Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Distanz'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

48 Ergebnisse gefunden

  1. Hey PUAs brauche Ratschlag in einer speziellen Situation 1. Mein Alter 30 2. Alter der Frau 27 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 Dates 4. Etappe der Verführung Sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems Wir haben uns beim Tanzen kennengelernt. Sie war mit ihrer Freundin da und ich habe mich zu ihnen gestellt und erstmal mit Distanz getanzt. Dann habe ich sie angetanzt und sie hat es erwiedert. Später haben wir uns auf der Tanzfläche geküsst. Danach sind wir alleine etwas durch die Straße gelaufen und haben uns an einer Treppe hingesetzt und intensiv rumgemacht mit Zunge. Dabei auch Kontakte an Po und zwischen den Beinen, was sie mit einem Stöhnen erwiedert hat. Dann Nummern ausgetauscht, sie wollte es. Habe sie dann nach Hause gebracht, ihre Hand an meinem Po. Unterwegs weiter rumgemacht und einen Kaffee getrunken. An ihrer Haustür haben wir uns verabschiedet. Am nächsten Tag haben wir Whatsapp geschrieben und uns Abends bei ihr zum spazieren verabredet. Anfangs etwas holpern, dann sind wir aber aufgetaut und haben die selbe Stimmung von der Nacht davor erreicht mit Küssen und Schmusen, ohne sexuelle Berührungen und ohne Zunge und haben in einer Bar Bier getrunken. Habe sie wieder an der Haustür verabschiedet. Am nächsten Tag haben wir ein Treffen vage angedacht was aber nicht zustande kam, da ich von einem Freund Besuch hatte und der sehr lange bei mir war. Als ich spät abends mit ihr geschrieben habe war sie deshalb enttäuscht (sagt sie) und ist auf Distanz gegangen. Ich habe ihr dann heute wieder geschrieben und ihr ein Musikstück mit Gitarre aufgenommen und an sie geschickt. Danach war sie einverstanden und wir haben uns in einem Kaffee getroffen. Habe mich darauf eingestellt, dass sie mir ihre andere Seite zeigt. Sie war zwar gesprächig und wir haben auch gelacht, sie hat aber bewusst darauf verzichtet, meine Hand zu nehmen als ich sie ihr gereicht habe. Ich habe mich davon nicht beirren lassen und habe nach kurzem nachfragen ob sie mir böse ist (was sie verneinte) ganz entspannt die Unterhaltung mit ihr weitergeführt. Für den Abend hatte sie eine Verabredung mit ihrer Freundin, wir haben uns vor dem Kaffee umarmt und ich habe sie neckisch leicht an der schulter geboxt, was sie mit einem kichern erwiedert hat. Dann sind wir gegangen. 6. Frage/n Ist das ein einziger Shit Test, den sie mit mir macht? Danke !
  2. 1.) 25 2.) 20- 23, keine Ahnung 3.) 1 4.) 2/ 3 Das Mädel M war neulich (erstmals, kein offizielles Date) 2 Stunden bei mir. Ich hab sie durch den Kumpel F kennengelernt. Atmosphäre war nice bis fly, es kam zu einem KCBlock auf den ich falsch, d. h. nicht reagiert habe. Habe einfach nur dagesessen und war perplex/ niedergeschlagen. Als sie dann ging, erwähnte M auf mein "Wir sehen uns!", dass man doch mal was mit F machen könnte. Also eindeutig gefriendzoned. Ich bin ein Mann. Ich habe Eier. Ich bin ein cooler Typ. Ich bin kein Player und will auch keiner sein. M ist garnichtmal so heiß, aber süß und ziemlich lässig, wir senden geistig auf einer Wellenlänge. Ich bin nicht in M verliebt. Ich will keine Beziehung. Ich bin auf Friends with benefits aus. Ich setze mir "Escaping the friendzone" einfach als Challenge. These: In der Friendzone bin ich erst, wenn ich die Rolle auch annehme! Das ganze Leben ist ne Kopfsache und so ist es natürlich auch hier. Mein Plan: Ich werde zunächst freezen und sämtliche freundschaftlichen Aktivitäten ablehnen. Tatsächlich bin ich in der komfortablen Situation, dass ich M's Pusher bin, d. h. wenn M das nächste Mal Dope holt, wird sie definitiv ne gewisse Zeit mit mir alleine auf der Couch sitzen. Wenn dies in 3- 4 Wochen soweit sein wird, werde ich in einer zum chillen einladenden SMS sowas unterbringen wie "Bin ja jetzt eh in der friendzone ;)", dass M einfach weiß, dass ich weiß, was Phase is. Dann werde ich keinerlei körperliche Annäherungsversuche starten (mal n Klapps auf'n Schenkel versteht sich von selbst), auf Distanz gehen und durch Anspielungen, Komplimente und zweideutige Witze und Blicke (erneut) ein sexuelles Spannungsfeld aufbauen. Alles im richtigen Maß versteht sich. Freundschaftsbasierte Themen wie "Mein Ex is so'n Arschloch blablabla... " werde ich locker, aber bestimmt unterbinden. M soll merken, dass ich weder ihr Kumpel sein will, noch auf sie angewiesen oder heimlich in sie verschossen bin (was ja auch alles der Wahrheit entspricht). Wenn M dann das dritte Mal rumkommt, habe ich vor droit au but und stilsicher zu eskalieren. So weit so gut. Was sagen die Sexperten zu meiner Strategie?
  3. Hola liebe Gemeinde, der Jüngling meldet sich nach langer Abstinenz zurück. Frisch, fröhlich, neues Image, alte Probleme haha. Ihr müsst mich mal gerade rücken, denn momentan hat es meinen Kopf total zerlegt. 1. Mein Alter 28 2. Alter der Frau 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 Date 4. Etappe der Verführung Sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems Habe ein Mädel bei Tinder gefunden, das aus meinem Ort stammt. Sie ist mir vorher schon aufgefallen, weil sie in einem Supermarkt an der Kasse neben dem Studium arbeitet, aber fürchterlich unnahbar wirkte. Schrieb sie dann aber bei Instagram an, ist direkter und sie war direkt dazu verlinkt. Es entstand eine leichte Konversation, die eher sporadisch ablief. Sie antworte wenig bis selten, ich hielt es aber immer wieder am Leben. Weiß Gott warum. Wahrscheinlich, weil sie bei Miss Germany angetreten ist ;) Jedenfalls waren Versuche, ein Date hinzubekommen nicht erfolgreich, bis ich nach längerer Pause mal wieder schrieb, als sie mich bei Tinder gematched hat und gemeint habe, ich müsse mal wieder zu Ikea, das Date sei doch jetzt fällig. Und die weibliche Meinung .... ihr kennt das ja! Sie stimme sofort zu, wir verabredeten uns und es geschah tatsächlich. Kurze Beschreibung des 1. Dates: Holte sie ab, wir fuhren direkt hin und sie erzählte, war gut drauf, keine Pausen und eine sofortige entspannte, sympathische Stimmung. Angekommen fingen wir sofort an, wie ein Paar einzukaufen. Ich sagte ihr, wir richten jetzt unser neues Haus ein, spielerisch Kinder und all den ganzen Kram ins Spiel gebracht, tolles Rollenspiel. Sie ging super darauf ein, alles gut. Erste Berührungen und meine ersten Versuche, auf ein weiteres Date anzuspielen kamen an. (Muss noch zu XXXL, kommst da auch mit? Jo! ... sie liebt Sushi, ich sage ich kaufe alles ein, wir machen es zusammen. Jo!) Schön gegessen und Kaffee getrunken, immer wieder gute Gespräche, viel Spaß. Später dann zurückgefahren, kurz bei ihrem Supermarkt gehalten und was zu trinken gekauft. Natürlich alle Kollegen von ihr da, gar kein Problem, wir wirkten wie ein Paar. Alle grinsten, sie hatte kein Problem damit. Dann schlug ich vor, dass wir zu mir fahren, damit sie die Wohnung mal sieht, die ich neu einrichten möchte und sie weiß, wovon ich da immer rede. Sie willigte ein. Angekommen, hat sie sich erstmal in meinen Kater Memphis verliebt. Ja, er ist schwarz und heißt Memphis :D Wir setzten uns nach einer kurzen Eingewöhnungsphase auf das Sofa, sie streichelte die Katze (Props to my bro) und ich find an, sie zu streicheln. Volltreffer, sie fährt total auf Kraulen ab! Ich mache weiter, intensiviere alles, bis sie sich richtig an mich kuschelt und irgendwann einschläft. Schönes Gefühl gewesen. Ich schlief darauhin auch ein, bis wir beide durch den Fernseher aufwachten, uns angrinsten und sie nahm und küsste. Heftiges Rummachen folgte. Sie setzte den ganzen Körper ein, es war wie Trockensex. Küsse überall, den Hals entlang, Titten ausgepackt und geküsst, Bauch entlang. Bei der Hose war Schluss, sie blockte. Kein Problem. Ich grinste legte mich wieder zu ihr. Bis wir irgendwann müde wurden und ich sie nach Hause bringen musste. Vorher aber immer wieder heftiges Rummachen, sie blockte trotzdem. Ich grinste wieder und sagte "Man muss auch nicht alles auf einmal haben". Zärtlicher Kuss. Sie drückte mich. Im Auto die Stimmung immer noch total klasse, meine Hand bei ihr zwischen den Beiden, sie wirkte gelassen und zufrieden. Als Abschied wieder Küsse, ich sagte "Sehen wir uns wieder?" Sie nickte, küsste mich. Ich fügte hinzu "aber nicht wieder so lange warten" Grinste und wir küssten uns wieder. War vielleicht nicht optimal, egal. Da es eine Frage des Anstands ist, schrieb ich ihr daheim angekommen "Danke für die schöne Zeit. Gute Nacht :*" Sie schlief wohl schon und am nächsten Tag kam folgender Verlauf zu Stande: Sie (13:00): Guten Morgen :D Ja, ich fand es auch schön :)" Ich (14:02): Hey :) weißt du schon, wie dein Wochenende aussieht?" Ich (17:51): Feierabend und endlich daheim. Wie ist bei dir? Zufällig in der Nähe? ;)" Sie (19:36): Ich war doch arbeiten :) und fahre gleich nach Stadt XYZ (hab ich ganz vergessen...) Sie: (19:38): Na ja ich muss das ganze Wochenende arbeiten!!! :augenroll: Ich: (19:51): Stimmt, du wolltest noch feiern gehen. Schade, hätte gern was mit dir gemacht am Wochenende Daraufhin schweigen im Walde. 6. Frage/n Ich wundere mich, dass nichts mehr von kommt. Vielleicht bin ich da zu sensibel, wer weiß. Jedenfalls war sie dauerhaft online und das irritiert mich. Ich habe ihr nichts mehr geschrieben, aber dafür nochmal sämtliche Verläufe Revue passieren lassen, wobei mir auffielt, dass ihr Tinderradar anzeigte, dass sie daheim ist und nicht feiern geht. Das ärgert mich. Bin ich ehrlich. Ich werde ihr heute nicht mehr schreiben und möglicherweise morgen Abend mal anrufen. Keine Ahnung, zu welchen Zeiten sie arbeitet, aber länger als 22 Uhr kann es nicht sein. Euere Meinung möchte ich aber dazu hören. Möglicherweise hat sie das Interesse verloren. Oder sie macht sich rar. Oder es ist alles normal und ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht. Ich finde es auch furchtbar, dass Getexte mich so zerlegt. In Live bin ich deutlich besser und auch der Meinung, wenn ich zweites Date schaffe, das Ding geritzt ist. Aber naja. Sagt bitte was dazu! Danke euch :*
  4. Gallo

    Du und Sie

    Werte Forum-Gemeinde, heute habe ich eine Frage und würde mich über praktische Ratschläge freuen. Es geht darum, dass ich manchmal von jüngeren Frauen gesiezt werde. In den meisten Fällen werde ich eher jünger als älter geschätzt. Ich rauche nicht und trinke keinen Alkohol, so dass ich mich vielleicht deswegen gut gehalten habe. So oder so werde ich trotz meiner 30 Jahre regelmäßig auf 25-26 Jahre geschätzt. Allerdings kleide ich mich gerne in Sakkos und Hemd. Scheinbar wirkt dieses Outfit auf manche junge Frau recht seriös. Da ich ohnehin nur selten Interesse an Frauen habe, die deutlich jünger sind (unter 23 Jahren habe ich erfahrungsgemäß keine sonderlich interessante Verbindung), stört es nicht oft. Aber es kommt vor, dass ich eine Dame anspreche, weil sie es mir angetan hat und sie mich mit einem "Sie" in ihrer Antwort beehrt. Habt ihr Strategien, wie ich damit sinnvoll umgehen und das entweder in ein C&F einbauen oder sie galant zu einem Du bewegen kann, ohne auf "Du kannst ruhig Du zu mir sagen" zurückgreifen zu müssen? Das klingt manchmal wie ein Mann in der Midlife-Crisis, der auch von jungen Mädels noch akzeptiert werden will. Das "Sie" ist natürlich einerseits eine Respektsbekundung. Meist vor dem Alter, manchmal auch einfach vor sozialer Hierarchie. Gleichzeitig entsteht durch das Siezen allerdings auch Distanz. Ich finde es dann schwieriger, Attraction aufzubauen, als würde ich "auf Augenhöhe" mit der Dame meiner Wahl sprechen und wir uns duzen. Würde mich über ernstgemeinte Antworten sehr freuen. Bitte keine >Du bist doch schon dominant, wenn sie dich siezt: eskalier einfach mehr!<-Antworten. Das ist mir auch klar. Der Thread hier ist die Manifestation meiner Suche nach einer galanteren Lösung.
