Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ansprechangst'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

122 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, Ich habe vor einer Weile hier im Forum einen Thread eröffnet, wo eigentlich alles über mich drinsteht. Langer Geschichte kurzer Sinn: Ich muß jetzt systmatisch meine Ängste überwinden. Habe mir eigentlich vor langem schon angewöhnt, alleine wegzugehen und auch so Leute anzusprechen, aber Frauen direkt und "mit Absichten" anzusprechen ist immer noch eine Hürde, die Ich nur sehr unregelmäßig überwinden kann. Deshalb werde ich das jetzt systematisch angehen. Habe mir eigentlich schon vor einer Weile angewöhnt, Smalltalk mit irgendwelchen Leuten zu machen, hübsche Frauen nach dem Weg, Uhrzeit usw. zu fragen. Mal sehen, wie das jetzt klappt. Was mir allgemein aufgefallen ist: Mädchen auf kleineren Partys anzusprechen fällt mir beispielsweise nicht wirklich schwer. Das liegt aber weniger daran, dass es auf einmal "sozial verträglich" ist, sondern dass ich sowieso mit allen Leuten rede - sprich sozialer bin als auf der Straße - und es mir sehr komisch vorkäme, nicht wenigstens Hallo zu sagen und etwas Smalltalk zu machen. Das ganze Geheimnis des "Ansprechens" ist es vielleicht, einfach konsequent jeden Ort zu einem "sozialen Ort" zu machen. Erster Tag: Habe mich gestern Abend recht spontan entschieden, gleich loszulegen. War nur kurz draußen, trainieren, da Ich heute früh raus musste. Auf dem Weg habe Ich es geschafft, zwei Leuten Hallo zu sagen. Ich habe es dann aber gelassen, weil es mir sehr merkwürdig vorkam, Leute auf einsamen, dunklen Straßen anzusprechen. Im Fitnessstudio traf Ich noch einen bekannten, den Ich vor ein paar Monaten auf einer meiner einsamen Kneipentouren kennen gelernt habe. Kurzes Gespräch, haben uns mal lose für nächste Woche verabredet. Zählt aber nicht, kannte den ja schon. Habe noch eine kleine Grupp Feiernder auf dem Weg nach Feuer gefragt, sowie ein hübsches Mädchen nach der nächsten Ubahnstation. Augenkontakt geht ohne probleme - mache Ich ja so auch seit Jahren. Besonders gut klappt es natürlich bei hübschen Frauen, diese halten den Augenkontakt auch recht oft, weit öfter als andere. Das "Hallo" sagen pusht meine Komfortzone doch merklich, seltsamerweise mehr, als Leute irgendwelche Sachen zu fragen oder ein kurzes Gespräch anzufangen. Komisch. Ich merke aber, wie mir das Vorhandensein einer Struktur für das Bekämpfen meiner Ängste eine Menge Druck rausnimmt. Bin weit entspannter, und habe weniger Hirnfick, weil Ich jetzt konstruktiv an mir arbeiten kann. Fazit: 2/50 "Hallo" 2 Kurzgespräche Augenkontakt: läuft
  2. So. Hier bin ich jetzt also. Seltsame Eröffnung, nicht wahr? Aber ja, das ist nun ein mal ein wenig das Gefühl das ich grade habe. Wieso? Nun, von selbst wäre ich ja nie hierauf gekommen. Aber wozu hat man Freunde? Vor allem Freunde, die einem wiederholt mal in den Hintern treten können (ich weiss ja dass sie es gut meinen). Vielleicht kann die Pick-Up-Schwarmintelligenz es ja richten. Am besten erst mal zu mir. Eigentlich ein Thema das ich mag. Ich bin männlich, während ich das hier schreibe grade noch 28 Jahre alt, etwas unter 1,80 groß, dafür etwas über 120 schwer. Man sieht angeblich nicht, wie... sagen wir mal 'majestätisch' (also schwer) ich bin... aber grazil sieht anders aus. Fässchen statt Sixpack sage ich nur. Dazu eine Brille, ein Bart den ich über das vergangene Jahr sehr liebgewonnen habe und lange Haare - denn mit kurzen Haaren headbangen sieht dämlich aus. Mein Kleiderschrank enthält tendentiell mehr Schwarz als der eines Bestatters, abgesehen von ein paar weißen Kitteln für die Arbeit. Für meinen Job tingel ich durch ganz Deutschland, alle 2 bis 4 Wochen ein neuer Ort. Für die meisten PUAs wäre das wohl ein Traum. Für mich ist der Job prinzipiell auch ein Traum, aber er macht Dinge natürlich kompliziert. Und das bringt einen natürlich schon zum Hauptthema. Für was anderes sind wir ja kaum hier: Frauen. Ich bin nicht völlig unbedarft. Ich und das weibliche Geschlecht haben eine Vergangenheit. Keine unfassbar umfangreiche, aber sie ist da. Die Liste meiner Ex-Freundinnen umfasst einen Namen. Wir waren knapp ein dreiviertel Jahr zusammen und das ehrlich gesagt auch nur, um nicht alleine zu sein. Aber das beruhte irgendwie auf Gegenseitigkeit. Und das ist jetzt auch schon wieder... sechs Jahre her? Ja, die Zeit fliegt. Und außer dieser einen? Da sieht es auch mager aus. in den letzten fünfzehn Jahren habe ich mich vielleicht eine Hand voll Male getraut, eine Frau anzusprechen. Immer mit dem gleichen, negativen, Ergebnis. Das hilft natürlich auch nicht. Die jüngere Zeit hat es auch wenig besser gemacht. Fast zehn Jahre lang hing ich der gleichen Frau nach. Eine Frau die, im Nachhinein betrachtet, ein manipulatives, toxisches Biest ist. Die einen auf genau so viel Abstand hält, dass man das Interesse nicht verliert. Klar hab ich mich als besten Freund benutzen lassen... irgendwie hab ich es auch gemerkt, aber wollte es nicht sehen. Sie war die einzige Person, die ich je getroffen habe, deren reine Anwesenheit mir so ein friedliches, sorgloses Gefühl bringen konnte wie sie. Gehirnchemie ist schon etwas lustiges, nicht wahr? Diese Geschichte ging... sehr negativ aus. Plötzlich war sie mit einem guten, gemeinsamen Freund zusammen. Der all das war, von dem sie immer behauptete, dass sie es an mir nicht mochte. Dann kam ein tiefes, tiefes Loch. Ich meine nicht Weinen-mit-Eiscreme-Eimer-Im-Arm-tief. Ich meine Job-Verlieren-Und-Antidepressiva-Schlucken-tief. Ohne zu melodramatisch klingen zu wollen, aber damals ist irgendetwas gestorben. Ich bin eine andere Person als ich es zuvor war. Aber das nennt man wohl Leben. Zum Glück habe ich gute Freunde, die mich aus diesem Loch herausgefischt haben und mich einer Schocktherapie unterzogen