geliebt fühlt. Sein Rat: In den Arm nehmen, fest umarmen, mit "Liebe erdrücken", singen, tanzen, whatever. (Vielleicht vernachlässigenswert: Wieder andere raten, weggehen und die Frau in Ruhe lassen. Glaube nicht, dass das von Stärke und Männlchkeit zeugt.) Zwei doch sehr konträre Standpunkte. Wie steht die Community (geeeerne auch Frauen!!!) zu diesen Statements? Ist Deidas Rat eher für die monogame positive Beziehung geeignet und LdS eher für MLTR oder FBs? Wie handhabt ihr schlechte Launen eurer Liebsten? Zu mir: Ich muss diese selten ertragen, wenn doch, versuche ich cool zu bleiben, es ihr nicht übel zu nehmen und gehe ein bisschen in Richtung Deida - mit ganz gutem Erfolg. Ich sage ihr auch dass es doch ganz normal ist, wenn sie als Frau ihre Emotionen hat und daas mich das keineswegs stört oder gar verärgert.
  18. Peter der Meter

    kgw

    kann gelöscht werden
  19. Mein Alter:29 Ihr Alter: 24 LTR, sie: HSE [HD (.. zu Beginn)] Hallo Leute, nach einer stressigeren Phase konnte ich die letzte Woche mal wieder verstärkt und intensiv über meine Beziehung nachdenken. Da passt nämlich so einiges nicht mehr. Nachdem ich mich durch so machen Thread und Zusammenfassungen durchgelesen habe, musste ich eindeutig feststellen à Betaisierung der höchsten Stufe!!? Den letzten Sex hatten wir vor 3-4 Wochen. Das ist auch der momentane avg. seit Oktober/November. Heftige Dramen und Beleidigungen kamen bereits auch schon vor. Aber vorab noch ein paar weitere Infos. Unsere LTR läuft seit knapp 2 Fahren und ging aus einer anfänglichen Affäre hervor. Wir kannten uns schon länger, jedoch war sie bis dahin in einer Beziehung. Nachdem sie ihre Beziehung beendete gab es viel Partys, Clubs,viel Spaß und unsere Affäre ging los. Langsam kamen auch gemeinsame Ausflüge und Aktivitäten hinzu. Es passierte was kommen musste und ich verschoss mich in sie. Sie bevorzugte jedoch weiterhin den Status einer FB. Nachdem ich auf Abstand ging und den Kontakt unterbrach, machte sie jedoch den Schritt der zu unserer jetzigen Beziehung führte. Soweit so gut. Wir hatten einen tollen Sommer mit viel Sex und eine schöne Zeit. In dieser Phase waren wir auch sexuell noch sehr aktiv und experimentierten viel rum. Wir führten darauf hin ab Oktober eine Wochenendbeziehung (Studium meinerseits), sahen uns aber regelmäßig an den Wochenenden. Hier war ich derjenige der öfters zu Ihr fuhr, als dass sie mich besuchte. Es ist jedoch anzuführen, dass unser/mein gemeinsamer Freundeskreis sowie mein Sportverein in ihrer Stadt lebt und ansässig ist. Soweit hatten wir ein tolles Jahr und eine tolle Zeit, hatten regelmäßig Sex wenn wir uns sahen und es gab keine Dramen. Wir planten einen gemeinsamen Rucksackurlaub für den Sommer 2013 und hatten 4 Wochen davor unser 1-Jähriges. Auf diesen Urlaub freute ich mich RIESIG, hatten wir doch schon zuvor ausgetestet ob camping etwas für sie ist. Das war es- wir hatten aufragende Abende mit viel Wein und wechselnden Orten für unsere Zweisamkeiten. In unserem Urlaub jedoch ging es bereits am dritten Tag los, dass sie sich abweisend mir gegenüber verhielt. Ich sprach sie bei einer ruhigen Gelegenheit darauf hin und erhielt keine aussagekräftige Antwort. Sie stand auf und legte sich