Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'arbeit'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

146 Ergebnisse gefunden

  1. Mein Alter: 28 Ihr Alter: 29 Dates: Keins Status: ...noch nicht viel passiert... Story: Also ich brauch mal wieder eure Hilfe. Der Text ist etwas länger aber ich hoffe, dass ihr trotzdem eure Zeit opfert um ihn zu lesen. Ich habe seit 2 Jahren eine Arbeitskollegin (Kanadierin), die ich attraktiv finde. Nachdem ich vor einem Jahr Single wurde habe ich aktiver versucht bei ihr zu landen. Bin häufiger in ihr Office gekommen und habe versucht eine Verbindung aufzubauen. Das hat auch ganz gut geklappt denke ich und ich hab relativ schnell versucht ein Date auszumachen. Das klappte auch, jedoch kam am Abend vor dem Date via eMail eine Absage, mit alternativem Terminvorschlag an dem ich leider nicht konnte. Wegen verschiedener Gründe musste ich es immer weiter verschieben, bis wir uns dann wieder etwas aus den Augen verloren haben. Das ist ein Jahr her. Irgendwann haben wir uns wieder angefangen emails zu schreiben (1x pro 1-2 Wochen) in denen es eher um belanglose, witzige Sache ging. Harmlos und unpersönlich. Letzten November kam dann auf der Arbeit die Idee auf mit Arbeitskollegen Ski zu fahren und sie hat auch Interesse gezeigt. So kam es dann dass ich den Trip plante und wir uns im Zuge dessen häufig ausgetauscht haben. Irgendwann ging es dann um preisliche Angelegenheiten bei denen es zwei Subgruppen gab. Wir beide gehörten zu denen die mehr Geld ausgeben wollten um mehr Qualität zu bekommen. Als wir uns darüber austauschten schlug sie mir dann vor, dass wir beide mal nach Vancouver (ihre Heimatstadt) fahren sollten um dort Ski zu fahren. Erst dachte ich es wäre als Spaß gemeint bis sie mir dann in einer Email wörtlich sagte dass sie es Ernst meinen würde und wir es definitiv tun sollten. Daraufhin habe ich etwas meine Chance gewittert und den Kontakt versucht zu intensivieren. Ende Januar war es dann soweit und der Skitrip fand statt. Leider kam während des Trip absolut kein Vibe auf. Was mehrere Gründe hatte: Meine Unfähigkeit einen Move zu machen oder sie zu isolieren, meine konstante Müdigkeit da ich dort nicht schlafen konnte, ich sah sie meistens nur beim Frühstück und Abendessen, aber auch - so schien es - wegen Desinteresse von ihr. Jedoch schien sie sehr geknickt zu sein als ich ihre Einladung zu dem einzigen Apres-Ski Event des Trips ausschlagen musste, weil ich mich kaum noch wach halten konnte. Langer Rede kurzer Sinn: Für meine Bemühungen bei ihr war der Trip ein kompletter Reinfall. Obnwohl ich während des Trips Comfort aufbauen konnte (1-2 längere tiefsinnige Gespräche im Auto), kam ich nicht auch nur annährend sexuell rüber da ich ihr gegenüber 0 Moves machte.Nach dem Urlaub hatte ich den Eindruck, dass ich hart in die Friendzone abgerutscht war. Schlimmer noch, ich ging aus dem Urlaub mit einer heftigen Oneitis. Glücklicherweise ging ich dann direkt auf den nächsten SkiUrlaub mit Freunden, und prompt kam wieder eine Nachricht von ihr reingesegelt. Sie hatte mich nach dem Urlaub noch versucht zu teasen weil ich während des Urlaubs intensiv mit einem Kollegen über einen Film philosophiert hatte und die Diskussion darüber jeden aus dem Zimmer getrieben hatte. In der Email schrieb sie dann dass sie hoffe dass es mir gut geht und ich an meiner Ski-Technik arbeiten konnte. Sie berichtete mir dann aber auch, dass sie sich den Film sich gerade angeschaut hätte und dass sie gar nicht verstehen könne was so toll an ihm sein sollte (smiley). Ich habe dann erstmal mit einer Antwort gewartet und ihr drei Tage später nur kurz geantwortet a la: "Freue mich von dir zu hören. Schade dass du die Tiefe des Films überhaupt nicht verstanden hast (smiley). Wir haben hier eine phantastische Zeit. Heute ist aber eher ein ruhigerer Tag, da ich gestern beim Apres-Ski über die Strenge geschlagen habe und mein Kollege alleine nach hause gehen musste. Hoffe du hast auch eine gute Zeit auf der Arbeit!". Das Ziel war mal etwas sexueller rüber zu kommen. Nachricht kam prompt zurück: "Haha, freut mich dass du Spaß hast. blablabla. Wir müssen auf jeden Fall nächstes Mal zusammen Synchronskien (Running-gag; sie will mich dazu nötigen es zu machen. Ich habe keine Lust). Mit ein paar Unterrichtsstunden kann ich mit dir mithalten." Ich hab dann nicht mehr geantwortet. Zurück auf der Arbeit kam sie dann direkt am zweiten Tag in mein Office und fragte mich über den Urlaub aus, startend mit der Frage wie denn Apres-Ski war. Ich hab mich kurz gefasst und keine Details verraten, wurde dann aber glaub ich etwas needy als ich im weiteren Verlaufe nochmal nachfragte ob wir den Trip nach Vancouver noch machen würden (sie bejahte). Leider kam dann eigentlich auch nichts mehr und alles kühlte sich wieder ab (falls es überhaupt mal warm war). Ich startete also vor zwei Wochen meinen letzten Versuch und fing dann während ich mit meinen Eltern, die auf Besuch waren, unterwegs war mit Whatsapp getexte an (vielleicht keine gute Idee). Ich scherzte ein bisschen mit ihr und sie amüsierte sich gut, aber meine Push&Pull Moves verliefen alle im Sand. Später