Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'führung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Pickup Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Affären
    • Sexualität
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder

Blogs

  • Ra`s Blog
  • VITAL's Blog
  • that's me
  • Dohnny_Jepp's Blog
  • Cr0ss' Blog
  • Martuk's Blog
  • Malaqi's Blog
  • Cesar's Blog
  • Beli's Blog
  • TomMiller's Blog
  • FreeAtLast's Blog
  • BADMAN's Blog
  • Envis' Blog
  • Blog von NachtFuchs
  • Touareg's Blog
  • St André's Blog
  • Engine's Blog
  • The world is in our Hand
  • flooder.
  • Gemstones' Blog
  • Fabian90's Blog
  • dylanthomas18whiskeys' Blog
  • blackXun's Blog
  • Mooony's Blog
  • Zocker211's Blog
  • hegi's Blog
  • Picasso's Reality
  • TheFragile's Blog
  • Signature's Blog
  • Schokoriegel's Blog
  • Essey's Blog
  • eklipse's Blog
  • Sierra Bravo's Blog
  • Chronos' Blog
  • daily realdeal
  • Mechanics Pickup-Blog
  • Jimbobimbo's Blogspot
  • Tsun's Blog
  • skyler's Blog
  • ColdAir's Blog
  • Kris' Blog
  • kologe's Blog
  • hoodlum's Blog
  • SC Bootcamp von NF
  • Driemeo's Blog
  • Strine's Blog
  • Shift's Blog
  • DangerKlaus' Blog
  • Midfield General's Blog
  • Trumen's Blog
  • Dem Doc sein Blog
  • Graf von Montedisco's Blog
  • Auspex's Blog
  • Fuego's Blog
  • NewGuy's Blog
  • Oo... Born again PUA ...oO
  • Duke2005's Gedanken
  • Desire_ECK's Blog
  • Cream dela cream's Blog
  • Mr.Style's Blog
  • hallo18's Blog
  • Locksley's Blog
  • Ibi's Blog
  • lynx's Blog
  • cocktail's Blog
  • Design's Blog
  • Kybernetik's Blog
  • MatTheMad's Blog
  • thEdoors' Blog
  • Dogy's Blog
  • It's Magic Blog
  • Showtime´s Blog
  • Das Leben wie es sein sollte
  • Manollo's Blog
  • WhiteGekko's Blog
  • Von "Mamaliebling" zum Casanova
  • Bamboo's Blog
  • ChinChan's Blog
  • Charm's Blog
  • goCrazy's Blog
  • Sparkle Motion
  • NewShape's Blog
  • Jonez's Blog
  • 99er Blog
  • Michel Swennson's Blog
  • Get ready to ignite!
  • arktus' Blog
  • El Diabolo's Bloq
  • sweet2304's Blog
  • b-man's Blog
  • Jinxis Story-Blog
  • Pizza's Blog
  • caisto's Blog
  • Mr.FM's Blog
  • Donatello's Blog
  • ShadowMoon's Blog
  • Tyre's Blog
  • Das Leben eines Naturals
  • sunnyboy25ke's Blog
  • Sh0wtime's Blog
  • Change happens!
  • Erkenntnisse eines lasterhaften Vagabunden
  • Wenn Augen mehr sehen
  • seductor76's Blog
  • scotty's Blog
  • Schneeball's Blog
  • tentacle's Blog
  • PickUp und der Rest des Lebens...
  • markusII's Blog
  • marcel...'s Blog
  • Ziferi's Blog
  • Cifer's Blog
  • ZaGoR's Blog
  • Salty's Blog - Project "Me"
  • Die Wege eines Anfängers
  • St3vE's LifE with MaN & WifE
  • Borp in der Welt des Pickup
  • Hash's Blog
  • Zion's Blog
  • Tagebuch eines Lairs
  • Gisy's Blog
  • JacKBlack's Blog
  • Sm1's Blog
  • Johnny Divine's Blog
  • TC's Blog
  • LifeDLX's Blog
  • Iron008's Blog
  • Changelife28's Blog
  • seki's Blog
  • Dschingis' Blog
  • Tagebuch eines Weltenbummlers
  • PUnoob1's Blog
  • Bricktop's Blog
  • #Puma's Blog
  • AmericanHardis' Blog
  • Adrenalin-hn's Blog
  • Goere's Blog
  • Ruepel's Blog
  • Tokei-ihto's Blog
  • J4ck5parrow's Blog
  • rejective's Blog
  • The Life Of Change
  • muhazz's Blog
  • david1080's Blog
  • Curse's Blog
  • Skee's Blog
  • Fragen Sie Dr. Meta?
  • AngelWings' Blog
  • Meine entwicklung im Reich der Verführung
  • Italian Stallion's Blog
  • Seraph's Blog
  • Bladerunner's Blog
  • Der Weg Luyins
  • psycheplayer's Blog
  • DJ VodKai's Blog
  • getting startet
  • Ich brauch dringend Hilfe!
  • Thrill's Blog
  • Hazel's Blog
  • Tyrone Tucker's Blog
  • fortissimo's Blog
  • Tachyonic's way
  • Hurricane07's Blog
  • Tobi1511's Blog
  • DannyO's Blog
  • Nicodeus' Blog
  • Maron's Blog
  • DaveBerlin's Blog
  • Antiarbusto's Blog
  • Leitwolf's Blog
  • Jordan's Blog
  • Blackbeaty's Blog
  • Kartoffel's Blog
  • Terrorhamster's Blog
  • Norry's Blog
  • rockcity's Gedanken
  • #1 Rheinland-Pfalz / Hessen PUA's Blog
  • flyingdragons Blog
  • Temptation's temptations
  • nerd² entwicklungs Blog
  • hilkster's Blog
  • Zelzaan's Blog
  • Atkin's Blog
  • InnerGame-Blog von Academic
  • Schwarzekarte
  • Natural Felix
  • Phurax's Blog
  • Mr. Gad-Jet
  • TomBoy's Blog
  • Santana*SMS-Peepshow
  • Primadonna's Blog
  • Dreamcatcher's Blog
  • Nuke's Blog
  • Chaossoldat's Blog
  • J-T's Blog
  • neruda's Blog
  • SoulOfDistortion's Blog
  • DerKnorr's Blog
  • Mickey's Blog
  • IggyTheElectric's Blog
  • Drunknmunky's Online Diary
  • Lordheru´s Blog
  • Blogi
  • Lernjournal von Pascal
  • RobinMasters' Blog
  • Ben Black`s Psychologie der menschlichen Beziehungen
  • silvestro's diary
  • Mein Blog
  • Xilef's Sorgenkiste
  • pacos' MotivationsBlog
  • onashabuh's Blog
  • Chanel's Blog
  • IgnitiOn's BlOg
  • RedNighthawk's Blog
  • Seductiontheory (c) by SocialSkills
  • Vom Weichei zum Verführer
  • Bartman's Blog
  • NOvemberman's Blog
  • Ilai's Blog
  • Mein Weg zum PUA
  • been.faaf's Blog
  • Rawrr (:'s Blog
  • Altersunterschiede Ich 15,HBS :16-20
  • Sweet venoM's Blog
  • Lov.Amadeus' Blog
  • askAurel - nicht alles Gold was glänzt
  • TyLerh12's Blog
  • Der Weg ist das Ziel
  • Shredder's Blog
  • Salvation approaches
  • Ambitionist's Blog
  • tenderway's Blog
  • Animus' Blog
  • sportyandy1989's Blog
  • the_Mafia's Blog
  • Reincarnation's Journey
  • Mein Blog
  • Master *C*'s Blog
  • Deadmaû5's Blog
  • kannt's Blog
  • NewDay's Harry Potter oppener
  • Mein Umgang mit One Itis
  • Chanx's Blog
  • Mr.Duchar's Blog
  • juicy pen's Blog
  • JustASmon's Blog
  • Dr. Diego's Blog
  • ThePretender's Blog
  • Neues ?
  • woolf's Blog
  • Mein Weg zum Pickupartist no.1
  • Stantepede's Blog
  • Social Arts
  • Saphir's Blog
  • It`s not simple in the crazy World
  • Ash's Blog
  • Escorpio's Blog
  • SwingKid's Blog
  • MisterDrNo's Blog
  • Maddin48's Blog
  • crisko's Blog
  • TheProdigy's Blog
  • No Pain, No Gain
  • Lucky Striker's Blog
  • scientific's verrückte kleine Welt
  • StarD19's Blog
  • Tubibubi's Blog
  • Alphaanimal's Blog
  • Sir Paul's Blog
  • Apestyle's Blog
  • Ich möchte mein Leben verändern.
  • Stryker1's Blog
  • Yeah, well, you know, that's just, like, Automatikk's opinion, man.
  • narf's Blog
  • Death's Blog
  • DannyLeVille's Blog
  • Der Block von HAns Blog
  • Gamedragon's Blog
  • GöKhAn's Blog
  • Nico's Blog
  • Vom Looser zum Frauenheld
  • Razorblade's Blog
  • Sleyn unterwegs - mal mehr mal weniger :P
  • Der Blog...
  • Hypnotica's Blog
  • Schweiß und harte Arbeit
  • Clubwear & Streetwear Fashion
  • Liquidfire's Blog
  • Donut
  • Hämatit's Blog
  • Rusty Nail's Blog
  • nevolo's Blog
  • Touch's Blog
  • derking's Blog
  • Lead's Blog
  • Francon's Blog
  • dave's Blog
  • King_Nothing's Blog
  • Alecxxsa's Blog
  • The way through the hell to heaven
  • elation's Blog
  • IronMan's Blog of regaining relationships
  • Yabanci's Blog
  • Robert's Blog
  • Herzlich Willkommen
  • Progentius' Blog
  • Slice's Blog
  • raver2008's Blog
  • B015's Blog
  • Erste Erfahrungen eines Anfängers
  • Weck-stecker's Blog
  • keth's Blog
  • Polyphasisches Schlafen bzw. Monophasisches Schlafen - Eigenversuch
  • highpass' Blog
  • disco's Blog
  • Der Joe's Blog
  • FuscusX's Weg zum PUA
  • Syko's Blog
  • Leben ich komme...
  • Metha's PU Tagebuch
  • Notizbuch
  • Mario3667's Blog
  • Stairway to heaven...
  • Back to Basic
  • CIALIS KAUFEN a's Blog
  • ArtJasser's Blog
  • Rank's Blog
  • Fjorir's Blog
  • Geschichten vom Lande
  • Jamiero's Blog
  • Jimmy t. Tulip's Blog
  • Mic'Session
  • Erebos' Blog
  • JayCutler's Blog
  • OG Analyse
  • latino's Blog
  • anDREW - heaven and hell!
  • Separate's Blog
  • Manni's Blog
  • Alien's Blog
  • dj_dj_dj's Blog
  • XSPoser's Blog
  • JuggerMuffin's Blog
  • berger22's Blog
  • xpendable's Game
  • Dr.Miles' Blog
  • Dogg's Blog
  • NDC's 1. Blog
  • mksavl's Blog
  • I Am A Hustler Baby
  • The_Buster's Blog
  • Gedankenspiele
  • nullpunkt
  • b.evil's Blog
  • tha G's Blog
  • absichtslos
  • manu2008's Blog
  • Nerd-AFC-Blog
  • Kampfeks1991's Blog
  • selfmade PUA
  • Germylidyne's Blog
  • Usenext Free Trial's Blog
  • Pit2409's Blog
  • cialis-rezeptfrei-kaufen Blog
  • 100 directs 50 indirects. The way to heaven.