schlafen. !!Dies war die erste Situation die darauf hinwies, über Gefühle kann sie nur schwer reden. Die weiteren 2 Wochen unseres Urlaubs ließ ich diese Aussage vorerst so stehen. Ich hatte trotzdem weiterhin das Gefühl, dass sie sich nicht so ganz wohl fühlte. Mein Fehler in dieser Zeit: PDM!! Ich machte mir große Gedanken darüber was wohl schief gelaufen sei. Ob ich irgendwas falsch gemacht habe. Fazit: In 2 Wochen Rucksackurlaub mit Zelt: 3 mal Sex (Ausgehend von ihr) der jedoch qualitativ auf für sie sehr gut war. Ich stieß jedoch bei mehreren abendlichen Annäherungsversuchen oft auf eine abweisende Art die ich so zuvor nicht kannte. Ich ging in die Defensive. Nach diesen 2 Wochen ging es nach einem Tag aufenthalt zu Hause ,weiter zu einem einwöchigen Bike-Urlaub (ja wir waren schwer unterwegs). Die Abweisungen häuften sich und es kam zu einem ersten Drama, bei dem sie mir Vorwürfe wie: „ Deine Art wie du läufst, isst, atmest etc. macht mich wahnsinnig“. Ich war damit überfordert und konnte dies in der Situation auch nicht verbergen. Am Abend kündigte ich jedoch an am darauffolgenden Tag alleine unterwegs zu sein und tat dies auch. Dies schien zu wirken, kamen wir Abends wieder miteinander klar. Nach einem weiteren Drama welches ich herauf beschwor da ich ich nicht locker lassen konnte, und wissen wollte was sie denn nun aus der Fassung brachte (PDM!!) verlor sie erneut die Fassung. Sie ging nach Hause und ich in eine Bar, jedoch nur um mir erneut Gedanken darüber zu machen. Der Urlaub ging zu Ende und wir begründeten diese Vorkommnisse mit der doch ungewohnt langen Zeit die wir miteinander verbrachten. Nach 2 Wochen in der Heimat begann ihr Praktikum in Berlin und somit eine weitere Fernbeziehung. Auch wir sahen wir uns in einer maximalen Unterbrechung von 2-3 Wochen. Wer war derjenige der die Fahrten auf sich nahm—Ich. Berlin ist ja so eine tolle Stadt Hier setzte sich das fort, was bereits im Urlaub begann. Wir unternahmen viel an diesen Wochenenden, hatten jedoch keinen Sex. Müde, das fremde Bett, die Mitbewohnerin etc. waren die angegeben Gründe wieso es gerade nicht passte. Ich begann daher weiter in die Defensive zu gehen und legte mir meine Begründungen zurecht und zeigte Verständnis. Eine der wenigen sexuellen Ausnahmen war dahingehen, dass ich ein Sexspielzeug besorgte welches wir auch gleich ausprobierten. Danach nicht wieder… Nach ihrer Rückkehr Anfang Dezember wohnen wir wieder beider in derselben Stadt. Silvester gab es das bis dato heftigste Drama. Nachdem wir zusammen gekocht hatten, erwachten wir beide nach 12:00 Uhr auf dem Sofa. Der Schuldige war ich der keinen Wecker stellte und ihr nicht umgehend, nachdem ich auf dem Sofa zu mir kam, ein frohes neues Jahr wünschte. Das Drama endete in der Zerstörung meines für sie gebastelten Weihnachtsgeschenkes sowie Beleidigungen. Ich ließ mich auch hier erneut in ihr Drama hineinziehen, versuchte ihr jedoch entsprechendes Feuer zu geben. Erneute Feststellung: No Chance!! Ich kann nicht auf diese Art und Weise ausflippen wie sie es kann-ich will es auch gar nicht. Meine Ankündigung das Haus zu verlassen und mit Kumpels zu feiern entgegnete sie mit den Worten: „Wenn du jetzt gehst-brauchst du garnicht wieder kommen. Dann ist es Aus!!