haben. Vorher ging ich nie viel weg. Jetzt mindestens ein mal im Monat (mehr ist ob des örtlichen Angebots schwierig). Und wenn man weggeht, sieht man sie natürlich: Frauen. Das ist ja eigentlich was gutes. Eigentlich der Grund, weswegen ich das überhaupt mache. Wie lange geh ich nun schon regelmäßig weg? 2 Jahre. Wie viele Frauen habe ich in dieser Zeit angesprochen? Oh, das weiss ich auch genau. Nämlich Null. Nein, das stimmt nicht mal. Und hier kommt das paradoxe an dieser Situation. Ich bin kein schüchterner, wortkarger Nerd mit wenig Menschenkenntnis. Gut, ein Nerd bin ich, und verdammt stolz drauf. Aber ansonsten? Ich lerne monatlich neue Leute kennen, Männer und Frauen, und kann mich wunderbar mit ihnen unterhalten. Ja, ich habe keinerlei Probleme damit, mit einer Frau zu reden. Solang ich nichts von ihr will. Nicht attraktiv für mich? Perfekt. Vergeben? Perfekt. Lesbisch? Superperfekt. Keinerlei Probleme mit solchen Frauen zu reden. Und die reden wohl auch gern mit mir. Mein Humor ist oft böse, aber viele kommen damit zurecht. Also sollte das ja, rein rational gesehen, auch mit Frauen funktionieren, die mir gefallen. Nein. Einfach nur Nein. Ich friere ein. Komplett. Selbst letztens, als ich alleine in einem Club weit weg von zu Hause war, mir schon der Opener auf der Zunge lag (der war nicht gut, aber darum geht es ja auch gar nicht) und ich auch schon den Blickkontakt zu ihr hatte. Ich kam nicht vom Fleck. Keinen Zentimeter. Ich hatte das Gefühl, wenn ich es stärker versuchen würde, würde ich mir das eigene Bein brechen im Versuch vom Fleck zu kommen. Das hielt an bis die Frau verschwunden war und ich mich fühlte wie ein Leichensack voller Knochen und Zwiebelmett. Auch wenn ich hier im Forum sehr neu bin - mit der Thematik wurde ich in der Vergangenheit reichlich bombardiert. Das ein oder andere weiss ich also... und die meisten grundlegenden Tipps für meine Situation habe ich schon bekommen. Nein, ich erstarre immernoch zur Salzsäule und bin kein kleinstes bisschen weiter. Nun gut, das ist... ein bisschen gelogen. Ich versuche bewusst in 'harmlosen' Situationen ein wenig mehr... touchy zu sein, nachdem ich festgestellt habe, wie schwer ich mir damit tue. Vielleicht kein echter Schritt nach vorne, aber zumindest mache ich dort aktuell keinen Schritt zurück. So... und nun die Quintessenz des ganzen: Ich suche Hilfe. Tipps für meine Situation, einen Rat, wie ich es endlich auf die Reihe bekomme. Denn ich bin ehrlich: Ich finde mein Leben gut, wie es ist. Ich bin zufrieden mit fast allem - nur eben nicht damit, allein zu sein.
  3. Liebe Freunde, schon sehr lange (etwa seit 2012) lese ich in diesem Forum mit. Kurz zu mir: Ich bin mittlerweile 27 Jahre alt und hatte noch nie eine feste Beziehung. Bis zu meinem 23. Lebensjahr galt ich als Fettsack. Zu dem Zeitpunkt hatte ich etwa 40kg Übergewicht angesammelt, war extrem frustriert und zudem ungeküsst. 2013 habe ich dann ordentlich abgenommen. Schließlich war ich auf 90kg bei einer Körpergröße von 1,98m. Ich betone das deshalb so stark, weil ich zu einem großen Teil mein Selbstbewusstsein von meiner Figur abhängig mache. Ich war praktisch immer ein dickes Kind und in mir hat sich der Gedanke eingebrannt, dass ich selbst mit leichtem Übergewicht (aktuell habe ich vllt 5kg zu viel) unattraktiv wäre. Diese Geschichte weiter auszuführen, wäre jetzt zu umfangreich, aber der Umgang in meinem Elternhaus spielte dabei sicher auch eine gewisse Rolle. Dann, es war auf einer Party 2013, hatte ich völlig überraschend Erfolg. Leider war ich sehr betrunken, aber plötzlich machte ich mit einer Uni-Schönheit rum und wir hatten einen Quickie unweit der Party. Der Offensive war ich. Am selben Abend wollte ihre Freundin sogar später noch mit in meine Bude, aber ich war zu blöd bzw zu betrunken, um das zu kapieren. Seitdem habe ich mal viele Dates (5 pro Woche), mal über Monate keine. Mein Flirtverhalten ist extrem von meiner Stimmung abhängig. Aktuell mache ich wieder ordentlich Sport und passe bald wieder in mein absolutes Lieblingshemd und bin daher recht gut drauf. Seit 2013 hatte ich allerdings erst 3x Sex mit 3 unterschiedlichen Frauen und ich kann nicht verbergen, dass ich iwie eine gewisse Angst vor Sex entwickelt habe. Ich gehe diesem sogar aus dem Weg. Schließlich bin ich eben noch sehr unerfahren in dieser Hinsicht und glaube (besonders hübschen Frauen) nicht zu genügen. Das geht aktuell so weit, dass ich eindeutige Angebote von heißen Frauen ausschlage. Glücklicherweise wohne ich unweit einer großen Metropole. Ich muss einfach mehr sexuelle Erfahrung sammeln und in der Anonymität der Großstadt fühle ich mich weitaus weniger unter Druck gesetzt. An meiner kleinen Hochschule bin ich nämlich recht bekannt. Meine Stärken: - mit Fremden zu reden, bereitet mir keine Probleme. Ich gelte als eloquent. - meine Körpergröße (Frauen kommen zu mir und sprechen mich an - früher habe ich gar nicht verstanden, wieso) - IOIs zu lesen. Wenn ich nach einem Date frage, kriege ich fast immer die Zusage. - Zumindest bei Dates bin ich meistens in der glücklichen Situation, auch selektieren zu können. Ich muss mich also nicht zwingend mit jeder hübschen Frau treffen. Wenn eine Frau nervt, treffe ich sie nicht eben wieder, sondern ihre Mitbewohnerin. Meine Schwächen: - noch nie tagsüber eine Frau angesprochen. (zumindest nicht mit Hintergedanken) - sexuelle Versagensangst - Fokussierung auf mein Äußeres. Ich werde demnächst mal in die Großstadt fahren und meine Ansprechangst aktiv angehen. An meinem Studienort würde ich mich zumindest am Anfang nicht wohl fühlen. Daygame liegt mir sicher mehr. Am besten direkt. In Clubs hatte ich fast nie Erfolg. Ich rede aber gerne mit Menschen. Ob ich jetzt gerade eine Beziehung will, oder ob ich erstmal mit 10 Frauen schlafen möchte, kann ich derzeit gar nicht sagen. Lasse das auf mich zukommen.