  5. Hey Guys, gestern befand ich mich mal wieder in einer Situation des entspannten Zurücklehnens, und Beobachtens alter Verhaltensmuster, die ich durchbrochen und jetzt genüsslich bei anderen beobachten kann. (Das ist der Vorteil der mühselig erarbeiteten Erkenntnis... man blickt zurück und erinnert sich, wie man selber stöhnend und schwitzend den Prozess durchlaufen hat, wo man jetzt sich locker entspannen kann ... *grins) Mein guter Freund Dionysos hat mich in das Ballhaus eingeladen, weil dort derzeitig die Partyreihe der Boheme Sauvage stattfindet - ein Kabarett der Namenlosen; eine bunt gemischte Truppe die im 20er Jahre-Look lasziv durchs Publikum tänzelt, witzelt, singt und Musik spielt. Diese Show wollte ich mir nicht entgehen lassen, vorallem weil ich sie schon an Silvester verpasst hatte - als sie im Wintergarten-Variete gespielt wurde, und ich dort an der Garderobe fest saß. Das Einzige was ich mtibekommen hatte, waren all die schönen Männer und Frauen, die ihre eleganten Mäntel bei mir am Thresen liegen lassen und mich mit "Schatzi Schatzi ... hier hast du ein wenig Trinkgeld.. oder... der ist für dich" mich mit 2 € abgespeist haben, während ich schwitzend bei all den Pelzen und Besuchern überhaupt nicht hinterher kam mit der Garderobe. Dieses Mal sollte es anders ablaufen, schließlich hatte mich Dionysos eingeladen, so dass ich nicht einmal die 45 € für das Ticket zahlen brauchte; schnell schrieb ich meiner Freundin, sich ein 20er Jahre Kleid überzuwerfen, mir mein Smoking bereitzustellen, und ab geht die Lutzi - durch den Hintereingang zur Bar. Die Show war toll und ich fand alte Gesichter wieder - Künstler aus dem Wintergarten-Variete, die dieses mal im Publikum saßen, statt auf der Bühne zu stehen. Schatzi war überaus begeistert, und mein Freund Dionysos versorgte uns mit frisch gezapften und ein paar leckeren Shorts der berliner Luft am Thresen. Anschließend gingen wir noch nebenan in die älteste Kneipe Berlins auf ein paar Absacker; dort auch die Beobachtung. Hier muss ich noch sagen, dass ich mit meinem Freund Dionysos einmal ein halbes Jahr zusammengewohnt habe. Wir waren insgesamt 3 Jungs in einer 1-Zimmerwohung. Zu dem Zeitpunkt waren wir alle 3 ziemlich frisch aus dem Elternhaus in die Hauptstadt gezogen, um die City richtig unsicher zu machen; was wir auch taten... Party Non-Stop! Das Leben zwang mich irgendwann immer mehr mich dem Künstlertum zu widmen, der Tunesier aus unserem Bunde widmete sich ebenfalls immer mehr seinem Studium, und Dionysos - der Partyveranstalter werden wollte, machte einfach weiterhin Party und knüpfte unglaubliche Kontakte zur Szene, wodurch zum Beispiel so tolle Nächte, wie die Boheme Sauvage, für mich und meine Freunde stattfinden. Und der Dionysos ist nur nur ein toller Partyveranstalter und Connecter, sondern auch ein Rammler erster Klasse! Bloß habe ich bei ihm beobachtet, dass er sich eigentlich nach mehr, als einem One-Nigh Stand, sehnt. Doch dazu gehört nun mal mehr, als bloß "nur" ein Rammler zu sein. Man muss sich seinen intimsten Ängste stellen und wahrnehmen, dass man eben auch Gefühle hat. Ich weiß, das ist schwer... vorallem, wenn man so lange die Player-Schiene gefahren ist. Doch irgendwann wird es Zeit für etwas mehr... wonach wir uns tief im inneren alle Sehnen. LIEBE. Nun hat mein Freund ein Mädchen, von dem ich weiß, dass sie ihn sehr mag, sowie auch er sie sehr gern mag. Doch gleichzeitig bekämpft er das Gefühl, weil es ihn sehr unsicher macht. Und wie? In dem er, zum Beispiel, sich durch ihren gesamten Freundeskreis bumst, um "unantastbar" zu bleiben und sich "sicher" zu fühlen. In Wirklichkeit stumpft es ihn aber nur ab, und hält ihn davon ab, das zu nehmen, was ihm eigentlich zu steht: eine erst zunehmende Beziehung, bei der er sich voll und ganz auf seine Partnerrin einlässt. Ich erinnere mich noch, wie ich selbst mir 2-3 Girls hielt, um mich sicher zu fühlen. So brauchte ich keine Angst zu haben, von einem Girl verlassen zu werden. Schließlich waren da noch mehr! Aber wirklich glücklich wurde ich nicht. Wahrscheinlich werde ich langsam älter und konservativ *grins. Doch das, was ich derzeitig in der Beziehung erlebe, habe ich bisher noch nicht erlebt. Und die Aufgaben sind trotzdem schwer genug, um nicht gelangweilt zu werden. Die eine Frau zu halten, sie glücklich zu machen und dabei seine eigenen Freiheiten voll auszukosten, ist verdammt schwer. Außerdem will man, ja doch noch seinem Beruf nachgehen! Das alles unter einen Hut zu bekommen ist hart genug. Aber gleichzeitig befriedigend und erstrebenswert. In diesem Sinne, lasst die Spielereien und setzt Alles auf eine Karte *grins... Euer Daniel Salomon
  6. Mein Alter: 26 Ihr Alter: 26 Dauer der Beziehung: 5 Jahre Art der Beziehung: LTR Hi zusammen, ich brauche in meiner aktuellen Situation mal euren Rat. Kurz zur Vorgeschichte: Freundin und ich sind nach dem Abi die Beziehung eingegangen. Haben beide in derselben Stadt, aber nicht an derselben Uni das Studium begonnen. Während des Studiums haben wir nicht zusammen gewohnt. Sie wollte das unbedingt, ich wollte damit allerdings noch warten und habe sie auch 3 Jahre warten/betteln lassen. Vor 5 Monaten sind wir dann zusammengezogen und anfangs war es auch wirklich sehr gut und sie hat sich nach der langen "Wartezeit" auch riesig gefreut. Mein Studium geht noch 1-2 Semester, sie ist bereits im Berufsleben. Nun zur aktuellen Situation: Seit ungefähr 2 Monaten läuft es überhaupt nicht mehr. Sie ist unter der Woche immer total schlecht drauf, hat morgens keinen Bock auf ihre Arbeit, Abends will sie eigentlich auch nur auf dem Sofa gammeln und beim TV an nichts denken. Sie ist mit ihrem Job total unzufrieden. Es ist der Zweite seit Ende ihres Studiums. Den ersten, einen Trainee, hat sie abgebrochen weil das auch nichts für sie war. Gemeinsam machen wir unter der Woche eigentlich gar nichts, außer, dass wir gemeinsam zum Fitness gehen. Auf Sex hat sie auch keine Lust und blockt eigentlich auch alles andere. Am Wochenende ist sie dann wiederum ganz normal, gut drauf, unternehmungslustig und hat auch Lust auf körperliche Nähe und Sex. Das Ganze habe ich dann einen Monat "mitgemacht" bzw. abgewartet, da es für mich auch völlig neu war und ich sie normalerweise ganz anders kenne. Also habe ich sie vor einem Monat angesprochen (wohlbemerkt unter der Woche), was eigentlich los sei. Sie sagte daraufhin, dass sie nicht weiß, was mit ihren Gefühlen los ist, sie nicht mehr die Gefühle hat, die sie mal hatte und haben will und dass sie deswegen dauernd am Zweifeln ist und sich selbst nicht versteht, was los ist, da sie mir nichts vorwerfen kann bzw. nichts vorgefallen ist. Diese Aussage war für mich absolut nicht zufriedenstellend. Sie konnte aber auch nichts genaueres in Worte fassen. Fakt ist aber, dass sie so gut wie nichts mehr investiert. Kein Küssen, kein Kuscheln und schon gar kein Sex. Unter der Woche! Am Wochenende , vor allem das Vergangene, war alles super. Wir haben Freitag Abend was mit ihrer Freundin+Partner gemacht, Samstag zu zweit unterwegs gewesen und Sonntag gemütlich zu Hause verbracht. Es gab in der Zeit viele Küsse, viel Kuscheln, Zärtlichkeit und Sex. Bei all dem ging auch viel von ihr aus. Aber kaum ist wieder Montag und Dienstag vergangen, ist absolut Ebbe eingekehrt und der Kreislauf beginnt von vorn. Deswegen habe ich sie gestern Abend angesprochen, was denn nun wieder dazu geführt hat, dass sie so anders ist. Sie sagte daraufhin, dass sie wieder am Zweifeln ist und nicht weiß, warum das so ist. Sie hat dafür einfach keine Gründe. Ist total ernüchternd für mich. Sie führte danach noch an, dass sie mich gern mal wieder vermissen will und wieder dieses Gefühl haben will, es wirklich zu wollen. Außerdem hat sie das, was am vergangenen Wochenende war, bewusst heruntergespielt und behauptete, dass ja eig alles von mir ausging, was definitiv nicht der Fall war. Nun, ich weiß nicht wie ich mit dieser Situation umgehen soll und fühle mich, als wenn sie ihre allgemeine (berufliche) Unzufriedenheit auf mich projiziert. Ich weiß nur, dass ich darauf absolut keine Lust mehr habe. Dieses "hin und her" bzw. "nichts Halbes und nichts Ganzes" ist nichts für mich. Am Wochenende alles super, unter der Woche alles kacke?! Ganz oder gar nicht, aber nicht so... Ich bin wirklich gern mit ihr zusammen und es lief auch immer wunderbar. Das Zusammenleben macht Spaß und klappt problemlos, das sagt sie auch. Wir haben eigentlich nie wirklich Streit, können super miteinander reden und unternehmen auch sehr gern was zusammen. An Wochenenden überlegen wir auch gern, was wir noch so neues machen könnten. Sowohl was Unternehmungen, als auch Sex betrifft. Ich bitte daher, um euren Rat, wie ich mich verhalten soll. Distanz? Wenn ja, wie viel und vor allem wie genau, wenn man doch zusammen wohnt. Unter der Woche weiterhin zusammen zum Sport? Am Wochenende weiterhin was gemeinsam machen oder lieber erstmal gar nicht? Danke!