“ Nach dieser Aktion gab es von mir kein wirkliches „Freeze-out“! Heute, nachdem ich mich in diesem Forum eingelesen habe, würde ich es anders machen. Seit Januar ist sie nun in der Verbreitung für ihre Abschlussprüfungen. Ich komme, da ich momentan Semesterferien habe und auf der Suche nach meinem Abschlussthema bin, oft am Abend zu ihr und wir schlafen gemeinsam ein. Nachdem ich mich in diesem Forum intensiver eingelesen habe, wurde mir klar: Ich muss meinen Teil dazu beitragen und handeln. Ich habe einen großen Freundeskreis mit dem ich über die Karnevalszeit auch ordentlich auf Tour war. Ich gehe regelmäßig meinem Sport nach (2mal Woche). Jedoch muss ich eingestehen, dass mein inner Game und mein Frame ordentlich gelitten haben (Studiumsbedingt). Ich glaube auch, dass meine Attraction auf sie nicht mehr allzu groß zu sein scheint. Wenn es Sex gab, dann auf ihre Initiative hin. Also handeln!!!: Ich hatte vor, sie nach ihrer mündlichen Prüfung auf einen Cafe in der Stadt einzuladen. Nach meiner Nachricht antwortete sie darauf: Komm zu mir. Ich habe ein tolle Idee. Die bestand darin, die Terassenmöbel aus dem Keller zu holen. Diese Idee stellte ich als weniger toll als meine hin. Allerdings nicht durch die Machoart sondern mit Humor. Ihre daraufhin kurzzeitig einsetzende schlechte Laune ließ ich abblitzen. Ich hatte einfach gute Laune und erzählte von meinem Vorstellungsgespräch. Siehe da: Nach kurzer Zeit kam die Frage: Hast du mich Lieb? Skala 1-10-wie arg? Nach einer für sie frustrierenden mündlichen Prüfung entschloss ich sie am darauffolgenden Wochenende aus ihrem Lernkäfig zu befreien und einen schönen Tag auf die Beine zu stellen. Ausflug ins Elsass, bei dem sie abschalten konnte und ein gemütlicher Abend auf ihrem Balkon mit Wein. Das funktionierte auch bestens. Ich achtete darauf dass ich eine selbstbewusste und positive Einstellung ausstrahlte. Da wurde mir bewusst, dass ich dieses in letzter Zeit wohl nicht verkörpern konnte. Den ganzen Tag über hatte ich ordentliche Lust sie abends mal wieder richtig zu packen. Über ihre möglichen Abweisungen die einsetzten könnte machte ich mir keine Gedanken. Leider wurde daraus nichts. Ihre Mädels trafen sich zu einer Runde und damit sie diese auch mal wieder sehen konnte, trafen wir uns erst wieder spät abends bei ihr. Wir verbrachten den nächsten Tag auf dem Balkon und ich achtete darauf, ihr mit einem selbstbewussten Lächeln Komplimente zu machen wenn sie sich umzog. Auch ließ ich Sätze fallen wie, hol du doch eben das Wasser wenn du Durst hast. Nachmittags landeten wir im Bett und hatten guten Sex. Auch hier wieder die Aussage von ihr, dass wir qualitativ guten Sex hätten. Nur ist mir 1mal Sex in 4Wochen leider zu wenig. Ich ertappe mich schon selbst dabei, wie ich überlege ehemaligen FB zu schreiben. Mich würde interessieren wie ihr die Sache seht. Wie könnte mein weiteres Vorgehen aussehen um wieder auf Dauer attraktiv auf sie zu wirken. Wie kann ich gegen die Betaisierung vorgehen OHNE in die Machoschiene zu fallen? Ich selbst habe an mir folgende Punkte entdeckt die es zu überlegen gilt: Nicht immer „parat stehen“ wenn sie abends anruft?Mehr Verantwortung (Planung) in der Beziehung übernehmenC&F Eigenschaften