  4. So Leute, ich muss mich hier mal kurz vorstellen. Ich bin männlich, 24 Jahre alt, Student und leider noch Jungfrau. Bis auf einmal im Club mit einer rummachen ist noch nichts gelaufen bei den Frauen. Ich ertrage das nicht mehr. Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich dieses Forum schon seit 2012 kenne und seit dem auch in größeren Abständen hier mitlese. Seit Jahren rede ich mir ein, dass ich mich bald mal ranmachen werde, das Gelesene umzusetzen und endlich meine Erfahrungen mit Frauen mache. Ich kriege aber den Arsch seit dem nicht hoch. Jeden Abend bevor ich in einen Club oder auf eine andere Party gegangen bin, habe ich mir vorgenommen "heute gehst du auf die Frauen zu, heute versuchst du es" aber ich hab mich nie getraut, selbst wenn ich viel getrunken habe. Auch wenn ich nem Kumpel 20€ gegeben habe und meinte, du kannst sie behalten, wenn ich keine anspreche... Am Ende des Abends hatte ich 20€ weniger. An Frauen auf der Straße ansprechen habe ich aber sowieso nie gedacht. Hatte so viel Angst davor, dass ich mir das nicht mal vorstellen kann. Ich habe keine Ahnung, woran das liegt. Ich bin groß (188cm), schlank, aber nicht dürr und sehe nicht so schlecht aus. Trotzdem habe ich riesige Angst vor Frauen, es geht einfach nichts, sie paralysieren mich quasi. Ich habe jedoch eine sehr gute Freudin, die aber einen Freund hat. Mit der kann ich super reden und wenn wir unterwegs sind, bin ich echt witzig und bringe sie die ganze Zeit zum lachen, bin unterhaltsam und einfach gut drauf. Aber so bald ich mich für Eine interessiere, geht nichts mehr. Ich habe jetzt aber beschlossen, dass es ab diesem Punkt nicht mehr weiter geht, daher habe ich mich hier angemeldet. Ich habe mich jetzt meine halbe Jugend um Erfahrungen beim anderen Geschlecht gebracht, jetzt mit 24 muss endlich Schluss sein. Der erste Schritt wird sein, mich erstmal zu überwinden, endlich mal eine Frau anzusprechen. Ich hoffe, ich bin kein hoffnungsloser Fall, dann kann das hier sowas wie ein "Tage"buch werden. :/ Danke fürs Lesen. Beste Grüße
  5. Liebste Mitmenschen, In mir geht seit geraumer Zeit eine Frage im Kopf Rum. Gleich vorweg, ich habe in der Suche nichts wirklich passendes gefunden und frage daher mal selbst nach. Es gibt ja verschiedene Meinungen zu Pickup, Verführung oder wie man es eben nennen mag. Mich würde mal eure Meinung zu dem Vergleich interessieren. Ist Pickup eine Fertigkeit, die anerlernt werden kann, wie das Autofahren? Sprich man übt solange bis alles automatisch abläuft und ich keinerlei Angst mehr habe. Oder wenn ich mal Mysterys Vergleich mit dem kalten Pool einbringen darf, dass Angst eben nie weg geht und evolutionär dazu gehört. Für mich ist die Frage daher interessant, da ich gerne und viel Auto gefahren bin und keinerlei Angst habe wenn ich ins Auto steige aber beim Pool sieht es ähnliche aus, wie auf die Straße zu gehen, um Frauen anzusprechen. Zudem finde ich es gut mal drüber nach zu denken und potentielle Coaches zu enttarnen, die gerne das Beispiel des Autofahrers anbringen. Beste Grüße
  6. Hallo, ich und ein kollege kommen beim Ansprechen nicht mehr voran wir habe schon 100 mal theorie besprochen aber in der praxis hängt es ich habe zuviele hemmungen und er sotiert zuviel aus, Was tun damit es weiter geht?
  7. Wer hat „Status“? Warum hat er das? Wie bekommt man das? Ich habe schon die wichtige Rolle vom Status und sozialem Wert mehrmals angesprochen, u.a. unter: Was Frauen meinen - und was sie wollen! Der Faktor Status Geschichten als DHVs Aber im Endeffekt entsteht Status aus deiner eigenen mentalen Einstellung und manifestiert sich dann in deinem Verhalten. Das was Männer meistens davon abhält, an eine attraktive Frau ran zu gehen ist die kleine Stimme im Kopf die sagt: „Warum würde sie sich für mich interessieren?“ Diese Stimme stammt aus der Angst, dass der Mann zu wenig Status hat. Sein sozialer Wert ist (so denkt er) zu niedrig. (Und, er leidet in der Regel unter Ergebnisabhängigkeit) Aber ich möchte dir ein Geheimnis verraten. Eine Frau kann dein Statuslevel nur aufgrund deines Verhaltens beurteilen! Nicht an eine teure Uhr oder schickes Auto oder tollen Beruf. Das alles bedeutet gar Nichts wenn du sprichst oder dich verhältst wie ein langweiliger, unsicherer, sozial inkompetenter Mann. Andersrum… Du könntest in jeder Hinsicht durchschnittlich sein: dein Aussehen, Einkommen, deine Klamotten, dein Lebensstil. Aber wenn du weißt, wie man mit einer Frau sprechen sollst und sich verhältst… Wenn du sie interessieren kannst, Wenn du mit ihr flirtest, Wenn du sie korrekt neckst und herausforderst, Wenn du für sexuelle Spannung sorgst und eskalierst. Wenn du dich dabei NICHT als verzweifelt, bedürftig, sondern als selbstsicher und ohne Entschuldigung verhältst… Zeigst du mehr Status als ein Porsche. Die Tatsache ist: Dein Wert wird bestimmt von dem, was die Frau von Moment zu Moment mit dir erlebt. Je mehr Spaß sie mit dir hat, desto höher dein Status Je mehr sexuell angeregt sie ist, desto höher dein Status Je enger die Verbindung die sie mit dir spürt, desto höher dein Status. Und hier ist noch ein „Geheimnis“: „Hoch-Status“-Konversationen zu führen sind nicht schwer! Du musst nicht super-witzig oder humorvoll sein. Du musst keine faszinierenden Geschichten erzählen. Was du tun musst ist… 1.. Folgendes vermeiden Sie zu imponieren versuchen Dich zu sehr anstrengen um humorvoll zu sein Zu gefällig oder geltungsbedürftig zu sein Ihr unehrliche Komplimente zu machen 2.. Solche Sachen mit entspanntem Flirten ersetzen Und dabei ergebnisunabhägig sein und: SPAß HABEN! Sozialer Status: Hochwertige und niedrigwertige Verhalten und Einstellungen Hoher Status Niedriger Status Mühelos Mühe geben Präsenz Anonymität Fordernd / anspruchsvoll Anspruchslos Kantig Weich Interessant Langweilig Geheimnisvoll Vorhersehbar / berechenbar Steht zu seinem hohen Status Unbequem mit hohem Status Sexual Asexual