  7. EDIT für die bessere Lesbarkeit. + Verschoben in Konkrete Fragen und Antworten, da noch keine LTR. Herzdame. Ich: 30, Sie:20, 4 Monate und Art der Beziehung: fickbeziehung auf dem Weg zur ltr. (Sie machte die ganze Zeit LTR Hinweise und Aktionen, hat es allerdings offen nie zugegeben und mit nem shittest geantwortet) Wir waren also noch in der Spielphase. Hallo, seit über 6 Jahren beschäftige ich mich nun schon mit PU und hauptsächlich im Feld. Habe mehrere LTRs und Affären durch, nur verstehe ich diese eine gerade nicht. Und das spornt mich an, hoffe, das ist auch für euch interessant :) Hab sie kennengelernt, als sie noch in einer (laut ihr sehr miesen) Beziehung war und wollte eine Ltr mit ihr. Habe sie also schön langsam verführt (nur fummeln, kein kissclose... 3mm davor und sie nicht rangelassen :) ) und darauf gewartet, dass sie mit ihrem Typen Schluss macht. Hat sie nach 2 Monaten und danach ging es ab. Riesiger invest von ihr, sexmonster und sie hat vor meinen/ihren Freunden geschwärmt. mein inner Game ist stimmig, finanzielle und soziale Kompetenz ist auch reichlich vorhanden und ich habe ständig neue Kino-Spielchen drauf. Dummerweise haben einige meiner Freunde aus Neid ihr negative Geschichten über mich erzählt. Ich würde zB damit angeben, sie flachgelegt zu haben, noch andere haben usw. Das hat mich natürlich auch gut belastet, weils mal gute Freunde waren und ich war dadurch schlecht drauf. Sozialer Status runter, Vertrauen vernichtet und auchnoch etwas betaisiert. Die Freunde wurden daraufhin gemeinschaftlich aus dem Freundeskreis geworfen. Sie wollte den Kontakt trotzdem abbrechen und ich hab 2 Wochen gebraucht, um sie zu beruhigen und mich wieder in ein gutes Frame zu bringen. Am Ende ne klare Ansage gemacht: komm klar oder ich bin dann weg. Jetzt kuschelt sie noch an mich ran, körperliche Dominanz durch spielerisches auf die Couch ringen und in den Hals beißen - mit Markierung - ist auch ok. Allerdings kommen jetzt Sprüche wie: "das mit dem küssen mag ich nicht" oder "sex kannst du vergessen" ... Meine bisherige Reaktion in etwa: ja, du auch, das musst du dir erstmal wieder verdienen, nachdem du mir nicht geglaubt hast - also was machst du nachher zum Essen? Bis hin zu Tests von ihr wie: "deine lebensvorstellung ist für mich 100% perfekt, nur nicht mit dir" oder "Typ xxx steht auf mich und ich glaub ich hab auch Bock auf den, darf ich?" Oder "ich wollte nur sex und jetzt bist du mir langweilig" ... Größenordnung ... Autsch, selbst für mich. Sie mag mich enorm, keine Frage. Nur wie mach ich weiter? Immerhin ist das Vertrauensverhältnis gestört und das bekomme ich logisch nicht korrigiert. Einfach Tests weiter bestehen und Freeezen, wenn sie zu hart wird? irgendwas blockiert sie ... Panik vor was ernstem? Ihr Eigenes Gefühlschaos? Angst vor erneuter Verletzung? ... Ps: nach dem durchlesen liest es sich an manchen stellen etwas heftig, was meine Einstellung betrifft. Wenn ich das allerdings jetzt für alle ausformuliere, wird der Text ewig lang... ihr werdet das schon richtig interpretieren :)
  8. Hi Leute, es geht um folgendes: Ich: 27 Sie: 23 Sie ist eine Bekannte aus Kindheitszeiten aus dem Urlaub, Haben uns am letzten Wochenende durch Zufall wiedergetroffen. Feiern gewesen und viel Cocktails und Tequilas getrunken. Ich bin eskaliert und wir haben uns mehrmals und gut geküsst. Plötzlich wollte Sie schnell nach Hause (musste nächsten Tag arbeiten). Sie lief einfach aus dem Club, ich hinterher. Fragte Sie wohin, Sie nach Hause, sie wüsste nicht was ich nun mache. Halt ein sehr direkter Typ. Sind zusammen Bahn gefahren, sie hat mir den Arsch vorm Schaffner gerettet (habe verpeilt Ticket zu kaufen). Nummer wollte Sie erst nicht rausgeben, habe Sie aber dann bekommen. Wir hatten SMS Kontakt folgendes Gespräch: Ich; Siehst du, dass ist meine richtige Nummer. Hoff du bist gut heimgekommen. Beste Grüße (habe zwei Nummern, sie dachte ich verarsche Sie, außerdem war Sie nachts alleine in Hamburg mit U-Bahn unterwegs) Sie: hahaha ok ich glaube dir.. gute heimfahrt Ich (am nächsten Abend dann nüchtern): Puh, es gab definitiv schon Fahrten in denen mein Allgemeinzustand besser war. Aber für die Party im Frida hat es sich natürlich gelohnt. Übrigens sehr nett, dass du den Kontrolleur verjagt hast, Das war beeindruckend! Mal sehn was die Veranstaltungen heute Abend wieder bringen, Apropo: Hast du die Arbeit und den Schock wegen des Handys überlebt? Sie:Ich hab alles überlebt aber nochmal feiern hätte ich gestern nicht geschafft Ich: Na zum Glück! Gestern war aber auch wieder sehr empfehlenswert...Habe grade beim Wäschemachen Ahoibrause in meinen Jeans gefunden. Bist du dafür etwa verantwortlich? Sie: das kann ich nicht zu 100 % abstreiten. Ich: Ist das so? Da es ziemlich viel Brause ist, könnte man glatt meinen es wurde mir heimlich zugesteckt. Sag mal handelst du damit? Sie: ich glaube nicht, dass man mit brause n lohnenswerten Handel betreiben kann So das ist der Stand. Sie hat sich nun doch wieder gemeldet. Problem ist Sie wohnin in Hamburg ich in Frankfurt, Aber finde Sie wirklich absolut hammer, nur ist es sehr schwierig die Attraction so aufzubauen, da ich Sie nicht ohne weiteres treffen kann. Hier hätte ich Sie schon versucht zu treffen... Puh iwie hat Sie es mir angetan, trotzdem fixiere ich mich natürlich net total. Wäre über eure ehrliche Meinung und Tipps dankbar, Beste Grüße, Thomas
  9. Hey zusammen, ich brauch mal nen Ratschlag zu folgendem: 1. Mein Alter 26 2. Alter der Frau 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 3 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems Habe in einer Bar ein Mädl aus nem Nachbarland kennengelernt. Alles top gelaufen, wollte aber nicht direkt mit zu mir kommen, ist mir allerdings nach der Verabschiedung nochmal nachgerannt und mir um den Hals gefallen um wieder wild rumzumachen. Läuft, dachte ich also am nächsten Abend wieder getroffen und nochmal mit ihr und ihren Freunden den Abend verbracht, leider wieder nicht mit nach Hause gekommen. Dann hatten wir regelmäßig Kontakt (viel geschrieben und telefoniert) und uns dann einen Monat später getroffen und da so 1,5 Tage miteinander verbracht. Bin am Abend mit ihr eskaliert bis ich ein klares NEIN bekommen hab, egal dachte ich, die braucht halt ihre Zeit. War wieder alles gut, hatten am Tag drauf viel Spaß miteinander und beim verabschieden wars auch klar das wir uns wieder sehn. Nach etwas weniger Kontakt (zeitbedingt) hat sie mich dann 6 Wochen später nochmal gefragt ob wir uns treffen wollen. Lief auch wieder alles cool, diesmal allerdings wars ein Date gefolgt von Party mit ein paar Freunden von ihr. Top verstanden, Spaß gehabt und am Ende wieder zusammen im Bett gelandet. Dort lief aber wieder nicht mehr als rummachen, sich ausziehen und etwas mehr sexuelle Berührungen, bis sie eben wieder ein STOPP von sich gegeben hat, das ich ein paar mal ignoriert habe und fortgefahren bin. Schlussendlich habe ich aber auch nichts getan was sie nicht auch wollte, es ist aber nicht mehr passiert. Gut, am nächsten Tag wieder rumgeschunkelt und schön verabschiedet. Dann hat sie sich komisch verhalten und nicht mehr so geschrieben wie sonst. Ich dachte dann, sie wollte vielleicht eher schon hören ob man das Ganze ein wenig höherfrequent gestalten will und hab Sie angerufen um zu wissen was sie davon hält. Dann kam überraschenderweise die Aussage, dass ich Ihre Grenzen überschritten habe, wovon Sie nach der Nacht nicht eine Sekunde geredet hatte. Das sei aber nicht der Punkt warum sie sich nicht mehr treffen will, sondern sie ist aktuell noch in ihren Exfreund verliebt (5/6 Monate auseinander) und wisse nach ihrem Studium nicht so recht was sie mit sich anfangen soll. Wir hatten dann ein sehr tiefgründiges Gespräch, bei dem sie mir intime Details verraten hat, die man nicht jedem erzählt. Zudem hat sie angedeutet, dass sie erst intim wird wenn es was festes ist und sie weiß, dass der Mann Gefühle für sie hat (hatte davor erst 3 Männer). Habe ihr dann klar gemacht, dass sie mir natürlich was bedeutet, da ich sonst sowas über die Distanz bleiben lasse, hat aber natürlich nichts geändert. Ihre Kernaussage war, dass es einfach momentan nicht für sie klappt sich öfters zu treffen, allerdings nur bei ihr, bei allen ihren Freundinnen hätte es funktioniert laut ihr... Das ist jetzt knapp einen Monat her, hatten dann noch 3 Mal ein wenig geschrieben und seit knapp 2 Wochen ist komplett Funkstille. Für mich, dachte ich, ist das eigtl. abgehakt, allerdings macht mir dabei mein Herz nen strich durch die Rechnung. Alternativenlos bin ich nicht, hab noch eine andere vor Ort am Start mit ders super läuft, allerdings ist der Reiz mit der anderen einfach größer und die wärs halt einfach wert sich das anzutun. 6. Frage/n So, was meint ihr? Gibts da noch was zu holen um nochmal ein Date zu arrangieren? Falls ja, wie würdet ihr da in so nem Fall vorgehen? Beste Grüße Cheroke
  10. Hallo liebe Gemeinde, in meiner letzten Beziehung wollte ich meine Ex immer so maximal 5 mal die Woche sehen. Wenn wir uns mal 3 Tage am Stück gesehen haben, wollte ich wieder 1-2 Tage für mich. Gegen Ende wollte ich auch mal wieder ohne sie Freunde treffen, weil sie wirklich jedes Mal mitwollte. Ich hatte irgendwie das Gefühl keine eigenständige Person mehr zu sein. Habe mich Ende November endgültig getrennt, wir kamen nochmal zusammen; hier der alte Thread: http://www.pickupforum.de/topic/140819-schluss-machen-oder-noch-eine-chance-geben/ Habe jetzt ne Phase extremen Trennungsschmerzes, zweifel an mir selbst und versuche meine Fehler einzusehen. Einer der Trennungsgründe war dass sie sehr Nähe bedürftig war und ich mal Zeit für mich brauchte. Ich meine, in einer längeren Beziehung will ich auch mit dem Partner zusammenziehen, brauche dann aber mein eigenes Zimmer. Das verstehen viele nicht. Mir kommt der Verdacht auf, dass ich Bindungsangst habe. Vielleicht fällt euch ja was dazu ein LG quick n brite
  11. Ich 30 Sie 29 HB9 Etappe: ONS + 1 gemeinsames WE - War vor 5 Wochen in Prag feiern, hab im Club ne Lady kennengelernt, 20 Minuten später zu ihr. Sex, übernachtet, Sex, Frühstück, Nummer geholt, zurück in die Heimat. - Über die vergangenen Wochen täglich WA-Kontakt, guter Comfort, Sex über WA (hasse ich eigentlich, Frau aber genau mein Ding). - Ich war 2 Wochen im Urlaub, sie wollte mich spontan besuchen an dem Tag an dem ich wieder in die Heimat kam. Hab abgeblockt, sie stattdessen ne Woche drauf (vergangenes WE besucht) - WE war sehr nett und sehr locker dafür, dass wir uns zuvor nur beim ONS gesehen hatten. Freitag BBQ, Sex, Samstag Sex, Frühstück, sie hat mir die Stadt gezeigt, viel geknutsche, Händchen halten, kennenlernen, mittendrin in der Hitze 4 Std im Park gelegen, unterhalten, gepennt, gekuschelt, alles gut. Heim, wieder Sex, gepennt, Frühstück, Sex, Bahnhof, heimgefahren. Was wichtig ist: Sie hatte sich 4 Wochen vor dem ONS von ihrem Ex getrennt (10 Jahre ltr), mit dem sie verlobt war (ehe hat sie betrogen). Ich bin mir soweit klar darüber, dass ich wohl der rebound guy bin... Sie ist ein Gebertyp, sowohl was Nettigkeiten (wartet am bahnhof mit kaffee für mich, kauft 3 versch biersorten, damit es mir ja auch schmeckt, massiert mich ne halbe std mit vollem körpereinsatz qualitativ wie ne thai massage) als auch Sex angeht (sieht aus wie ein wow-girl - an die pornokenner hier, extrem begabt). Der Sex war mitunter einer der besten, den ich je hatte (und ich habe viel Vergleich). Ihr hats sehr viel Spaß gemacht, sind in der Hinsicht gleich "gut". Ansonsten steht sie voll im leben, hat nen sehr guten job, gutes Umfeld was Freunde und Familie angeht. Nun hatten wir am we nicht geklärt wie es weitergeht. Ich würde sie natürlich gerne wieder sehen. Distanz ist zwar nervig, aber würde das trotzdem ganz gerne halten/intensivieren/ whatever. Wir haben weiterhin wa-kontakt, aber es ist nicht mehr so wie vor dem we. Von ihr kommt zwar noch Interesse was ich mache, die Unmengen an "thinking about you", "missing you", " kiss" bla bla sind seit Sonntag aber weg (deutet wohl darauf hin, dass es eher einmalige Sache war?) 1. wie finde ich heraus ob es nur was einmaliges war? 2. wie klärt man in dem Fall (tel/wa) die Fronten bzw den status quo? Leichtes podestdenken stelle ich fest, kämpfe dagegen aber an. Melde mich auch nicht durchgehend um einseitige Kommunikation und needyness zu vermeiden. Alternative hb8 hab ich daheim, mit der gabs am Sonntag abend dann sex. Trotzdem würde ich die Pragerin sehr gerne wieder sehen (in 3 wochen hab ich dafür Zeit). Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht und kann Tipps geben?