schickte ich ihr noch ein Bild von der Speisekarte im Restaurant in dem Sie ein Gericht servierten dass ihren Namen hatte. Sie war aber generell reaktiv, sodass ich das getexte dann abbrach. Zu dem Zeitpunkt war ich mir relativ sicher dass ich in der Friendzone bzw ein Orbiter war und fasste den Entschluss zu schauen ob ein Freeze noch irgendetwas bringen würde. Auf der Weihnachtsfeier letzte Woche saßen wir weit voneinander entfernt, sie winkte zu mir rüber. Ich sah es aber nur im Augenwinkel und reagierte nicht. Im weiteren Verlauf des Abends, hielt sie sich aber komplett von mir fern. Interagierte nur ganz am Ende des Abends kurz mit mir weil ich zufällig in der Nähe stand. Sie meinte "Na, heißes Date gehabt am Montag oder warst du mit deinen Eltern unterwegs?". Da sie wusste, dass ich im Museum unterwegs war (fiel während des Whatappens), und ich auch Arbeitskollegen erzählt hatte, dass meine Eltern zu Besuch waren, meinte ich nur knapp: "Meine Eltern warn zu Besuch." Sie: "Ah, ok das dachte ich mir.". Später kam es noch mal ganz kurz zu einem Mini-Gespräch, dass gerade als es Fahrt aufnahm abrupt von ihr unterbrochen wurde weil sie gehen musste (letzter Zug nach Hause). Die Art wie sie das Gespräch beendete war trotz Abschiedsumarmung aber eher unfreundlich. Ich dachte mir danach: Alles klar die Nummer ist durch. Ich muss jetzt mal meinen Kopf frei kriegen. Habe deshalb alles auf 0 runtergefahren. Am Dienstag kam dann direkt wieder eine Nachricht von ihr, in der sie aber nur über belangloses sprach. Ich antwortete nicht. Am Freitag, an dem wir uns in unserer Abteilung jede Woche treffen um mit allen Kollegen ein Bier zu trinken, fragte sie mich dann auf einmal vor versammelter Mannschaft wo ich denn die Woche über gewesen wäre. Sie habe mich nicht gesehen. Ich meinte lachend ich wäre die ganze Zeit in meinem Office gewesen. Später wollte sie mir dann ständig Bier bringen oder beim Bier holen helfen und wirkte dabei als ob sie Angst hätte, dass ich sauer wäre. Als ich dann ging (sie ging auch) kam sie noch kurz in mein Office und sagte "Ahhh, schade dass du den einen Song nicht auf deutsch gesungen hast. Ich hätte es gerne gehört" (kam während des Abends irgendwann auf). Ich: "Hättest du nicht hören wollen wie ich singe". Sie: "Doch!". Naja ich mich wieder zu den Kollegen gesetzt für 2 Minuten, sie kam auch nochmal dazu und legte ihre Hände auf meine Schultern, ich reagierte nicht besonders und sie ging nach hause. Meine Frage jetzt: Abgesehen von der ganzen Vorgeschichte, wo ich genügend Chancen wahrscheinlich habe liegen lassen, liege ich mit meiner aktuellen Einschätzung richtig und das letzte ist alles Friendzone Shit? Wenn nicht, soll ich freeze aufrecht erhalten (weil wirklich Investment war ja jetzt noch nicht da)? Allgemein die Frage deswegen: Vorbei oder langen Freeze und irgendwie in nem Monat oder so nochmal versuchen? Und: Wie weiter vorgehen?
  2. Was habt ihr so für Erfahrungen mit Mitteln zum konzentrierter Arbeiten und wach werden gemacht? Suche vor allem nach konkreten Produktempfehlungen. Top oder Flop? http://www.amazon.de/Braincharger-Performance-Guarana-Carnitin-Vitamine/dp/B00MR67NB4 http://www.amazon.de/Koffein-Tabletten-Strenth-Kapseln-Energie/dp/B00BMU76LS
  3. Ich: 27 Sie: Anfang/Mitte 20 Hallo, Ich möchte mir von euch mal einen Rat holen. Ich bin seit Nov 14 in einer großen Firma für meine Studienabschlussarbeit. Mir viel eine junge Frau in der Kantine auf, die ich sehr attraktiv fand. Vor 2 Wochen wechselte Sie in das Großraumbüro in dem ich auch sitze, aber beruflich aber nichts miteinander zu tun. Hab Sie am ersten Tag auf den Weg zum Parkplatz gleich angesprochen, bischen Smalltalk. Am Ausgangstor wurde ich vom Wachpersonal stichprobenartig gefilzt und Sie grinste und sagte: "und Tschüss" Nächsten Tag kein Kontakt. Hatte extrem Stress auf Arbeit. Dritter Tag: sie hat irgendwas drucken müssen was 2Gb groß war und hat den Drucker damit zwei Stunden blockiert (in Druckerwarteschlange gesehen). Bin dann zu ihr hin und hab Sie drauf angesprochen was Sie denn da druckt und Sie etwas aufgezogen. Musste dann was scannen und hab bei dem cyberdrucker garnich durchgeblickt und Sie gefragt und Sie half mir, hab wieder bischen smalltalk versucht. Abends lief Sie an meinem Tisch vorbei, sagte tschüss. Ich sagte, warte 10sek und ich komme mit. Hab mich dann fertig gemacht und sind dann gemeinsam zum Parkplatz. Vierter Tag: hab Sie gefragt ob Sie mit uns in die Kantine kommt, waren allerdings zu viert und irgendwie ne doofe Situation, ich find Sie sehr interessant, hinterfrage was Sie so macht, weil's mich wirklich interessiert. Von ihr kommt aber nicht viel zurueck. Dann war Sie eine Woche nicht da. Montag auch nicht. Dienstag hab ich Sie kurz gesehen, Hallo gesagt und ich meinte, ich hätte Sie schon vermisst mit nem grinsen und Sie grinse verschmitzt zurueck. War dann beruflich unterwegs und auch heut nich in der Firma. Morgen seh ich Sie vermutlich wieder und weiß nich so recht wie ich's angehen sollte. Der smalltalk auf Arbeit nervt mich, fühle mich im 1on1 date deutlich wohler und bin auch entspannt. Aber wie lasse ich's am besten dazu kommen?