  8. Liebe PU-Gemeinde, in diesem Thread geht es um mein Streben zum Punkt Omega. Oder im Klartext: Hier möchte ich meinen künftigen Weg mit Pick Up und allgemeiner Persönlichkeitsentwicklung festhalten. Über Feedback freue ich mich natürlich, aber dieses Diary dient mir vornehmlich auch zur Selbstreflexion. Ich habe mich viele Jahre mit PU beschäftigt - mal mehr, mal weniger intensiv, und mein Leben hat sich dadurch in sehr wichtigen Punkten entscheidend verbessert. Dennoch spüre ich, dass ich noch viel Entwicklungspotenzial habe, ungenutzte Energien, lang gehegte Träume... Ich sehe mich als Anfänger (wann ist man jemals Profi in diesem Leben?) und verstehe diesen Blog hier deshalb auch als bewussten "Neuanfang", auch wenn ich gewisse Fundamente habe, auf denen ich aufbauen kann. Doch werden wir konkreter: Ich bin Mitte 20, Student aus Leidenschaft und seit bald zwei Jahren in einer festen Beziehung (LTR). Es gibt also keine Gründe für mich, akut unzufrieden mit meinem Leben zu sein, aber ich möchte trotzdem nicht auf der Stelle stehen. Was ich will: Ich bin mit meiner LTR sehr glücklich, dennoch habe ich auch das Bedürfnis nach mehr bzw. anderen Frauen. Daher möchte ich wieder aktiv mit dem Game anfangen. Wer das für moralisch verwerflich hält, den bitte ich, gar nicht erst weiterzulesen. Wer aber offen für alternative Lebensentwürfe ist, der möge sich für nähere Ausführungen noch etwas gedulden. Wie es in einer LTR wohl üblich ist, habe ich die letzten Monate, ja fast Jahre, kaum PU betrieben, werde daher in vielerlei Hinsicht von vorne Anfangen müssen. In Theorie und Praxis sind mir zwar alle Basics geläufig, doch werde ich bestimmt wieder mit Kinderkrankheiten wie AA, Excuses, Neediness, Eskalation kämpfen müssen. Daher ja auch die Rubrik "Erste Schritte". Sexuell hingezogen fühle ich mich einerseits zu "exotischen" (nicht-deutschstämmigen), andererseits zu sehr jungen Frauen. Damit meine ich nicht Kinder, sondern eben Frauen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren. Auch hier bitte ich diejenigen, die das unmoralisch, krank oder einfach ablehenswert finden, diesen Blog nicht weiter zu verfolgen. Allen anderen sei gesagt, dass es also vornehmlich diese beiden Frauentypen sein werden, auf die ich mich konzentrieren möchte, auch wenn ich für alles andere grundsätzlich genauso offen bin. Wie geht es weiter? Da ich viel arbeite, muss ich mein Game so gut wie möglich in den Alltag integrieren. Das heißt also: Nicht - wie früher - extra fürs Sargen rausfahren, sondern bei Gelegenheit zugreifen. Dennoch möchte ich mir, um mich zur Aktivität zu zwingen, für jede Woche ein konkretes Ziel setzen. (Dies wird manchmal vlt auch weniger direkt mit PU in Verbindung stehen, aber alles fällt unter dem Stichwort "Persönlichkeitsentwicklung" für mich zusammen.) Ich werde sicherlich nicht jeden Tag hier posten, aber dennoch regelmäßig, mindestens 1 x pro Woche. Also... Los geht's: Woche 1: Approache jeden Tag mindestens ein HB!
  9. Hi Leute, nachdem ich mich mal mit dem Thema etwas beschäftigt habe und bspw viele Videos von RA angesehen habe, weiß ich zwar das ich einfach zu einer Frau hingehen sollte, wenn sie mir gefällt, ich aber im letzten Moment dann verkrampfe und es dann sein lasse, bzw mir nicht mehr als ein "Hi" einfällt. da ich mal alle Punkte aufzählen will um mir vll auch paar Tipps abzuholen erstmal zu meinem Äußeren: Kleidung geht eigentlich voll in Ordnung laut Kumpels, meist V-Tishirt, V-Pullover, eine Jeans und braune Leder Sneaker. Daran kanns also eigentlich schonmal nicht liegen, bekomme auch Aufmerksamkeit von Mädels im Club. Denke mal man kann sich auffallender kleiden, aber das wäre dann nicht mehr ich, bzw würde mich nicht wohl fühlen. Momentan lerne ich in der Uni und auch in Clubs immer mehr Leute kennen, halte mit den Smalltalk, und manchmal schließen wir uns dann mit denen kurz und feiern in größerer Gruppe weiter. Einziges Problem was mir echt schwerfällt, ich kann mich zwar mit Typen gut unterhalten, aber wenn ich mal mit einer Frau Smalltalk halten will, hakt es schon daran das ich sie nicht anspreche. Gestern im Club bspw. hat mich eine HB6 richtig penetrant angetanzt, hat auch meinem Kumpel gesagt das sie auf mich steht, aber ich hatte Null Bock die zunehmen, weil die einfach creepy / crazy drauf war. Hab ihr paar Mal ein Korb gegeben... Am Ende hab ich mir gedacht dass ich es vll ausnutzen hätte können und wenigstens mein ersten Kuss abstauben können. Haben vorher noch jmd kennengelernt, sind gut ins Gespräch gekommen, dann sind wir gemeinsam los mal paar Frauengruppen hinzugehen, der Typ hatte zwar eine bekommen, aber deren Freundin hat sie ihm immer wieder weggeholt. Haben halt getanzt neben einer Mädchengruppe, kam auch einmal näher, war denke ich mal die Chance, habe mich aber verdammt nochmal nicht getraut sie anzusprechen, da sie keine weiteren Signal gesendet hatte (Ja ich weiß scheiß auf IOIs und sprech sie an). Traue mich irgendwie nur wenn mich eine antanzt, da ich dann genau weiß das sie Interesse hat, wie kann ich das am besten ändern? Irgendwie fällt es mir schwer mit Frauen ins Gespräch zu kommen, habe eine Option jetzt genutzt, gehe mit Kumpel und paar Freundinnen von ihm in eine Bar, kann vll da mal den Umgang besser lernen... Denke mal Tipps sind weiterhin weiter einlesen und üben, hasse es selbst das ich mich nicht traue, gibt es da vll eine gute Übung diese Ansprechangst zu überwinden?