  12. Hallo, ich bin neu im Forum hier, kenne allerdings die Basics. Kommen wir zuerst mal zu den harten Fakten: Dein Alter: 22 Ihr/Sein Alter: 20 Dauer der Beziehung: gut 5 Monate Art der Beziehung: monogam. Auf der Arbeit kennen gelernt, selbe Abteilung also täglichen Kontakt. Bin neu in Hamburg und kenne hier noch relativ wenig Leute. Sie weiß dass ich in maximal 2 Jahren nach München zurückkehre, und das belastet zusätzlich. So weit, so gut. Bereits vom Anfang der Beziehung an habe ich gemerkt, dass sie extrem abhängig von mir ist. Sprich es ist schon eine mittelgroße Katastrophe (für sie) wenn wir mal eine Nacht nicht beieinander schlafen. Der Sex war großartig, ist immer noch sehr gut, aber ich merke wie ich langsam das Interesse daran verliere. Ich habe seltener Lust auf sie und merke wie mich andere Frauen stark reizen. Betrügen werde ich nicht weil wir uns einig sind eine monogame Beziehung zu führen. Ich habe schon öfter versucht das Thema Distanz anzusprechen, darauf hat sie immer mit Drama reagiert und 0 verständnisvoll. Aussagen wie "dann mach doch Schluss wenns dir alles nicht passt!" machen das ganze auch nicht gerade besser. Dazu kommt extreme Eifersucht und Misstrauen ihrerseits (ich bin hingegen kein bisschen einfersüchtig). Es wurden schon mindestens 1 mal meine Handynachrichten durchsucht. Jede Kleinigkeit ist ein Aufhänger zum Streit [ist Streit und Drama im Pick-Up eigentlich gleichbedeutend?] Sie hat Angst von mir verlassen zu werden, allerdings bewirkt das bei mir genau das Gegenteil: Durch dieses ständige Scheißgelaber und Drama habe ich langsam kein Bock mehr. Ich werde mich nicht knechten lassen. Ich würde bei ihr gerne diese Ängste abbauen, versuchen ihr Selbstbewusstsein zu stärken und sie "selbstständiger" machen, einfach etwas mehr alpha. Ich weiß nur leider nicht wie genau ich das konkret machen kann. Ist überhaupt noch was zu retten? Bin für alle Ratschläge dankbar :)
  13. Ich hatte hier einen anderen Thread bzgl. meiner Sache gestartet, der unglücklicherweise viel zu konfus von mir gestartet war. Deswegen hier nun ein neuer und besser Versuch. 1. Mein Alter - 28 2. Alter der Frau - 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben - etliche 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") - regelmäßiger Sex 5. Beschreibung des Problems - Erst maximale Nähe, nun völlige Kälte 6. Frage/n - Welchen Fehler hab ich gemacht? Alles lief perfekt. Seit 2 Monaten HB 8/9 gehabt, x mal bei ihr übernachtet, beinah regelmäßiger und meist sehr guter Sex (Sie: "ich hätte am liebsten 24h 7 Tage die Woche mit dir Sex"); sie sucht im Bett ständig Nähe, will kuscheln etc. ... dann bin ich 10 Tage im Urlaub und ziehe dabei auch eine Kontaktpause durch - am vorletzten Tag schreibt sie, wann ich endlich wieder da bin; gleich am ersten Tag zurück in Deutschland soll ich direkt wieder bei ihr schlafen, was ich auch tue -> wieder guter Sex. Am nächsten Abend lädt sie mich wieder ein, ich schlafe wieder da. Am nächsten Morgen ihr Vorschlag: lass uns spontan 2 Tage an die Ostsee fahren. Gesagt getan, sie kümmert sich um die Organisation, Dienstag früh ging es los. Erster Tag dort super; am Strand gelegen und dann irgendwann mit beiderseitiger Absicht auf Sex in die Wohnung - ("Fick mich!" , "Ich komme, ich komme!" - also am Sex kann das alles wirklich nicht liegen.) Danach ging es zu den Stoertebekerfestspielen, was auch super spaßig war, doch dann der Weg zur Wohnung zurück: Es kommt durch irgendein anderes Thema die Thematik meiner Vergangenheit mit vielerlei Frauen auf. Schon ein oder zwei mal zuvor in unserer gemeinsamen Zeit bedachte sie das mit abwertenden Kommentaren und auch nun sprach sie von "eklig". Ich hab das immer abgewiegelt à la "Da ist doch nix dabei." und "Hat ja nie jemanden verletzt." aber nun kam es letztendlich dazu, dass ich meinte "Die Frauen, die das so eklig finden, sind meist solche, die mit sich selbst sexuell nicht klarkommen und sich auch nie selbst befriedigt haben, weil sie das auch eklig finden...". Darauf meinte sie "Und so schätzt du mich ein?" und ich "Tja, das vermittelst du zumindest, wenn du so sprichst." Ab dem Punkt war sie die Rückfahrt nur noch schweigsam. Ich dann, als wir an der Wohnung waren: "Alles klar? Oder bockst du jetzt n bisschen?", was sie verneinte. Ich beließ es dabei. In der Wohnung chillten wir etwas und zündeten uns dann mal einen Joint an (Nein, wir kiffen nicht ständig, das war das erste mal gemeinsam und in der Vergangenheit hat jeder von uns mal ab und an mit Freunden einen geraucht und wir wollten es einfach im Urlaub zusammen mal "genießen"). Leider führte das dann dazu, dass wir ziemlich platt waren und letztlich einfach ins Bett gegangen sind und nix mehr lief. Am nächsten Morgen war sie immer noch kaum Nähe-suchend. Erst am Nachmittag taute sie auf und als wir am Strand lagen, haben wir wieder viel miteinander erzählt und gelacht, Fotos mit der Kamera gemacht, hin und wieder geküsst etc. Dann mussten wir die Heimfahrt antreten. Leider hatten wir uns an dem Nachmittag in der Sonne noch so die Haut verbrannt, dass wir, als wir sehr spät daheim ankamen, bei ihr dann einfach so ins Bett gingen und gewissermaßen getrennt liegend einschliefen. Am nächsten Morgen stand sie irgendwann allein auf, machte sich für die Arbeit fertig, sodass ich erst kurz bevor sie los musste munter wurde. Ich fragte sie noch, wie es ihrer Haut ginge - "ganz okay" aber keine Gegenfrage. Dann zusammen nach draußen gegangen und nur flüchtig verabschiedet, das war's. (Wobei es fast nie Abschiedsküsse gibt aber eben sonst auch nicht so seltsam kühl.) Von ihr kam erstmal keine Meldung mehr und ich wollte auch nicht direkt wieder auf sie eingehen, also ließ ich es erstmal dabei. Samstag/heute früh dann schickte ich ihr per Nachricht nur mal nen Dropbox-Link zu den Bildern vom Urlaub mit der Bemerkung, dass manche Bilder überragend seien (da waren wirklich ein paar tolle Schnappschüsse dabei) und sie stolz auf mich sein könnte. Gegen Abend dann kam von ihr schlicht "Danke Anke *breitgrinsender Emoticon*" (völlig untypisch für sie). Dieses Verhalten nun also - im völligen Gegensatz zu "Wann bist du endlich wieder da?" (während meines Urlaubs), "Ich bin froh, dass du wieder da bist" (gemeinsam im Bett, nach meinem Urlaub), sowieso ständiges Kuschelbedürfnis im Bett, sonst immer mal wieder Umarmungen mit "Drück mich mal!" und regelmäßigen Nachrichtenverkehr, in dem sie mich je nach Möglichkeit zu sich eingeladen hat. Was lief da so krass falsch? - Ich würde auf das Thema mit "eklig" usw. tippen... das war unsouverän von mir. Aber kann sie das so abgeworfen haben? Warum dann aber der schöne Nachmittag nochmal, ehe es danach wieder distanziert wurde? Und wie sollte ich nun weiter verfahren? ... Auf dieses "Danke Anke" scheiß ich mal gehörig... aber aufgeben will ich sie nun auch nicht, weil einfach bis zu diesem Punkt alles super lief und sie herausragend ist! Ich würde halt gern meinen Fehler, den ich wohl irgendwo gemacht haben muss, wieder gut machen. PS: Außerdem fragte sie an dem zweiten Nachmittag am Strand dann auch noch, mit wem ich den besten Sex hatte - kA, ob das von Belang ist.
  14. 1. Mein Alter 20 2. Alter der Frau 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben - Dates im Sinne von Dates keines 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") - Sex Hey, bräuchte mal wieder Hilfe. Habe eine junge Dame durch den Studiengang eines Kumpels kennen gelernt. Wir waren uns von Anfang an relativ sympathisch, hat mich auch nach 2 maligem Sehen zu ihrem Geburtstag eingeladen etc, wobei sie ursprünglich weit weg kommt und noch nicht mega viele Freunde hatte. Wir sehen uns wöchentlich in Clubs und haben dort mehrmals rumgemacht. Sie war jedoch bei jedem Mal zumindest gut angetrunken. Letzte Woche sie nur leicht angetrunken, ich sehr betrunken ( kommt eigentlich selten vor ) bei ihr Zuhause gelandet und gevögelt, bzw. sie eher mich aufgrund meines eher schlechten Zustandes, ärgert mich selbst, braucht mir niemand zu sagen. Meine Beziehung zu ihr - ich hatte noch nie so viel Auswahl an Frauen wie gerade. 2 Fb's. 2 lose Makeout Kontakte bisher ohne Sex mit Interesse, mehrere lose in der Warteschleife und Sie. Optisch ist sie nur ein Mittelding dieser Auswahl und doch ist sie die einzige, bei der ich die Nähe einfach genieße. Bei meinen Fb's will ich nach dem Sex meist einfach wieder verschwinden, nach dem einmaligen Sex mit der Auserwählten hätte ich am nächsten Tag kein Problem gehabt, einfach den ganzen Tag bei ihr zu liegen. Ihre Beziehung zu mir - Wie gesagt, zeigt sie meist nur starkes Interesse nach Alkoholkonsum. Auch dann nicht vor ihren Studienkollegen, haben sie wohl einige drauf angesprochen, weil ich viel jünger wäre ( wtf, ein Jahr viel jünger? ) und als Player rüberkomme. Nach der Vögelnacht als wir beide wieder nüchtern waren, hat sie mich zwar noch von sich aus geküsst, schien aber nicht sehr entspannt, wie auch beim Sex selbst, hat sich nicht so 100% gehen lassen - auf die Nachfrage, ob sie das immer ist, oder nur bei mir, meinte sie, dass das nur bei mir so wäre. Außerdem habe ich die Info meines besten Kumpels, dass sie im Club zu ihm gekommen ist und meinte, dass sie so früh im Studium keinen festen Freund will, aber mich sehr mögen würde. Beziehung miteinander - Wir haben unter der Woche effektiv keinen Kontakt. Ich habe versucht diverse Treffen einzuleiten, was aber meist geblockt wurde, mit mehr oder minder guten Ausreden. Ich bin mir jetzt einfach unsicher, ob sie sich im nüchternen Zustand zu viele Gedanken macht und daher nur extrem wenig Invest kommt, oder ob sie wirklich einfach nur besoffen ist und dann Lust auf mich kriegt, dann geht ziemlich viel von ihr aus. Fragen - Ich habe keine Anforderungen oder Erwartungen geäußert, habe wirklich versucht, das ganze locker zu halten. Also versteh ich nicht, woher dieses Schild kommt, den anderen nicht einfach mal kennen zu lernen. Ich will doch auch nicht direkt ne Beziehung, nur weil wir uns mal nüchtern treffen. Sie weiß aber, dass ich mehr Interesse an ihr habe, als nur das besoffene Partyrummachen, weil ich ihr das beim einzigen intimen Moment am nächsten Morgen im Bett gezeigt habe und meistens auch immer nüchtern war. Also wie krieg ich sie dazu, sich einfach mal keine Gedanken zu machen und einem Treffen zuzustimmen? Bzw. wie erfahre ich ihre Gedankengänge? Langfristig würde mich eine LTR interessieren, aber mir geht's primär einfach mal darum, die Distanz zu überbrücken. Meine bisherigen Ansätze: - Einfach Ansprechen und Fragen. Das hätte ich wahrscheinlich vor PU gemacht. Positiv daran wäre einfach die Direktheit, ich persönlich hasse Spielchen. Negativ die evtl. komplett verlorene Anziehung durch angesprochene Probleme, welche negativ belastet sind. - Gar nichts machen, schön weiter mit ihr rummachen, wenn sich die Gelegenheit ergibt und durch eventuellen Sex eine bessere Verbindung aufbauen. Wäre vll. am sinnvollsten, aber befriedigt mich jetzt gerade überhaupt nicht. - Freeze Out, einfach mal keinen Invest zeigen und sie kommen lassen. Bin mir bisher unsicher, ob die Anziehung von ihrer Seite groß genug dafür ist. Hoffe es finden sich ein paar nette Helfer.