  4. Hallo zusammen, kurze Zusammenfassung. Ich arbeite seit dem 01.01.2013 in dem Unternehmen (Werkzeughandel) Das Unternehmen beschäftigt ca. 40 MitarbeiterMein Aufgabenbereich: Verkäufer im Innendienst.Als ich da anfing habe ich noch nicht die größte Ahnung von der ganzen Materie gehabt, mich aber immer mehr reingefuchst. Habe das ganze System langsam sehr gut verstanden und kriege sehr verantwortungsvolle Aufgaben zugeteilt, die hier nicht jeder machen darf. Werde von langjährigen Mitarbeitern um Rat gebeten, da ich mich stark damit auseinander gesetzt habe und immer mehr Informationen brauche und die auch immer schön im Hinterkopf speicher, was viele hier aufgrund von Motivationsproblemen nicht tun. Naja, kommen wir zur eigentlichen Frage: Ich war vor etwa einer Woche bei meinem Chef wegen dem von mir vorgeschlagenen Mitarbeiterleistungsgespräches. Ich fragte ihn wie er denn mit mir zufrieden ist und er hat viel geschwärmt, dass ich dies super mache und das gut mache. Ich fragte auch wie meine Zukunft hier aussieht und er meinte er wird mich vermehrt in verschiedene Projekte mit einbeziehen. Das ich aufsteigen will habe ich ihm auch mehr als deutlich verklickert. Als ich ihm sagte das meine „So guten Leistungen“ wie er selbst sagt auch dementsprechend entlohnt werden müssen, hat der das Gespräch auf letzten Freitag verlegt und ich habe zugestimmt. Am Freitag dort im Büro angekommen legte er direkt die Fakten auf den Tisch: Chef: Herr ****** , ich sage ihnen schon mal jetzt von Anfang an es gibt keine Lohnerhöhung. Wir müssten eigentlich Personal abbauen, da die Gewinne mehr als bescheiden sind. Aber sie brauchen sich keine Sorgen machen. (Habe nen Befristeten bis Ende des Jahres) Aber ich habe was anderes für Sie. Wir werden Ihnen eine Provision bei vorgegebenem Ziel bezahlen. Einmalig Maximal 1000€ im Jahr. Wir setzten uns nochmal am Ende diesen Monats zusammen um zu besprechen woran wir die Zahlen festhalten (Warengruppen oder Kundenzahl etc.) Dazu besprechen wir im September FÜR ALLE Mitarbeiter steuerliche Vorteile geltend zu machen wie Handy, Sprit usw. Wir werden Sie vermehrt auf Fortbildungen schicken und sie langsam mit in die Aussendiensttätigkeit reinrutschen lassen.(Darauf habe ich mich auch anfangs beworben) Das nächste Gehaltsgespräch ist für Anfang 2015 festgelegt. Meine Fragen: Ich will monatlich mehr Geld haben, diese 1000€ im Jahr sind ein Furz für die Arbeit die ich hier machen muss. Ich vertrete im Moment 4 Leute (Verkauf, Einkauf, Onlineshop und einen Sachbearbeiter für einen unserer Großkunden) da diese Urlaub haben. Im Endeffekt kann er alles was er mir angeboten hat von den Steuern absetzten und bis auf die mickrige Provision sind die Vorteile mit auf die anderen bezogen. Was kann ich jetzt am besten tun? Ich will mehr Gehalt für meine Leistungen. Das nächste Gespräch ist am 30.07.14. Hoffe ihr könnt mir helfen.
  5. Hallo erstmal! Eckdaten: werde 25 im Dezember mittelprächtiger Schulabschluss (FOR) Ausbildung nicht bestanden wegen Selbstständigkeit Selbstständigkeit in den Sand gesetzt Ich würde mich selbst als intelligent beschreiben, wenn es nach psychologischen Tests geht sogar Hochintelligent aber whatever. Ich habe mich 12 Jahre durch die Schule gequält und wollte unbedingt zur Bundeswehr. Nach der Schule (für die ich mir zwei Jahre länger Zeit genommen habe als geplant) trat ich meinen Grundwehrdienst an. Ich kam sehr gut zurecht auch wenn ich mit Autoritäten überhaupt nichts anfangen kann. In meiner Stammeinheit war ich Hilfsausbilder und habe Unterrichtseinheiten für Feldwebel-Anwärter gehalten. Mit meinem damaligem Kompaniechef kam ich nicht allzu gut aus da ich gerne meine Laufbahn in einer anderen Verwendung fortgesetzt hätte und so "verschwand" mein Antrag während meiner Dienstzeit. Ich schied also nach 9 Monaten aus und wollte es als Wiedereinsteller versuchen, leider ohne Erfolg da ich "niedrigere Laufbahnen" schon von vornherein ausgeschlossen habe. Gut, ich war in meinem Stolz ziemlich tief getroffen und habe versucht mir einen Ausbildungsplatz zu beschaffen. Ich bin ziemlich kreativ und stecke eigentlich voller Ideen aber meine Qualifikationen waren/sind einfach nur beschissen. So arbeitete ich einige Zeit als Handwerkshelfer und begann dann eine schulische Ausbildung. Das erste Jahr fiel mir vom Stoff her sehr leicht und mein Zeugnisschnitt lag bei 1,~. Als ich meinen Nebenjob verloren habe (Vertrag trotz Zusage nicht verlängert) bin ich erstmal in ein kleines Loch gefallen und wusste nicht, wie ich von Bafög eine Wohnung + Schulgeld bezahlen sollte. Ich sah' mich also nach Alternativen um und begann das Schreiben. Ich arbeitete von da an als freier Journalist und kam sehr gut zurecht. Ich kam so gut zurecht, dass ich meine Ausbildung komplett vernachlässigt habe (Fehlen, keine Hausarbeiten, kein Lernen) und da ich den erlernten Beruf eh nie ausüben wollte kam mir das als Ausrede gerade recht. Meine Abschlussprüfungen bestand ich zwar überdurchschnittlich gut aber leider waren meine Vornoten vom letzten Semester so unsagbar schlecht, dass