  10. Ahoi und Frohes Neues, Genossen! Eine Frage, wie ich sie bei Workshops und Coachings von Männern immer wieder bekomme: "Ich habe kein Problem damit, Frauen anzusprechen, die mir nicht gefallen. Doch solche, die ich wirklich anziehend finde jagen mir Angst ein, die ich nicht überwinden kann. Was kann ich tun, um genau die Frauen locker anzuquatschen, die mir wirklich gefallen?" Auch wenn dieses Problem unlogisch erscheint - Männer denken, es liegt an IHNEN und dass mit IHNEN etwas nicht stimmt und laden die Situation mit zusätzlicher Spannung auf - es hat ihre Gründe, denen wir uns nicht bewusst sind. Wenn ein zur Fortpflanzung geeignetes Weibchen (genau so nimmt unser Nervensystem sympathische Frauen wahr, die uns im Alltag begegnen) unseren Weg kreuzt, findet in unserem Körper eine Reaktion statt: Hormone gelangen ins Blut und fixieren unsere Aufmerksamkeit auf dieser Frau bzw. im hier und jetzt. Wir werden auseinander gerissen von mehreren gegensätzlichen Bedürfnissen: Auf der einen Seite fühlen wir uns zu der Frau hingezogen, auf der anderen Seite wollen wir auf keinen Fall unseren sozialen Status riskieren. Falls der soziale Status als Motivationsquelle unserer Handlungen den Vorrang hat, werden die Ansprechblockaden enorm: Du versuchst, auf die unbekannte Schönheit zuzugehen, doch eine unsichtbare Kraft hält Dich fest, als ob Du gegen eine gläserne Mauer laufen würdest. Im Film "Terminator 2" gibt es eine Szene, in der der böse Terminator mit Stickstoff (oder was auch immer) übergossen und eingefroren wird. In diesem Zustand fällt es ihm immer schwerer, einen Schritt vor den anderen zu setzen - und schließlich verharrt er auf einer Stelle. Genauso fühlt es sich an, wenn ein angehender (und oft fortgeschrittener) PUA von inneren Konflikten zerrissen wird. Und je attraktiver die Frau ist, desto stärker ist die Macht, die einen fesselt, wenn eine unbekannte Schönheit vorbei zieht. Und selbst wenn Du hingehst und die Gute ansprichst - oft ist der Stresspegel so hoch, dass Du Dich unnatürlich benimmst und diesen Stresszustand unterbewusst an die Frau weitergibst, was Deine Erfolgsquote ruiniert und den Verführungsprozess zu einer masochistischen Angelegenheit machen, bei der man sich stets anstrengen und überwinden muss. DER SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG BEI FRAUEN LIEGT IN DEINEM INNEREN ZUSTAND. Und Dein innerer Zustand ist nichts anderes, als die biochemische Zusammensetzung Deines hormonellen Gemisches, das durch Deinen Körper gepumpt wird. Wenn Dein biologisches Überleben davon abhängt, ob Du Erfolg haben wirst oder nicht, dann versucht Dein Nervensystem Dich mit aller Kraft davon abzuhalten - Durch eine Masseneinspritzung von Cortisol und Adrenalin, die das Testosteron in Dir hemmen. Du konzentrierst Dich auf das Resultat, der Prozess kostet Dich viel Kraft - zu viel. Bist Du hingegen im spielerischen Zustand eines zur Fortpflanzung geeigneten Männchens bist, das von einem zur Fortpflanzung geeigneten Weibchens angelockt wird, dann genießt Du jede Ausprägung dieses Prozesses. WIE GELANGST DU AM BESTEN IN DIESEN ZUSTAND - UND ZWAR MIT DEN VON DIR GEWÜNSCHTEN FRAUEN? Wie verwandelst Du den Prozess der Verführung in ein spannendes Spiel, das Du liebst anstatt Dich dazu zwingen zu müssen? Wie hinterlässt Du den GEWÜNSCHTEN Eindruck bei einer Frau (statt "IRGENDEINEM")? Einige Gedanken und Impulse zu diesem Thema gibt es hier im neuen Video. Unter anderem auch eine Kommunikations-Technik aus Geheimdienst-Kreisen, die äußerst einfach, äußerst effektiv und dabei natürlich und kongruent ist. Dir viel Spaß beim Ausprobieren und natürlich ein geiles neues Jahr! Ra
  11. Männer sind sehr optisch orientiert. Wenn wir uns zu einer Frau hingezogen fühlen, wird diese Attraktion hauptsächlich auf ihr Aussehen basiert. Wir sind auch in der Regel bereit, einige „Fehler“ hinzunehmen, weil wir von der Optik immer noch beeindruckt sind. Auch unser Ego spielt eine Rolle mit. Wenn wir eine bombische Frau „landen“… Wir fühlen uns sehr geschmeichelt und unsere „Männlichkeit“ bekommt Bestätigung. Wir stellen uns auch vor, was für einen Eindruck das auf anderen machen wird. Das Aussehen eines Mannes kann natürlich Eindruck auf eine Frau machen. Daher, vor und am Anfang einer Interaktion, kann das Aussehen einem Mann einen „natürlichen Vorteil“ verleihen. Aber spätestens nachdem der Mann eine Interaktion mit einer Frau beginnt, beginnt auch der Eindruck des Aussehens auf die meisten Frauen an Kraft zu verlieren… Vergiss nicht, was Frauen wollen: einen starken Mann mit Selbstvertrauen! Eine Frau achtet daher vom Anfang an auf das, was der Mann sagt und wie er sich verhält… und vor allem, auf die Emotionen die der Mann in ihr stimuliert! Hat er Humor? (zeigt Intelligenz) Ist er entspannt? (zeigt Selbstvertrauen) Kann er die Interaktion führen? (zeigt Stärke) Kann er sie emotionell engagieren? (zeigt Ehrlichkeit) Diese sind die berühmten „richtigen Knöpfe“ auf den er drücken muss – von Anfang an! Somit wird sie die Konversation interessant und unterhaltsam finden. Glaube mir – ich habe gesehen wie die bestaussehenden Männer ihre Chancen bei einer schönen Frau in weniger als eine Minute total verspielt haben! Warum? Weil sie die Frau gelangweilt hatten. Ein sehr schöner Mann kann eine sehr heiße Frau in der Tat interessieren, aber nicht wenn er sie langweilt. Was habe ich dir schon auf der Seite „des bösen Jungen“ gesagt? Langeweile ist der Töter der sexuellen Attraktion. Jetzt meinst du vielleicht „Ja, aber ich bin einfach ’normal‘ aussehend,“ oder „Ich bin eigentlich äußerlich sehr unattraktiv.“ (Lassen wir die Tatsache beiseite, dass es einfache Schritten gibt womit du dein Aussehen steigern kannst.) Ich möchte dir eine Frage stellen: Wie viele sehr heiße Frauen hast du mit wenig attraktiven Männern gesehen? Denke darüber nach… Ich habe sowas immer wieder gesehen! Das einzige was einem Mann ein gutes Aussehen bringt ist einen vorübergehenden Startvorteil. OK, es gibt natürlich auch welche Frauen die auf einem bestimmten Aussehen hartnäckig bestehen, aber sie machen nur eine kleine Minderheit aus. In der Tat aber sind viele superattraktive Frauen misstrauisch gegenüber schönen Männern! Viele betrachten solche Männer kritisch. Frauen ahnen, dass sie nur auf „das Eine“ sind. Während sie vor einem „normalen“ Mann wenig Misstrauen spüren… … und genau darin hast du einen Vorteil! In dem du „unter dem Radar“ vor ihnen „auftauchst“, hast du die Chance, mit den oben aufgelisteten Eigenschaften Eindruck auf sie zu machen ohne ihren Misstrauen zu erwecken! (Hier zurück zu "Umgang mit Angst")