  15. Moin, hatte letzte Woche am Sonntag ein Date mit einer ziemlich süßen. Nach dem ersten Clubbesuch kam es auch schon zum KC . Am Ende vom Date gab es dann auch wieder KC - sie will halt dieses Kennenlern-Ding. Auch wenn ich aktuell wieder mal arg untervögelt bin und eigentlich keine Lust auf den Scheiss habe, ließ ich mir nichts anmerken. Problem: Ich bin bis Neujahr nicht mehr in der gleichen Stadt wie sie. Über die Feiertage haben wir kurz geschrieben und mir persönlich fällt es schwer, den schmalen Grat zwischen "So, jetzt kann ich mich mal melden" und "Ich krieche ihr bestimmt nicht in den Arsch" einzuschätzen. Es wäre viel einfacher, wenn ich mehrere Alternativen hätte - nur habe ich aktuell leider keinen Privat-Harem, der mir den Arsch küsst. Gestern haben wir noch telefoniert, ca. 45min. SInnloses blabla über Studium, Familie, Weihnachten usw., ab und an war ich CnF. Sie wollte immer weiter machen (gutes Zeichen) mir war es dann irgendwann zu langweilig und ich meinte, dass ich erstmal duschen gehe. Andererseits habe ich dann noch gesagt (mitten im Gespräch), dass ich es schon toll fände, wenn wir uns im neuen Jahr wieder sehen würden und das es asi ist, dass die Wartezeit soooooo lange ist. Ich hoffe, dass war nicht zu needy, aber sie ist ja auch niedlich... Meine Frage an dieser Stelle wäre also: Was nun? Sie hat sich (heute) nicht gemeldet, ich auch noch nicht. Da ich gestern angerufen habe fände ich es schon besser, dass Madame ihren niedlichen Hintern in Bewegung setzt und den ersten Schritt macht? Erstmal gar nicht melden? Habe einfach bammel, dass ich meine Attraction verliere... Hoffe ihr hattet tolle Weihnachten - allet Jute
  16. 1. 34 2. 30 3. Anzahl der Dates: 5 mit sehr viel Zeit 4. Etappe der Verführung: 2 x Sex 5. Beschreibung des Problems Hi Jungs, ich komme hier nicht weiter und bitte um eure Hilfe: Vorab: Ich führe eine offene Beziehung und HB7 angeblich auch (lebt mit ihrem Freund zusammen)... Meine LTR wird derzeit von mir beendet, da ich keinen Sinn mehr darin sehe. Überlege aber es auf das neue Jahr zu verschieben wegen Weihnachten usw. Zum Problem: Alles lief gut. Dates, Comfort, Sex sehr intensiv mit viel Küssen etc. Gestern waren wir auf dem Weihnachtsmarkt. Super Abend. Auf der Rückfahrt meinte HB dann, sie könne das alles nicht mehr so weiterführen. Sie könne seine Berührungen und Sexversuche nicht ertragen und fühle sich ganz, ganz mies dabei. Außerdem habe sie ein unheimlich schlechtes Gewissen ihm gegenüber. Dann kam der folgende Vorschlag: Da sie mich so sehr mag und mich nicht missen möchte, sollen wir Freunde werden. Sie will mich auch ihrem Freundeskreis vorstellen und mich integrieren. So würden wir weiter in Kontakt bleiben. Mein erster Gedanke: o.k. du wirst gerade in die LJBF Zone verschoben. Irgendwas hast du falsch gemacht... und sage: "Dir gehts bei ihm schlecht, nicht bei mir. Trenn dich. Ich will nicht dein Kumpel sein". Dann sagte sie, dass sie nur so ihrer Gefühle verschließen könne, ohne auf mich verzichten zu müssen. Ihm fühle sie sich aus diversen Gründen verpflichtet und könne ihn nicht verlassen (das hatte sie mir von Anfang an gesagt). Wir sind dann so verblieben, dass ich sie nachhause gefahren und ihr ein schönes Leben gewünscht habe. Sie war mega sauer. Heute Morgen kam um 3:15 Uhr eine Nachricht:<<Ich nehme das sehr persönlich. Solltest du dich bis Sonntag entschieden haben, meld dich (Sonntag ist das Freundetreffen). Wenn du dich nicht meldest, werde ich deine Kontaktdaten löschen>>. Tja...dann ist sie ganz weg! Scheiße! Das ist für mich nicht unbedingt needy. Ich mag sie halt. Dass sie sich zwischen zwei Männern mies und wie ein Objekt fühlt, kann ich nachvollziehen. Daher akzeptiere und respektiere ich das und bin bereit ihr den nötigen Abstand zu geben. Als Mensch ist sie top und da ich erst kürzlich hergezogen bin, hätte ich auch gegen neue Freunde nichts einzuwenden. 6. Frage/n 1. Kann sowas funktionieren, von FB auf Kumpelbeziehung (war ja nur 2 x Sex aber ich steh auf sie)? 2. Sie will weiterhin oft alleine was mit mir unternehmen- kommt da nicht wieder alles andere hoch ? Wenn wir ausgehen z.B. und was getrunken haben? Hab echt kein Bock mich da auf emotinaler Schiene einzulassen und mir selbst das Leben zur Hölle zu machen in dem ich auf sie stehe, sie aber wie einen "Freund" behandeln muss und nicht als LTR habe kann. Nachtrag: HB in offener/nicht offener LTR, hat bislang immer nur zu Theater geführt... Mittlerweile bin ich an einen Punkt angekommen, wo ich die Lust an so vielen Kontakten mit verschiedenen HBs verloren habe. Bin wohl zu weich für diese Trennungsphasen. Wenn ich meine LTR beendet habe, werde ich mir eine screenen und was solides mit ihr aufbauen. DANKE!
  17. Ich habe ein faszinierende Frau kennen gelernt. Sie ist Journalistin und arbeitet für ein großes deutsches Leitmedium. (leider nicht in meiner Stadt) Ich hab sie zufällig vor einer Woche kennengelernt. Wir waren zusammen in einer Kneipe, es war eine sehr interessante Runde und eigentlich war die Lady gar nicht so richtig mein Target. Als der Abend später wurde und sich die Runde lichtete bemerkte ich, dass sie mich in unbeobachteten Momenten immer wieder länger anguckte. Als sich alles auflöste hab ich sie zu ihrem Hotel gebracht und meinte, dass ich selber noch nie in diesem Hotel war, obwohl ich ja schon so lange in der Stadt wohne – das fand sie „dreist“. Wir haben trotzdem zusammen noch 2 Gläser Wein in der Lobby getrunken. Lieder saß sie mir gegenüber… Ich war ziemlich nervös (fange dann blöderweise an ziemlich zu zittern). Konnte nicht so richtig Kino fahren – weil sie mir ja gegenüber saß. Hab eine Routine aus dem Forum benutzt („das sind schöne Schuhe, aber die passen nicht zu deinen Füßen“ - dann schuhe ausziehen und Kino genießen) Das fand aber auch wieder „dreist“. Trotzdem hat sie mir weiter ne Menge Fragen gestellt – ich hab mich zwischendurch beschwert, dass ich doch kein Interview geben will (guter „neg“ bei einer Journalistin:)). Jedenfalls hab ich sie dann überzeugt, dass sie mich mit auf ihr Zimmer nimmt. Sie hat mir dort weiter Fragen gestellt („erzähl mir was interessantes“) - hab ihr aber gesagt, dass es interessantere Sachen gibt, als zu reden – KC, makeout. Sie war aber ziemlich steif und hat nicht so richtig mitgemacht. Ich hab sie dann trotzdem ausgezogen und erst die Brüste mit der Zunge verwöhnt und dann kam der Unterleib dran (meine Regel: die Frau hat einen Orgasmus, bevor mein Schwanz ins Spiel kommt). Hab sie danach gefragt, ob sie was zum Schutz da hat – sie wollte aber nicht mit mir schlafen („ist ihr zu intim“). Sie hat sich ein bisschen an meinem Schwanz zu schaffen gemacht, aber ich wollte lieber vögeln, als „Handarbeit“. Ich kam aber in der Nacht nicht mehr auf meine Kosten. Wir haben trotzdem Nummern ausgetauscht. (Ich hab statt meines Namens „traummann“ in ihrem Handy hinterlassen - grandios“). Wir haben uns am nächsten Tag noch mal getroffen – eine Stunde Zeit haben wir zusammen verbracht, bevor ihr Zug ging. Sie war eher schweigsam – weil sie müde war. (kein Wunder ich war ja bis 3 Uhr nachts bei ihr und sie hatte tagsüber relativ viel zu tun). Hab zwischendurch versucht Kino zu fahren (hab mir ihre Finger und Nagellack angeschaut und an ihr geschnuppert: „was ist das für ein Parfüm…“) Sie hat darauf und auf ein paar kleine „negs“ aber reagiert mit: „du kannst mich nicht provozieren“ Hab mich mit ihr über Politik unterhalten – und das war das beste Gespräch über Politik, dass ich je geführt habe – kein Wunder sie hat als Journalistin direkt mit diesem Thema zu tun. Ich hab sie gefragt, ob sie Lust auf nen Besuch hätte. Sie: „ja – bist du denn mal zufällig in /stadt/?“ ich: „nein – nicht zufällig – aber vielleicht ist da demnächst ein gutes Konzert, da könnten wir zusammen hin“ Am nächsten Tag kam von ihr ne FB Freundschaftsanfrage. Ich am gleichen Abend gecheckt was für Konzerte gerade in /stadt/ so laufen: Freitag Nacht ne FB-Mail geschrieben, dass direkt am nächsten Tag ein tolles Konzert ist, ob sie spontan genug ist, dass ich sie gleich am nächsten Tag besuche. Hab ihr aber auch ein paar andere Termine geschickt, zu denen ich kommen könnte. Sie hat mir am nächsten Tag (Samstag) ne SMS geschickt, dass sie mich am Sonntag Nachmittag anruft. Im Telefonat hat sie mir erklärt, dass sie bis zur Bundestagswahl keine festen Verabredungen eingehen möchte, denn sie muss als Journalistin eventuell kurzfristig durch die Gegend reisen. Außerdem will sie keine „Romanze“. Ich hab etwas gemacht, dass ich sonst zu vermeiden versuche: hab ihr im Telefonat viele Fragen gestellt – war ganz schön needy von mir… aber wir haben immerhin etwa 30 min telefoniert. Sie will mich „unverbindlich kennen lernen“. Was will ich: Diese Frau ist wegen ihres Berufs für mich eine der interessantesten, die ich je kennengelernt habe – ich beneide sie um ihr spannendes Leben. - ich komme mir vor wie ein Groupie. Ich würde diese Frau gerne in meinem Leben behalten/ so einen interessanten Menschen habe ich noch nicht kennengelernt. Ich fühle mich gar nicht außergewöhnlich zu ihr angezogen, will mit ihr keine Bettgeschichte. Ich würde sie gern besser kennen lernen – könnte mir vorstellen mit ihr ne LTR zuhaben und das hab ich seit etwa 2 Jahren über keine Frau mehr gesagt!! Aber auch ne intensive Freundschaft wäre toll - nur habe ich das Gefühl, dass es schwierig ist diese Frau für mich zu begeistern (sie ist eine ziemliche Karrierefrau…) Was mir jetzt einfällt, wie ich weitermachen könnte: ich werde in zwei Wochen „spontan“ für ein Konzert nach /Stadt/ kommen und hoffen, dass sie dann auch Zeit hat (werde mich einen Tag früher bei ihr melden) Mein Ziel ist es Emotionen zu erzeugen (Emotionen verbinden Leute) Nur was mache ich in der Zwischenzeit, um mich in ihrem Kurzzeitgedächtnis zu halten? Ideen: 1.sie hat mir die Serie „the wire“ empfohlen – ich schreibe ihr, dass ich der Serie auf ihren Tipp hin noch ne zweite Chance gegeben habe – und schicke ihr die bekannteste Szene aus der Serie (sie kennt die nicht): http://www.youtube.com/watch?v=4df09uZi9A4 (fast 5 Minuten ein Dialog der nur aus den Worten „fuck“ und „motherfucker“ besteht – brilliant) 2. wir könnten uns zum frühstücken verabreden – da aber einige Hundert Kilometer zwischen uns liegen, machen wir das nicht persönlich sondern über „skype“ - das ist denke ich schon eine ungewöhnliche/bleibende Erinnerung!? 3.ich könnte ihr noch Zeug schicken, dass ich witzig finde (hat indirekt mit ihrer Arbeit zu tun) oder mit unserem Gespräch in der Kneipe, als wir uns kennengelernt haben. Freue mich über jeden Ratschlag, mr-metrona