aneignen?Ein Bewusstsein für shittests entwickeln und auf diese nicht als verletztes Reh zu reagierenIch möchte verhindern, dass der vergangene Sextag nicht eine weitere Ausnahme für die nächsten 4 Wochen ist. Wenn ich mir den Beitrag zum Beta-Blocker durchlese muss ich feststellen, dass ich mich nicht an alle Punkte gehalten habe Allerdings weiß ich nicht, ob dies in ihrer Prüfungsphase in der sie schon fast eine krankhaften Ergeiz an den Tag legt, die richtige Wahl ist. Vorab schon einmal vielen Dank für eure Beiträge. Rawlings
  20. Hallo Leute, 19 19 Monogame Beziehung seit 9 Monaten große räumliche Distanz besteht nicht (Quasi einmal Quer durch die Stadt ~60 Minuten Fahrzeit) Ich sehe für die aktuelle Situation keine "Lösung" und hoffe, dass Ihr mir mal eine andere Sichtweise geben könnt. Ich treffe mich morgen mit Ihr eventuell habe ich bis dahin ja schon einige Tipps bekommen. Mein Ziel wäre es, dass sich die ganze Situation wieder entspannt und ich kein Stress mehr habe. Ich führe mit meiner Freundin eine monogame Beziehung seit fast 10 Monaten. In den letzten Monaten treten mehr und mehr Probleme auf. Ich habe das Gefühl, dass in den letzten Monaten Ihr "wahrer Character" ans Licht kommt. Bei jeder Kleinigkeit gibt es viel Stress und Drama. Dabei reagiert sie sehr aggressiv und schnell, ohne darüber nachzudenken, das ist zumindest mein Gefühl. Gründe gibt es viele... (ich nenne mal ein paar Beispiele) - ich schenke Ihr nicht genug Aufmerksamkeit - andere Typen sind präsenter als ich und "behandeln sie besser" bzw. machen Ihr mehr komplimente - wir sehen uns zuselten Ich schenkte Ihr meine Aufmerksamkeit in übermaß und Sie mir Ihre. Vor einigen Wochen hieß es dann, ich würde Sie zu sehr bedrängen. Für mich war es kein Problem wieder "locker" zulassen. Einige Tage später, durfte ich mir wieder anhören, dass mir alles "egal" sein würde. Sie würde genau die "bedrängenden Eigenschaften" vermissen. Irgendwas für Stress gibt es immer. Ich hoffe das reicht erstmal an Stoff. Das ist natürlich nur eine minimale Darstellung aus meiner Sicht. Bei Fragen an mich immer her damit bitte. Danke im voraus. Gruß
  21. Liebe Community, ich hatte vor kurzem einen Post mit dem Thema. Ich hab aber das Gefühl, dass das hier jetzt eine andere Sache ist. Kurze Zusammenfassung ist notwendig: Ich/sie 33, waren 9 Jahre ein Paar, nach ca 5 Jahren erstes Kind, nach 8 Jahren 2. Kind dazwischen Hochzeit. Das 2. Kind war nicht da, um die Beziehung zu kitten, sondern eher "trotz der Probleme". Dann vor 1 Jahr: Sie kann nicht mehr mit mir, ich "muss" ausziehen, sie interessiert sich für einen anderen Mann. Ich versuch noch einiges (arbeite an mir, nehm die passenden Sachen von LdS ernst) komm ein wenig an sie ran, sie blockt dann doch. Aber dann reicht es mir auch. Ich zieh aus. Alles wird ein Bisschen besser. Wichtig für das jetzige Problem: Sie hat damals vollkommen geblockt. Wie als wäre ein Rollbalken zwischen mir und ihr. Ein Schritt von mir auf sie zu hat sie 2 Schritte weiter abgestoßen. Das legte sich dann nach ein paar Wochen. Auf dieses Verhalten komm ich noch zu sprechen. Ich kann die Kinder gut sehen, nach ca 4 Monaten ist der andere Typ nicht mehr interessant. Sie will zurück. Ich