  12. Der Rottenflieger

    Der Faktor Geld

    Geld macht sexy Das hast du schon gehört, oder? Na gut, nur wenige von uns würden sagen, „Geld ist für mich nicht interessant.“ Und ich werde dich nicht anlügen. Unter den super attraktiven Frauen gibt es auch Goldgräberinnen. Es gibt überall Menschen die anderen mit was-auch-immer ködern wollen um ans Geld zu kommen. Also — wenn du so eine Frau erkennst kannst du mit ihr dein „Spiel“ unbekümmert üben und weiter ziehen oder sie einfach gleich lassen… Solche Frauen willst du eigentlich nicht, weil… DAS womit du dir eine Frau geangelt hast, DAVON will sie immer mehr haben! Die Frau die zusammen mit einem Mann wegen seines Geldes ist, will immer mehr davon haben! Die Frau aber, die mit einem Mann wegen seiner Qualitäten und Männlichkeit ist, will ihn nicht mehr hergeben! Und es gibt viele – sehr viele- wahnsinnig sexy Frauen da draußen die sich nicht für Geld kaufen lassen! Ich kenne viele Männer die kaum Geld haben — Arbeitslosen, arme Studenten, Tellerwäscher, und, und, und — die super sexy Frauen immer wieder aufreißen. Und wenn du denkst, dass reiche Männer es mit Frauen immer leicht haben, denk nochmals darüber nach. Es gibt sehr viele reiche Männer die bei attraktiven Frauen erfolglos sind — warum? Weil sie wissen nicht was die meisten Frauen suchen — den guten Mann — oder sind nicht fähig sich als diesen Mann zu präsentieren. Auch für diese reichen Männer bin ich da! Aber ich muss – und will – ganz ehrlich sein: Vermögen kann bei Frauen eine nachvollziehbare Rolle spielen entsprechend dem Alter und Lebensabschnitt in dem der Mann ist. Von einem 20-jährigen Student oder Berufsanfänger erwartet niemand, dass er viel Geld hat. Aber der 45-jährige Mann sollte schon über etwas Geld verfügen. Der ältere Mann hat diesen Nachteil: nicht nur Single-Frauen, sondern fast alle Menschen werden ihn an seinem Vermögen, Beruf oder Erfolg messen. Aber hiermit genießt der ältere Mann auch einen Vorteil gegenüber dem 20-Jährigen: STATUS (Hier zurück zu "Umgang mit Angst")
  13. Der Rottenflieger

    Der Faktor Status

    Im Blogpost „Was wollen Frauen“ hast du über die Rolle von STATUS gelesen. Status wird verliehen durch einen oder mehreren der folgenden Aspekte: Reichtum Berühmtheit Einfluss / Macht Erfolg Jetzt sagst du vielleicht, „Davon habe ich nichts!“ Wirklich? Ich muss der Liste jetzt noch einen Aspekt hinzufügen: Respekt Mit Respekt meine ich… Respekt, den dir andere Menschen öffentlich zeigen, und Respekt, den du vor dir selbst zeigst! Bist du jemand der oder machst du etwas das Respekt verdient? Ich kann die Frage für dich nicht antworten. Ich kann nur auf Sachen hinweisen womit man für Respekt sorgt. Menschen – und besonders Frauen haben Respekt vor einem Mann, der: einen Job oder Beruf hat, den er liebt und auf den er stolz ist, oder Träume hat, Ziele setzt und sie verfolgt. Erfolge oder Errungenschaften auf den er stolz ist vorweisen kann. von anderen Menschen geschätzt, geliebt oder respektiert wird. seinem Job, seinen Hobbys und seinem Leben mit Leidenschaft nachgeht! Frauen finden einen Mann schon anziehend wenn er PLÄNE hat, wenn sein Leben einen SINN hat. Der Mann der auf den Weg zum Erfolg ist kann sogar spannender wirken als jemand der schon angekommen ist, weil die Reise dorthin viel Abwechslung und Dynamik verspricht. Den Mann der in Bewegung finden Frauen aufregend… den finden sie wegen seines Ehrgeizes mutig und daher stark… und sexy! So überlege dir mal was du alles drauf hast, lass diese Tatsachen dir Mut und Selbstvertrauen geben, und halte sie nicht geheim! (Hier zurück zu "Umgang mit Angst")
  14. Der Rottenflieger

    Du Selbst

    Bist du "gut genug" für "sie"? Also, wir haben gesehen, dass du kein besonders gutes Aussehen, kein Vermögen und keinen besonderen Status brauchst wenn es darum geht, eine Frau deiner Wahl für dich zu gewinnen… Noch welche Ausreden? Jetzt meinst du vielleicht… Ich bin zu jung / zu alt, oder Ich bin nicht interessant, ich habe nichts zu sagen, oder Ich bin nicht (gut) genug, oder Ich bin ein Versager Sollte dir sonst jemand dir so kritisieren, würdest das dir gefallen? Würdest du das einfach hinnehmen? Aber genau das erlaubst du dir selbst! Und wenn du dich nicht zu schätzen weißt, wie sollen das andere Menschen tun??? Erstens behandeln wir kurz die obigen Aussagen. Dann kommen wir zur Sache! Dein Alter Ja… ein 15-jähriger Junge KÖNNTE zu jung für eine 30-jährige Frau sein… obwohl man immer wieder von Schullehrinnen hört, die Affäre mit Teenagern hat. Also – man weiß es nie! Ja… ein 70-jähriger Mann KÖNNTE zu alt für eine 25-jährige Frau sein… obwohl man das auch immer wieder sieht. Also – man weiß es nie! Lass uns ein aktuelles Beispiel nehmen… Catherine Zeta-Jones heiratete Michael Douglas im Jahr 2000. Sie war 31 Jahre alt – Er: 56 25 Jahre Unterschied! Wenn eine jüngere Frau einen deutlich älterer Mann heiratet, nimmt man an, dass sie das macht wegen … seines Vermögens, oder seines Status (Berühmtheit, Einfluss, Macht, etc.) Aber… Catherine Zeta-Jones war schon vermögend, erfolgreich, berühmt und begehrt! Sie hätte fast jeden heterosexuellen Mann auf den Planeten interessiert! Der gute Michael musste was anderes gehabt haben! Vielleicht (glaube es oder nicht)… seine Persönlichkeit? Also – hör auf, dir deine Möglichkeiten einzuschränken… Man weiß es nie! Deine Selbstwertschätzung Bei den anderen Ausreden geht es genau darum! Bist du wirklich so langweilig, nutzlos oder unfähig? Solche Behauptungen können nur zwei Gründe haben: 1.. sie dienen als Ausreden um deine Ängste vor schönen Frauen zu rechtfertigen. Über diese Annäherungsängste werden wir im nächsten Abschnitt reden. 2.. oder deine eigenen Gaben und Fähigkeiten erkennst du nicht oder hast du noch nicht entwickelt. Ich glaube einfach nicht, dass du „reif für die Klapse“ bist. Wie ich im Abschnitt „Der Faktor Status“ schon erwähnt habe, hast du bestimmt Träume, Ziele, Freunde, Menschen die dich lieben und schätzen. Jetzt frag du dich ganz ehrlich: Gibt es wirklich nicht etwas das du besonders gut kannst? Gibt es nicht Sachen womit du dich wirklich gut auskennst? Gibt es nichts, das dich fasziniert? Dann arbeite daran, baue darauf, verbessere dich, entwickle deine Kenntnisse und Fähigkeiten. Schmiede Zukunftspläne, setzte dir Ziele - und einen Plan, um sie zu erreichen. Frauen respektieren auch Männer die "auf dem Weg zum Erfolg" sind - Männer mit Zielen, Ambitionen und dem Entschluss, diese zu realisieren! Und lerne, dich selbst zu respektieren! (Hier zurück zu "Umgang mit Angst")