  18. Guten Abend zusammen, nach einiger Zeit, in der ich nur mitgelesen habe, entscheide ich mich nun dazu, Euch doch mal wieder mit meinem aktuellen und akuten Problem zu „belästigen“. Vllt erinnert sich der/die Eine noch an meine Geschichte. (Falls nicht – die Threads sollten eigtl noch on sein.) Kurzform: Freundin war anfangs FB, sie verliebte sich in mich, hab mich irgendwann doch zu ner LTR entschieden. Sie ging direkt am Anfang der LTR nach Norwegen für 5 Monate -> LDR. Sie 23, ich 26, Beziehungsdauer insg. inzw. 1 Jahr 9 Monate. Wie Ihr Euch sicher denken könnt ists aktuell nicht so rosig – sonst würd ich nicht Hilfe bei Euch suchen. Naja wo fange ich an. Es ist sicher einiges passiert in der ganzen letzten Zeit. Kann sein, dass ich jetzt etwas aushole und die Nachricht länger wird. Aber bin schon auf Eure Meinungen gespannt und natürlich auch auf Tipps. ---------- Aktueller Stand ist: Sie ist seit Anfang April für ein halbes Jahr in Hamburg für ein freiwilliges Praktikum - um quasi die Zeit bis zum Master zu überbrücken. - Also wieder ne LDR... :-/ Aus meiner Sicht ist das ganze aber nur ne Art "Flucht" - Flucht vor mir, Flucht vor gewissen Dingen und Entscheidungen. Sie geht auf Abstand. Sie ging shcon in der Zeit vor Hamburg auf Aufstand - und ich vermute sie ging soweit weg für ein Praktikum, um sich über einiges klar zu werden, wer sie ist, was sie will... Wir haben uns in der Zeit bevor sie nach Hamburg ging immer etwas weniger gesehen - also nicht mehr so häufig. Es wirkte für mich als ginge sie mir bewusst aus dem Weg und hält bewusst eine gewisse Distanz. Tat mir natürlich sehr weh. Ich weiß, mir wurd hier immer geraten ich soll mich auch mal zurückziehen und mehr für mich machen. Hätte ich auch intensiver machen sollen - gar keine Frage. Seitdem sie in Hamburg ist haben wir jetzt natürlich aktiv eine Distanz. - Ich war bisher 2 mal da oben sie besuchen. Das erste Mal hatte ich da oben ein Vorstellungsgespräch, nach dem ich dann bei ihr war, wir den Abend verbracht haben und ich da die Nacht noch bei ihr geschlafen hab, ehe ich anderen Morgen wieder nach Hause gefahren bin. Das 2. Mal war relativ spontan vor ca 2 Wochen, als auch ihre Eltern das WE da oben waren. So hatte ich die Möglichkeit günstig hin zu kommen und bin dann mit ihren Eltern zurück. Schade fand ich es, dass sie am ersten WE als sie da oben war erstmal ne Freundin hat zu Besuch kommen lassen und mit der dick Party machen wollen, anstatt nach der ersten Woche da oben alles mal mit ihrem Freund zu teilen... Fand ich echt Mist und kam mir vor den Kopf gestoßen vor. Zu diesem 2. Treffen möchte ich Dir auch einen kleinen Bericht, den ich einer Freundin verfasst habe, schicken, damit Ihr einen Einblick bekommst, wie die aktuelle Lage ist. Denn vllt habt IHR ja noch den ein oder anderen Tipp - ich sage an dieser Stelle schon: Ich liebe diese Frau immer noch sehr und will sie nicht verlieren. Lasst es Beta oder schwach oder sonst wie klingen, aber für mich ist da noch viel zu viel im Spiel, als dass ich das mit uns aufgeben möchte, auch wenns aktuell harte Zeiten sind. Bericht: (Bitte wundert Euch nicht über die fehlende Formatierung und die Datumsangaben da drin "Donnerstag" / "Freitag" - hatte den Bericht kurz nach dem Treffen verfasst) Sie schreibt halt aktuell noch an ihrer Bachelor-Arbeit (Abgabetermin: 27.5.) - das ganze mit ihrer BA zieht sich nun ja auch schon sehr sehr ewig hin und das ganze mit der BA belastet sie sehr. Ich kann und darf ihr da aber nicht mehr rein reden - die BA ist ihr Ding. Sie sollte sich da einfach mal mehr auf den Hintern setzen und das fertig kriegen - u.a. damit WIR auch mal wieder mehr Zeit miteinander verbringen können. Denn grad jetzt haben wir doch genug und bessere Möglichkeiten, als damals, wo sie in Norwegen war das halbe Jahr... Ich kenne sie in der Hinsicht eigtl ehrgeiziger und bissiger - selbst ihre Eltern haben ihr Lari-Fari-Verhalten dazu schon kritisiert. Naja ich hatte mich ja dazu entschieden, nach meiner Rückkehr etwas mehr auf Rückzug zu gehen. Tat ich auch. Hatte ihr nach meiner Rückkehr eine allerletzte richtig liebe SMS geschrieben, dass ich wieder zu Hause bin, es ein schönes WE mit ihr war, mir die Zeit gut tat und ich sie liebe. So kam es, dass wir teilweise echt mal 2, 3 Tage Funkstille hatten - was komisch ist, da SIE sich ja sonst auch mal von selbst zumindest abends gemeldet hat. Mich störte es, dass ich so dermaßen in der Schwebe bin. Unsicherheiten ohne Ende - wo stehe ich, wo stehe ich bei ihr, was will sie, was kann ich aktiv tun (ich bin nämlich jmd der lieber aktiv was tun muss...) - und glaub mir diese Ungewissheit macht mich fertig und sie tut ungemein weh. Diesen Donnerstag (02.05.) habe ich ihr dann geschrieben (ja ich weiß, dass das ein absoluter Fehler war per SMS!!! Hätte anrufen sollen und damit Arsch in der Hose zeigen müssen! Da bin ich wieder in mein altes Muster gefallen... denn sie will ja dass ich meine Zähne aufkriege und keine Angst vor ihr und ihrer Reaktion habe.) Wie gesagt geschrieben, dass ich was ansprechen muss und mich diese Ungewissheit bzgl. Abstand schmerzt. Ich möchte wissen, wie sie sich das ganze vorstellt und wie ich das und sie handhaben soll und wie lange sie das ganze durchziehen will. Darauf von ihr nur "Keine Ahnung wie das weiter gehen soll..." - ich meinte darauf "Dann sollten wir eine Lösung finden, denn diese Ungewissheit macht mir zu schaffen." - Mag alles vllt needy oder so klingen, aber sie wollte doch selbst, dass ich mich öffne und ihr auch sowas mitteile wenn mich was belastet oder mir was zu schaffen macht. Danach kam nichts mehr von ihr, so dass ich ihr den Abend drauf - also Freitag Abend - ein wenig mehr die "Pistole auf die Brust gesetzt hab": "Ich verstehe sehr gut, dass dich die BA stresst, ich verstehe auch, dass du mal Zeit für dich brauchst. Was ich jedoch nicht verstehe ist, dass ich zur Seite geschoben werde, du dir aber für alle/s andere/n Zeit nimmst! Entweder Du denkst auch mal an mich und wie ich mich dabei fühle oder ich werde mir was überlegen, denn so will ich nicht weiter machen, sowas ist für mich keine Partnerschaft!" Ja auch das war ein Fehler via SMS...! Ich hätte direkt anrufen sollen. Ihre Antwort: "Schön und gut dass du deinen Mund hier mal aufkriegen möchtest, aber dass du wieder mit dieser Tipperei anfängst zeigt mir alles was ich wissen muss! Da brauch ich die Fragen gar nicht beanworten..." Hab dann geschrieben, dass wir den Tag drauf telefonieren und ich jetzt los müsse. (War wirklich spät dran, weil ich noch mit meinen Jungs verabredet war und wusste nicht ob ich sie noch anrufen soll oder nicht.) Von ihr kam dann noch "Wenns doch so wirchtig ist, versteh ich nicht weshalb du erst so anfängst und dann los musst :D " - hab sie dann noch angerufen. Zu diesem Telefonat hab ich mir laufend immer Notizen gemacht und daraus auch einen Bericht erstellt (der gleich folgt). Ich wollte sie mit meinen Worten auf keinen Fall unter Druck setzen oder so - aber sie hat es genau so aufgefasst, dass ich das mit meiner "Drohung" so mache... Ich wollte lediglich zeigen, dass auch ich irgendwann auf dem Zahnfleisch gehe und mir die Kraft langsam ausgeht und ich irgendwann nicht mehr kann. Hab ihr das genauso auch am Telefon dann erzählt. Hier der Bericht: Ich weiß ehrlich gesagt immer noch nicht genau, wie ich sie und die Sache mit dem Abstand handhaben soll. Vollständiger Rückzug, ohne mich zu melden, sondern warten, bis SIE auf mich zugeht? Oder zwischendurch doch mal ne nette SMS a la schönen Tag wünschen bzw abends einfach so mal kurz anrufen? Habe nun mal Angst, dass das tödlich ist rein gar keinen Kontakt zu haben. Will ja nicht, dass wir uns noch weiter voneinander entfernen. Glaubt mir, wenn ich was tun kann um das ganze noch zu retten, dann bin ich bereit ALLES dafür zu tun! Lasst sie sein wie sie ist, biestig, zickig, sonst was. Aber ich liebe diese Frau, will sie nicht verlieren, will auch in Zukunft mit ihr an meiner Seite gemeinsam durchs Leben gehen! Seit dem Telefonat Freitag Abend herrscht Funkstille… Danach kam von ihr nichts mehr und ich hab auch nichts von mir hören lassen. War das WE über jetzt aber auch eh beschäftigt und hab viel mit meinen Freunden gemacht, war raus, hatte Spaß, viel gefeiert, geflirtet, abgelenkt. Ich weiß meine Nachricht ist sehr sehr sehr lang geworden. Ich hoffe Ihr habt trotzdem durchgehalten und alles mal gelesen, denn dann seid Ihr jetzt auf dem aktuellsten Stand und habt hoffentlich Meinungen und Tipps für mich, wie die Lage aussieht und was ich tun kann/soll um was zu retten. Dass es nicht rosig oder prall aussieht weiß ich. Bitte helft mir dabei doch noch den Rückwärtsgang von der Kiste zu finden, um den Karren irgendwie wieder aus dem Dreck raus zu kriegen! Ich danke Euch ganz herzlich fürs Lesen! Falls Ihr noch Fragen habt zu den Situationen fragt einfach nach.