  • Hunterr's Blog
  • Mindtricks' Blog
  • legendaryness
  • Studentin's Blog
  • de_haete's Blog
  • my Blog
  • nick1105's Blog
  • UCLA SUMMER SESSIONS PICK UP
  • Barcelona Direct Game Challenge
  • onyx's Blog
  • Der Werdegang eines totalen Anfängers
  • Man in the Mirror
  • Softie goes Macho
  • VigiRecords' Blog
  • LuckyLuke79's Blog
  • Timo_'s Blog
  • Bubka's Blog
  • Phoenix_d's Blog
  • Antidote's Blog
  • Chip's Blog
  • [email protected]'s Blog
  • HotlyCold's Blog
  • Unchained Blog
  • Frank90's Blog
  • Turian's Blog
  • The CUBE
  • Primax's Blog
  • Cudi's Blog
  • IGF1's Blog
  • elchico80's Blog
  • andy007's Blog
  • Mario150%'s Blog
  • Franek's Blog
  • Crazyguy
  • Mein Werdegang.
  • Stalker's Tagebuch
  • jbit's Blog
  • Der Afang
  • ChocoladAmour's Penthouse
  • Nat.Fit's Blog
  • Axel's Blog DD
  • Alpha69's Blog
  • CWO Bootcamp Blog
  • Ich geh aufs Ganze
  • Rachsüchtige Freundin
  • pokaface12's Blog
  • Superficial
  • The Playbook
  • Mein Weg zum Don Juan 2010
  • Der größte Fehler...
  • Club Danube Aslan's Blog
  • Brooklyn's Blog
  • pascalo's Blog
  • LoCo666's Blog
  • balnsix probiert
  • AFCLE's Blog
  • Rustar's Blog
  • famulus' Blog
  • Radatz's Blog
  • Mein Weg und persönliche Refletion
  • mista g's Blog
  • Zauberei Blog
  • Startup
  • PanteЯa's Blog
  • The_Drill's Blog
  • toni montana's Blog
  • 8bytes' Blog
  • Käpten Hammerlatte's Blog
  • Sunburn's Blog
  • bonzo's Blog
  • Magic Seduction Skills and Opener
  • Bielefeld-Baller
  • maxi's Blog
  • THECLASHER's Blog
  • BabesKing's Blog
  • Dr. Jekyll & Mr. Hyde laden zum Tanz!
  • Aufzeichnungen
  • VizanU
  • devishes
  • Wortgewand
  • KAME's Blog
  • e.nvy's Blog
  • Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit
  • didis-sun's Blog
  • Verführer durch und durch
  • Enzian´s Gedankenwelt
  • M.H.88's Blog
  • k4rsten's Blog
  • Marty_McFly's Blog
  • *jan*'s Fieldreports
  • Silvio Soul's Tagebuch
  • DonCarlosEscobar's Blog
  • onetruth's Blog
  • Gotcha's Blog
  • Das Streben nach Glück...
  • Juliaaans Blog from hell
  • Fizzles' sein Blog
  • LMS' Blog
  • Mazim's Progress
  • KingofSnakes' Blog
  • Unleashed1988's Blog
  • Mr_Charisma's Blog
  • Chris1983's Blog
  • Pladinde's Blog
  • Chumpy`s Life
  • Wonder Boy's Blog
  • Sinchen's Blog
  • schweizer antiflirtittis
  • Asterix's Blog
  • Vom PUA zum SpiritUA
  • Alex1's Blog
  • Milf 40plus verführt
  • Kill the AFC
  • Das Leben ist tödlich
  • Performer's Blog
  • travelvietnam's Blog
  • Wie vom Kumpel zum begehrenswerten Mann ?
  • 437thIncarnation's Blog
  • Markus Dan's Blog
  • der beginn einer langen,nie endenden reise
  • der beginn einer nie endenden reise
  • vanilla gorilla's Blog
  • hustlehard's Blog
  • Age of Orton's Blog
  • kassette's Blog
  • -Angel-'s Blog
  • leekien's Blog
  • mCsar's Blog über das Leben in Kommunikation
  • Mr.Pink's Blog
  • BoZz_MiTcH's Blog
  • smou's Blog
  • Krafte's Weg zur Perfektion XD
  • Mein Blog
  • solid88's Blog
  • Numa´s Blog
  • Radikal Verbesserung
  • Usch's Blog
  • LordOfSeduction's Blog
  • Frank1985's Blog
  • Kal-El's Blog
  • Malven's Wunderland
  • arnage's Blog
  • Fitz Chivalric's Blog
  • biss' Blog
  • Wulverine's Blog
  • [Ride it]
  • Colonel Fantastic's Blog
  • Ex-Ray's Blog
  • Steve P.'s Blog
  • TheGreatGatsby's Blog
  • SophieM's Blog
  • Sawyer12's Blog
  • it´s Powlicious!
  • "Der Aufreisser" von Neil Strauss - Doku-Blog
  • Zeroherodelux's Blog
  • Don't whine when it hurts.
  • Spix's Blog
  • Moment mal?!
  • Stoßweise voran
  • Des Pudels Kern
  • Guess_who's Blog
  • Javax's Blog
  • NightmareXL's Blog
  • Schamanes Vision
  • dreisterBlog
  • Jungfuchs' Blog
  • Munich Seduction
  • From Zero to...
  • Algeria4life's Blog
  • Tagebuch
  • One Night in McConaughey's Life
  • mrooky's Blog
  • julO60's Blog
  • Kenneth.'s Blog
  • just do it
  • SlevinCelevra's Blog
  • galaxy20's Blog
  • Das Spiel beginnt. Level 1
  • OG Leons Blog
  • SignoreMatadore's Blog
  • Jason's Blog
  • Maur8ice's Blog
  • fünf
  • tonyr's Blog
  • Septembersegen's Blog
  • Gen07's Blog
  • fjun's Blog
  • DieKante's Blog
  • enlightenment's Blog
  • InFlames-'s Blog
  • Projekt zu Guttenberg
  • Gefühlstagebuch
  • Dr-Giftla's Blog
  • Für die Zukunft!
  • checkout's Blog
  • Hammerharte Trennung nach 2 Jahren und das kommt danach...
  • facer's Blog
  • golf's Blog
  • Mickey Rourke's Blog
  • Social Journal
  • Icefruit27's Blog
  • Mein Blog NA
  • The art of seduction by Macguire
  • ihsasum's Blog
  • BerlinSpider's Blog
  • myq's Blog
  • Fabsi's Blog
  • Philipp-Has-Fun's Blog
  • Die beste Freundin als Freundin gewinnen!
  • Jonathan Heart's Blog
  • Experimente
  • Zwickmühle
  • NoSaint's Blog
  • Anfangsschwierikeiten =D
  • Erlebnisse eines rAFC
  • Clemme's Blog
  • NextElement's Blog
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Kay´s Blog
  • Meine speziellen Defizite
  • zib's Blog
  • playerb0yz's Blog
  • General Xs Blog
  • Centauris Blog
  • Once when I was little...
  • Feldmaus' Blog
  • dothe69s Blog
  • Max Svenson´s Blog
  • 4Bears' Blog
  • Diskobesuch brauche euren Rat
  • I Can Image Consulting
  • lesars Blog
  • U 18
  • Otombo's Reboot
  • Burn the Remembrance
  • Move on, Tiger!
  • Sinister Mysteria - DJBC Daily Report
  • Rise of Twister & Flame
  • Frau Ansprechen
  • Leopold89s Blog
  • Sighs Blog
  • Aorta. PU- Meine Ader.
  • Sven274s Blog
  • LinxPaxs Blog
  • Vom Blümchen an der Mauer...
  • JaB
  • Bronomenals Blog
  • nedveds Blog joo :P
  • farbenfrohs Blog
  • ThePretenders Blog
  • Full Reset
  • Pumas Blog
  • Exception to the Rule
  • My Little Museum
  • pancaeks place
  • Ted's Blog
  • Fail 100 Times
  • shiddys Blog
  • Newbie4s Blog
  • Artemis` Blog
  • Darksunrises Blog
  • Das Ende vom Anfang
  • Pollo-Locos Blog
  • Avalanche Breakdown
  • untitled
  • Auswürfe meines Hirns
  • I´ve been waiting for you Obi-Wan
  • two-trees Blog
  • I do it my way
  • dripping words
  • l_ifetecs Blog
  • Mentalray's Blog
  • Narratore's Nachtgedanken
  • Shineheads Tagebuch
  • Autoren über PickUp
  • Hen Rider's Blog
  • Warum?
  • WhiteHotarus Kopfkino
  • Stalkers Blog
  • spin (wie ich mit dem Pickup anfing)
  • Das Leben eines Kranken
  • Mein Frame, mein Game
  • Phlox
  • Become a PUA
  • PickyPlatsch tritt sich in den Arsch
  • Gedankenmülleimer
  • Beschreibe den Unterschied zwischen Ironie und Sarkasmus
  • Barney333s Blog
  • Nicht noch ein PickUp Blog
  • General Betas Blog
  • Das Models Blog
  • M Ts Blog
  • Br41Ns Blog
  • Neuanfang oder doch auch nur eine Weiterführung
  • Albert Brennamans Blog
  • Project 2013
  • Detonate - Tagebuch eines Schelms
  • echolons Blog
  • tipps für bewerbungsschreiben
  • Journal eines angehenden PUA (17)
  • Pickupfuchs
  • Gedankengänge
  • Justin Wulffs Blog
  • SOFRESHSOUGs Blog
  • Kuchenmann's Favorites
  • sergantx's Blog
  • d3stinys Blog
  • jayteehooks Blog
  • BigRics Blog
  • Paians Blog
  • Tough PUA
  • Jillys Blog
  • Prince1s Tagebuch
  • 40 Tage, 40 Nächte
  • Auf, auf und davon!
  • Mein Neustart
  • maik2k3s Blog
  • Die sexuellen Abenteuer von Ries
  • lazzzys Blog
  • Love-Revolution
  • Nick Moes Blog
  • TheAsianconducts' Blog
  • Der Real-Life-Kompensations-Blog
  • Der Kampf gegen den Blopp
  • studious' Blog
  • BadScientists Blog
  • Mr. J.´s Blog
  • AlphaDom's Blog
  • BetweenHerLegs' Blog
  • L--'s Blog
  • Sava's Blog
  • Kai ne Zeit on Tour
  • Chriszou´s Blog
  • bonoirs belles lettres
  • Vom Nerd zum Mann
  • ENDGAME
  • Der Lurch, der zum Frosch werden wollte
  • Hanepampel_2.0
  • My Final Fantasy
  • Mr Cheese's Blog
  • practice is all you need with Marius
  • PlaQ's Blog
  • Merkur_1's Blog
  • cartirs Blog
  • My life my choice
  • Gentleass
  • skyalien's Blog
  • Dat Shit Cray, Ain't it Ted?
  • Ich
  • Rise and shine!