ich den Abschluss nicht erhalten habe. Ich stürzte mich also aus Alternativlosigkeit in meinen Job und konnte damit auch eine Zeit lang ganz gut leben, dummerweise verlor ich einige sehr gut Projekte bzw sie wurden eingestellt und die Zahlungsmoral meiner Auftraggeber wurde immer bescheidener. Das war dieses Jahr im März/April und ich konnte meinen Lebensunterhalt allein nicht mehr bestreiten. Ich beantragte also Hartz4. Da eine Agentur in Berlin mich damals fest einstellen wollte war meine Kooperationsbereitschaft mit dem Arbeitsamt eher mäßig und den nötigen "Drogentest/Drogenprävention" lehnte ich von vorn herein ab. Überflüssig zu erwähnen, dass der Job nichts wurde und man mir dann höflicherweise ein Praktikum anbot. Mein Antrag wurde also abgelehnt und ich hangele mich seitdem von Job. Gerade habe ich mich für einen Abiturkurs im nächsten Februar eingeschrieben um meine Qualifikationen zu verbessern und im Anschluss ein Studium (Soziologie) zu beginnen. Zwischen den ersten Stationen liegen teilweise einige Jahre die ich mit Arbeit und Praktika im kaufmännischen Bereich überbrückt habe. Meine Fehler: - Ich bin unglaublich faul wenn mich eine Tätigkeit nicht erfüllt - Generell Motivationsprobleme - Ich langweile mich schnell - Kann nicht mit Autoritäten Meine Fragen: - Was kann ich tun um mich jeden Tag aufs Neue zu motivieren? - Was will ich vom Leben und wie finde ich das heraus? - Wie gestalte ich meine Zeit sinnvoll bis zum Februar? Morgens aufstehen und den Tag über nicht viel tun zu müssen klingt verlockender als es ist. - Wie kann ich mein Umfeld möglichst wenig unter meinem Zustand leiden lassen? Durch die Gelegenheitsjobs die teilweise sehr kurzfristig anfallen kann ich kaum noch planen (Geld/Zeit) Danke!
  6. Hallo zusammen, Seit geräumiger Zeit verfolge ich auf diese Forum die unterschiedlichen Posts, Reports, Erfahrungen und Tipps. Leider bin ich in meiner Entwicklung noch nicht sehr weit gekommen, da jeder kleiner Erfolg und Verbesserung sofort in einer Beziehung resultierte, und ich dadurch wieder rückfällig werde, bzw. ich wollte meine Mission weiter zu verfolgen. Nun habe ich vor etwa einem Monat unter meine letzte mehrjährige Beziehung einen strich gezogen, mit dem Ziel mir meine soziale Kompetenzen auszubauen, zu verbessern, und zu entwickeln. Bis Ende 2015 möchte ich daher keine neue ernsthafte Beziehung anfangen und meine Zeit mir selbst widmen. Jetzt kommt es bei mir zu eine kleine moralische auseinandersetzung. Ich verbringe jeden Tag in der Woche 8 bis 9 Stunden Zeit in der Arbeit, und mir liegt es nahe auch diese Gelegenheit nicht unbenutzt zu lassen. Jedoch wie weit kann man in der Arbeit gehen, wie weit kann man Kollegen und Kolleginnen vertrauen und aktiv Pickup betreiben? Es handelt sich also nicht ausschließlich um Pickup am Arbeitsplatz, aber auch außerhalb. Ich was letztlich auf einer Party eines Kollegen, die Stimmung war sehr ausgelassen und schon sehr kumpelhaft, es wurde auch ein wenig geflirtet (ein wenig, weil hauptsächlich Pärchen da waren), einiges geraucht, und viele Fotos genommen. Die Stimmung war so gut, dass wir viel persönliches/intimes getailt haben, und wir haben viel gelacht. Jetzt, 2 Tage später, denke ich mir ob das wirklich der richtige Weg wäre mit Kollegen so zu feiern. Ich habe wegen meine persönlich Geschichte ein großes Problem damit schnell Leute zu vertrauen, und bei Kollegen fällt es mir noch schwieriger. Im nachhinein bin ich dann doch froh einige Sachen vielleicht nicht mitgemacht zu haben, aber ich weiß es nicht. Die Frage an den arbeitenden Mitglieder des Forums, wie sieht ihr das? Habt ihr ähnliche Erfahrungen, und macht ihr eher eine strikte Trennung zwischen Arbeit und Privatleben, oder vermischt ihr beides? Setzt ihr euch grenzen, oder würdet ihr euch in solch eine Situation gehen lassen? Danke. VG, C.d.S.
  7. Hallo erst einmal! Bin neu hier und habe direkt eine Frage. Generell habe ich Schwierigkeiten damit, Frauen in beruflichen Situationen anzusprechen. Mit "Berufliche Situation" meine ich, Sie arbeitet und ich bin der Kunde. Das ist allgemein eine immer etwas unfaire Situation, es sei denn die Frau ist ein wenig fideler und kann von selbst den Mund nicht halten. Üblicherweise trenne ich privates von beruflichem ganz strikte. Jedenfalls habe ich heute eine unglaublich niedliche HB7 getroffen - allerdings hinter der Theke in der Bäckerei. Gehe ab und an mal in den Laden, sie ist mir aber noch nie aufgefallen. Sie wirkte ziemlich schüchtern, trotzdem gab es ein paar funkelnde Blickkontakte an die ich den ganzen nachmittag denken musste. Passiert mir auch nicht so oft, alldieweil es auch nur wenige gibt die diesem Blick das Wasser reichen können. Deswegen habe ich mich entschlossen das Ding trotz der Vorbehalte mal durchzuziehen. Meine Frage ist nun, ob Ihr irgendwelche Ideen habt was man so anstellen könnte um ein Date hinzubekommen oder mindestens das Interesse ein Stück weiter abzuchecken? Habe an der Frau ernsthaftes Interesse (es sei denn das Gegenteil stellt sich raus). Sie ist ca. 10 Jahre jünger als ich.