denk mir aber: bei so vielen Problemen wie wir hatten: nein. Der Vollständigkeit halber: ich hatte nach a 4 Monaten eine Freundin. Die kommenden 4 Monate rief meine Ex öfters an, ich sollte doch da und dort mich um die Kinder kümmern (ich war immer für die Kinder da, in der Beziehung und danach, soweit es mein Job zugelassen hat: also unter der Woche ein Tag, jedes 2. WE am anderen WE ein Nachmittag und wenn sie krank war zB auch). Immer wieder mach ich das dann auch spontan, immer wieder nicht, weil es einfach nicht geht und ich kein "Callboy" sein will. Seit jetzt wieder ca 3 Monaten hat sie einen neuen Freund. Der hat sofort Kontakt zu den Kindern, ist ein netter Typ, meine Große erzählt davon - es ist ok. Aber: sie spielte schon lange mit dem Gedanken zu ihren Eltern 200km von mir wegzuziehen (aktuelle Entfernung 10 min zu Fuß). Jetzt hat sie sich entschieden, dass sie mit den Kindern wegzieht (wir leben in Österreich, ich kann rechtlich nichts machen). Es ist nicht leicht, dass ich die Kinder dann so schwer sehe, aber ich schaff das. Was jetzt dazu kommt: sie blockt wieder alles ab. Sie hat vor kurzem zum ersten mal mein WE platzen lassen (ist einfach mit den Kindern weggefahren). Sie meint, es wäre für die Kinder zu viel (psychisch, weil von ihr getrennt). wenn sie bei mir schlafen, das dürfen sie nicht mehr. Ich hab früher die Große immer wieder in den Kindergarten gebracht. Das geht auch nicht mehr (wenn ich komme, sagt sie: ich geh mit der Mama). Der Vollständigkeit halber: die Kinder sind gern bei mir, wir haben immer eine gute Zeit, die Übergaben sind leider schwer ... immer wieder noch ein Mal Umarmung mit der Mama, Tränen, ... sie macht den Abschied auch nicht gerade leicht ... Jetzt der Block: wenn immer ich frage, wann ich die Kinder sehen kann (ich frage, zu sagen: ich will/ich hab das Recht oder so führt zu Drama, dass sich schlecht auf die Kinder auswirkt). Sie wird respektlos im Ton. Wir sind in Mediation. Die Mediatoren raten mir dazu, mich zurückzunehmen, das ganze spielerisch zu gestalten, keinen Druck zu machen. Der Druck den ich mache ist ungefähr so: "Würde die Kinder am Tag x gern sehen, kann ich sie um y Uhr holen?". Um es kurz zu sagen: ich bin so diplomatisch wie es geht. Wir haben eine Mediationsprotokoll. Die Mediatoren haben das geschrieben und die Dinge, auf die wir uns geeinigt haben (alles recht fair, als Mann hab ich wenig Rechte, die wurden auch dadurch nicht merklich mehr). Sie liest das Protokoll und sagt, sie lehnt es ab und überlegt alleinige Obsorge zubeantragen. Am We hab ich die Kinder gesehen, es war toll für uns 3. Jetzt frag ich gar nicht nach dem kommenden Treffen, weil alles als Druck wahrgenommen wird - egal wie freundlich ich frage. Morgen ist ihr Geburtstag. Ich denk ich schreib kurz "Alles Gute, habt einen schönen Tag". Wenn ich nix schreibe, dann ist es sicher falsch, was ich schreibe wird sie verurteilen. Was mach ich mit dem Abblocken? Wie geh ich damit um? Ich kann damit leben, dass ich die Kinder jetzt ein paar Tage nicht sehe. Aber hinsichtlich des Umzugs wäre die Zeit jetzt auch sehr wichtig, auch damit es nachher klappt. Ich suche psychologischen Rat für die Situation - rechtlich ist die Sache (leider) klar. Danke!