  • Berliner Banger's Blog
  • Die Reise in mein wahres Ich
  • FaveG's Diary
  • Gedanken von House
  • Lurchi-Log
  • MagicX's Blog
  • secretbulletin
  • Lynx87's Blog
  • Lucky43's Blog
  • Club Seduction
  • Fleischgieriger Hengst's Blog
  • Hexentanz
  • mr colorful's Blog
  • Keep on rollin' Baby
  • Vierviersieben's lolblogrofl
  • sinN's Blog
  • Unterwegs auf regennassen Katzenpfaden
  • bobbplayer's Blog
  • mitt's place
  • Ulberts Anekdoten
  • niterider's experience
  • Gliesenried's Beginning
  • Embeo's Blog
  • Menprovement
  • Markus Blog
  • smallPUA's Blog
  • Big0Toes Waschsalon
  • Meilensteine
  • TrueLove25's Blog
  • The rise of The_Phoenix
  • _Mina's Blog
  • The King of Beta
  • Cowboy's Blog
  • Tickle mittendrin
  • LoveLing's Extrakt aus Forumswelten
  • Mr. Luc's Blog
  • Später fällt mir ein besserer Name ein
  • ohhh und ahhh
  • Don Orth's Blog
  • Fieldreports
  • Stone Cold's Blog
  • Verba volant, scripta manent.
  • Stone Cold's Perlen des Forums (Die ernsthafte Variante)
  • Project Fernbeziehung
  • Samtpfötchen auf der Suche nach dem Glück und vieles mehr
  • Green Innsbruck
  • Lasst uns nach den Sternen greifen
  • Time to push yourself!
  • RaXaZ's Blog
  • Marko Polo's Blog
  • Road to Glory
  • Gedanken
  • Factotum's Blog
  • Blog
  • Vince's Reise
  • Citizen Dildo und die Heiligtümer des Lebens
  • Interstellarer Blog der Ausdehnung
  • Jodiertes Speisesalz's Blog
  • Gedankenteilhabe
  • -
  • chronicles of a frog
  • Tindern auf der Überholspur
  • anfängergeists Blog
  • tmbabyboy's Blog
  • Gamera's Blog
  • Links Blog
  • Neu
  • Offizieller Pickup Forum Blog & More
  • Daygame Adventures
  • Evolutionärs Gehirnsülze
  • Mind Lines
  • My personal never ending story..
  • Progressio
  • Socialized Lifestyle
  • Natural Attraction - Video Blog
  • Gedankensprünge
  • Hallo, ich bin AFC
  • Der Rottenflieger
  • Verhalten auf WG/-Hauspartys
  • Das Jahr hat angefangen
  • Firster
  • How I Met Your Mother - Girlfriend Projekt 2017
  • LAFARS SELF MADE DIARY
  • Fuck it!
  • Fuck it!
  • Mark's Blog

Kalender

  • PS

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO
  • PICKUP CATS SPACE
  • ALPHA OMEGA SPACE

Kategorien

  • Workshops & Alpha Omega Groups
  • Lairs, Treffen & Events
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Berlin
    • Brandenburg
    • Bremen
    • Hamburg
    • Hessen
    • Mecklenburg-VP
    • Niedersachsen
    • Nordrhein-Westfalen
    • Rheinland-Pfalz
    • Saarland
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Schleswig-Holstein
    • Thüringen
    • Österreich
    • Schweiz
    • Luxemburg
    • Belgien
    • Liechtenstein
    • Italien
    • Europa
    • Weitere Kontinente & Länder
  • Black Groups

16 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Mein Alter 30 2. Alter der Frau 27 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben Mehrere 4. Etappe der Verführung Sex 5. Beschreibung des Problems Haben uns Ende Oktober auf einer Halloweenparty kennen gelernt. In den nächsten 2 Monaten spärlich getroffen aufgrund von Terminschwierigkeiten. Seit Januar ist es intensiver, d.h. mal übernachtet sie bei mir, mal ich bei ihr. Das WE verbringen wir schon oft zusammen. Sie ist so mit die Erste seit einem Jahr, bei der ich mir denke, sie könnte LTR tauglich sein. Nebenbei habe ich Alternativen (FB), die voneinander wissen. Sie weiß allerdings nichts von den anderen, hat mich aber nie direkt drauf angesprochen ob da noch andere sind. Sie weiß aber, dass ich in Singlebörsen angemeldet bin. Zur Ihr: Sie ist fertig mit dem Studium, ist bei der BW (Ärztin) angestellt, will aber raus und hat Antrag auf Entlassung gestellt. Daher etwas angekratzt davon. Lässt es aber nicht an mir raus. Invest ist von beiden Seiten aus da. Sex gab es erst nach dem 5. oder 6. Date, was ich jetzt nicht schlimm fande, da ich sie intensiver kennen lernen wollte. Nach ihren Aussagen bin ich erst der 5. Mann in ihrem Leben. Typ vor mir hat sie verarscht, d.h. ist zweigleisig über 4 Jahre gefahren und hatte nebenbei Frau und Kind. Sie ist was Beziehung angeht schon recht konservativ... 6. Frage/n Frage 1.) Ich habe in meiner Wohnung noch Deos/Shampoos und einen Bademantel von meiner Ex (Ja habe abgeschlossen nur finde ich es nicht so toll, gute Dinge wegzuschmeißen die ich nach und nach aufbrauche), den ich beim Umzug in meine neue Wohnung mitgenommen hatte und wieder hingestellt hatte. Fande ich zu schade, volle oder gute Dinge wegzuschmeißen. Nun hat sie das einmal angesprochen vor 3 Wochen. Ich habe darauf mehr oder weniger nur mit Grinsen geantwortet. Ein zweites mal von ihr dann angesprochen vor 2 Wochen. Sie fühlt sich nicht gewollt, wenn das Zeug da steht und dass kein Platz für sie da ist und sie findet es komisch...blablabla. Hab da nicht so recht drauf reagiert und hatte kein Bock auf ne Diskussion, hab das so stehen gelassen. Eben bekomme ich eine WA, nachdem sie gestern bei mir gepennt hat, dass sie es sehr stört, dass ich an der Situation noch nichts geändert habe. Sie möchte, dass ich das Zeug wegschmeiße oder wenigstens wegräume. Total das Drama. Sie will es nicht in sich reinfressen und nicht die "lockere" sein... Soll ich darauf eingehen? Ich überlege das Zeug wenigstens wegzuräumen aber bin auf der andern Seite wütend, weil wir weder in einer Beziehung sind und keine gemeinsame Wohnung haben und auch nicht über das Thema Beziehung geredet haben. Für sie ist wohl klar, dass es irgendwie automatisch darauf hinausläuft. Soll ich nachgeben, wobei ich mir jetzt keinen Zacken von der Krone brechen würde. Oder soll ich klar Text reden?! Solches rumgezicke macht sie dann wieder total unattraktiv und ich verliere echt das Interesse an ihr Frage 2.) Mittlerweile bin ich hin- und hergerissen zwischen Kopf- und Herzgefühl. Mein Kopf sagt, sie ist schon die Richtige. Hat guten Job, achtet auf ihr Äußeres, ist hübsch und intelligent, kommt mit meinen Kids klar, investiert, ist gut zu mir. Auf der anderen sagt mein Herz mir seit Neuestem, die ist zu "spießig" und nicht so locker wie ich drauf. Sie lässt jetzt nicht mein Herz schmelzen wenn ich an sie denke. Es ist jetzt auch kein Gefühl von Verliebtheit wie Anfang der 20iger. Ich mag sie, freue mich auf die Treffen usw. und genieße schon das zusammen sein. Aber irgendwas in mir sagt mir, dass da irgendwas nicht passt. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Ich will halt nicht den Fehler machen und sie gehen lassen und es irgendwann bereuen. Sie ist keine 0815 Bitch die es mit jedem macht und eine treue Seele, daher auch für mich LTR fähig. So etwas ist dann nicht mehr oft zu finden Ende 20 ohne Kind. Außerdem hänge ich noch ziemlich am Pick Up und dem Lifestyle, das äußert sich auch darin, dass ich nicht loslassen kann und weiterhin nach Alternativen Ausschau halte... Das Ding ist einfach, dass ich gleich alles aufgeben will, weil 2-3 Dinge nicht passen und sie nicht perfekt ist. Wie geht ihr damit um? Muss man damit leben? Ich weiß, dass es keine perfekte Frau gibt. Mir fehlt unter anderem, dass sie zwar sehr hübsch ist HB8+, aber ihr fehlt dieses charismatische Lächeln oder Art, die mir so gefällt....