  8. In meinem Bekanntenkreis gibt's 'nen Kerl, der ständig (und mit ständig mein ich ständig, wirklich ununterbrochen) kritisieren und rumnörgeln muss. Er hält nicht für eine Sekunde die Klappe. Was zum Teufel ist falsch mit dem Kerl? Was geht in diesem vor? Da ich einmal die Woche zwangsläufig mit ihm zu tun habe, brauche ich eine Lösung. Wenn ich ihm sag er soll mal für 'ne Minute ruhig sein, dann kritisiert er mich zu Boden und nörgelt den Scheibenkleister aus mir raus. Wie würdet ihr damit umgehen? Danke. Nachtrag: Er hört auch dann nicht mit dem nörgeln und kritisieren auf, wenn man ihn darauf anspricht, sondern geht "auf einen los" und kritisiert erstmal alles an einem, was es zu kritisieren gibt. Komischerweise genießt er Social Proof, wodurch Andere das gerade noch so weg stecken können, d.h. kaum jemand (bis auf mich) weist ihn darauf hin.
  9. Hallo Leute. Ich glaub ich hab heute richtig Mist gebaut. Befinde mich nachm Studium nun in der praktischen Ausbildung und habe heute im Büro meine Vorgesetzte spontan geküsst. (ich 30 Jahre, Sie Mitte 30) Hatte (dienstlich) ein sehr gutes Verhältnis zu ihr, mit vielen Späßen, tiefem Augenkontakt und langem Händeschütteln beim Verabschieden. Man könnte also sagen auf einer angenehmen flirtigen Ebene super verstanden. Und dann sind heute beim Verabschieden irgendwie die Pferde mit mir durchgegangen, und ich sage zu ihr "..ich mach jetzt mal was ganz verrücktes..", dann hab ich im gleichen Moment zum Kuss angesetzt und sie auf die Wange geküsst. Sie hat sich leicht weggedreht, sodass der Kuss eben nicht auf dem Mund sondern der Wange gelandet ist. In 2 Wochen ist der Dienst bei Ihr um, und ich komme in eine andere Behörde. (sehe sie dann also nicht mehr) Allerdings muss sie mir für die Zeit, die ich jetzt bei ihr war noch ein Zeugnis schreiben. Sie war natürlich total perplex und meinte: "Hätten Sie damit nicht bis zum letzten Tag warten können.." Ich meinte dann zu ihr " Es tut mir leid wenn ich Ihnen damit zu nahe getreten bin, aber ich habe mich in dem Moment einfach danach gefühlt.." , dann hab ich mich verabschiedet und bin gegangen. Beruflich kann das ganze für mich keine größeren Konsequenzen haben, aber es war natürlich komplett unangemessen und völlig zur falschen Zeit am falschen Ort. (sie hat natürlich auch einen Lebensgefährten) Einerseits denke ich mir gerade, "cool dass du endlich in deinem Leben mal Eier in der Hose hattest und etwas getan hast was du tun wolltest" Also wirklich mal auf die eigenen Gefühle gehört zu haben, im Bewusstsein aller Konsequenzen. Andererseits weiss ich wie gesagt, dass es natürlich an sich völlig daneben war. Aber irgendwie habe ich gerade das Gefühl es ist besser etwas (falsches) getan zu haben, als gar nichts zu tun und nur zu grübeln. Ich denke jetzt ist wohl nochmal ne Entschuldigung fällig, oder würdet ihr so tun als sei nichts gewesen? Beste Grüße
  10. Hallo Leute. Ich arbeite im Restaurant meines Vaters an der Bar und mir gefällt seit einiger Zeit eine Frau (um die 18), die aber immer mit ihren Eltern zu essen kommt. Ich habe sie zwar auf Facebook gefunden, weiß aber nicht ob ich sie dort anschreiben, oder doch lieber ansprechen soll. Und wenn ich sie ansprechen soll, wie? (Weil sie ja immer mit ihren Eltern kommt) Danke schonmal für eure Hilfe
  11. Whats up ! Also, ich hab ab nächster Woche einen Zweitjob den ich am Wochenende ausübe, in so einer Art Restaurant / Cafe. Natürlich sind auch oft HBs zu Gast. Außerdem habe ich mich schon davon überzeugen können, dass die Mitarbeiterinnen da sehr hübsch sind. Meine Frage : Wie Verführe ich die Mitarbeiterinnen bzw. Gäste ohne den Job den ich dringend brauche aufs Spiel zu setzen ? Ein evtl. kleines Problem, die Mitarbeiterinnen sind alle zwischen 22 und 26 und ich 19. Außerdem kommt noch dazu das die mich wohl Anfangs einweisen werden und ich den Alpha dadurch wohl weniger raushängen lassen kann ? Habt ihr ein Paar Tipps ? Zum Verhalten usw.... , hat jemand vllt schon selbst Erfahrungen in der Richtung gemacht ? Einlesen ? Hab ich schon 1000 mal gemacht, ich brauch einfach nur Tipps konkret zu dem Thema und Erfahrungen ! LG Barneyyy
  12. als erstes, dont fuck company ist mir bekannt und trozdem: Situation: Eine Kollegin, heiss, wuerde sagen 9-10; Sind in verschiedenen Stockwerken und haben nur selten Kontakt live, kann aber sie per Chat(ist extra gemacht in der Firma) erreichen. Haben uns paar mal nach der Arbeit unterhalten, nichts besonderes, Smaltalk. Es lief ohne Probleme. In der Arbeit aber ist sie nicht so gespraechig. Sie antwortet und das wars aber null initiative. Und sonst ist sie auch recht ruhig und faellt durch ihr Benehmen nicht auf. Ab und zu verteilt sie aber die IOIs im Raum also ist sie nicht gleichgueltig gegenueber der Aufmerksamkeit der Maenner. Ich vemute dass sie sich nur in der Arbeit scheu benimmt. Also wie koennte ich sie dazu bringen ihre scheu zu ueberwinden also diese erste Barriere knacken? Danke fuer die Tips!