  15. Der Rottenflieger

    Umgang mit Angst

    Um zu gewinnen, musst du spielen! Du bist in einem Nachtklub… … und dort sitzt sie – genau die Art Frau, der du die Kleider vom Leib reißen willst! Um sie vom dort sitzend in dein (oder ihr) Bett zu schaffen, musst du vor allem eines machen: SIE ANSPRECHEN! Aber so oft hast du – wie so viele andere Männer – genau das nicht getan! Warum? Weil du Angst hattest! Angst vor… einem öffentlichen Korb (peinlich!) der Möglichkeit des Versagens (schlecht für dein Ego!) Aber basieren diese Ängste auf etwas Reelles? NEIN! Wovor fürchtest du dich? Viele Männer – und ich zählte einst zu ihnen – würden mehrere Sorgen erwähnen: Sie hat bestimmt schon einen Partner / Freund. Warum würde sie sich ausgerechnet für mich interessieren? Was sage ich ihr bloß? Ich will mich vor ihr nicht blamieren! Was werden andere hier von mir denken, wenn ich so öffentlich „versage“? und, und, und Diese Sorgen sind nur Ausreden, die du dir ausdenkst um dir mögliche Peinlichkeiten zu ersparen. Aber solche Ausreden entwickeln sich auch zur selbsterfüllenden Prophezeiung! Aber du musst keine Angst haben! Warum nur? Lass uns die ersten vier Sorgen analysieren. 1.. Sie hat bestimmt schon einen Partner / Freund Erstens – du kannst das nicht wissen – es sei denn, jemand hat es dir mitgeteilt. Und wenn du sie in der Tat ansprichst, und sie sagt, sie habe schon einen Freund? Na, und? Warum sollte das DIR peinlich sein? Darüber hinaus, wenn sie das sagt, bedeutet das nicht, dass sie wirklich einen Freund hat (manche Frauen setzen so eine Aussage als Schutzschild ein) sie total glücklich in ihrer Beziehung ist sie sich von einer besseren Partie (DIR!) nicht überzeugen lassen würde 2.. Warum würde sie sich ausgerechnet für mich interessieren? Na ja, das kannst du nicht wissen. Du könntest genau IHR TYP sein! Herausfinden kannst du nur, wenn du sie kennenlernst. Du bist doch ein toller Typ! Du musst nur lernen, dies deutlich zu kommunizieren. 3.. Was sage ich ihr bloß? Ich will mich vor ihr nicht blamieren! Was? Hast du nichts freundliches, nettes oder charmantes zu sagen? MUSST du dir unbedingt was Cleveres einfallen lassen? Wie würdest du eine Frau ansprechen, die du NICHT super attraktiv findest? Warum musst du dabei eine Blamage riskieren? Was wichtig ist, ist wie du die Konversation dann steuerst. Ja, ja, ich weiß… Du willst sie imponieren, Eindruck machen. OK, wir werden dazu kommen in den Abschnitten über Ansprechen und Interaktion. Aber bis dann… übe! Sag ihr einfach „Hallo“! 4.. Was werden anderen hier von mir denken, wenn ich so öffentlich „versage“? Diese Frage entsteht aus vollkommen blöden Annahmen… Wer sonst schaut euch denn überhaupt zu? Wer sonst kann euch hören? (wegen des Lärms ist dies besonders in Clubs und Bars kaum möglich) Wer sonst kann wissen, was zwischen euch abgespielt hat? (es sei denn, du hast dich total daneben benommen und sie ihr Drink über deinen Kopf gegossen hat) Wenn du mit ihr eine kurze Weile sprichst und dann dich von ihr mit einem Lächeln verabschiedest, könnte einer denken (wenn er dies überhaupt gemerkt hat) , dass zwei Bekannten mit einander unterhalten haben. Also, diese Sorgen sind einfach erfunden worden, um dir vor imaginären Gefahren zu schützen. Aber diese Sorgen sagen noch was aus… Solche Sorgen weisen deutlich auf Selbstzweifel hin! Dieses Gefühl basiert prinzipiell auf eine Annahme: Du hast nicht das, was die Frau von einem Mann will. Du bist einfach nicht gut genug. So kommen wir zu den vier Faktoren, die den meisten Männern kümmern… Ich bin nicht schön genug für sie. (der Faktor Aussehen) Ich bin nicht reich genug für sie. (der Faktor Geld) Mein Leben oder Job ist total uninteressant. (der Faktor Status) Ich bin nicht interessant. (Du Selbst)
  16. Hallo zusammen, Bin neu hier deshalb bitte nicht gleich zu viele Fachwörter benutzen :D Falls meine Frage in eine andere Kategorie gehört tut mir leid kenne mich noch nicht so aus. Zu meiner Person: ich bin 18 jahre alt sehe einigermaßen gut aus und komme mit jedem klar :) Mein Problem ist nun folgendes : in meiner paraklasse gibt es ein Hübsches Mädchen die ich gern treffen würde. Zwischen uns ist garnichts gewesen überhaupt kein wort gewechselt usw usw. Ich bin ihr höchstwarscheinlich schon aufgefallen ( ob positiv oder negativ kann ich nicht sagen) da ich kollegen in ihrer klasse haben. Das Ding ist die sind alle sehr schlecht mit frauen und könnten daher auch nicht als kontaktperson dienen. Ich habe in der vergangenheit oft als ,,bester freund" geendet und das möchte ich nichtmehr. Ich habe viel Theorie aber das meiste handelt vom ersten date und die fehler die man alles halt machen kann ( was in der vergangenheit schuld an meinem versagen war) hin und wieder kommen frauen bei der ich aber wirklich keine interesse hab. Im praxis hab ich 0 erfahrung was das klären der frauen abgeht. Wie sollte ich dieses mädchen jetzt am besten ansprechen und zum 1 date bekommen? Ich weiss es gibt unzählige themen über sowas aber das meiste ist über 7 jahre alt und ich brauch was frisches. Also schiesst los :D
  17. Männer, stellt euch vor ihr seid am Streeten und plötzlich spricht euch eine Frau an und macht euch ein Kompliment wegen eurem Aussehen und eurer Ausstrahlung. Und meine Cats: stellt euch vor, ihr begegnet eurem Traummann und ihr sprecht ihn voller Selbstwusstsein und Überzeugung an. Wäre die Welt für beide Geschlechter nicht einfacher? ☑Arbeitet an euch! ☑Lernt miteinander zu kommunizieren ☑Lebt zufriedener und glücklicher ❗❗Wenn euch das Video gefallen hat, dann folgt uns auf YouTube: https://m.youtube.com/channel/UCnG09pNWM2sY3lgZAVaNE2Q? ❗❗ Wir Sehen uns🙏
  18. Gast

    BootCamp Log

    Hi, das wird hier nur ein Log, um meine AnsprechAngst wieder mal zu ficken. Das Don Juan BootCamp gefällt mir nicht so, deswegen benutze ich das von GLL. (http://www.goodlookingloser.com/anxiety/program-index/approach-anxiety-program-week-1-1) 7.10: 5 Frauen (Alter egal lol) nach der Uhrzeit fragen.