  22. RWW

    EX-Frau macht, was sie will

    Liebe Community, ich hatte bereits einige Themen hier im Forum. Es ging immer wieder darum, wie ich mit meiner EX umgehen kann. Meine Themen sind nicht typisch für hier, aber ich bitte Euch um Rat, wie ich mich am besten Verhalte aus PU-Sicht. Eine notwendige Zusammenfassung: ich: 32, sie 32 getrennt seit einem Jahr, 2 Kinder (fast 2 und 5). Scheidung steht noch aus. Das Problem: sie spielt mit dem Gedanken, mit den Kindern 200 km weit weg zu ziehen (zu ihren Eltern in die Kleinstadt). Mittlerweile ist die Entscheidung fix (Wohnung hier gekündigt ...). Grund für das Wegziehen: hier in der Großstadt, in der wir leben, sei es ihr zu teuer (ich überweise ihr jeden Monat wirklich viel Geld), zu wenig Betreuung (sie hat hier 2 Schwestern ....), keine Freunde (die hat sie hier in 8 Jahren offensichtlich nicht gefunden) und keinen Job (sie ist Lehrerin ... die werden gesucht). Wie es dazu kam: Vor ca einem Jahr wollte sie dir Trennung und kurz geagt bin ich dann auch ausgezogen - 15 Minuten zu Fuss von ihrer Wohnung. Dadurch konnte ich die Kinder leicht sehen. Sie hatte einen neuen Freund und alles war gut. Nach 4 Monaten: sie hatte den Freund nicht mehr, ich hatte eine Freundin und sie wollte mich zurück - das bekannte Lied. Kurz gesagt waren die ca 9 Jahre Beziehung, die wir hatten in den letzten Jahren so schlecht gelaufen, dass ich sicher nicht wieder mit ihr zusammen wollte. Dann kam eine Periode, da machte sie mir die Hölle heiß: Anrufe und sms, die Kinder brauchen mich da und dort (ich hatte die Kinder an mindestens 4 Nächten von 14 bei mir und ich hab mich so sehr gekümmert, wie es nur ging). Ich ging immer wieder darauf ein, dann irgendwann aber doch nicht mehr, weil es einfach zu viel wurde (zB am Silvestertag um 15:00 eine sms, ob ich sie und die Kinder am 1.Jänner von ihren Eltern, die 200 km weit entfernt wohnen, holen könnte). Dann wurde es ruhiger. Dann erfuhr ich von meiner größeren Tochter, dass da ein guter Freund von der Mama immer wieder zu Besuch war. Also: ein neuer Freund und ich war entlastet. Zuerst freute ich mich doch dann kam der nächste Schlag: die Entscheidung sei fix, sie zieht 200 km weit weg. Dazu kam, dass ihr Verhalten mir gegenüber immer respektloser wurde. Sms mit extrem unfreundlichem Inhalt. Kritik an mir, wo immer es ging. Außerdem kommen die Kinder immer schlechter mit der Situation klar. Sind sie früher ohne Probleme für zwei Nächte zu mir gekommen, klappt das nur mehr für eine. Sie können sich immer schwerer von der Mama lösen. Wenn ich ihr sage, sie solle die Kinder doch darauf vorbereiten, und alles tun, damit sie mitkommen, wird sie aggressiv und meint, ich würde gar nichts verstehen, die Psyche der Kinder sei so. Wir haben 2 Mediationssitzungen absolviert. Der Mediator rät mir dazu, sie einfach ziehen zu lassen. Dadurch käme Druck aus der Sache und ich würde den Kontakt mit den Kindern am leichtesten haben können. In der zweiten Sitzung hab ich das auch gemacht. Dann wurde die Stimmung besser. Was kann ich jetzt tun: sanft sie in allem unterstützen, damit sie nicht ganz zu macht, oder hart Profil zeigen, nach dem Motto: "schau wie Du dann klar kommst und schau, wie Deine Kinder dann ihren Vater noch sehen". Mit welchem Verhalten erreiche ich es am ehesten, dass sie den Kontakt zu den Kindern in vernünftiger Regelmäßigkeit fördert, und das Drama für alle Beteiligten endet. Danke!