  2. In meinen 3 Jahren, seit denen ich Pick Up kenne, haben sich gewisse Punkte für mich herauskristallisiert, die ich hier teilen möchte. Es sind Mindsets, die ich mir mit der Zeit angewöhnt habe und wahrscheinlich werden noch andere über die Jahre hinzukommen. Ich halte diese Punkte für so wichtig, dass ich jeden Einzelnen an die Spitze stellen möchte. Barney Stinson sagt: „I have only one rule!“ und dann hat er viele solche Regeln. Ich bin verleitet zu sagen, eine bestimmte Sache sei „key“, dabei finde ich, dass alle diese Dinge key sind. Es sind für mich Mindsets, wo ich glaube, dass alles zusammenbrechen würde, würde ich eines davon über Bord werfen. S C R E E N I N G Ich sage deshalb hier: Screening is key. Dieser Abschnitt bezieht sich dezidiert auf Club-Game. Was ich genau mit „Screening“ meine, soll hier näher erklärt werden. Angenommen, es gibt Ja-, Vielleicht- und Nein-Frauen. „Nein“ ist Desinteresse, „Ja“ ist eindeutiges Interesse mit positivem Vibe, dazu gehören erwiderte Körperlichkeit, Augenkontakt und Invest von Seiten der Frau. „Vielleicht“ ist irgendwas dazwischen, wo es in beide Richtungen gehen kann oder man nicht weiß, wo man steht. Ich habe folgende Regeln: Treffe ich auf eine „Nein“-Frau, dann versuche ich schnell Attraction zu pushen. Geht das nicht, bin ich sofort weg. Es gibt die Regel: „Solange sie nicht weggeht, sind alle Ampeln auf grün.“ An diese Regel halte ich mich nicht, denn damit verschwende ich mitunter sehr viel Zeit. Eine Frau muss mich sehr stark flashen, damit ich bei ihr bleibe, wenn sie wenig Interesse zeigt – und das kommt kaum vor. Mehr zu dieser Regel weiter unten. Treffe ich auf eine „Vielleicht“-Frau, dann pushe ich nicht so stark wie vorhin, und lasse mir mehr Zeit. Aber auch hier bin ich nach 10 Minuten weg, wenn sich in unserer Dynamik wenig tut oder ich sie nicht besonders anziehend finde. Das Ansprechen einer Frau führt schließlich dazu, dass ich mir ein besseres Bild von der Frau machen kann. Letztlich bin ich als Mann es, der sich die Frau aussucht. Stelle ich fest, dass sie mich nicht besonders interessiert und eine „Vielleicht“-Frau ist, gehe ich weiter und komme vielleicht später nochmal zurück. Mein Ziel im Screening sind „Ja“-Frauen. Ich will genau solche Frauen, die sich für mich interessieren, die mich anlächeln, die Fragen stellen, die mich berühren und Berührungen willkommen heißen. Das klingt alles sehr simpel, hat bei mir aber eine lange Zeit gebraucht, um es tatsächlich umzusetzen. Mittlerweile gehe ich in einen Club und bekomme – war ich mehr als einmal dort – sehr rasch ein heimeliges Gefühl. Ich weiß, dass ich dort mit jeder und jedem reden kann und darf, und ich muss nur mehr „screenen“. Am Anfang war das nicht so. Da war ich das erste Mal in Clubs, alles war unheimlich und ich hatte Angst. Ich wusste auch nicht, welche Reaktionen ich erwarten durfte und konnte Frauen deshalb überhaupt nicht einschätzen. Ich wusste nicht, was der Unterschied zwischen einer Ja- und einer Nein-Frau ist. Mit der Zeit bekam ich ein Gefühl dafür. Entscheidend wird dann der Moment, wo ich zu meinem Bauchgefühl stehen musste und auch Taten sprechen zu lassen. Da war beispielsweise eine Frau und ich hielt sie für ein „Vielleicht“ bis „Nein“. Trotzdem blieb ich bei ihr. Auf der einen Seite war da die Hoffnung, das Blatt zu wenden. Andererseits war da immer noch Angst, denn wenn ich das Set verließe, müsste ich mir ein anderes suchen. Ich selber habe momentan kaum Approachanxiety im Nightgame. Ich habe letztens sogar auf dem Weg zum Club in der U-Bahn approacht, eine Station bevor ich aussteigen musste: „Hey, wir müssen da jetzt beide raus, oder?“ Nicht weil ich mich selber irgendwie pushen oder aufwärmen wollte (wie es manchmal empfohlen wird), sondern einfach weil ich Lust hatte und ich es konnte. Es bereitete mir einfach keine wirkliche Angst. Neice brachte einmal den Vergleich mit einem Sprung ins Wasser, den ich für sehr treffend hielt. Das Wasser kann irgendeine Temperatur haben zwischen sehr kalt und Thermalwasser. Auch wenn das Wasser warm ist, ist da immer noch die Überwindung sich nass zu machen. Und manchmal macht das Plantschen einfach nur Spaß. Ich finde, am Anfang aller wichtigen Probleme im Pick Up steht eine Angst, nämlich die Angst vor der Ablehnung durch die Frau. Rejection ist ein lähmender Angriff auf das eigene Selbstwertgefühl. Beim Thema Screening bedeutet das: Ich muss aus einem schlechten Set rausgehen können und darauf vorbereitet sein, wieder abgelehnt zu werden, und zwar von der nächsten Frau. Ein Set, das nicht gut läuft, aber wo man nicht rausgeworfen wird, fühlt sich mitunter wie ein Nest an, wo man sich gemütlich reinkuschelt. Ein bisschen wie unter Brüdern und Schwestern, wo auch niemand auf die Idee kommt, irgendwie körperlich zu werden, aber man eine gemütliche Zeit hat. Für mich war das eine der größten Fallen im Nightgame: persistent sein zu wollen, wo nichts läuft – aber man es einfach nicht besser weiß. Man geht auf Nummer sicher. Natürlich kann es vorkommen, dass man nicht sofort eine Ja-Frau findet. Es ist aber immer besser, weiter zu suchen, anstatt sich mit einer Frau zufrieden zu geben, die soviel Aufmerksamkeit gar nicht verdient hätte. Genau deshalb ist die Regel „Solange die Frau nicht weggeht, gehst du davon aus, dass sie attracted ist.“ so brandgefährlich. Es sollte darum gehen, Frauen zu finden, mit denen man harmoniert, und nicht zu versuchen, diejenigen rumzukriegen, wo irgendwas nicht passt. Am Anfang mag es Sinn machen, weil man es ganz einfach nicht einschätzen kann und Approach Anxiety hat. Irgendwann kommt aber ein Punkt – am besten möglichst früh – wo man bereit sein muss, Frauen gehen zu lassen. Wo man bereit ist, zu entscheiden: Ich habe die Frau approacht und sie redet mit mir. Aber anscheinend passt es nicht und ich suche mir am besten eine andere. F Ü H R U N G In einem anderen Thread habe ich geschrieben: Ich finde auch hier steht am Anfang die Angst vor Ablehnung durch die Frau. Als Mann halte ich mich nur deshalb zurück, weil ich glaube, dass Berührungen in diesem Moment gerade unangebracht sind. Angst vor aktiven Berührungen kommt vom Setzen bestimmter Grenzen. Würde ich eine solche Grenze überschreiten, würde sich die Frau wehren, sich empören oder sich beschweren, vielleicht sogar eine Ohrfeige geben. Dabei gibt niemand diese Grenzen vor. Es gibt keinen göttlichen Puppenspieler, der mir Berührungen verbietet. Ich überblicke nicht alle achso strengen sozialen Normen. Es gibt nur die Regeln der eigenen Sozialisierung durch Familie und soziales Umfeld. Wachse ich in meiner Kindheit und Jugend mit wenig Frauenkontakt auf (wie es bei mir der Fall war), dann gewöhne ich mich auch nicht daran, Frauen zu berühren. Gleichzeitig setze ich aber auch eine Grenze: Da es für mich normal war, Frauen nicht zu berühren, darf es auch nicht passieren. Aus einem „Sein“ wird ein „Sollen“ abgeleitet, meine eigene Vergangenheit wird zum Urtopf meiner Moral. Das ist deshalb relevant, weil man gerne eine Antwort auf die Frage hätte: Was darf ich bzw. wie weit darf ich gehen? In den antiken Pick Up Schriften fragte Mystery die Frau: Willst du, dass ich dich küsse? Eine solche Frage zeigt nicht nur, dass man Probleme mit der eigenen Körperlichkeit hat, sondern auch, dass man zuwenig führt. Bei Führung leite ich die Interaktion mit einer Frau. Wir reden über Dinge, über die ich auch reden will, wir gehen hin, wo ich hingehen will, und ich berühre sie, wenn ich sie berühren will. Natürlich muss das nicht einseitig sein, es sind also immer 2 Individuen, die gemeinsam Entscheidungen treffen. Es heißt aber auch: Wenn ich selber einen Wunsch habe, dann versuche ich den auch durchzusetzen. Ich gebe ganz einfach einen Pfad vor und lade die Frau ein, mir zu folgen. Ich habe viel zu viele vielversprechende Sets verloren, weil ich zuwenig geführt habe. An einem Clubabend zum Beispiel um ca. 5 Uhr morgens stand ich umschlungen mit einer Frau bei der Garderobe einer Disco. Wir wollten gemeinsam nach Hause, aber sie wollte ihre Freundinnen nicht alleine heim gehen lassen. Sie wollte loyal sein, weil sie es ihnen versprochen hätte. Ich dachte mir: Ok, treffen wir uns die Tage mal, alles easy. Ich sah die Frau nie wieder. Ich hätte das Ruder in die Hand nehmen können und sie mit zu mir nehmen. Stattdessen entschied ich mich für den leichten Weg und habe die Frau die Entscheidungen treffen lassen. Ich hätte vielmehr ihr Gewissen beruhigen sollen und ihr versichern, dass ihre Freundinnen alleine heim finden würden und ganz sicher nicht ihrem Spaß im Weg stehen wollen. Dasselbe habe ich zu einer anderen Frau in genau derselben Situation gesagt, und am Ende der Nacht hatte ich mit ihr Sex. Ich fuhr einmal mit einer Frau, mit der ich mehrer Stunden verbracht habe und die ich auch schon geküsst habe, in derselben U-Bahn. Ich habe nur halbherzig versucht sie zu mir zu pullen, bzw. bin ich auch nicht zu ihr gefahren. Sie wäre müde gewesen und ich wollte ihr die Möglichkeit geben sich auszuruhen. Ihre Reaktion am nächsten Tag war: „Bin gerade nicht bereit für Dating... komme aus einer Beziehung... brauche meine Freiheit... blablabla“. Gar nicht zu reden von noch viel früheren Erfahrungen von mir, wo ich mich nicht getraut habe, die Hand einer Frau zu nehmen und sie zu küssen. Da ging ich sogar mit einer von diesen Frauen zum Nachtbus und die Frau sagt mir „Ich bin eh davon ausgegangen, dass ich heute nicht zum Schlafen komme.“ Ich ließ sie alleine nach Hause fahren und wie ihr vielleicht schon ahnen könnt, sah ich sie nie wieder. Ich würde darüber lachen, wenn ich es nicht gleichzeitig so traurig finden würde. Solche Erfahrungen brachten mich zur zweiten Erkenntnis: Führung ist key. Wenn du etwas willst, nimm es dir. Or die trying. F A L S C H E R S E X I S M U S Das leitet auch über zum dritten und letzten Thema: Dem Stehen zur eigenen Sexualität. Die Überschrift beschreibt die eigenen Vorstellungen, wenn es um bestimmte Hemmungen geht und steht für eine Selbst-Täuschung. Viele Interaktionen zwischen Mann und Frau können für den Mann nämlich als sexistisch empfunden werden - und hemmen ihn dadurch - obwohl sie völlig situations-adäquate Ausdrücke seiner Sexualität sind. Ist es ok, über Sex zu reden? Oder bin ich dann sexistisch? Männer und Frauen sind nicht gleich, so sehr man auch um Gleichstellung bemüht ist. Unsere Biologie und Psychologie unterscheidet uns grundlegend und bestimmt auch unsere Sozialisierung. Gleichzeitig sind diese Unterschiede und die Normen, die daraus resultieren, der Boden für Diskussionen über Sexismus. Es macht gelegentlich den Eindruck, dass Sexualität aus dem öffentlichen Raum zu verbannen sei. Dementsprechend sei es falsch, eine Frau auf der Straße anzusprechen oder ihr ein Kompliment zu machen. Es sei unangebracht, an der Uni zu flirten, weil die institutionelle Umgebung der falsche Raum dafür sei. Flirten am Arbeitsplatz ist sowieso gefährlich. Bei Fremden ist man sehr schnell „unhöflich“. Sexualität habe am besten hinter verschlossenen Türen stattzufinden. Ich musste lernen, dass ich das Recht habe, meine Sexualität auszudrücken und auszuleben. Es ist ok, wenn ich einer Frau sagen will, dass ich gerne versauten Sex mit ihr hätte. Es ist auch ok, einer Frau zu sagen, wie ich mir vorstelle, dass ich sie ausziehe und jede Stelle an ihrem Körper küsse. Dabei geht es nicht unbedingt darum, bestimmte Dinge zu sagen oder nicht zu sagen. Die eigene sexuelle Energie drückt sich nicht nur explizit in Worten aus, sondern auch in der Art und Weise, wie ich rede oder mich gegenüber der Frau verhalte - also in meiner Stimme und meiner Körpersprache. Auch hier ist es wieder die Angst vor Ablehnung, die uns hemmt und die dem Ganzen eigentlich zugrunde liegt. Das heißt, anstatt die eigenen Ängste anzuerkennen, wird die Schuld fälschlicherweise gesellschaftlichen Normen in die Schuhe geschoben. "Ich darf nicht, weil es sexistisch wäre." bedeutet eigentlich "Ich traue mich nicht, weil ich Angst vor Zurückweisung habe." Eine Frau weiß jedoch schnell, wenn ich Sex mit ihr will. Es macht mich kongruent, wenn ich mich nicht vor diesem Wunsch verstecke. Ansonsten bin ich gehemmt, die Frau merkt das, und lehnt mich deshalb ab. Ich werde nicht dafür verurteilt, wenn ich meiner Libido Ausdruck verleihe, sondern komme damit der sexuellen Energie der Frau entgegen. Es ist also nicht nur wichtig, richtig zu screenen und zu führen, sondern auch zu seiner eigenen Sexualität zu stehen und sie nicht krampfhaft zu verstecken.