  19. Hey ihr Lieben, kann sein das der Text lang wird, aber ich bemühe mich meine Gedanken so schnell wie möglich auf den Punkt zu bringen. Ich lernte vor gut 3 Monaten ein tolles Mädchen kennen, mit der ich nun was hatte/evtl. noch mal haben werde bzw. beabsichtige. Wir hatten eine schöne Zeit bei welcher Sätze wie "das mit dir fühlt sich nicht falsch an" und "du bist mir echt wichtig" nicht selten waren (von ihrer und meiner Seite aus) Nun seit kurzem wurde mir von ihr "gebeichtet" das sie ein Problem mit Nähe hat nach gewisser Zeit und sie Abstand brauch an gewissen Tagen. Zudem kommt das sie anscheinend nicht von ihrem Ex loskommt bzw. nicht loskommen will. Zumindest war es so das sehr oft Aussagen die auf eine Beziehung langfristig aufgebaut hätte, relativiert wurden durch diese Sachen. Sie vergieß auch die ein oder andere Träne. Ich habe keinen klaren Kopf gehabt und wusste einfach nicht wo ich bei ihr bin, da all ihre Aussagen immer wieder zu Nichte gemacht wurden durch andere. Letzte Woche schrieb sie mir, nach einer Nacht bei welcher sie plötzlich ihre Ruhe brauchte, das dass alles nicht funktioniere. Ein paar Stunden später fragte sie ob es für mich ok wäre wenn sie einen klaren Kopf hat und sich dann meldet. Ich bejahte dies, allerdings mit keiner optimistischen Einstellung, die man herausfiltern konnte in der Antwort. Nun schickte sie mir gestern einen Link, bei welchem man seine Berufsqualitäten erkennt und ein passender Job vogeschlagen wird. (Ich mache grade Abitur und wir beide wollten uns schon immer mal zusammensetzten und nach einer geeigneten Ausbildung oder einem Studienplatz suchen.) Fragen die sich mir stellten: 1. Soll ich auf den Link antworten, der lediglich mit einen Smiley untermauert wurde, da dies ein Zeichen sein könnte das sie sich Gedanken gemacht hat und wieder in Kontakt treten will (1 Woche nachdem sie meinte sie will sich einen klaren Kopf machen) 2. Kann man ihr Verhalten erklären bzw. verstehen und wie kann man als Außenstehender da evtl. was ändern? 3. Kann man der Sache noch Hoffnung geben. (Meine Intention ist es nicht in eine Beziehung zu gehen, sondern abwarten ohne Druck und Probleme) Ich bin Optimist und gebe der Sache eine Chance, obwohl ich merke das es ohne dieses Hin und Her mir auch gut geht. Danke für Ratschläge ! Gute Nacht
  20. Guten Abend Leute, Vorwort: Da ich neu hier bin und ehrlich gesagt froh bin, dass ich mich dazu entschloss mich anzumelden, möchte ich so wenig Fehler wie wenig machen, was die Boardrules betreffen. Also falls ich irgendwie etwas unerwünschtes tue oder mit dem Thema tue, bitte ich euch um Verzeihung. Situation: Ich war mit meiner Freundin sagen wir knappe 2,5 Jahre zusammen. Zuvor war ich 1 Jahre Single und wurde von meiner Ex-Ex im Krankenhaus liegen gelassen (sie machte Schluss ohne mich zu besuchen). Das kränkte mich so sehr dass ich einen Schalter im Kopf hatte, der bei jeder Frau sagte ".. und Morgen ist sie weg und lässt dich links liegen" Ich ging aber trotzdem eine Beziehung damals (Dezember 2010) mit meiner Ex die ein, schließlich hätte ich ja jederzeit wieder Schluss machen können. In den 2,5 Jahren ist echt viel passiert und damit meine ich echt viel. Da sie seit Geburt anfällig für Krebs und Metastasen (im ganzen Körper) ist, hatte sie einige Krankenhausaufenthalte in denen Sie operiert wurde. Dies plagt und prägte sie ihr ganzes Leben lang, sodass jeder Typ bei der Wahrheit sofort das Weite suchte. Ich nicht, das wäre nicht meiner Art und u.a. nicht relevant. Der Krach begann im Februar diesen Jahres. Da sie sehr anhänglich ist, telefonierten wir öfter am Tag und machten JEDES Wochenende was zusammen. An jenem Wochenende war ich auf einer Schulung von meinem Nebenjob als Verkäufer. Ich wusste nicht wie ich es zeitlich hinbekommen würde, also sagte ich ihr dass wir es vielleicht verschieben müssen bzw. aufjedenfall mal nachholen können die Tage. Daraufhin wurde sie noch anhänglicher und bedrängte mich förmlich in die Ecke wo ich keine Luft bekam. Ich riss mich los und brachte 1 Woche später eine Distanz zwischen uns, unzwar beendete ich die Beziehung (vorläufig meines Erachtens). Für sie war das der zusammenbruch der Welt, da sie förmlich kollabierte und psychisch geprägt war mit der Aktion. Dass wir den ganzen März uns trotzdem sahen und auch Sex hatten und uns verhielten wie wenn wir zusammen wären (nur eben mit weniger Stress und Druck, was ja mein Ziel war) bekam sie mitte März eine Zyste am Eierstock und einen entzündeten Blinddarm. Gleiches Schema = O.P., Krankenhausaufenthalt von 1 Woche, 2-3 Wochen krankgeschrieben. Ich war stets da! Als sie entlassen wurde und wir weitermachten wie gewohnt (also uns immer wieder sahen), bekam ich das Gefühl dass ich sie sehr vermisse und ich wieder sagen wollte "Hey lass uns was essen gehen" + Comeback Aktion. Falsch gedacht, Herr Dr. Frauenarzt von Schlechte-Nachrichten-Stein, sagte und diagnostizierte dass sie KEINE Kinder bekommen kann für den Rest ihres Lebens. Die Zyste verlor Eiter am Eierstock und beschädigte diese somit. Eine weitere Welt brach zusammen, keine Kinder, wir sind nicht zusammen (sprich: der Gedanke dass ich Morgen weg sein kann, hatte sie verfolgt). Durch ihr Krankheitsbild möchte sie ja niemand und das Vertrauen zu mir ist somit auch schon irgendwo in einer gewissen Art und Weise gebrochen, weil wir ja Ex sind. So. Nachdem es ihr so scheiße ging und sie kaum noch ein Auge schließen konnte in der Nacht, war sie öfters bei diversen Freundinnen, auch bei jenen die rauchten etc. Was sie dazu verlitt auch anzufangen. Sie meldete sich weniger, die gewohnten Telefonate gingen ins Jenseits und wurde seltener bis ich die Notbremse zog und beichtete was ich eigentlich vor hatte, vor der Nachricht vom Doc. Das war dann die ganze letzte Woche so, dass wir uns sahen, beide wirklich traurig waren, sie jedoch sagte dass sie es nicht weiß. Denn ihre Abschlussprüfungen stehen im Mai vor der Tür, sie möchte Abstand zur ganzen Sache und sich Gedanken machen wie es nun weitergeht. Sprich. Ob sie mir vertrauen kann, mich lieben kann wie zuvor und natürlich nicht zu vergessen ihre Prüfungen überhaupt schafft. Ich fiel auf das Magnetprinzip hinein und machte ihr Geschenke wie, ein edlen Füller für die Prüfungsvorbereitung, Gutschein zum Fitness-Center (sie darf seit dieser Woche wieder Sport betätigen), Blumen etc. Als ich das Geschenk übergab war sie ziemlich ziemlich distanziert: *Tür aufmach* "Ähh Hi, was ist, was machst du hier?" oder es gab nur ein umarmen (kein Kuss, kein Bussi) Auf die Frage von mir ob sie sich meldet, kam "Ja aber ich weiß noch nicht wann, wir gehen heute Abend ein wenig aus" (sie und ihre Freundinnen) What to do? Der letzte Kontakt war gestern, ich war so kitschig und erstellte ein Musikvideo mit diversen Bildern welches symbolisieren sollte dass alles gut wird und selbst der Kinderwunsch kein Problem ist, denn die Medizin sieht in 5-10 Jahren ganz anders aus. Ihr gefiel das nicht so da sie sagte "Dass sie das Video traurig macht und sie da wie totkrank aussieht, was sie nicht ist" Ich meinte dass sie doch wüsste wie es gemeint war, zudem lasse ich mir das Wort im Mund nicht schlecht machen. Und wenn sie möchte könnten wir heute, donnerstag oder sonstwann gerne etwas Zeit miteinander verbingen, sie kann sich überlegen was sie mit mir unternehmen möchte. Funkstille seither. Danke für's durchlesen Leute :))
  21. Ich: 29 Sie: 25 3 Monate zusammen Fernbeziehung, sehen uns aber jede Woche mindestens 3 Tage am Stück Sex für sie: sehr gut, hatte bisher immer Probleme und bei mir kommt sie erstmals sogar mehrere Male Attraction: lt. ihren Aussagen hauptsächlich über Geborgenheit. Körperlich fand sie mich anfangs nicht attraktiv, da sie auf den südländischen Typus steht (dunkel, knochig, usw.), ich dagegen der waschechte Deutsche bin. Sprach dennoch mehrere Male an, dass wir uns nach ihrem Examen überlegen sollten, ob wir nicht zusammen ziehen. Sie steht beide mit beiden Beinen im Leben. (ich natürlich auch). Bisherige Schwierigkeiten / Probleme: Sie meinte, sie hätte keine wirklichen Gefühle für mich, fühle sich nicht zu mir hingezogen, keine Schmetterlinge im Bauch, körperlich nicht ihr Typ, wolle, dass ich mehr Sport mache (wobei ich bereits viel tue und auch einen schlechten Körperbau habe, sehr groß, schlank, fit), sie verliebe sich immer mehr in mich (sagt sie jedesmal in guten Momenten), sie ist eher ein distanzierter Mensch, hatte in den letzten 3 Jahren >10 Affairen und im Leben gesamt erst 2 feste Beziehungen. Gemeinsame Hobbies, z.B. regelmäßiges Saunieren vorhanden. Sie ist sehr attraktiv insb. vom Körperbau her. Anfangsstadium des eig. Problems (Trigger: Streit): Ich war Montag bis Donnerstag bei ihr. Am Mittwoch Abend gab es Streit. Ich hatte sie spontan ausgezogen, ausgiebig geleckt und neue Sex-Toys ausprobiert (da steht sie drauf). Sie war mehrere Male gekommen. Sie: "ich könnt jetzt so einschlafen" Ich: (boar, Hals) Sie versucht lustlos mich zu streicheln, woraufhin ich nicht sofort geil werde (allein schon, weil ich durchs lecken weit unterhalb von ihr lag, so dass sie mich nicht streicheln konnte etc.) Nach sehr kurzer Zeit gibt sie auf, auch kraulen oder massieren Fehlanzeige Sie: "Lass uns schlafen gehen. Ich bin müde." Ich: (mega Hals) "toll" Sie: "Jetzt bist du gar nicht befriedigt." Ich: "Stimmt, vielleicht sollte ich mir eine neue Freundin suchen oder eine Affaire." Sie: (lacht) Ich: "Finde es asig, wenn ich Dich befriedige und Du dann einfach schlafen willst ohne mir auch Gutes zu tun". Sie: "Dachte, du bist nicht geil, weil du ja letzte mal sagtest, dass du wenn du mich leckst, danach erstmal nichtmehr geil sein würdest" Ich: "naja, vll. 10 Minuten" (noch angepisster als vorher) Wir gingen zu Bett, sie kuschelte sich nicht aber nichtmal an mich (tut sie normalerweise), gab mir einen Kuss und sagte "Schlaf gut." Ich lag ca. 15 minuten so neben ihr bis ich den Hals voll hatte, aufstand und sagte: Ich: "Ich habe auf diese Scheiße keine Lust, fahre nach hause." Angezogen, Sachen zusammengepackt Sie: (kam hinter mir her): "was ist los?" Mich darüber ausgelassen, dass es ihr gar nicht wichtig sei, dass ich glücklich bin, sie ständig ziemlich kaltherzig ist, push & pull fährt, mich ständig bei Kleinigkeiten kritisiert (ihr charaktertyp ist leider so) und mich ja ohnehin nicht attraktiv fände, solle doch lieber einen ihrer "Neger" nehmen. bla bla bla Ich: "Habe auf diese Scheiße keine Lust. Denke wir sollten uns trennen. Wenn ich durch diese Tür gehe, werden wir uns nie wieder sehen." Sie: (absolut unemotional, schwieg die meiste zeit) Sie: "ja, vielleicht ist es besser, wenn wir uns trennen. Es geht halt nicht so schnell. Du darfst mich nicht unter Druck setzen. Ich habe dir gesagt, dass ich noch keine so tiefen Gefühle für dich habe. Sie: (kramt in ihrem Geldbeutel und will mir 1/2 des Stornierungsgeldes für unseren anfang der woche gemeinsam gebuchten Urlaub geben, der ja jetzt platze) Ich: "Dich juckt das Ganze ja gar nicht. Ist dir offensichtlich völlig egal ob wir zusammen sind oder nicht. Fühle mich ziemlich verarscht." Sie: "ich verarsche dich nicht..." Ich liebe sie und möchte natürlich trotz allem mit ihr zusammen bleiben. Daher meine reaktion nach einiger Zeit: ging zu ihr, nahm sie in den Arm und sagte: naja, wenn ich mich von Dir trenne, wer soll mir denn dann xyz. Sie in diesem Moment glücklich, nach einigen Minuten entfernte sie sich aber wieder einen Meter von mir, woraufhin ich dies zur Sprache stellte. Irgendwann löste ich den Frame in der art: "insgesamt bin ich mit dir aber dennoch glücklicher als ohne dich", zog mich wieder aus, wir gingen zusammen ins Bett, lagen sehr eng aneinander Arm in Arm, sie hielt die ganze Zeit meine Hand und schluckte ununterbrochen, bis wir irgendwann einschliefen. Am nächsten Morgen umarmte sie mich viel, küsste mich ausgiebig (beides von ihr aus), fuhr zur Arbeit und ich nach Hause. So weit so schlecht. Nun zum eigentlichen Problem: Normalerweise ruft sie mich jeden Abend an. Meistens noch am gleichen Tag, an dem ich bei ihr war. Dieses mal (Donnerstag) nicht. Meines Erachtens war mein Frame am Vortag etwas dick aufgetragen. Daher schrieb ich ihr eine Facebook Nachricht, in der ich mich dafür entschuldigte, dass ich sie nicht beleidigen wollte und ich sie liebe. Auch am Freitag