  23. Guten Morgen, ich habe ein riesiges Problem mit meiner Freundin, ich versuche es kurz zu halten. Wir sind 3 Monate zusammen und hatten anfangs oft Sex haben viel gemacht und so weiter, doch Seit vorgestern auf unsere Geburtstagsparty ist alles anders. Sie hat keine Lust mehr mit mir zu schlafen weil ich wie sie sagt Keinen Respekt von ihr habe und es sie nicht geil macht. Sie meint : Ich muss mich um alles kümmern während du dein Auto wäscht, ps3 zockst oder sonst was. Ich muss schon auf meine kleine Schwester aufpassen und wenn ich das jetzt noch bei dir machen muss wird mir das zu viel. Ich bin jetzt so lange Single gewesen und wollte eine Beziehung in der ich mich fallen lassen kann, ich war zu lange stark. Wir sind kein gutes Team mehr, du siehst mich glaube ich nur noch als Organisator für alles während du deinen Interessen hinterher gehst oder TV guckst. Du hast keinen Respekt von mir und was ich mache. Du redest zu oft von Schluss machen. Ich will mich einfach in deinen Armen fallen lassen und unbeschwert sein, aber das klappt nicht mehr so wie am Anfang. Das heisst : Sie will das ich die Führung übernehme ! Das ich wieder mit ihr im Team arbeite. Das ich ein festes Ziel im Leben habe ! Das ich kongruent bin Das ich der PU bin der ich mal war, bevor ich mich so übelst gehen lassen habe Das ich ein MANN bin ein echter MANN ! Der weiss was er will. Sie will mich abends wieder vernaschen können. Leute ich bitte euch um Rat wie ich es am besten anstellen kann der alte zu werden ! Was ist mit mir passiert und wieso sehe ich sie nicht als Teamkameraden sondern als irgendjemanden der alles macht und ich es immer als selbstverständlich sehe und es immer Toppe :Sie gibt mir einen Finger, ich nehme dich ganze hand ! Ich sehe es selber alles ein aber habe keine Ahnung wie ich es ändern kann der alte zu werden. Ich will meine Eier wiederfinden und nicht so ein Mieser Partner sein. Das Problem bei mir ist das ich höre Frauen wollen den Alpha , aber ich bin einfach nur Scheisse zu ihr und wenn ich viel für sie tue denke ich sie sieht mich als Dackel der alles macht bzw. Softie. Ich weiss nicht wie ich die mitte finden soll.. Ich hoffe einer kann mir dazu einen Tipp geben.
  24. Hallo Freunde, nach langer Abwesenheit bin ich wieder hier, weil ich mich selbst in einer Situation wiederfinde, für die ich einen kleinen Schubs in die richtige Richtung brauche. Hier die Eckdaten: Mein Alter: 30 Ihr Alter: 27 Status der Beziehung: LTR - Betaisierung - Kurz vor Schluss Dauer der Beziehung: 3 Jahre FB (entwickelte sich zur engen Freundschaft) - seit sechs Monaten LTR (Ich hab allerdings schon Monate vorher aufgehört, andere Frauen zu treffen... ja, ich weiß ;) Probleme: Ich wurde zum Beta - Oneitis meinerseits Zur Grundsubstanz unserer Beziehung: Wir sind absolut unterschiedlich und führen eine Fernbeziehung. Sie: Idealistin, Vegan, Choatisch, Ich: In mir steckt auch ein Idealist, dem allerindgs auch ein mindestens ebenbürtiger Materialist gegenübersteht. Ich esse gerne Fleisch. Ich mag Sauberkeit und Ordnung. Durch die lange FB-Vergangenheit haben wir uns immer näher kennengelernt und haben auch Gefühle füreinander entwickelt, weshalb wir uns entschieden haben, eine monogame Beziehung zu führen. Nach Ihrem Studium hat sie eine Beamtenstelle als Lehrerin an einer Schule in einer 2 Std. entfernten Stadt angenommen. Und ich hab nach dem Studium einen Job bekommen, der nochmal eine Stunde in die entgegengesetzte Richtung liegt. Die Fernbeziehung lief und ich wurde immer gemütlicher, Drama wurde mehr, Gelassenheit wich Diskussionen und Streits. Alle paar Wochen fing sie an unsere Beziehung in Frage zu stellen, weil ich mich