  3. Wenn man sich so anschaut, wie sich Pärchen in der Öffentlichkeit verhalten, sehe ich es verdammt häufig, das Frauen ihren Freund so hinter sich her zieht. Also sie steigt als erstes in die S-Bahn, sucht dann die Platz aus usw. Bei fast jedem Date ist das passiert. (Mir fallen gerade 7 verschiedene Frauen ein) Natürlich fühle ich mich dadurch nicht direkt betarisiert, aber es fällt schon auf. Kurz danach hat es auch jede der Frauen gesteigert. "So wir gehen jetzt zu X" - Kein Vorschlag, keine Nachfrage, kein Blickkontakt der auf eine Antwort wartet. Danach entstanden kuriose Situationen: - sie läuft in eine andere Richtung als ich (Ich stehe auf der Rolltreppe und rufe, komm her, sie bleibt trotzdem stehen) - sie bleibt stehen und wartet bis ich hinterherlaufe - ich nehme sie wie ein kleines Kind fest am Arm und gehe selbstverständlich zum ursprünglichen Ziel - es endet in einer kleinen Kabelei, wo ich ihr auf den Hintern haue Bisher bin ich mit den letzten beiden Varianten am besten gefahren. Die Frauen haben danach noch viel Zeit mit mir verbracht, empfanden es also nicht als unangemessen. Eine erzählte sogar, das das das erste mal sei, das ein Mann nicht nach ihrer Pfeife tanzt. Nur das letzte Date war danach ein wenig beleidigt. Ist das ein klassischer Frame-Test? Oder mach ich mir zu viel Alpha Hirnfick und sollte lieber ihnen die Führung überlassen?
  4. Demonstriere deinen hohen sozialen Wert Du willst sie kennenlernen; sie dich auch. Sie will wissen: „Was für einen Mann ist er?“ „Was für ein Leben führt er?“ „Was kann er? Was weiß er?“ „Wie kommt er bei anderen Menschen an? Wird er respektiert?“ In Attraktion hast du schon einige dieser Punkte aufgegriffen. Du hast Humor und Witz gezeigt. Du bist bei ihren Freunden und Freundinnen gut angekommen. du hast durch die eine oder andere DHV sie und anderen imponiert. In Attraktion sind diese Demonstrationen zwar versprechende, aber doch eher oberflächliche Beweise deiner Persönlichkeit. In der Komfortphase musst du jetzt hier und da in die Tiefe gehen. Geschichten als DHVs Geschichten gut zu erzählen ist eine Fertigkeit. Wenn du sie nicht hast, sollst du sie dir besorgen. Obwohl es keinen Platz hier für eine ausführliche Anleitung gibt, kann ich dir einige Tipps geben. 1.. Eine Geschichte sollte dir als DHV gelten. Die Geschichte sollte etwas von deiner besten Seite darstellen. z.B. Wie du jemand aus einer schwierigen Situation geholfen hattest (Du bist guter Mensch, treuer Freund, etc.) Wie du mit eine schwierige Situation gemeistert hatte (Du bist entschlossen, beißt dich durch, bist clever oder einfallsreich) Was du alles in Urlaub machtest (Du reist gern, bist international erfahren, führst ein spannendes Leben) Verstanden? 2.. Die Geschichte darf nicht als Angeberei ankommen. Daher muss es einen guten Anlass für die Geschichte geben. Hier sollst du dich an die „Aufhänger“ erinnern. Wenn du dir Frau richtig gut zuhörst, könnte sie dir den Anlass schon anbieten. Auch kannst du die Konversation in die richtige Richtung lenken. 3.. Erzähle die Geschichte nicht in einem langen Monolog, sondern in kürzeren Abschnitten. Langes Reden riskiert Langeweile. Daher sollst du die Geschichte scheibchenweise erzählen. Mit diesem Ansatz hältst du die Spannung hoch. Beispiel Geschichte: „Als ich in einer Tankstelle im WC einen Beutel voller Geld entdeckte, den Besitzer auch fand und ihm das Geld zurückgab.“ 1 – Du: „So, ich war mal – vor vielen Jahren – in Giessen unterwegs. Warst du schon mal da?“ Sie: „Nein.“ 2 – Du: „Die Gegend da ist schon schön. Göttingen ist nicht weit von Giessen.“ 3 – Sie: „Göttingen? War auch nie dort, aber habe gehört, dass die Altstadt da sehr schön ist.“ 4 – Du: „Ist es auch! Wir sollten mal gemeinsam hinfahren. Ich zeige es dir.“ 5 – Du: „Also, ich war in Giessen unterwegs und bin an eine Tankstelle gefahren. Du wirst nie verraten warum ich in Giessen war.“ 6 – Sie: „Warum?“ 7 – Du: „Ich war Anzeigenverkäufer! Da habe ich schon viel aus dieser Zeit zu erzählen! Also, ich ging zur Toilette. Im WC ab es so eine Ablage – gedacht für Motorradhelme, nehme ich an, so auf Kopfhöhe. Gibt es so was in Damen-WCs?“ Sie: „Ich denke, ja.“ 8 – Er: „Wahrscheinlich aber nicht so hoch gestellt, so ihr Frauen eine Baby darauf ablegen könnt, oder?“ Sie: (lacht) 9 – Er: „Also, da lag einen großen Lederbeutel! Ich musste einfach wissen, was drin war. Rate mal was!“ Sie: „Geld?“ 10 – Er: „Und wie! Fast 12.000 Euro!“ Analyse 1 – 2: Er beginnt die Geschichte aber will sie auch involvieren. Er sucht eine Gemeinsamkeit. Mit Giessen geht es nicht aber mit Göttingen geht’s. 3 – 4: Sie ist jetzt involviert. Sie findet Göttingen interessant, so er stellt ihr bildlich eine gemeinsame Reise vor (Zukunftsprojektion). 5 – 6: Er involviert sie wieder. 7: Er gibt ihr zu wissen, dass er interessante Erfahrungen hat und viel mehr zu erzählen hat. 7 – 8: Er bereitet auch eine witzige Bemerkung vor und schlägt dann zu. Ihr Lachen zeigt auch Interesse. 9: Er involviert sie wieder mit einer Frage und sorgt auch für Spannung (was war drin? Geld? Drogen? Waffen?) 10: Jetzt kommt er zum Hauptthema der Geschichte. Sie weiß natürlich, dass die Geschichte weitergeht und will den Rest hören Fazit Er vermeidet Langeweile in dem er 1) sie involviert – auch mit einer Zukunftsprojektion, 2) die Geschichte in kleinen Teilen erzählt, was auch 3) für Spannung sorgt. Er zeigt mit der Geschichte auch, dass: 1) er schon ein interessantes Leben hat, und 2) er ein ehrlicher Mann ist.
  5. Hallo, wie soll man man allgemein mit einem HB umgehen, das schnell die Führung übernimmt? Wenn ich z.B. nicht blitzschnell reagiere, sucht sie den Platz aus. Sie trifft auch immer sofort feste Entscheidungen und lässt sich nicht verunsichern, wenn ich sage, dass ich mich fürs Gegenteil entschieden habe und bleibt somit immer bei ihrer "Ursprungsmeinung". Ist es dann ok mal die Führung nehmen zu lassen weil diese HBs das brauchen oder soll ichs vermeiden? BTW: wenn ein HB sowas sagt wie, ich bin gerade am überlegen, ob ich heute nach der Arbeit noch zu Mecces gehe (sowas sagt sie regelmäßig), ist das als weibliche Einladung zu verstehen, dass sie dort mit mir hin will?
  6. Kurze Frage: Habe heute mit einem Kumpel über eine Sache diskutiert. Er hat seit drei Wochen eine feste Freundin. Läuft alles bisher richtig klasse! Beide sind auch im Job erfolgreich (beides Akademiker in kleinen leitenden Positionen). Daneben besitzen beide einen soliden Freundeskreis und jeder hat auch Hobbys. Die Frau ist eine recht starke Persönlichkeit (liegt auch an der Führungsposition, leitet im Unternehmen 25 - 30 Männer). Sie tritt auch in der Beziehung recht bestimmend auf. Beispiel: Beide telefonieren. Plötzlich meint sie: Morgen wird ein anstrengender Tag. Aber falls ich danach noch Lust habe, dachte ich das wir noch was machen. Wie würdet ihr auf so was reagieren? Er hat morgen Zeit und auch Lust auf ein Treffen. Er meinte aber, dass er sich bisschen kommandiert fühlt. Wenn die Dame Lust hätte, dürfe er antanzen, sprich die Frau versucht auch in anderen Bereichen die Führung zu übernehmen. Wie würdet ihr reagieren? Er meinte "Kann dich verstehen, mal schauen ob ich auch Lust habe". Sie war dann bisschen eingeschnappt... Freue mich auf Antworten...
  7. 1. Mein Alter 25 2. Alter der Frau 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 4. Etappe der Verführung Absichtliche Berührungen Hi Boys and Girls, habe HB 8 online kennengelernt und nach 2-3 Nachrichten Date in ner Bar ausgemacht. Sie wirkte am Anfang etwas verklemmt und schüchtern, war aber sichtlich attracted, nachdem ich ihr erzählt habe, was ich so mache (Entwickle Apps, war früher DJ in nem coolen Club und organisiere oft Parties, bla bla bla Selbstbeweihräucherung…). Nach nem Bier und dem Einstieg in etwas tiefere Gesprächsthemen wurd sie zunehmend lockerer und wir verstanden uns ziemlich gut. Keine Gesprächspausen mit awkward silence und ich hatte das Gefühl, wir sind auf einer Wellenlänge und teilen auch Ansichten über Beziehungen, Freunde, Family. Ich hab ihr gute Gelegenheiten gegeben zum qualifizieren, aber da kam dann Gülle à la „ich kann nichts, breche mein Studium wsl. ab, weiß nicht wohin mit meinem Leben“ Sie hat sich selbst richtig nieder gemacht vor mir. Habe dann vorgeschlagen, noch weiterzuziehen in ne coolere Bar. Dort angekommen saßen wir auf der Couch dicht an dicht, sie fing von sich aus an über sexuelle Themen zu reden. Meinte, sie stehe auch auf Frauen und hat mich über meine Präferenzen ausgefragt. Hatten vorher schon leicht Kino, Poklatscher meinerseits, Berührungen beiderseits usw. Wichtig ist, sie geht nächste Woche für ein paar Monate ins Ausland. Mir kams so vor, als suche sie sich noch schnell nen Stecher bevor sie erstmal weg is, womit ich auch kein Problem habe, aber aufgrund des zuvor fehlenden Invests ihrerseits, hab ich sie erstmal noch zappeln lassen, KC wäre auf jedenfall drin gewesen. Das war dumm von mir. Der Abend lief ab dort echt gut, sie war locker, sex talk lief, sie fing an zu investieren, ich wollte noch was lustiges unternehmen, bevor ich sie close und wir zogen los, um ein Einkaufswagenrennen zu machen. Ist echt lustig, wenn die Lady gut mitzieht ;) Nach 2 Runden um den Platz lag ich natürlich vorn und überquerte als erster die Ziellinie. Madame, dicht hinter mir, hatte allerdings Gripprobleme und kam trotz quietschender Reifen nicht rechtzeitig zum Stehen und donnerte mir volle Kanne in die Achillessehne. Ich dachte in dem Moment nur „gg junge, das wars mit der Marathonvorbereitung und Sport für die nächsten x Wochen“ Ab da wurds komisch. Die Dame entschuldigte sich nichtmal für den Auffahrunfall und obwohl ich richtig Schmerzen hatte, war die erste Aussage ein kühles, wirklich ernst gemeintes „Verklag mich bitte nich, ich hab keine Kohle“ ich nur: „thefuck?“ Ok, hatte irgendwie nicht mehr so richtig Bock auf sie in dem Moment und war leicht angepisst. Ich muss sagen, in dem Moment hab ich komplett die Führung abgegeben und drauf gewartet, dass von ihr noch was kommt, aber nada. Sind dann lustlos durch die Stadt geschlendert (hier ist unter der Woche nichts los) und ich hab dummerweise gefragt, was mit ihr los sei. Sie meinte, sie wäre müde und wir haben uns dann voneinander verabschiedet… Fand ihr Verhalten in dem Moment echt scheisse und sie hat sich damit bei mir schon aussortiert, aber ich fragte mich, ob da noch was geht. Ich:„Sehen wir uns nochmal, bevor du ausreist?“ Sie:„Ich lass es drauf ankommen“ Das war halt noch ne richtig dumme Aktion von mir zum Schluss, zusätzlich zum führungslosen Rumwatscheln nochmal ne richtig needy Frage zum Abschluss… Ich kanns nicht anders sagen, ich habe Bock sie einfach nur noch zu ficken bevor sie ins Ausland geht. Habe zwar parallel noch Alternativen, aber die sehen leider nicht so geil aus, anders kann ichs nicht sagen. Sie hat ne eigene Bude, ich keine geeignete Location. Noch 1-2 Tage, an denen man sich treffen kann. Meint ihr das lohnt sich noch, oder soll ich sie nexten und vielleicht nochmal anpingen, wenn sie zurück ist? Wie würdet ihr das anstellen?