  19. Heute eine etwas längere Version von meinem Pull in Mailand. Viel spaß damit Natural Attraction
  20. Hallo ich hab vor kurzen zwei Mädels im Cafe angesprochen. Viel Spaß beim flotten Dreier!
  21. Hallo zusammen, ich will meine Ansprechangst überwinden speziell bei Frauen. Wer hat bock mit mir in die Stadt zu gehen und es gemeinsam zu versuchen?
  22. Sehr geehrte Verführer und Verführerinnen, Donluciano und ich möchten uns nochmals bei allen Leuten bedanken, die in uns in ihr Vertrauen gelegt haben. Eines der grössten Geschenke, die ihr erhalten habt, ist das Gefühl eines neues positiven Lebensgefühls. Deswegen sagen wir ganz offiziell: Vielen Dank! Ihr seid der Hammer!? Da es Anfragen gab auch per Skype zu coachen, möchten wir euch diese Chance anbieten: Du möchtest deine Fähigkeiten in der Kunst der Verführung verbessern? Du hast Ansprechangst? Du willst Tipps für das Streetgame? Du hast ständig das Gefühl wieder in die "Bad old Days" zu verfallen? Du hast einen besonderen Sticking Point und willst diesen überwinden? . . . . Die Liste kann unendlich fortgeführt werden, aber wir fassen es in kurzen Worten wieder: Wir bieten dir die Chance per Livestreaming uns zu fragen, wie du noch erfolgreicher in der Kunst der Verführung sein kannst und wirst. Stell die richtigen Fragen und du bekommst die richtigen Antworten. Jeder ist herzlich willkommen. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Das Coaching auf Skype ist kostenlos. Nutze diese Chance!
  23. Was genau ist Ansprechangst? Wie kannst du lernen am besten mit dieser umzugehen? Welche effektiven Mittel stehen dir zur Verfügung? Heute geben Donluciano und #247/# Tipps, wie ihr erfolgreich mit der Ansprechangst umgeht und erzählen euch, welch tiefergehende Systematik dahinter steckt. » Socialized Lifestyle
  24. Hallo, bin gerade dabei einiges anders zu machen und mich weiterzuentwickeln. Es gibt gerade 3 Problemzonen, die letztendlich auf ein und dasselbe Problem hinauslaufen. 1. Ansprechangst > ich habe bereits einige Frauen angesprochen (Disco, Bib, Straße), es fällt mir aber nach wie vor sehr schwer, gerade in offensichtlichen Situationen wie Supermarkt, Straße etc. Weniger schwierig empfinde ich es dagegen in der Disco, da die Atmosphäre einfach lockerer ist, jedoch bleibe ich auch hier nicht immer vom innere Schweinehund verschont 2. erster Kuss > Date ist am Gange, evt. sogar schon bei mir zu Hause und ich verliere meine Eier und trau mich nicht sie zu küssen. Bisherigen Küsse habe ich mir oft mit Hilfe eines Vorwandes geholt wie z.B. kleine Spielwetten wie zb im Schwimmbad um einen Kuss. D.h. ich suche mir eine "Erlaubnis" bzw. einen "Grund" es tun zu dürfen. Das bin ich mit aber Leid, ich will es endlich auch so tun können. 3. erster Sex >hatte bereits einige Mädels, mit denen ich zwar rumgemacht habe, sie beim Sex jedoch abgeblockt haben und ich das Gefühl hatte, dass der Übergang zwischen Kuss/Rummachen und Sex zu plötzlich ist. Zu mir ist gesagt, dass ich mich mit Pick-Up etc schon länger beschäftige (kenne aber nicht all die ganzen Fachbegriffe, also bitte überhäuft mich nicht mit ihnen:D ), bei Frauen grundsätzlich komme ich gut an, werde als charmant und als Frauentyp wahrgenommen, was mir jedoch trotzdem nicht hilft meine Angst loszuwerden. Auch wenn ich weiß, dass ich bei dem Mädel keinen Korb bekomme, wenn ich sie küssen, kneift bei mir das Höschen und ich weiß einfach nicht mehr weiter. Kann man sich diesen gewissen "Mut" antrainieren? Ab und an gelingt mir eine top-Aktion, die bei Frauen gut ankommt und ich Mut zeige aber das passiert meist spontan ohne Überlegung aber wenn ich vor habe sie zu küssen oä, dann kommt die Blockade. Genauso läufts auch, wenn ich eine Frau ansprechen möchte. Es kommen dann Ausreden, ich habe mich nicht getraut und schon ist sie vorbei... Ich möchte daran unbedingt arbeiten, kann mir aber letztendlich kaum selber helfen, da auch Sprüche wie "Ich habe nichts zu verlieren" oä in der jeweiligen Situation doch nur wieder wie eine alte Leier daherkommt. Jungs wie kann ich den inneren Schweinehund abtrainieren, bzw mir Mut "antrainieren"? Ist es überhaupt möglich?
  25. TheyCallMeAJ

    Woche 1:

    Ich habe wirklich versucht meinen eigenen Weg zu finden und ein paar Schritte zu überspringen, aber ich habe mich übernommen. Die Ansprechangst sitzt jedenfalls tiefer als gedacht. Daher heute bei Woche 1 angefangen und ein schon vormittags ein HB im Fitnessstudio gegrüßt und wurde anschließend zurückgegrüßt. Das blieb allerdings ein einmaliges Ereignis. Andere Menschen grüßen oder ansprechen fällt mir eigentlich nicht schwer, aber bei den HB's ziehe ich gefühlt jedes mal aufs neue in die Schlacht. Ich werde jedenfalls versuchen die 50 mit HB vollzukriegen.