nicht auf sie einlassen würde. Natürlich stieg ich immer voll drauf ein und Diskutierte fröhlich mit. Ich weiß, dass das Ganze ein Musterbeispiel für eine Betaisierung darstellt. Es geht allerdings auch so weit, dass ich komplett nicht mehr weiß, was ich will. Ich habe Gefühle für sie, hab aber total Lust auf andere Frauen. Außerhalb dieser Diskussionen sind wir sehr miteinander vertraut und der Sex ist super (jedes Mal, wenn wir uns sehen. Allerdings haben wir uns die letzten beiden Male mit einem Abstand von 5 Wochen gesehen und sie hatte beide Male ihre Tage. (Also seit aktuell über 5 Wochen kein Sex für Touch... nagut nicht der traditionelle Sex), wir unterstützen uns, wo wir können. Telefonieren auch jeden Tag. Und das will ich ungern verlieren (das ist dann wohl der Oneitis-Teil). Mag auch was damit zu tun haben, dass ich 30 bin und plane, in nicht allzu entfernter Zukunft, eine Familie zu gründen. Es geht dabei darum, dass ich ungern ein 55-jähriger Vater eines 18-jährigen sein will. Aktuell ist es für mich schwer andere Frauen kennenzulernen. Ich bin beruflich viel unterwegs und habe in meiner neuen Heimat seit April nur einige wenige Bekannte. Warum ich über die Beendigung der Beziehung nachdenke: Neben dem Ziel der Familiengründung, habe ich hohe Ziele, was meine Karriere angeht. Sie ist Lehrerin und ist damit zufrieden, es für den Rest ihres Lebens zu machen. Darüber hinaus habe ich auch materielle Wünsche, die ich mir erfüllen will. Sie denkt da nicht ganz so wie ich. Die Ehe ist für sie absolut überflüssig, wobei es für mich der Grundstein für eine Familiengründung ist (wir brauchen jetzt nicht darüber zu diskutieren, ob das in der heutigen Gesellschaft so ist oder nicht, ich sehe das halt so. Zu einer intakten Familie gehört für mich die Ehe und ein Familienname dazu). Der Witz daran ist, dass Religion für sie eine große Rolle spielt (sie unterrichtet es sogar). Sie hat gesagt, da sie mich liebt, würde sie mich auch heiraten, wenn ich das unbedingt will (what?!?). Mir macht mein aktueller Job viel Spaß. Daher versteht sie nicht, warum ich soo schnell davon weg will. Sie wirft mir absoluten Materialismus vor. Es geht mir zwar schon darum, so schnell es geht einen 100K+ Job zu bekommen, allerdings nur, damit das finanzielle kein Problem mehr im Leben darstellt (ich weiß, dann kommen andere Probleme, aber ich habe sehr viel Armut in meinem Leben erlebt, dass ich meinen Kindern ersparen will). Sie hat auch gesagt, dass sie nicht glaubt, dass ich ein guter Vater werden würde, weil u.a. ich mir die Liebe meiner Kinder mit materiellem Kram erkaufen wollen würde. Ich weiß, dass ich den LegallyHot's Beta Blocker anwenden könnte (http://www.pickupforum.de/topic/102822-der-beta-blocker/). Die Frage ist, ob das überhaupt das Richtige wäre. Ich hab ihr bei der letzten Diskussion gesagt, dass ich sehr unzufrieden bin und nicht weiß, ob das bei den Differenzen überhaupt noch Sinn macht. Sie hat mir gesagt, dass sie mich liebt und mit mir zusammen sein will. Ich soll mir Zeit lassen und überlegen, ob ich die Beziehung weiterführen will oder nicht. Solange ich mich nicht entschieden habe, will sie auch nichts von mir hören. Das war jetzt vor zwei Tagen. Heute hat sie einem Freund von mir per SMS geschrieben. Er wisse bestimmt über die aktuelle Situation Bescheid und sie bräuchte einen Ratschlag. Sie hätte noch mein Weihnachtsgeschenk und hat ihn gefragt, ob sie mir das persönlich übergeben oder per Post schicken, oder es bei Ebay reinsetzen soll (nochmal... what?!?). Ich sehe vielleicht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Wäre schön, wenn ich einen Blick von außen auf die Situation bekommen könnte.