  8. 1. 32 2. 33 3. 3 4. KC, sexuelle Berührungen 5. 1. Date locker im Cafe, kein KC. 2. Date war Eislaufen geplant was das HB aber wegen durchzechter Nacht geflaked hat -> Freeze meinerseits -> HB bekocht mich bei ihr zu Hause: KC, sexuelle Berührungen. Ich schlug den FC und eine Übernachtung aus, um nicht zu needy rüberzukommen (ging bei einem anderen HB schonmal in die Hose). Zum Schluss sagte ich ihr, dass sie nicht denken braucht, dass sie nun um das Eislaufen herumgekommen sei (C&F). 3. Date: Gemeinsames kochen bei mir, wieder KC, sexuelle Berührungen. Sie sagte mir beim Eskalieren, dass sie mir den Wind aus den Segeln nehmen muss und nicht mit mir schlafen wird (Ausgesprochene Vermutung meinerseits: Sie hat ihre Tage, was sie aber nicht 100% bestätigte). Wir dösten beide auf der Couch (sie hatte am nächsten Tag frei) und ich sagte ihr, dass sie übernachten kann, was sie ausschlug. Am Dateende machte ich ein neues Date aus: Als der Tag stand (unter der Woche abends) vermutete sie, dass wir Eislaufen gehen ("Da ist Eisdisko..."), aber ich sagte, dass ich an Kino denke und Eislaufen wohl eher was für Wochenends nachmittags ist. 6. Im Nachhinein denke ich natürlich, dass Eislaufen (insbesondere wenn dort Eisdisko ist) die bessere Wahl ist. Zumal das schon meine Idee für das zweite Date war + Ansage das das nicht aufgehoben sondern nur aufgeschoben ist. Kann ich das gefahrlos ohne Führungsverlust noch umbiegen? Wenn ja, wie? Zweite Frage betrifft die Logistik: Kino oder Eislaufen ist bei ihr in der Nähe. Ich plane eine Übernachtung bei ihr mit FC. Wie am besten die Logistik regeln nach Kino oder Eislaufen? Danke für Ratschläge.
  9. Hey Leute. Meine Ansprechangst tendiert gegen Null und ist eher die Geilheit und Vorfreude ein Mädel abzuschleppen. Mein Aussehen und Styling ist auch optimiert und auf einem (sehr) guten Level. Schwierigkeiten bereiten mir jetzt die skills in den individuellen Games / bei den einzelnen Mädels weil ich keine Routine habe und immer wieder neu führen muss und mir Dinge überlegen muss. Ich weiß, Übung macht den Meister, viel steht hier im Forum und einige von euch haben mir auch schon sehr gute Tipps gegeben. Dennoch würde ich mich freuen wenn ihr mir für meine Kernprobleme für meine zukünftigen Sargingtouren Tipps, einen kleinen Fahrplan, Arschtritte ode whatever geben könntet. Vielen Dank! 1. Wie finde ich interessante Gesprächsthemen die über banalen Smalltalk hinausgehen? 2. Wie finde ich die passende Datelocation? Gibt wahnsinnig viel Auswahl und bin vollkommen überfordert. 3. Bin zurzeit viel on Tour und habe keine Bude zum layen. Wie und wo kann ich sie rammeln? Bin wie gesagt Anfänger und daher nicht sicher darin sie souverän in ein anderes Liebesnest zu führen.
  10. Bin mir nicht sicher, ob das nicht im Inner-Game Sektor besser aufgehoben ist. 1stes Weltproblem - nicht allzu wichtig, aber mich würden die Meinungen interessieren. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 26 3. Anzahl der Dates: 5 4. Etappe: Sex, Verhältnis festigen?! 5. Beschreibung des Problems Ich habs zur Zeit anscheinend mit "Karrierefrauen"..... Die zweite... Kennengelernt vor 4 Wochen, 2tes Date eskaliert und im Bett gelandet (Sex). Läuft alles soweit gut. Bisher hab ich (gut) geführt, die Dates organisiert und gemacht. Aber sie meint emanzipiert bedeutet durchaus, dass sie auch Ansagen macht, was zu tun ist. Finde ich gut. Alternativen sind vorhanden. Also hat sie mich jetzt mit ner klaren Ansage auf ein Date "einbestellt". Hab ich damit wenig Probleme, im Gegenteil, ich finde es klasse. Aber eben nicht "gar keine Probleme" damit... HB: Sie hat ihr Leben im Griff, hat hier und da Ängste und Sorgen, ansonsten selbstbewusst, natürlich, high Sexdrive. Job als Projektleiterin, Führungspersonal. Hirnfick: Jetzt hab ich einen Beruf in dem ich zwar viel Führungsverantwortung/Menschenverantwortung habe, aber eher weniger Leute unter mir. Mein Beruf erfährt gesellschaftlich wenig bis keine Wertschätzung, kaum Öffenlichkeitswahrnehmung. Beschützerisch erfülle ich meine Aufgabe als Mann evolutionär gesehen also vermutlich besser als die Mehrheit. Das ist ein Innergame-Aspekt. Ich verdiene (deutlich) schlechter als Sie/meine anderen HBs. Ich habe außerdem mehr Ausgaben für Altersvorsorge/Lebensversicherung etc. Ich hab mir also mal wieder etwas Gedanken drüber gemacht und mich gefragt, wie sehr mich das stören könnte/aktuell stört. Gesellschaftliche Norm ist Mann verdient mehr als Frau. Vergangenheit mit anderer HB: Es schaut nun mal so aus, dass ich damals nicht mit in den gehobeneren Urlaub fahren konnte, weil ich weniger verdiene. Auch beim Weggehen hat mein Geldbeutel lauter geschrieen als Ihrer. Das aus der bisherigen Erfahrung. Und mal Ausgehen im Hochklasse-Restaurant und sie einladen ist finanziell auch nicht drin. Das sind Oberflächlichkeiten, aber sie nagen etwas am Selbstwert - besonders in dem Konservativen Mann-Frau-Bild wie es in der Republik noch herrscht und in einer Kapitalistischen Gesellschaft. Machen wir uns nix vor. Weitere Punkte: Ich wohne in der Stadt aktuell in einem Appartment für Staatsbedienstete --> Da möchte man keine Frau mit hinnehmen --> Alles geschieht bei ihr. (Was ich etwas doof finde). Deshalb 6. Frage/n Wie würdet ihr dem "Problem" begegnen? Wieviel Führung würdet ihr abgeben? Unabhängig davon, allgemein gefragt: Inwiefern schaden die alten Rollenbilder (Mann. Versorger; Frau Versorgte) einer Beziehung? (Verdienst, Gesellschaftlicher Status) Die Gesellschaftlicher Status und Wohlstand sind Inner-game und durch die soziale Matrix bedingt. Ich kann mich aber nicht rausnehmen. Bewältigungsstrategien? Meine Strategie: Ich werde zusagen, sie soll führen, wenn sie sich für den Abend was ausgedacht hat. (zudem lebt sie viel länger in der Stadt als ich) Wenns Entscheidungen gibt, treff ich die, wenn sie sich unsicher ist. Geld/gesellschaftlicher Status Beruf: Beim Geld bin ich ehrlich und offen wenns zum Thema gemacht wird, ansonsten schweige ich - ich werde kein Problem daraus machen. Sollte sie das stören und die Gesellschaftliche Norm wollen --> hat sie Pech gehabt Grüße Echolon
  11. Wie kommt es eigentlich an, wenn man als Frau Unternehmungen vorschlägt und Termine für Treffen? Ich lese hier, dass die Art der Führung Männersache sei. Aber ich möchte nicht darauf angewiesen sein, dass ein Mann mir lottogewinnweise das vorschlägt, was ich wann gerne unternehmen möchte. Mein Weg wäre eher das selbst vorzuschlagen. Bisher bin ich sehr spontan, beziehungsweise aufdenletztendrückerisch gewesen und ohne vorher nach Begleitung gefragt zu haben einfach allein losgezogen. Das könnte ich ja auch mal planerischer angehen, wenn mir jemand gefällt. Bei meinen Freunden ist es klar, da kann ich einfach so etwas vorschlagen. Aber wie ist das, wenn ich Kerle noch nicht so gut kenne? Es das mit der männlichen Führungshoheit eher eine PU-Eigenheit oder ist das etwas, was im Mann verankert ist?