  13. Morgen, kann mir jemand eine Empfehlung geben? Damit Ihr ein Bild bekommt: Die Frau um die es geht ist etwas älter (ca. 45J) als ich (26J) und wir sind ca seit einem Jahr Kollegen. Sind im Handel tätig. Haben verschiedene Aufgaben laufen uns dennoch oft über den Weg Sie ist (soweit ich Sie kenne) sympathisch, offen, selbsbewusst und positiv frech. Sie steht sozusagen mit beiden Beinen im Leben. Ob die Dame einen Mann hat weiß ich nicht genau, glaube aber eher nicht- doch eine Tochter. Ich bin bei fremden Menschen nicht so offen, selbstbewusst, kommunikativ- aber denke mache einiges mit meiner Körpersprache und meinem Verhalten wett (diese/dies ist im Gegensatz zu meinem Inner Game selbstbewusster). Ich fand Sie von Anfang an heiß. Bei anderen sucht Sie teilweise Körperkontakt und spielerischen Spaß, bei mir nicht= "Angst" oder "Kopie von meinem Verhalten"? Bei anderen ist Sie locker und offen-> bei mir eher ruhig... Ich könnte natürlich abweisend auf Sie gewirkt haben durch meine Art und Sie ist deswegen zurückhaltend... Wir hatten in letzter Zeit viel Augenkontakt, haben uns denke mehr als freundlich angelächelt-> fast schon ein Flirt Nun ist das auf Arbeit so eine Sache und dann der Altersunterschied (der an sich kein Problem für mich ist)... So gesehen ist noch gar nichts passiert, aber ich muss oft an diese Frau denken... Ich weiß nicht wo ich stehe... Habe Sie deswegen nicht mehr so beachtet und Sie mich auch nicht daraufhin- nach meinem Gefühl. Doch ein "Hi" und ähnliches gibt es schon zwischen uns. Ist Sie nicht abgeneigt? Will Sie nur Ihren Marktwert testen oder ist es einfach nur Freundlichkeit? Soll ich so weitermachen? Soll ich die Karten auf den Tisch legen oder mich Ihr mental und körperlich annähern? Oder soll ich es Vergessen? Habe mal gelesen das ältere Frauen theoretisch den jüngeren Typen verführen sollten... Der Text ist doch ganz schön lang geworden von einem Natural AFC... Trotzdem schon einmal Danke an die Leser und für eventuelle Tipps Schöne Grüße
  14. Moin! Ich bin zur Zeit in der Probezeit in meinem Betrieb und Morgen ist bei uns Weihnachtsfeier. Ich hatte eigentlich vor dort die Praktikatin mit der ich in unserem Büro sitze zu gamen. Ist davon abzuraten? Wie sieht das aus wenn ich mich auf die Praktikantin stürze auf der Weihnachtsfeier? Gerüchte sind mir ja egal, aber kann das auch berufliche Folgen haben? Ist es in der Probezeit ratsam? Postet mal eure eigenen Erfahrungen in bzw. in was für Probleme ihr euch schon auf der Arbeit "geritten" habt :) Ich bin gespannt! MFG Taker
  15. Hi zusammen! Ich hab da ein paar Fragen an euch, wie ihr eure Zeit und euren Frame was "Zeit" angeht mit eurer Außenwelt kommuniziert. Zur mir: 21 Jahre alt (bald 22) Student und Selbstständig (habe seit ich 18 bin meine eigene Firma und bin am expandieren) Bin glücklich mit meiner Beziehung bis auf ein bestimmtes Drama von meiner Freundin, welches mich zum nachdenken bringt. Sie: Gerade 20 geworden, hat ihr Abi hinter sich und macht ab nächsten Monat ein Bundesfreiwilligenjahr. Klasse Mädchen, gibt sich echt viel Mühe in der Beziehung, hat momentan viel Zeit. Kennengelernt habe ich sie auf einem Geburtstag, verführt habe ich sie Nachts in einem Schwimmbad (nachts eingebrochen und unter freiem Sternenhimmel Wein getrunken ) Kommen wir zum Problem: Als ich sie kennengelernt habe, war ich einfach der abenteuerliche Typ, ich hab Regeln gebrochen, bin Risiken eingegangen und hatte einfach super viel Spaß mit ihr. Das "Game" wie man es als PUA nennt (ich nenne es einfach flirten) lief super In letzter Zeit (die letzten 2 Monate) muss ich etwas mehr arbeiten, als gewöhnlich, meist jeden Tag bis spät Abends. Das Wochenende halte ich mir immer möglichst frei und versuche die freie Zeit mit meiner Freundin zu verbringen. Ich bin gerade in so einer Phase, die wichtig für meine Firma ist, stehe praktisch vor dem Sprung vom Kleinunternehmer zur richtigen GmbH und nebenbei hab ich mir noch ein Auto gekauft. Das ist alles gut machbar, aber ich muss gerade jetzt recht viel arbeiten und bin viel unterwegs. Meine Freundin sagt, sie respektiert das, aber ich merke, in manchen Gesprächen in einem gewissen Unterton, dass da was nicht gut läuft. Es ist nun schon zwei mal eskaliert (richtiges Drama, was ich meiner Meinung nach ernst nehmen sollte) und sie hat mir klar gesagt, dass ich zu wenig Zeit habe oder es ging mehr so in die Richtung, sie würde es respektieren, aber ich würde ihr nicht das Gefühl geben mich in ihrer Gegenwart zu entspannen, sondern würde permanent an die Arbeit denken. Sie hätte so nichts von mir. Ebenso nervt sie mich während der Arbeit permanent mit SMS oder Anrufen, die nicht wichtig sind. Daran bin ich aber wahrscheinlich selbst schuld und deswegen kommen wir zum nächsten Teil. Gibt es unter euch welche, die auch viel arbeiten müssen oder weniger Zeit als der Durchschnitt für ihre Freundin haben? Wie händelt ihr das? Wie sollte man die Prioritäten legen bzw. was kann ich tun, dass ich weiterhin arbeiten und gleichzeitig eine glückliche Beziehung führen kann? Ein großes Problem ist bei mir, dass ich keine festen Arbeitszeiten habe, weil alles projektbasiert ist. Mal arbeite ich bis spät Abends, mal hab ich frei, mal hab ich vormittags Zeit, aber nachmittags nicht...mal ruft ein Kunde an und ich muss ihm helfen (weil ich Verantwortung für das Projekt trage)... ich glaube das ist das größte Problem. Vor allem muss ich mich auf meine Arbeit konzentrieren und kann nicht nebenbei bei Facebook chatten oder SMS schreiben, was viele Männer in ihrem Job vielleicht können (was auch ungewohnt für sie sein mag). Mein Gefühl sagt mir, dass ich meiner Freundin mehr deutlich oder klarmachen muss, wann ich arbeite und wann sie mich erreichen kann (kann sie immer wenn es wichtig ist). Wieviel Zeit verbringt ihr in der Woche mit eurer Freundin? Ich frage mich halt, ob ich hier der Böse bin der zu wenig Zeit hat, oder ob sie einfach Drama macht das nicht gerechtfertigt ist.