klingelte das Telefon nicht. Also rief ich sie Samstag Vormittag an, weil mir das keine Ruhe ließ. Sie ging sofort ran. Das Gespräch war wie immer. Wir sprachen kurz über den Streit und ich sagte, dass ich wohl etwas übertrieben habe und mir das leid tue. Sie meinte, dass ich ja nicht ganz Unrecht gehabt hätte, sie das verstehe, wir in Beziehungssachen ja alle manchmal etwas durchdrehen usw. wir verabschiedeten uns normal mit ich: "hab dich lieb" / sie: "ich dich auch" (haben uns in der Vergangenheit darauf geeinigt, das "ich liebe dich" erst verwenden zu wollen, wenn man sich - nach einigen Jahren - wirklich tiefgründig liebt). Samstag Abend wollte sie mit einer Freundin auf eine große Tanzparty in ihrer Heimatstadt. Abends schrieb ich ihre eine SMS, dass ich ihr viel Spaß und eine gute Nacht wünsche. Ihre Antwort kam erst am nächsten Mittag (Sonntag). Ich weiß, dass sie ist nicht so der Handytyp ist und beim Tanzen ihr Handy wg. dem Kleid nicht immer griffbereit hat etc. Was mich also aber stutzig machte war: sie schrieb "Hi! bin wieder gut zurück gekommen. War ne richtig coole Party. jetzt muss ich mich mal an die arbeit machen..." sonst schrieb sie immer (!) "Hi Schatz!". Eig. erstmal eine Kleinigkeit, zumal ich ihr in der vorigen Woche auch einige Male nur Hey oder Hi schrieb. Dennoch ließ mich das etwas durchdrehen. Ich habe zwar seit ich weiß, dass ich "eigentlich körperlich nicht ihr Typ bin" (steht auf Südländer) mehrere gute Alternativen, die z.B.. auch ab und an bei mir im Bett schlafen, aber meine Freundin ist und bleibt eben meine Prinzessin, die ich liebe. Ich antwortete ihr erstmal nicht. Sonntag abend rief sie abermals nicht an. Montag wartete ich bis spät abends, wieder nichts, bis ich also selbst zum Hörer griff. Sie hob sofort ab und meinte direkt: "Ich hab dich nicht vergessen". Wir redeten wie immer und ausführlich. Sie: "Ich habe momentan extrem viel zu tun. Eig. hätte ich am Samstag gar nicht auf die Party gehen dürfen, aber ich hatte ja bereits das Ticket gekauft." Sie sitzt gerade an der Ausarbeitung ihres Examensthemas, die sie bis kommenden Montag abgeben muss. Ich erzählte ihr, was ich Schönes gemacht hatte und sagte, dass ich sie dann einfach etwas in Ruhe lasse und für eine Woche zu meiner Family und alten freunden/innen fahre, um etwas auszuspannen. Sie: "Wir können uns leider erst in 2 Wochen (!!) wieder sehen. Dann habe ich dafür aber mehrere Tage am Stück frei." Ich "2 wochen??" Sie: "ja, ist dir das zu lang?" Ich: "ja." Sie: "ja du bist doch jetzt eh 1 Woche bei deiner Family / bei Freunden." Ich: "ja, Samstag komme ich zurück. Könnten uns Sonntag sehen." Sie: "ja, vll. gar nicht so schlecht, dann habe ich auch etwas Abwechslung und Du kannst mir ggf. etwas helfen. Muss aber viel arbeiten." Ich: "das passt schon, nehme mir dann auch Arbeit mit, habe auch noch Einiges zu tun." (machen wir oft, dass wir quasi zusammen arbeiten). Sie: "am Samstag ist in deiner Nähe mal wieder eine Tanzparty, ich glaube, dass ich da hin gehe." Ich: "Schön. hm. pass auf, dann sammel ich dich danach dort einfach ein oder so, Dann können wir zu mir oder von hier aus direkt zu dir weiter." Sie (es klang für mich, als wenn sie nicht möchte, dass ich sie abhole): "hm ja muss ich mir noch überlegen, vll. gehe ich doch nicht hin." Sie: "wir telefonieren ja ohnehin die Tage nochmal" Ich: "Ja, wenn Du mich anrufst, musst allerdings auf Handy anrufen, hab keine Rufumleitung drin". Dann erzählte ich noch, dass ich mich schön mit alten Freunden/innen treffe, was wir Schönes machen werden usw. Ich: "Ich hör mal lieber auf. Ist gemein, wenn Du arbeiten musst, Dir von den schönen Dingen des Lebens zu erzählen". Sie: (klang etwas angefressen): "ich muss jetzt mal schlafen". Fragen: Mache ich mich (abgesehen vom Drama schieben) verrückt und das Verhalten ist noch normal oder geht die Beziehung bereits dem Ende zu? Ist es letzten Endes egal, dass sie sagt, sie fühle sich nicht extrem verliebt und fühle sich körperlich nicht zu mir hingezogen, solange sie mit mir zusammen ist und ich sie regelmäßig ordentlich durchnehme? Dass sie mich letzten Endes nicht attraktiv findet/fand (das erste Mal, dass ich mit so einer Frau dann dennoch zusammen bin), nagt schon recht stark an mir. Auf der emotionalen Schiene (Geborgenheit) hat sie sich noch bei niemandem so gut gefühlt. Ich laufe ihr normalerweise nicht hinterher, lebe mein eigenes Leben, bin auch ab und an nicht zu erreichen, aber führe mit ihr regelmäßig z.b. tiefe Gespräche, necke sie ab und zu und nehme sie in den Arm. Dennoch: hat eine derartige Beziehung überhaupt einen Sinn und sehe ich Gespenster - oder sollte ich mir ernsthaft Sorgen machen? Was hätte ich (für die Zukunft) besser machen können? Wie sollte ich weiter vorgehen? Tendiere momentan zum 1 Woche komplett in Ruhe lassen und nur für sie da sein, wenn sie sich meldet + am Samstag das Treffen für den Sonntag festmachen. P.S.: Bin selbst kein Tänzer, muss sie daher immer alleine ziehen lassen. Das ärgert mich schon recht stark, da es beim prof. Tanzen viel Körperkontakt, attraktive Kerle + auf den Partys Alkohol gibt und ich selber weiß, wie schnell sich aus solchen Situationen mehr entwickeln kann. Die ersten 3 Monate der Beziehung hatte sie auf das Tanzen verzichtet. Meinte dann irgendwann, dass es ihr wichtig sei und sie liebend gerne mal wieder tanzen gehen würde. Woraufhin ich sagte: ja, mach das, wird Dir gut tun. (Man kann es ihr ja schlecht verbieten). Sorry, dass der Text so lang geworden ist. Fand es wichtig, alle Infos reinzubringen, um das Gesamtbild der Beziehung richtig einordnen zu können.
  22. Hey PUAs Ich hab hier schon eine Zeit lang mitgelesen und versucht mir einige Tipps zu Herzen zu nehmen. Nun bin ich aber in einer konkreten Situation, wo ich nicht weiss, was nun das beste weitere Vorgehen ist. 1. Mein Alter 25 2. Alter der Frau 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 Dates 4. Etappe der Verführung Sex 5. Beschreibung des Problems Ich schildere am besten mal kurz, was in den letzten 2 Wochen alles passiert ist. Da ich DJ bin, war ich auch an Silvester an einer Party gebucht. Bei meinem Set sind mir 2 hübsche Mädchen aufgefallen, die ziemlich abgingen beim tanzen. Etwas später sass eine ziemlich erschöpft in der Ecke worauf ich sie ansprach und ihr ein Glas Wasser brachte. Danach kamen wir ins Gespräch und sie stelle mich ihrer Freundin N. und den jeweiligen Freunden vor. Ich dachte mir dann nicht mehr viel, da ja beide vergeben waren. Wir tauschten aber noch Facebook Kontakte aus um vielleicht mal zusammen an eine Party zu gehen. Am 1. Januar begann dann N. mir gleich zu schreiben. Die Gespräche wurden mit der Zeit immer interessanter und wir begannen zu flirten. Irgendwann wurde klar, dass zielich gegenseitiges Interesse besteht und so drehten sich die Gespräche bald des öfteren um sexuelle Vorlieben und was wir nun gerne alles zusammenanstellen würden. Wir telefonierten dann auch täglich mehrere Stunden. Sie erwähnte auch, dass sie mit dem Freund schon lange nur noch Streit habe (6 Monate Beziehung, seit 4 Monaten mehrheitlich Streit) und dass sie mit ihm nie so viel geschrieben habe wie mit mir und ich ihr ein sehr tolles Gefühl gebe. Für den 11. Januar verabredeten wir uns zu einem Date. Sie meinte aber noch, wir müssten dann brav sein, sie wolle ihren Freund nicht betrügen. Ich holte sie dann am 11. von der Arbeit ab und brachte ihr eine Rose mit. Dann lud ich sie auf ein Abendessen ein, bei dem wir uns sehr gut unterhalten haben. Als ich sie nach Hause brachte bat sie mich dann auch noch in ihr Zimmer. Beim gemeinsamen Musikhören (meiner Mix CD) kamen wir uns dann langsam näher bis ich sie schliesslich küsste. Das ging dann eine Weile so weiter und ich muss echt sagen, ich hatte noch selten das Gefühl, dass mich eine Frau so verliebt angeschaut hat. Sie strahlte und hatte knallrote Backen. Irgendwann meinte sie, ich sei gemein sie so heiss zu machen, wenn sie doch noch nicht mehr machen dürfe... Am 12. am Abend sagte sie mir dann, sie ziehe es nun durch. Sie rief ihren Freund an und machte Schluss. Ich konnte sie danach schnell wieder aufheitern und unsere Gespräche wurden fortan noch intimer und offener. Sie meinte, es habe sich noch nie ein Mann so um sie bemüht und ihr ein so tolles Gefühl gegeben. Sie sagte immer wieder sie sei sprachlos. Für den 15. Januar verabredeten wir uns wieder und es war klar, was wir beide wollten. Am 15. ging ich also zu ihr. Ich lernte dabei auch noch ihre Eltern kennen, mit denen ich mich auch gut verstand (ihr Vater hat dann auch schon zu ihr gesagt, ich sei ja viel toller und anständiger als ihr Ex, der war bei den Eltern echt unbeliebt). In ihrem Zimmer kuschelten wir erst und gingen dann noch kurz mit dem Hund raus. Danach wieder in ihrem Zimmer gabs dann keine Halten mehr. Wir hatten echt richtig guten, langen Sex. Um ehrlich zu sein war das für mich so ziemlich der beste Sex ever. Danach redet wir noch eine Weile und sie meinte, wie glücklich sie sei und dass sie das bald wiederholen wolle und mich ganz für sich wolle. Dann machte ich vielleicht den grössten Fehler: ich sagte ihr "ich liebe dich", worauf sie mich nur eng umarmte. Wir redeten dann auch noch darüber, was das nun sei zwischen uns und kamen zum Schluss, dass es sich eigentlich wie eine Beziehung anfühle. Sie möchte es aber noch nicht offiziell machen, da sie ja erst gerade den Ex abserviert habe. Ich fuhr dann nach Hause. Am nächsten Morgen (Vorgestern) bedankte sie sich für den mega tollen Abend und meinte, dass das auch für sie super Sex war, den sie noch seehr oft immer und überall mit mir wiederholen wolle. Sie meinte aber auch noch, dass ihr das mit Beziehung doch zu schnell gehe, sie brauche noch Zeit um das andere abzuschliessen. Sie wolle lieber dann irgendwann richtig sagen können, jetzt sind wir zusammen und das dann auch offiziell. Das akzepetierte ich natürlich. Etwa um 10:00 Uhr drehte sich dann ihre Stimmung und ihre SMS komplett. Sie schrieb, dass sie sich voll im Loch befinde und ihr nun alles bewusst wird, was passiert ist. Sie habe sich mit ihrem Ex eine Zukunft aufgebaut, die nun weg sei. Sie müsse jetzt zuerst ihr Leben ordnen. Später erwähnte sie auch noch, dass sie doch noch Gefühle für ihren Ex habe. Anscheinend hat er ihr auch wieder viel geschrieben und sich erstmals richtig um sie bemüht, was sie ziemlich verunsicherte. Während den SMS an diesem Tag und am Telefon am Abend hab ich wohl ziemlich viel falsch gemacht. Da ich mich in sie verliebt habe liess ich mich von meine Gefühle hinreissen und kam wohl ziemlich needy rüber. Ich sagte Sachen wie "Denk doch daran wie glücklich du mit mir warst", "Ich möchte dich doch nur wieder glücklich machen" usw. Irgendwann fiel von ihr noch die Aussage "Du bist viel zu gut für mich, ich habe dich gar nicht verdient.". Wir einigten uns dann erstmal darüber zu schlafen. Gestern zog sie sich dann in den SMS noch mehr zurück und schrieb, dass ihr alles Leid tue, sie hätte mich nicht verletzen wollen und sie habe mich mega gern (gern, na toll...). Ich schrieb, sie sei tief in meinem herzen, egal was komme (ja, schlagt mich für sowas) und ich gebe ihr nun zeit zu überlegen, was wirklich an mir liegt. darauf schrieb sie "ich habe angst dich zu verlieren, egal wies kommt.. :(" worauf ich um 14:00 Uhr als letztes schrieb "es liegt an dir wies kommt. ich kann jetzt nichts mehr machen. nimm dir die zeit die du brauchst. ich denke ich habe dir gezeigt, was du an mir hast und was du von mir erwarten kannst. jetzt liegt es an dir zu entscheiden, ob du das annehmen willst oder nicht". Um 17:00 Uhr schrieb sie noch, dass sie nun Pause habe und um 20:00 Uhr kamen zwei Smilies. Heute morgen dann "Guten Morgen, wie gehts dir". Ich hab aber auf nichts mehr geantwortet. 6. Frage/n 1. Wie soll ich nun am besten weiter vorgehen? Wie lang soll ich mich nicht melden? Ich möchte ja erreichen, dass sie mich richtig vermisst und merkt was sie verloren hat.. Aber es fällt mir echt sauschwer nicht zu antworten, da ich sie extrem vermisse. 2. Ist es ratsam zur Kontakt Wiederaufnahme vorbei zu gehen? Anzurufen? Einen Brief zu schreiben? 3. Wie gross ist die Gefahr, wenn ich jetzt lange nicht schreibe, dass der Ex sie in dieser Zeit zurückerobert? 4. Weitere Tipps? Fehler die ich gemacht habe? Danke für eure Hilfe!