  12. Ein Jahr Pickup – meine Erfahrungen. Was du hier findest: keine Pickup-Kürzel, da halt ich nichts von. keine Selbstbeweihräucherung. Vielleicht einige Anregungen, wie du ohne Frauen belügen und manipulieren zu müssen, Erfolg haben kannst Ich beschäftige mich seit gut 3 Jahren theoretisch mit Pick-Up. Aber habe es erst vor einem Jahr geschafft, aktiv zu werden. Was aber nicht heißt, dass ich für fünf Tage die Woche mehrere Stunden wie besessen durch die City laufe und Mädels anspreche. Aktiv hieß in dieser Zeit für mich: zwischen 2 und 3 mal die Woche raus gehen. Überwiegend nachts, habe aber auch gelegentlich mit Jungs aus nem Forum hier die Straßen unsicher gemacht. Noch was zu mir: Ich bin so gut wie 25 Jahre alt und hatte meinen ersten Sex relativ spät mit 21 Jahren. Im vergangenen Jahr habe ich mit 10 Frauen geschlafen und dabei für mich herausgefunden, welche Art von „Game“ für mich am besten passt, bei der ich zu 100% ich selber sein kann und mich nicht verstellen brauche. Das hier soll keine Anweisung sein, wie man Mädels ansprechen muss, damit es klappt. Jeder macht das anders, für mich klappts aber so bisher am besten. Zu meinen wichtigsten Erfahungen im letzten Jahr zählen: Ehrliches Interesse Führung/Dominanz Empathie!!!! Die Fähigkeit, Smalltalk interessant zu machen An jedem Ort, zu jeder Zeit. Ich bin nicht der Typ, der Frauen anlügt, um sie ins Bett zu bekommen (a la „komm ich zeig dir meine tolle Bildersammlung bei mir Zuhause“, die in Wirklichkeit aber überhaupt nicht existiert). Ich bin mir bewusst, dass vermutlich viele Mädels diese Ausreden brauchen, um rechtfertigen zu können, mit nem Typen nach Hause zu gehen. Sicherlich habe ich mir dadurch schon einige Optionen verspielt. Aber wenn ich mit der Frau Sex haben möchte, sage ich ihr das eben irgendwann und verstelle mich nicht Punkt. Natürlich stets an einer angebrachten Stelle der Interaktion. Mit ehrlichem Interesse meine ich konkret, ihr zu zeigen, dass ich auf sie stehe. Und das von Anfang bis Ende, sowohl verbal als auch körperlich. Ich öffne meistens direkt mit Komplimenten („Hey ich find dich süß“) und zeige ihr mein Interesse dann immer, wenn mir danach ist. Wenn mir gerade die Gesprächsthemen ausgehen, habe ich festgestellt, das mich Komplimente immer wieder zurück in den Moment holen, weil ich mir (und ihr!) so einfach erneut bewusst mache, warum wir uns gerade unterhalten. So hat man auch von vorneherein ein gemeinsames „Hauptthema“, auf das man immer wieder zurückgreifen kann und vermeidet zudem noch die Friendzone. Ich sage ihr also Dinge wie „Boah du bist echt mein Typ, weißt du das?“ oder (etwas kitschig, aber funktioniert gut für mich ;) ) „Ich glaub, wir sollten heiraten“. Oft gehen die Mädels da super drauf ein und schon hat man ein neues Gesprächsthema, mit dem man weiter machen kann. Meine Interessensäußerung – sowohl auf physischer als auch auf mündlicher Ebene - sind allerdings stets an die Situation angepasst und gehen immer mehr in Richtung Sex. Ich eskaliere also nicht nur körperlich, sondern auch indem ich ihr immer heißere Komplimente mache. Wenn mir ihr Arsch gefällt, sage ich ihr das. Wenn ich finde, dass sie geile Titten hat, sage ich ihr das. Wenn wir schon rumgemacht haben, sage ich ihr irgendwann, dass ich gerne unanständige Sachen mit ihr anstellen würde. Das klappt mal gut, mal nicht. Was aber nicht heißt, dass dann die ganze Interaktion vorbei ist. Womit wir auch schon zum zweiten Punkt kommen: Empathie. Du hast zu jedem Zeitpunkt während der Unterhaltung, die Möglichkeit Empathie zu zeigen. Und das bewirkt manchmal Wunder. Hast du zum Beispiel über das Ziel hinaus geschossen und merkst, dass sie abweisend auf Sextalk reagiert, kannst du einen Schritt zurück machen und etwas sagen wie „Sorry, das war vielleicht gerade etwas zu viel.“ Du lächelst sie kurz an und sprichst über ein anderes Thema. Simple as that. So merkt sie, dass du sozial fähig bist, zu erkennen, was sie gerade fühlt. Das ist unglaublich attraktiv und zeigt, dass du ein Mensch bist. Empathie zu zeigen, ist in vielen Situationen von großem Vorteil und hat sich bei mir in letzter Zeit sehr oft bezahlt gemacht. Merkst du, dass sie dich mag, aber immer wieder zu ihren Freundinnen am anderen Ende der Bar schaut? Sag: Hey du bist zwar super cool, aber ich will dich nicht davon abhalten mit deinen Freundinnen zu tanzen. Ich komm dann einfach später nochmal vorbei. Und dann gehst du eben nach 20 Minuten erneut zu ihr. Merkst du, sie erwidert deinen Körperkontakt noch nicht und verkrampft leicht? Sag: Haha sorry wenn das gerade zu viel war, ich bin immer sehr schnell sehr körperlich. Merkst du, dass sie zögert, wenn ihr nebeneinander im Bett liegt und du ihr zwischen die Beine gehen willst? Sag: Hey, ich verspreche dir, wir machen heute Abend absolut nichts, was du nicht willst. Du musst das nicht machen. Probiers mal aus. Ich würde fast behaupten, Empathie mit in meine Interaktionen zu bringen, hat für mich den größten Erfolg gebracht. Führung/Dominanz Entgegen der überwiegenden Meinung hier im Forum wollen zwar viele Frauen dominiert werden, aber gewiss nicht alle. So verhält sich das auch mit der Führung. Frauen sind total einzigartig und definitiv keine Objekte, die sich alle über einen Kamm scheren lassen. Definitiv auch eine wichtige Erfahrung, die ich in dem Jahr gemacht habe. Wenn ich Frauen im Club anspreche und merke, dass Interesse da ist, versuche ich relativ schnell sie zu isolieren. Der Club eignet sich hierfür wunderbar. Du kannst ihr sagen, dass ihr zusammen etwas trinken geht, sie bei der Hand nehmen und zur Bar führen. Schau ihr aber, wenn du die Hand ausstreckst in die Augen und lächle. Erwarte nicht, dass nur weil sie gerade mal 3 Minuten mit dir geredet hat, direkt alles macht, was du ihr sagst. Übrigens: Wenn es darum geht, wer die Drinks bezahlt, sage ich einfach: Komm, wir machen zwei Runden, die Erste bezahl ich, die Zweite du. Da hat noch kein Mädel Nein gesagt. Dominanz und Führung sind auch später im Schlafzimmer wichtige Komponenten. Zu 90% der Fälle ist es meine Aufgabe gewesen, Dinge in die Wege zu leiten und zu eskalieren. Viele Frauen erwarten das schlichtweg und sind hinterher dankbar dafür. Aber auch hier wieder: alle Frauen sind unterschiedlich. Versuch also auch hier wieder aufmerksam zu sein und immer wieder sozial zu kalibrieren. Ich bin kein Typ, der Mädels gleich mit unglaublich tollen Stories von sich überfällt. Ich führe tatsächlich zu Beginn sehr häufig Smalltalk. Das funktioniert für mich ziemlich gut, solange ich in der Lage bin, den Smalltalk interessant zu gestalten. Zum Beispiel durch Ratespiele (Wenn sie fragt, wie alt ich bin, sage ich oft einfach „rate mal“.) oder durch Vermutungen („Du studierst bestimmt Kunstgeschichte“). Das ist wunderbar, um dich vom Großteil der Männer, die das Mädel anmachen, abzuheben. Zusammengefasst: Zeig, dass du einen Schwanz hast (1) Zeig, dass du ein Mensch bist (2) Zeig, dass du dir deiner Rolle als Mann bewusst bist (3) Zeig, dass du anders und du selbst bist (4) Zum Abschluss möchte ich noch sagen, dass mir das vergangene Jahr unglaublich viel für mich selber gebracht hat. Ich habe es gelernt, meine Komfortzone so gut wie immer (habe definitiv ab und zu immer noch Ansprechangst) zu überwinden. Ich habe gelernt, dass Körbe sowie die Meinungen fremder Leute über mich vollkommen egal sind. Mein Selbstwertgefühl beruht nun viel mehr auf meiner eigenen Wahrnehmung von mir selbst, als auf der von Anderen. Ich habe gelernt zu polarisieren und meine Meinung zu sagen. Es ist fatal anzunehmen, dass man sich mit jedem Menschen gut verstehen muss. Es gibt eben einfach Fälle, in denen die Chemie nicht passt und man unterschiedlicher nicht sein kann. Das akzeptiere ich jetzt. Und die für mich wichtigste Erkenntnis: Sex mit hübschen Frauen ist zwar unglaublich toll. Aber ich habe festgestellt, dass er für mich nochmal um ein Zehnfaches besser ist, wenn Gefühle im Spiel sind. Ich bin gerade glücklicher Single und genieße die Zeit auch sehr. Aber wenn eine Frau vorbeikommt, bei der es verdammt nochmal perfekt passt, wäre ich bescheuert, wenn ich keine Beziehung mit ihr eingehen würde. Solange das aber nicht der Fall ist, bleibe ich weiterhin aktiv. So. Ein kleiner Einblick in meine Erfahrungen mit PU. Hoffe, der Text ist gut leserlich und nicht zu lang geraten. Freue mich über euer Feedback und eure Anregungen. Grüße DJdergutenLaune
  13. Moin Moin, habe den Text vor einiger Zeit mal geschrieben und irgendwie stecke ich etwas fest wohin ich damit will. Deswegen stell ich ihn jetzt mal hier ein bevor er auf meiner SSD versauert, mein PC gestohlen wird oder ich völlig den verstand verliere... Mit Sicherheit nichts neues, aber für mich wichtige Punkte die ich in meinem recht unstrukturiertem Game erkannt habe. Also los: ------------------------------ Here I lay Still and breathless Just like always Still I want some more Mirrors sideways Who cares what's behind Just like always Still your passenger Ja mit dieser sehr passenden Textzeile aus Deftones/Maynards - Passenger möchte ich mal auf die "Notwendigkeit" von Führung aufmerksam machen. Wir geben uns alle gerne in vertrauensvolle Hände, sei es beim Arzt, bei der Mitnahme in einem PKW oder eben auch beim Liebesspiel. Was ist aber Grundvorraussetzung für ein sicheres Gefühl? Im Grunde das wir die Möglichkeit haben der führenden Person zu vertrauen das Sie weiß was Sie tut. Woran erkennen wir diese Personen? Sie sind sicher in dem was Sie tun, Sie fragen nicht danach ob das was Sie tun das Richtige sei, wir wissen das Sie uns nicht gefährden würden. Wie setzt man dies nun um? Da es vielen in der Community an Erfahrung mangelt ist dies wirklich eine interessante Frage. Denn eines ist sicher, hat man keine Ahnung von dem was man tut, ist man schnell leider derjenige der unsicher wirkt. Und sobald wir in der Person die uns führt eine Unsicherheit auch nur vermuten, steigt unsere Ablehung mit dieser Person unsere bekannten Grenzen zu verlassen dramatisch an. Was ist nun aber eigentlich für mich konkret Führung und was ist dominant? Der Grundstein liegt schon sehr weit vor dem Sex! Es