  16. m1kel

    PU @work?

    Hallo erstmal! Mein erster Thread! Kostet mich ein wenig Überwindung.. aber okay kommen wir zum Wesentlichen: Ich arbeite in einer relativ großen Behörde (über 2600 Mitarbeiter), wo sich auch jeden Tag viele "wichtige" Menschen aufhalten. Jedenfalls könnt ihr euch vorstellen, dass sich dort auch viele HBs herumtreiben. Zu meiner eigentlichen Frage: Wie spricht man auf Arbeit Frauen an? Ich meine es ist klar das man nicht jede Frau dort kennt, aber könnte das nicht rufschädigend sein und die Runde machen? Ich hoffe ihr erkennt das Problem.. LG m1
  17. Hallo Die Suchfunktion habe ich bereits benützt und ich habe ähnliche Themen gefunden, die mir leider nur gering weitergeholfen haben. Meine Situation: Ich bin 18 Jahre, Sie ist 28 Jahre jung. Wir arbeiten in der selben Firma. Wir Flirten ziemlich intensiv mit langen Blick Kontakten, kleinerem Körperkonakt und lächeln uns ständig an. Mein Problem: Sie hat seit 8 Jahren eine Beziehung. Der Altersunterschied ist ziemlich gross. Ich weiss nicht wie vorgehen. Fragen: Wie soll ich vorgehen? Weiterhin mit Blickkontakt etc Flirten, was kann ich noch tun? Ich bin zurzeit ziemlich planlos und weiss echt nicht weiter. Ich freue mich über jegliche Ratschläge. Grüsse L3mon.
  18. Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, habe mich jedoch schon mit dem Thema PU auseinander gesetzt und auch mehr erfolg bei Frauen dadurch erhalten. Ist schon super wenn man merkt das die Dinge die beschrieben werden wirklich gut bei den Frauen ankommen und es funktioniert. Nun zu meinem eigendlichen Thema, ich habe ich auf der Arbeit ein HB entdeckt die eine 8 ist und jetzt natürlich interesse. Zu der Situation: Ich arbeite in einem Konzernt mit über 1000 Mitarbeiterrn in meiner Niederlassung und Sie ist nicht in meiner Abteilung. Ich frage mich nur wie ich es bei ihr mit dem ansprechen angehen soll? Auf der Arbeit ist es doch irgendwie etwas anderes als im Supermarkt oder beim Feiern oder während einer Reise usw. Ebenfalls kann ich indirekt keinen Kontakt aufbauen da ich auf der Arbeit nichts mit ihr zutuen habe und wir in völlig verschiedenen Bereichen Arbeiten. Somit ist es erst mal nicht ohne weiteres möglich währende der Arbeit einen ersten Kontakt indirekt aufzubauen und dann weiterzu machen. Ebenfalls finde ich es anderes auf der Arbeit, weil es ja ein anderes Ambiente ist. Nicht so locker wie privat und nicht so ungezwungen. Die Arbeitskollegen befinden sich um einen herum und vieleicht würde sie somit garnicht so auf etwas reagieren wie sie es privat tuen würde. na ja wie auch immer , ihr wisst was ich meine Ich sehe sie eigendlich immer in der Kantine beim Mittag essen. Sie hat mich auch schon mit diesem "la la la Ohh wer bist du den fokosierten Blick angeschaut" Frage: Wie würdet ihr die Situaton angehen? Was würdet ihr mir raten? Nicht an die Arbeitssituation denken und einfach hingehen und genauso wie an irgendwelchen anderen Orten das Game spielen? Wenn ihr da ein paar Tipps hättet und mir helfen könnt wäre das super. Vieleicht war jemand von euch ja auch schonmals in der gleichen Situation. Vielen Dank Gruß Daniel
  19. Hallo zusammen! Ich werde hier einmal ganz kurz die vorliegende Situation schildern und dann ein bisschen Background schildern. Situation: Momentan bin ich im Auslandspraktikum am anderen Ende der Welt und habe gestern mit meiner Freundin geskypet. Nach ein paar lustigen Stories aus den letzten Tagen und dem normalen Austausch habe ich erwaehnt, dass ein Freund von mir gerade dabei ist, in ein Geschaeftsfeld einzusteigen, dass mich selber ungemein reizt. Er hat mir seine Idee geschickt und gefragt, was ich davon halte, beziehungsweise ob ich an so etwas Interesse habe. Hier hat sie vollkommen "zugemacht" und auf Nachfrage meinerseits kam die Aussage, dass "...sie sich Sorgen um mich macht". Die Sorgen sind auf der einen Seite gesundheitlicher Natur (Schlaf, Blutdruck) auf der anderen Seite sozialer Natur (ich sehe meine Freunde weniger) Nun haette ich gerne mal eine Meinung dazu, wie man in so einer Situation reagieren kann. Dazu ein bisschen Background: Background: In meinem Studium (letztes Drittel) an einer guten Uni aus diesem Bereich laeuft alles soweit glatt. Ich bin notenmaessig nicht perfekt, liege aber im besten