ist ansich nicht zwingend dominant seiner kleinen beim Sex auf den Po zu hauen, es ist nicht zwingend dominant sie eine kleine Schlampe zu nennen usw. Es fängt schon beim Date oder kennenlernen an. Der Einfachhalt halber lass ich das initiale kennenlernen mal aus. Habe ich ein Date verrate ich der Frau eigentlich nicht wo es hingeht, ich treffe Sie an einem Ort (Bahnhof, Platz etc.) und nehme Sie mit an den Ort den Ich ausgesucht habe. Es gibt kein großes Gerede "magst du den laden, warst du schonmal da, willst du da überhaupt hin, wir können auch woanders hin usw". Das ist nun noch nicht wirklich dominant, aber Sie ist ungewiss und gespannt und ihr führt Sie an einen Ort. Sie wird somit direkt von Anfang an (insofern ihr sie mit an einen angenehmen Ort nehmt ;) ) Die sicherheit haben das Sie euch schonmal Grundlegend vertrauen kann ohne sich Gedanken zu machen das ihr Unsicher wärt, wenn ihr Entscheidungen für euch beide trefft. Augen Kontakt ist auch sehr wichtig. Nichts offenbart einen schwachen Charakter eher als die Unfähigkeit Blickkontakt halten zu können. Das heißt nicht starren bis Sie Angst bekommt, aber man sollte zumindest Blicken nicht hektisch ausweichen. Übt man dies mit Personen im Alltag stellt man schnell fest das man deutlich aktiver wahrgenommen wird, einem eher zugehört wird und das die Menschen auch das was man sagt für voll nehmen. Es zeugt schlicht davon das man hinter dem steht was man sagt und das man sich nicht vor Angriffen des Gegenübers fürchtet. Kommen wir mal langsam zum Interessanten Teil, zuerst dann mal der erste Kuss. Ich selbst bin absolut kein Freund weltbewegender und tiefgründiger Routinen um eine Frau zu küssen. Denn wie oben erwähnt wir wollen ja vermitteln das wir wissen was wir tun und das somit keine Gefahr besteht. Mein klassicher KC sieht extrem simpel aus: Nach dem gemeinsamen Verlassen des Lokals, beim gemeinsamen sitzen auf dem Sofa zuhause etc. "Hey wart mal kurz" Hand hinter den Kopf, Küssen und heranziehen. Wir entscheiden in diesem Moment schlicht selbst das wir Sie nun küssen wollen. Wir labern nicht unsicher um den heißen Brei herum... wir tun das was wir wollen, weil wir es wollen, weil wir es mit ihr wollen. Baut ihr zuviel Spannung vorher auf die direkt darauf schließen lässt das ihr gleich Küssen wollt, hat sie die Möglichkeit sich über Ja/Nein/Vielleicht gedanken zu machen. Somit wird Sie nicht einfach in eure Sexualität entführt, sondern sie muss sich aktiv dazu entscheiden auch zu wollen. Und genau um dieses Entführen geht es mir! Ich nehme die Frau mit in meine Welt! Und in meiner Welt braucht Sie nicht entscheiden, sie muss sich keine gedanken machen darüber was passiert, sie kann sich voll und ganz in meine Hände begeben und die SItuation einfach nur noch genießen. Ich selbst kombiniere den ersten Kuss eigentlich immer mit dem direkt darauf folgenden Akt. Ab diesem Punkt an dem ich mich dazu entscheide Sie zu küssen hole ich sie ab und nehme Sie mit. Wichtig ist hier dann auch weiter zu machen wie bisher. Ihr zieht sie vielleicht auf euren Schoß, drückt sie an eine Wand (wenn ihr ungestört seid ;) ) und nehmt ihr weiterhin die Führung ab. Ihr entkleidet Sie, ihr fasst Sie an wo ihr wollt, ihr entkleidet euch selbst. Drückt sie vielleicht mal etwas an euch, drückt sie wieder weg, zeigt ihr einfach das ihr wisst was ihr wollt und das ihr das auch so umsetzt wie ihr wollt. (An dieser Stelle mal ein kurzer Einwandt! Merkt ihr das Sie irgendetwas wirklich nicht will und entsetzt,verängstigt,wehrhaft reagiert dann stoppt ihr hier dann bitte auch. Dominanz und Führung hat nichts mit Missbrauch zu tun ;) ) Der Großteil der Frauen die ich so kennengelernt habe bevorzugt beim ersten Sex das Schlafzimmer. Seid ihr mit ihr nicht bei euch, fragt ihr sie einfach wo das schlafzimmer ist... Da kann man dann zB ja auch sagen "Gut, dann gehst du vor". An die Hand nehmen, oder hintragen ist evtl etwas schlecht wenn man nicht weiß wo es hingeht. So, nun steht also der erste Verkehr kurz bevor. Habt ihr bis an diesen Punkt noch nicht großartige Zweifel an eurem Verhalten aufkommen lassen und konntet die Spannung aufbauen, halten und weiter forcieren so könnt ihr nun eigentlich recht einfach mit dem weitermachen was euch vorschwebt. Es wird nicht gefragt "magst du das ich dich jetzt Streichel, willst du das ich dich Lecke, ist das okay wenn ich das jetzt so und so mache". Sondern ihr tut es, gefühlvoll aber selbstbestimmt. Je nach Charakter der Frau wird sie mehr oder weniger aktiv mit dabei sein. Das würde ich dann evtl in einem anschließenden Post nochmal genauer hinterleuchten. Wollt ihr das Sie anders liegt, könnt ihr so gerade nicht machen wonach es euch gelüstet, gebt ihr ihr kurze und knappe Anweisungen oder wenn es die möglichkeit ergibt dreht und wendet ihr sie einfach selbst so hin wie ihr es braucht. Der Rest ist dann erstmal euch überlassen, ich weiß ja nicht auf was ihr steht ;) ------------------------ Vielleicht kann ja irgendwer etwas damit Anfangen :D Beste Grüße Euch! Edit: 1000. Like :D Und ein T-Shirt incl. Partypaket für eine ehrewehrte Userin!
  14. Hallo zusammen, kurze Frage zum Thema Führung. Führe seit ca. 2 Monaten mit meiner EX Affaire (Nenn sie mal so... Bei uns lief ein paar Monate etwas, aber waren nicht zusammen) eine "Freundschaft". Nun ist es so das wenn wir uns Treffen sie mir eindeutige Signale sendet das sie auf mich steht. Macht indirekte Andeutung, auch sexuell (Z.B, neulich: Ich kuschel mich gleich ins Bett..Allein..Hmm.. Naja hab ja noch mein Hund.... ) und zeigt sich auch bedrückt wenn ich subtil DHV Storys mit anderen Frauen erzähle (Bsp. war mit HB X da und da unterwegs..) und versucht mich, soweit ich das einschätzen kann, zu Shittesten.(Eifersüchtig zu machen, DHVs) Ich hab das bisher ignoriert. Mich ganz normal wie ein Kumpel verhalten mit Sexuellem Frame und bin sonst kaum verfügbar für sie. (Schreib kaum und sag auch mal Treffen ab, oder verschiebe diese dann dreht sie voll durch und sagt wie sich sich gefreut hätte...) Beim letzen Treffen als ich rein kam umarmte sie mich freudig usw. kuschelte sich an meine Jacke... WTF!? (Das kenn ich garnicht von ihr...) Fakt ist, ich möchte gerne die Affaire wieder aufnehmen, allerdings waren wir bei den letzten Treffen nie allein und ich konnte sie nicht isolieren. (Das kein Excuse) Blocke auch leider gerade irgendwie alle Andeutungen von ihr ab..Vielleicht aus Selbsschutz... Aber will es auch nicht zu offensichtlich machen, sondern sie verführen und layen. Vor dem letzten Treffen haben wir uns aber 2 oder 3 Wochen nicht gesehen. Ich denke ich bin auch keiner Ihrer Orbiter. Weil mit dennen schreibt sie täglich und wir schreiben kaum noch. Das Problem an der ganzen Sache ist folgendes, und das bereitet mir PDM: Sie ruft mich gelegentlich alle paar Tage mal an, manchmal versuch ich sie schon abzuwürgen, weil ich keine Lust hab und sie quassel immer weiter oder sagt kannst ja später nochmal anrufen, oder man schreibt kurz, aber dazwischen vergehen mindestens 4-5 Tage. Ansonsten kein getippe. Soweit ok. Nur initiere ich die Treffen immer und sie sagt entweder zu, oder sie hat keine Zeit bzw ist verabredet. Wenn wir uns dann treffen ist sie wie aus dem Häuschen. Was mir hier fehlt ist die Bestätigung, dass sie mich sehen will. ... Ist es völlig ok das ich die Treffen einleite und damit die Führung nicht abgebe, oder seh ich das völlig verkehrt?Klingt nach Friendzone ja ist es ja irgendwie auch.. Aber Attraction scheint ja da zu sein.. Ich weiss ich muss eskalieren... Ich muss dazu sagen, dass sie Probleme hat sich zu öffnen. Das war auch der Grund warum wir nie zusammen kamen. Ich hatte mich verschossen und an Attraction verloren. Sie F**** meinen Kopf und ich ging auf Distanz. Jetzt sind wir befreundet aber ich will maximal ne FB draus machen. Auch wenn ich sie immer noch sehr leiden kann. Freue mich über Rat! Grüße
  15. Hey :) Ich hab vor ca 1 Monat nen NC gemacht und sie nach einem Date gefragt. Das wurde ignoriert aber sie hat von sich aus ein Date im Club vorgeschlagen. Ca 3 Wochen später hab ich dann ein (2tes) Date bei ihr ausgemacht. Wir hatten zwischendurch auch viel Kontakt. Jetzt ist meine Frage, ob ich warten soll, bis sie wieder was vorschlägt oder selber die nächsten Dates organisieren soll. Ich habe ihr auch nach dem letzen Date gesagt: "Fürs nächste mal denk ich mir was spannendes aus". Das impliziert ja schon, dass ich mich darum kümmere :/ Wenn jetzt die nächsten Dates von mir ausgehen, bin ich dann needy und investiere zu viel oder ist das ok, weil der Mann ja führen muss?
  16. Hi liebe Community, erstmal ein freundliches Hallo an alle. Ich bin neu hier und hab, nachdem ich mir Einiges aus der Schatzkiste durchgelesen habe und damit begonnen habe meine Persönlichkeit in die Richtung weiter zu entwickeln, in welche ich gehen will, eine Wand gefunden gegen die ich nun schon mehrere Mal gelaufen bin und noch nicht so recht weiß wie ich nun drüber weg komme. Folgendes Problem: Dominanz auszustrahlen ist für mich an sich kein Problem, mir fällt dabei nur immer wieder auf, dass ich mehr und mehr meine Selbstreflektion dafür einbüße. Nicht etwa die, für jene positiven Aspekte meiner Handlungsweise sondern vielmehr die für meine Fehler. Denn seien wir einmal ehrlich: So dominant und überlegen wir auch sind, Fehler machen wir alle früher oder später. Je mehr ich führe, desto weniger oft gestehe ich mir selbst gegenüber ein, dass ich einen Fehler gemacht habe. Und wer gesteht anderen gegenüber schon (ehrlich!) einen Fehler ein von dem man selbst gar nicht der Meinung ist ihn überhaupt gemacht zu haben? Darüber hinaus merke ich auch, je länger ich führe desto weniger bin ich gewillt diese Führung abzugeben. Selbst in Situationen in denen es gar nicht notwendig ist zu führen respektive ich die Führung auch ohne Probleme jemand anderem überlassen könnte und sich trotzdem alle wohl damit fühlen (Nichts ist anstrengender als zwei Männer von denen jeder der Meinung ist das er jetzt der Alpha sein muss ). Habt ihr ähnliche Koflikte erlebt und wenn ja, wie hab ihr diese überwunden? Gibs hier eigentlich sone Art Vorstellungsthread?