Drittel. Neben meinem Studium arbeite ich in einem sehr spannenden und auch sehr gut bezahlten Werkstudentenjob. Vor circa einem Jahr habe ich zusaetzlich noch mit einem Kollegen ein Start-Up gegruendet. Das laeuft auch gut und inzwischen umfasst das Team fuenf Leute. Dieses Projekt ist laut ihr der Ausloeser fuer die Sorge. Man hat mir wohl angemerkt, dass ich oft geistig nicht so praesent war wie frueher und auch Freundinnen und Verwandte haben sie angesprochen, ob mit mir alles in Ordnung sei. Ich selber habe gemerkt, dass ich an der Grenze bin, diese war aber (bis auf wenige Ausnahmefaelle) in meinen Augen nicht ueberschritten. Dummerweise kommt noch dazu, dass ich ein recht blasser Typ bin, der aussieht wie der lebende Tod, wenn ich mal ein paar Tage zu wenig schlafe. Meine Argumentation fuer mich selber war immer, dass das Studium die Zeit ist, in der man gefahrenlos solche Sachen ausprobieren kann. Wenn ich die Firma jetzt an die Wand fahre? So what...Fuer mich ist vollkommen klar, dass solche Spaesse aufhoeren muessen, sobald eine Familie von (m)einem Gehalt abhaengt. Auch deswegen faende ich es spannend, jetzt noch einmal mit meinem Freund zusammen das andere Thema anzugehen. Mir ist bewusst, dass ich sehr leicht fuer Ideen zu begeistern bin, und oft ein wenig "sprunghaft" in solchen Themen bin. Frei nach Richard Branson: "Screw it, let's do it". Sie sieht das etwas anders: Jetzt ist die Zeit, in der man ohne Verantwortung leben kann und deswegen so viel wie moeglich Spass (=Freizeit) haben sollte. Meine Freundin ist der Meinung, dass ich diese Arbeitsweise und Haltung nicht ablegen kann und auch spaeter nicht der Typ sein werde, der bei einem spannenden Projekt um sieben aus dem Buero geht, nur weil Essen auf dem Tisch steht. Das scheint sie soweit akzeptiert zu haben, will aber, dass ich jetzt das Leben geniesse. Generelle Anmerkungen und konkrete Fragen: Die Beziehung an sich besteht seit acht Jahren, beide Mitte 20 und wir haben momentan (abgesehen von der Distanz) eine unglaublich tolle Zeit zusammen Nimm sie nicht ernst, sondern durch ist bei diesem Thema fuer mich keine Option. Wenn sich mein Partner ernsthaft Sorgen macht, gehoert das diskutiert Wie kann ich ihr ein wenig die Sorge nehmen? Beziehungsweise macht das ueberhaupt Sinn (oder sollte ich einfach wirklich radikal ein paar Themen streichen)? Ist das Problem fuer sie wirklich meine Gesundheit (mein Sozialleben), macht sie sich Sorgen, dass ich auch bei ihr "sprunghaft" handeln koennte oder steckt das Ganze eher in der Sorge, ich koennte irgendwann meinen materiellen Status aufgeben, um irgendeine Schnappsidee durchzuziehen? Ueber jede Art von Anmerkung freue ich mich natuerlich sehr und gebe natuerlich gerne weiter Auskunft zum Thema. Ich habe einfach versucht, dass hier halbwegs im Rahmen zu halten. Herzliche Gruesse in die Heimat hideandseek
  20. Einen wunderschönen Guten Tag zusammen, seit 6 Monaten habe ich eine neue Arbeitsstelle. Seit ca. 2 Monaten verstehe ich mich dort mit einer Arbeitskollegin sehr gut und ich könnte mir durchaus mehr als Freundschaft mit ihr vorstellen. Problem an der ganzen sache ist, sie wird den Betrieb in 2-3 Monaten verlassen um zu studieren was mir nicht mehr allzuviel Zeit gibt. Ich habe sie bereits gefragt ob wir mal nach der Arbeit was zusammen machen. Darauf meinte sie das es an Wochenenden wegen ihrem Sportverein immer schlecht ist, aber man ja in der Woche nach Arbeit mal was zusammen + 2 andere Kollegen machen kann. Dazu kam es bis jetzt noch nicht, ich bin da bisher aber auch nicht weiter drauf eingegangen. Ich will auch nicht "needy" oder so rüber kommen, drum hab ich in die Richtung bisher auch noch nichts weiteres versucht. Nun meine Frage, da sie ja anscheinend (erstmal?) nichts mit mir alleine machen will muss ich mir irgendwas überlegen wo noch 2 andere dabei sind, man sich aber evt. trotzdem etwas "näher" kommen kann. Ich habe allerdings keine Idee was man da machen könnte, bzw. welche weitere vorgehensweise am sinnvollsten wäre. Oder wäre es sogar am sinnvollsten zu warten bis sie den Betrieb verlassen hat und sie danach nach einem Date zu fragen? Über tipps,anregungen etc. würde ich mich sehr freuen :) Gruß
  21. folgender artikel soll euch motivieren: http://diepresse.com...me%252Findex.do